Bücher mit dem Tag "crashed"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "crashed" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Crashed (ISBN: B075CF45LW)
    Penny L. Chapman

    Crashed

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin72

    Nach den zwei hitzköpfigen Protas der ersten beiden Teile wird es mit Harlan nun etwas ruhiger. Aber deswegen nicht ungefährlicher. Denn auch er hütet ein dunkles Geheimnis der "Extraklasse", hat einen Vater, der diese Bezeichnung nicht verdient und gerät deshalb in ernsthafte Schwierigkeiten.
    Die Autorin überzeugt mich auch im 3. Teil mit New Adult der etwas anderen Gangart. Weit weg von Einheitsbrei und jugendlichen Überfliegern.
    Von mir gibt's fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

  2. Cover des Buches Damaged (ISBN: B079RJQGZ4)
    Penny L. Chapman

    Damaged

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin72

    Nervenaufreibend geht die Unfolding-Reihe weiter/zu Ende.
    Elisha und Phoenix treffen sich nach vielen Jahren wieder. Alte Gefühle kochen hoch. Erinnerungen an Haß und Zerstörung und Demütigung kommen wieder. Aber auch neue Gefühle entstehen, mit denen keiner der Beiden umgehen kann und will.
    Emotionaler Abschluß der Reihe mit einem Wechselbad der Gefühle. Spannend, heiß, blutig, romantisch.
    Von mir gibt's fünf Sterne und eine absolute Kaufempfehlung.

  3. Cover des Buches Abandoned: Unfolding 2 (ISBN: B07KXRYY2T)
    Penny L. Chapman

    Abandoned: Unfolding 2

     (9)
    Aktuelle Rezension von: samy_evil

    Penny  L. Chapman 📚Schon öfters gehört, macht immer wieder Spaß 💕.
    Kurzer Anriss zum Inhalt 😍 4 (Hör-)bücher 📚 1Geschichte; manchmal zeitlich parallel verlaufend, aus dem Blickwinkel von 4 heißen "Brüdern im Geiste" und ihren Gegenspielerinnen 😻 Genaueres steht im Klappentext oder direkt lesen / hören! 😃
    Provokanter Schreibstil mit sehr deutlicher Sprache. Beinhaltet ernste Themen die in eine abenteuerliche Lovestory verpackt sind. Von der Schreibweise sehr flüssig, man kann dem "roten" Faden gut folgen. Die ganze Geschichte ist gespickt mit Charme, Witz, Spannung und Erotik pur.💛💚💙💜
    🎧 Sehr gut ausgewählt sind die Stimmen vom "Miss Motte Audio" -Team. 🎤Marlene Rauch (Blake) verleiht ihrer Protagonistin eine Stimme die je nach Situation verletzlich, abenteuerlustig und stark ist. Kai Schulz (Ty / Tyler) spricht nicht nur, sonder man bekommt den Eindruck er lebt seinen Prota. Es ist immer wieder ein Genuss beide Sprecher zusammen oder auch einzeln zu hören. 👍👍👍👍👍
    Freue mich auf Band 3 - Crashed 😈💜😈

  4. Cover des Buches Pretend (ISBN: B07DC97CJ7)
    Penny L. Chapman

    Pretend

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Nordlichtliest

    Farren hat es nicht leicht, sie kommt aus gutem Hause, doch ihre Mutter hasst sie. Ohne Grund misshandelt und quält sie die junge Frau. Da Farren in ihren Augen nichts taugt schickt sie sie für 1 Jahr nach Miami zu einem Bekannten. Dort soll sie Zucht und Ordnung lernen um später die Firma übernehmen zu können. Wieder erwarten trifft Farren in Miami nicht nur auf den Vater, sondern auch auf den rebellischen Sohn Kieran – zwischen den beiden knallt es ganz gewaltig.

    Diese Autorin wurde mir in einer bookbeat Gruppe empfohlen und ich muss sagen, es war ein guter Tip.

    Geschichte:
    Die Idee ist nicht neu – Tochter wird weggeschickt um woanders richtig erzogen zu werden. Doch die Tiefe mit denen Penny L. Chapman ihre Charaktere gezeichnet hat machen die Story zu etwas besonderem. Es steckt viel mehr in der Geschichte als man zuerst annehmen könnte. Viele kleinere Nebenschauplätze und Handlungen halten das ganze auf einem sehr spannenden Niveau. Die Handlung ist authentisch und wirklich auch emotional – man fiebert automatisch mit und hat Mitleid mit Farren.

    Charaktere:
    Die Charaktere haben die Geschichte getragen – mit sehr viel Feingefühl und Liebe zum Detail hat die Autorin sehr authentische Personen geschaffen. Ich war vom ersten Moment an ein Fan von Farren – sie hatte es mit dieser Mutter wirklich nicht leicht und hat durch ihren Aufenthalt in Miami eine tolle Entwicklung durchgemacht. Auch die Jungs waren toll (ausser Tyler ;-)) Kieran hat mir einige Herzschlag Momente beschert, wo ich dachte – das kann der jetzt nicht wirklich bringen – aber auch er entwickelt sich mit der Zeit. Es hat großen Spaß gemacht ihre Geschichte zu verfolgen.

    Emotionen:
    Ohja, Emotionen hatte dieses Buch wirklich genügend. Ich bin die Achterbahn mit den beiden mitgefahren. Habe jede Wendung mit Herzklopfen gelesen und mit ihnen mit gezittert. Es bleibt bis zum Schluss spannend wie es ausgeht.

    Sprecher:
    Marlene Rauch hat wirklich brilliert in ihrer Rolle als Farren. Eine tolle Stimme die perfekt zu dem jungen Mädchen passte.

    Kai Schulz war auch nicht schlecht – die Stimme passte auf jeden Fall zu Kieran. Aber ich fand die Szenen wenn er wie Farren stöhnte doch sehr arg befremdlich. Ich verstehe in solchen Vertonungen immer nicht, warum man nicht konsequent die weiblichen Parts auch eine Frau sprechen lässt und bei den männlichen halt einen Mann.

    Fazit:
    Pretend hat mich von der ersten Minute an gut unterhalten und ich kann die Reihe vorbehaltlos weiterempfehlen. Authentische starke tolle Charaktere und eine tolle Story runden das ganze perfekt ab!

  5. Cover des Buches On Dublin Street (ISBN: B00IH0VO3W)
    Samantha Young

    On Dublin Street

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Lonechastesoul

    "I know you love me, Jocelyn, because there's no fucking way I can be this much in love with you, and not have you feel the same way. It's not possible."

    On Dublin Street is about Jocelyn, a young woman who lost her parents and baby sister when she was 14, and who still has trust issues with everyone she knows. In fact, she doesn't let anyone get near enough to know her. I was really looking forward to reading On Dublin Street. There were so many amazing reviews on this book. 5 stars here, there, and everywhere. So I thought, I was going to love this book. Then I read it and I wanted to choke the life out of the heroine Joss. Jocelyn Butler aka Joss just about ruined this book for me with her emotional constipation. Don't get me wrong she had a lot of bad things happen to her. Her parents, little sister and best friend died when she was a teen. So some emotional issues is totally understandable, but damn.

    I can honestly say that I did enjoy this one. This was a hot and sexy little romance with enough of a story to balance out the two people dancing around their sexual tension. Unfortunately I really didn't like it.

    Overall, On Dublin Street was a disappointing read that i really hoped i would enjoy but didn't. The main characters felt cliche to me and i hated them most of the time. The plot was also flat and old. But the style of witting and sex made it so it was an OK read.

  6. Cover des Buches Skinned (ISBN: 9783732005963)
    Robin Wasserman

    Skinned

     (309)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Lia Kahn ist das coole Mädchen, dass von jedem bewundert wird. Bis zu dem Tag ihrer Unfalls. Danach ist sie nicht mehr beliebt, sie ist nicht einmal mehr ein Mensch, sondern nur noch eine Maschine mit den Erinnerungen ihres alten Lebens.
    .
    Die dystopische Welt, in der Lia lebt und die von einem übermäßigen Technikkonsum geprägt ist, wird Schritt für Schritt dargestellt, so dass sich einem immer wieder neue Möglichkeiten offenbaren und man gut mitkommt. Gerade der riesige Unterschied zwischen dieser Welt und der unseren macht das Buch total interessant. Leider waren mir sämtliche Charaktere total unsympathisch, sowohl Lia und ihre Familie und Freunde, als auch nur kurz auftauchende Nebencharaktere, die eigentlich keine große Rolle inne haben. Trotzdem konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, da mich die Geschichte gefesselt hat und ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Lias Schicksal will man nicht verpassen.

  7. Cover des Buches Crashed (ISBN: 9783732005970)
    Robin Wasserman

    Crashed

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Isbel
    "Crashed" ist der zweite Band der Gripped-Trilogie von Robin Wassermann. Es wurde 2016 beim Imprint script5 des Loewe Verlags veröffentlicht. Der zweite Band war gut, die Konflikte mit den Gegnern und unter den Mechs kamen zum Vorschein, Lia erhält langsam Einblicke in die Vergangenheit der anderen Mechs, aber sie selbst hat mich total genervt und ich habe sehr oft beim Lesen pausiert, weil ich keine Lust hatte, weiter zu lesen. Insgesamt bekommt das Buch von mir 3 Lilien.

    Lia hat am Ende des ersten Bandes ihre Familie verlassen und lebt mit den anderen Mechs auf einem riesigen Anwesen zusammen. Der Anführer Jude versorgt sie mit neuer Technologie und mit Dreamern. Ein Art Drogen fürs Mechs, die das System überlasten und dafür sorgen, dass sie etwas fühlen. Lia hält sich von den Dreamern fern und ich weiß nicht, ich hatte, dass Gefühl, dass sie immer unzufriedener wird. Jude und die anderen verheimlichen immer noch viel von ihr, ihr ehemals bester Freund Auden hat sich nach den Geschehnissen in Band eins den Erleuchteten angeschlossen und hilft Rai Savona dabei, den Hass und die Abneigungen gegen die Mechs zu verstärken. Als dann auch noch ein Anschlag geschieht, bei dem Menschen sterben und sich Mechs zum Attentat bekennen, wird die Stimmung immer gefährlicher.

    Nachdem der erste Band sich größtenteils um Lias Gefühlsleben gekümmert hatte, hatte ich hier gehofft, dass sich Lia mit ihren neuen Freunden darum kümmert, die Gefahren, die von den Erleuchteten ausstrahlt zu hinterfragen und auch mal bei BioMax mehr zu forschen. Die haben ja auch ihre Geheimnisse. Vor allem als herauskommt, was mit den ersten "Freiwilligen" der DownloadTechnologie passiert ist. Da war ich ja schon entsetzt. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass sich Lia dafür gar nicht wirklich interessiert. Sie war immer noch so selbstbezogen, hakte nicht genug nach. Sie nervte mich mit ihrer Art.

    Die Handlung, die um die Konzerne und um die Erleuchteten gesponnen war, fand ich viel interessanter als Lia. Es war einfach grausam, wie die Konzerne mit den Menschen umgehen, wie Rai Savona und Auden die Massen manipulieren und ihre Propaganda durchs Network schicken. Allerdings gingen die für mich spannenderen Sachen bei Lias Selbstzweifeln einfach unter. Das war total schade. Dank Lia konnte und wollte ich das Buch sogar immer wieder weglegen. Aktuell habe ich auch keine Lust den letzten Band zu lesen.
  8. Cover des Buches Wired (ISBN: 9783732006007)
    Robin Wasserman

    Wired

     (76)
    Aktuelle Rezension von: katha_dbno

    Rezension auf Svenjas BookChallenge


    Abschlüsse einer Trilogie bewegen sich immer auf einem schmalen Grat zwischen „total misslungen“ und „absolut perfekt“, wobei die Einschätzung natürlich individuell verschieden ist. Jeder Leser hat bestimmte Vorstellungen und Hoffnungen, was mit den Figuren, mit denen man über drei Bände hinweg vertraut gemacht wurde, denn nun passiert. Wired ist in der Beziehung eine Mischung aus beiden Extremen für mich, denn einige Aspekte waren gelungen, andere missfielen mir jedoch.

    Im letzten Teil gibt es (wenn mich mein Urteil nicht trügt) ein Wiedersehen mit allen Mechs und Orgs, denen man in den Vorgängern begegnet ist. Bei manchen war die Wiedersehensfreude größer als bei anderen und einige davon sind nicht ganz so verlaufen, wie ich mir das gedacht und erhofft habe. Richtig glücklich haben mich vor allem die Entwicklungen, d.h. die Annäherung, von Zo und Lia gestimmt. Die zwei sind ein bezauberndes Duo, da sie (typisch für Geschwister) oftmals einen etwas harscheren Umgangston miteinander haben, aber im Grunde ihres Herzens einander lieben und sich entsprechend füreinander einsetzen. Die größeren und kleineren Wortgefechte waren daher recht unterhaltsam und haben dafür gesorgt, dass selbst „gefühlsduselige“ Momente nicht kitschig wurden.

    Die Dreiecksbeziehung zwischen Lia, Riley und Jude, die sich seit Skinned durch die gesamte Handlung schleppt und immer mal wieder hochkocht, kommt natürlich auch hier zur Sprache und wird – endlich – geklärt, wenn auch auf eine Art und Weise, die ich definitiv nicht hab kommen sehen. Was mich in der Beziehung gestört hat, war, dass die „Romantik“ ein bisschen zu kurz gekommen ist. Klar kann man von Mechs kein großes Gefühlskino erwarten, aber die sehr sachlichen Beschreibungen waren wirklich Stimmungskiller. Da frage ich mich schon, warum man nicht von Anfang an die Liebesthematik weggelassen hat. Zumal die Mechs ja nun doch nicht so emotionslos sind, wie immer behauptet wird (ein Widerspruch, der mich immer ein wenig beim Lesen gestört hat). 

    Man lernt in diesem Teil die Charaktere am besten und intensivsten kennen, vor allem, weil manche Facetten zeigen, die sie bisher verborgen haben. Hinter der Fassade sind sie allesamt fehl- und angreifbar, haben Stärken und Schwächen, wodurch sie viel plastischer und realer werden als in Skinned und Crashed

    Was auch hier wieder wunderbar gelungen ist, sind die Überraschungsmomente. Es gab erneut zahlreiche unerwartete Wendungen im Geschehen und Offenbarungen und Enthüllungen gewisser Personen, von denen ich nicht mal etwas ahnen konnte. Dadurch gab es immer wieder kleine Höhepunkte in der Handlung. Worauf das Ganze hinaus laufen sollte, war mir bis zum Schluss allerdings immer noch recht unklar, bzw. hatte ich keine Vorstellung, wie Robin Wasserman es enden lassen wollte. Ihre „Lösung“ war dann gänzlich anders als ich sie mir gewünscht hätte, aber irgendwie auch passend (wenn auch nicht sonderlich fulminant). Dennoch hatte ich beim Schließen des Buches das Gefühl, als fehle etwas, sodass ich nicht wirklich mit der Geschichte abschließen kann. Das hat meiner Euphorie über den Band dann einen kleinen Dämpfer verpasst.


    Fazit


    Von allen drei Teilen ist Wired definitiv der stärkste. Die Geschichte ist gespickt mit schockierenden Offenbarungen und unvorhersehbaren Wendungen und ist daher immer für eine Überraschung gut. Die zwischenmenschliche Komponente hat hier wohl eine größere Rolle als in Skinned und Crashed, was mir (in Bezug auf Zo und Lia) super gefallen hat. Lediglich das Ende fand ich weniger zufriedenstellend, auch wenn es insgesamt ein würdiger Abschluss der Trilogie darstellt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks