Bücher mit dem Tag "bogota"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bogota" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Der Ruf des Kolibris (ISBN: 9783551310019)
    Christine Lehmann

    Der Ruf des Kolibris

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Hannah_S_

    Zuerst einmal vorweg: Mit knapp 15 Jahren habe ich das Buch zum ersten Mal gelesen und fand es einfach genial. Jetzt, 5 Jahre später, finde ich die Geschichte zwar immer noch schön, jedoch fallen mir auch einige Schwächen auf. Die Zielgruppe des Buches sind also definitiv Jugendliche.

    Besonders schnell ist mir aufgefallen, wie sprunghaft die Hauptcharakterin Jasmin ist. Sie hat Damian einmal gesehen und schon verkündet sie ihren Eltern, unsterblich verliebt zu sein und ihn heiraten zu wollen. Vermutlich wollte die Autorin damit die typische "alles-oder-nichts"-Mentalität des Jugendalters transportieren oder auch zeigen, dass einen die erste Liebe wie ein Schlag treffen kann. Als Leser wirkt es jedoch eher übereilt und so, als müsste es schnell zum eigentlichen Teil der Handlung übergehen. Auch die Chemie zwischen Jasmin und Damian wirkt manchmal etwas hastig, hat jedoch auch zarte Momente der Romantik und viele Rückschläge, wodurch sie doch realistisch wirkt.

    Fazit

    Die Handlung selbst finde ich sehr spannend und schön geschrieben. Vor allem wer ein Faible für Lateinamerika hat findet sich hier wieder. Was bei den Charakteren zu kurz kommt, holt die Autorin durch Umgebungsbeschreibungen wieder raus, wodurch man sich die kolumbianische Atmosphäre sehr schön vorstellen kann.

    Alles in allem konnte ich definitiv nachvollziehen, warum mich das Buch schon damals so fasziniert hat. Wer also über Charakterschwächen hinwegsehen kann, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen. Ansonsten lieber Finger weg davon, es wird euch vermutlich langweilen.

  2. Cover des Buches Falsch (ISBN: 9783455403855)
    Gerd Schilddorfer

    Falsch

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Isar-12

    "Falsch" ist der erste Band der John-Finch-Reihe von Gerd Schilddorfer. Ein alter Mann wird im kolumbianischen Dschungel in seiner Hütte überfallen. In letzter Minute schickt er drei Brieftauben in den Himmel und richtet sich selbst bevor er ein Geheimnis ausplaudern kann. Die Tauben erreichen mit ihren drei Hinweisen Bogota, Medellin und Sao Gabriel, wo drei Freunde aus alter Zeit ihre Heimat fanden. Zur gleichen Zeit am Münchner Flughafen als eine Diamantenraub gerade noch vereitelt wird. Warum interessieren sich die Yakuza, MI5 und weitere dubiose Personen für all dies? Es scheint, dass der Ursprung des Geheimnis weit in der Vergangenheit liegt. Der alternde Pilot und Abenteurer John Finch wird in Südamerika von einem der Freunde für eine horrende Summe engagiert, um die beiden anderen Hinweisträger zu ihm zu bringen. Denn nur gemeinsam können sie das Geheimnis lüften. Und alle sind verbunden durch ein gemeinsames Kriegsschicksal. Doch bevor Finch's Auftrag erfüllt ist, überschlagen sich die Ereignisse. Es beginnt ein Wettlauf rund um den Globus. Gerd Schilddorfer erzählt diese Story über drei verschiedene Zeitebenen und Orten total verstreut über die Welt. Was anfangs noch ein großes Fragezeichen für den Leser ist, wie die einzelnen Handlungsstränge zusammenführen könnten, wird im Laufe der Geschichte immer klarer. Dabei verwebt er reale historische Ereignisse wie das Ende des Zarenreichs, die Geldfälschaktion "Operation Bernhard" der Nazis oder das Flugzeugunglück in Mir 2009 mit der fiktiven Story rund um das Geheimnis der vier Auswanderer in Südamerika. John Finch ist dabei Pilot eines Wasserflugzeugs, der viele Jahre schon in Nordafrika und anderswo in diversen gefährlichen Missionen unterwegs war. Derzeit hat ihn das Schicksal nach Südamerika verschlagen. Für mich hat er ein wenig etwas von Indiana Jones. Deswegen ist dieses Buch auch nicht nur ein Thriller für mich, sondern hat auch einen Touch von Abenteuerroman. Aber diese Mischung gefällt mir extrem gut. Von Anfang bis Ende empfand ich es sehr spannend, flüssig zu lesen und als rasanten Pageturner. Mir hat es sehr gut gefallen und definitiv werde ich die Folgebände des Whisky trinkenden Abenteurer und Piloten John Finch lesen.

  3. Cover des Buches Das elfte Gebot (ISBN: 9783404771578)
    Jeffrey Archer

    Das elfte Gebot

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Popi

    Das elfte Gebot

    Lass Dich nicht erwischen


    Ein guter Agententhriller.

    Spannend, packend und atemberaubend.


    Unglaublich, was Jeffrey Archer sich alles einfallen lässt.

    Ich war zwischendurch richtiggehend geschockt. So hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen.


    Connor Fitzgerald ist ein Profi – und die tödlichste Waffe des CIA.

    Als er glaubt, seine Agentenkarriere nach 28 Jahren beenden zu können, schickt man ihn mit einer letzten Mission nach Moskau.

    Dort gibt es einen Präsidentschaftskandidaten, der einen Krieg gegen die USA plant.

    Connor ahnt nicht, dass er selbst auf der Abschussliste steht ...

  4. Cover des Buches Killing Pablo (ISBN: 9783827078902)
    Mark Bowden

    Killing Pablo

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Harry_Robson

    Das Leben und Wirken des Drogenbarons Pablo Escobar wird hier auf spannende und authentische Weise erzählt. Der Leser erfährt viel über die Geisteshaltung dieses Verbrechers und seine Machenschaften. Dass Bild eines durch und durch kriminellen Menschen wird gezeichnet, dem das Leben Anderer nichts bedeutet. Rücksichtslos nimmt er, was er braucht. Von "Freunden" geschützt, egal ob echt oder bezahlt, konnte er so lange unbehelligt sein Unwesen treiben, dass es mir den Atem verschlagen hat. Die Geschichte endet jedoch gut.

  5. Cover des Buches Das Geräusch der Dinge beim Fallen (ISBN: 9783596036141)
    Juan Gabriel Vásquez

    Das Geräusch der Dinge beim Fallen

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Für alle Freunde von kolumbianischen Autoren wie beispielsweise Gabriel José García Márquez ist das Buch “Das Geräusch der Dinge beim Fallen“ von Juan Gabriel Vásquez eine klare Empfehlung. Es handelt von dem jungen Jurastudenten Antonio Yammara , der in einer Bar den mysteriösen Piloten Ricardo Laverdes kennenlernt. Als Ricardo auf offener Straße erschossen wird und Antonio schwer verwundet, läßt dies Antonio nicht mehr los und er begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Eine Reise in die Zeit des Drogenbarons Pablo Escobar, geprägt von offener Gewalt. Es geht aber auch um die Liebe, Peace Corps, Träume, Wahrheit , das Fliegen...
    Ich finde das Buch sehr vielfältig und spannend. 
    Juan Gabriel Vásquez wurde mit verschieden Literaturpreise für dieses Buch ausgezeichnet.
  6. Cover des Buches ¿Identität? (Teil 1 Sehnsucht) (ISBN: B00D4UOJKK)
    Angela Planert

    ¿Identität? (Teil 1 Sehnsucht)

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Nik75
    Der Thriller von Angela Planert ist wirklich gut gelungen. Er ist spannend, fesselnd und auch die Romantik kommt nicht zu kurz.
    Die Protagonisten waren nach meinem Geschmack und den Schauplatz Kolumbien fand ich wirklich spannend. Besonders gerne mochte ich Katharina, Antonio, Violet und ihren Mann. Die waren mir von Anfang an sympathisch und ich fand es toll, dass Violet Katharina nach ihrer Ankunft gleich unter ihre Fittiche genommen hat.
    So hat Katharinas neues Leben gut begonnen, aber die Freude über ihren Aufenthalt in Kolumbien hält nicht lange. Katharina wird entführt, Antonio hat einen schweren Autounfall und es passieren ständig ungewöhnliche Dinge. Der ganze Thriller ist voll von unerwarteten Ereignissen und das macht dieses Buch zu einer sehr spannenden Lektüre, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Irgendjemand will Antonio und Katharina anscheinend aus dem Weg haben. Scheint so als hätten sie bei ihrer Arbeit in ein Wespennest gestochen.
    Leider endet der Thriller an einer extrem spannenden Stelle und ich kann es gar nicht erwarten Teil 2 zu lesen, den es bereits zu kaufen gibt. Ich will unbedingt wissen wie es weitergeht und hoffe, dass auch der zweite Teil so spannend geschrieben ist wie Teil eins. Ich erhoffe mir außerdem, dass dann alle offenen Fragen geklärt werden.
    Ich finde Anglea Planert hat einen ganz besonderen Thriller geschrieben. Die Kombination zwischen Spannung und Romantik finde ich sehr gelungen. Ich kann diesen Thriller nur wärmstens weiterempfehlen. Am besten kauft man sich gleich das Buch oder e-book wo beide Teile zusammengefügt sind. Dann muss man nicht an der spannendsten Stelle zum Lesen aufhören.

    Von mir gibt es ganz klar 5 Sterne.
  7. Cover des Buches Mistakes II (ISBN: 9783862543298)
    Sibylle Meyer

    Mistakes II

     (8)
    Aktuelle Rezension von: marielu

    Nahtlos an Teil 1 schließt der 2. Teil an.
    Wir begleiten die 4 Steffaner auf ihren Weg durch den Urwald zu den Menschen, damit sie mit ihnen  Kontakt aufnehmen können, um ihnen zu helfen dass die Tiere wieder normal werden. Diese haben inzwischen eine weitere Wandlung gemacht, sie lernen sehr schnell und planen ihre Angriffe im Voraus. Der Mutterplanet der Staffaner ist schuld, dass die Tiere die Menschen angreifen. Aber um das Gegenmittel herzustellen, das vom Weltall ausgebracht werden muss, und ihren Raumgleiter für die Erdatmosphäre stabil zu machen brauchen sie die Hilfe der Menschen. Um nicht gleich aufzufallen, verwandeln sie ihre Lichtkörper in menschliche Gestalten, was dazu führt das sie auch menschliche Gefühle haben. Auf ihren langen Weg zu ihrem Ziel lernen sie sehr viel über sich und ihre Vorfahren kennen. Als sie endlich bis zum Amerikanischen Präsidenten gelangen, sieht dieser nicht nur die Möglichkeit zur Rettung der Erde sondern auch Forschung an den Außerirdischen zu betreiben und schließt sie in einem Labor ein. Eine mutige Wissenschaftlerin gelingt während eines Kongresses die Steffaner zu befreien und den Kongressteilnehmern vorzustellen. Allen wird klar, nur mit Hilfe der Steffaner ist die Erde noch zu retten. So macht sich nach kurzer Zeit ein Trupp von Mechaniker, Wissenschaftlern, Tierärzte usw. auf den von Angriffen der Tierwelt beschwerlichen Weg durch den Urwald zum Raumgleiter um so schnell wie möglich das Gegenmittel herzustellen und den Raumgleiter flugtauglich aufzurüsten.

    Der 2. Band ist in seinem flüssigen Schreibstil angenehm zu lesen. Die Spannung beginnt mit der 1. Seite und dieses Mal stehen die Außerirdischen im Mittelpunkt.

    Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung von Band 1, die mir persönlich sogar besser gefallen hat als der 1. Teil. Für Science-Fiction Fans ein Muss.

  8. Cover des Buches Im Schutz der Orchideen (ISBN: 9783737529013)
    Karola Schmidt

    Im Schutz der Orchideen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Blutzucker (ISBN: 9783957711328)
    Leif Tewes

    Blutzucker

     (19)
    Aktuelle Rezension von: abetterway
    Inhalt:
    "WorldFood ist eine globale Lebensmittelfirma, die einen Pharmakonzern für Diabetesmedikamente angekauft hat. Doch als sich der Markt verändert und der Absatz von Zucker stockt, hat der Konzernmanager Meininger eine teuflische Idee, wie er den Umsatz ankurbeln kann: Diabetes durch versteckten Zuckerkonsum. Bei der Umsetzung seines Planes soll ihm der Lebensmittelchemiker Paul Hartmann helfen: Eine einfache Laborratte, glaubt der Manager. Doch Paul hat eine bewegte Vergangenheit und als Meininger auch noch seine Zukunft zerstört, schwört er auf Rache. Die Ermittler Kommissar Berg und Landers werden in den tödlichen Kampf verwickelt, bis letztlich auch ihr Leben in Gefahr gerät.
    Leif Tewes führt den Leser hinter die Kulissen von modernen Großkonzernen. In seiner gesellschaftskritischen Auseinandersetzung mit Foodherstellern, Pharmaunternehmern und Lobbyismus verarbeitet er das aktuelle Thema »Zucker in Lebensmitteln«. Mit einem nervenaufreibenden Rachefeldzug von Frankfurt über Zürich bis ins Herzen Kolumbiens deckt der Autor skandalöse Machenschaften und Zusammenhänge zwischen Food- und Pharmaindustrie auf. Ein brillanter Roman-Noir für starke Nerven um die brutale Frage: Was genau essen wir eigentlich?"

    Meinung:
    Das Thema ist sehr interessant und uach der Inhalt war sehr interessant zu lesen, denoch habe ich mir mit dem SChreibstil ein wenig schwer getan. Allerdings finde ich das man es etwas spannender gestalten hätte können, besonders weil das Thema die gesamte Menschheit betrifft.
    Ein Thriller der auch zum Hinterfrgane einlädt.
    Leider nur drei Sterne nachdem ich es mir spannender vorgestellt habe.

    Fazit:
    Ein Buch mit ernstem Hintergrund.
  10. Cover des Buches 35 Tote (ISBN: 9783518464601)
    Sergio Álvarez

    35 Tote

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Tefelz
    35 Tote Suhrkamp nova  TB  545 Seiten

    Ich weiss nicht mehr, wie ich an dieses Buch gekommen bin, aber nachdem ich den Klappentext gelesen hatte , wußte ich , das wird keine leichte Lektüre vor dem schlafen gehen. Trotzdem hat mich die Aufmachung sofort angezogen und nicht mehr losgelassen. Die Entscheidung war richtig, es zu lesen! Völlig unbedarft von der Geschichte Kolumbiens und nichts außer Korruption, Drogenkartelle, Diktatoren hat mich auf dieses Buch vorbereitet. Was da folgte, lässt sich nur schwer in irgend eine Kategorie einordnen und weicht so völlig von der europäischen Mentalitat ab. Es ist kein Krimi, aber mit vielen Opfern. Realistisch aber doch so fremd! Die Geschichte ist verwirrend, zerfahren, blutig und fesselt bis zum Schluß.

    Das Buch beginnt 1965 , das Jahr in dem unser Protagonist geboren wird. Zur gleichen Zeit wird ein Verbrecher von der Polizei gestellt und liefert sich ein Showdown in den Straßen Bogotas. Die Mutter stirbt bei der Geburt und der Vater völlig überfordert, versucht im Alkohol zu ertrinken und bringt sich schließlich um. Als Waisenkind kommt er zu seiner Tante und verbingt eine "normale" Kindheit ! Die Haupterzählform ist die "ich" Perspektive und manchmal dauert es eine Zeit, bis man begreift, wer da jetzt überhaupt etwas erzählt.  Sympathische Verbrecher, korrupte Polizistin, permanenter Wechsel der Diktatoren und damit auch die politische Korrektheit. Kommunismus, Ausbeutung, Drogen, Bandenkriege, Frauen, Sex, Parties aus der Sicht des "Helden" der sich durch die verzweifelte Geschichte Kolumbiens ab 1965 kämpft und alles macht , um nicht zu zerbrechen. 35 Tote sind dabei leicht untertrieben, da man die Opfer in diesem Buch gar nicht zählen kann.

    Ich war schockiert, aufgeregt, wütend, fasziniert, habe gelacht und total abgestoßen. Alle Gemütszustände haben dieses Buch durchlebt und mich total gefesselt und beeindruckt! Es ist wirklich nicht leicht zu lesen und der Autor, der mittlerweile in Spanien lebt, erzählt einfach unwiderstehlich. Ganz großes Kino !

    Fazit:  Kaufempfehlung für alle, die sich nicht scheuen, die Augen aufzumachen und sich die Zeit nehmen , in ein völlig anderes Universum einzutauchen.
  11. Cover des Buches Liebe und Hass (ISBN: 9783839162729)
    Barbara Lotz

    Liebe und Hass

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Globetrotter
    Kate eine erfolgreiche Neurochirurgin will ihrem alten Leben in Deutschland den Rücken kehren und vollkommen neu in Bogota durchstarten. Doch schon auf dem Weg zum Flughafen werden ihre Pläne durch eine unerwartete Begegnung durcheinander gebracht. Dieser Kurzroman verspricht von Anfang bis Ende Spannung und Romantik pur. Egal ob zu Hause, auf Reisen oder im Freibad, lässt dieser Roman einen nicht mehr los, bis man ihn zu Ende gelesen hat. Von Liebe bis zu Mord ist alles dabei. Das ideale Geschenk, auch für diejenigen, die sich schwer tun den Einstieg in ein Buch zu finden. Kurios finde ich auch die Art, wie die beiden Schwestern das Buch zusammen geschrieben haben.
  12. Cover des Buches Die Informanten (ISBN: 9783731761303)
    Juan Gabriel Vásquez

    Die Informanten

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Thaila
    Der junge Autor Gabriel Santoro veröffentlicht ein Buch über eine alte Familienfreundin. Sara Gutmann mußte als Kind mit ihren Eltern aus Deutschland fliehen und fand in Kolumbien nur schwer eine zweite Heimat. Über diese leidvollen Erfahrungen schreibt Gabriel. Von seinem Vater, ein bekannter Rhetorikprofessor, erwartet er Unterstützung, statt dessen veröffentlicht dieser einen Veriß. Erst Jahre später findet die beiden vorsichtig zueinander. Und erst nach dem Tod seines Vater lernt Gabriel die Beweggründe seines Vaters kennen, ein schmerzhafter Prozess setzt ein, denn Gabriel muss das Bild, das er von seinem Vater hatte, vollkommen revidieren. Indem er die Geschichte seines Vaters erforscht, begibt er sich auch in die Geschichte seines Landes. Im Mittelpunkt des Romans steht die deutsche Gemeinde während des Zweiten Weltkrieges. Da man die Deutschen des Landes pauschal der Sympathien mit den Nationalsozialisten verdächtigte (in der Tat waren viele Anhänger des "neuen Deutschlands"), waren viele Deutsche Repressionen ausgestzt. Schon durch eine Kleinigkeit konnte man auf eine "schwarze Liste" gesetzt werden, was faktisch das Ende der bürgerlichen Existenz bedeutete. Besitztümer wurden konfisziert und Freunde mieden den Kontakt, aus Angst ebenfalls als Nazi aufzufallen. Juan Gabriel Vásquez ist ein wirklich hinreißender Roman gelungen, sprachlich von raffinierter Schlichtheit verbindet er viele große Themen des Lebens: Vater-Sohn-Konflikte, die Frage nach Identitäten und der Rolle, die die Vergangenheit im eigenen Leben spielt, Freundschaft und Verrat. Die verschiedenen Ebenen des Romans werden dabei kunstvoll verschlungen. Hervorzuheben ist auch die feine Übersetzung von Susanne Lange, die mit mehreren Übersetzerpreisen ausgezeichnet wurde.
  13. Cover des Buches Der Jongleur des Teufels (ISBN: 9783430185462)
    Murray Smith

    Der Jongleur des Teufels

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Gentlemen GmbH  Band 3, In den Klauen der Mafia (ISBN: B003BBFJNI)
    Tacconi Castelli

    Gentlemen GmbH Band 3, In den Klauen der Mafia

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Die Gentlemen unterstützen diesmal Inspektor Allen von Scotland Yard in seinem Kampf gegen die weltweite Mafia und legen nacheinander die Mafiazentren der Welt lahm, natürlich wie immer mit Bowlerhut und Shakespeare-Zitat. Eine tolle Krimireihe.
  15. Cover des Buches ¿Identität? (Teil 2 Vergessen) (ISBN: 9783957033710)
    Angela Planert

    ¿Identität? (Teil 2 Vergessen)

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Nik75

    Meine Meinung:

    Dieser Thriller knüpft direkt an den ersten Teil an und man sollte die beiden Teile auf alle Fälle hintereinander lesen.
    Antonio und Katharina werden immer wieder Opfer von Anschlägen und Entführungen. Aber wer steckt dahinter? Das ist die Frage des Tages, die Antonios bester Freund José Luis klären will. Es beginnt die Jagd nach dem Unbekannten und Katharina und Antonio müssen ständig um ihr Leben fürchten. Wer hasst sie so sehr um sie tot sehen zu wollen? Oder ist vielleicht Antonios Onkel der Attentäter?
    Schön langsam wird das Puzzle von José Luis zusammengesetzt. Für Antonio und Katharina ist es die gefährlichste Zeit ihres Lebens und für den Leser sind es die atemberaubendsten Stunden, die man nur haben kann. Frau Planert hat ihren Thriller so spannend geschrieben, dass ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe mit Antonio und Katharina mitgefiebert und die gefährlichen und spannenden Szenen haben mir regelrecht den Atem geraubt. Es gibt kaum ruhige Stunden für unsere Protagonisten. Sie sind ständig auf der Flucht, haben Angst um ihr Leben und ihr Adrenalinspiegel ist dauerhaft erhöht. Genauso geht es dem Leser. Ich bin zumindest mit Haut und Haaren eingetaucht in den Thriller und konnte mir alle Szenen richtig gut vorstellen. Sie haben mich sprachlos gemacht, mir den Atem geraubt und ich habe die Angst der Protagonisten gespürt. Einfach nur toll, denn genauso muss ein Thriller sein. Spannend und fesselnd von Anfang an.

    Danke für dieses absolut tolle Buch. Von mir gibt es dafür 5 Sterne!
  16. Cover des Buches Die verschmähten Schriften des Professor von Igelfeld (ISBN: 9783453434202)
    Alexander McCall Smith

    Die verschmähten Schriften des Professor von Igelfeld

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Die-Glimmerfeen
    Dieses Buch konnte mich zum Schmunzeln und Lachen bringen, besonders den Fans des Britischen Humors kann ich es ans Herz legen und auch Freunde der ‚Big Bang Theory‘ könnten an diesen Gelehrten ihre Freude haben. Die Intelektuellen Charaktere verwickeln sich immer wieder in nicht vorhersehbare und aberwitzige Situationen. Viel Humor ergibt sich auch aus dem Umgang der drei Kollegen Professor von Igelfeld, Professor Dr. Dr. Detlef Amadeus Unterholzer und Prof. Dr.Dr. Florianus Prinzel. Hier wird eifersüchtig um Ansehen, Büroräume und Auszeichnungen gewetteifert, aber bitte immer schön im Verborgenen, schließlich achtet man sich ja nach außen hin.
    Der Leser begleitet Prof. von Igelfeld durch die verschiedenen Episoden. Hier sei auch angemerkt, dass es kein durchgängiger Roman ist, sondern Episoden, die aufeinander aufbauen. Ideal für alle Leser, die ein Buch gern in kleineren Portionen genießen möchten.
    Ich mochte es sehr gerne, mit Igelfeld nach Italien, Bogota, Irland, USA, Deutschland… zu reisen. Die einzelnen Episoden stecken voller Überraschungen, sind witzig und spannend und verleiten dazu, gleich noch eine Episode lesen zu wollen.
    Mir hat das Buch Appetit auf mehr Lesestoff des Autors Alexander McCall Smith gemacht.
    Positiv:
    - Aberwitzige und skurrile Episoden
    - Amüsante Charaktere
    - Immer wieder zum Schmunzeln
    - Abwechselungsreiche Handlungsorte

    Neutral:
    - Für Fans des Britischen Humors
    - Keine durchgängige Geschichte, sondern Episoden

    Negativ:
    -------
  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks