Bücher mit dem Tag "chick lit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "chick lit" gekennzeichnet haben.

613 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (2.985)
    Aktuelle Rezension von: theArtofReading

    In diesem spannenden, romantischen und ebenso leidenschaftlichen Roman trifft Allie Harper, eine selbstbewusste und unabhängige heranwachsende, auf Kaden White, einem attraktiven und arrogant wirkenden jungem Mann.
    Das zusammentreffen basiert auf einem sich im Laufe erklärenden Geschehnis in Allie‘s Leben wodurch sie sich von Zuhause distanziert Und mit ihrem Studium ihren eigenen Weg gehen will. Die entstehende liebe zwischen diesen (vorerst) so unterschiedlichen Charakteren scheint vorhersehbar, doch die Autorin Mona Kasten überrascht mit den Handlungen und den Darstellungen in der sich jeder einzelne wiederfinden kann. Sie versucht die Spannung nicht darauf aufzubauen ob es zu einer liebe zwischen diesen 2 Charakteren kommt sondern Wie und wann. Es ist wirklich fesselnd step by step zu erfahren warum Kaden so distanziert von Menschen ist, sich auf keine emotionale Bindung einlässt Und gleichzeitig einen Einblick in die Hintergründe von Allie’s „Flucht „ zu bekommen.

    Ich bin echt fasziniert von Mona Kasten’s Darstellungen und Verbildlichungen aller Handlungen und Emotionen die diese vorerst so unterschiedlichen Charaktere miteinander verbinden.
    Einerseits ist es wirklich mitreißend die Entwicklung dieser Liebe zu sehen, andererseits düster und spannend die Hintergründe für Charakteristika von Allie und Kaden zu erfahren.

    Definitiv eine Empfehlung für alle die sich in eine spannende „Teenie- Liebe“ einfühlen wollen, bei welcher Erwachsenenprobleme ebenso eine Rolle spielen wie die rebellische Art der Hauptcharaktere.

  2. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.810)
    Aktuelle Rezension von: zwischenden_zeilen

    Ruby will eigentich nur ihren Schulabschluss machen, um ihren großen Traum Oxford zu Leben. Dabei möchte sie möglichst unauffällig bleiben. Das gelingt ihr allerdings nicht sehr gut, denn als sie ein Gehemnis erfährt, das den Ruf der bekanntesten Familie der Schule -Beauford- ruinieren könnte, wird sie auf einmal gesehen. Eigentlich verachtet sie James Beauford, doch ihr Herz sagt bald etwas Anderes.


    Cover:

    Das Cover ist wunderschön gestaltet. Zudem ist es sehr ansprechend.

    Charaktere:

    Durch die verschiedenen Erzählerweisen kann man sich gut in die Personen hineinversetzen und mit ihnen fühlen.

    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist gut und flüssig zu Lesen.

    Handlung:

    Die Handlung ist einfach klasse. Mit vielen Hochs und Tiefs, sodass man sowohl mitlachen, als auch -weinen.

    Alles in allem ist es ein wundervolles Buch, dass man jedem ans Herz legen kann.

  3. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (1.981)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Sage ist neu am College und hat nichts, keine Freunde, kein zuhause kein Geld, sie lebt in ihrem Auto und nimmt einen Nebenjob an um ihr Studium zu finanzieren. Bei diesem Nebenjob trifft sie auf Luca, jedoch fürchtet sie sich vor ihm, den Luca verkörpert das was bei Sage ihre Angststörungen auslöst; Männlich, gross und tätowiert. Da sie aber auf den Job angewiesen ist, bleibt sie und von Tag zu Tag lernt sie, dass sie sich in seiner Nähe immer mehr entspannen kann...

    Das war meine zweite Chance für die Autorin, und diesmal konnte sie mich überzeugen. Es war eine klassische New-Adult Geschichte mit den gewöhnlichen Problemen und Päckchen die die Protagonisten mit sich tragen... Das Buch ist ausschliesslich aus Sage Sicht geschrieben und mir hat ein wenig Lucas Seite gefehlt, trotzdem konnte man einen guten Einblick in seine Gedanken bekommen. 

    Die Liebesgeschichte der beiden ist zart und sie nähern sich langsam, es baut sich Szene für Szene etwas auf, einen grossen Teil der Story füllt Sages Angststörungen und Probleme die sie damit im Alltag hat. Und es war schön mitzuverfolgen wie sie diese probiert zu bewältigen und welche Forstschritte sie macht. Man weiss relativ schnell was mit ihr geschehen ist und ich konnte ihr Handeln gut nachvollziehen, für meinen Geschmack war mir die Geschichte ein Tick zu lange, wobei der Schreibstil sehr angenehm war und ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Was mich aber in Zusammenhang der länge etwas gestört hat, war dass die Geschichte nach 460 Seiten noch nicht beendet ist und dazu mit einem fiesen Ende endet... Trotzdem wars jetzt in diesem Buch okay da die Clique noch eine grosse Rolle spielt und man verschiedene Charaktere kennen lernt.

    Für alle die Gerne längere New Adult Geschichten mögen in denen sich die Lovestory langsam aufbaut und auch durch die 2 Bücher mit einem Cliffhänger in die Länge zieht...

  4. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.097)
    Aktuelle Rezension von: 9Buecherwurm9

    Ella Harper ist auf sich allein gestellt. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt und seitdem ihre Mutter gestorben ist schlägt sie sich als Stripperin durch. Doch eines Tages taucht Callum Royal an ihrer Schule auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Der Multimillionär nimmt sie mit auf sein Anwesen zu seinen fünf Söhnen um sich um Ella zu kümmern. So wie es sich Ellas Vater und Callums bester Freund Steve gewünscht hat.


    Wirklich viel kann ich über dieses Buch gar nicht sagen. Zu Beginn fand ich es ganz interessant, es wurde dann aber sehr schnell zu unlogisch, dramatisch und langweilig. Viele Veränderungen passierten zu schnell und Hauruck artig, sodass mir leider die Logik dahinter fehlte. Auch gibt Ella ihre Werte für meinen Geschmack viel zu schnell auf. Die Geschichte ist leider sehr oberflächlich und einseitig, ich musste mich teilweise ziemlich durch quälen.

  5. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.064)
    Aktuelle Rezension von: LiveReadLove

    Kurzrezension

    Dawn und Spencer haben mein Herz im Sturm erobert. Ich habe die Art, wie die beiden miteinander umgehen sehr genossen. Es war lustig, irgendwie spielerisch, leicht und locker. Spencer ist Selbstbewusst und zeigt überdeutlich und mit Nachdruck, wie sehr er an Dawn interessiert ist. Dabei ist er, in meinen Augen, nicht aufdringlich. Er lässt Dawn ihren Freiraum, gibt ihr Platz und die Möglichkeit zu verneinen.
    Was Dawn mehr als einmal tut und mein Herz damit heftig zum Bluten gebracht hat. Denn Spencer ist absolutes Boyfriend-Material. Doch Dawn hat unfassbare Angst davor, wieder verletzt zu werden. So sehr, dass sie ihrem besten Freund Spencer nicht über den Weg traut. Und das, obwohl sie nichts anderes tut, als an ihn zu denken.
    Dawn ist eine so sympathische Protagonistin gewesen. Ich mochte sie einfach unheimlich gerne. Sie ist quirlig, etwas tollpatschig, steht bedingungslos hinter ihren Freunden und liebt ihre Familie über alles. Aber sie ist sehr verschlossen. Während Allie ihr alles anvertraut und sie genau das so sehr an ihrer Freundin schätzt, schafft sie es nicht ihr die ganze Wahrheit zu sagen. Auch bei Spencer gelingt es ihr nicht zu kommunizieren, was sie abhält. Und das ist es, was mich am meisten an ihr gestört hat. All dieses Drama, das sich durch die Geschichte zieht, hat sie verursacht, weil sie nicht offen gesprochen hat. Das fand ich einfach so schade, weil es ja dennoch eine Hürde gewesen wäre, denn die Angst vor einer tiefen Bindung geht ja nicht weg, nur weil man über den Auslöser spricht.

    Trotzdem fand ich die Geschichte wirklich schön. Auch das Gespräch gegen Ende des Buches hat mir sehr gefallen, weil es doch eine Entwicklung sowohl bei Spencer als auch bei Dawn gezeigt hat. Die beiden sind einfach ein absolutes Dream-Couple und ich bin über den Ausgang der Geschichte sehr glücklich.

  6. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.903)
    Aktuelle Rezension von: Celii_love_books

    Cover: Das Cover erscheint ähnlich wie das von Band 1 stilvoll und glamourös, eigentlich nicht das was man von einer Highschool-Romanze erwarten würde. Die Farbgebung ist allerdings ein wenig anders. Während in Band 1 eher Gold auf dem Cover vorherrscht, so ist es in Band 2 eher ein Bronzeton. Der Titel ist ähnlich wie auf dem Cover von Band 1 zum Teil eingelassen und zum anderen Teil wie ein Relief herausgestellt. Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und auch beim Lesen entstehen im Buchrücken keine großen Knickspuren, was mir persönlich sehr wichtig ist. Ja, ich gehöre zu denjenigen Lesern, die es persönlich nicht sehr mögen (hassen wäre auch ein gutes Wort) wenn die Buchrücken im Bücherregal unansehnlich verknickt sind. Daher stehe ich persönlich eher auf das Format "broschiert" als auf ein reines Taschenbuch. Abgesehen von der Story kann man sich mit diesem Buch aber auch auf einen Band freuen, der schön in der Hand liegt.

    Schreibstil: Auch im zweiten Buch beweist die Autorin einmal mehr ihr schreiberisches Talent und Können. Natürlich hat man als Leser (oder Leserin, wir wollen ja niemanden hier "diskriminieren") noch mit dem Cliffhanger aus dem letzten Buch zu tun und inhaliert die ersten Seiten praktisch weg. Doch auch wenn sich die Wogen nach und nach glätten so versteht es Mona Kasten durchaus ihre Leserschaft mit neuen und spannenden Wendungen bei der Stange zu halten. Sie generiert durch ihren wunderschönen Schreibstil eine einzigartige Szenerie, die viele schöne Lesestunden garantiert, auch wenn man nicht unbedingt ein Fan von Highschool Geschichten ist.
    Immer wieder wird man von ihr in Versuchung geführt, eine geplante Lesepause doch zu verschieben oder ganz sein zu lassen... oder man nimmt das Buch einfach mit! So sehr schafft sie es immer wieder, mit ihrem Schreibstil den Leser zu fesseln und nur noch schwerlich loszulassen. Mir persönlich war es eine Freude dieses Buch binnen kürzester Zeit zu verschlingen. Mein einziges Problem war nur... wie zur Hölle soll ich die letzten 2 Monate bis zur Erscheinung von Band 3 nur schaffen?

    Charaktere: Wie auch schon in Band 1 begegnen uns hier geliebte und auch gehasste Charaktere erneut, überraschen uns mit ihrer Anwesenheit, ihren Ideen und oftmals auch ihrem Unvermögen die Zeichen der Zeit zu erkennen. Der Unterschied zu seinem Vorgänger ist, dass hier auch andere Charaktere zu Wort kommen und ihre Gedanken mit uns teilen können. Dies verleiht der ganzen Geschichte nicht nur weitere Haupt Handlungsstränge sondern auch noch mehr Charaktere, an die wir unser Leserherz verlieren können. Ich persönlich habe zu Anfang ein gewisses Chaos befürchtet, ganz besonders weil es nicht nur ein oder zwei neue Hauptcharaktere sind, sondern neben Ruby und James auch Lydia und Graham sowie Ember und Wren näher beleuchtet werden. Gerade bei letzteren ist nicht immer ganz klar, ob es sich hier wirklich um eine Liebesbeziehung oder nur eine tiefer gehende Freundschaft handelt.
    Das Charakter Design ist auch in diesem Band schön beschrieben und glatt erklärt, sodass keinerlei Zweifel an Logik, Rationalität oder emotionalen Entscheidungen aufkommen. Die Charaktere entwickeln sich anhand ihrer Schwierigkeiten weiter aber auch Erfolge hinterlassen ihre Spuren. Einmal mehr versteht es Mona Kasten die Leser mit ihren Charakteren zu überzeugen und ihre Entwicklung klar und logisch herauszustellen.

    Idee: Die Idee hinter diesem Buch ist nun nicht mehr die Neueste oder Innovativste, aber die Autorin wäre nicht Mona Kasten wenn sie nicht einige Wendungen und Ideen genügend Raum zur Verfügung stellen würde um den Leser nicht mal in die Irre zu führen sondern auch zu beeindrucken. Allein James' Entwicklung während des gesamten Buches ist bemerkenswert und sehr spannend zu lesen. Wenn man bereits denkt, das eine Situation geschafft oder gelöst ist wartet die Autorin scheinbar schon hinter der nächsten Ecke mit einer neuen Verwicklung, die so vorher keinesfalls abzusehen war. Dadurch wird die Story nicht nur spannend sondern auch unberechenbar, was ich persönlich in nur sehr wenigen Büchern finde.
    Als Leser wünscht man sich natürlich das Happy End und am besten sofort, möchte aber keine Sekunde der Story verpassen und am liebsten bis in alle Ewigkeit dieses eine Buch lesen. Nun sind diese Leserwünsche nicht gerade einfach von den Autoren zu erfüllen, aber in meinen Augen ist Mona Kasten eine der Autorinnen, die dieser Vorstellung recht nahe kommt (auf die Unendlichkeit des Buches verzichte ich an dieser Stelle im Hinblick auf den Umweltschutz gerne). Diese Autorin schafft es einer scheinbar recht einfachen Story eine vorher nicht absehbare Tiefe zu verleihen und dadurch schürt sie in den letzten Kapiteln natürlich auch die Angst vor dem gefürchteten Cliffhanger, vor dem wir (natürlich) auch in diesem Band nicht verschont bleiben.

    Das Fazit eines Buches zu schreiben (oder wie in diesem Fall zu diktieren, weil die Hand einfach nicht so mitmachen möchte wie man es gerne hätte) ist mir immer wieder eine Freude, vor allem wenn ich dadurch die Freude weitergeben kann, die ich auch beim Lesen dieses Buches empfunden habe. Auch wenn ich mit der Autorin eigentlich gerne ein wenig schimpfen möchte weil sie uns Leser wieder einmal mit einem ihrer gefürchteten Cliffhanger quält, so schaffst sie es ein weiteres Mal auf spannende Wendungen in die Geschichte einzubauen. Ich kann auch dieses Buch ohne Vorbehalte weiterempfehlen, weil es sich um ein grandioses Werk aus der Feder einer wunderbaren Autorin handelt. Anfangs ist es natürlich etwas ungewohnt wenn man hauptsächlich Erzählungen im Präteritum gewöhnt ist, Mona Kasten aber gerne im Präsens erzählt. Doch da sie auch das in Band 1 bereits getan hat findet man sich schnell um Buch wieder zurecht. Auch hier bleibt mir nichts anderes übrig als einfach Danke zu sagen für dieses grandiose Buch. Ich habe das große Finale genau wie andere herbeigesehnt und natürlich wie immer bereits hinter der Tür auf den Postboten gelauert. Wie immer war es mir eine Freude und eine Ehre, die Nase in einem Werk dieser Autorin versenken zu dürfen.

  7. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.680)
    Aktuelle Rezension von: LiveReadLove

    Kurzrezension

    4,5 Sterne

    Bisher mein Favorit der Reihe.
    Sawyer und Isaac sind so spannende Charaktere, die mein Herz definitiv höher schlagen ließen. Schon in Band 1 hätte ich gerne mehr über Sawyer erfahren. Band 2 hat diese Neugierde nur noch beflügelt und letztlich habe ich endlich mit "Feel Again" bekommen, was ich so dringend gewollt hatte.
    Die Geschichte beginnt eigentlich schon mit einem unfassbaren Klischee. Das coole Bad-Girl, welches genau weiß was sie will und vor allem was sie nicht will und der schüchterne Nerd, der dringend etwas Hilfe braucht.
    Ihre Abmachung scheint eine Win-Win-Situation zu sein und meine Erwartungen waren dahingehend perfekt erfüllt worden. Sawyer wird langsam aber sicher von Isaacs ruhiger und charmanter Art aufgeweicht. Er weiß immer, was er zu welchem Zeitpunkt sagen muss, um ihre Laune zu heben und das, ohne es eigentlich zu wollen. Er macht es Sawyer leicht sich fallen zu lassen und das macht ihr eine Heidenangst. Vor allem, weil sie sich nie so sehr auf jemanden einlassen wollte. Es gab nur sie und ihre Schwester gegen den Rest der Welt. Mehr brauchte sie nicht und mehr wollte sie auch nicht. Bis Isaac sich einfach in ihr Leben schleicht und alles auf den Kopf stellt.

    Die Dynamik der beiden habe ich wirklich sehr genossen. Sie sind lustig, aber auch ernst und teilweise unfassbar süß. Wir stecken inmitten einer Klischee-Party und ich habe alles davon geliebt. Die Annäherung, die Auseinandersetzungen, die sexy Szenen, alles hat gepasst und die Handlung rund gemacht. Nur am Ende hätte ich die Dramatik nicht unbedingt gebraucht, es hätte auch ein einfaches Gespräch gut funktioniert, denn dass es so enden muss, war klar.
    Auch die "Auflösung" rund um Sawyers Tante war vorhersehbar und irgendwie auch nicht nötig, denn das rechtfertig keine einzige Tat und deshalb konnte ich da auch kein Verständnis oder Mitgefühl aufbringen.

    Alles in allem hat "Feel Again" mein Herz gebrochen und wieder geheilt. Ich habe gelacht, geweint und unglaublich viel Spaß gehabt. Bisher hat dieser Teil der Again-Reihe mein Herz am meisten berührt und ich bin gespannt wie es mit den nächsten beiden Teilen weitergeht.

  8. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.562)
    Aktuelle Rezension von: theArtofReading

    Dies ist die Fortsetzung von “Berühr mich nicht“ und dockt genau an den Geschehnissen am Ende des Vorgängers an. Mit ihrem Schreibstil sorgt Laura Kneidl dafür, dass man sich schnell mit den Charakteren anfreunden und in gewissen Aspekten einfühlen kann. Somit erreichen emotionale Hoch- & Tiefpunkte den Leser auf einem anderen Niveau, sodass eine Empathie entsteht, wodurch die Darstellungen sich so realistisch anfühlen, dass es für jeden Leser eine emotionales Abenteuer ist.
    Dies liegt natürlich auch an der aufregenden Handlung, bei welcher Sage und Luca für ihre Liebe kämpfen müssen, nachdem diese aufgrund von Schatten ihrer Vergangenheit auf eine harte Probe gestellt wurde.
    Somit handelt das Buch zu Beginn von den Schwierigkeiten beider Charaktere, ohne beieinander zu sein.
    Sage kämpft mit emotionaler Zerrissenheit mit sich selbst, da sie einerseits stark bleiben will/ muss aber andererseits die wundervollen Emotionen und Erlebnisse mit Luca sie so geprägt Und erfüllt haben, dass diese Lücke zu groß ist um damit klarkommen zu können.

    Außerdem finde ich persönlich die Struktur der Handlung sehr gut gelungen, da nach der zu Beginn schwierigen Situation zwischen Sage und Luca ab ca. der Hälfte der Kampf um ihre Liebe andere Wege einschlägt und diese sogar stärker zusammenführt.
    Nachdem mit emotionalen Höhen und Tiefen die Beziehung langsam gerettet scheint, wird der Leser auf eine aufklärende Reise durch die Vergangenheit dieser Charaktere geführt. Eben die Vergangenheit, die schon für ein Beziehungsaus gesorgt hat.

    Für den mitreißenden und angenehmen Schreibstil in Kombination mit den tollen Charakteren und der mega spannende Handlung gebe ich als persönliches

  9. Cover des Buches Maybe Someday (ISBN: 9783423740180)
    Colleen Hoover

    Maybe Someday

     (1.538)
    Aktuelle Rezension von: Pukkelpop

    Ich habe dieses Buch durch den gewohnt flüssigen Schreibstiel von C. Hoover sehr schnell gelesen. Ich habe das Lesen definitiv genossen. Hoover greift wie so oft ein wichtiges, sensibles Thema auf.

    Die Dynamik die sich zwischen Sydney und Ridge entwickelt ist spannend und hat es mit oft nicht leicht gemacht das Buch wegzulegen. Zwischendurch hatte das Buch zwar Längen, der Leser wurde jedoch dann durch spannende Verläufe wieder entschädigt. 

    Mir gefällt es, dass man aus Sicht von Sydney und Ridge durch die Handlung geführt wird. Als Leser kann man sich so in beide Protagonisten sehr gut hineinversetzt 

    Ich habe mir oft gewünscht mehr von Maggie zu erfahren bzw. auch aus ihrer Sicht einige Abschnitte zu lesen. Jetzt weiß ich ja, dass ihr ein ganzes Buch gewidmet wurde. 

    Mich hat an dem Buch einfach gestört, dass Ridge  viel zu lange für sich oder für Maggie versucht hat an der Beziehung zu Maggie festzuhalten obwohl seine Gefühle eindeutig waren. Ich persönlich kann so Dreieckskonstelationen  nur sehr schwer ertragen weil in den meisten Fällen mindestens einer leidet. 

    Als großer Musikfan fand ich aber das spezielle Extra fantastisch und sowas in der Art war für mich völlig neu. Ich finde die Lieder wundervoll schön und sehr berührend.

    Achso, den Hinweis, dass man die Lieder anhören kann hätte ich mir definitiv zu Beginn des Buchs gewünscht. Ich lese Bücher grundsätzlich immer von vorne nach Hinten ohne groß zuvor durchzublättern und zu stöbern... So hätte ich die Lieder immer parallel zur Story hören können. Das hätte dem Werk und dem Lesen sicher einen großen Mehrwert gegeben, als die Lieder danach einfach nur anzuhören. 

    (Für alle bei denen der Link aus dem Buch auch nicht funktioniert, die Lieder sind bei Spotify zu finden.)

    Irgendwie war dieses Buch aber nicht mein Hoover Highlight. Ich habe jedoch auch noch längst nicht alle gelesen  (habe es aber vor).

    Ich denke ich lese die 2 anderen Bücher der Reihe auch, werde mir aber etwas Abstand gönnen. 


  10. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.535)
    Aktuelle Rezension von: LollyLovesBooks

    Infos:

    Altersempfehlung: Ab 16 Jahren

    Preis: 12,90€

    Verlag: LYX

    Genre: Liebesroman/New-Adult


    Cover:

    Das Cover finde ich SEHR schön. Es ist wirklich toll, dass es ähnlich wie die Cover von B1 und B2 aussieht. Das Glitzer sieht total Glamourhaft aus, was richtig gut zur Geschichte passt. Das Buch macht sich neben den beiden ersten Bänden sehr gut im Bücherregal ;)


    Inhalt:

    Eine schöne Weiterführung der Geschichte von Ruby und James.. Allerdings finde ich, dass es nicht so spannend, tiefgründig und abwechslungsreic war, wie die beiden Vorgänger. Trotzdem war es interessant zu erfahren, wie es mit Ruby und James weitergeht.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist echt gut gelungen. Man kann sich super gut in die Personen reinversetzen, sie verstehen und ihre Entscheidungen nachvollziehen.


    Fazit:

    Etwas enttäuschend nach Band 1 und 2, aber es ist schön, dass es einen Abschluss in der Geschichte der beiden gibt. Das Buch lässt sich leicht lesen und für Maxton Hall Fans zu empfehlen. 



  11. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.431)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Die Fortsetzung kam für mich nicht ganz an den ersten Band heran aber er war trotzdem sehr gut. Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen und fand es toll, dass wir mehr über Reed erfahren haben und somit auch seine Sichtweise erfahren haben. Mir wurde er hier sehr viel sympathischer.

    Das ganze Hin und Her der Gefühle hat mich ein wenig genervt und auch Ellas Verhalten mochte ich oft nicht so gern und konnte ich manchmal auch nicht ganz nachvollziehen. Sie hat mit Gewalt geantwortet und das hat mir nicht so gut gefallen. Es wird generell viel mit Gewalt in dieser Geschichte gelöst und das dann auch noch für gut befunden und Strafen gibt es meist auch nicht, da Geld alles regeln kann

    In der Geschichte gab es einige sehr gute Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen und mich mehr ans Buch fesseln konnten. Es war spannend und ich wollte immer mehr erfahren. Gerade das Ende hat mich sehr neugierig gemacht wie es nun weiter gehen wird.

    Insgesamt eine gelungene Fortsetzung auch wenn sie etwas schwächer war als Band 1. Ich bin gespannt wie es weiter geht und was noch auf mich zukommen wird.

  12. Cover des Buches Falling Fast (ISBN: 9783736308398)
    Bianca Iosivoni

    Falling Fast

     (981)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

    Ich mochte den Schreibstil sehr. Das Buch war flüssig zu lesen und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Nach zwei Tage hatte ich es ganz verschlungen. Die Geschichte wird aus Hailees und Chases Sicht abwechselnd erzählt, dies bringt der Geschichte mehr Leben und einen ständigen Perspektivwechsel.


    Am Anfang dachte ich es wird eine klassische New Adult Geschichte, eine Sommerromanze, welche sich langsam entwickelt. Aber in dem Buch werden wichtige Themen besprochen. Damit die Rezension spoilerfrei bleibt erwähne ich die Thematik nicht. Dazu wird es einen extra Post geben, da mir dieses Thema sehr wichtig ist.


    Die Charaktere und deren Entwicklung haben mir gefallen. Ich fand den Tiefgang und die Weiterentwicklung der Charaktere realistisch und nachvollziehbar. Das Setting und die Nebencharakter verleihen das Gefühl in eine eigene Welt einzutauchen.


    Der Anfang plätschert ein wenig vor sich hin. Aber irgendwann packt einen das Buch so sehr, dass man es nicht mehr zur Seite legen kann. Mein größter Kritikpunkt an dem Buch ist der riesige Cliffhänger. Das Ende fand ich sehr extrem und ich bin riesig auf den zweiten Teil gespannt.


    Insgesamt gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen 

  13. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt

     (1.055)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Was würdest du tun, um deine Familie zu beschützen?

    Die Autorin zeigt dem Leser mit einer fesselnden Geschichte auf, wie ein einzelnes Mädchen versucht, ihre Familie aus dem Ruin zu retten.

    Der Schreibstil ist größtenteils sehr angenehm und lässt die Leute in die Geschichte eintauchen. 

    Es gibt in diesem Buch nicht nur einen Mann an ihrer Seite - sondern gleich drei Monate voll mit verschiedenen Dates - vorerst. Aber es geht dabei nicht nur um das eine. Mia hilft wo sie es kann - auf ihre Art. Und die Männer... einfach zum anbeißen... ;)

    Fazit: Ich kann das Buch denen empfehlen, die gerne mal ein etwas anderes Escort-Buch lesen wollen.

  14. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.851)
    Aktuelle Rezension von: Katinka1976

    Inhaltsangabe: Die alleinerziehende Jess hat es nicht leicht. Ohne die finanzielle Unterstützung ihres Mannes, versucht sie ihrer Tochter Tanzie und ihrem Stiefsohn ein halbwegs normales Leben zu bieten. Also hält sie ihre Familie mit zwei Jobs über Wasser. Bei ihrem Putzjob lernt sie dann Ed kennen, der aufgrund beruflicher Probleme aus London „geflohen“ ist und vorübergehend in seinem Ferienhaus lebt. Als ihre Tochter die Chance erhält, eine Privatschule zu besuchen, beginnt eine verrückte Reise nach Schottland, die das Leben aller verändern wird. 

    Kurzmeinung: Dies ist das erste Buch von Jojo Moyes, das ich lese. Bisher kannte ich nur den Film „Ein ganzes halbes Jahr“, den ich auch schon wirklich gut fand. Die Geschichte von Jess und Ed ist für mich wie eine moderne Variante des Märchens vom Aschenbrödel! 

    Das Cover ist ganz typisch für Bücher von Jojo Moyes und wie ich finde genau passend. Abgebildet sind unter anderem die Protagonistin Jess zusammen mit ihrer Tochter Tanzie und dem Familienhund. 

    Ich hatte beim Lesen der ersten Kapitel kleine Probleme, mich in die Geschichte hinein zu finden, allerdings hat es wirklich nur einen kurzen Moment gedauert. Spätestens, als die Protagonisten Jess und Ed aufeinander treffen, hatte mich die Lust weiterzulesen vollkommen gepackt. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der einzelnen Protagonisten erzählt, weshalb man wirklich jede beschriebene Figur mit ihren Eigenschaften sehr gut kennenlernt. 

    Jojo Moyes zeigt in ihrem Buch, dass man alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt, immer positiv bleibt und dafür kämpft. Es ist wichtig, dass man nicht aufgibt oder den Kopf in den Sand steckt und wenn man meint, es klappt gar nichts und es wird immer schlimmer, kommt doch von irgendwo eine Lösung her. 

    Eine schöne Geschichte mit starker Aussage, die für mich 4 Sterne verdient hat. 

    ISBN:9783499267369 

    Umfang: 512 Seiten 

    Verlag: ROWOHLT Taschenbuch 

    Erscheinungsdatum: 23.05.2014

  15. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.202)
    Aktuelle Rezension von: xeni_590

    Also ich war sehr gehypt auf das Buch, nachdem ich die Teile davor sehr gut fand. Leider startete das Buch schon recht zäh und das Änderte sich bis kurz vor Ende leider nicht (ca. Ab Seite 300 gings).

    Ich bin zwar immer noch mega Fan von der Liebesgeschichte zwischen Reed und Ella. Aber trotzdem muss ich sagen dass der Teil einwenig Enttäuschend war. 


    Achtung Spoiler!!!!! 

    Meine Lieblingszitate:

    *"Autos kommen dich aber nicht im Knast besuchen."

    *Aber... Dinah und Brooke sehen sich schon verdammt ähnlich. 

    *"Ich habe solche Angebote schon oft genug ausgeschlagen" 

  16. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (1.020)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Ein so toller Roman ich konnte ihn schlichtweg nicht aus den Händen legen und ihn in Rekordzeit fertig gelesen. Im Buch geht es um Ben und Fallon. Die zwei verlieben sich auf den ersten Blick, wie im Film rettert er sie wie den goldenen Ritter aus der Miserie. Die zwei sind wie gesagt schrecklich verliebt, aber Fallon will noch am gleichen Tag nach New York ziehen und das Schicksal bringt sie auseinander. Die zwei schliessen einen Pakt um den Kontakt zu behalten. Das Buch nimmt ein wirklich sehr mit und es hatte meiner Meinung nach zwei extrem gute unerwartete Plotwists, bei denen ich laut aufschreien musste und so geschockt war. Das Ende fand ich leider ein wenig vorraussehbar, irgendwie hätte ich mir ein anderes gewünscht, es hat sich einfach falsch angefühlt. Ansonsten war das Buch echt klasse. Das einzige was ich noch sagen muss, emotional hat es mich nicht berührt, also ich musste kein einziges mal weinen, was eher speziell ist.

  17. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.101)
    Aktuelle Rezension von: Mondlichtworte

    Redwood Love handelt von Erwachsenen, die einfach schon ein bisschen Lebenserfahrung gesammelt haben und nur noch auf der Suche nach Ruhe und Geborgenheit sind.

    Das Buch lässt sich durch den leichten Schreibstil sehr schön lesen und auch in heißen Szenen werden keine erniedrigenden Formulierungen verwendet, was definitiv ein großes Plus ist! Allerdings gab es ein oder zwei Stellen, die ein bisschen erzwungen rüber kamen und bei denen ich das Verhalten der Charaktere nicht ganz nachvollziehen konnte.

    Avery und ihre Tochter Hailey sind mir sofort ans Herz gewachsen und Cade 😍 hach. Ein Tierarzt zum Verlieben. Und die ganzen anderen Charaktere, die der Geschichte so viel Leben einhauchen. 

    Die ganze Kleinstadt mag ich jetzt schon total gerne und freue mich auf viele weitere Erlebnisse dort 💜

    Ein tolles Wohlfühlbuch, das ich jedem empfehle, der auf der Suche nach einer Liebesgeschichte sind, die mehr als nur jugendliches Drama enthält 🥰

  18. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.591)
    Aktuelle Rezension von: DaniLeseBunny

    Ich mag Jennifer L. Armentrouts Schreibstil einfach.

    Der Start in die Geschichte in Wait for you erschien mir nicht ganz so subtil, die Grundidee ist nicht besonders originell, aber das Drumherum - wie das Buch verpackt und geschrieben ist - hatte für mich einen Wohlfühl-Effekt. Ich musste regelmäßig schmunzeln und habe es wirklich gerne gelesen. Es ist eine süße Art, wie die Autorin viele ihrer Bücher schreibt, so auch hier. Die Atmosphäre die dabei entsteht, ist sehr angenehm und warm.

    Die Gespräche im Buch sind manchmal etwas eigenartig und die Charaktere diesbezüglich auch, aber halb so wild. Außerdem hat die Autorin so eine Art Charakterzüge und Macken der Charaktere nebenbei einfließen zu lassen, dass man es sich sehr bildlich vorstellen kann und sich ihnen viel näher fühlt. Und auch wenn ich es das ein oder andere Mal nicht ganz nachvollziehen kann, hat Jennifer auf jeden Fall Humor.

    Die Geschichte, die Umstände, die Erlebnisse, die Beziehungen von Avery und Cam sind in dieser Form nichts Neues, aber so schön umgesetzt, dass es doch einzigartig ist. 

    Die Autorin hat eine nahezu gemeine Art Kapitel zu beenden. An Stellen, bei denen man doch eigentlich gerne wüsste, wie es weitergeht. Deshalb gilt für mich persönlich, dass das Buch aus seiner Sicht her muss - in der Hoffnung, da noch das ein oder andere mehr zu erfahren.

    Für mich ist die Geschichte von Cam und Avery ganz klar zu kurz gewesen, da ich mich so wohl beim Lesen gefühlt habe. Aber man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.. einigen anderen Rezensionen entnehme ich, dass es Stellenweise sogar eher als langatmig empfunden wurde. So unterschiedlich nimmt man es doch wahr.

  19. Cover des Buches Nur noch ein einziges Mal (ISBN: 9783423740302)
    Colleen Hoover

    Nur noch ein einziges Mal

     (980)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    Mal wieder muss ich anmerken, dass es wieder keine Triggerwarnung gab... Dennoch konnte mich dieses Buch wieder voll überzeugen! 

    Ich hatte direkt eine Verbindung mit allen Charakteren und ich habe mit ihnen gefühlt. Ich finde in diesem Buch merkt man erst, wie schwer es eigentlich ist, nicht auf sein Herz, sondern auf seinen Kopf zu hören. Es war wirklich herzzereißend welche Dinge in diesem Buch geschehen sind, vor allem aber auch war die Danksagung am Ende wirklich emotional. Dieses Buch wurde mit so viel Herzblut geschrieben und das hat man wirklich gemerkt! 

    Ich liebe Colleen Hoovers Schreibstil, diese poetische, aber doch erfrischende Art! Ich habe so viele Stellen markiert, einfach weil es so viel zu markieren gab! Mein Herz ist gebrochen, wieder verheilt und doch wieder gebrochen. Und das Ende ... WIE KANN EIN ENDE SO MIT MEINEN GEFÜHLEN SPIELEN?! 

  20. Cover des Buches Über uns der Himmel, unter uns das Meer (ISBN: 9783499267338)
    Jojo Moyes

    Über uns der Himmel, unter uns das Meer

     (630)
    Aktuelle Rezension von: magic_and_crazy_reader16
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer war mein erstes Buch von Jojo Moyes. Deswegen hatte ich auch noch nicht so hohe Ansprüche und Erwartungen an das Buch trotzdem muss ich sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat. 


    Der Schreibstil von Jojo Moyes war in diesem Buch sehr verständlich und leicht zu lesen. Der Flair von den 40ern kam so richtig durch. 


    Das Buch spielt zwar die ganze Zeit auf der "Victoria", dem Schiff, dass die Kriegsbräute zu ihren Männern brachte und handelt von den vielen Stunden , die die vielen Frauen dort verbracht haben, aber ist trotzdem nicht langweilig sondern sehr abwechslungsreich und interessant geschrieben. Das machten die verschiedenen Sichten der 4 Hauptprotagonistinnen aus, welche ich wirklich alle lieben gelernt habe. Vor allem Frances war mir sehr sympathisch und ich mochte die Liebesgeschichte zwischen ihr und dem Marinesoldat Henry unglaublich gerne. Vor allem am Ende wurde es zunehmend spannend, welche Geheimnisse jede der 4 Bräute hat. 


    Der Epilog fasst meiner Meinung nach alles zusammen, was ein Happy End benötigt und hat mich wirklich von den Socken gehauen. 



    Kleiner Kritikpunkt: Was mir leider etwas gefehlt hat, waren weitere Informationen über das weitere Leben von Maggies Tante, welche ja im ersten Kapitel kurz eine Sicht hatte und der 4. Kriegsbraut Jean. Die im Laufe des Buches überhaupt keine Rolle mehr spielte 💞


  21. Cover des Buches Flying High (ISBN: 9783736309890)
    Bianca Iosivoni

    Flying High

     (561)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

    Band zwei schließt nahtlos an die Handlung von Band eins an. Ich gehe nicht auf die Handlung ein, damit die Rezension größtmöglich spoilerfrei bleibt. Der Schreibstil ist flüssig und ich konnte der Geschichte gut folgen. Der Spannungsbogen steigt nur langsam, jedoch hat mich das nicht gestört. Das Buch hat einen realistischen Umgang mit der ernsten Thematik, was sehr positiv in meinen Augen ist.


    Die Protagonisten sind tiefgründig und mir wirklich ans Herz gewachsen. Das ganze Setting hat mich emotional erreicht und zum Nachdenken angeregt. Das Buch ist nicht für jeden etwas und die Triggerwarnung ist gerechtfertigt. 


    Insgesamt ein tolles Buch, welches von mir 4,5 von 5 Sterne bekommt. 


  22. Cover des Buches Vielleicht mag ich dich morgen (ISBN: 9783426516478)
    Mhairi McFarlane

    Vielleicht mag ich dich morgen

     (683)
    Aktuelle Rezension von: EmmaHausser

    ER hat IHR die Schulzeit zur Hölle gemacht. Sie hasst ihn zutiefst und möchte jene Zeit am liebsten vergessen.

    Doch dann steht er plötzlich vor ihr: James. Er erkennt sie nicht. Und sie, Anna, sieht ihre Chance gekommen, um Rache zu nehmen. Es stellt sich jedoch heraus, dass das gar nicht so einfach ist. 

    Die beiden liefern sich während ihrer gemeinsamen Projektarbeit brillante Wortgefechte und lernen sich dabei selbst und auch gegenseitig ganz neu kennen. Auch wenn bei James die Würfel immer noch nicht gefallen sind. 

    Für Anna wird es zunehmend schwieriger, James zu hassen. Sie muss eine Entscheidung treffen ...

    Am Anfang möchte man mit der Protagonistin heulen. Später hat man fast ständig ein Lächeln auf den Lippen, welches nicht selten in lautes Lachen übergeht. Und trotzdem leidet und fühlt man mit Anna. 

    Die Autorin weiß mit Worten umzugehen. Ihre Figuren sind authentisch, ihr Schreibstil ist äußerst angenehm zu lesen und ihr Vokabular scheinbar unerschöpflich. 

    Ein Buch, das alles hat: Liebe, große Emotionen, Humor, Spannung. Man kann es kaum aus der Hand legen und möchte wissen, wie es mit Anna und James ausgeht.

    Obwohl ich keines von McFarlanes Nachfolgeromanen missen möchte, gelesen zu haben, ist das für mich ihr bisher bestes Buch.

  23. Cover des Buches Looking for Hope (ISBN: 9783423716253)
    Colleen Hoover

    Looking for Hope

     (904)
    Aktuelle Rezension von: Tintenklex

    "Looking for hope" - der Titel ist Programm. In diesem Buch geht es tatsächlich darum, sich irgendwie ein wenig Hoffnung zu erhalten, um nicht zu versinken. Dass es auch der Name einer der FIguren ist, ist natürlich ein super Wortspiel!

    Die Geschichte von Hope und Dean nimmt einen auf jeder Seite mit und man kann das Buch kaum weglegen, weil man unbedingt wissen will, ob die beiden doch noch irgendwie ihr Glück finden. Jede ihrer Entscheidungen ist sehr nachvollziehbar und selbst wenn sie einen Fehler machen, kann man sich so gut in sie hinein versetzen, dass man es ihnen unmöglich übel nehmen kann. Das Wort "Romance" wurde für Bücher wie dieses erfunden.

  24. Cover des Buches Ein Bild von dir (ISBN: 9783499269721)
    Jojo Moyes

    Ein Bild von dir

     (809)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Da ich bereits "Die Tage in Paris" gelesen habe, war ich auf dieses Buch sehr gespannt. Es ist die Geschichte von Sophie und Edouard. Aber auch von Liv.

    Kaum hatte ich mit Lesen begonnen, war ich komplett in der Story abgetaucht. Habe Sophie auf Schritt und Tritt begleitet. Ich finde es immer interessant, wie die Menschen um 1912 gelebt haben und vor allem war dies kein schönes Jahr für sie. Überall waren Soldaten, verängstigten die Menschen in Frankreich. Jeder Schritt wurde überwacht und wenn dies schon nicht genug war, musste sie aufpassen, was die anderen über sie erzählt wird.

    Liv ist seit vier Jahren Witwe und weiß nicht so wirklich, was sie tun soll. Sie hat Schulden und lebt im Haus, dass ihr Mann David erbaut hat. Sie lernt Mo, eine Kellnerin, kennen. Kurzerhand zieht sie übergangsweise bei Liv ein. So recht schlau bin ich aus Mo nicht geworden. Sie ist sprunghaft und hat zwei Jobs.

    Paul ist ein verständnisvoller Mann und lernt Liv durch einen Zufall kennen. Was er aber nicht weiß, ist, dass sie das Bild hat, nachdem er schon lange sucht.

    Der Roman hat mich so in seinem Bann gezogen, dass ich komplett die Zeit vergessen habe. Der Schreibstil ist flüssig und herzergreifend.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks