Bücher mit dem Tag "bücherhelden"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bücherhelden" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Pumuckl, Bücherhelden 1. Klasse, Pumuckl und der Kakadu (ISBN: 9783440161951)
    Ellis Kaut

    Pumuckl, Bücherhelden 1. Klasse, Pumuckl und der Kakadu

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Pumuckl lernt den Kakadu der Nachbarin kennen.

    Plötzlich taucht ein fremder Mann im Hof auf und verschwindet mit dem Fahrrad vom kleinen Tim.

    Die zwei Freunde Pumuckl und Berti, der Kakadu, machen sich auf die Suche nach dem Dieb ...


    Illustrationen: 

    Das Abenteuer wurde illustriert von Barbara von Johnson.

    Auf jeder Doppelseite finden sich ein bis drei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. Während uns Pumuckl sehr gut gefällt, sind die Menschen, insbesondere Meister Eder, nicht allzu gut getroffen.


    Altersempfehlung: 

    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für Leseanfänger/Erstklässler

    Die Fibelschrift und der Zeilenabstand sind groß, in jeder Zeile stehen maximal vier Wörter und die Sätze sind kurz und leicht verständlich. 


    Mein Eindruck:

    Meister Eder und sein Pumuckl sowie deren Vorgeschichte werden in Kurzform im Vorsatz des Buches vorgestellt, so dass auch Pumuckl-Neulinge ohne Probleme sofort in die Geschichte eintauchen können.

    Mir gefällt sehr gut, dass sich das Kind die Erzählung dank der fünf Kapitel sehr gut einteilen kann. Außerdem gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Frage oder Aufgabe, um zu schauen, ob das Gelesene auch verstanden wurde. Abschließend findet man die Übersicht mit den Lösungen.

    Das Buch ist bei Antolin gelistet, falls weitere Verständnisfragen und Lesepunkte gesammelt werden sollen.

    Das Abenteuer selbst ist spannend geschrieben und kurzweilig und humorvoll erzählt. Die Charaktere sind liebenswert und man fiebert mit den beiden Freunden mit, ob es ihnen gelingt, den Dieb zu fassen und Tims Fahrrad wiederzubeschaffen.


    Fazit:

    Eine spannende und lustige Detektivgeschichte.

    Dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen perfekt für Leseanfänger.

    Mit Leserätsel am Ende jedes Kapitels und vielen farbigen Illustrationen.



    ... 

    Rezensiertes Buch "Pumuckl und der Kakadu" aus dem Jahr 2019

  2. Cover des Buches Pumuckl, Bücherhelden 1. Klasse, Pumuckl geht in die Schule (ISBN: 9783440161975)
    Ellis Kaut

    Pumuckl, Bücherhelden 1. Klasse, Pumuckl geht in die Schule

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Meister Eder erhält den Auftrag, in der Schule Tisch und Stühle zu reparieren.
    Natürlich möchte Pumuckl mit, denn in der Schule ist immer viel los und es gibt einiges zu entdecken.
    Doch kaum angekommen ist der freche Kobold bereits verschwunden.
    Und mit ihm mal ein Lineal oder ein Radiergummi ...


    Illustrationen:
     
    Das Abenteuer wurde illustriert von Nataša Kaiser (statt Barbara von Johnson).

    Auf jeder Doppelseite finden sich ein bis drei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. Die Gestaltung des kleinen Kobolds und der Schulkinder (besonders Paul mit seinen roten Wuschel-Haaren)  gefällt sehr gut. Die Erwachsenen, insbesondere Meister Eder, aber sind nicht allzu gut getroffen.


    Altersempfehlung:
    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)
    oder für Leseanfänger/Erstklässler
    Die Fibelschrift und der Zeilenabstand sind groß, in jeder Zeile stehen maximal vier Wörter und die Sätze sind kurz und leicht verständlich. 



    Mein Eindruck:

    Meister Eder und sein Pumuckl sowie deren Vorgeschichte werden in Kurzform im Vorsatz des Buches vorgestellt, so dass auch Pumuckl-Neulinge ohne Probleme sofort in die Geschichte eintauchen können.

    Mir gefällt sehr gut, dass sich das Kind die Erzählung dank der sechs Kapitel sehr gut einteilen kann. Außerdem gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Frage oder Aufgabe, um zu schauen, ob das Gelesene auch verstanden wurde. Abschließend findet man die Übersicht mit den Lösungen.

    Das Buch ist bei Antolin gelistet, falls weitere Verständnisfragen und Lesepunkte gesammelt werden sollen.

    Das Abenteuer selbst ist kurzweilig und humorvoll erzählt. Die Streiche sind lustig und sorgen für großes Gelächter. Die Charaktere sind liebenswert und man fragt sich, was der Pumuckl sich als nächstes für Schabernack ausdenkt.


    Noch dazu wird herrlich viel und schräg gedichtet.


    Fazit:

    Ein sehr lustiges Abenteuer in der Schule mit reichlich Streichen und einer großen Portion Schabernack.

    Dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen perfekt für Leseanfänger.

    Mit Leserätsel am Ende jedes Kapitels und vielen farbigen Illustrationen.


    ... 
    Rezensiertes Buch "Pumuckl geht in die Schule" aus dem Jahr 2019





  3. Cover des Buches Pumuckl, Bücherhelden 1. Klasse, Pumuckl feiert Geburtstag (ISBN: 9783440167717)
    Ellis Kaut

    Pumuckl, Bücherhelden 1. Klasse, Pumuckl feiert Geburtstag

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Meister Eder und sein Kobold Pumuckl haben am gleichen Tag Geburtstag.

    Das haben die beiden so vereinbart, damit sie beide gleichzeitig Geschenke bekommen.

    Am Morgen des großen Tages ist Pumuckl ganz aufgeregt.

    Doch oje ... kein Paket im Briefkasten! Kein Geburtstagskuchen von Meister Eders Schwester?

    Kurzerhand nehmen der freche Kobold und der Schreiner die Sache selbst in die Hand. Ob bis zur Feier alles rechtzeitig fertig und ob Pumuckls großer Wunsch erfüllt werden wird?


    Altersempfehlung: 

    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)
    oder für Leseanfänger/Erstklässler (zum Selberlesen)

    Die Fibelschrift und der Zeilenabstand sind groß, in jeder Zeile stehen maximal fünf Wörter und die Sätze sind kurz und leicht verständlich. 


    Das Buch ist bei Antolin gelistet, falls weitere Verständnisfragen beantwortet und Lesepunkte gesammelt werden sollen.


    Illustrationen: 

    Das Abenteuer wurde illustriert von Nataša Kaiser.

    Auf jeder Doppelseite finden sich ein bis drei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. Die Gestaltung des kleinen Kobolds mit seinen roten Wuschel-Haaren gefällt sehr. Besonders das Schelmische in seinem Gesichtsausdruck ist wunderbar getroffen.


    Mein Eindruck:

    Meister Eder und sein Pumuckl sowie deren Vorgeschichte werden in Kurzform im Vorsatz des Buches vorgestellt, so dass auch Pumuckl-Neulinge ohne Probleme sofort in die Geschichte eintauchen können.

    Mir gefällt zudem, dass sich das Kind die Erzählung dank der sechs Kapitel sehr gut einteilen kann. Außerdem gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Frage oder Aufgabe, um zu schauen, ob das Gelesene auch verstanden wurde. Abschließend findet man die Übersicht mit den Lösungen.

    Das Abenteuer selbst ist kurzweilig und humorvoll erzählt und steckt voller Schabernack und Überraschungen.

    Pumuckl dichtet wieder ganz meisterlich, dieses Mal unter anderem ein Geburtstagsgedicht für Meister Eder.


    "Geburtstag ist ein schöner Tag,

    ich jeden Tag Geburtstag mag."


    Fazit:

    Ein lustiger und verrückter Geburtstag voller Überraschungen.

    Dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen ist das Abenteuer perfekt für Leseanfänger geeignet.

    Mit Leserätsel am Ende jedes Kapitels und vielen farbigen Illustrationen.

    Wir freuen uns immer über weitere Abenteuer!


    ... 

    Rezensiertes Buch "Bücherhelden - 1. Klasse - Pumuckl feiert Geburtstag" aus dem Jahr 2020

  4. Cover des Buches Die drei ??? Kids, Bücherhelden, Vorsicht, Zaubertinte! (drei Fragezeichen Kids) (ISBN: 9783440165775)
    Ulf Blanck

    Die drei ??? Kids, Bücherhelden, Vorsicht, Zaubertinte! (drei Fragezeichen Kids)

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Die drei Detektive Justus, Peter und Bob haben getüftelt und eine geniale Erfindung gebaut. Doch plötzlich ist sie verschwunden. Die einzige Spur ist ein Schuhabdruck.

    Das klingt nach einem neuen Fall für die drei ??? !

    Mithilfe ihrer neuesten Erfindung, einer Zaubertinte, wollen sie den Dieb überführen.


    Altersempfehlung: 

    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für Zweitklässler (zum Selberlesen)

    Die Fibelschrift und der Zeilenabstand sind groß und die Sätze kurz und leicht verständlich. 

    Das Buch ist bei Antolin gelistet, falls der Leser weitere Verständnisfragen beantworten und Lesepunkte sammeln möchte.


    Illustrationen: 

    Wie die anderen Bände aus der "die drei ??? Kids"-Reihe ist auch dieses Büchlein für Erstleser illustriert. Bei der Bücherhelden-Reihe sind die Zeichnung zusätzlich coloriert und auch die Anzahl der Bilder ist höher. 

    Auf jeder Doppelseite finden sich ein oder zwei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. 

    Die Gestaltung der drei Juniordetektive war bereits aus den "normalen" Kids-Büchern bekannt und gefällt in Farbe viel besser. Vor allem die Mimik (Justus' Denkergesicht u.a.) kommen so viel besser zur Geltung. Auch dass der Dieb sein blaues Wunder erleben wird, ist dank farbiger Illustrationen noch lustiger anzusehen.


    Mein Eindruck:

    Im Vorsatz des Buches werden die drei Freunde, ihr Geheimversteck, der Schrottplatz usw. in einer Illustration mit Anmerkungen kurz vorgestellt, so dass auch Neulinge ohne Probleme sofort in die Geschichte eintauchen können. Auch sind die Geschichten in sich abgeschlossen, so dass keine bestimmte Reihenfolge eingehalten werden muss.

    Wer die drei ??? bereits kennt, hat eine zusätzliche Motivation zum Weiterlesen. 

    Dank der acht kurzen Kapitel kann man sich den Lesestoff zudem sehr gut einteilen und wird nicht von Textmassen erschlagen. Neben dem Erfolgserlebnis selbständig zu lesen gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Aufgabe zu lösen, z. B. Wege finden, Lückentext, Schattenbilder uvm. Dass diese Aufgaben zwischen den Kapiteln statt gebündelt am Ende auftauchen, gefällt mir sehr. Es sorgt für Abwechslung und gezielte Verschnaufpausen vom Lesen.

    Eine Übersicht mit den Lösungen findet sich natürlich auch.

    Die Charaktere sind trotz der Kürze der Geschichte gut ausgearbeitet und unweigerlich sucht man sich unter den dreien einen Lieblings-Detektiv aus:

    Superschlau und ein wenig altklug wie Justus?

    Sportlich und flink wie Peter?

    Clever und oft Mittelsmann wie Bob?

    So unterschiedlich die drei auch sind, ergänzen sie sich immer perfekt und lösen jeden Fall.

    Auch die Nebencharaktere wie Tante Mathilda (inkl. Kirschkuchen) und Kommissar Reynolds finden einen festen Platz in der Geschichte. Dieses Mal ist zur großen Freude auch Erzrivale Skinny Norris dabei.

    Das Abenteuer selbst ist kurzweilig und lustig erzählt. Der Plot ist schlicht gehalten und das Thema alltäglich. Trotzdem finden auch Themen wie Umweltschutz (die Erfindung der drei sorgt Mithilfe von Sonnenstrahlen für warmes Wasser in der Turnhallendusche) und Recycling und Nachhaltigkeit ihren Platz in der Geschichte.

    Wir geben volle 5 Sternchen und eine Leseempfehlung für das lustige Detektiv-Abenteuer zum Mitraten!


    Fazit:

    Das lustige Abenteuer zum Miträtseln steckt voller Überraschungen

    Mit sympathischen Jungdetektiven und ihrem Erzrivalen.

    Dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen ist das Abenteuer perfekt für 1./2. Klasse geeignet.

    Mit Leserätsel am Ende jedes Kapitels und vielen farbigen Illustrationen.


    ... 

    Rezensiertes Buch: "Bücherhelden - 2. Klasse - Die drei ??? Kids - Vorsicht, Zaubertinte!" aus dem Jahr 2017

  5. Cover des Buches Die drei ??? Kids, Bücherhelden 2. Klasse, Alarm, die Ritter kommen! (ISBN: 9783440161722)
    Ulf Blanck

    Die drei ??? Kids, Bücherhelden 2. Klasse, Alarm, die Ritter kommen!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Die drei Detektive Justus, Peter und Bob fahren mit Onkel Titus zu einer Ritterburg, um diese zu entrümpeln.

    Ob dort ein Burggespenst haust? Vielleicht ist ein Ritterschatz in der Burg versteckt.

    Ein wenig mulmig ist den dreien schon, aber so ein Abenteuer wollen sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

    Auch geisterhafte Stimmen, umherwandelnde Ritter und andere seltsame Ereignisse halten sie nicht von ihren Ermittlungen ab.


    Altersempfehlung: 

    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für Zweitklässler (zum Selberlesen)

    Die Fibelschrift und der Zeilenabstand sind groß und die Sätze kurz und leicht verständlich. 

    Das Buch ist bei Antolin gelistet, falls der Leser weitere Verständnisfragen beantworten und Lesepunkte sammeln möchte.


    Illustrationen: 

    Wie die anderen Bände aus der "die drei ??? Kids"-Reihe ist auch dieses Büchlein für Erstleser illustriert. Bei der Bücherhelden-Reihe sind die Zeichnung zusätzlich coloriert und auch die Anzahl der Bilder ist höher. 

    Auf jeder Doppelseite finden sich ein oder zwei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. 

    Die Gestaltung der drei Junior-Detektive war bereits aus den "normalen" Kids-Büchern bekannt und gefällt in Farbe viel besser. Vor allem die Mimik (Peters ängstliche Blicke oder Justus' Denkergesicht) kommen so viel besser zur Geltung.


    Mein Eindruck:

    Im Vorsatz des Buches werden die drei Freunde, ihr Geheimversteck, der Schrottplatz usw. in einer Illustration mit Anmerkungen kurz vorgestellt, so dass auch Neulinge ohne Probleme sofort in die Geschichte eintauchen können.

    Mir gefällt zudem, dass sich das Kind die Erzählung dank der acht Kapitel sehr gut einteilen kann. Außerdem gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Frage zu beantworten oder Aufgabe zu lösen, z. B. Fehlersuche, Unterschiede erkennen oder Gespenster zählen. Am Ende des Buches findet man die Übersicht mit den Lösungen.

    Die Charaktere sind trotz der Kürze der Geschichte gut ausgearbeitet und unweigerlich sucht man sich unter den dreien einen Lieblings-Detektiv aus:

    Superschlau und ein wenig altklug wie Justus?

    Sportlich und flink wie Peter?

    Clever und oft Mittelsmann wie Bob?

    So unterschiedlich die drei auch sind, ergänzen sie sich immer perfekt.

    Auch die Nebencharaktere wie Onkel Titus, Tante Mathilda und Kommissar Reynolds finden einen festen Platz in der Geschichte.

    Warum allerdings zum Frühstück immer schon Kirschkuchen auf dem Tisch steht, entzieht sich meiner Kenntnis ;-)

    Das Abenteuer selbst ist kurzweilig und humorvoll erzählt und steckt Überraschungen. Der Plot ist schlicht gehalten, um das Textverständnis nicht zusätzlich zu erschweren. Ein wenig Grusel darf natürlich bei einem Abenteuer in der Ritterburg nicht fehlen.

    Wir geben (da uns andere Abenteuer thematisch besser gefallen haben) 4 von 5 Sternchen und eine Leseempfehlung für das Ritter-Abenteuer!


    Fazit:

    Ein lustiges und "gruseliges" Spukabenteuer voller Überraschungen mit sympathischen Jungdetektiven.

    Dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen ist das Abenteuer perfekt für Leseanfänger geeignet.

    Mit Leserätsel am Ende jedes Kapitels und vielen farbigen Illustrationen.

    Wir freuen uns immer über weitere Abenteuer!


    ... 

    Rezensiertes Buch: "Bücherhelden - 2. Klasse - Die drei ??? Kids - Alarm, die Ritter kommen!" aus dem Jahr 2018

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks