Bücher mit dem Tag "bones"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bones" gekennzeichnet haben.

71 Bücher

  1. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.635)
    Aktuelle Rezension von: Crissy_Loves2read

    Clary hat nur mehr ihre Mutter und als die plötzlich verschwindet ist sie alleine. Zu allem Überfluss wird sie von einem grausigen Wesen angegriffen und ein Typ, der sich als Schattenjäger vorstellt, rettet ihr das Leben! Er entfürht sie in eine Welt voller Vampire, Werwölfe und Dämonen. Clary erfährt (was sonst?) dass sie einer Generation von schattenjägern entstammt und muss sich dem Kampf Gut gegen Böse anschließen, um ihre Mutter zu retten.

     

    Insgesamt ist die Story einfach nichts neues. Ein schüchternes Mädchen mit einem schweren Schicksal, das erfährt, dass sie etwas besonderes ist und und dann auf einen Bad Boy trifft, in den sie sich irgendwann verliebt. Dreiecks-Beziehung inklusive. Die seichte Handlung wird vom Schreibstil wettgemacht und im Endeffekt, dank der Plotwists und dem überraschenden, etwas brutalen Ende, habe ich mich unterhalten gefühlt. Und das Cover ist einfach DER HINGUCKER😍 , deswegen vergebe ich 4 Sterne.

    Besonders gefallen hat mir die detailreich beschriebene Welt. 👍Das vermisse ich bei anderen Büchern manchmal. Auch die detailreich gezeichneten Charaktere, die authentisch rüberkommen, konnten bei mir punkten, auch wenn sie zugegebermaßen schon stereotyp sind: Die anfangs unbeholfene Hauptprotagonistin, der zynische, sexy Machotyp und der treue beste Freund. Jace ist ein sarkastischer Kerl, der coole Sprüche schiebt (ein typischer Bad Boy eben, der mittlerweile in fast jedem Urban Fantasy vorkommt) aber gegen Ende wunderte ich mich doch ein wenig über seine Naivität. Clary kommt einen vor wie ein rebellierender Teenager. Es hat mich gestört, dass sie alles einfach hinnimmt (ihr neues Schicksal). Sie macht wenig Fortschritte und Jace muss sie immer wieder mal retten. Die Dialoge waren manchmal witzig mit einem knackigen Sarkasmus 😁

    Die Welt und die ganze Idee um die Nephilim, den schattenjägern usw hat mir gefallen, auch wenn etwas in der Art schon in gefühlt jedem zweiten Jugendfantasy vorkommt. Die Handlung ist spannend, die kleinen Lückenfüller zwischendurch haben mich nicht so arg gestört. Es gibt viel action mit all den Kämpfen und das Ende ist offen, somit ist man gespannt auf den nächsten Teil. Ob ich den lese, weiß ich noch nicht, weil die Story zwar interessant aber doch auch Druchschnitt war.

  2. Cover des Buches Wildflower Summer – In deinen Armen (ISBN: 9783499276200)
    Kelly Moran

    Wildflower Summer – In deinen Armen

     (265)
    Aktuelle Rezension von: gluttonfor_books_

    Bereits der Titel und das Cover  verspricht einen Wohlfühlroman, von dem man nachts träumen kann. In Wildflower Summer wird die Liebesgeschichte zwischen Nate und Olivia erzählt,  mit dem Hintergrund ihres tragisch verstorbenen Bruders, ohne den die beiden sich wahrscheinlich nie kennengelernt hätten.

    Gefühlvoll, träumerisch und ein Ort, den man am liebsten live sehen mag. Im Endeffekt hält das Buch was es verspricht: Ein lockere, seichter Liebesroman. Die Handlung wird abwechselnd aus Olivias und Nates Sicht beschrieben und man bekommt einen guten Einblick in das Gefühlsleben beider Personen. Und gerade diese Gefühlswelt hat mich das ein oder andere mal eher angefressen als gefesselt. Neben Verzweiflung, Panik, Schuld -sehr emotionale Gefühlsausbrüche- dreht sich plötzlich alles um Lust und Leidenschaft. Dieser Wandel war für mich zu rasch und hat dadurch die ganze Tragik der Geschichte nieder gemacht.
    Generell kann ich mir auch gut vorstellen, dass Rückblicke in die Vergangenheit in dem ein oder anderen Moment der Geschichte gut getan hätten.
    Ein schöner Roman für zwischendurch, allerdings hat mich gerade die tragische Seite der Geschichte nicht vollends überzeugen können. Von mir gibt es dafür 3,5 von 5 Sternchen (auf 4 aufgerundet).

  3. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783442490042)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (4.277)
    Aktuelle Rezension von: zickzack

    Clarys Mutter liegt im Koma und sie daraus zu retten, muss Clary nach Alicante reisen, um dort den Hexenmeister Ragnor Fell zu treffen, der ihre Mutter Jocelyn aus ihrem Koma retten kann. Doch nicht nur die Reise dorthin ist beschwerlich, denn Jace möchte sie nicht mitnehmen, da es für als nicht Schattenjägerin viel zu gefährlich ist, sondern auch die Prioritäten ändern sich. Valentin ist drauf und dran mit einer riesigen Dämonenarmee Alicante und alle Schattenjäger auszurotten, um die Welt nach seinen Vorstellungen zu schaffen.

     

    Ich weiß gar nicht, warum ich die Reihe so lange pausiert habe, da sie mir eigentlich gut gefallen hat. Und auch dieser Band hat mir gut gefallen.

    Anfangs hat es sich etwas gezogen, da nicht allzu viel passiert ist und gefühlt auf jedes kleine Detail eingegangen ist. Auch hat Clary mit ihren Alleingängen mal wieder bewiesen, warum sie mir immer mal wieder unangenehm aufstößt und Jace mit seiner überdramatischen Art auch nicht das Wahre ist (er neigt auch dazu sich ständig in Gefahr zu bringen). 

    Mir hat ja schon immer Clarys bester Freund Simon gefallen und seitdem er zu einem Blutsauger verwandelt wurde, hat er nochmal besondere Punkte von mir bekommen, da ich die Nachtkinder schon immer gemocht habe. Auch Isabelle, die kleine Zicke, hat mir als weibliche Figur schon immer besser gefallen. Sie hat eine erfrischende direkte, fast schon kaltschnäuzige Art und doch ist sie an den passenden Stellen emotional. In der Reihe war ich schon immer ein Fan der Nebenfiguren, statt der Hauptfiguren gewesen. Das kann aber auch an deren Liebesdrama liegen, was ich eh nicht so mag und was doch einen großen Teil der Geschichte ausmacht. Manchmal ist das eben etwas zu viel für mich.

    Gleichzeitig ist das detailreiche und der tiefe Blick in die Figuren das, was mir an der Reihe besonders gefällt. Die Autorin lässt es zu, dass man den tiefen Gedanken der Figuren teilhaben kann. Viele Gespräche, wenn die Figuren sich nicht gerade mal gegenseitig etwas foppen, sind sehr tiefsinnig und nicht das oberflächliche Geplänkel wie in anderen Romanen. Mir gefällt das sehr, weil es einen stärker an die Figuren bindet und es einen begreifen lässt, wie die einzelnen Figuren ticken. Gleichzeitig hemmt es aber auch die Geschichte und lässt viel des Tempos liegen. Ich bin da echt etwas zwiegespalten.

     

    Um die Mitte rum wurde es sehr actionreich, als Valentin mal wieder seine Macht präsentiert hat und man als Leser das Gefühl hatte, dass die „gute Seite“ niemals eine Chance dagegen hat, selbst wenn sich die Schattenjäger (Nephelin) und Schattenweltler (Vampire, Werwölfe, Feen, Hexenmeister) über ihre Differenzen hinweg zusammenrotten können.

    Danach gab es einige Offenbarungen, Windungen und Wirrungen, die ich so nicht erwartet hätte. Klar, die Sache zwischen Clary und Jace… irgendwie war schon klar, da sie ja DAS Liebespaar der Reihe sind, dass dieses Hindernis nicht auf ewig Bestand haben kann und dass es da irgendwo noch einen Kniff geben muss, aber dass es zu solchen Wegen letzten Endes geführt hat, das habe ich nicht erwartet.

    Dann kam es zur großen Schlacht am Ende und… ja, eigentlich hatte sich das Buch dann so gelesen, als wäre die Reihe zu Ende. Aber ich musste feststellen, dass es noch drei weitere Bücher gibt. Klar gibt es noch offene Punkte und Dinge, wo man neu ansetzen kann, aber das große Drama ist ja erst einmal beendet. Sollte das ursprünglich eine Trilogie werden? Es hat sich zumindest so gelesen.

     

    Fazit: Auch Band 3 der Reihe hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist einnehmend und zieht einen komplett in die Geschichte. Allerdings durch die detailreiche Erzählung verliert es am Tempo und gerade der Anfang hat sich für mich ziemlich gezogen. Die neuen Enthüllungen haben mich hingegen ins Staunen gebracht. Die Autorin weiß zu überraschen. Von mir gibt es vier Wortkompasse.

  4. Cover des Buches Dunkle Sehnsucht (ISBN: 9783442377459)
    Jeaniene Frost

    Dunkle Sehnsucht

     (466)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Im Grunde gefällt mir dieses Buch sehr gut. Aber im Vergleich zu den vorherigen, nimmt meine Euphorie etwas ab. Die Geschichte finde ich nach wie vor sehr gut. Cat und Bones gefallen mir nach wie vor auch super gut. Aber irgendwie fehlte mir etwas. Ich kann es nicht genau in Worte fassen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich einmal Pause machen und mich auf eine andere Geschichte einlassen muss. Das werde ich nun auch tun.

    Ich hatte bei diesem Buch nicht einmal das Bedürfnis, das Buch nicht weglegen zu können. Das Aufhören des Lesens war nicht schwer. Daran merke ich, dass mich das Buch nicht so gepackt hat, wie die vorherigen.

  5. Cover des Buches Old Bones - Tote lügen nie (ISBN: 9783426524183)
    Douglas Preston

    Old Bones - Tote lügen nie

     (76)
    Aktuelle Rezension von: chipie2909

    Nachdem ich einige Bücher der beiden Autoren gelesen hatte, kam ich natürlich nicht umhin, die neue Reihe zu starten. Ich war seht gespannt auf die Protagonisten Nora Kelly und Corrie Swanson, denn die Latte wurde natürlich mit der Reihe um Special Agent Pendergast extrem hoch angelegt. Ich mag den Schreibstil des Schriftsteller-Duos und auch in dieser Serie blieben sie ihrer Art treu. Dennoch hat es dieser Thriller leider nicht geschafft, mich genauso zu faszinieren wie vorherige Werke. Die Grundstory war durchaus interessant und es gab einige Wendungen, mit denen ich nie gerechnet hätte, trotzdem plätscherte es manchmal einfach nur so vor sich hin. In diesen Phasen musste ich mich dann richtig motivieren, weiterzulesen. Was mir ebenso fehlte, war etwas Markantes in den Charakteren. Special Agent Pendergast war ja extrem eigen, was einfach eine totale Einzigartigkeit verleiht. Doch Nora und Corrie haben nichts an sich, was sie faszinierend macht und sind somit jederzeit austauschbar. Von anderen Figuren hätte ich mir jedoch durchaus mehr Informationen gewünscht. Das Ende kam für mich sehr abrupt und wirkte so, als wolle man einfach schnell zum Ende kommen.

    Fazit:

    Solider Thriller, jedoch nichts Besonderes, wenn man andere Bücher der Autoren kennt. Ich werde Nora und Corrie leider nicht weiter auf ihren Missionen begleiten.

  6. Cover des Buches Betörende Dunkelheit (ISBN: 9783442383788)
    Jeaniene Frost

    Betörende Dunkelheit

     (185)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Roman
    9,99 €
    ISBN: 978-3-442-38378-8
    Übersetzung. Sandra Müller
    Band 7
    2015
    Cat & Bones-Reihe
    347 Seiten + 1 Seite Danksagung

    Cover
    Endlich ist Cat auf dem Cover zu sehen! Wie kann es nur sein, dass der Verlag dafür so lange gebraucht hat?

    Inhalt
    Ein abtrünniger CIA-Agent treibt im Geheimen einen bösen, skrupellosen Plan voran. Nur die ehemalige Vampirjägerin Cat und ihr vampirischer Ehemann Bones können noch verhindern, dass es zum offenen Krieg zwischen Menschen und Untoten kommt. Doch jedes gefährliche Geheimnis, das sie aufdecken, bringt sie und ihre Freunde in noch viel größere Gefahr. Denn in dieser Welt gibt es Schicksale, die um einiges schlimmer sind als der Tod. Sollte die Mission des ungleichen Ehepaars scheitern, wäre ein kaltes Grab für die Ewigkeit noch ihr geringstes Problem…

    Autorin
    Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie Wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

    Meinung
    Es geht spannend weiter, denn die Ereignisse vom letzten Band haben gezeigt, dass es eine Fortsetzung geben muss. Mich stört es definitiv nicht, weil ich Cat und Bones einfach so sehr liebe! :D
    Ich frage mich natürlich, was der neue Controller mit ihren alten Teamkameraden getan hat. Don, ihr geisterhafter Onkel, weiß einiges über ihren neuen Chef, aber seltsamerweise will er nichts sagen. Madigan, der neue Chef, wird auf jeden Fall noch für viel Ärger sorgen, das habe ich so im Gefühl.
    Ach du meine Güte, Ian und Bones sind enger miteinander verwandt als ich dachte! Diese Enthüllung habe ich nicht kommen sehen und ich bin völlig baff! Wow, die Autorin überrascht einen immer wieder aufs Neue.
    Dracula, ich meine natürlich Vlad heiratet! Seine Geschichten habe ich schon alle gelesen und bin begeistert! :D Ich liebe einfach all die Figuren, mit deren Geschichten uns die Autorin beglückt hat, aber Cat und Bones sind meine absoluten Lieblinge. ;)
    Cat sehnt sich nach einem „normalen“ Leben mit weniger Action und mehr Frieden. Hoffentlich bekommt sie das eines Tages, denn sie kann nicht auf ewig so weitermachen und die beiden verdienen doch auch ihr wohlverdientes Happy End in Frieden. ^^
    Oho, eine weitere Enthüllung, mit der ich definitiv nicht gerechnet habe! Und Cat mit großer Sicherheit auch nicht, aber das rundet ihre „seltsame“ Familie auf jeden Fall ab. XD
    Hier zeigt sich wieder, wie wahnsinnig ein Mensch werden kann, wenn er sich als Gott aufspielt. Schrecklich und das vor allem für diejenigen, die in diesen Experimenten involviert sind.
    Ein möglicher Kampf zwischen Untoten und Lebenden scheint unausweichlich zu sein. Werden Cat und Bones es wieder schaffen und die Welt retten oder kommt es dieses Mal wirklich zum großen Showdown?
    Ein sehr gelungener Abschluss einer fantastischen Reihe! Man muss die Bücher einfach gelesen haben!

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  7. Cover des Buches City of Ashes (ISBN: 9783442486830)
    Cassandra Clare

    City of Ashes

     (4.831)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Clary weiß, dass sie Schattenjägerblut in sich trägt. Ihre Aufgabe ist es Vampire, Werwolfe und andere Wesen zu jagen. Mit diesem Leben kann sie sich nicht abfinden. Gerne wäre sie ein normales, junges Mädchen. Doch das Band zu ihren neuen Freunden ist zu stark, dass Clary sie einfach zurücklassen könnte.


    Das Valentin Clarys leiblicher Vater ist, trägt dazu bei, dass ihre Welt vollkommen zerbricht. Denn Valentin ist auch Jace Vater und Clary empfindet so viel mehr für Jace als nur brüderliche Liebe.


    Ein fürchterlicher Sturm zieht auf. Clary und ihren Freunden steht ein brutaler Kampf bevor.


    Clarys Mutter liegt immer noch in einem tiefen Schlaf. Keiner scheint sie wecken zu können. Plötzlich taucht eine unbekannte Frau auf, die behauptet, Clarys Mutter helfen zu können. Kann man ihr vertrauen?


    Der zweite Band der "Chroniken der Unterwelt" Reihe von Cassandra Clare und leider hat er mich diesmal nicht begeistern können.


    Band 1 "City of Bones" fand ich unglaublich gut. Natürlich waren meine Erwartungen auf den nächsten Band "City of Ashes" sehr hoch. Leider konnte mich die Geschichte nicht packen. Es könnte daran liegen, dass mir das ganze Inzest-Liebes-Drama etwas unangenehm beim Lesen war. Irgendwie hat es mir die Geschichte ein wenig verdorben. Wer weiß, vielleicht gewöhnt man sich bei den nächsten Büchern etwas daran.


    Am Ende des Buches kommt eine überraschende Wendung und es endet mit einem Cliffhänger, der einen dazu verleitet doch nach Band 3 "City of Glass" zu greifen. 

  8. Cover des Buches Verlockung der Nacht (ISBN: 9783442379163)
    Jeaniene Frost

    Verlockung der Nacht

     (337)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Roman
    8,99 €
    ISBN: 978-3-442-37916-3
    Übersetzung. Sandra Müller
    Band 6
    2012
    Cat & Bones-Reihe
    375 Seiten + 1 Seite Danksagung + 3 Seiten Buchvorstellungen

    Cover
    Das erste Cover, das Licht ins Dunkle bringt. Es passt aber trotzdem zu den eher düsteren, vorherigen Covern. Aber ich frage mich seit dem ersten Cover, wer die Frau sein soll. Cat hat ja bekanntlich rote Haare und graue Augen. Hätte der Verlag besser machen können.

    Inhalt
    Die Auseinandersetzung mit Apollyn, dem dunklen Propheten der Ghule, ist vorüber – eine Auseinandersetzung, die beinahe zu einem Krieg zwischen Vampiren und Ghulen geführt hätte und in der Cat nur bestehen konnte, weil sie von der Voodoo-Königin Marie Laveau Macht über Geister erhalten hatte. Jetzt ist Cat nur noch müde, und sie will weiter nichts als endlich wieder einmal ein bisschen Zweisamkeit mit ihrem geliebten Bones zu genießen. Doch ihre neuen Fähigkeiten erwecken das Interesse eines uralten heimtückischen Geistes, der sie für seine eigenen Zwecke nutzen will. Vor vielen Jahrhunderten war er ein Hexenjäger, und jetzt nimmt er jedes Jahr am Abend vor Allerheiligen wieder körperliche Gestalt an, um unschuldige Frauen zu foltern und dann bei lebendigem Leibe zu verbrennen. Unzählige Frauen hat er auf diese Weise schon getötet, doch einer Frau wie Cat ist er noch nie begegnet. Das merkt er, als er Bones aus dem Weg zu räumen versucht – und Cat so richtig wütend wird…

    Autorin
    Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie Wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

    Meinung
    Der fiese Cliffhanger vom letzten Band hat mich unglaublich neugierig und hibbelig auf den diesen Band werden lassen. XD Ihr Onkel ist gestorben, aber er weilt dennoch als Geist unter ihnen. Weshalb? Hoffentlich steht ihr Vater dann auch nicht wieder auf… Das wäre fatal!
    Seit dem Tod ihres Onkels herrschen auf ihrer Arbeit für das Militär ganz neue Töne, denn der neue Controller ist ein ziemlicher Idiot. Es scheint, als wolle er etwas ganz anderes als Don.
    Ein neuer Feind taucht auf. Dieses Mal haben Cat und Bones es mit einem fiesen und gewalttätigen Geist zu tun. Da fragt man sich doch, wie ein Geist Gewalt anwenden kann, aber ja, dieser Geist kann es und er tut es auch. Es ist doch sehr gruselig. Kramer, der Geist, ist echt fies und den schien es sogar wirklich zu geben! Echt krass, welche Taten er vollbracht hat und auch noch damit durchgekommen ist. Ich sage nur: Hexenverbrennung.
    Wir sehen, im Leben von Cat und Bones wird es nie langweilig, denn es wird immer jemanden geben, der es entweder auf ihrer beider Leben abgesehen hat oder die Weltherrschaft an sich reißen möchte. Immerhin stellen sich beide gemeinsam den Herausforderungen und meistern sie eigentlich immer, auch wenn es immer brenzlig zu werden scheint. ^^
    Super! Ich liebe Cat und Bones und kann einfach nie genug von ihnen bekommen! Dieser Band war spannend und abwechslungsreich! Die Autorin weiß einfach, wie sie ihre Leser halten kann. Ich habe nicht mit so einem Feind gerechnet und dachte, die beiden hätten doch eigentlich schon gegen alles gekämpft, was es gibt, aber da habe ich mich wohl geirrt. ;)

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  9. Cover des Buches Knochenjagd (ISBN: 9783453437715)
    Kathy Reichs

    Knochenjagd

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Tempes neuester Fall beginnt wie ein Albtraum: In einer verlassenen Wohnung liegt, eingewickelt in ein Handtuch, die Leiche eines Neugeborenen. Und bald tauchen noch zwei weitere tote Babys auf. Die fi eberhafte Jagd nach der Mutter beginnt. Ist sie überhaupt die Mörderin? Ihre Spur führt Brennan und ihren Kollegen Ryan tief in die kanadische Einöde – und in das Revier eines eiskalten Killers ...

  10. Cover des Buches Totengeld (ISBN: 9783453437944)
    Kathy Reichs

    Totengeld

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Blackfairy71

    Eine junge Frau wird tot in Charlotte gefunden, ihre Leiche achtlos in einem Straßengraben deponiert. Keine Papiere, keine sonstigen Hinweise auf ihre Identität. Forensikerin Tempe Brennan wird bei der Untersuchung klar, dass es sich nicht um einen Unfall handelt. Der zuständige Detective Slidell hat schnell eine Erklärung: eine illegale Prostutuierte, die anscheinend niemand vermisst. Aber Tempe ist sich da nicht so sicher.

    Gleichzeitig bekommt sie den Fall eines Schmugglers auf den Autopsietisch, der kuriose mumifizierte Artefakte in die USA schleust. Bei ihren Recherchen stößt sie auf eine Verbindung zwischen dem toten Mädchen und dem anscheinend lukrativen Handel mit Schmuggelware. Aber wie hängt das Ganze zusammen? 

    Und dann bittet auch noch Tempes Ex-Mann Pete sie um einen Gefallen und sie fliegt in ihrer Eigenschaft als Beraterin für das Militär mitten ins Kriegsgebiet nach Afghanistan. Auch in der Hoffnung, ihre Tochter Katy einmal wiederzusehen. Doch auch hier lässt sie der Gedanke an das tote Mädchen nicht los. Denn sie hat ihr versprochen, dass sie herausfindet, wer sie ist und wer ihr das angetan hat.

     

    "Totengeld" ist bereits der 16. Fall für die forensische Anthropologin Tempe Brennan. Kleine Anmerkung am Rande: Ich finde, der Originaltitel "Bones of the lost" hätte besser gepasst. 

     

    Ansonsten hat mir das Buch wieder gut gefallen. Ich mag die Reihe einfach und es ist schließlich nicht einfach, über so viele Jahre und Geschichten, die Spannung gleichbleibend oben zu halten. Kathy Reichs gelingt das meiner Meinung nach aber sehr gut. Sie weiß schließlich, wovon sie schreibt. 


    Schade nur, dass Ryan nicht dabei war. Die Diskussionen zwischen ihm und Tempe haben immer einen hohen Unterhaltungswert in den Büchern. Wobei der Schlagabtausch zwischen ihr und Slidell auch oft zum Schmunzeln ist. Und Kater Bird natürlich, der heimliche Star der Reihe. 😉

     

    Den Teil mit Afghanistan und Tempes Einsatz für das Militär fand ich zunächst ein wenig irreführend, da nicht direkt ersichtlich ist, wohin das Ganze führen wird. Aber zum Ende wird klar, dass das "Intermezzo" doch Sinn macht und nicht einfach nur eine Lobeshymne auf das US-Militär sein soll.  Trotzdem wird beim Lesen klar, dass Amerika anscheinend immer noch vom Einsatz in Afghanistan überzeugt ist. Allerdings ist das Buch auch von 2013. 

     

    Einem Zitat von Tempe, das wahrscheinlich auch die Meinung der Autorin widerspiegelt, stimme ich nur zu gerne zu: "Aber absolut keine Toleranz habe ich für einen Glauben, der nicht nur Mädchen jegliche Bildung verweigert, sondern zudem den Missbrauch von Frauen entschuldigt, sogar gutheißt. Für ein Dogma, das Männern erlaubt, Angehörige meines Geschlechts zu schlagen, zu verstümmeln, ja sogar zu töten. Mein einziges Vorurteil. Ich verachte die Taliban. Und ich glaube fest daran, dass die Arroganz und Grausamkeit ihrer Gefolgsleute von Unwissenheit, Angst und männlicher Unsicherheit herrühren."


    Fazit: Ein für mich weiterer spannender Teil der Reihe, mit einer Protagonistin, auf deren Wiedersehen ich mich jedes Mal freue wie bei einer alten Freundin. 

  11. Cover des Buches Das Grab ist erst der Anfang (ISBN: 9783453435506)
    Kathy Reichs

    Das Grab ist erst der Anfang

     (202)
    Aktuelle Rezension von: Cat78

    Zunächst mal die Kritik. Ich finde es ja gut wenn viel beschrieben wird aber bei dem Buch rauchte mein Kopf bei den ganzen Beschreibungen und den vielen französischen Namen der Gebäude. Auch die Erklärung, welche Behörde für was zuständig ist, war meiner Meinung nach zu umfangreich. Das hat den Lesefluss immer unterbrochen. Ansonsten ist die Story aber spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es aus geht. Es sind sogar 2 Fälle, einmal die Morde an den Frauen und zum zweiten die Frage wer Brennen verunglimpft möchte. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und deren Handlungen sind nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist abgesehen von obigen Umstand durchgehend gegeben wobei dieser am Ende noch mal zulegt.

  12. Cover des Buches Nachtjägerin (ISBN: 9783442378678)
    Jeaniene Frost

    Nachtjägerin

     (436)
    Aktuelle Rezension von: loveandfantasybooksfan

    Ich liebe die Cat & Bones Reihe so das ich einfach mir die ersten zwei Bände dieser Reihe gleich ausgeliehen habe. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe dieses Buch auf den Händen getragen und kann es nicht erwarte den Rest der Reihe zu lesen.

    Ich mochte Denises und Spades Geschichte sofort. Sie kamen ja bei Cat und Bones ein paar mal vor. Ich fand sofort viele Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Denise. Ich fand es toll wie Dämonen und Gefahren in die Geschichte eingebaut waren.

    Ich kann diese beiden Reihen definitiv empfehlen!

    Und mal wieder:

    Viel Spaß beim Lesen!

  13. Cover des Buches VIRALS - Tote können nicht mehr reden (ISBN: 9783570401330)
    Kathy Reichs

    VIRALS - Tote können nicht mehr reden

     (212)
    Aktuelle Rezension von: Isy75

    Tory Brennan  ist die Nichte der berühmten Anthropologin Temperance Brennan  und tritt hier in die Fussstapfen ihrer Tante. 

    Mit ihren Freunden ermittelt sie an einem alten Fall und stösst auf schwerwiegende Geheimnisse. 

    Ein Thriller für Jugendliche von Reichs ....aber auch für ihre" alten " Fans ein Genuss.

  14. Cover des Buches Blut vergisst nicht (ISBN: 9783453436176)
    Kathy Reichs

    Blut vergisst nicht

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Ein Mann, der nicht ein-, sondern gleich zweimal den Tod gefunden zu haben scheint, gibt Forensikerin Tempe Brennan Rätsel auf. Seine Spur führt nach Hawaii. Hier wird Tempe prompt mit den von Haien verunstalteten, seltsam tätowierten Überresten eines Kleindealers konfrontiert. Das Inselparadies wird für Tempe schnell zum heißen Pflaster. Denn die örtlichen Drogenhändler reagieren auf neugierige Ermittlerinnen so instinktiv wie Haie auf einen blutigen Köder.

  15. Cover des Buches Rubinroter Schatten (ISBN: 9783442269235)
    Jeaniene Frost

    Rubinroter Schatten

     (290)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    2011
    Roman
    Penhaligon Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    14,99 €
    ISBN: 978-3-7645-3087-7
    Übersetzung: Sandra Müller
    382 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 12 Seiten Leseprobe „Dunkle Sehnsucht“ der Autorin

    Cover
    Es passt wieder in die Reihe. Ich frage mich so langsam nur, ob die Frau jemand Bestimmtes darstellen soll oder einfach nur zufällig gewählt wurde…

    Inhalt
    Das Leben von Kira Graceling liegt in den Händen eines Vampirs. Doch Mencheres ist seiner untoten Existenz. Wenn Kira nicht sterben will, muss sie seinen Lebenswillen wiedererwecken. Oder hat Mencheres mit ihr längst gefunden, wofür es sich zu kämpfen lohnt?

    Autorin
    Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie Wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.

    Meinung
    Ich bin wirklich gespannt, wie Mencheres‘ Geschichte verlaufen wird. Denn nach dem Fiasko mit Patra hat er weiß Gott ein Happy End verdient. ;) Wer nicht weiß, wovon ich rede, sollte die Reihe um Cat und Bones zuerst lesen. Oder sucht im Internet nach der richtigen Lesereihenfolge. ^^ Die Handlung spielt, nachdem Cat auf Gregor traf, weshalb sowohl Cat als auch Bones nicht sehr gut auf Mencheres zu sprechen sind. Wer mehr wissen wohl, sollte wie gesagt die andere Reihe lesen. ;)
    Für Mencheres läuft es gerade nicht so toll, weshalb er eine gravierende Entscheidung trifft, die verheerende Folgen nach sich ziehen wird, aber im letzten Moment kommt ihm Kira zu Hilfe.
    Kira ist eine Privatdetektivin und einer der wenigen Menschen, die immun gegen Vampirkräfte sind. XD Das wiederum bedeutet einen Heidenspaß für Mencheres. XD Sie erfährt zum ersten Mal in ihrem Leben, dass es Untote gibt und kann das alles erstmal nicht fassen. Wohl wahr, wer glaubt schon an Vampire, Ghule etc.? Genau, niemand. ^^ Für ihre Schwester würde sie alles tun und so lässt sie sich auf einen Deal mit ihm ein, aber er entlässt sie irgendwann daraus. Sie hatte es nicht leicht in ihrem Leben und von Männern hat sie auch erstmal genug, aber etwas in ihm spricht sie an.
    Und es kommt wie es kommen muss und sie nähern sich einander langsam an, aber es gibt immer noch einen uralten Konkurrenten, der es auf sein Leben abgesehen hat. Werden die beiden es schaffen und den Bösewicht besiegen, damit ihrer Liebe nichts mehr im Wege steht? Tja, das erfahren wir im großen Showdown am Ende des Buches, also schön zu Ende lesen. XD
    Wieder ein gelungenes Buch der Autorin und eine wunderbare Ergänzung zur Hauptreihe. Man erfährt mehr über Mencheres und auch noch einiges über die anderen Figuren dieses Universums. Etwas für eingefleischte und auch neue Fans. ;)

    ❤❤❤❤,5 von ❤❤❤❤❤
  16. Cover des Buches Durch Mark und Bein (ISBN: 9783453436541)
    Kathy Reichs

    Durch Mark und Bein

     (382)
    Aktuelle Rezension von: Laurita137

    Die Geschichte verliert sich oft in langatmigen Beschreibungen von Details wie der Umgebung oder den Tätigkeiten ihrer Katze und des Hundes. Der eigentliche Fall kommt erst ziemlich spät zum Thema. Sehr viele Personen tauchen auf, sodass ich schnell den Überblick verloren habe. Die Geschichte ist zwar insgesamt unterhaltsam, aber leider nicht besonders spannend und bereits ab der Mitte des Buches durchschaubar.

  17. Cover des Buches Fahr zur Hölle (ISBN: 9783896673251)
    Kathy Reichs

    Fahr zur Hölle

     (136)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Bist du stärker als der Hass? Bist du schneller als das Böse? Bist du bereit für die Wahrheit? In Charlotte, Tempe Brennans Heimatstadt, ist die Hölle los. 200.000 Motorsport-Fans sind auf dem Weg zum Charlotte Motor Speedway und dem großen NASCAR-Rennwochenende. Auf einer Müllhalde nahe der Strecke werden in einem Teerfass menschliche Überreste gefunden. Das Mitglied eines NASCAR-Teams wendet sich an die Forensikerin und erzählt ihr, dass seine Schwester Cindi vor zwölf Jahren verschwunden ist - zusammen mit ihrem damaligen Highschoolfreund Cale Lovett. Lovett hatte Verbindungen zu einer rechtsextremen Gruppe namens Patriot Posse. Könnte die Leiche Cindis sein? Oder Cales? Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens interessierte sich das FBI für die beiden. Doch die Suche wurde früh eingestellt. Sollte da etwas vertuscht werden? Wollte das Paar mit der paramilitärischen Gruppe in den Untergrund gehen? Oder hat Cale Cindi auf dem Gewissen? Tempe Brennan arbeitet fieberhaft daran, den Fall schnell aufzuklären. Doch gerade sie weiß: Das Böse holt dich immer ein.

  18. Cover des Buches Totgeglaubte leben länger (ISBN: 9783453436602)
    Kathy Reichs

    Totgeglaubte leben länger

     (327)
    Aktuelle Rezension von: buechernarr

    Als die Leiche eines Mannes gefunden wird, der mit religiösen Gegenständen aus Israel gehandelt hat, und Tempe Brennan nachweisen kann, dass es sich nicht, wie zunächst angenommen, um Selbstmord handelt, wird sie zusammen mit Ryan tief in mutmaßliche Verschwörungstheorien hineingezogen, die alle 3 Weltreligionen betreffen. Zunächst taucht das Foto eines alten Skeletts aus, das angeblich das Mordmotiv sein soll und von dem Tempe bald herausfindet, dass es wahrscheinlich bei Ausgrabungen in Masada aufgenommen wurde, dann führen sie weitere Ermittlungen nach Israel, wo sie mit ultra-orthodoxen Juden in Konflikt geraten.

    Der Schreibstil ist, wie in allen Büchern von Kathy Reichs, sehr flüssig, auch wenn sich die Geschichte in diesem Fall deutlich mehr zieht, schon aufgrund der vielen geschichtlichen Hintergrundinformationen, die mit eingewebt werden. Diese sorgfältig recherchierten Informationen sind auch das, was den besonderen Reiz dieses Buches ausmachen: Während der Mordfall an und für sich eher langweilig ist, werden die Ermittlungen durch die Verstrickungen in tatsächliche Ereignisse bei Ausgrabungen in Jerusalem und Masada (einer jüdischen Festung, in der sich Widerstandskämpfer gegen die Römer verschanzt hatten im ersten Jahrhundert nach der Zeitenwende) zu einem Exkurs in jüdisch-israelischer Geschichte zum Einen und die Geschichte des Christentums (und der Abweichungen von heutiger Deutung) zum Anderen.

    Am Ende des Buches gibt es auch die Aufzählung dessen, was tatsächlich Fakten sind und einen kurzen Bericht der verschiedenen Ausgrabungen, sodass man als Leser noch mal kurz rekapitulieren kann, was „bewiesen“ ist und was reine Fiktion.

    Nervig sind viele Wiederholungen, die durch das wiederkehrende Aufzählen von bereits bekannten Fakten herrühren. Tempe und Ryan kauen viele Aspekte des Falles wieder und wieder durch, was zum Teil ermüdend ist. Auch kommen den beiden ein bisschen viele Zufälle zuhilfe (zB muss Ryan natürlich auch nach Israel fliegen, als Tempe hinfliegt, damit die zwei auch ja schön zusammen ermitteln können, was insgesamt ein bisschen unwahrscheinlich ist, aber es ist halt wichtig für den Fortgang der Geschichte).

    Und auch in diesem Teil kann mich die Liebesgeschichte zwischen Tempe und Ryan nicht überzeugen. Ich finde ihre Dialoge oft so gestellt und krampfig, dass da bei mir beim Lesen keinerlei Anziehung zwischen den beiden ankommt. Das zieht sich bei mir aber schon durch die ganze Reihe hindurch und ich kenne auch viele Leser, die mir da vehement wiedersprechen – ist also wie so vieles absolut subjektiv.

    Aufgrund dieser Kritikpunkte gibt es bei mir 1.5 Sterne Abzug, aber wenn man sich vor dem Lesen klar macht, dass man keinen typischen Temprance Brennan Fall vor sich hat, durchaus eine Leseempfehlung.

  19. Cover des Buches VIRALS - Nur die Tote kennt die Wahrheit (ISBN: 9783570402320)
    Kathy Reichs

    VIRALS - Nur die Tote kennt die Wahrheit

     (96)
    Aktuelle Rezension von: books_and_baking

    Der zweite Teil der Virals-Reihe konnte mich wieder ab der ersten Seite in seinen Bann ziehen. Anfangs wurde nochmal ein kleiner Rückblick auf den ersten Teil gegeben, was das Gedächtnis wieder ein bisschen aufgefrischt hat. Tory und ihr Freunde mochte ich immer noch sehr. Alle vier sind so unterschiedlich aber halten zusammen egal was passiert. Das Buch hatte immer wieder seine spannenden Stellen bis sich am Ende alles zusammengefügt hat. Die Schatzsuche hat mich auch teilweise an den Film "Die Goonies" erinnert und ich hab mich dadurch einfach so wohl gefühlt. Durch die übernatürlichen Kräfte der vier Freunde kam auch ein weiterer Aspekt in die Geschichte, die sie so einzigartig macht. Es war ein absolutes Vergnügen dieses Buch zu lesen.

  20. Cover des Buches Verführerisches Zwielicht (ISBN: 9783442380800)
    Jeaniene Frost

    Verführerisches Zwielicht

     (176)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Das ist ein Teil, den man nicht unbedingt lesen muss, aber in den Kapiteln kommen immer ganz nebenbei Cat & Bones vor.

    Dieser Band wir in 3 Kapiteln unterteilt. Laut Reihenfolge auf „buechertreff.de“, liest man zuerst das Kapitel „Teufel im Leib. Was eigentlich nachvollziehbar ist, wenn man weiß, was da noch kommt ;P

    In diesem Kapitel geht es um eine junge Vampirin, die in den ausgestorbenen U-Bahn-Schächten wohnt, um der Bevölkerung zu entfliehen, doch eines Nachts, als sie auf Nahrungssuche geht, läuft sie einem jungen Menschen in die Arme, der einen ungewöhnlichen Todes Wunsch hegt.

    Wie sich im Laufe des Bandes herausstellt, ist dieser junge Mann von einem Dämon besessen, und wird zu mörderischen Taten gezwungen, denen sich der Wirt nicht entziehen kann. Weil er dem ein Ende setzen möchte, und keinem unschuldigem Wesen mehr Leid zufügen möchte, hat er alles schon versucht um sein Leben zu beenden, doch der Dämon lässt es nicht geschehen.

    Elise bemerkt seine Miese und möchte ihm helfen. Es bleibt spannend, ob sie ihm, mit gewisser Hilfe(:D), von dem bösen Passagier befreien kann.

  21. Cover des Buches Die Knochenjägerin (ISBN: 9783896675804)
    Kathy Reichs

    Die Knochenjägerin

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Katharina_Klose

    Ich bin mit keinen Erwartungen in das Buch eingestiegen, da ich die Serie zwar namentlich kenne, aber noch keine einzige Folge gesehen habe. Dementsprechend wurde ich auch positiv überrascht. 

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und meiner Meinung nach wird die perfekte Balance zwischen Ermittlungen und Privatleben getroffen. Man kann das Buch flüssig lesen und durch die vier kürzeren Bände kann man auch zwischendrin Pausen einlegen, ohne dass man dann keinen Anschluss mehr hat.

    Mein einziger Kritikpunkt wäre nur, dass bei keinen Bänden wirklich Spannung aufgebaut wird, sondern es eine gewisse Zeit vor sich hinplänkelt, bevor es am Ende richtig kritisch wird. Ich persönlich mag einen Spannungsaufbau mit großem Ende lieber, aber das sind eben subjektive Eindrücke und Vorlieben. 

    Ich würde definitiv noch mehr Bücher von ihr lesen!

  22. Cover des Buches Knochenlese (ISBN: 9783453435568)
    Kathy Reichs

    Knochenlese

     (334)
    Aktuelle Rezension von: Sandrasc1978

    In diesem Buch geht es um Knochenfunde in Guatemala. Mit der Bergung der Knochen kommt Tempe Brennan ausVersehen einem anderen Verbrechen zu nahe und gerät dadurch in Gefahr.

    Ich mag die Figur Tempe Brennan, da sie nicht nur ein Gespür für die Knochen hat, sondern auch eine große Portion Selbstironie und ihre Gedankenwelt aus meiner Sicht recht typisch für eine alleinstehende Frau in ihrem Alter ist (zumindest kommt es mir manchmal recht bekannt vor…). 

    Was mir immer wieder gefällt, ist dass Claudel ihr immer wieder versucht Steine in den Weg zu legen. Am Ende des Buches muss er ihr dann aber doch meistens ein Kompliment machen, Waschmaschine wahrscheinlich am meisten ärgert.

    Etwas seltsam finde ich Tempe’s Beziehung zu Andrew Ryan, aber da er Charme und Humor hat und zudem sehr gut auszusehen scheint, verzeihe ich dies dann doch.

  23. Cover des Buches Clockwork Angel (ISBN: 9783442493227)
    Cassandra Clare

    Clockwork Angel

     (2.012)
    Aktuelle Rezension von: Natalie2886

    Rezension „Clockwork Angel: Chroniken der Schattenjäger 1“ von Cassandra Clare 





    Meinung 


    Schon vor Jahren tauchte ich in das phantastische Universum der Schattenjäger ein und begann meine schier überwältigende Reise mit den „Chroniken der Unterwelt“. Doch ihre Vorgeschichte beginnt woanders, nämlich in den „Chroniken der Schattenjäger“ und auch wenn ich diese Reihe damals schon las, so stand mit der Neuauflage schnell ein ReRead fest. 


    Cassandra Clare versetzt uns ins viktorianische Zeitalter, nach London, und schafft vom ersten Moment an eine düstere, Gänsehaut bescherende Atmosphäre, in der sich nicht nur Steampunk Elemente zu einem komplexen Konstrukt verweben, sondern auch Wesen aller Art, Dämonen, Magier und unsere Schattenjäger selbst. 


    Ihr Stil bringt eine wahre Bildgewalt hervor und schafft es, dass jede noch so kleine Szene zum Leben erwacht. So kommt es auch, dass man schnell und hautnah an den Erlebnissen rund um Tessa Gray teilnimmt. Ihre Reise nach London birgt schon früh einige Überraschungen und alsbald sieht sich die junge Frau seltsamen Kreaturen gegenüber. 


    Ihre Welt gerät aus den Fugen und alsbald steht die junge Frau zwischen zwei Welten, die unaufhaltsam auf einen Krieg zusteuern. Die Geschichte um Will, Tessa und Jem hat eine Sogwirkung, derer ich mich auch heute, so viele Jahre nach dem ersten kennenlernen nicht entziehen konnte. Cassandra Clare sorgt unablässig für Spannung, Action und Plot Twists, die seinesgleichen suchen. 


    Unglaube und Schock, explodierende Emotionen und endlose Gefühle treffen in diesem Auftakt mit einer Wucht zusammen, die dem Urknall Konkurrenz macht. Ein Page Turner Par excellence und zweifellos ein Meisterstück der Urban Fantasy Literatur. 




    Fazit 


    Clockwork Angel ist ein Paradebeispiel für Exzellente Urban Fantasy. Ein Konstrukt, gespickt mit Wesen aller Art, Magie, Steampunk Elementen, dem Grauen einer längst vergangene Epoche in Form des viktorianischen Zeitalter und inmitten dessen drei junge Menschen, die zwischen die Fronten geraten. Doch nicht nur der Krieg sorgt für explosiven Aufruhr, es sind auch Gefühle und Herausforderungen, die diese jungen Charaktere an ihre Grenzen treibt um sie wachsen zu lassen. 




    Ich vergebe 5 von 5 Sterne

  24. Cover des Buches Mit Haut und Haar (ISBN: 9783453436589)
    Kathy Reichs

    Mit Haut und Haar

     (326)
    Aktuelle Rezension von: Wolfhound

    In diesem 6. Teil der Reihe bekommt Tempe es mit Bären, einem Flugzeugabsturz und weiteren Kuriositäten zu tun. 

    Und Boyd bekommt seinen großen Auftritt, mit dem er sich in mein Herz bellt.

    Leider gibt es dieses Mal für mein Empfinden zu viele Teilstränge, die sich dann plätzlich zu einem großen Fall zusammenfügen. Jeder Teilstrang hat dabei ein eigenes Hauptthema bzw Motiv, sodass es teilweise doch sehr verwirrend wird und mir ein großes Thema sehr gereicht hätte. Auch konnte ich zwischendurch nicht mehr wirklich folgen, welche Leiche denn nun zu welchem Ereignis gehörte.

    Die Beziehung zwischen Tempe und Ryan ist dieses Mal auch größeres Thema und wird auch endlich konkreter. Die beiden verbringen auch endlich mal gemeinsame Zeit miteinander. Sie wirkten auf einmal sehr harmonisch, wobei das möchtegern Cowboy-Gehabe von Ryan teilweise auch recht grenzwertig hin zum Nervfaktor war.

    Für mich war dieses Buch somit der bisher schwächste Teil der Reihe wobei er gewohnt schnell und leicht zu lesen war. Der Forensik-Aspekt hat mich wieder überzeugt und hat mir gut gefallen.



Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks