Bücher mit dem Tag "cartoons"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "cartoons" gekennzeichnet haben.

151 Bücher

  1. Cover des Buches Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker (ISBN: 9783548376653)
    Lena Greiner

    Nenne drei Hochkulturen: Römer, Ägypter, Imker

     (83)
    Aktuelle Rezension von: Armillee
    Das Buch hat mich super-gut unterhalten. Ich habe mir den Bauch gehalten und Tränen in den Augen...vor lachen. 
    Das waren aber auch aberwitzige Antworten, die die Schüler da von sich gaben.
    Selbst die Lehrer haben hier einiges verrissen.
    Der größte See von Deutschland ? Na klar...die Nordsee.
    Oder auch ganz logische Erklärungen wie : Warum tragen Menschen im OP immer grüne Kleidung ? "Na, weil grün die Farbe der Hoffnung ist"
    Im Religionsunterricht kann es auch mal vorkommen, dass Adam und Eva in Paris leben...;o)
    Ich will hier nicht zu viel verraten.
    Lest und lacht selber !!
  2. Cover des Buches Jesus liebt mich (ISBN: 9783499268281)
    David Safier

    Jesus liebt mich

     (1.349)
    Aktuelle Rezension von: earring

    Eine originelle Idee, leider aber nicht mehr. 

    Wie schon bei Safiers  "Mieses Karma" geht die Geschichte echt witzig und total spannend los, um dann bis zum Ende ziemlich ideenlos dahinzuplätschern. Eigentlich hätte eine zehnseitige Kurzgeschichte gereicht.

    David Safier schreibt sehr leicht und flüssig, aber auch etwas gewöhnungsbedürftig. Für meinen Geschmack so sehr auf jugendlich und cool gemacht, dass die Grenze zur Peinlichkeit erreicht ist. Vielleicht kommen jüngere Leser damit besser klar.
    Das Thema "Jesus kommt herunter" finde ich in Als Jesus aus den Wolken fiel / Gogolin überzeugender und komischer behandelt.

  3. Cover des Buches Woran du erkennst, dass deine Katze deinen Tod plant (ISBN: 9783527507412)
    Matthew Inman

    Woran du erkennst, dass deine Katze deinen Tod plant

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Angelsammy

    CIA ist natürlich die Cat Intelligence Agency. Das Buch ist eine galante nonchalante Hommage an die Gottheit und die Göttin schlechthin - die Katze. 

    The Oatmeal, der das Buch verfasst und gezeichnet hat heißt in Wirklichkeit Matthew Inman. Er lebt in Seattle. 

    Die Katzen dieses Buches, inklusive Bob & Bob, die felinen Bürokollegen, die alle Sapiens nach allen Regeln der Kunst fertigmachen, sind die anarchistischen Verwandten Garfields. Der Junge ist ja schon frech und witzig, aber diese Miezen hier sind wahre Prachtexemplare. 

    Das Vorsatzblatt ist mit einer sehr atmosphärischen, ausdrucksstarken, farbigen Illustration geschmückt, auf dem eine Katze bei Vollmond auf dem Bett des Herrchens finstere Pläne wälzt ( oder schmusen will bzw. am Verhungern ist! ). 

    Sechs witzige Cartoons erläutern dir dann, woran du erkennst, daß dein Sofakrieger sich für ein Puma hält. 

    Es gibt nachfolgend zwei gegenübergestellte Fandungsplakate mit Erklärungen, wie die Katze den Mensch und vice versa sieht. Die Katze sieht zum Beispiel die Ohrmuscheln als schnörklige kleine Löcher, die wie After von Quallen aussehen. Schräger Humor at its best.

    Eine extrem wichtige Anleitung verrät, wie man Katzen krault. Welche Folgen doch das falsche Kraulen haben kann ...

    Dann kommt das entscheidende Kernkapitel, jetzt wird es spannend, woran erkennst du, daß deine Katze deinen Tod plant? Es gibt zwölf eminente Warnzeichen! Sag ja keiner, man hätte dich nicht informiert! 

    Dann dürfen wir an den Abenteuern der schrägen Vögel, Bürokatzen Bob & Bob teilhaben, von Montag bis Samstag. Unliebsame Erfahrungen mit Chilisauce inklusive: Bobracha!!! 

    Was Katzen lieben; Katze versus Internet; wie man mit Katzenklos fertig wird; warum Kätzchen die Weltherrschaft anstreben, und wenn Mensch und Katze die Rollen tauschten runden das Buch ab. Es gibt noch ein paar andere Kleinigkeiten, die ich hier nicht verrate, damit es noch Überraschungen gibt. 

    Nicht jede Pointe zündet, einige sind platt und geschmacklos, aber der überwiegende Anteil ist gelungen und außerordentlich lustig, weil Matthew Inman die speziellen Eigenheiten von Schmusetigern kongenial wiedergibt. 

    Ein klasse Buch für Katzenaficionados zum Selbstschenken oder als Geschenk!

  4. Cover des Buches Work Play Love (ISBN: 9783736311800)
    Ruth Clampett

    Work Play Love

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Books-like-Soulmate

    „Work Play Love“ von Ruth Clampett

    Verfasser der Rezension: Silvana

    Preis TB: nicht verfügbar

    Preis eBook: € 4,99 (Stand 24.12.2019)

    Seitenanzahl: 637 Seiten lt. Verlagsangabe

    ISBN: 978-3-7363-1180-0

    Erscheint am: 27.08.2019 im LYX Verlag by Bastei Lübbe

    ====================

    Klappentext:

    Seit ihrem ersten Tag bei Sketch Republic ist Zeichner Nathan verliebt in Brooke – Er kann an nichts anderes mehr denken, aber eigentlich weiß Nathan doch, dass Brooke unerreichbar für ihn ist und in einer ganz anderen Liga spielt als er. Doch als Brooke mitbekommt, dass es jemanden im Büro geben muss, der Nathans Herz höherschlagen lässt, setzt sie alles daran, ihrem Kollegen in Liebesdingen auf die Sprünge zu helfen – ohne zu ahnen, dass sie die Frau seiner Träume ist.

    ====================

    Achtung Spoilergefahr!!!

    ====================

    Mein Fazit:

    Das Cover ist momentan eben das typische für solche Romane. Für mich war es das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil war größtenteils angenehm flüssig, amüsant und die Karikaturen zwischendrin haben mir sehr gut gefallen. Es hat einfach perfekt gepasst. Für mein Empfinden war vieles zu sehr in die Länge gezogen. Nathan ist ein typischer Nerd, der Brooke schon seit einigen Jahren anhimmelt. Die beiden waren mir auf Anhieb sympathisch. Dani und Nick ebenfalls. Nathans Eltern fand ich auch toll. Arnauld ist einfach ein riesengroßer Vollidiot und ein respektloser Mistkerl der vor nichts zurückschreckt. Vieles war mir persönlich zu extrem in die Länge gezogen. 150 Seiten weniger, hätten dem Buch und der Handlung sicherlich keinen Abbruch getan. Das Ende hingegen war dann noch einmal spannend. Alles in allem ein gutes Buch, für mich dennoch an vielen Stellen viel zu ausführlich und unnötig in die Länge gezogen.

    3 von 5 🍀 🍀 🍀

  5. Cover des Buches Der kleine Nick (ISBN: 9783257235401)
    René Goscinny

    Der kleine Nick

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Neling
    Niedliche Geschichten über einen kleinen Jungen seine Familie und Freunde, immer wieder zum Schmunzeln, toll auch die Sempe-Karikaturen.

    Den kleinen Nick muss man einfach gernhaben. Es ist ein Kinderbuch, das aber auch für Erwachsene amüsant ist. Ich mag die heiteren Geschichten und empfehle sie mit 3,5 Sternen. 
  6. Cover des Buches Simons Katze (ISBN: 9783442312337)
    Simon Tofield

    Simons Katze

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Katis-Buecherwelt
    Meine Meinung: Ein sehr unterhaltsames Buch mit tollen Illustrationen über Simons Katze. Fast jeder kennt Simons Katze durch Youtube, wie auch ich, bin ich darüber aufmerksam geworden. Es gibt eine Menge Szenen, wo ich meine Katze wiedergefunden habe, besonders die Bilder mit der Blume, wo SImon diese in die Vase steckt und die Katze daran herumknabbert und dann erbricht. Das war auch mal ein Buch für meinen Verlobten, er hat sich auch sehr amüsiert. Auch die tollen Illustrationen, wo die Katze sich immer versucht hat als Vogelhaus oder als Vogel zu tarnen, das war wirklich lustig.
  7. Cover des Buches Shades of hä? (ISBN: 9783830333319)
    Linus Höke

    Shades of hä?

     (56)
    Aktuelle Rezension von: pizzur2000

    Die Satire Shades of hä? von Ralf L. Höke belichtet den Hype um Shades of Grey von der satirischen Sicht.

    Ich hab das Buch in 1,5 Stunden durchgehabt, aber dabei oft schmunzeln oder auch herzhaft lachen müssen. Man darf den Inhalt nicht zu ernst nehmen; dann haben auch Shades of Grey-Fans wie ich ihren Spaß daran.

  8. Cover des Buches SMS von meinem Hund (ISBN: 9783548375120)
    October Jones

    SMS von meinem Hund

     (16)
    Aktuelle Rezension von: LadySamira091062
    Dieses Buch ist  was für Leute die schwarzen Humor mögen und nicht gerne viel lesen ,denn wie die meisten Handynachrichten sind selbige meist recht kurz gehalten. Jedoch mit  Witz und Charm trifft Hund und Herrchen meist die Lachmuskeln des Lesers .
    Ich sag nur Eichhörnchen -Mafia :-).

    Ein lustiges Buch für zwischen durch,das die Laune hebt und  einen zum lachen bringt
  9. Cover des Buches Nichtlustig: Das zweite dicke Cartoonbuch (ISBN: 9783551681409)
  10. Cover des Buches Diät-Deutsch (ISBN: 9783468738654)
    Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch

     (48)
    Aktuelle Rezension von: samo
    Dieses Buch hatte Höhen und Tiefen. Manchmal habe ich mich gefragt, was dieses oder jenes Kapitel bezwecken sollte, manchmal wiederum musste ich laut auflachen.

    - Bin ich zu dick

    Hier beschäftigen sich die Autorinnen u.a. mit der Geschichte des Abspeckens, so z.B. Hippokrates, Lord Byron, und anderen. Auch das Unterkapitel "Warum überhaupt diäten" war sehr unterhaltsam und hat mir mit am besten gefallen, da ich den schwarzen Hummor sehr mag. Im Kapitel "Sprechen Sie Speck" wurde versucht einige Begriffe, wei z.B. den BMI auf lustige Weise zu erklären. Im Kapitel "Pfunde- Verdrängungsstrategie" findet sich eigentlich jede Frau wieder, denn welche Frau hat den Satz "Ich bin nicht zu dick, ich bin nur zu klein" noch nie verwendet?

     

    - Wunder gibt es immer wieder

     

    "Von Promis lernen" ist ganz witzig gemacht, auch wenn es nicht immer meinen Humor getroffen hat. "Aus dem Leben einer Fettzelle" berichtet die Fettzelle selbst. Lustig gemacht. In "Diät - Theorie und Praxis" erfährt man, was bei typischen Diätversprechen wirklich gemeint ist.

     

    - Essen, der Feind in meinem Kühlschrank

     

    "Wenn der große Hunger kommt" ist ein recht unnötiges Kapitel. ("Nehmen Sie ein Stück Käse aus dem Kühlschrank und zählen Sie die Löcher" --\>Haha. Nicht.) Im Kapitel "Die Evolutionsgeschichte einer Diät steckt schon ein Funke Wahrheit drin... "Guck mal, wer da spricht ": Hier erfährt man was Streuselkuchen, Kartoffelchips & Co. zu uns sagen und was eigentlich stimmt. Sehr unterhaltsam und zum Schmunzeln. Im Kapitel "Mahlzeit" wird beschrieben, wie die Kantine unsere Diät boykottiert.

     

    - Mein Speck, ich und die anderen

    In "Fette Mitgift" geht es darum, was die Verwandten sagen und was sie eigentlich meinen. Dieses Kapitel war weder informativ, noch lustig. In "Fütterungszeit" werden Sprüche vorgeschlagen, die man bringen kann, wenn mal wieder alle Gäste auf Diät sind. Sehr unnötig und nicht lustig. Das Kapitel "Abspeckkommentare und was sie uns eigentlich sagen wollen" erklärt sich von selbst. Meiner Meinung nach schon wieder ein unnötiges Kapitel... In "Vollschlanke Schlagfertigkeiten" kriegt man schöne schlagfertige Antworten auf die Aussage: "Du bist aber dick geworden" geboten **.** Hat mir sehr gut gefallen, musste laut lachen.

     

    - Gemessen an dem, was man nicht isst, müsste man viel schlanker sein

    "Die Metamorphose der guten Vorsätze **"** zeigt wie sich der Diät-Plan mehr und mehr vom gesunden zum ungesunden entwickelt, ist aber stark übertrieben und dadurch auch nicht wirklich lustig. Im Kapitel "Wir könnten auch anders" werden Kalorienbomben vorgestellt. Nicht hilfreich, wenn man eine Diät macht und wenn man keine macht auch nicht. In "Zahl(en)tag!" gibt es einen Dialog zwischen Waage und Frau, was eigentlich ganz unterhaltsam war. In "Pfundige Legenden" werden Klischees über Dicke aufgefahren und entweder bestätigt oder entkräftet. In "Legale Fette" werden u.a. Der Weihnachtsmann und Obelix vorgestellt...denn wer könnte sich die schon dünn vorstellen? Das Kapitel "Sex und Diät - ein Systemvergleich" wird gezeigt warum eine Diät besser wäre als Sex. Unterhaltsam.

     

    - Wie man sich dünn macht

    "Ablenkungsmanöver": Wie lenke ich von meinem Gewicht ab? Lustige Ideen. In "Die Statistik-Diät" wird aufgezählt wie viel Bier, Schweine, etc. ein Mensch in seinem Leben isst/trinkt. In "Fett - Relativitätstheorie" werden Staaten/Länder vorgestellt, in denen die Menschen noch dicker sind als in Deutschland oder als Schönheitsideal gelten. In "Sex oder Diät? Am besten beides!" wird erzählt, wie viele Kalorien man z.B. bei wildem Rumknutschen verliert (131). Abspecktipps aus der Tierwelt gibts im gleichnahmigen Kapitel, was leider nicht wirklich lustig war...

     

    **FAZIT:**

    Punkten konnte das Buch auf jeden Fall mit seinen lustigen Abbildungen, die wirklich gelungen waren. Mehr oder weniger konnte man sich in der ein oder anderen Situation wiedererkennen. Manchmal wurde allerdings so übertrieben, dass es weder lustig war, noch informativ, bei manchen Kapiteln fand ich den Autorinnen wäre der Humor ausgegangen. Bei anderen jedoch musste ich laut lachen. Eine Lektüre für zwischendurch, als Geschenk würde ich es jedoch nicht empfehlen, sonst könnte der Beschenkte meinen, man würde ihn dick finden...
  11. Cover des Buches Das schwarze Buch von Uli Stein (ISBN: 9783890826851)
    Uli Stein

    Das schwarze Buch von Uli Stein

     (15)
    Aktuelle Rezension von: DerManu
    ein typischer Stein halt
  12. Cover des Buches Filmklassiker für Eilige (ISBN: 9783426783849)
    Henrik Lange

    Filmklassiker für Eilige

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Filmklassiker in drei Bildern, frech und respektlos gemacht, sehr lustig (thursdaynext hat doch keine Ahnung!).
  13. Cover des Buches Szenen einer Ehe (ISBN: 9783257510089)
    Loriot

    Szenen einer Ehe

     (22)
    Aktuelle Rezension von: ourbooksoflife

    Loriot hat in diesem Buch wahnsinnig treffend die verschiedenen Szenen einer Ehe zusammengefasst.

    Sowohl die Dialoge als auch die bildlichen Darstellungen sind einfach nur perfekt getroffen. 

  14. Cover des Buches Hägar der Schreckliche: Auf geht's! / Üb immer Treu und Redlichkeit / Klar zum Entern! (ISBN: 9783442555192)
  15. Cover des Buches Auf den Hund gekommen (ISBN: 9783257510010)
    Loriot

    Auf den Hund gekommen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Melli2505
    Die Serie "Auf den Hund gekommen" zeichnete Loriot 1953 für die Zeitschrift "Stern". Nach 7 Folgen und heftigen Protesten der Leser, die diese Bildfolge "widerlich", "ekelerregend", "menschenunwürdig", "geschmacklos", "primitiv", usw. fanden, wurde sie wieder eingestellt. Die entsprechenden Leserbrife, bzw. Ausschnitte davon sind in Loriots Biographie "Menschen und Möpse - Eine Art Biographie" zu finden. Ich persönlich konnte über die Bilder und Kommentare sehr wohl herzlich lachen!
  16. Cover des Buches Es get aufwärz! (ISBN: 9783830361336)
    Uli Stein

    Es get aufwärz!

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Art: Comicbuch
    Für: Fans von schwarzen/teils derben Humor
    Seiten: ca. 50

    Klappentext:

    Was hat sich eigentlich getan, seit Uli Stein vor vier Jahren zum ersten Mal Pisa-Alarm! gerufen hat? Zeit, mal wieder genauer hinzuschauen - in die Elternhäuser, die Klassenzimmer und die Hefte unserer Pisa-Zöglinge...§Und es gibt gute Nachrichten: Es get aufwärz! Womit? Uli Stein sei Dank auf alle Fälle mit Lachen und Lesespaß!§Mit 450 000 verkauften Exemplaren von"Pisa-Alarm!"haben wir ganze Schüler-Generationen und einen Großteil der deutschen Lehrerschaft erreicht. §Höchste Zeit für neuen Stoff. Hier ist er!

    Meine Meinung:

    Dieses Comicbüchlein von Ulli Stein ist ein Mix aus lustigen Bildern (real) & Comicbildern. wobei der Teil mit dem Comic überwiegt.
    Vorne und hinten im Buch ist praktisch eine Tafel abgebildet, auf der typischer Lernstoff aus der Schule steht...auch hier wieder flasch...Ein Kreis ist kein "Quadrat ohne Ecken" :D

    Auf jeder Seite sidn bis zu 4 Bilder abgebildet.

    Es ist der Folgeband von Pisaalarm, in dem schon viele Klischees veralbert wurden...
    Wenn die Kinder wirklich soo doof sind, wie hier, dann kann Deutschland getrost einpacken... :D
    Eine der besten Szenen ist immer noch diese:

    zwei Jugendliche (J !+2) stehen an einem Zaun, ein Freund (J3) von ihnen steht ein Stück vor ihnen und wedelt mit einem Papier in seiner Hand.
    J 3: "Ich habe einen Ausbildungsplatz beim Bäcker."
    J1: "Beim Boris ??"
    J2: "Cool!"

    Ernsthaft...dass ist schon wieder so blöde, dass es wahr sein könnte....zudem finde ich es zum Totlachen :D

    Ein Unterschied zu Teil 1 ist mirr aber schon aufgefallen...In Band 2 dreht es sich hauptsächlich um grammatikalische Fehler und Missverständnisse...was ich persnlich soager witziger finde, als in Teil 1.

    Bewertung:

    Egal, ob man Teil 1 schon besitzt oder nicht...unbedingt Teil 2 kaufen, da es super lustig ist und toll mit den gängigen Schulklischees spielt !! :)
    Von mir gibt es:

    5 von 5 Sterne


  17. Cover des Buches Der gute Ton (ISBN: 9783257510096)
    Loriot

    Der gute Ton

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Duffy
    Dass Loriot unvergessen bleibt, ist ein guter Fakt. Was hat uns dieser Mann nicht alles geschenkt. Und was konnten und können wir nicht alles von ihm lernen. Gutes Benehmen zum Beispiel. Die wichtigsten Regeln hier zusammengefasst in einem kleinen Büchlein, dass in jede Westentasche passt (nein, meine Herren, nicht in den Ausschnitt Ihrer Tischdame) und bei Bedarf benutzt werden kann und sollte. Denn, die Regeln sind allgemeingültig und zeitlos. Das werden Sie feststellen, wenn Sie mal auf das Datum des Erscheinens schauen: 1957. Wenn Sie die Lektüre nachschlagen, dann wird Ihnen auffallen, dass die Beispiele, die mit "falsch", also schlechtem Benehmen, ausgezeichnet sind, auch heute noch in einer fast penetranten Weise auftreten. Es hat sich also nichts geändert, im Gegenteil, man wird sehen, dass schlechtes Benehmen in diesen Tagen sogar schon der kulturelle Normalfall geworden ist. also lesen Sie aufmerksam und versuchen Sie das zu retten, was noch übrig ist, von einem guten und angemessenen Benehmen in der Gesellschaft. Sie können aber auch gerne ein paar Trockenübungen zu Hause vor dem Spiegel machen. Loriot hat mit seinen ausgezeichneten visuellen Darstellungen dafür gesorgt, dass die Phrase "Ich hab' das nicht verstanden" keine Ausrede mehr sein kann.
  18. Cover des Buches Nichtlustig: Das dicke Cartoonbuch (ISBN: 9783551682567)
    Joscha Sauer

    Nichtlustig: Das dicke Cartoonbuch

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Zsadista
    „Nichtlustig – Das dicke Cartoonbuch“ ist aus der Feder des Autors Joscha Sauer.

    Das Buch ist wirklich dick und ziemlich bunt.

    Für mich sprach der Titel Bände. Es war wirklich ziemlich viel, nicht lustig. Viele Cartoons konnten mir nicht einmal ein Schmunzeln entlocken.

    Wen ich wirklich witzig fand, waren die Geschichten über die Yeti und den Tod.

    Das Buch ist eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Für den Strandurlaub würde ich es nicht gerade empfehlen. Es ist dick und schwer und recht schnell durchgelesen.

    Für Fans der Nichtlustig Geschichten mit Sicherheit weiter zu empfehlen. 
  19. Cover des Buches Für Bücherfreunde (ISBN: 9783257021066)
    Jean-Jacques Sempé

    Für Bücherfreunde

     (12)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13

    Mit den schönsten Cartoons schafft Jean-Jacques Sempé mit dem Werk "Für Bücherfreunde" eine sehr fein gestaltete Liebeserklärung an das Buch.

    Mit einer Portion Humor und Melancholie setzt sich Sempé mit der Welt der Bücher auseinander.

    Einfach Genial!

     

     

  20. Cover des Buches Ruthe: Das große Cartoonbuch (ISBN: 9783551682635)
    Ralph Ruthe

    Ruthe: Das große Cartoonbuch

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Beste Bilder 11 (ISBN: 9783830335597)
    Wolfgang Kleinert

    Beste Bilder 11

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Mehr als 300 Cartoonist*innen sind dem Aufruf gefolgt und etwa achtzig Zeichner haben es mit ihren Werken in "Beste Bilder 11 - Die Cartoons des Jahres" geschafft. Darunter Ralph Ruthe, Steffen Gumpert, @kriegundfreitag, Tetsche uva.

    Gleichzeitig wurden die besten drei Cartoons ausgewählt und mit dem Deutschen Cartoonpreis ausgezeichnet.

    Thematisch kann man die Inhalte folgendermaßen zusammenfassen:

    Corona 2020 und was sonst noch passierte.

    Eine bunte Ansammlung, die Homeoffice, Maskenpflicht, Verschwörungstheorien und andere Dramen mit viel Humor auf die Schippe nimmt:

    Warum Batmans Ansehen sinkt, welche Big Five in der Pandemie in freier Wildbahn nur noch selten zu sehen sind, wie Homekindergartening aussehen könnte ...

    Zum 11. Mal ein jährlicher Rückblick, daher Band 11.


    Mein Eindruck:

    Wie nicht anders zu erwarten, steht die im Jahr 2020 allgegenwärtige Pandemie im Fokus vieler Cartoons: witzig, voller Ironie und sehr treffend für zwölf turbulente und surreale Monate.

    In einer gesonderten Rubrik finden sich unter ferner liefen weitere Themen wie Rassismus, Klimakrise, politische Wendungen usw. 

    Bei einigen Cartoons muss man ein zweites Mal hinschauen, um Wortwitz und Hintergründe zu erkennen. 

    Eine gelungene und sehr witzige Erinnerung (auch ein schönes Geschenk), die für Lacher sorgt.

    Eine Leseempfehlung für alle, die satirische und unterhaltsame Jahresrückblicke mögen.


    ...

    Rezensiertes Buch: "Beste Bilder 11 - Die Cartoons des Jahres" aus dem Jahr 2020

  22. Cover des Buches Hägar der Schreckliche: Auf sie mit Gebrüll! / Gut gekämpft ist halb gewonnen / Dem Mutigen gehört die Welt (ISBN: 9783442555130)
    Dik Browne

    Hägar der Schreckliche: Auf sie mit Gebrüll! / Gut gekämpft ist halb gewonnen / Dem Mutigen gehört die Welt

     (5)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Die Comicstrips um den grobkloztigen, verfressenen Wikinger Hägar, seine praktisch veranlagte, tatkräftige Frau Helga, den aus der Wikingerart geschlagenen belesenen Sohn Hamlet und die hübsche aber zu intelligente ( sie heiratet lieber nicht) Tochter Honi sind ein Quell der Weisheit und ersetzen jede Eheberatung. Anhand von Snert dem Hund und Quak der Hausente wird der Leser über die richtige Haltung der tierischen Mitbewohner unterrichtet. Nicht zu vergessen die liebenswerten Charaktere Sven Glückspilz und Dr. Zook. Wohingegen die Steuereintreiber doch fast zu schmerzhaft real gezeichnet sind. Anzumerken ist, dass die in diesem Buch versammelten 3 Bände mit 5 Euro wirklich günstigen , langanhaltenden Comicgenuss hergeben. Tröstliche Lektüre für die etwas härteren , sturmumtosten Zeiten im Leben , aber auch nur mal so für zwischendurch äusserst empfehlenswert . Einfach mal dem inneren Wikinger lange Leine lassen ;)
  23. Cover des Buches Dumme Vögel. Far Side Collection. ( Cartoon). (ISBN: 9783442069453)
  24. Cover des Buches Scientific Progress Goes "Boink" (ISBN: 9780751504811)
    Bill Watterson

    Scientific Progress Goes "Boink"

     (5)
    Aktuelle Rezension von: gra
    Calvin, der 6jährige Tunichtgut mit großartigem Wortschatz, überdurchschnittlicher Intelligenz und einer riesigen Abneigung gegen sinnvolle Tätigkeiten hat alle Hände voll zu tun: die Babysitterin austricksen, sich vor den Matheaufgaben drücken, seine Eltern gegen einander ausspielen und sich nicht zuletzt vor den fiesen Angriffen seines (Stoff)Tigers Hobbes in Acht nehmen. Es ist faszinierend, wie viel Emotion und Information in einer so kleinen Comicfigur stecken kann. Das sind Geschichtchen, die man immer wieder lesen kann und die auch beim 100. Mal noch genauso lustig sind. Ich bin - jedesmal wieder - begeistert!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks