Bücher mit dem Tag "cartoon"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "cartoon" gekennzeichnet haben.

204 Bücher

  1. Cover des Buches Maus (ISBN: 9783596180943)
    Art Spiegelman

    Maus

     (213)
    Aktuelle Rezension von: Chris666

    Definitiv Hochkultur!!! Dieses Buch braucht sich hinter keinem Klassiker zu verstecken. Wer "Comics" für kinderkram hält, wird hier eines besseren belehrt. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass mir die Schicksale der Juden im zweiten Weltkrieg und ihre Nachwirkungen bis ins Jetzt, besser und eindringlicher vor Augen geführt hat.

  2. Cover des Buches What if? Was wäre wenn? (ISBN: 9783328106906)
    Randall Munroe

    What if? Was wäre wenn?

     (179)
    Aktuelle Rezension von: Fili_S

    Es gibt hier keine Handlung, keine Storyline oder ähnliches. Nein, hier gibt es nur richtig wissenschaftliche (witzige) Antworten auf absurde Fragen. Wenn ihr wissen wollt, wie viel Energie Yoda erzeugen kann oder was passiert, wenn man einen Föhn in eine Box steckt, dann seid ihr hier genau richtig.

    Erwartet keine langweiligen Antworten. Es steckt zwar Wissenschaft dahinter, doch Munroe spinnt die Antworten selber in eine unglaublich witzige Richtung weiter.

    Genial sind auch die kleinen Strichmännchen zwischendurch. 

    Es ist alles einfach in sich stimmig und es wird einem nie langweilig! Lachflashs mit inbegriffen1

  3. Cover des Buches Work Play Love (ISBN: 9783736311800)
    Ruth Clampett

    Work Play Love

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Books-like-Soulmate

    „Work Play Love“ von Ruth Clampett

    Verfasser der Rezension: Silvana

    Preis TB: nicht verfügbar

    Preis eBook: € 4,99 (Stand 24.12.2019)

    Seitenanzahl: 637 Seiten lt. Verlagsangabe

    ISBN: 978-3-7363-1180-0

    Erscheint am: 27.08.2019 im LYX Verlag by Bastei Lübbe

    ====================

    Klappentext:

    Seit ihrem ersten Tag bei Sketch Republic ist Zeichner Nathan verliebt in Brooke – Er kann an nichts anderes mehr denken, aber eigentlich weiß Nathan doch, dass Brooke unerreichbar für ihn ist und in einer ganz anderen Liga spielt als er. Doch als Brooke mitbekommt, dass es jemanden im Büro geben muss, der Nathans Herz höherschlagen lässt, setzt sie alles daran, ihrem Kollegen in Liebesdingen auf die Sprünge zu helfen – ohne zu ahnen, dass sie die Frau seiner Träume ist.

    ====================

    Achtung Spoilergefahr!!!

    ====================

    Mein Fazit:

    Das Cover ist momentan eben das typische für solche Romane. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil war größtenteils angenehm flüssig, amüsant und die Karikaturen zwischendrin haben mir sehr gut gefallen. Es hat einfach perfekt gepasst. Für mein Empfinden war vieles zu sehr in die Länge gezogen. Nathan ist ein typischer Nerd, der Brooke schon seit einigen Jahren anhimmelt. Die beiden waren mir auf Anhieb sympathisch. Dani und Nick ebenfalls. Nathans Eltern fand ich auch toll. Arnauld ist einfach ein riesengroßer Vollidiot und ein respektloser Mistkerl der vor nichts zurückschreckt. Vieles war mir persönlich zu extrem in die Länge gezogen. 150 Seiten weniger, hätten dem Buch und der Handlung sicherlich keinen Abbruch getan. Das Ende hingegen war dann noch einmal spannend. Alles in allem ein gutes Buch, für mich dennoch an vielen Stellen viel zu ausführlich und unnötig in die Länge gezogen.

    3 von 5 🍀 🍀 🍀

  4. Cover des Buches Dein Bücherregal verrät dich (ISBN: 9783328601937)
    Grant Snider

    Dein Bücherregal verrät dich

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Narr

    Ein Comic-Buch von einem Bücherwurm für Bücherwürmer, das viele fun facts und auch unangenehme Wahrheiten verspricht? Sign me up!

    Wie erwartet habe ich mich in vielen Comics wiedererkannt – zum Beispiel wie nach einem großangelegten Aufräumtag plötzlich wieder viele neue Bücher fast unbemerkt in den Regalen landen oder wie ich beim ersten Besuch in einer anderen Wohnung immer das Bücherregal scanne – und oft schmunzeln oder sogar lachen müssen. Dein Bücherregal verrät dich hat mir einige Wochen lang die Wartezeit im Waschsalon versüßt.

    Es gibt allerdings auch viele Strips, mit denen ich nichts anfangen konnte, da sie sich nur an Autor*innen richten und solche Menschen, die schreiben wollen. Daran ist erst einmal nichts verkehrt, auf diese Weise können viele Gruppen an Dein Bücherregal verrät dich Freude finden. Ich habe diese Abschnitte allerdings oft nicht vollständig nachempfinden können und deshalb auch mal ein, zwei Seiten überblättert.

    Manche Witze funktionieren leider nur auf Englisch so richtig gut, was in der deutschen Übersetzung merkwürdig klingt. Deshalb ein großes Lob an die Übersetzerin Sophia Lindsey und den Verlag (von wem auch immer die Entscheidung getroffen wurde), die an den Seitenrand entsprechende Hinweise gesetzt hat!

    Der einfache, aber ausdrucksstarke Zeichenstil ist sehr nett fürs Auge. Man entdeckt viele Details, manche muss man auch erst länger suchen, und trotzdem wirken die einzelnen Panels nicht überladen. Es ist nicht mein Lieblingsstil, aber die Zeichnungen sind sehr effektiv und passen zum Erzählten.

    Einige Bilder und Comics gefielen mir so gut, dass ich sie an Freunde und Familie geschickt habe, um die Freude zu teilen, und als Reaktion habe ich ähnliche Erheiterung zurückbekommen. Allerdings hätten 20 Seiten weniger dem Buch gut getan: es gibt einige Comics, die mir wie “Seitenfüller” vorkommen, die einfach nicht so witzig sind wie der Rest und den Anschein erwecken, dass man die 128 Seiten unbedingt voll bekommen wollte. Wenn ein paar Seiten gestrichen worden wären, gäbe es nicht so viele meh-Comics, die man eher überblättert als Freude daran hat, und das Ergebnis wäre eine zwar etwas knappere, aber bessere Auswahl an Comics.

    Ein tolles i-Tüpfelchen ist das Cut-Out-Cover: Durch eine Lücke im Bücherregal des Covers schaut eine Figur der ersten Seite die Lesenden an, bevor das Buch überhaupt aufgeschlagen wurde. Clevere Idee!
    Der Originaltitel I Will Judge You by Your Bookshelf gefällt mir übrigens besser als der deutsche Titel Dein Bücherregal verrät dich.

  5. Cover des Buches Simons Katze (ISBN: 9783442312337)
    Simon Tofield

    Simons Katze

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Katis-Buecherwelt
    Meine Meinung: Ein sehr unterhaltsames Buch mit tollen Illustrationen über Simons Katze. Fast jeder kennt Simons Katze durch Youtube, wie auch ich, bin ich darüber aufmerksam geworden. Es gibt eine Menge Szenen, wo ich meine Katze wiedergefunden habe, besonders die Bilder mit der Blume, wo SImon diese in die Vase steckt und die Katze daran herumknabbert und dann erbricht. Das war auch mal ein Buch für meinen Verlobten, er hat sich auch sehr amüsiert. Auch die tollen Illustrationen, wo die Katze sich immer versucht hat als Vogelhaus oder als Vogel zu tarnen, das war wirklich lustig.
  6. Cover des Buches Pusheen, die Katze (ISBN: 9783453603141)
    Claire Belton

    Pusheen, die Katze

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly

    Name: Pusheen

    Geburtstag: 18. Februar

    Geschlecht: weiblich

    Mein bestes Merkmal: die rosa Polster an meinen Pfoten

    Wo ich lebe: im Haus

    Hobbys: bloggen, schlafen

    Liebesnahrung: alles

    Lieblingswort: „miau“

    Traum: überall auf der Welt Freunde zu finden


    Meinung

    Wer kennt diese etwas zu dick geratene Katze nicht? 😉 Naja, sie ist nicht dick, sondern flauschig. XD Woher das nur kommen mag…? Bestimmt nicht vom ganzen Essen, das sie sich zu Gemüte führt. XD

    Das allererste Mal ist mir diese niedliche Katze auf Facebook aufgefallen. Damals gab es sie als Emoji und ich habe diese sehr gerne und oft genutzt. Nun hat diese Katze ihr eigenes Merchandise-Imperium! Ist das zu fassen? Ja, irgendwie schon. Gibt es doch beispielsweise im Netz haufenweise Katzenvideos, die millionenfach angeklickt und angeschaut wurden. Der Hype um diese mollige Katze nimmt auch kein Ende. Wem kann man das verdenken? Tut die Katze doch den lieben langen Tag nichts anderes als zu essen und zu schlafen. Na gut, sie unternimmt auch noch andere Aktivitäten und von diesen berichtet dieses Buch. Es ist sehr unterhaltsam und einfach nur lustig. Auch ohne jegliche Lesekenntnisse zu verstehen, weil die Bilder sehr aussagekräftig sind. 😉 Ich habe auf jeden Fall einiges Neues über Pusheen gelernt! 😊 Ein wunderbares Buch, das ich mir immer wieder gerne ansehen und durchlesen möchte, wenn ich einen schlechten Tag habe. Denn eine niedliche Katze vertreibt doch immer alle Kummer und Sorgen, zumindest den Großteil davon. 😉

    Übrigens gibt es Pusheen die Katze wirklich! Denn diese lebt bei den Eltern der Autorin. 😉

     

    ♥♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  7. Cover des Buches Der ganze Film in 5 Sekunden (ISBN: 9783596030361)
    Matteo Civaschi

    Der ganze Film in 5 Sekunden

     (11)
    Aktuelle Rezension von: nana_what_else
    Es gibt Filme, die hat jeder gesehen. Es gibt Filme, die sollte jeder gesehen haben. Und es gibt Filme, die muss man nicht gesehen haben, um sie zu kennen.

    Dieses geniale Büchlein beinhaltet wirklich knifflige Rätsel zu 150 Meisterwerken der Filmgeschichte von Psycho bis Avatar – eines lustiger und schräger als das andere!

    Idee: Die besten Filme aller Zeiten erklärt – ganz ohne Worte!

    Umsetzung: Unglaublich witzig! Wer Sudoku und Kreuzworträtsel mag, der wird diese Filmrätsel lieben! Dieses Buch bietet köstlichen und äußerst kreativen Rätselspaß (und erinnert einen ganz nebenbei daran, den ein oder anderen Film wieder mal auszuleihen…)

    Gestaltung:
    Schlicht, aber ausgeklügelt. Von der ersten bis zur letzten Seite wurden mit minimalistischen Zeichnungen (und versteckten Gags) ganz große Effekte erzielt. Manchmal zum Totlachen, manchmal dezent makaber – aber immer auf den Punkt gebracht.

    Fazit:
    Einzigartiger Rätselspaß, der die grauen Zellen und die Lachmuskeln aktiviert! Meine absolute Empfehlung für alle, die Unterhaltung zu schätzen wissen, die Köpfe zum Rauchen bringt! :o)
  8. Cover des Buches Von der Natur des Menschen (ISBN: 9783551789761)
    Jiro Taniguchi

    Von der Natur des Menschen

     (15)
    Aktuelle Rezension von: tedesca
    Dies war mein erstes Manga, ein Geschenk, sonst hätte ich mich da wohl nie drübergewagt. Und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt! Die Geschichten an sich sind lebensnah und berührend, bringen einem auch sehr eindringlich den japanischen Way of Life näher, vor allem auch die traditionelle Verhaltensweise der Protagonisten. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen. Natürlich liest sich das Ganze wie ein Comic, aber die Figuren und ihre Umgebung sind wirklich sehr gut dargestellt, da muss man nicht einmal an Donald und Entenhausen denken. Was mir aufgefallen ist, ist, dass 1. die Erwachsenen alle eher aussehen wie Europäer und nicht wie Asiaten und dass 2. die Kinder so gezeichnet sind, wie wir sie aus Cartoons wie "Heidi" kennan, also riesige Augen, wenige Gesichtsausdruck, dieser komische offene Mund, die Erwachsenen hingegen werden immer sehr detailreich gezeichnet. Alles in allem ein interessantes Lesexperiment, das mich gut unterhalten hat. Die Schrift könnte etwas größer sein, aber sonst würde ich bei Gelegenheit sicher wieder eine animiertes Buch lesen, wenn es in dieser Qualität hergestellt worden ist.
  9. Cover des Buches Schweres Geknitter (ISBN: 9783830335702)
    @kriegundfreitag

    Schweres Geknitter

     (7)
    Aktuelle Rezension von: simone_richter

    Über die sozialen Netzwerke bin ich auf @kriegundfreitag alias Tobias Vogel aus Krefeld, der mittlerweile in Hamburg lebt, aufmerksam geworden. Mir haben seine Strichmännchen gefallen, die auf humorvolle Weise den Dingen des Alltags auf den Grund gehen. „Die Sehnsucht nach Liebe, die Überforderung mit der Welt und sich selbst und die Suche nach Antworten auf große und kleine Fragen.“  Dafür gabs auch 2019 den Grimme Online Award.

    In dem Buch gibt es ein Vorwort von Flix, dem bekannten deutschen Comiczeichner, -autor und Cartoonisten. Dann bringt @kriegundfreitag mit Cartoons und Collagen, die auch mal aus Papierfetzen oder beigefügten Objekten sein können, wie Streichhölzer oder Radiergummis, seine visuelle Kommunikation zu Papier. Man schmunzelt und geht in sich über Zwischenmenschliches, Persönliches oder aber Politisches. Hier ist mal komprimiert Vogels Kreativtum aufgezeigt, was Spaß macht, es zu entdecken. Vogel hat mittlerweile seinen Versicherungsjob gekündigt und lebt von seinen Zeichnungen, mitten in der Corona-Krise. Ein mutiger Schritt, für den ich ihm alles Gute wünsche!

  10. Cover des Buches Uli Stein Cartoon-Geschenke: Hunde! (ISBN: 9783830334910)
    Uli Stein

    Uli Stein Cartoon-Geschenke: Hunde!

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Das Problem mit den Frauen (ISBN: 9783462050240)
    Jacky Fleming

    Das Problem mit den Frauen

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Nico-aus-dem-Buchwinkel

    „Das Problem mit den Frauen“ dreht sich um die Frage, warum wir im Geschichtsunterricht zwar die Biographien vieler berühmter Männer behandeln, aber nur so wenige Frauen kennenlernen. Ich könnte aus meiner schulischen Bildung vielleicht Marie Curie (Tod durch radioaktive Verstrahlung), Marie Antoinette (Tod durch Guillotine) und Elisabeth I. (keine Ahnung woran die gestorben ist) nennen. Beispiele großer Schriftstellerinnen, Künstlerinnen, Politikerinnen, Demonstrantinnen? Fehlanzeige.

    Die Gründe für dieses Nichtvorhandensein finden sich im Buch. Sie sind dabei so nachvollziehbar, dass man sich häufig fragt, warum man nicht selber darauf gekommen ist.


    Mit viel Humor gegen die Ungerechtigkeit

    Zuerst einmal habe ich gestaunt: Das Buch ist komplett handschriftlich verfasst und mit Tusche illustriert. Jede Seite ist ein Kunstwerk für sich. In wenigen Worten schafft Fleming es, Jahrhunderte der Ungerechtigkeit gegen Frauen pointiert auf den Punkt zu bringen. Immer wieder blitzt dabei auch die Wut über die patriarchalen Strukturen durch, die die Unterdrückung der Frauen erst ermöglichen.Fleming ist sich dabei nicht zu schade, berühmte Männer zu zitieren, etwa Jean Jacques Rousseau oder Charles Darwin, um deren frauenverachtende Haltung zu entlarven, von der man in den Geschichtsbüchern überhaupt nicht liest.

    Meine Gefühlswelt schwankte beim Lesen zwischen erheitert, begeistert und wütend. Das Buch war einfach ein tolles Erlebnis und ich konnte mit dem schwarzen Humor viel anfangen. Es lässt sich gar nicht so gut beschreiben, frau* muss sich selbst ein Bild machen und begeistern lassen.

    Für mich ist „Das Problem mit den Frauen“ ein besonderes Buch, dessen Entdeckung und Lektüre mir viel gegeben hat. Von mir eindeutig fünf von fünf Sternen! Einen einzigen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings: Durch die geringe Textmenge und die mäßig hohe Seitenzahl ist das Buch an einem Abend gelesen. Macht aber nichts, man kann es sich ja immer wieder zu Gemüte führen.


    Die ganze Rezension inklusive Bildern ist auch auf meinem Blog https://buchwinkel.de zu finden.

  12. Cover des Buches Filmklassiker für Eilige (ISBN: 9783426783849)
    Henrik Lange

    Filmklassiker für Eilige

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Filmklassiker in drei Bildern, frech und respektlos gemacht, sehr lustig (thursdaynext hat doch keine Ahnung!).
  13. Cover des Buches Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm (ISBN: 9783446203310)
    Rafik Schami

    Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    So, die Bildern sind gut gezeichnet worden. Die Figuren auf den Bildern sehen wie Strichmännchen aus. Sie sind nicht mit sehr großem Aufstand gezeichnet worden. Kleine Details hat man hier nicht Man hat auf jeder Seite ein Bild. Oder auch mehrere.

    Der Text ist zu dem Bild passend. Er ist sehr verständlich und klar geschrieben und gegliedert. Der Text enthält keine Fremdworte. Es ist auch nicht zu viel Text.

    Das Buch beginnt erstmal damit, das das Mädchen erstmal von ihrem Papa erzählt, was dieser alles kann und dann von der Angst die er hat. Was mir gar nicht gefällt ist, das in dem Buch steht; das ihr Papa Angst vor Schwarzen hat. Dies wird zwar nur einmal benutzt, dennoch ist das ein rassistischer Ausdruck, den man nicht benutzen sollte.

    Was mir gut gefällt hat, das man den Kindern sagt, warum der Vater solche Ängste hat. Natürlich finde ich dann sehr gut, das das Mädchen dem Vater seine Ängste überwinden helfen will und dies macht sie sehr geschickt. Da sie nichts von der Geburtstagfeier erzählt. Und auf einen Moment wartet, der für sie günstig erscheint.

    Es ist wichtig, das man den Kindern klar macht, das man sich seinen Ängsten stellen muss und das es oft übertrieben ist. Genauso kann es passieren, das bei Erzählungen man etwas übertreibt und das der Nächste dann eventuell noch mehr übertreibt, Und dann geht es immer so weiter.

    Also ich finde das Buch wirklich sehr schön.

  14. Cover des Buches Das schwarze Buch von Uli Stein (ISBN: 9783890826851)
    Uli Stein

    Das schwarze Buch von Uli Stein

     (15)
    Aktuelle Rezension von: DerManu
    ein typischer Stein halt
  15. Cover des Buches Nichtlustig: Das dicke Cartoonbuch (ISBN: 9783551682567)
    Joscha Sauer

    Nichtlustig: Das dicke Cartoonbuch

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Zsadista
    „Nichtlustig – Das dicke Cartoonbuch“ ist aus der Feder des Autors Joscha Sauer.

    Das Buch ist wirklich dick und ziemlich bunt.

    Für mich sprach der Titel Bände. Es war wirklich ziemlich viel, nicht lustig. Viele Cartoons konnten mir nicht einmal ein Schmunzeln entlocken.

    Wen ich wirklich witzig fand, waren die Geschichten über die Yeti und den Tod.

    Das Buch ist eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Für den Strandurlaub würde ich es nicht gerade empfehlen. Es ist dick und schwer und recht schnell durchgelesen.

    Für Fans der Nichtlustig Geschichten mit Sicherheit weiter zu empfehlen. 
  16. Cover des Buches Das zweite Buch Otto (ISBN: 9783891360019)
    Peter Knorr

    Das zweite Buch Otto

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Ein Buch?! Besser als Gold! (ISBN: 9783830334736)
    Joscha Sauer

    Ein Buch?! Besser als Gold!

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Andersleser

    Hätte ich gewusst dass dieses Buch wieder nur ein Sammelband wie "Das dicke Cartoonbuch" ist, hätte ich diese Ausgabe wohl nicht gelesen. So bin ich froh, es nur geliehen und nicht selbst gekauft zu haben, alles andere wäre für mich tatsächlich Geldverschwendung gewesen. Den Großteil der Cartoons kannte ich schon, da es keine neuen sind, sondern nur wieder welche die aus schon vorhandenen Nichtlustig Büchern übernommen wurden. Ich weiß nicht wie das mit den wenigen ist, die ich tatsächlich noch nicht kannte, da ich Band 4 und 5 noch nicht gelesen habe, aber gerade aus dem 6. Buch waren hier einige vertreten, welches ich ja kürzlich erst gelesen hatte. Dadurch fiel es mir noch ein wenig stärker auf.

    Für diejenigen, die gern eine vollständige Sammlung haben und denen das Cover und der dazugehörige Witz auf dem inneren Deckel wichtig sind ist es sicher eine Empfehlung wert, oder auch für solche, die die einzelnen Nichtlustig Bücher nicht lesen wollen. Ansonsten kann ich es nicht weiter empfehlen und bin doch ein wenig enttäuscht. Dabei sind wirklich witzige Seiten dabei, auch aus Band 1-3 sind teilweise Bilder zu entdecken. Es ist nur einfach frustrierend, wenn man sich über ein weiteres Buch freut, der Inhalt aber nicht neu ist. Klar, die Bilder haben hier je eine Seite und sind dementsprechend größer, aber das rechtfertigt für mich nicht einfach nur wieder einen neuen Sammelband zu bringen, vor allem wenn es nicht klar ersichtlich ist. Schätzungsweise werden die oben im Inhalt genannten Bücher also wohl auch nur Cartoonsammlungen zu den schon vorhandenen sein. Auch wenn ich das nur vermuten kann.

    Um nicht das ganze Buch schlecht zu machen muss hier aber auch erwähnt werden, dass es für sich gesehen durchaus gut ist. Kennt man die einzelnen Nichtlustig Bücher nicht, so hat man auf jeden Fall seinen Spaß an diesem Band. Sofern es denn den persönlichen Humor trifft.

  18. Cover des Buches Und hier begann mein Unglück (ISBN: 9783498062606)
    Art Spiegelman

    Und hier begann mein Unglück

     (9)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Die Bibel (ISBN: 9783865915696)
    Jeff Anderson

    Die Bibel

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Dumme Vögel. Far Side Collection. ( Cartoon). (ISBN: 9783442069453)
  21. Cover des Buches Der Zeichner (ISBN: 9783453126305)
    Martyn Bedford

    Der Zeichner

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Angelsammy

    Gregory Lynn, 35 Jahre alt, mit viereinhalb Jahren Einzelkind geworden, verlor als Minderjähriger seinen Vater durch einen schrecklichen Unfall und im besagten Alter von viereinhalb starb seine etwas ältere Schwester Janice an Meningitis. 

    Er wurde von den Lehrern, bis auf wenige Ausnahmen getriezt, weil er zu intelligent ist und die Lehrkräfte gerne mit kontroversen Fragen herausforderte. Ein Unding in den Sechzigern und Siebzigern in England, wo Kinder noch geschlagen werden durften. Er ist schlau, begabt und ein begnadeter Zeichner. 

    Großgewachsen, schlank, aber wichtig stark mit schwarzen Haaren und einer Heterochromie wie David Bowie, verschiedenfarbige Augen, eines braun, das andere grün. Dafür wurde er von Mitschülern als Zwieauge verspottet. Wegen seines feminin klingenden Familiennamens Lynn wurde er von einem Lehrer besonders verhöhnt. 

    Wegen eines Zwischenfalls, der aufgebauscht wurde, flog er als Teenager unberechtigt kurz vor der Mittleren Reife von der Schule, was sein ganzes Leben zerstörte. 

    Zu Beginn des Psychogramms ist seine Mutter, Friseurin und Kettenraucherin, Marion, nachdem sie ihrem Lungenkarzinom erlegen ist, eingeäschert und ihre Asche verstreut worden. Es fängt schon beklemmend, aber bewegend an, daß Greg einen Teil ihrer Asche ißt. 

    Als er eine Inventur des gemeindeeigenen Hauses vornimmt ( das in London steht ), in welchem er nun ganz alleine lebt, findet er auf dem Dachboden seine alten Zeugnishefte mit sämtlichen, auch fiesen Beurteilungen.

    Sein kalter Hass wird flammendheiß und er entwirft akribisch seinen Racheplan, den er Korrekturmaßnahmen nennt. Nach und nach will er den verhaßten Lehrern alle Schmach und Demütigungen heimzahlen. Er plant detailliert und geschickt und zeichnet, was er für die Zukunft in seiner Phantasie ausmalt. Denn was er zeichnet, wird manchmal Wirklichkeit ...

    Dieses Buch ist schnörkellos und packend geschrieben in der Ichperspektive. Hautnah schlüpfen wir in Gregs Haut. Er ist für mich ein ambivalenter Charakter. Sympathisch, bemitleidenswert, manchmal verabscheuungswürdig, manchmal zutiefst abzulehnen. Er ist zersplittert in sich und ist sich dessen gar nicht voll bewußt. Der Tod seiner Mutter treibt ihn endgültig über die Klippe der Ausgeglichenheit in den dunkelsten Abgrund. 

    Martyn Bedford hat diese Destruktion eines Individuums erschreckend gespiegelt mit philosophischem Anspruch und auf äußerst hohem Niveau. 

    Man mag Greg und lehnt ihn auch immer wieder ab, um ihn dann doch erneut ins Herz zu schließen. Wie erwähnt, sehr ambivalenter Protagonist, aber man kann nach dem Lesen seinen Antrieb und Motivation wesentlich besser nachvollziehen, wenn auch nicht in allen Belangen gutheißen. 

    Ein Meisterwerk, spannend und suggestiv, zum Verschlingen! Superb!

  22. Cover des Buches The Essential Dykes to Watch Out for (ISBN: 9780224087063)
  23. Cover des Buches Ich umarme dich! (ISBN: 9783455380415)
    Patrick McDonnell

    Ich umarme dich!

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Man tut, was man kann: Nix (ISBN: 9783888978760)
    Dominik Bauer

    Man tut, was man kann: Nix

     (1)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext

    Hauck & Bauer

     

    MAN TUT WAS MAN KANN; NIX.

     

    Ein Cartoon. Unbekannte ( irgendwie schon vorher ein paar Male drüber gestolpert und gestutzt, aber bedauernswerter Weise nie exakt nachgeforscht)  Strichmännchenwelten, gierig öffnet der comicaffine Erwerber das Machwerk und nach den ersten paar Seiten , Bildern und Texten stellt sich heraus : ES IST LIEBE!

    Touché bekommt Konkurrenz in der hauseigenen Bibliothek.

     

    Schräger, beobachtender Humor vom Feinsten. Unaufdringlich dafür umso eingängiger. Zynisch, authentisch, absurd.

    Besonders schön, unter vielen, vielen anderen:

    „Der moslemische Bergsteiger,der, bei Ansicht des Gipfelkreuzes, vor Wut kocht.“

    Meine aufrichtige Verehrung den beiden Herren!

     

     

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks