Bücher mit dem Tag "blutsauger"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "blutsauger" gekennzeichnet haben.

87 Bücher

  1. Cover des Buches Der Ruf der Trommel (ISBN: 9783426518267)
    Diana Gabaldon

    Der Ruf der Trommel

     (866)
    Aktuelle Rezension von: lauri2001

    Nachdem Claire und Jamie in der "neuen Welt" angekommen sind, versuchen sie dort so gut es geht Fuß zu fassen. Dabei stoßen sie natürlich auf einige Probleme. Auch Brianna und Roger versuchen mit der neuen Situation umzugehen. Doch bei ihrer Recherche von der sie einfach nicht ablassen können, finden sie etwas raus, was sie auf eine gefährliche Mission bringt...

    Auch der vierte Band der Reihe konnte mich überzeugen. Die vielen Seiten schrecken zwar zunächst etwas ab, aber durch den leichten, flüssigen Schreibstil kommt man schnell durch. Wir kennen Claire, Jamie, Roger und Brianna jetzt schon sehr gut und es ist beim lesen, als würde man sich mit alten Freunden treffen. Es kommen auch wieder alte Bekannte vor, sowie zahlreiche neue, spannende Figuren. Ich finde es jedes Mal wieder interessant, wie das Leben damals so war und wie gut Claire und Jamie jedes mal mit den vielen Problemen zurechtkommen. Es wird nie langweilig mit den beiden, obwohl manche Stellen recht langatmig sind, aber das gehört irgendwie schon fast dazu. Ich bin gespannt auf die anderen Teile :)

  2. Cover des Buches Blutsschwestern (ISBN: 9783802582011)
    Richelle Mead

    Blutsschwestern

     (1.959)
    Aktuelle Rezension von: readingkoalas

    Ich habe das Buch vor einigen Jahren bereits gelesen. Die Reihe habe ich danach nicht weiter verfolgt, obwohl ich damals sehr begeistert gewesen bin. Dieses Mal jedoch gefiel es mir nicht so gut.

    Die Grundthematik ist eigentlich ganz nett. Für Fantasyfans dürfte eine Vampire-Schule wie ein Klischee erscheinen, aber ich mochte die Idee und den Einfallsreichtum dahinter. Rose als Protagonistin fiel mir allerdings gerade zu Beginn des Öfteren unangenehm auf. Sie war eine Rebellin durch und durch, was ich nicht unbedingt negativ bewerten würde. Dass ihre Gedankengänge jedoch oft nicht mit ihren Handlungen zusammenpassten, nervte mich schon eher. Ständig trieb sie ihre Gedanken in eine Richtung, wie sie ihren Mitschülern oder den Lehrern in den Hintern treten würde. In die Tat setzte sie das jedoch nie und dachte dann, nachdem sie zuvor eine gedankliche große Klappe gehabt hatte, an die möglichen Konsequenzen. Das war ja grundsätzlich vernünftig. Dieses Hin und Her springen war aber wirklich nicht nötig.

    Der zweite Teil des Buches gefiel mir jedoch mit jeder Seite besser. Die Spannung wurde immer weiter aufgebaut, Geheimnisse wurden aufgedeckt und schwierige Beziehungen beleuchtet. Das Ende war mir zwar schon bekannt, aber damals war ich wirklich schockiert.

    Ich freue mich jetzt wirklich auf Band 2 und bin gespannt, ob die Reihe mich wieder in ihren Sog ziehen kann.

    Bewertung: 3,5 von 5 Sterne.

     

    Instagram: @zeilenmelodien

  3. Cover des Buches Das Buch ohne Namen (ISBN: 9783404165162)
    Anonymus

    Das Buch ohne Namen

     (632)
    Aktuelle Rezension von: biscoteria85

    Kommt ein Mann in die Bar, will einen Bourbon haben. Minuten später sind alle in der Bar tot.

     

    Beginnt wie ein schlechter Scherz ohne Pointe, ist aber der Start einer tollen Reihe, die ein ist, vor allem nicht immer ganz ernst zu nehmen.

    In Santa Mondega, passierte genau so was vor fünf Jahren. In einer Bar und anschließend in der ganzen Stadt, wurden über 300 Menschen und andere Wesen getötet. Die kleine Stadt, die einer Westernstadt ähnelt, hat eine sehr gemischte Gemeindet aus Menschen, Vampiren und Werwölfen.

     

    Schuld daran war der Bourbon Kid. Ein Killer der diesen Alkohol trinkt und nun als Legende gilt. Denn seit damals hat ihn niemand mehr gesehen und jeder des es tut, der stirbt. In diesem ersten Teil ist es das „Buch ohne Namen“ was vordergründig ist. Ein Buch welches dem Leser den Tod bringt und daher nicht gelesen und am besten in die Hände von jemanden fällt. Was es genau mit dem Buch auf sich hat und wer der Autor ist, der nur als Anonymus draufsteht, werden wir in den späteren Teilen erfahren.

     

    So ist eine weiter Storyline, dass es sich um die Sonnenfinsternis handelt die nun ansteht und die Macht des blauen Steines „Auge des Mondes“ aktiviert werden kann. Dieser Stein wurde von der Mönchsinsel Hubal gestohlen und die dortigen Mönche wollen das Teil wiederhaben.

     

    So kommt die Sonnenfinsternis und die Vampire sehen die Chance auf ein großes Buffet, die Werwölfe wollen mitspielen und die Mönche ihren Stein finden. Da kommt dann er, die Legende, und mischt auch noch kräftig mit.

     

    Dieses erste Buch der Reihe, zeigt das die Leser keinen klassischen Western, Horrorstreifen, Fantasy oder Krimi erhalten. Sie bekommen mehr, viel mehr. Sie bekommen eine bunte Mischung von allem. Einen sehr herben, schwarzen Humor der echt deftig ist (und was ich toll finde), mit Charakteren die nicht sympathisch sind, sondern Arschlöchern, die aber so authentisch sind das es einfach passt. Verdammt viel Blut und Innereien werden im Blut verteilt. Damit sollte man umgehen können.

     

    Das Buch ist einfach ein tolles Gesamtpaket und verlangt einfach das man sich auf die Geschichte einlässt und dass man der Story den Raum gibt den es braucht. Zudem man keine Liebesgeschichte oder Wir-sind-alle-Freunde erwarten darf. Für mich eine der besten Reihen welche ich in den letzten zehn Jahren gelesen habe.

  4. Cover des Buches Twilight (ISBN: 9780316015844)
    Stephenie Meyer

    Twilight

     (1.375)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich muss mich hier mal als Twilight-Fan outen 😂🙈 Bei vielen sind ist das Thema eher negativ konnotiert. Jedoch finde ich immer noch, dass die Bücher wirklich großartig sind! Ich kannte bis zu dem Zeitpunkt die Geschichte Mädchen verliebt sich in Vampir noch nicht, auch wenn es im Nachhinein große Ähnlichkeiten mit Vampire Diaries gibt. 

    Trotzdem ist die Geschichte sehr angehen geschrieben, die Autorin geizt nicht an Spannung und Liebe und es wurde damit eine so schöne Welt erschaffen.  Ich lese die Bücher immer noch gern und versinke in der Welt. Und wenn jemand es negativ kommentiert, ist meine erste Frage immer: Hast DU denn die Bücher gelesen oder nur die Filme geschaut? - da werden die meisten immer ganz schnell still, weil ich finde für ein Urteil über die Bücher, sollte man sie auch gelesen haben! 

    Falls ihr die Bücher noch nicht gelesen haben solltet: Lest es! Auch wenn ihr Vorurteile habt. Die Bücher sind wirklich der Hammer und bieten absolutes Suchtpotenzial. Versucht es wenigstens mit dem ersten Band, denn ihr werdet in eine Welt eintauchen, die man nur lieben kann 🥰

    Und an alle, die die Bücher schon gelesen haben: Lest sie nochmal 😉 bei dieser Reihe lohnt es sich immer!

  5. Cover des Buches Black Dagger - Nachtjagd (ISBN: 9783453532717)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Nachtjagd

     (1.835)
    Aktuelle Rezension von: Elisabeth_Scheibmair

    Im ersten Band "Nachtjagd" der "Black Dagger" Reihe von J. R. Ward geht es um eine Bruderschaft von Vamipiren, die um ihre Existenz kämpfen müssen. Dabei bekommt Wrath, der Anführer, die Aufgabe auf die Tochter eines Kameraden zu achten. Durch diese Aufgabe kommen Elisabeth, die nicht genau weiß, wie ihr geschieht, und Wrath sich näher als eigentlich geplant.

    Das Buch ist wirklich gut und trotzdem hat es mich wahnsinnig genervt, dass ein dauerhafter Personenwechsel darin vorkommt. Einmal aus der Sicht von Elisabeth, dann auch der Sicht von Wrath, dann aus der Sicht von einem Feind, und und und... Ich war anfang oft sehr verwirrt, bis ich endlich in den Schreibstil hinein gekommen bin.
    Auch die ganzen Eigenbegriffe haben mich immer wieder aus dem Lesefluss gebracht, da ich ständig im Begriffsverzeichnis nachlesen musste.
    Die Geschichte an sich war wirklich spannend, wenn man sich an den Sichtwechsel und an die Fachbegriffe gewöhnt hat.

  6. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelskuss (ISBN: 9783802582745)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelskuss

     (836)
    Aktuelle Rezension von: DawnWoodshill

    "Engelskuss" ist der Auftakt der Reihe "Die Gilde der Jäger" von der Autorin Nalini Singh. 


    Ich habe bisher noch nichts von der Autorin gelesen, jedoch bin ich wirklich begeistert. Die Autorin hat eine ganz eigene Welt erschaffen, in die man sich leicht reindenken konnte. 


    Ehrlicherweise muss ich jedoch sagen, dass das Cover mich nicht wirklich anspricht. Alleine wäre ich wohl nicht auf die Idee gekommen, dieses Buch zu lesen jedoch wurde es mir empfohlen und dafür bin ich wirklich sehr dankbar.


    Elena Deveraux ist eine wirklich taffe Protagonistin. Sie hat auf so ziemlich alles eine schlagfertige Antwort und lässt sich von niemanden kleinkriegen. Weder von Vampiren noch von Engeln. Und schon gar nicht von Erzengeln. Als jedoch genau ein solcher ihre Hilfe als Gildenjägerin benötigt, beginnt eine spannende Jagd. Denn Elena ist eine ziemlich gute Jägerin, jedoch eigentlich nur für Vampire. Der Erzengel aber benötigt ihre Hilfe für etwas anderes. Und wenn ein Engel dir  etwas sagt, dann hast du dem auch Folge zu leisten. 

    Mir hat die ganze Geschichte wirklich unheimlich gut gefallen und ich bin wirklich gespannt wie es weitergehen wird.

  7. Cover des Buches Dracula (ISBN: 9783596512324)
    Bram Stoker

    Dracula

     (918)
    Aktuelle Rezension von: alinaslibrary

    Ich habe Dracula letztes Jahr gelesen und hatte erwartet, dass es zwar ein interessanter, aber doch eher trockener Klassiker wird, weil ich mir unter einem Briefroman zu der Zeit nicht so viel vorstellen konnte. Ich wurde sehr positiv überrascht! Das, obwohl es ein Briefroman ist, man als Leser der Handlung trotzdem so gut folgen konnte und den roten Faden nicht verlor hätte ich nicht gedacht. Es war sehr atmosphärisch und eindringlich geschrieben, ab und zu auch etwas düster und der Spannungsbogen wurde die ganze Zeit über sehr gut gehalten. Am Ende habe ich nur bedauert, dass ich es nicht schon viel früher gelesen habe und das heutzutage Bücher in dieser Form  und mit diesem Klassiker-Schreibstil nicht mehr geschrieben werden.

  8. Cover des Buches Kinder des Judas (ISBN: 9783426637685)
    Markus Heitz

    Kinder des Judas

     (675)
    Aktuelle Rezension von: Michelly

    Die "Kinder des Judas" ist der Auftakt einer Vampir-Trilogie und alle drei Bücher gehören zum "Pakt der Dunkelheit". Die Kinder des Judas wird meines Wissens offiziell als Band 3 gehandelt des Paktes der Dunkelheit, ich habe allerdings die anderen Bände vorher nicht gelesen und ich hatte keine Probleme die Geschichte zu verstehen.

    Markus Heitz liefert uns hier einen soliden Vampir-Roman mit viel Spannung, Action und Blutvergießen. Mitunter sind die Szenen recht brutal, aber nicht niveaulos oder billig. Ein hochwertiger Vampirroman ohne den bekannten Kitsch, abwechslungsreich und mit einigen Tempowechseln in der Geschichte. Es gibt einen ordentlichen Spannungsbogen, was die Geschichte sehr kurzweilig macht.

    Die Protagonistin Sia ist sehr gut dargestellt, kann ich das Wort "authentisch" benutzen, obwohl sie eine Vampirin ist? Mir gefällt die Figur ausgesprochen gut, eine mitunter brutale Kämpferin mit sehr schön ausgearbeiteten menschlichen Zügen und überraschend viel Herzwärme. Auch die Figuren um Sia herum sind gut ausgearbeitet und gestalten so eine abwechslungsreiche und fesselnde Geschichte. Der Schreibstil ist locker und flüssig.

    Ich hatte bisher noch keines der Bücher von Markus Heitz gelesen, war aber so begeistert, das ich mir gleich Band 2 und 3 der Trilogie gekauft habe. Wer Vampire mag, dem kann ich den Roman nur ans Herz legen.

  9. Cover des Buches Der Kinderdieb (ISBN: 9783426506882)
    Brom

    Der Kinderdieb

     (604)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    In "Der Kinderdieb" begleiten wir zum einen Nick, der Probleme mit seiner Mutter und den Untermietern von ihnen, die brutale Drogendealer sind. Nick begegnet Peter, der ihm hilft und ihn nach Avallon bringt. Dort sieht sich Nick einer magischen, aber auch sehr brutalen Welt gegenüber. 

    Ich fand diese Adaption der Peter Pan Geschichte gelungen, auch wenn sie tatsächlich in eine ganz andere Richtung ging, als ich zuerst vermutete. Die Geschichte ist sehr brutal, was sehr gut zu der Welt Avallon passt. Generell ist die Geschichte sehr mythisch und beinhaltet viel mehr als nur die Geschichte rund um Peter Pan. 

    Alles in allem eine gelungene Adaption, die viele Überraschungen bereit hält. 

  10. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht (ISBN: 9783570304976)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht

     (1.238)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Elena Gilbert ist der Superstar an ihrer Highschool. Sie hat ihre Clique und die Groupies der Clique. Als Stefan Salvatore an der Schule auftaucht wendet sich plötzlich das Blatt. 

    Sie, die sonst jeden 'rumkriegt, blitzt plötzlich ab. Stefan zeigt absolut kein Interesse und darüber hinaus scheint er ein großes Geheimnis zu haben.


    Durch Covid-19 habe ich mich bei Netflix durchgezappt und bin bei Vampire Diaries hängen geblieben. War mir dann jedoch auf Dauer etwas zu  naiv-amerikanisch. Deshalb habe ich mir die Bücher besorgt und schau mal, wie die so sind. Das erste Buch fand ich recht lieb, für Teenies passend. Abweichend von der Serie.

  11. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung (ISBN: 9783570304983)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung

     (978)
    Aktuelle Rezension von: denisneeze

    Ich habe dieses Buch wirklich gern gelesen, und es auch an nur einem Tag durchbekommen, jedoch war ich am Ende des Buches schon ziemlich perplex wie schnell die Handlung doch voran geht. Da ich zuerst die Serie gesehen habe, habe ich auch damit gerechnet dass die Buchreihe etwas Zeit braucht um sich zu entwickeln. Dies war dann aber nicht so und man merkt schnell, dass sich die Serie in vielen Bereichen echt in die Länge zieht, was ich aber gar nicht so schlecht finde. Trotzdem ist es ein sehr gutes Buch und angenehm zu lesen.

  12. Cover des Buches Biss zur Mittagsstunde (ISBN: 9783551316615)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mittagsstunde

     (7.497)
    Aktuelle Rezension von: chillbibliophie

    INHALT: 

    Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden! Doch nach einem kleinen, aber blutigen Zwischenfall findet er ein jähes Ende. Edward muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, nur die Freundschaft zu Jacob gibt ihr Kraft. 

    REZENSION:

    Das Buch ging nicht lange nach dem Ende des ersten Buches weiter.

    Da Bella daraufhin viel mehr Zeit mit Jacob verbrachte kam zwischen ihnen auch eine tiefere Verbindung auf die in den Büchern super beschrieben ist.

    Dann passierte nicht so viel. 

    Gegen Ende hin war wieder sehr viel los und ich war wieder in den Seiten gefangen. und 

  13. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.601)
    Aktuelle Rezension von: lion1381

    Klappentext:

    Der Beginn der packenden Liebesgeschichte zwischen Edward und Bella von Spiegel-Bestseller-Autorin Stephenie Meyer

    »Es gab drei Dinge, deren ich mir ganz sicher war: Erstens, Edward war ein Vampir. Zweitens, ein Teil von ihm - und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war - dürstete nach meinem Blut. Und drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt.«

    Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennenlernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben …

    Dies ist Band 1 der international erfolgreichen »Biss«-Saga. Alle Bände auf einen Blick:

    Biss zum Morgengrauen
    Biss zur Mittagsstunde
    Biss zum Abendrot
    Biss zum Ende der Nacht
    Biss zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner

    Am 04.08.2020 erscheint Band 5 »Biss zur Mitternachtssonne« der weltweit geliebten Fantasy-Romance-Serie - endlich erfahren wir die Geschichte aus Edwards Sicht!


    Meine Meinung:

    Ich habe den Fehler gemacht zuerst die Filme zu sehen...

    Vielleicht fand ich das Buch daher im Vergleich so gut. Ich habe es an einem Stück verschlungen und geliebt. Allerdings irgendwie auch kitschig... obwohl ich es diesmal eigentlich okay fand. 

    Was soll ich sagen?! Ich fand es sehr gut, werde auch noch die anderen Bücher lesen.

    Besonders kann ich die Bücher zum Film empfehlen. Ist ziemlich cool in der Mitte noch Fotos zu anschauern zu haben.

    Bitte sagt mir hier ist jemand der Film-Edward genauso hasst wie ich!!!

    Bewertung und Fazit:

    Auch wenn euch der Film nicht gefallen hat, würde ich euch empfehlen das Buch zu lesen.

  14. Cover des Buches Strange Angels - Verflucht (ISBN: 9783426283455)
    Lili St. Crow

    Strange Angels - Verflucht

     (160)
    Aktuelle Rezension von: Stern86schnuppe
    Leider habe ich mir von dem Buch und der Thematik deutlich mehr versprochen.  Eigentlich liebe ich Bücher, die von Werwölfen, Vampiren und co. handeln. Doch von diesem bin ich leider sehr enttäuscht und nun auch nur noch halb so traurig, dass der 3. Teil nicht auf Deutsch erschienen ist.
    Die Protagonistin, Dru, ist noch ein Teenager. Jedoch geht sie seit Jahren mit ihrem Vater auf die Jagt nach den Monstern der Nacht, die aus der Echtwelt stammen. Nach seinem plötzlichen Tod und wieder auftauchen als Zombie muss sie ihn selbst ein zweites mal töten und das auch noch im eigenen Wohnzimmer. Sicher mag dies eine traumatische Erfahrung, besonders für einen Teenager sein. Doch als sie nun plötzlich auf sich gestellt ist, verhält sie sich völlig unlogisch und schlimmer, als jemand, der zuvor nie etwas mit der Echtwelt zutun hatte.  Selbst ihr Retter in der Not, der versehentlich zu einem Loup Garou gemacht wird, verhält sich schlauer, als Dru.
    Zu dem holprigen Schreibstil und den unzähligen unnützen Gedankengängen von Dru, wird plötzlich noch ein riesen Geheimnis um ihre Person gemacht, welches an der Stelle der Geschichte mehr als nur unpassend wirkt. Besonders, da ihr zweiter Retter in die Not, Dru scheinbar auch noch als Köder benutz und statt sie zu retten, den Bösen direkt an die Haustür liefert und sie ohne nachzudenken hinein läuft und  sich als "Fastfood" zur Verfügung stellt, obwohl sie es als Jägerin oder bisherige Jäger Gehilfin doch besser wissen sollte.


    Ich habe mir von dem Buch deutlich mehr versprochen. Die Story hat sehr viel Potenzial. Leider ist die Umsetzung nicht besonders gut gelungen.  
  15. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - In der Schattenwelt (ISBN: 9783570305003)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - In der Schattenwelt

     (795)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Elena ist tot und in Fell's Church geht das Leben, für die meisten, normal weiter. Bei einem Mädelsabend versuchen Bonnie und Meredith mit Elena in Kontakt zu treten und es gelingt ihnen auch. Doch der Abend hat ungeahnte Folgen.

    Bonnie ersucht Stefan um Hilfe, der auch prompt von Italien kommt, mit Damon im Schlepptau. Doch Fell's Church hat es nun mit einer ganz anderen Macht zu tun, und die Salvatore Brüder brauchen jede Hilfe die sie kriegen können.

    Wer ein Happy End zu Teil 3 braucht ist hier richtig. Die Geschichte ist gut geschrieben und spannend und am Ende auch abgeschlossen. Die Autorin hat wohl beschlossen nach der ersten Trilogie doch noch ein frohes Ende nachzuliefern.

    Ich muss noch überlegen, ob ich die restlichen 9 Bände auch noch lesen werde, da die Geschichte, laut den Klappentexten, wohl sehr langatmig wird - mal sehen.

  16. Cover des Buches Biss zum Ende der Nacht (ISBN: 9783551316639)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Ende der Nacht

     (6.068)
    Aktuelle Rezension von: Maries_Lesezimmer

    °Inhalt° 

    Den Inhalt werde ich hier nicht angeben, da er die Teile davor spoilern würde. 

    °Meinung° 

    Ich fand den letzten Teil auch wieder toll und er ist echt nicht schlechter als die Vorherigen, im Gegensatz zu anderen Buchreihen. Er ist mit einem leicht leserlichen Schreibstil geschrieben und es wird nie langweilig. Ich muss sagen, dass ich aufgrund von Instagram, TikTok und meiner besten Freundin, danke dafür, schon echt viel über diesen Band gewusst habe. Überraschender Weise sind aber all diese Sachen in der ersten Hälfte des Buches geschehen. Daher würde es dann auch für mich nochmal spannend. Das Buch würde ich mir nicht wegen des Covers kaufen, es passt jedoch zum Inhalt des Buches. 

    °Fazit° 

    Ich empfehle euch die Reihe echt, weil ich auch nach Beenden des letzten Bandes in meinem Bett gesessen bin und mir gedacht habe, was ich jetzt noch mit meinem Leben machen solle. (Es geht mir übrigens öfters so.) Von mir bekommt auch dieser Band 5 von 5 Sternen. 

  17. Cover des Buches Blutsommer (ISBN: 9783499257278)
    Rainer Löffler

    Blutsommer

     (401)
    Aktuelle Rezension von: San1973
    In einer Wanderbuch Reihe von Recensio Online durfte ich das Buch Blutsommer lesen. Inhalt: Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt. Der „Metzger „ treibt sein Unwesen. Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert.. Fazit: Es ist wieder ein mehr als gelungenes Buch. Ich wurde nicht enttäuscht. Mega spannend, bis zum Schluss. Ich bin absolut begeistert. Herr Löffler, Sie haben es wieder geschafft. Dieses Buch kann man nicht zur Seite legen. Klasse. Sehr empfehlenswert
  18. Cover des Buches Black Dagger - Todesfluch (ISBN: 9783453533059)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Todesfluch

     (744)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Die Geschichte von Vishous und Jane geht weiter.
    Den zweiten Teil der beiden fand ich sogar noch besser als den vorherigen.
    Auch hier erfährt man einiges über Vishous Vergangenheit und warum manche Dinge dann so gekommen sind, wie sie gekommen sind.
    Das Ende hat mich tatsächlich überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, außer das es ein großartiges Buch und eine tolle Reihe ist.

  19. Cover des Buches Der Fürst der Finsternis (ISBN: 9783442469215)
    Anne Rice

    Der Fürst der Finsternis

     (462)
    Aktuelle Rezension von: diepersephone

    Anne rice schafft eine so unverkennbare Atmosphäre das ich sofort hineingesaugt werde und auch direkt blind erkennen würde das es von ihr ist. All ihre Bücher kann ich uneingeschränkt empfehlen. Wer keine Lust auf Vampire hat fährt auch gut mit den Hexen (wobei die Reihen auch miteinander verbunden werden) und einen werwolfroman gibt es auch... also wer büche liebt mit einem hohen Maß an Atmosphäre, spannenden Geschichten und coolen Orten kommt hier auf seine Kosten!

  20. Cover des Buches Das Buch ohne Staben (ISBN: 9783404206407)
    Anonymus

    Das Buch ohne Staben

     (232)
    Aktuelle Rezension von: Anneja

    Nach meinem ersten Abenteuer mit „Das Buch ohne Namen“, wollte ich einfach wissen, wie die Geschichte rund um Bourbon Kid und Santa Mondega weiter geht. Schon vorab stellte ich mich darauf ein, eine ganze Menge irre Sachen zu erleben und wurde natürlich nicht enttäuscht. Allerdings hatte ich bei diesem Band deutlich mehr zu meckern. 


    Doch erst einmal die guten Nachrichten, denn allein von der Handlung her, war dieser Teil deutlich leichter gestrickt, als sein Vorgänger. Dies lag vor allem daran, das es diesmal wirklich hauptsächlich um Bourbon Kid ging. Diesmal durfte man nämlich erfahren, wie Bourbon Kid überhaupt zu Bourbon Kid wurde und wer er früher einmal war. Allein dies war schon Spannung pur, auch wenn es hin und wieder doch recht emotional wurde.


    Doch Bourbon Kid war nicht allein, denn viele aus dem Vorgänger bekannte Charaktere waren wieder mit am Start und sorgten für ordentlich Remmidemmi. Allerdings fing hier auch mein Problem mit der Geschichte an. Ab der Hälfte blickte ich einfach nicht mehr bei den Charakteren durch und konnte Namen nicht mehr auseinander halten. Dadurch konnte ich schließlich so manchen Mensch nicht von Vampir, Mumie & Co. auseinander halten. Einzig Dante und Kasey waren außer Bourbon Kid noch korrekt zuzuordnen, aber dann hörte es auch schon auf. 


    Somit nahm ich zwar alles wahr, konnte es aber nicht den richtigen Gruppen zuordnen. Spannend war es trotzdem, was einfach am Schreibstil selbst lag. Hier flutschte mir die Geschichte förmlich aus den Händen, denn sie war wie ein gut geöltes Uhrwerk. Jedes Kapitel erzählte einen Abschnitt, wodurch ich die mit Bourbon Kid oder eben auch Danta und Kasey gut auseinander halten konnte. Zudem sollte man sich darauf gefasst machen, das Dinge erliest, welche man wahrscheinlich noch nirgends erlesen durfte. Aber genau das macht die Reihe aus. 


    Zwischendurch habe ich auch mal in das Hörbuch hineingehört und kann dieses ebenfalls sehr empfehlen. Stefan Kaminski erschuf für jeden Charakter eine individuelle Stimme, welche der ganzen Handlung ordentlich Pep gab. 


    Dieser Band spaltete meine Gefühle. Zum einen war er wirklich interessant und unglaublich lustig, aber eben auch verwirrend und irreführend. Ich hoffe man versteht meine Zurückhaltung bei der Vergabe von Informationen zum Inhalt, aber ich bin der Meinung, dass man diese Geschichte einfach selbst erleben muss. Allerdings sollte man ein gutes Gedächtnis für Namen haben, denn von denen gibt es im Buch reichlich. 

  21. Cover des Buches Mein fahler Freund (ISBN: 9783608939149)
    Isaac Marion

    Mein fahler Freund

     (152)
    Aktuelle Rezension von: Magnus_Bane

    Es ist eigentlich eine klassische Liebesgeschichte, wie wir sie alle kennen. Mädchen verliebt sich in Junge. Junge verliebt sich in Mädchen, kann aber nicht mit ihr zusammen kommen, weil er ein Zombie ist. Moment, was? Ja, ihr habt richtig gelesen. Hier wird die "Romeo und Julia"-Geschichte mal ganz anders erzählt. Unmögliche Liebesgeschichten kennen wir ja bereits von Vampiren, Elfen, Werwölfen und sogar Drachen. Aber Zombies? Ich war auch zuerst misstrauisch, ob das funktionieren kann, aber das Buch hat mich schnell eines besseren belehrt. Es wird sehr gefühlvoll geschrieben, wie sich die Liebesbeziehung zwischen R und Julia entwickelt, und vor welche Probleme es sie stellt. Es lohnt sich wirklich sie zu lesen!

  22. Cover des Buches Ball der Versuchung (ISBN: 9783401064710)
    Rachel Caine

    Ball der Versuchung

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Miii

    Gefährlicher Besuch findet sich in Morganville, der die Leute den Atem anhalten lässt. Bishop taucht auf, ein gefährlicher Vampir, der dafür sorgt, dass selbst Feinde sich zusammenschließen. Und plötzlich flattern Einladungen für einen Maskenball, zu dem Vampire menschliche Begleiter holen sollen…

     

    Ich muss gestehen, dass in diesem Teil der Spannungsbogen ein wenig nach oben gestiegen ist. Der Fokus flaut endlich mal ein wenig von Claire ab, stattdessen ist Michael ein bisschen im Vordergrund bzw. die Frage, wie er mit seinem Vampirleben klarkommt. Vor allem da man jetzt langsam veränderte Züge an ihm bemerkt. Es ist die Vampirseite, die jetzt zwischendurch Oberhand gewinnt.

    Auch Myrnin ist ein unglaubliches Highlight. Eine richtig interessante Persönlichkeit und vor allem bei ihm frage ich mich, ob und wie er sich weiterentwickeln wird.

     

    Eine weiterer Spannungsaufbau ist natürlich der Maskenball. Aber hier finde ich, dass Claire und Eve ziemlich überreagieren. Beide haben genug erlebt um eigentlich ahnen zu können, dass es sicherlich einen Grund haben wird, warum Michael sich dazu entschließt Monica statt Eve mitzunehmen oder weshalb Shane nicht darüber reden will.

    Generell dieses ständige Schmollen wenn einer „ausgeschlossen“ wird oder nicht sofort über alles ins Bild gesetzt wird, ist unglaublich nervig. Vor allem bei Claire, die sich grade in solchen Fällen wie ein pubertierendes Kleinkind aufführt.

     

    Das Buch endet mit einem ziemlichen Cliffhanger und weckt im Gegensatz dazu auf jeden Fall sehr viel mehr Neugier auf die weiteren Teile als seine Vorgänger. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

  23. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (6.899)
    Aktuelle Rezension von: chillbibliophie

    INHALT:

    Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte. 

    REZENSION:

    Mir gefiel wie schnell die Spannung aufgebaut wurde. Der Konkurrenzkampf zwischen Jake und Edward war sehr gelungen geschrieben. Man merkte einfach wie sehr sich Bella hin und her gerissen fühlte. Jede Seite war wieder ein Vergnügen und vor allem das Ende war super. 

    Ich fand auch einige Szenen zwischen Edward und Jake sehr schön, da man einfach sah wie sehr beide Bella lieben. 

  24. Cover des Buches Die Radleys (ISBN: 9783499255274)
    Matt Haig

    Die Radleys

     (268)
    Aktuelle Rezension von: n8eulchen

    Die Geschichte beginnt an einem Freitag, mit einem Auszug aus dem "Handbuch für Abstinenzler". In Bishopthorpe wohnen die Radleys und sie sind alles andere als normal. Wir lernen zuerst die Charaktere
    kennen. Mutter Helen hat ständig Kopfschmerzen, kümmert sich aber liebevoll um die beiden pubertierenden Kinder Rowan und Clara. Am wichtigsten ist ihr ein ganz normales, unauffälliges Leben
    zu führen. Vater Peter denkt oft an die alten Zeiten zurück und hat seine Zweifel, ob dieses normale Leben das richtige für seine Familie ist. Aus Liebe fügt er sich aber Helens Wunsch. Auch die Kinder sind kränklich. Rowan hat ständig Ausschlag, sowieso eine extrem empflindliche Haut, Schlafstörungen und Albträume. Clara will sich unbedingt vegan ernähren, leidet aber unter ständiger Übelkeit und sieht dabei so blass aus wie der Tod persönlich.
    Trotz aller Beschwerden fügen sie sich in die Gesellschaft, essen mit den Nachbarn und leben ein typisches (Teenager)leben. Bis Clara abseits einer Party von Stuart Harper belästigt wird und sie während ihrer verzweifelten Verteidigung instinktiv zubeißt.


    Die Handlung an sich, ist nichts besonderes. Sie beschreibt eben den Alltag eines Vampirs, der kein Vampir sein will. Auch die Vorkommnisse waren nicht sonderlich überraschend.
    Liest man "nur" eine Vampirgeschichte, ist es eine ziemlich unaufregende. Kann man aber zwischen den Zeilen lesen und erfasst man das eigentliche Thema, mit dem sich Matt Haig hier beschäftigt, ist allein die Idee, diese beiden gegensätzlichen Komponenten zu verknüpfen einfach nur großartig.

    Wie man es von Matt Haig gewohnt ist, wird über dreiviertel der Geschichte das "Ist" erklärt, um es dann auf den letzten Seiten komplett umzukrempeln und eine überraschende Wendung zu erhalten, die dann in einem Ende mündet, mit dem alle offenen Fragen auf kleinstem Raum beantwortet werden. 

    "Dieses Buch habe ich aus der Bücherei ausgeliehen, dort wurde es als ""Horror"" ausgezeichnet, gelistet wird es im Genre Fantasy. Ich finde beides nicht so richtig treffend, wobei Vampire, was die Radleys nunmal sind, natürlich ein Produkt der Fantasy darstellen.
    Matt Haig schreibt in diesem Buch darüber, warum das Anderssein vollkommen in Ordnung ist und über das was passiert, wenn man sein wahres Ich unterdrückt, ja, vielleicht sogar verleugnet. Sein trockener
    Humor brachte mich mehr als einmal zum Lachen, seine Message dringt auch deutlich durch die Geschichte, allerdings nicht so deutlich, wie ich es von ihm aus ""Ich und die Menschen"" und ""Wie man die Zeit anhält" kenne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks