Bücher mit dem Tag "bones"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bones" gekennzeichnet haben.

70 Bücher

  1. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9783401506708)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (2.882)
    Aktuelle Rezension von: bookilicious_de

    Worum geht’s? 

    Simon hat sich noch nicht daran gewöhnt ein Vampir zu sein , als ihm von Camille, der mächtigen Chefin des Vampirclans von Manhattan, ein attraktives Angebot gemacht wird. Die Versuchung ist groß, dieses anzunehmen,  doch kann er abschätzen, wie hoch der Preis hierfür ist? Währenddessen hat seine beste Freundin Clary aktuell kaum noch Zeit für ihn, weil sie mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace beschäftigt ist. Doch dann geschehen finstere Dinge in New York, die Simon das Gefühl geben, dass der gerade erst gewonnene Krieg doch noch nicht vorbei ist. 


    In "City of fallen Angels" steht zunächst die Geschichte von Simon Lewis im Vordergrund, der als Vampir plötzlich für das andere Geschlecht attraktiv erscheint und es gar nicht gewohnt ist, dass er nun mit Izzy und Maia ausgehen kann. Die Story von Simon hat mir persönlich sehr gefallen, vor allem, da er sich im Laufe des Plots mit seinem neuem Dasein anfreunden muss und langsam die Unterschiede zwischen sich und seinen Freunden bemerkt. Er setzt sich mit dem Thema der Unsterblichkeit auseinander und der persönliche Zwiespalt, wie offen er mit seiner Mutter mit der Thematik Vampir umgehen kann, wird deutlich und für mich authentisch dargestellt. Clary und Jace dagegen sollten eigentlich auf Wolke 7 schweben, nachdem sich aufgeklärt hat, dass sie keine Geschwister sind. Jedoch stehen die Alpträume vom Jace dem entgegen. Für mich schließt sich der Plot um Jace logisch an den vorherigen Band "City of Glass" an. Jedoch war für mich persönlich unverständlich, wieso die beiden so wenig miteinander gesprochen haben und es zuließen, dass sich Ängste und Unsicherheiten aufbauen konnten.  Hier wirkte der Plot für mich doch etwas unglaubwürdig. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau ;-) Insgesamt ist mir aufgefallen, dass in diesem Band wenig miteinander gesprochen wurde. Weder Clary und Simon, noch Simon und Izzy. Dafür war für mich die neue Konstellation mit Simon und Jace sehr interessant und erfrischend zu lesen. Alles in allem hat mir die Story sehr gefallen. Vor allem, wie sich der Band in die gesamte Reihe logisch einfügt. 

    Daher vergebe ich trotzdem 5 von 5 Sternen.

  2. Cover des Buches Clockwork Angel (ISBN: 9783401507996)
    Cassandra Clare

    Clockwork Angel

     (1.929)
    Aktuelle Rezension von: missella

    Kurze Inhaltsangabe:

    Wir begleiten Tessa Gray, ein 16-jähriges Mädchen, dass nach London zu ihrem Bruder Nate reist. Dort angekommen wird sie jedoch von 2 rätselhaften Frauen gekidnappt. Tessa erkennt, dass sie nicht die ist, die sie zu sein scheint. Nach ein paar erfolglosen Fluchtversuchen wird sie schließlich von Will Herondale, einem Schattenjäger, gerettet, der ihr seine Welt zeigt. So und mehr verrate ich jetzt mal nicht.

    Meine Meinung:

    Ich liebe Cassandra Clares Bücher. Ihr Schreibstil ist so schön flüssig und die Handlung wird lebendig und mit Humor erzählt, die Geschichte hat sich für mich auch nicht gezogen, weil man so gut in ihr versinken konnte. Das London des 19. Jahrhunderts bietet eine wunderschöne Kulisse mit Festen, Kleidern und Pferdekutschen. Zusammen mit Tessa lernt man die auch ihr noch unbekannte Welt der Schattenjäger und Unterweltler kennen. 

    Von Tessa, Will und Jem war ich von Anfang an begeistert. Die Protagonisten sind alle sehr individuell und mit Tiefe gestaltet. Jeder hat seine Geheimnisse (die hoffentlich im Laufe der Reihe gelüftet werden) und Eigenheiten. Tessa war mir durch ihre Stärke sehr sympathisch, auch wenn sie im Bezug auf ihren Bruder ziemlich naiv war. 

    Die angekündigte Dreiecksbeziehung und Romantik stand nicht so sehr im Vordergrund. Das hat mich aber keineswegs gestört. Im Gegenteil, das macht es realistischer, schließlich müssen die sich ja alle erstmal kennenlernen. Wahrscheinlich wird das im zweiten Band eher thematisiert.

    Fazit: Also von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Das Buch ist wirklich spannend und die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Ich finde es schade, dass in Deutschland die Verlage ihre Lizensen an der Geschichte nicht verlängern möchten und man ausländische oder gebrauchte, echt teure Exemplare kaufen muss.

  3. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.516)
    Aktuelle Rezension von: Alex_M

    Die fünfzehnjährige Clary wächst bei ihrer Mutter Jocelyn in New York auf. Ihre Freizeit verbringt Clary an liebsten mit ihrem besten Freund Simon. Im angesagten Club „Pandemonium“ wird Clary Zeuge eines Mordes und trieft nicht nur den attraktiven und geheimnissenvollen Jace sondern auch Jace. Als Clarys Mutter auf mysteriöse Weise entführt wird, muss Clary endlich Antworten auf ihre Fragen finden und den Familiengeheinissen auf den Grund gehen. Clary findet heraus, dass ihre Mutter ein Teil einer Bruderschaft der Schattenjäger war und dadurch auch sie, genau wie der mysteriöse Junge aus dem Pandemonium. Clary taucht immer tiefer in die Welt der Schattenjäger und Schattenweltler ein und begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihrer Mutter.

    Clary und Jace sind zwei außergewöhnliche Hauptcharaktere. Jace mit seiner arroganten und unnahbaren Art, die nicht nur die Neugier Leser geweckt hat, nein auch Clarys. Er strahlt eine Engelsgleiche an Mutigkeit und Gefahr aus und erweckt den Anschein, dass er alles schaffen kann, wodurch Jace seine Gefährten oft in Gefahr bringt. Er würde trotzdem alles versuchen die zu schützen die er liebt: Vor allem Clary. Clary mit ihrem großen Herzen und der Sympathie, die man von der ersten Seite an für sie empfindet. In ihr steckt so viel mehr als es den Anschein erweckt. Sie lässt nichts unversucht ihre Mutter zu retten. 

    Aber auch die Nebencharaktere haben ihre eigene Geschichte geschrieben bekommen. Wie Alec, der immer schlecht gelaunte Schattenjäger, die schöne Schattenjägerin Izzy oder Clarys bester Freund Simon. 

    Vor allem wurde Cassandra Clares Geschichte zum Meisterwerk durch eine rasante und actionsreiche Handlung. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig.

    Zudem gab es unglaublich viel zu erfahren und zu erleben. Geheimnisse wurden gelüftet und kämpfe bestritten. Eine unglaubliche Geschichte mit einer außergewöhnlichen Schattenwelt und Familiendramen. 

    Die ganze Geschichte hat mir absolut gefallen und war Wansing spannend.

  4. Cover des Buches Blutrote Küsse (ISBN: 9783442266050)
    Jeaniene Frost

    Blutrote Küsse

     (1.151)
    Aktuelle Rezension von: David_Lindsam

    Die Geschichte

    Eine Leiche auf der Ladefläche des Pickups. Fahrzeugkontrolle. Der Officer hält sie an. Cat blinzelt den trotteligen Beamten schnell weg. Ihre Fracht: Ein toter Untoter, den sie nach ihrer Jagd noch entsorgen muss. Wieder einer weniger!
     Die 22-jährige Cat(herine Kathleen Crawfield) überwindet folgsam das Trauma ihrer Mutter, die von einem Vampir vergewaltigt wurde. Fünf Monate später kam Cat zur Welt.  An den Abenden des Wochenendes lockt die attraktive College-Studentin ahnungslose Untote in ihre verführerische Falle und rammt ihnen, kurz bevor es zur Sache geht, hasserfüllt und souverän den Holzpflock ins Herz, beseelt von der Hoffnung, dass auch ihr Vater darunter sein könnte.

    Als Halbvampirin besitzt Cat für ihre Jagd sehr hilfreiche Fähigkeiten, die sie den besonderen Umständen ihrer Zeugung zu verdanken hat. Mit Bones jedoch hat sie nicht gerechnet. Als der Meistervampir sie kennenlernt, dreht er den Spieß um, lockt sie an und nimmt sie gefangen. Und er stellt sie vor die Wahl: Tot oder in seinen Diensten. „Du kannst weiter deiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen … Vampire umbringen. Aber du wirst dich nur noch an denen vergreifen, hinter denen ich her bin. (…) Du bist der Köder, ich der Haken. Die Idee ist perfekt.“ (32)

    Cat wird von ihrem neuen Lehrmeister hart trainiert und tief in die Welt der Vampire, ihre Schwachstellen und überlegenen Stärken eingeweiht. Die Zusammenarbeit funktioniert und sie muss sich ernsthaft die Frage stellen, wer der attraktive Partner an ihrer Seite ist. Bones gibt sich als ausgefuchster Kopfgeldjäger, doch er wirkt wie einer, der auf der anderen Seite gegen das Böse kämpft …

    Die beiden kommen sich näher, erzählen sich ihre Geschichte, töten menschenmordende Vampire, die Anziehungskraft wächst und steigert sich ins Unerträgliche. Dann passiert, was nicht sein darf.
     Ihre Mutter würde sie verdammen, denn in ihren Augen ist jeder Vampir böse. Ein Ausrutscher oder Liebe? Cat kann mit diesem Familienerbe nur schwer zu ihren Gefühlen stehen.

    Die große gemeinsame Aufgabe lenkt sie zum Glück ab. Im US-Bundesstaat Ohio verschwinden seit langem Frauen auf mysteriöse Weise. Ihre Existenzen werden in den Behörden gelöscht, so dass die Verbrechen nur schwer greifbar sind. Ein schlimmer Verdacht, welchem Zweck die armen Opfer dienen, bestätigt sich. Aber wer ist der Kopf eines solchen raffinierten wie grausamen Menschenhandels? Hennessey, ein gefährlicher Vampir, hinter dem Bones schon  lange her ist, scheint das finstere Geschäft zu organisieren. Aber bald zeigt sich, dass ein ganz hohes Tier die Strippen zieht … Bones will sie raushalten, weil er sich um seine Liebe sorgt. Aber Cat wäre nicht sie selbst, wenn sie sich nicht durchsetzen würde. Dank Bones steht sie zu dem, was sie ist, und jetzt will sie es endlich zu etwas Gutem einsetzen. 

    Ach und dann trifft Cat bei ihrem Einsatz auf den Ex, Danny, der sie einst schamlos entjungfert hat. Bones, ganz der Eifersüchtige, spielt ihm böse mit und das rächt sich. Der nur scheinbar harmlose Ex hetzt Cat die Polizei auf den Hals. Und nicht nur die …

    Es kommt zum Showdown, als der Vampir Hennessy ihre Familie brutal mit hineinzieht. Ein blutiges Gemetzel und Cat … Tja, gespoilert wird nicht!
    Nur soviel: Die Situation der jungen Halbvampirin ist komplex: Tote ohne Ende, eine Vampir hassende Mutter, Polizei und Nachrichtendienste im Nacken, ein Unsterblicher, der sich offensichtlich verliebt hat … und noch 6 Folgebände.
     Klar, dass es erst mal nicht alles glatt laufen kann, oder?

    Themen und Charaktere

    Der Titel umreißt schon alles, warum es geht: Vampire, die hohe Kunst der Jagd und die Liebe. Mehr ist es nicht, aber auch nicht weniger. Die Heldin und Ich-Erzählerin ist Collegestudentin. Ihre Perspektive trägt durch die Erzählung. Bones, ihr Partner ist im Aussehen kaum älter, aber 117 Jahre länger auf dieser Welt, was uns manchmal weise Sprüche beschert über frühere Zeiten und das Böse im Menschen. 

    Zur Vampirjagt: Die amateurhaften Methoden von Cat werden schnell professionalisiert, und wir erfahren, welche Vorurteile über die Untoten richtig sind und wo sie falsch lag. Körperliches Training (fast wie eine militärische Ausbildung), Unterricht in effektiven Tötungstechniken, sexy Outfit … Cat der perfekte Köder, Bones der Vollstrecker und ein paar leichtgewichtige Vampire werden gepfählt. Blutige Kämpfe gibt es gar nicht so viele, wie man erwarten würde, erst gegen Ende, die dann allerdings als „Massaker“ (353 ff.) sehr ausführlich und hart beschrieben sind. 

    Die zweite Zutat des Romans: eine intensive Liebesgeschichte, die voll zur Sache kommt. Zunächst nur in Gedanken in der Badewanne (86), beim Tanzen in der Bar (141), dann wirklich im Bett (188 ff.), bis Cat ihrem Bones, der sie zärtlich (aber wenig einfallsreich) „Kätzchen“ nennt, sogar erlaubt, in höchster Leidenschaft ihr Blut zu trinken (316 ff.). Ein „sinnlicher Kampf“ (234), der bis aufs Blut geht … 

    Und natürlich ist der Konflikt mit der traumatisierten Mutter ebenso vorprogrammiert und wie kaum zu lösen.

    Trotz allem sind die Charaktere in sich stimmig. Das Team „Cat and Bones“ ergänzt sich. Sie, die draufgängerische und coole Amerikanerin, der wenig peinlich ist, außer man redet direkt über Sex. Er, der englische Meistervampir, subtil und sarkastisch, edel und offen, aber ebenso gewaltbereit und brutal, wenn die Situation danach verlangt. Es sind weniger die Gegensätze, die sich hier anziehen, als vielmehr die Gemeinsamkeiten: das Vampirsein, die Jagd, die Ehrlichkeit, die Lust …
     Die Böse dagegen bleiben aus der Perspektive der Icherzählerin eher blass. Nur in Dialogen schimmert ein wenig von ihrem Wesen durch und das ist lüstern, gierig und menschenverachtend. 

    Weltkonstruktion und Sprache

    Vampire, Ghule, Geister gehören in diesem Setting ganz selbstverständlich in die moderne Welt.  „(…) etwa fünf Prozent der Erdbevölkerung besteht aus Untoten“ (131), klärt Bones auf. Der biblische Kain war der erste zu ewigem Leben Verdammte (286), andere folgten.
    „Vampire gibt es seit Jahrtausenden, und obwohl es auch unter uns Bösewichte gibt, nehmen doch die meisten nur hier und da ein Schlückchen Blut, aber die Opfer kommen alle mit dem Leben davon.“ (94) Nur selten werden Menschen in Vampire verwandelt, obwohl es scheinbar nur Vorteile hat. Das Blut der Untoten ist heilend (wenn man es trinkt) und verleiht übermenschliche Kräfte, was sich einer „Mutation“ (378) verdankt.
     Cat, von Kindestagen daran gewöhnt, anders zu sein, nimmt diese Wunder mit ihrer sarkastischen Art hin und macht das Beste daraus.

    Derbe Sprüche muss man in diesem makabren Arrangement aushalten. „Kein Problem, Alter“ (177). Da darf es auch gerne „härter“, „schneller“, „heftiger“ (195) bis zum Letzten sein. Und die ultimativen Waffen einer Frau sind auch zugelassen: „,Lass meine Eier los‘, krächzte Isaak. Ich packte sie noch fester“ (366). Autsch!

    Blutrote Küsse (2007) entstand in der Blütezeit der Vampirromane. Sookie-Stackhouse (Charlaine Harris) war erfolgreich als Reihe 2001 gestartet, die Bis(s)-Reihe (Stephanie Meyer), Black Dagger (J.R. Ward) und Fever (Karen Marie Moning) folgten fast zeitgleich 2005/6. Dass nur die Vorlagen von Harris („True Blood“) und Meyer („Twilight“) verfilmt wurden, heißt aber nicht, dass sie besser wären … 

    Bewertung

    Ich war überrascht. Die freche, aber durchaus skrupulöse Cat hat mich gereizt. Ihre Romanze mit dem Unsterblichen war prickelnd erzählt. Das „erste Mal“ besaß gar erotische Qualitäten, auch wenn bei mir kein zweites Mal daraus werden wird.

    Vielleicht bin ich diese Art von Lektüre nicht so gewöhnt, aber jedenfalls war die Handlung für mich nicht vorhersehbar. Die Spannung blieb bis zum Ende, weil ich fasziniert war, wie die Autorin diese Geschichte weiterspinnen würde, wie sich Realität und Fiktion ineinanderflechten, nicht etwa weil mich der Ausgang des Liebesdramas übermäßig in Aufregung versetzt hätte. Und es war ein köstliches Amüsement, wie der offene Umgang mit erotischen Themen jegliche amerikanische Prüderie verscheuchte. Lieber so direkt und manchmal derb als nur halb und nicht gekonnt. 

    Man kann sich an der Sprache stören, aber sie ist konsequent, bis zum Schluss. Ab und an, ging es mir zu weit und die Grenze der Geschmacklosigkeit war spürbar, wenn etwa der Mädchenhandel für Vampire salopp als „Essen auf Rädern“ (182) verniedlicht wurde. Aber mit einer gehörigen Portion Humor und etwas abseits vom moralischen Wertekompass, ist das nicht unwitzig.

    Ich fand es sympathisch, dass nur ein kleiner Ausschnitt der Realität übernatürlich gefärbt ist: Ghule, Geister und Vampire, kein Tummeln von allen möglichen magischen und dunklen Wesen. Die Welt der Vampire ist klar umrissen, recht nah am Stokers Dracula-Konstruktion, nur weiterentwickelt, moderner, heller (sie vertragen Tageslicht und Weihwasser), gesellschaftlich etabliert und letztlich auch harmlos. Bei mir ist kein Grusel entstanden, aber auch kein Nachdenken. Wenn ein ambitionierter Politiker die Straßen mithilfe vampirischer Helfer vom Abschaum reinigen will, dann gerät dieses plumpe Politklischee mit phantastischem Anstrich leicht zur Burleske.

    Ist Blutrote Küsse schnulzig? Ja, schon. Die Beziehung von Cat und Bones ist nicht gerade komplex, von aufwühlenden Gefühlen beherrscht, witzig cool, aber eben flach. Auch die anderen, die Bösen, sie haben wenig Gewicht, sind Bösewichte, aber keine ernstzunehmenden Gegenspieler. Für eine nachhaltige Lektüre fehlt dann leider doch die Substanz.

  5. Cover des Buches Wildflower Summer – In deinen Armen (ISBN: 9783499276200)
    Kelly Moran

    Wildflower Summer – In deinen Armen

     (205)
    Aktuelle Rezension von: ElOlorDeUnLibro

    Nate ist sich sicher: Hier ist er falsch. Der tätowierte, motoradfahrende Riese kommt auf der Wildflower Ranch an, weil sein verstorbener Freund und Veteran ihn darum bat, auf seine Schwester Olivia aufzupassen. Um seinem Freund diesen Wunsch zu erfüllen, ist er gekommen, doch Olivia tut alles in ihrer Macht stehende, um ihn auch zum Bleiben zu bewegen.

    Meine Meinung:

    Zugegebenermaßen: Das Cover finde ich nicht sehr gelungen und wenn ich nicht schon gute Erfahrungen mit den Büchern der Autorin gemacht hätte, hätte ich nie zu diesem Buch gegriffen - ja, ich gebe es zu: Ich bin ein Coverkäufer... shame on me...

    ABER es gilt sowas von Don't judge a book by its cover. Holla! Was für eine berührende und emotionale Geschichte, die mich einfach nicht losgelassen hat.

    Beide Protagonisten sind stark und doch, jeder auf seine Weise tief verletzt. Vor allem Nate kämpft stark mit seiner Vergangenheit - und Olivia ist der erste Mensch, der ihn zwingt, sich damit auseinanderzusetzen, um im Hier und Jetzt leben zu können. Die Geschichte der beiden hat mich sehr berührt und auch die Nebencharaktere muss man einfach lieb haben.

    Obwohl dann doch etwas zuuu ausschweifend der Sex im Fokus stand (also bitte, 50 Seiten lang??? Und da rechne ich kein Vorspiel mit ein...)

    Trotzdem: Die Gesamtgeschichte war so gut und schön und berührend, dass ich trotz dem vielen Sex fünf Sterne vergebe.

    Klare Leseempfehlung!

  6. Cover des Buches Kuss der Nacht (ISBN: 9783442266234)
    Jeaniene Frost

    Kuss der Nacht

     (855)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Nachdem ich den ersten Band gelesen hatte, konnte ich es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen und ich muss sagen, dass der zweite Band eine gelungenen Fortsetzung ist.

    Der Autorin ist ein toller Mix aus Romantik, Fantasy und Action gelungen. Die Hauptprotagonistin Cat war mir sofort sympathisch und ich liebe ihren Charakter.
    Ich freue mich schon sehr darauf, den dritten Band zu lesen.
    Klare Leseempfehlung !

  7. Cover des Buches Chroniken der Unterwelt - City of Ashes (ISBN: 9783401061337)
    Cassandra Clare

    Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

     (4.721)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Und es geht weiter mit den Shadowhunters.
    In diesem Band sind wieder Clary und Jace im Fokus und wie sie mit der neuen Situation miteinander umgehen.
    Valentin spielt in diesem Band eine noch prominente Rolle.
    Es werden nicht nur neue Charaktere vorgestellt, sondern wir erfahren mehr über die Welt der Shadowhunters, der Unterwelt, über Valentins und Jocelins Vergangenheit sowie über die Charaktere.

    Von der Struktur her ist dieser Band ähnlich wie Band eins, jedoch gab es hier einige Stellen die sich zu lang bzw. die zu schnell gewirkt haben.
    Sonst war es ein wirklich gutes Buch

  8. Cover des Buches Gefährtin der Dämmerung (ISBN: 9783442373819)
    Jeaniene Frost

    Gefährtin der Dämmerung

     (675)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    In diesem Band geht es hoch her. Wir lernen einen Macht kennen die ihren Ursprung in Ägypten hat. Eine Gottheit oder Königin kann man fast schon sagen. Diese versucht die macht über alles und jeden zu erlangen, und dafür geht sie über Leichen, selbst über die, die sie einst geliebt hat. Um gegen diese Macht anzukommen muss das gesamte Team von Bones und Cat antanzen. Und wir lernen endlich IHN kennen. Den Ursprung der Gestalt "Dracula".

    Aber nicht nur das kommt auf Cat und Bones zu. Cat trifft endlich auf ihre Vergangenheit, nur leider auf eine ganz unangenehme Weise. Im laufe des Bandes wird Cat auch mit einem schweren Schlag konfrontiert, von dem sie nicht weiß ob sie den, oder wie sie den überleben soll...

    Dieser Band ist für ich der beste Teil der ganzen Reihe! Es ist romantisch, es sind abgefahrene Szenen vorhanden. Mein Lieblings Nebencharakter taucht zum ersten Mal auf. Es wird Blutig und Actionreich, und aufopferungsvoll. Dieser Band hat mir mein Herz zerrissen, an gewissen Stellen. Und ich werde es auf ewig nicht mehr vergessen.

  9. Cover des Buches Tote lügen nicht (ISBN: 9783453435599)
    Kathy Reichs

    Tote lügen nicht

     (830)
    Aktuelle Rezension von: Gucci2104

    Dieses Buch schlummert schon seit ein paar Jahren bei mir im Schrank. Ich hatte es mal geschenkt bekommen. Die Pandemie war die richtige Zeit um sich hier mal durchzustöbern. Ich muss sagen, dass ich dieses Buch nicht zu Ende lesen konnte. Es war mir persönlich viel zu langatmig und es passierte einfach nicht. Ja ein paar Kabbeleien unter Kollegen und ein paar Knochen ok. Aber sonst. Auch war wirklich alles bis ins kleinste Detail beschrieben. Von der Krone des Baumes, über die Allee bis hin zu den Zäunen, den Farben der Häuser, ja sogar der Türen und Stufen. Sorry bei einem Liebesroman mag ich eine solch ausschweifende Beschreibung gelten lassen aber doch nicht bei einem Krimi.

  10. Cover des Buches Knochen lügen nie (ISBN: 9783896674531)
    Kathy Reichs

    Knochen lügen nie

     (106)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Aus einem Cold Case wird ein hoch interessanter Fall, bei dem dann auch der nächste Akt bevorsteht. Ein Kampf gegen männliche Windmühlen darum, ernst genommen zu werden.


    Inhalt: Tempe wird zu einem Gespräch gebeten, in dem ein Cold Case wieder aufgenommen werden soll. Doch schnell wird klar, dass auch aktuelle Morde nach diesem Muster ablaufen. Immer noch werden junge Mädchen tot aufgefunden.

    Schnell ist eine Verdächtige klar und nun muss Tempe sie nur noch finden - Nur ist ein wenig untertrieben, denn irgendwie scheint mans ie und ihren Verdacht nicht ernst zu nehmen. Doch dann kristallisiert sich ein Muster heraus. Demzufolge ist der nächste Mord nicht mehr weit entfernt. Tempe will genau das verhindern.

    Einmal mehr hat es hier Verstrickungen in das Privatleben von Tempe. Das macht alles noch einmal um Längen spannender.


    Fazit: Die allgemeinen Gegebenheiten waren mir noch sehr gut aus den voran gegangenen Bänden bekannt. Daran hat sich, zum Glück,  auch nichts geändert und ich bin sofort wieder in die mir bekannte Welt der Tempe Brennan eingetaucht. So war es ein leichter Anschluss und ich war ganz schnell wieder in der Story drin.

    Auch der Schreibstil ist genau so, wie ich ihn von Kathy Reichs, bzw. von ihrer Übersetzerin gewohnt bin. Knapp, manchmal erschreckend knapp und schnell. Zu keinem Zeitpunkt kam in irgendeiner Form Langeweile auf. Unnötige Längen hatte es einfach nicht. - Die Handlung schritt die ganze Zeit zügig voran und ich war immer in Spannung und habe mit gerätselt, wie sich das Ganze denn nun aufklärt.

    Leider hatte ich nur stellenweise ein Kopfkino. Schuld daran waren die französischen Ortsnamen und die wirklich für mich ziemlich komplizierten Bezeichnungen der verschiedenen Institutionen. Zwar werden sie stellenweise erklärt, aber das waren dann so Momente, wo ich nur überlesen habe, weil ich es auf Dauer sowieso nicht behalten habe. - Aber dieses Manko ist dem Buch nicht anzulasten. Das ist einzig und allein mein persönliches Empfinden.

    Die Spannung war trotzdem von Anfang bis Ende vorhanden. Ich habe die ganze Zeit lang die Indizien mit hin und her gewälzt, ich war auch auf der falschen Fährte und ich war über das, was am Ende rausgekommen ist, mehr als überrascht. Und am Ende war ich schon etwas verärgert, da Tempe die ganze Zeit auf der richtigen Spur war und einfach von den dämlichen Kerlen nicht ernst genommen wurde. Wohl ein Problem, was die Frauen noch heute haben. Stellenweise zumindest.

    Auch die privaten Probleme der Tempe Brennan sind hier super in die Handlung integriert. Super interessant hier der Aspekt der Mutter, die zwar krank ist, aber sich trotzdem in die Arbeit der Tochter irgendwie einmischt und damit auch noch einen nicht zu verachtenden Beitrag leistet. Das unterscheidet diese Tempe von der in der Fernsehserie. Denn da wird das Privatleben in den ersten Serien fast komplett raus gelassen und eine Mutter hat sie schon gleich gar nicht mehr. - Auf jeden Fall trägt dieser private Aspekt hier einen nicht unerheblichen Teil zur Handlung bei. Das hat mir sehr gefallen.


    Ich kann nicht nur dieses Buch, sondern auch die komplette Serie wirklich nur wärmsten Herzens empfehlen. Hier ist alles drin, was ein gutes Buch braucht. Anfangen bei einer spannenden und runden Story, über Spannung und Winkel und geschickte Schachzüge, die den Leser auf Trab halten.

    Es handelt sich hier um den 17. Teil einer Serie, die man aber nicht unbedingt in der chronologischen Reihenfolge lesen muss. Alles Wichtige wird erklärt und der Leser kommt auch so super mit.

    Ich hoffe, da kommen noch ein paar mehr Bücher, dieser Reihe.

  11. Cover des Buches Dunkle Sehnsucht (ISBN: 9783442377459)
    Jeaniene Frost

    Dunkle Sehnsucht

     (465)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Im Grunde gefällt mir dieses Buch sehr gut. Aber im Vergleich zu den vorherigen, nimmt meine Euphorie etwas ab. Die Geschichte finde ich nach wie vor sehr gut. Cat und Bones gefallen mir nach wie vor auch super gut. Aber irgendwie fehlte mir etwas. Ich kann es nicht genau in Worte fassen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich einmal Pause machen und mich auf eine andere Geschichte einlassen muss. Das werde ich nun auch tun.

    Ich hatte bei diesem Buch nicht einmal das Bedürfnis, das Buch nicht weglegen zu können. Das Aufhören des Lesens war nicht schwer. Daran merke ich, dass mich das Buch nicht so gepackt hat, wie die vorherigen.

  12. Cover des Buches Betörende Dunkelheit (ISBN: 9783442383788)
    Jeaniene Frost

    Betörende Dunkelheit

     (184)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Roman
    9,99 €
    ISBN: 978-3-442-38378-8
    Übersetzung. Sandra Müller
    Band 7
    2015
    Cat & Bones-Reihe
    347 Seiten + 1 Seite Danksagung

    Cover
    Endlich ist Cat auf dem Cover zu sehen! Wie kann es nur sein, dass der Verlag dafür so lange gebraucht hat?

    Inhalt
    Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen bösen, skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes gefährliche Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch viel größere Gefahr. Denn in dieser Welt gibt es Schicksale, die um einiges schlimmer sind als der Tod. Sollte die Mission des ungleichen Ehepaars scheitern, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem…

    Autorin
    Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie Wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

    Meinung
    Es geht spannend weiter, denn die Ereignisse vom letzten Band haben gezeigt, dass es eine Fortsetzung geben muss. Mich stört es definitiv nicht, weil ich Cat und Bones einfach so sehr liebe! :D
    Ich frage mich natürlich, was der neue Controller mit ihren alten Teamkameraden getan hat. Don, ihr geisterhafter Onkel, weiß einiges über ihren neuen Chef, aber seltsamerweise will er nichts sagen. Madigan, der neue Chef, wird auf jeden Fall noch für viel Ärger sorgen, das habe ich so im Gefühl.
    Ach du meine Güte, Ian und Bones sind enger miteinander verwandt als ich dachte! Diese Enthüllung habe ich nicht kommen sehen und ich bin völlig baff! Wow, die Autorin überrascht einen immer wieder aufs Neue.
    Dracula, ich meine natürlich Vlad heiratet! Seine Geschichten habe ich schon alle gelesen und bin begeistert! :D Ich liebe einfach all die Figuren, mit deren Geschichten uns die Autorin beglückt hat, aber Cat und Bones sind meine absoluten Lieblinge. ;)
    Cat sehnt sich nach einem „normalen“ Leben mit weniger Action und mehr Frieden. Hoffentlich bekommt sie das eines Tages, denn sie kann nicht auf ewig so weitermachen und die beiden verdienen doch auch ihr wohlverdientes Happy End in Frieden. ^^
    Oho, eine weitere Enthüllung, mit der ich definitiv nicht gerechnet habe! Und Cat mit großer Sicherheit auch nicht, aber das rundet ihre „seltsame“ Familie auf jeden Fall ab. XD
    Hier zeigt sich wieder, wie wahnsinnig ein Mensch werden kann, wenn er sich als Gott aufspielt. Schrecklich und das vor allem für diejenigen, die in diesen Experimenten involviert sind.
    Ein möglicher Kampf zwischen Untoten und Lebenden scheint unausweichlich zu sein. Werden Cat und Bones es wieder schaffen und die Welt retten oder kommt es dieses Mal wirklich zum großen Showdown?
    Ein sehr gelungener Abschluss einer fantastischen Reihe! Man muss die Bücher einfach gelesen haben!

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  13. Cover des Buches Der sanfte Hauch der Finsternis (ISBN: 9783442375547)
    Jeaniene Frost

    Der sanfte Hauch der Finsternis

     (602)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Zwar gelang es Cat und Bones, die hinterhältige Magie der rachsüchtigen Vampirin zu besiegen, doch es war knapp. Zu knapp! Cat benötigt Zeit, um sich zu erholen. Da schlägt Bones einen mehr als verdienten Urlaub vor – in Paris, der Stadt der Liebe. Doch dort wird Cat bereits erwartet, denn der mächtige Vampir Gregor ist der Ansicht, dass Cat ihm gehört. Und er hat zwingende Argumente …

    Meine Meinung:

    Die "Cat & Bones" Reihe ist ganz besonders für mich. Wenn ich unglücklich bin oder traurig, dann weiß ich, dass es mir nach Lesen besser gehen wird. Auch dieser vierte Band hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich an manchen Stellen den Tränen nah war und gar nicht wusste, wie es so weitkommen konnte.
    Nicht nur Bones entwickelt sich kontinuierlich weiter, sondern auch Cat wächst über sich hinaus. Weiß, was sie will, leidet und wächst unter Hoffnungslosigkeit, Druck und auch Glück. Auch Bones lässt sich nicht auf der Nase rumtanzen. Er ist manchmal viel zu ruppig zu Cat, aber genau so braucht sie es von ihm.
    Wen ich auch sehr gerne mag ist Vlad. Ein toller gefährlicher Vampir, der eng mit Cat befreundet ist. Er ist so toll und beschützerisch, dass ich nur Seufzen kann.
    Die Handlung war spannend, magisch, prickelnd, aufregend, traurig und zerstörend zugleich. Besonders der Mittelteil war grausam, mein Herz hat geblutet und ich hätte am liebsten alle geschüttelt, weil es so unnötig war.
    Ebenfalls das Ende und der Schreibstil der Autorin, konnten mich überzeugen und mitnehmen.
    Wenn ihr eine gute Urbanfantasyreihe sucht, dann schaut euch diese mal genauer an.

  14. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783442490042)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (4.215)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Und die Abenteuer der Schattenjäger gehen weiter.
    Dieser Band ist vollgepackt mit spannenden Kämpfen, fantastischer Magie sowie überraschenden Enthüllungen, die einen packen.

    In diesem Band finden die meisten Szenen in Idris statt. Was ich mir mehr gewünscht hätte, wären die Nennung der Unterschiede zur Menschenwelt. Denn nach den meisten Beschreibungen zu urteilen war sie nun nicht sooooo verschieden. ich hätte mir einfach mehr von dem Shadowhunter Flair gewünscht.

    In einigen Momenten kamen mir die Dialoge der Charaktere wie Wiederholungen vor. Einige Stellen waren sogar nervig. Aber dies könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass es sich hier noch um Teenager handelt, und man mit einer Erwachsenen Sicht einiges recht absurd findet.

    Doch wenn man einmal in die Welt der Schattenjäger eintaucht, verlässt man sie nicht so schnell.

    Im großen und ganzen war dies ein wirklich gelungener dritter Band

  15. Cover des Buches Knochenarbeit (ISBN: 9783453435575)
    Kathy Reichs

    Knochenarbeit

     (454)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    War schon spannender als der erste Teil, aber der Schluss kam ziemlich abrupt.


    Grauenvolles erwartet die forensische Anthropologin Tempe Brennan, als sie in den kleinen Ort St. Jovice gerufen wird: ein niedergebranntes Haus mit sieben Leichen, zwei davon Babys, denen das Herz fehlt. Nur zu gern widmet sie sich deshalb ihrem anderen Auftrag – der Exhumierung der Ordensschwester Elisabeth Nicolet zwecks posthumer Heiligsprechung. Doch erst liegt die Nonne in einem falschen Grab, und dann entdeckt Tempe gemeinsam mit Detective Ryan eine entsetzliche Parallele zu dem Fall von St. Jovice.

  16. Cover des Buches Verlockung der Nacht (ISBN: 9783442379163)
    Jeaniene Frost

    Verlockung der Nacht

     (335)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Roman
    8,99 €
    ISBN: 978-3-442-37916-3
    Übersetzung. Sandra Müller
    Band 6
    2012
    Cat & Bones-Reihe
    375 Seiten + 1 Seite Danksagung + 3 Seiten Buchvorstellungen

    Cover
    Das erste Cover, das Licht ins Dunkle bringt. Es passt aber trotzdem zu den eher düsteren, vorherigen Covern. Aber ich frage mich seit dem ersten Cover, wer die Frau sein soll. Cat hat ja bekanntlich rote Haare und graue Augen. Hätte der Verlag besser machen können.

    Inhalt
    Die Auseinandersetzung mit Apollyn, dem dunklen Propheten der Ghule, ist vorüber – eine Auseinandersetzung, die beinahe zu einem Krieg zwischen Vampiren und Ghulen geführt hätte und in der Cat nur bestehen konnte, weil sie von der Voodoo-Königin Marie Laveau Macht über Geister erhalten hatte. Jetzt ist Cat nur noch müde, und sie will weiter nichts als endlich wieder einmal ein bisschen Zweisamkeit mit ihrem geliebten Bones zu genießen. Doch ihre neuen Fähigkeiten erwecken das Interesse eines uralten heimtückischen Geistes, der sie für seine eigenen Zwecke nutzen will. Vor vielen Jahrhunderten war er ein Hexenjäger, und jetzt nimmt er jedes Jahr am Abend vor Allerheiligen wieder körperliche Gestalt an, um unschuldige Frauen zu foltern und dann bei lebendigem Leibe zu verbrennen. Unzählige Frauen hat er auf diese Weise schon getötet, doch einer Frau wie Cat ist er noch nie begegnet. Das merkt er, als er Bones aus dem Weg zu räumen versucht – und Cat so richtig wütend wird…

    Autorin
    Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie Wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

    Meinung
    Der fiese Cliffhanger vom letzten Band hat mich unglaublich neugierig und hibbelig auf den diesen Band werden lassen. XD Ihr Onkel ist gestorben, aber er weilt dennoch als Geist unter ihnen. Weshalb? Hoffentlich steht ihr Vater dann auch nicht wieder auf… Das wäre fatal!
    Seit dem Tod ihres Onkels herrschen auf ihrer Arbeit für das Militär ganz neue Töne, denn der neue Controller ist ein ziemlicher Idiot. Es scheint, als wolle er etwas ganz anderes als Don.
    Ein neuer Feind taucht auf. Dieses Mal haben Cat und Bones es mit einem fiesen und gewalttätigen Geist zu tun. Da fragt man sich doch, wie ein Geist Gewalt anwenden kann, aber ja, dieser Geist kann es und er tut es auch. Es ist doch sehr gruselig. Kramer, der Geist, ist echt fies und den schien es sogar wirklich zu geben! Echt krass, welche Taten er vollbracht hat und auch noch damit durchgekommen ist. Ich sage nur: Hexenverbrennung.
    Wir sehen, im Leben von Cat und Bones wird es nie langweilig, denn es wird immer jemanden geben, der es entweder auf ihrer beider Leben abgesehen hat oder die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Immerhin stellen sich beide gemeinsam den Herausforderungen und meistern sie eigentlich immer, auch wenn es immer brenzlig zu werden scheint. ^^
    Super! Ich liebe Cat und Bones und kann einfach nie genug von ihnen bekommen! Dieser Band war spannend und abwechslungsreich! Die Autorin weiß einfach, wie sie ihre Leser halten kann. Ich habe nicht mit so einem Feind gerechnet und dachte, die beiden hätten doch eigentlich schon gegen alles gekämpft, was es gibt, aber da habe ich mich wohl geirrt. ;)

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  17. Cover des Buches Knochenjagd (ISBN: 9783453437715)
    Kathy Reichs

    Knochenjagd

     (122)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Tempes neuester Fall beginnt wie ein Albtraum: In einer verlassenen Wohnung liegt, eingewickelt in ein Handtuch, die Leiche eines Neugeborenen. Und bald tauchen noch zwei weitere tote Babys auf. Die fi eberhafte Jagd nach der Mutter beginnt. Ist sie überhaupt die Mörderin? Ihre Spur führt Brennan und ihren Kollegen Ryan tief in die kanadische Einöde – und in das Revier eines eiskalten Killers ...

  18. Cover des Buches Lasst Knochen sprechen (ISBN: 9783453436572)
    Kathy Reichs

    Lasst Knochen sprechen

     (378)
    Aktuelle Rezension von: Armillee

    Viele Menschen sind der Meinung, dass Unholde und Banditen sich doch ruhig gegenseitig abschiessen sollen. Tempe Brennan ist nicht der Ansicht, denn bei einem Schusswechsel durch rivalisierenden Bikern wurde ein 9jähriges Mädchen auf dem Weg zu Ballettunterricht tödlich getroffen.

    Und Tempe schwört, dass sie die Verantwortlichen ihrer gerechten Strafe zuführen will. Sie merkt (mal wieder) viel zu spät, dass nicht nur sie sich dabei in eine nicht zu kontrollierende Gefahr begibt, sondern auch ein Familienmitglied.


    Spannend geschrieben, auch wenn ich (auch mal wieder) nicht mit der französischen Sprachen umgehen konnte. Und ich verlor zweimal den Überblick über die einzelnen Biker-Clans und deren Mitglieder.

  19. Cover des Buches Das Grab ist erst der Anfang (ISBN: 9783453435506)
    Kathy Reichs

    Das Grab ist erst der Anfang

     (200)
    Aktuelle Rezension von: Cat78

    Zunächst mal die Kritik. Ich finde es ja gut wenn viel beschrieben wird aber bei dem Buch rauchte mein Kopf bei den ganzen Beschreibungen und den vielen französischen Namen der Gebäude. Auch die Erklärung, welche Behörde für was zuständig ist, war meiner Meinung nach zu umfangreich. Das hat den Lesefluss immer unterbrochen. Ansonsten ist die Story aber spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es aus geht. Es sind sogar 2 Fälle, einmal die Morde an den Frauen und zum zweiten die Frage wer Brennen verunglimpft möchte. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und deren Handlungen sind nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist abgesehen von obigen Umstand durchgehend gegeben wobei dieser am Ende noch mal zulegt.

  20. Cover des Buches Totengeld (ISBN: 9783453437944)
    Kathy Reichs

    Totengeld

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Der Tod einer jungen Frau, deren Leiche in einem Straßengraben gefunden wird, bereitet
    Forensikerin Tempe Brennan schlaflose Nächte. Der Teenager könnte ohne
    Papiere ins Land gereist sein. Und dann ist da noch der Fall eines Schmugglers, der kuriose
    mumifizierte Artefakte in die USA schleust. Besteht eine Verbindung zwischen
    dem toten Mädchen und dem lukrativen illegalen Handel? Auf eines kann die
    Todesermittlerin sich verlassen: Knochen kann man nicht zum Schweigen bringen.

  21. Cover des Buches Nachtjägerin (ISBN: 9783442378678)
    Jeaniene Frost

    Nachtjägerin

     (431)
    Aktuelle Rezension von: loveandfantasybooksfan

    Ich liebe die Cat & Bones Reihe so das ich einfach mir die ersten zwei Bände dieser Reihe gleich ausgeliehen habe. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe dieses Buch auf den Händen getragen und kann es nicht erwarte den Rest der Reihe zu lesen.

    Ich mochte Denises und Spades Geschichte sofort. Sie kamen ja bei Cat und Bones ein paar mal vor. Ich fand sofort viele Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Denise. Ich fand es toll wie Dämonen und Gefahren in die Geschichte eingebaut waren.

    Ich kann diese beiden Reihen definitiv empfehlen!

    Und mal wieder:

    Viel Spaß beim Lesen!

  22. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783785745489)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (132)
    Aktuelle Rezension von: ViktoriaScarlett

    Das Hörspiel ist ein schöner Bonus, wenn man ohne Bild erneut in die Verfilmung eintauchen möchte. Mithilfe einer tollen Erzählerin. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr unten im Text. 

    Meine Meinung zur Geschichte:
    Es ist schon einige Zeit her, dass ich das Buch gelesen oder den Film gesehen habe. Ich sehe beides unabhängig voneinander. Der Film hat mir damals gefallen und als ich das Filmhörspiel sah, wollte ich noch einmal eintauchen.

    Der Hörverlag hat gemeinsam mit der Erzählerin ein schönes Hörspiel geschaffen. Natürlich wurde die Originalsynchronisation des Filmes mit unseren deutschen Synchronsprechern verwendet. Meine Lieblingsstimmen sind die von Jace, Clary und Valentin. Die Ereignisse passieren logischerweise in schneller Folge, wie es für den Film typisch ist. Ich habe von der ersten bis zur letzten Hörminute mitgefiebert und erinnerte mich durch die lebendige Umsetzung an die jeweiligen Filmszenen. So machte es mir großen Spaß, dem Geschehen zu folgen und an der Seite der Schattenjäger zu stehen.

    Es wurden außerdem genug Informationen eingestreut, sodass man die Schattenjäger-Welt versteht und Clary kennenlernen konnte. Die Gefühle und das Verhalten der Figuren waren nachvollziehbar, weil passende Szenen eingebaut wurden. Trotz der Kürze ist das vorhanden, da auch die Erzählerin so manches anspricht. 

    Das Hörspiel endet mit einem nervenaufreibenden Kampf bei dem es um Leben und Tod ging, sowie einer schönen letzten Szene, die mich kurz lächeln ließ. Schade, dass es keine weiteren Verfilmungen gab.

    Meine Meinung zu den Synchronsprechern:
    Die deutschen Synchronsprecher haben hier wieder einmal eine meisterliche Leistung vollbracht. Sie wurden zu den Protagonisten und machten sie für uns lebendig. Jacob Weigert (als Jace), Kathrin Hanak (als Clary) und Torben Liebrecht (als Valentin) gehören zu meinen liebsten Filmsynchronsprechern. Auch Manou Lubowski (als Magnus Bane) hat eine Stimme, die in Erinnerung bleibt. Die Erzählstimme des Hörspiels wurde von Simona Pahl übernommen. Ich habe es genossen, ihrer Stimme zu lauschen und fand es genial, wie sie mich durch die Geschichte führte.

    Mein Fazit:
    Das Hörspiel holte mich erneut in die Welt der Schattenjäger an die Seite von Jace, Clary und den anderen. Durch die Filmsynchronisation und der wunderbaren Sprecherin Simona Pahl tauchte ich erneut tief ein und konnte mitfiebern. Es ist eine gelungene Produktion für alle Fans der Chroniken der Unterwelt. Spannung und Hörspaß sind durch die lebendige Umsetzung und dem actiongeladenen Ende garantiert. 

    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

    Das Hörspiel wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

  23. Cover des Buches VIRALS - Tote können nicht mehr reden (ISBN: 9783570401330)
    Kathy Reichs

    VIRALS - Tote können nicht mehr reden

     (206)
    Aktuelle Rezension von: fayreads
    Die vierzehnjährige Tory Brennan zieht zu ihrem Vater, denn ihre Mutter starb bei einem Unfall. Bei ihrem Vater, von dem sie lange nichts wusste, erfährt sie, dass sie die Nichte der forensischen Anthropologin Tempe Brennan ist (Bones Fan aufgepasst!!)
    Auf der kleinen Insel, der jetzt ihr Heimatort ist, findet sie die Knochen eines Mädchens, das vor 30 Jahren verstarb. Jetzt will Tory mit ihren Freunden den Mordfall auf jeden Fall aufklären, doch ihre Ermittlungen führen sie in ein wissenschaftliches Labor, in dem Wissenschaftler neue Viren züchten. Genau damit stecken sich Tory und ihre Freunde an...

    Fazit: 

    Das Buch war gut zu lesen und an manchen Stellen musste ich echt schmunzeln. 
    Außerdem ist das Cover sehr schön und sieht auch neben den anderen Bänden perfekt aus. 
     Tory und ihre Freunde waren mir sehr sympathisch, allerdings war Tory meiner Meinung manchmal echt hart zu ihrem Dad und zu ihren Freunden. Mich hat es genervt, dass es immer Tory war. Tory hat den Hinweis gefunden, Tory hat die zündende Idee und Tory bestimmt alles...
  24. Cover des Buches Blut vergisst nicht (ISBN: 9783453436176)
    Kathy Reichs

    Blut vergisst nicht

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Ein Mann, der nicht ein-, sondern gleich zweimal den Tod gefunden zu haben scheint, gibt Forensikerin Tempe Brennan Rätsel auf. Seine Spur führt nach Hawaii. Hier wird Tempe prompt mit den von Haien verunstalteten, seltsam tätowierten Überresten eines Kleindealers konfrontiert. Das Inselparadies wird für Tempe schnell zum heißen Pflaster. Denn die örtlichen Drogenhändler reagieren auf neugierige Ermittlerinnen so instinktiv wie Haie auf einen blutigen Köder.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks