Bücher mit dem Tag "boys love"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "boys love" gekennzeichnet haben.

496 Bücher

  1. Cover des Buches Boyfriend Material (ISBN: 9783736317673)
    Alexis Hall

    Boyfriend Material

     (157)
    Aktuelle Rezension von: Welpemax

    Zugegebenermaßen musste ich schon in die Geschichte reinfinden, aber so nach und nach gefiel mir die Story dann immer besser. In dem Buch geht es nicht Schlag auf Schlag, sondern die Liebe köchelt konstant unter dem Radar bis man dann alles nach und nach versteht. Bei mir hat alles etwas länger gedauert, weil ich mich mit vielen Protagonisten schwer tue und sie sind in diesem Fall nicht oberflächlich gezeichnet sondern haben stellenweise etwas mehr Tiefgang als in anderen Bücher. Auf jeden Fall bin ich bereit für Band 2.

  2. Cover des Buches Das Raubtier in dir (ISBN: 9783770493302)
    Saeko Kamon

    Das Raubtier in dir

     (8)
    Aktuelle Rezension von: PirateHeartBoys

    Arroganter Aufreißer verguckt sich in graue Maus - die Geschichte gab es schon mehr als einmal, aber noch nie fand ich sie so uninteressant, unglaubwürdig und vor allem verwerflich wie in diesem Manga.

    Dass der stets zornig wirkende Jin, der schon jedes Mädchen der Schule hatte und der unsympathischste Zeitgenoss der ganzen Schule ist, erst mitten im Schuljahr bemerkt, dass sein Klassenkamerad Manaka sexuell anziehend auf ihn wirkt, ist die eine Sache - dass der Manga aber die Tatsache, dass Manaka von jedem männlichen Zeitgenossen sexuell belästigt, sogar beinahe vergewaltigt wird, als Mittel zum Zweck sieht, ohne dieses Thema kritisch zu behandeln, empfand ich beim Lesen als ausgesprochen respektlos gegenüber jedem, der so etwas schonmal erlebt hat. Gerade Chikan (eine in Japan weit verbreitete Form der sexuellen Belästigung, bei der Täter sich die Enge in Menschenmassen (z.B. in Bahnen) zu Nutze macht) ist ein hochsensibles Thema und Betroffene leiden darunter. Das kommt im Manga aber überhaupt nicht rüber. Stattdessen "rettet" der vermeintliche Held Jin Manaka davor, indem er mit ihm einen Deal aushandelt: Dafür, dass er ihn vor diesen und den Übergriffen seiner Mitschüler beschützt, muss Manaka Jin seinen Körper exklusiv zur Verfügung stellen - und dieser macht bereitwillig mit, auch als Jin selbst ihn beinahe vergewaltig. Als krönender Abschluss verlieben sich beide natürlich ineinander und der Manga endet, mit brutalem, völlig unemotionalen Geschlechtsverkehr, der nicht so ganz zum gerade ausgesprochenen Liebesgeständnis passt.

    Dazu kommt, dass man an keiner Stelle wirklich viel über die Protagonisten erfährt - wer sie sind und was ihre Geschichte ist, spielt keine Rolle. Dadurch wirken beide sehr austauschbar und man schwer Empathie für ihr beiderseits widersprüchliches Verhalten entwickeln.

    Zeichnerisch ist der Manga nicht das Gelbe vom Ei, aber auch nicht grottenschlecht. Lediglich die sehr markanten, hart gezeichneten Augen haben mich enorm gestört. Auch sind Hintergründe rah gesäht.

    Für mich ein absolut nicht empfehlenswerter Manga.


    Story: ★☆☆☆☆

    Spannung: ★★☆☆☆

    Charaktere: ★★☆☆☆

    Optik: ★★★☆☆

  3. Cover des Buches Vogelkäfig Syndrom 02 (ISBN: 9783842012011)
    Akaza Samamiya

    Vogelkäfig Syndrom 02

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Maya-chan

    Die Story:
    Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!

    Tsugumi ist wild entschlossen, den Kaiser vom Thron zu stoßen und selbst Kaiser zu werden, um diesem perfiden Spiel ein Ende zu bereiten. Doch dazu muss er dem Kaiser das wertvollste nehmen, dass er besitzt.

    Tsugumi bittet Licht um seine Unterstützung. Doch schon bald weiß Tsugumi nicht mehr, wem er an der Zugvogelakademie überhaupt noch trauen kann.

    Während Tsugumi die Aufgabe zu lösen versucht, kommt er nicht nur dem Geheimnis der Akademie, sondern auch seiner eigenen Vergangenheit auf die Spur. Dabei zeigt sich, dass ihn mit einigen der Personen an der Akademie weit mehr verbindet als er gedacht hatte.

    Ob es Tsugumi gelingt, den Kaiser zu stürzen und welche Geheimnisse er aufdeckt, müsst ihr aber selbst herausfinden :)

     

    Der Zeichenstil:

    Der Zeichenstil ist sehr filigran und die Charaktere sind alle sehr schön und detailliert ausgearbeitet. Zudem sind alle Charaktere gut voneinander zu unterscheiden, was besonders in dieser Geschichte wichtig ist, da sie auf einem reinen Jungeninternat spielt. Auch das Cover ist wieder ein Hingucker, da einige Teile mit einer Art Glanzfolie bedruckt sind. Das macht es zu etwas ganz Besonderem.

     

    Meine Meinung:

    Die düstere Stimmung, die sich schon in Band 1 angedeutet hat, findet in der Fortsetzung ihren Höhepunkt. Nachdem Tsugumi die Herausforderung des Kaisers angenommen hat, sind alle Regeln außer Kraft gesetzt und eine spannende Hetzjagd beginnt.

    Ich war sehr überrascht, wie die einzelnen Personen miteinander zusammenhängen und welch teils grausame Vergangenheit sie haben. Ein Geflecht aus Mord und Lügen erstreckt sich von der Vergangenheit bis in die Gegenwart und verbindet Tsugumi mehr mit den Personen um ihn herum, als er gedacht hat.

    Das Thema Boys Love wird hier allerdings auch nur wieder angedeutet. Ich würde die beiden Bände also eher den Genre Mystery oder Fantasy zuordnen.

    Die Geschichte hat mich komplett in ihren Bann gezogen und mich stellenweise auch schockiert. Dieser Manga ist ein echter Pageturner, den ich so schnell nicht vergessen werde. Von mir gibt es auch für Band 2 eine Leseempfehlung.
  4. Cover des Buches Die Prinzen (ISBN: 9783453318205)
    C.S. Pacat

    Die Prinzen

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Ria266

    Prinz Damen wird verraten und als Sklave an den Prinzen des verfeindeten Königreich Vere verschenkt. Prinz Laurent weiß zum Glück nichts von seiner Herkunft ansonsten würde Damen nicht lange überleben. Laurent ist nicht begeistert von seinem Geschenk und ist daher sehr grausam zu Damen. Laurent führt einen eigenen Kampf an seinen Hof und so müssen beide einen Weg finden miteinander klarzukommen, um zu überleben. 

    Die Welt die C.S. Pacat hier beschreibt, hat mich sofort mitgerissen. Ich wollte jeder zeit wissen wie es weitergeht und endet.
    Da wir alles aus Damen sicht erzählt bekommen, lernen wir die Regeln, Geflogenheiten und Intrigen in Veren mit ihm gemeinsam kennen. Daher bleibt auch für den Lesenden Laurent lange ein Rätsel. Einen großen Teil der Geschichte nimmte die Beziehung der beiden Charaktere ein, aber auch Intrigen, Schlachten und Nebencharaktere kommen nicht zu kurz.

    Es geht schon sehr brutal und blutig zu. Es werden auch schwierige Themen wie Folter und Missbrauch angesprochen. Wer damit ein Problem hat, sollte es nicht lesen. Das Buch ist für alle, die gerne eine Geschichte mit Intrigen, eine düstere Liebesgeschichte und einer mittelalterlichen Fantasywelt lesen wollen.

    Etwas schade fand ich das abrupte Ende. Da hat irgendwie noch ein Epilog gefehlt. Diesen gibt es mit der Kurzgeschichte "The Summer Place", aber leider nur auf Englisch. Ich empfehle diese Kurzgeschichte zu lesen, da ich finde, dass erst damit ein guter Abschluss gefunden worden ist.

    In dem Buch wurden die ursprünglichen drei Romane zusammengefasst. Was ich ganz angenehm fand, da man gleich weiterlesen konnte. Aber was ich kritisiere, ist das Cover des Buches, dass wie ich finde, nicht besonders passt oder schön ist. Da sehen die Ausgaben in anderen Ländern um Längen besser aus. Der erste Band kam einzeln heraus und dort gab es ein viel passenderes Cover. Diesen Stil hätte man beibehalten können.

    Mir hat das der Roman sehr gut gefallen und werde wahrscheinlich mal in andere Bücher der Autorin hineinlesen.




  5. Cover des Buches Sternensammler Sammelband 02 (ISBN: 9783842037182)
  6. Cover des Buches Mit Schwert und Bogen (ISBN: 9782889217212)
  7. Cover des Buches Kuroneko - Zeig's mir! (ISBN: 9783770491667)
    Aya Sakyo

    Kuroneko - Zeig's mir!

     (15)
    Aktuelle Rezension von: weinlachgummi
    Dies war meine erster Manga von Aya Sakyo und ich mochte den Zeichenstil. Keine Ahnung wieso, aber besonders die Katze fand ich so süß, also Ryota in seiner Katzengestallt, lag vielleicht auch an der Mimik^^ Aber auch mit seinen Öhrchen fand ich ihn niedlich, dachte zunächst, dass würde bestimmt komisch ausschauen durch das Cover, aber dem war dann nicht so.

    Ein paar Dinge an der Geschichte fand ich etwas komisch, z.b. die Eltern von Ryota und die Reaktion zu der Lehrer Schüler Sache. Aber das war nun nicht so störend.

    Es gab einige heiße Szenen, da war ich etwas überrascht, da der Manga ab 16 ist. Also gerade so im Vergleich zu anderen die ich gelesen habe und die ab 18 Jahren sind und wo viel mehr zensiert wurde.


    Story 4/5
    Charaktere 4/5
    Zeichenstil 4,5/5
    Herzfaktor 4/5
    Erotikfaktor 5/5

    4,5 Sterne für Kuroneko - Zeig's mir
  8. Cover des Buches Fake. Bd.2 (ISBN: 9783551761620)
  9. Cover des Buches Fake. Bd.7 (ISBN: 9783551761675)
    Sanami Matoh

    Fake. Bd.7

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Zeckentodesengel
    Fake war der aller erste Shonen-ai Manga den ich mir jemals gekauft habe. Ich weis noch genau wie ich die 7 Bäder da im Regal stehen sah.
    Ich hatte mir eins herausgenommen, angefangen zu lesen und noch am selben Tag die komplette Reihe gekauft und mein eigen nenen dürfen.

    Seit dem gehören die Bücher zu meinen liebsten. Ich lese sie noch heute immer mal wieder gerne und freu mich immer noch über die süße Liebesgeschichte, die einen zarten aufbau hat und nicht gleich im ersten Band zu hartem Sex führt.

    Das stört mich ziemlich bei den meisten neueren Werken. Die Liebesgeschichten geraten so in den Hintergrund und meist wird schon im ersten Band miteinander geschlafen.
    Ganz schlimm ist das bei Einzelbänden, da haben die meist alle mehr Sex als in ner richtig ausgearbeiteten Reihe... grausam.

    Wer sowas sucht ist hier falsch, hier wird der Fokus nicht auf das Körperliche gelegt und um erlich zu sein steht auch nicht die Liebesgeschichte im vordergrund, aber es gibt sie und sie ist wirklich süss wenn ihr mich fragt.

    Also diese Mangareihe lohnt sich für jeden Fan von schönen shonen-ai geschichten und von freunden der polizeiarbeit ;-)
  10. Cover des Buches Geliebter Freund (ISBN: 9783551777966)
  11. Cover des Buches Best Ending? (ISBN: 9783842020634)
  12. Cover des Buches Köstlich verliebt (ISBN: 9783842049987)
    Tomo Kurahashi

    Köstlich verliebt

     (11)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Die Charaktere werden einem sofort am Anfang der Geschichte symphatisch und die Story schreitet schnell vorran, zudem ist das Ganze ausreichend süß und interessant gestaltet, so dass man immer weiterlesen will. Die Zeichnungen passen ebenfalls gut dazu und alles zusammen bildet einen perfekten, kurzen Manga für Zwischendurch.

  13. Cover des Buches Kuroneko - Nachtaktiv 03 (ISBN: 9783770494286)
  14. Cover des Buches Ein bezauberndes Spiel (ISBN: 9783842035676)
  15. Cover des Buches Stupid Story 03 (ISBN: 9783842001596)
    Anna Hollmann

    Stupid Story 03

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Kerrit
    Obwohl kein 3. Band geplant war, hat sich Anna nochmal die Mühe gemacht und ihn auf Wunsch der Fans produziert.
    Zwar war er mit einer doch etwas längeren Wartezeit verbunden, aber es hat sich gelohnt :)
    Es ist ein schöner Abschluss für die Story, die im 2. Band doch ziemlich offen enden sollte.

    Für alle, die die ersten Bänder noch nicht kennen: Yannik ist mit seinen Eltern frisch umgezogen und möchte an seiner neuen Schule nicht mehr der Nerd sein. Neuer Haarschnitt, Kontaktlinsen, was eben dazu gehört. Doch dieser Traum wird zerstört gleich als er die Schule betritt: Der Schulschwarm Alan schnappt ihn sich wahllos und küsst ihn vor seinen ganzen Fans, mit dem Argument, sie seien ein Paar. Von da an bricht das Chaos aus: Yannik verkleidet sich als Mädchen, in welches sich Alan verliebt, findet aber natürlich raus, dass es Yannik ist - und das ist erst der Anfang!
    Zuerst werden die beiden Freunde, doch Alan muss sich irgendwann seine Gefühle eingestehen und dann liegt es an Yannik wie er damit umgeht.
    Das 2. Band endet damit, dass Alan ein Angebot bekommt, als Profi-Basketballer in L. A. spielen zu können, während Yannik nicht weiß, was er tun soll. Als Alan sich dann jedoch das Bein bricht, seine Schwester Yannik reinlegt und dieser dann Alan besucht, kommt raus, dass Alan nach L. A. geht und argumentiert, dass es ja Yannik nur recht kommt. Dieser muss sich nun wohl oder übel entscheiden und gibt dem ganzen eine Chance.

    Dass man im Abschlussband nun ein Bild davon bekommt, wie die beiden die Trennung von einem Jahr überstanden haben und wie es um die Beziehung steht, ist beruhigend für das Fangirlherz :D
    Und dass sie beide nun auf einer Gefühlsebene stehen ist auch interessant, weil das 2. Band dies eben offen lies.

    Ich persönlich könnte diese Story noch ewig weiter lesen, auch weil Anna's Zeichenstil super schön ist.
    Aber dank diesem Abschlussband kann man die lieb gewonnenen Charaktere guten Gewissens an dieser Stelle verlassen. Sogar Aki kommt durch Zufall zu(m Anfang?) einer (kleinen?) Romanze :)

    Nochmal ein fettes Dankeschön an Anna :)
  16. Cover des Buches Deine Küsse lügen! 02 (ISBN: 9783842030671)
  17. Cover des Buches Sag mir bitte, was Liebe ist (ISBN: 9783842024212)
  18. Cover des Buches Devil's Game 01 (ISBN: 9783770484713)
  19. Cover des Buches Crimson Spell 02 (ISBN: 9783842037922)
    Ayano Yamane

    Crimson Spell 02

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Nach der hektischen Flucht in Band 1 und dem kleinen Sonderkapitel am Schluss geht es nahtlos weiter. Havi versucht herauszufinden wie der Fluch überhaupt zu Stande kam. Während dessen taucht ein unbekannter Schwertkämpfer, ohne Schwert auf, und beschließt mal eben den Hexenmeister zu beklauen. Klar, dass Havi das nicht auf sich sitzen lässt und folgen Vald und er dem Unbekannten. Dabei werden sie von einer neuen dritten Partei beobachtet, deren Hintergründe zunächst im Dunkeln liegen. Wirklich klar werden diese erst, als Vald und Havi in ein, von Dämonen, angegriffenes Dorf kommen.


    Erstmals wird deutlich, dass Vald keine Ahnung davon hat, wie er in seiner anderen Gestalt aussieht. Als er sich dann während des Kampfes gegen die Dämonen verwandelt sieht Havi keine andere Lösung als ihn zu küssen. Immerhin liegt dem Hexenmeister nichts daran, dass die Dorfbevölkerung auf Vald losgeht. Was Havi jedoch nicht bedacht hat ist, dass Valds Wesen sich aktuell zwischen beiden Gestalten bewegt. Die bestialische, welche sich dem Hexenmeister längst unterworfen hat und die menschliche, welche die entstandenen Gefühle nicht wahrhaben will. Zwischen den beiden kommt es zum ersten Mal zu einer Auseinandersetzung mit ziemlich fatalen Folgen. Denn während Vald im Dorf dem Dieb von Havis Sachen über den Weg läuft, werden Havi und Rulca, der Hasen-Drache, von jenem Mann angegriffen, welcher die Dämonen auf den Plan rief.


    An dem Punkt bekommt die Story noch mal eine ganz dramatische Wendung. Denn just ist es Havi der in Schwierigkeiten steckt und aus denen Vald ihn rausholen muss. Beide geraten dabei jedoch an einen Punkt ihrer Belastungsgrenze und was diese unbekannte dritte Partei ausheckt ist an Perfidität nicht zu überbieten.

    Wie schon im ersten Band kommt auch hier die Erotik nicht zu kurz. Allerdings kriegt auch die Handlung mehr Spielraum und letztlich will man ja wissen, wie es zwischen Havi und Vald weitergeht.


    Fazit: Wieder ein gelungener Band mit einer guten Handlung und sehr anspruchsvollen Zeichnungen.

  20. Cover des Buches BL Syndrom 03 (ISBN: 9783842029149)
  21. Cover des Buches Kamisama Darling 1 (ISBN: 9783551722263)
  22. Cover des Buches Becoming a Girl one day 1 (ISBN: 9783551770394)
    Akane Ogura

    Becoming a Girl one day 1

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Katzyja

    Bewertung

    Die Geschichte ist gut ausgedacht. Immer wenn es ein Ungleichgewicht von Männern und Frauen gibt, wird ein Mensch umgewandelt. Eigentlich passiert das schon im Kindesalter, weshalb es sehr verwirrend ist als Mamiya plötzlich als Mädchen wieder aus dem Krankenhaus kommt.
    Eine solche Geschichte habe ich vorher noch nirgends gelesen und fand die Idee wirklich sehr gut, doch die Umsetzung hat mich ein wenig enttäuscht. Die Story läuft sehr schnell ab und wirkt doch sehr abgehackt. Eigentlich passiert recht viel und doch wieder zu wenig. Vor allem das Ende ist mir persönlich viel zu abgehoben. Das sich ein Junge in ein Mädchen verwandelt ist ja noch eine lustige Vorstellung, aber das Ende ist dann nun wirklich zu Fantasy für meinen Geschmack. Zu den Zeichnungen: Dazu kann ich sagen, das sie nicht so detailreich sind wie andere, aber sehr übersichtlich ohne große Schnörkeleien. Ich finde auch, das Mamiya als Mädchen schon noch sehr Männliche Züge hat, also nicht so weich ist wie ein Mädchen. Das unterstützt die Vorstellung das sie ja vorher ein Junge war.
    Jetzt muss ich nochmal auf die Altersangabe zurückkommen. Die liegt laut Verlag bei 10 Jahre, ich würde das nicht so unterstützen. Man sieht zwar nichts krasses, aber trotzdem würde ich es eher ab 12 Jahren empfehlen.
    Fazit: Ein abwechslungsreiches Leseerlebnis mit guter Story aber kurzweiliger Lesedauer.
  23. Cover des Buches Stupid Story 01 (ISBN: 9783842008267)
    Anna Hollmann

    Stupid Story 01

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    So hatte sich Yannik seinen ersten Tag an der neuen Schule definitiv nicht vorgestellt: Ohne Vorwarnung küsst ihn der Mädchenschwarm Alan. Dabei wollte Yannik doch ein komplett neues Leben beginnen.

    Seit dem Kuss wird er von sämtlichen Mädchen gestichelt, da sie ihn als Konkurrenz ansehen. Yannik würde am liebsten wegrennen. Und dann schlägt sein Mitbewohner Aki auch noch vor, dass Yannik in Frauenkleidern auf einer Party erscheinen soll. Blöderweise ist dort auch Alan. Der jedoch erkennt Yannik gar nicht, sondern sieht nur eine wunderschöne Frau vor sich oder besser gesagt: Alan hat endlich seine absolute Traumfrau kennengelernt. Ohne, dass er es sich erklären kann, verliebt sich Alan in Yannik. Liegt es an Yanniks weiblichen Aussehen oder erinnert Yannik Alan an eine seiner Verflossenen?

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Zeichnungen sind einfach nur wunderschön, die Handlung ist leicht nachzuverfolgen und ich bin gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht.

  24. Cover des Buches Seelenschleier: Boys-Love-Roman (ISBN: 9781500107000)
    ElvenStar

    Seelenschleier: Boys-Love-Roman

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Maya-chan

    Die Story:
    Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!

    Seelenschleier erzählt auf wunderbar einfühlsame Art und Weise die Geschichte von Fynn und Lysander, deren Liebe sich auf immer neue Art und Weise beweisen muss. Denn ein dunkler Schatten liegt über ihrer Beziehung, an der ihre Liebe immer wieder zu zerbrechen droht. Fynn gibt sich die Schuld an einem tragischen Unfall, bei dem seine Schwester ums Leben kam und glaubt, deshalb selbst nicht mehr glücklich sein zu dürfen. Dabei wünscht sich Lysander nichts mehr, als Fynn den Schmerz zu nehmen. Doch all seine Liebe kann die Wunde nicht heilen, die sich tief in Fynns Inneres gegraben hat.

    Fynn ist anders als andere Menschen. Um seinen Schmerz zu lindern braucht es mehr als eine Berührung. Mehr als flüchtige Worte. Denn Fynn ist ein Emphat. Er spürt die Gefühle anderer Menschen stärker als jeder andere. Er nimmt sie in sich auf und macht sie zu seinem Schmerz. Immer wieder wird Lysander dabei bewusst, wie zerbrechlich sein Freund ist und wie schnell er ihn für immer verlieren könnte.

    Fynns Verzweiflung über den Verlust seiner geliebten Zwillingsschwester macht ihn angreifbar und plötzlich findet er sich in einer anderen Welt wieder. Einer Traumwelt ohne Schmerz und Leid, ohne Erinnerungen. Doch obwohl er in dieser anderen Welt alles hat, was er sich je gewünscht hat, ist da noch immer dieses Gefühl der Leere in seinem Inneren, das er sich nicht erklären kann und das er alleine nicht auszufüllen vermag. Nun liegt es an Lysander seinen Freund in das Hier und Jetzt zurückzuholen.


    Meine Meinung:

    Seelenschleier ist eine ganz wunderbar feinfühlige Boys-Love Geschichte, die auf die gängigen Klischees verzichtet und die mich mehr als einmal tief berührt hat. Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet und haben jeder für sich eine eigene Geschichte mit einer bewegten Vergangenheit. Vor allem Fynns Gefühle sind so echt und nachvollziehbar, dass man seinen Schmerz fast körperlich spüren kann und ihn am liebsten aus dem Buch holen, in den Arm nehmen und beschützen möchte, nur um ihm zu sagen, dass alles gut werden wird.

    Eingestreut in die Haupthandlung gibt es immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit der einzelnen Charaktere, die es dem Leser erlauben in die Vorgeschichte der Figuren abzutauchen und die die Geschichte immer wieder aus einem neuen Blickwinkel beleuchten. Diese Fragmente fügen sich im Verlauf der Geschichte Stück für Stück immer weiter zu einem logischen Ganzen zusammen.

    Ich habe das Buch an nur zwei Tagen verschlungen und kann es allen wärmstens empfehlen, die gerne mal wieder für ein paar Stunden in eine Welt voller Liebe, ehrlicher Gefühle und einem Hauch von Fantasy abtauchen möchten.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks