Bücher mit dem Tag "boba fett"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "boba fett" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Star Wars Comic-Kollektion (ISBN: 9783741605574)
    John Wagner

    Star Wars Comic-Kollektion

     (3)
    Aktuelle Rezension von: einz1975
    Wir befinden uns wieder mitten in den 90ger Jahren. George Lucas hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte um Star Wars viel tiefgreifender zu erzählen als nur im Kino. Dabei nutze er nicht nur den Film als Medium, diesmal sollte es ein Comic werden. Er wollte allen Fans erzählen, was zwischen „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ geschehen ist. Das Ergebnis ist dieser überaus gute Comic. Alles fängt damit an, dass Boba Fett sich mit dem eingefrorenen Han Solo auf den Weg zu Jabba dem Hutt macht. Luke, Leia und Chewbacca müssen einen Plan schmieden, um ihn zu befreien. Auf der anderen Seite haben wir Darth Vader, welcher sich mit dem Imperator auseinandersetzten muss. Vader schmeckt nicht, dass das Imperium mit dem Verbrecherkartell „Schwarze Sonne“, mit Prinz Xizor als Anführer, zusammenarbeitet.

    Er hält es eindeutig für einen Fehler, doch der Imperator ist anderer Meinung. Von Anfang an wird in dem Comic Action groß geschrieben. Es wird viel gekämpft und optisch dargestellt, wie man es besser nicht umsetzten könnte. Boba Fetts Reise entpuppt sich als ein wahrlich großes Wagnis. Viele andere Kopfgeldjäger wollen Han Solo haben, um die Fangprämie von Jabba zu erhalten. Allein daraus hätte man schon ein völlig eigenes Comic machen können. Luke hingegen versucht sich mit der Macht besser vertraut zu machen und auch hier ist an Ideen nicht gespart worden. Chewbacca bekommt ebenfalls einen wunderbar neuen Look verpasst und muss sich sein Fell stutzen lassen. Allein deswegen solltet ihr mal hineinblättern.

    Einige neue Charaktere wie Prinz Xizor oder Dash bringen neuen Schwung in die bekannte Truppe, wobei der Prinz als Bösewicht viel Potential hat, sich aber selbst mit seinen Machenschaften im Weg steht. Dafür ist der Verlauf der Story schön stimmig und schließt sich nahtlos zwischen den beiden erwähnten Filmen an. Wie schon erwähnt, kann man optisch diesmal wirklich jede Seite voll genießen. Die bekannten Figuren erkennt man sofort und was die Raumschiffe angeht, mit viel Liebe zu Detail haben die Zeichner sich viel Zeit genommen, dass ihr euch für eine Weile an den Bildern erfreuen könnt. Als Bonus gibt es wie üblich die Cover-Galerie am Ende, welche ich euch noch einmal gesondert an Herz lege.

    Fazit:
    Wenn man so darüber nachdenkt, hatte George Lucas absolut Recht, als er sich entschied diese Geschichte schreiben zu lassen. Ein spannendes Abenteuer mit allen alten Helden in Bestform und neuen Feinden, welche sich auch diesmal warm anziehen müssen. Grafisch ein Genuss und als Fan wird man komplett mit allem bedient, was man von einer unvergesslichen Star Wars Geschichte alles erwarten würde.

    Matthias Göbel

    Autor: John Wagner
    Zeichner: Kilian Plunkett, John Nadeau
    Softcover: 164 Seiten
    Verlag: Panini Verlag
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsdatum: 02.03.2018
    ISBN: 978-3-7416-0557-4
  2. Cover des Buches Der Geist von Tatooine (ISBN: 9783442268429)
    Troy Denning

    Der Geist von Tatooine

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Yurelia
    Leia, Han, Chewbacca und C-3PO sind auf einer Mission. Sie müssen das verloren geglaubte, alderaanische Gemälde "Killik-Zwielicht" ersteigern, um zu verhindern, dass es in die Hände des Imperiums fällt. Denn in diesem Gemälde steckt ein alter Code der Rebellen. Sollte dieser vom Imperium geknackt werden, wäre der Schattenfunk der Rebellen in Gefahr und damit die gesamte Neue Republik. Deswegen sind sie auf dem Weg nach Mos Espa auf dem Planeten Tatooine, wo die Versteigerung des Gemäldes stattfinden soll. Das Buch beginnt mit einer Kurzgeschichte über Han und Leia. Die frischvermählten Solos befinden sich in einem Urlaubsparadies, um dort die Corphelionischen Kometen zu besichtigen. Eine Idee Han Solos, um damit die Flitterwochen zu beginnen... Amüsant, süß, herzlich - und man erfährt sehr viel über die Beziehung der beiden. Eigentliche Geschichte beginnt dann unmittelbar danach. Sie befinden sich nun mit Chewbacca und C-3PO im Rasenden Falken - kurz vor Tatooine. Von Anfang an geht so einiges schief. Es kommt zu einem Gefecht zwischen Imperialen und dem Falken - welches im Übrigen total genial beschrieben wird. Bei der Ersteigerung halten sich die Handelspartner nicht an die Abmachung und bieten weiter - obwohl das Limit der Solos längst überschritten wurde. Dadurch sieht sich Leia gezwungen, das Gemälde zu zerstören. Das klappt nicht. Ausgerechnet Anakins bester Freund, stiehlt das Gemälde und rettet es somit vor der Zerstörung. Dadurch wird natürlich die Aufmerksamkeit der Imperialen natürlich noch stärker... Und die Jagd nach Kitster und dem Gemälde beginnt. Und durch diese Jagd auf dem Planeten Tatooine fängt Leia an auf den Spuren Anakins zu wandeln. Und sie sieht sich gezwungen, ihre Meinung über Anakin zu überdenken. Allein diese Erinnerungen aus der Vergangenheit auf die sie stößt, sind furchtbar interessant und spannend. Vor allem, weil man genau weiß, was mit Anakin passiert ist in Episode I + II. Mit den vielen Vermutungen, die sie über ihren Vater anstellt, liegt sie gar nicht mal so daneben. Und als sie in das Lager der Tusken gerät, wo Shmi gefangen und gefolter wurde... Hui... Ich konnte stellenweise überhaupt nicht aufhören zu lesen! Die einzelnen Elemente der Gegenwart und Vergangenheit wurden so schön verknüpft und so professionell... Man will Leia umarmen und sie trösten. Man will Anakin trösten... tief seufz Und auch die eigentliche Geschichte ist sehr spannend. Und man bekommt mit, wie sehr Han und Leia sich lieben und wie viel sie bereit wären füreinander aufzugeben... Leia, die in ihrem Konflikt und ihrem Erben gefangen ist und... Nunja, ich denke sie hat ziemlich große Angst. Und Han, der sie ihm jeden Fall beschützt, sie unterstützt und ihr beisteht. Und natürlich revidiert Leia am Ende ihre Meinung bzgl. Kinder. Das ist klar und das weiß jeder, der spätere Bücher gelesen hat. Aber die Art und Weise, wie sie das macht, ist wunderschön. Wenngleich es auch ein irgendwie typischer Hand-und-Leia-Dialog ist. :D Das Ende ist relativ offen. Aber das eigentliche, um das es in dieser Geschichte ging, ist abgeschlossen. Leia hat ihren Frieden mit sich selbst gefunden... Nach der Hauptstory gibt es noch eine Kurzgeschichte, die von Chewbacca, Mallatobuck und ihrem aufmüpfigen und abenteuerlustigen Sohn Lumpy erzählt, der in große Schwierigkeiten gerät. Diese Geschichte gefällt mir sehr gut. Man erfährt so einiges aus Chewies Sicht und auch über die Beziehungen der Wookiee-Familie. Das ist äußerst interessant - und für jeden, der die chronologisch später spielenden Geschichten liest, ist es noch einmal ganz, ganz schön eine Geschicht aus der Sicht Chewies zu lesen... Dieses Buch ist ein Meisterwerk. Ich kann es jedem Fan nur wärmstens empfehlen. Im Übrigen muss man nicht unbedingt viel SW-Bücher gelesen haben, um die eigentliche Story zu verstehen. Es reicht auch, wenn man nur die Filme gesehen hat - was ich persönlich sehr angenehm finde, da ich bisher nicht viele SW-Bücher gelesen habe. (Und wenn nur solche, die keinen Bezug auf diese Geschichte haben...) Dieses Buch nimmt zwar teilweisen Bezug auf die Geschichten in den Büchern »Der Pakt von Bakura« und »Entführung nach Dathomir«, aber es ist auch nicht schlimm, wenn man diese Geschichten nicht kennt. Man versteht die Story auch so. ;)
  3. Cover des Buches Star Wars™ Die offizielle Geschichte Neuausgabe (ISBN: 9783831042289)
    Kristin Baver

    Star Wars™ Die offizielle Geschichte Neuausgabe

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Masau
    Ein sehr schönes Buch, wo man sehr ausführlich in Bild und Text gezeigt bekommt, was zeitgleich in der Welt geschah als beispielsweise Episode I in die Kinos kam. Mit vielen Bildern und Hintergrundinfos, ein Muss - nicht nur für Star Wars Fans!
  4. Cover des Buches Star Wars Comic-Kollektion (ISBN: 9783741609107)
    Adam Gallardo

    Star Wars Comic-Kollektion

     (2)
    Aktuelle Rezension von: einz1975
    Manchmal entscheiden ganz kleine Details wie eine Geschichte verläuft oder eben nicht mehr so verläuft, wie wir sie gekannt haben. Ihr erinnert euch sicherlich noch daran, dass Leia verkleidet als Kopfgeldjäger in Jabbas Palast eilt, um den eingefrorenen Han Solo zu befreien. Doch diesmal geht einiges schief. Nicht nur das Boba Fett mit Han Solo flieht, auch der Rest der Geschichte nimmt einen ganz andren Verlauf. Luke sollte sich mittlerweile auf dem Weg zu Yoda befinden, damit er seine Ausbildung zum Jedi-Ritter abschließen kann, doch durch all den aktuellen Schlamassel, kommt er zu spät.

    Indessen treiben Leia und Lando das Versteck von Boba Fett auf und schaffen es Han zu befreien. Luke muss sich jetzt als nicht voll ausgebildeter Jedi seinem Erzfeind stellen – Darth Vader. Selbst hier ist das Ende überraschender als ihr es euch vorstellen könnt. Allerdings muss sich gestehen, dass die Geschichte etwas holpriger daherkommt und vielleicht ist das auch der Grund, warum noch als Bonus „Tag und Bink – Die dunkle Rache der Klon-Bedrohung“ mit beigelegt wurde. Hier haben wir wieder diese beiden Ausnahme-Charaktere, welche dank ihres Glücks durch verschiedene Comics schon gestolpert sind und immer wieder hautnah am Hauptgeschehen beteiligt waren.

    Aktuell befinden sie sich im Tempel der Jedi und auch als Padawane leisten sie nicht immer sonderlich gute Arbeit. Im Gegenteil, ihnen kommt ein Sternensystem abhanden… ja, hier sollten Fans auch wieder Erinnerungen an Anakin und Obi Wan haben. Mit netten kleinen verstecken Zeichnungen aus anderen Universen oder der Popkultur, erleben sie wieder ein passend witziges Abenteuer. Nicht zwingen für den Erwachsenden, denn das ist schon im Zeichenstil zu erkennen. Die Geschichte zuvor glänzt schon eher mit manch netten Details, hat aber auch ein paar Schnitzer dabei.

    Fazit:
    Die Unendlichkeit des Möglichen, bringt euch eine ganz andere Version, wie Luke und sein Vater in die Zukunft schauen. Vielleicht eine bessere Variante, allerdings nicht so heldenhaft und düster erzählt wie das Original. Tag und Bink als Bonus bringen noch etwas Witz für Zwischendurch, so dass man eben nur Fan sein muss und der Comic gefällt, ansonsten schenkt er euch eine Person in weiß, welche nie dunkler in Star Wars war.

    Matthias Göbel

    Autor: Adam Gallardo, Kevin Rubio
    Zeichner: Ryan Benjamin, Lucas Marangon, Saleem Crawford, Joel Benjamin
    Übersetzer: Michael Nagula
    Hardcover: 120 Seiten
    Verlag: Panini Verlag
    Erscheinungsdatum: 23.11.2018
  5. Cover des Buches Star Wars™: Der Gejagte (ISBN: 9783641132170)
    Ann C. Crispin

    Star Wars™: Der Gejagte

     (17)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Star Wars, Episode II, Die illustrierte Enzyklopädie (ISBN: 9783802528941)
    David West Reynolds

    Star Wars, Episode II, Die illustrierte Enzyklopädie

     (5)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Star Wars: Episode II - die Fronten in der Galaktischen Republik verhärten sich, die Jedi können den Frieden nicht länger aufrechthalten und Anakin entdeckt seine Gefühle für Padmé. Doch beide müssen sich ihren Verpflichtungen in Senat und Jediausbildung stellen. Vieles was im Film unklar bleibt, kann in der Enzyklopädie nachgelesen werden. Viele Bilder und detailierte Beschreibungen erklären das Star Wars Universum mit seinen Kreaturen, Völkern und Welten im Zeitalter der beginnenden Klonkriege. "Alte Bekannte", wie Boba Fett, die Tuskenräuber und so mancher Droide tauchen bereits auf. Der Lichtschwertkampf wird erklärt und tolle Kostüme können bestaunt werden. Für Fans!
  7. Cover des Buches Was ist was im STAR WARS Universum (ISBN: 9783453149908)
    David West Reynolds

    Was ist was im STAR WARS Universum

     (1)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Was ist was im Star Wars Universum - wir bewegen uns im Zeitalter der Trilogie, die den Kult geschaffen hat. Star Wars, Krieg der Sterne, für Fans eine parallele Welt. Die "Was ist was"-Reihe ermöglicht detailierte Einblicke in dieses Universum. Kreaturen, Ausrüstungsgegenstände, Kostüme, Charaktere, nichts bleibt verborgen, alles wird erklärt. Auffällig ist, dass die Kostüme und Ausstattungen wesentlich einfacher, bescheidener waren als in Episode I-III, jedoch steckt hier viel mehr Kult und Identifikation drin. Schade ist, dass es im Buch keine Darstellerauflistung gibt oder dergleichen. Hier geht es strikt um das Star Wars Universum. Für Fans!
  8. Cover des Buches Star Wars Comic-Kollektion (ISBN: 9783741605550)
    John Wagner

    Star Wars Comic-Kollektion

     (2)
    Aktuelle Rezension von: einz1975
    Boba Fett spielte in den Filmen vielleicht nie eine Hauptrolle und ist auch sonst viel zu wenig in Erscheinung getreten. Das dachte sich damals auch Autor John Wagner und lies diesen Charakter kurzerhand wiederauferstehen. Er entkam dem Sarlacc aus „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ und führt nun seine Geschäfte als Kopfgeldjäger weiter. Da Jabba das zeitliche gesegnet hat, übernahm Gorga, Jabbas Neffe die Führung des Unternehmens und es ist immer gut, einen Kontakt wie Boba, in der Hinterhand zu haben. Denn den ein oder anderen Auftrag gibt es immer zu erledigen. Ohne lange zu zögern, übernimmt Fett seinen ersten Auftrag. Hier geht es einen Magier, welcher ein schönes Lösegeld bringen soll. Nicht sonderlich spannend, aber er bringt ihn wiederum nah an sein nächstes Ziel.

    Gorga hat sich in die Hut Anachro verliebt und bevor er den Vater um die Hand bitten kann, will er auch ein ordentliches Geschenk präsentieren, welches ihm Boba liefern wird. Er soll ihm den Schurken Bar-Kooda bringen, was nicht leicht wird, aber Boba mehr als einen Trick hat, um sich ihm zu nähern. Da Gorga den Hals nicht voll bekommen kann, heuert er Fett zu einem neuen Auftrag an, diesmal gegen seinen Schwiegervater, doch diese Mission nimmt am Ende einen komplett anderen Ausgang. Hier kann sich Boba Fett mal einem ordentlichen Gegner stellen, welcher ihm fast ebenbürtig ist – aber eben nur fast. Der Beiname „Tod, Lügen und Verrat“ spiegelt so ziemlich alles wieder, was die Geschichte zu bieten hat.

    Deshalb sollte man sich eben nie mit einem Hut einlassen, denn man weiß nie, wann er einem den Rücken kehrt. Leider bin ich diesmal optisch ein wenig enttäuscht, was zum Teil an den sehr ausgeblichenen Farben liegt, hier wäre ein nachziehen der Kontraste hilfreich gewesen und zum anderen, an dem sehr comichaften Magier, der irgendwie nichts ins Bild passen will. Cam Kennedy hat Boba hingegen super in Szene gesetzt. Egal ob er mit seinem Blaster, seinem Jetpack oder auf seinem Bike unterwegs ist, er macht eben dass, was man sehen will. Bei den Hut hat er sich brav an das Original gehalten und die Raumschiffe sind ebenfalls passend der Zeit angelegt, so das auch hier der Fan bedient wird.

    Fazit:
    Das Boba Fett eine eigene Comic-Reihe zu Teil wird, ist dem Charakter wahrlich gerecht, nur ist die Umsetzung an manchen Stellen eben doch eher etwas für das jüngere Publikum. Die Machtspiele von Gorga sind wiederum gut in die bekannten Betrügereien der Hut eingebunden und an Action mangelt es auch nicht. Wem es nicht stört, dass es diesmal kein Hochglanzcomic ist und man mit etwas blasser Farbe vorlieb nehmen muss, der kann dennoch mal einen Blick in Bobas eigene Geschichte werfen.

    Matthias Göbel

    Autor: John Wagner
    Zeichner: Cam Kennedy
    Softcover: 152 Seiten
    Verlag: Panini Verlag
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsdatum: 02.02.2018
    ISBN: 978-3-7416-0599-0
  9. Cover des Buches Star Wars™: Der Pilot (ISBN: 9783641132187)
    Ann C. Crispin

    Star Wars™: Der Pilot

     (20)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Star Wars™: Der König der Schmuggler (ISBN: 9783641132163)
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks