Bücher mit dem Tag "crime"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "crime" gekennzeichnet haben.

426 Bücher

  1. Cover des Buches Ich bin die Nacht (ISBN: 9783404169238)
    Ethan Cross

    Ich bin die Nacht

     (1.171)
    Aktuelle Rezension von: nayezi
    Das Leben besteht zu 10% aus dem, was uns widerfährt und zu 90% aus unserer Reaktion darauf (S. 24 Z. 17-19)

    Der Thriller ist unter anderem aus der Sicht des Serienkillers geschrieben, was ich als sehr abwechslungsreich und “erfrischend“ empfand. 

    Ich hatte anfangs etwas Sorge, dass das lesen langweilig ist, wenn man den Mörder schon kennt, jedoch war dies hier nicht der Fall. Mehr war es äußerst interessant das Ganze mal aus der Sicht des Täters mitzuerleben. 

    Das Buch hat mir beim Lesen viel Freude bereitet. Ich mochte die Charaktere, da diese authentisch dargestellt sind und auch eine gewisse “Tiefe“ haben. Das Buch setzt den Leser zudem vor eine ethische Frage, welche sehr relevant ist und einen auch nach dem Lesen noch beschäftigt.

    Alles in Allem ein sehr gelungener Thriller, der spannend, aber auch brutal geschrieben ist. 

  2. Cover des Buches Auris (ISBN: 9783426307182)
    Vincent Kliesch

    Auris

     (693)
    Aktuelle Rezension von: Charlie753

    Der forensische Phonetiker Matthias Hegel kann an der Stimme eines Menschen hören, ob dieser lügt oder die Wahrheit sagt - er kann sogar noch viel mehr über ihn Herausfinden. Damit hat Hegel es geschafft, viele Verbrecher ins Gefängnis zu bringen. Doch nun sitzt er selbst in Untersuchungshaft, weil er eine Obdachlose brutal erschlagen hat. Jula Ansorge glaubt nicht an die Schuld von Hegel. Sie will die Wahrheit herausfinden. Aber damit bringt sie nicht nur ihr Leben in Gefahr...

    Ich finde es echt interessant, dass zwei Bestseller Autoren zusammen ein Buch schreiben. Von Vincent Kliesch habe ich bisher noch nichts gelesen, von Sebastian Fitzek das Buch "Das Paket".
    Die Idee, die ja von Sebastian Fitzek ist, ist absolut interessant und maleetwas Neues. Sie gefällt mir auch wirklich gut.
    Vincent Klieschs Schreibstil ist wirklich gut und fesselnd. Ich habe auch in jeder Situation nachvollziehen können, was gerade passiert und mir war nichts unklar.
    Auch wenn Matthias Hegel im Klappentext wir die Hauptperson dargestellt wird, ist er das nicht. Die meisten Kapitel werden aus Julas Sicht erzählt, manche aus der von Julas Bruder Elyas. Nur wenige sind aus der Perspektive von Matthias Hegel erzählt. Das finde ich aber nicht weiter schlimm, da mir Hegel ziemlich unsympathisch ist. Jula ist auch nicht die sympatischste Protagonistin, aber ich bin mit ihr klargekommen.
    Das Einzige, was ich an diesem Thriller bemängeln kann, ist, dass die Auflösung am Ende einfach zu schnell kam und sehr verwirrend war. Es gab drei verschiedene Varianten und mir war nicht klar, welche von denen genau das richtige Ende ist.


    Insgesamt ist der erste Teil der Reihe Auris sehr gut gelungen. Die Idee ist sehr originell und das gesamt Buch ist spannend, auch wenn das Ende etwas verwirrend ist. Die nächsten Teile werde ich mit Sicherheit lesen!

  3. Cover des Buches Death Call - Er bringt den Tod (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 8) (ISBN: 9783548289526)
    Chris Carter

    Death Call - Er bringt den Tod (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 8)

     (372)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich habe lange eine spannende Thriller-Reihe gesucht und  nach einer langen Suche bin ich auf Chris Carter gestoßen. Jedoch wollte ich mir den ersten Teil erstmal in der Bibliothek ausleihen, um zu gucken, ob mir der Schreibstil und generell die Story gefällt. Leider gab es in der Bibliothek die Bücher nicht, weshalb ich bei der Onleihe nachgeguckt hatte, wo es aber nur den neunten Teil „Death Call“ gibt. Also habe ich mit diesem Band begonnen und ich muss sagen, dass es mir sofort gefallen hat. Obwohl ich mit dem neunten Band begonnen hatte, konnte ich sofort in die Handlung eintauchen. Alle wichtigen Hintergrundinformationen wurden genauestens erklärt, sodass man immer wusste, worum es geht. Durch die verschiedenen Perspektiven, die alle sehr gut beschrieben wurden, wurde das Buch abwechslungsreich und total spannend. Auch durch die kurzen Kapitel wurde die Spannung erhöht, sodass man das Buch (in meinem Fall das Handy) nicht mehr aus der Hand legen konnte! Besonders hat mir gefallen, dass alle Szenen der detailliert beschrieben wurde. Ich konnte mir alles sehr genau vorstellen, als wäre ich selber dabei. Für manche könnten die Szenen zu brutal sein, doch das macht einen Thriller aus!
    Ich kann dieses Buch und generell die Buchreihe rund um Hunter und Garcia nur weiterempfehlen! Ein Muss für jeden, der Thriller liebt!

  4. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.144)
    Aktuelle Rezension von: liceys_buecherwunderland

    Es ist einige Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe. Trotzdem wollte ich es gerne hier vorstellen. 

    Die Geschichte und die Schreibweise sind mir noch gut im Gedächtnis. Vor allem die sich langsam aber sicher steigernde Gewaltbereitschaft, die Grenouille auf der Suche nach dem perfekten Duft entwickelt, fand ich richtig gut geschildert. 🤯

    Geschrieben ist die Geschichte nicht so leicht. Passt damit aber perfekt in die Zeit, in der sie spielt.

    Ich bin damals gut durchs Buch gekommen und habe aufs Ende hingefiebert.

    Für mich eine perfekte Mischung zwischen Spannung, Genialität und Abscheulichkeit. 🤔

    Von mir gibt's eine Leseempfehlung.

    An den Film erinnere ich mich gerade nur vage, fand ihn aber, glaube ich, ziemlich gut.

    Eure Licey ☘️


  5. Cover des Buches Deadly Ever After (ISBN: 9783492311731)
    Jennifer L. Armentrout

    Deadly Ever After

     (303)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch lässt sich gut lesen. Die Geschichte ist aber sehr vorhersehbar und beinhaltet viele Klischees. Ich fand es aber für zwischendurch ganz nett. Das Buch wird als sexy Crime beworben, es gab aber wenig spicy Szenen.

    Sasha hat eine schwierige Vergangenheit, mit 19 Jahren konnte sie gerade so einem Serienkiller entfliehen, 10 Jahre später kehrt sie in ihren Heimatort zurück. Kurze Zeit später geschehen merkwürdige Dinge und eine Frau verschwindet. Sasha ahnt, dass die Vergangenheit sie einholen wird.

    Sasha ist aber, im Gegensatz zu früher, eine starke und selbstbewusste Frau geworden. An ihrer Seite steht ihre große Jugendliebe Cole, der jetzt ein FBI Agent ist und Sasha um jeden Preis beschützen will.

  6. Cover des Buches Bourbon Sins (ISBN: 9783736304017)
    J.R.Ward

    Bourbon Sins

     (222)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Im zweiten Teil, der nahtlos an den ersten anschließt, geht es mit der Familie Bradford weiter. Kann Lane das Familienunternehmen retten, wer steckt hinter den Todesfällen und noch vieles mehr.

    Mir hat der zweite Teil wieder sehr gut gefallen, es gab auch nicht die typische "mittlerer Teil Langeweile", denn ich empfand das Buch sogar noch spannender als den ersten Teil.

    Es hat mich selbst etwas überrascht, das ich so mit diesen Leuten mitfiebern konnte, da eigentlich fast alle sehr unsympathisch sind. Trotzdem hat mir die Geschichte großen Spaß gemacht. Es war ein bisschen wie eine Daily Soap zum lesen.

    Alles in allem war das ein spannender Zwischenband, der einen gut auf den finalen Teil eingestimmt hat.

  7. Cover des Buches Rocky Mountain Lion (ISBN: 9783906882048)
    Virginia Fox

    Rocky Mountain Lion

     (208)
    Aktuelle Rezension von: KerstinMC

    Auf dem Cover sieht man sehr schön einen wichtigen Bestandteil der Geschichte. Wie der Titel „Rocky Mountain Lion“ schon verrät geht es um den Puma bzw. Berglöwen. Das Tier liegt im unteren Bereich des Bildes ganz entspannt, doch im Buch kommt es nur als Wildtier vor. Auf der anderen Seite deuten kleine Accessoires auf die Jahreszeit hin. Es liegt Schnee in Independence. Ich finde es immer wieder schön, wie hier kleine Details vom Inhalt der Geschichte einen Platz auf dem Cover erhalten.

    Rocky Mountain Lion ist das 9. Hörbuch der Rocky Mountain Reihe. Inzwischen sind 11 Bücher der Reihe eingesprochen und es werden noch einige folgen. Für mich ist diese Reihe genau das richtige, um nebenbei an meinem Schreibtisch zu sitzen und zu basteln. Oder es ist auch gerne ein Begleiter bei einsamen Waldspaziergängen, wobei ich da lieber ein Buch in der Hand halte, um die Natur hören zu können.

    Hörbücher und ich sind seit Kindertagen die besten Freunde und ich kann Stunde um Stunde mich von einer angenehmen Stimme berieseln lassen. Diese habe ich in Karoline Mask von Oppen gefunden. Wie du ganz unweigerlich bei mir schon mitbekommen hast. So hat die Reihe von Virginia Fox bei mir erst eine Chance bekommen. Für alle eine Win Win Situation. Ich weiß jeden Monat was für ein Hörbuch ich mir kaufe. Ich bin gespannt ob das Einsprechen im aktuellen Tempo weitergeht.

    So, aber nun zum aktuellen Hörbuch. Wie oben schon erwähnt spielt der Puma eine ganz wichtige Rolle. Er lebt in den Rocky Mountains noch in freier Wildbahn. Die Ethologin Quinn auf der Lone Wolf Ranch folgt einer Berglöwin durch den Schnee, um ein Bewegungsmuster zu erstellen und das wunderbare Tier abzulichten. Ihr Kollege Archer ist ebenfalls auf der Fährte der Berglöwen, doch aus einer ganz anderen Motivation heraus. 

    Quinn und Archer sind die Protagonisten des Hörbuchs und stehen sich selbst im Weg. Ihre Annäherungsversuche sind amüsant anzuhören und so vergehen die Stunden im Nu. Wie gewohnt ist in der Geschichte auch ein gewisser Spannungsmoment mit eingebaut. Den kannst du dir durch die Inhaltsangabe weiter unten am besten selbst zusammen reimen.

    Für mich war es ein spannendes Hörbuch. Ich habe die Bewohner von Independence inzwischen lieb gewonnen und freue mich jeden Monat auf eine Rückkehr in die Rocky Mountains. Wer auf romantische Serien mit spannenden Elementen steht ist hier genau richtig. Theoretisch ist jedes Buch eine in sich abgeschlossene Geschichte, allerdings werden nebenbei die früheren Liebespaare wieder aufgegriffen und deren Leben weiter erzählt. Wie es halt klassisch für eine Serie ist, die irgendwann süchtig macht. Mich hat die Serie als Unterhaltung für Zwischendurch einfach gepackt und nichts ist besser, als stundenlang dem Hörbuch am Stück lauschen zu können während man über die Autobahn fährt. Von mir gibt es eine klare Hör- bzw. Leseempfehlung. Es macht einfach Spaß.

  8. Cover des Buches Bourbon Lies (ISBN: 9783736304031)
    J.R.Ward

    Bourbon Lies

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Im finalen Teil der Reihe klärt sich, ob Lane es schafft das Familienunternehmen zu retten, was es mit den Todesfällen auf sich hat und noch vieles mehr.
    Mir hat der letzte Teil richtig gut gefallen, auch wenn es hier wieder die eine oder andere Länge gab. Allerdings hat mich das Ende enttäuscht bzw. eine bestimmte Sache hat mich enttäuscht. Denn seit dem ersten Band wollte ich unbedingt eine Frage beantwortet haben und irgendwie war die Antwort sehr unbefriedigend.
    Was ich aber durchweg in allen drei Teilen schön fand, wie sich ein Großteil der Charaktere weiter entwickelt hat und wie einige von ihnen wieder zu einander gefunden haben.
    Zudem war ich sehr beruhigt, dass fast alle Fragen beantwortet wurden, ob ich die Antwort nun mochte oder nicht ist ja erst einmal egal.
    Alles in allem war das eine spannende und unterhaltsame Trilogie, die mir etliche tolle Stunden beschert hat.

  9. Cover des Buches Schneewittchen muss sterben (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 4) (ISBN: 9783548609829)
    Nele Neuhaus

    Schneewittchen muss sterben (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 4)

     (1.805)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Und wieder ein sehr spannender Band dieser Reihe! 

    Ich fand die Krimihandlung sehr vielschichtig, durchdacht und einfach sehr spannend. Man fragt sich als Leser, was damals geschehen ist, wer involviert war, warum es geschehen ist... 

    Damals wurden zwei Mädchen ermordet, der Täter verhaftet. Nun ist er wieder zurück aus dem Gefängnis, und wieder verschwindet ein Mädchen... 

    Sehr gut hat mir auch hier wieder gefallen, dass wir auch von den beiden ermittelnden Polizisten viel Privates erfahren. Es ist ja bereits der vierte Band, daher habe ich das Gefühl, die Kommissare schon recht gut zu kennen. 

    Es waren spannende und unterhaltsame Lesestunden, und nun bin ich gespannt auf die Fortsetzung! 

  10. Cover des Buches Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich. (ISBN: 9783734100512)
    Paula Hawkins

    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

     (1.172)
    Aktuelle Rezension von: Radermacher

    ... wurde zu einem internationalen Phänomen und verkaufte sich weltweit 23 Millionen mal. Der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt, führte weltweit die Bestsellerlisten an,  wurde mit Emily Blunt in der Hauptrolle verfilmt und war ein großer Kinoerfolg, schreibt Amazon.

    Einige Formulierungen haben mir sehr gut gefallen und irgendwie wollte ich schon wissen, was letztendlich passiert und wer der Täter ist. Doch manchmal war es etwas verwirrend, dass alle drei Frauen aus der Ich-Perspektive erzählen und die Autorin zeitlich hin- und herspringt. Demzufolge musste ich ab und zu nochmal zurückblättern um zu erfahren, welcher Figur welches Ereignis widerfahen ist.
    Und ein oder zwei Mal habe ich mich sogar gefragt, was es über unsere Gesellschaft aussagt, dass eine solche Story, bei der auch der Alkohol eine wichtige Rolle spielt, so erfolgreich ist.

  11. Cover des Buches Game of Destiny (ISBN: 9783734104817)
    Geneva Lee

    Game of Destiny

     (227)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Auch der letzte Teil war noch wirklich spannend. Nach und nach kam immer mehr ans Licht und man bekam ein Bild von der Nacht und eine Idee wer der Mörder sein kann. 

    Es gibt noch ein wirklich spannendes Finale, bei dem einem der Atem stockt. Das Happy End bleibt irgendwie aus, aber nicht in dem Maß, dass man danach das Buch sehr gefrustet weglegt, sondern trotzdem zufrieden mit dem Ende ist, nach dem ganzen Auf und Ab.

    Wirklich tolles Finale.

  12. Cover des Buches Dreh dich nicht um (ISBN: 9783453412897)
    Jennifer L. Armentrout

    Dreh dich nicht um

     (422)
    Aktuelle Rezension von: Marleenka

    Normalerweise bin ich nicht so ein Fan von Thrillern, da das Buch allerding von Jennifer L. Armentrout geschrieben wurde konnte ich nicht nein zu dem Buch sagen.

    Auch dieses Buch hat mich sehr von sich Überzeugt. Mit einer Mischung aus Spannung und Romanze ist es ein sehr gelungenes Buch.

    Es geht um die Wunderschöne, reiche und beliebte Samantha, welche allerdings nicht nur Gutes an sich hat. Es beginnt damit, dass Samantha im Krankenhaus aufwacht und ihr Gedächtnis verloren hat. Glechzeitig ist ihre beste Freundin Cassie verschwunden. Wer auch immer es auf Cassie abgesehen hatte, hatte es nun auch auf sie abgesehen und Samantha versucht sich mit aller Kraft an das was passiert ist zu erinnern.

    Ein tolles Buch, welches ich nur empfelen kann.

  13. Cover des Buches Insomnia (ISBN: 9783499268571)
    Jilliane Hoffman

    Insomnia

     (326)
    Aktuelle Rezension von: Emili

                                                                                                                                      

    Die Idee zu dem Roman fand ich sehr interessant. Es handelt sich um ein Fehler in dem Teenageralter einer Protagonistin, der nicht wieder gutzumachen ist und das ganze bisherige Leben ändert. Auf dieser Idee der Erzählung basiert das folgende Geschehen. Wie gesagt, von der Idee her spannend.  

    Das erste Teil fand ich auch fesselnd. Das zweite zieht sich ein wenig, auch die Spannung bleibt hier gleichbleibend, ohne nennenswerten Höhepunkten, obwohl gerade in diesem Teil hätte man einiges herausholen können. Dem Ende zu, gibt es noch ein paar interessanten Wendungen, die die Geschichte, finde ich, ansprechender machen.

    Die Geschichte selbst hat mich wenig überzeugt, wenn es mein erster Thriller wäre, wäre die Bewertung wahrscheinlich höher ausgefallen, da ich aber inzwischen viele zum Vergleich habe, schwächelt dieses Szenario.   Dennoch lässt sich das Buch nicht schlecht lesen und bietet eine durchschnittliche Unterhaltung.

    Was ich großartig finde, ist das Cover

                                                                                                                                  

  14. Cover des Buches Das Gesicht meines Mörders (ISBN: 9783499272738)
    Sophie Kendrick

    Das Gesicht meines Mörders

     (105)
    Aktuelle Rezension von: moccabohne

    Was für eine unheimliche  und aufregende Geschichte: Clara erwacht aus dem Koma und weiß nicht wer sie ist, bzw. kann sich an ihr früheres Leben nicht erinnern. Ihr fehlt jegliche Erinnerung.  Der Mann, der an ihrem Krankenbett sitzt gibt sich als ihr Ehemann aus, doch sie kennt ihn nicht! Als Clara erfährt, dass sie vermutlich einen Mordanschlag überlebt hat, ist völlig überfordert und traut niemanden.

    Mit aller Macht versucht Clara hinter die wahre Geschichte ihrer  Vergangenheit  zu kommen. Das gestaltet sich allerdings als ziemlich gefährlich, denn irgendjemand möchte dies auf jeden Fall verhindern…..

    Ein wirklich sehr gut geschriebener Thriller aus Sicht der Protagonistin. Der Leser erlebt alle Ängste und Sorgen und man kann sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.

    Absolut spannend ist es, da man selbst als Leser den eigentlich Täter versucht zu entlarven.

    Dazu gehört ein absolut grandioses Finale….

    Ich habe das Buch bis auf einen winzigen Teil verschlungen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.   

  15. Cover des Buches Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot (ISBN: 9783596035632)
    Arthur Conan Doyle

    Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot

     (421)
    Aktuelle Rezension von: PoeEA1809

    Dr. Watson erzählt von seiner ersten Begegnung mit Sherlock Holmes, ihrem Kennenlernen und wie es dazu kam, dass die beiden Junggesellen sich eine Wohnung teilen. Bald wird Holmes durch die ermittelnden Londoner Polizisten, die durchweg als intellektuell beschränkt dargestellt werden, als beratender Detektiv zu einem Mordfall hinzugezogen und stößt dabei auf ein Verbrechen, dessen Motiv knapp zwanzig Jahre zurückliegt. Selbstverständlich löst der Meisterdetektiv den Fall im Handumdrehen und Dr. Watson erhält Gelegenheit, den kriminalistischen Scharfsinn seines Mitbewohners zu bestaunen. 

    Das eigentlich Interessante an dieser Geschichte ist allerdings nicht der Teil, der um 1880 in London spielt, sondern der abrupte Szenenwechsel zur Vorgeschichte des Verbrechens, der den Leser zu Mitte des Buches in die 1850/60er Jahre nach Amerika und zur Gründung Salt Lake Citys, der Hauptstadt des späteren Bundesstaates Utah, durch die Religionsgemeinschaft der Mormonen führt und damit hinein in eine veritable Westerngeschichte aus der Gründerzeit der USA. In diesem Teil des Romans steckt das eigentliche Potential der Geschichte und es ist fast schade, dass er nicht wesentlich ausführlicher erzählt wurde. Das hätte dann allerdings wohl den Rahmen des ganzen Buches gesprengt. 

    Der erzählerische Aufbau des Romans ist unglücklich gewählt, da nach dem Ende des 1. Teils (etwas) die Spannung fehlt, was für eine Kriminalgeschichte nicht wirklich hilfreich ist. Immerhin regt das Buch auch noch dazu an, sich ein wenig mit der Geschichte Utahs und der Mormonen zu beschäftigen. 


  16. Cover des Buches Die Tinktur des Todes (ISBN: 9783866124721)
    Ambrose Parry

    Die Tinktur des Todes

     (132)
    Aktuelle Rezension von: DorGer

    Hier, wo der Wert des Lebens duch Geburt in einen bestimmten Stand und das Geschlecht bestimmt wird, will jeder die Welt verändert, ob die eigene vergangene, zukünftige oder gleich die gesamte. Die Geschichte entwickelt sich langsam, lässt den Hauptpersonen Zeit, sie und ihre Motive näher kennenzulernen. Das war interessant und spannend, ich konnte das Buch kaum zur Seite legen und bin schon gespannt auf die Fortsetzung.

    Die Orthographie war bis auf drei Tippfehler perfekt lektoriert. Zur Zeit passend zB Photographie im korrekten Wortursprung. Dazu sehr unpassend Fantasie und Parfüm. Letzteres ist mir ein Rätsel, lieber Duden, woher kommt der Scheiß? Wenn schon, dann Parfö, denn so wird es nun mal ausgesprochen!

  17. Cover des Buches Zwischen Licht und Finsternis (ISBN: 9783551520807)
    Lucy Inglis

    Zwischen Licht und Finsternis

     (122)
    Aktuelle Rezension von: Current_mood_hiraeth

    "Zwischen Licht und Finsternis" von Lucy Inglis aus dem Chickenhouse-Verlag (Carlsenverlag ) ist wirklich das erste Buch gewesen, das ich geliebt habe. Es hat wirklich meine Leseleidenschaft geweckt und ich erinnere mich sehr gerne an die Geschichte.

    London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis.

    Die Geschichte wird aus Lilys Perspektive erzählt. Als starkes und selbstbewusstes, junges Mädchen ist sie nicht die typische Maid in Nöten, die gerettet werden muss. Aber als sie auf diese verborgene Welt stößt, ändert sich in ihrem Leben alles.
    Ich liebe die Geschichte und die Charaktere und es ist gut geschrieben.
    Es ist deutlich ein Jugendbuch. Wer den Schreibstil von Cassandra Clare oder Sarah J. Maas gewohnt ist, dem wird dies vermutlich zu jugendlich sein.
    Das Buch ist in abgeschlossen, wobei ich mir persönlich eine Fortsetzung gewünscht habe. Das Ende hat noch viel Potential.

    Ganz sicher bin ich mir nicht, ob meine Meinung nicht von der Nostalgie dieses Buches beeinflusst wird. Empfehlenswert ist es für alle, die gerne Jugendlicher lesen und mal etwas anderes möchten. Jedoch würde ich es keinen erfahrenen Lesern über 18 empfehlen, dafür ist es zu berechenbar.

  18. Cover des Buches Blutgott (ISBN: 9783426524084)
    Veit Etzold

    Blutgott

     (173)
    Aktuelle Rezension von: aly53

    Die Clara Vidalis Reihe aus der Feder von Veit Etzold gehört mit zu meinen liebsten Thriller Reihen und endlich konnte ich mit der Reihe weitermachen.

    “Blutgott” ist der siebte Band und hier sollte man sich ein sehr dickes Fell zulegen, denn der Autor wartet nicht nur mit sehr detaillierten und verstörenden Details auf, sondern es setzt auch auf der psychologischen Ebene enorm zu.


    Ich mag den Schreibstil von Veit Etzold total gern. Stark einnehmend, fesselnd und sehr bildgewaltig, zog er mich auch hier wieder sofort in den Bann. Ich stand direkt unter Strom.

    So grausam und beklemmend es auch war, ich konnte das Buch nicht einen Moment zur Seite legen.

    Clara Vidalis punktet wieder mit ihrer sehr souveränen Art. Aber auch der ganze Ermittlertrupp hat mich wieder sehr begeistert. Zumal zwischen den Zeilen, auch der Humor nicht abhanden kam. Dadurch wurde das monströse Geschehen etwas abgemildert und dadurch etwas leichter gemacht.

    Hier konnten mich vor allem auch die Nebencharaktere auf ganzer Ebene beeindrucken und gleichzeitig beklommen und erschüttert zurücklassen.

    Sie sind durchweg glaubhaft und absolut greifbar. Man ist einfach unglaublich verstört darüber, wie gezielt ein junger Körper und seine Seele beeinflusst und manipuliert werden kann.

    Doch geht es tatsächlich so einfach?

    Eine Funke muss bereits erglommen sein, damit man es schüren und zu einem Feuer heranziehen kann.

    Viel schwieriger ist der rechtliche Teil. Denn einem sind die Ende gebunden und es wird gewütet, bis es kein Morgen mehr gibt.

    Aus dem ganz einfachen Grund, weil man es kann.


    Bereits der Prolog hat mich absolut schockiert und absolut verstört. Auf diesen ersten Seiten merkt man bereits wie brutal Veit Etzold vorgeht.

    Dabei ist es nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird.

    Mich hat diese Raserei, diese Gewissenlosigkeit wirklich schockiert.

    Es gibt keine Grenzen.

    Es gibt nur Blut, Zerstörung und Massaker.

    Also definitiv nichts für schwache Nerven, weil es sehr detailliert zugeht, was die Taten betrifft.

    Leider zeigt der Autor aber auch auf, wieviel Gefahren in unserem Umfeld lauern.

    Besonders der Aspekt des Social Media wird dabei analysiert und es ist erschreckend, wie leicht die Grenzen zwischen Fantasien und den Taten schwinden.

    Eben noch sorglos und im nächsten Moment ein blutrünstiger Killer.

    Der Autor belegt dies auch mit Fakten.

    Was dadurch umso schwerer im Magen liegt.


    Er weitet diese verstörende Thematik zu einem vielschichtigen und rasanten Thriller aus, der nicht nur mit großartiger Ermittlungsarbeit punktet.

    Dadurch das man die unterschiedlichsten Perspektiven erfährt, gräbt man auch schnell tiefer und erkennt ein Netz aus Obsession, Gier, Macht und Skrupellosigkeit.

    Selten hat mich ein Thriller so dermaßen schockiert. Überwiegend deshalb weil es eben nicht nur reine Fiktion ist.

    An einigen Stellen vielleicht etwas vorhersehbar, dennoch punktet der Autor mit einigen Twists, die ich so nicht erwartet habe.

    Das Ende ist schockierend und erbarmungslos.

    Es hat mich nicht so sehr überrascht, weil es sich bereits vorher herauskristallisiert hat.

    Aber in diesem Moment war es dennoch wie ein gezielter Schlag in den Magen.

    Wer die anderen Bände um Clara Vidalis und ihr Team mochte, wird auch diesen lieben.

    Mich hat er auf ganzer Ebene begeistert, erschüttert und definitiv auch zum nachdenken gebracht.


    Fazit:

    Veit Etzold weiß, wie man perfekt unterhält.

    Doch mit “Blutgott ” hat er mich richtiggehend verstört und erschüttert zurückgelassen.

    Nicht nur ein sehr manischer, vielschichtiger und äußerst brutaler Thriller.

    Er zeigt auf, wie gefährlich und manipulativ diese Welt ist und das es manchmal nur allzu leicht ist, die eigenen Grenzen zu überschreiten.

    Sehr beunruhigend, sehr verstörend und monströs.

    Ein Thriller ,der stellenweise etwas vorhersehbar ist, aber mit gezielten Twists zu punkten weiß.

    Wer die anderen Bände um Clara Vidalis mochte, wird auch diesen lieben.

  19. Cover des Buches Into the Fire (ISBN: 9783736311008)
    J.R.Ward

    Into the Fire

     (115)
    Aktuelle Rezension von: ChrispiBook

    Gut und spannend geschrieben 

  20. Cover des Buches Hidden Legacy - Das Erbe der Magie (ISBN: 9783736308459)
    Ilona Andrews

    Hidden Legacy - Das Erbe der Magie

     (132)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks

    4 .5 ⭐️⭐️⭐️⭐️


    Ich wollte schon lange was von Ilona Andrews Lesen und habe mich dann spontan dazu entschieden mit Hidden Legacy anzufangen. Wir folgen Nevada die zusammen mit ihrer Familie eine Detektei hat als sie ein Auftrag übernimmt um trifft aufgerechnet auf den Hochbegabten Mad Rogan. Der Schreibstil ist einfach und ich war sofort drin in der Geschichte wir folgen nur die Sicht von Nevada. Ich mochte dieses Buch da es genau das hatte was ich Liebe sowohl hatte es ein guten Anteil an Storyline die einen Fesselnd und nicht mehr loslässt und dann ist da auch noch die Slow Burn Romance Geschichte die sich langsam im laufe des Buches ergibt. Nevada ist ein Interessanter Charakter denn ich auf Anhieb mochte besonders mochte ich das sie sich nicht unterkriegen lässt und für sich und ihrer Familie immer einsteht. Mad Rogan war ebenfalls Interessant da man nie wusste auf welche Seite er nun steckt und was er vor hatte aber ich mochte ihn da er was Anziehendes hatte. Ebenfalls war ich ein Fan von der Familie von Nevada ich mochte ich das sie immer zusammenhalten und wie sie in jeder Situation gleich Schalten und am Ende dennoch immer zusammen halten. Die Geschichte fand ich auch Interessant besonders fand ich denn Welten Aufbau spannend da es was Dystopisches an sich hatte und gleich Zeitig auch was Faszinierend. Besonders weil wir im laufe der Geschichte immer mehr erfahren von allen. Außerdem mochte ich die Liebesgeschichte die sich langsam Entwickelt und ich kann es kaum abwarten noch mehr von dieser Reihe zu lesen denn der erste Teil hat mich schon sehr überzeugt das ich definitiv mehr von ihr Lesen will. Im ganzen war es also ein guter Start und ich mochte die Charaktere und die Geschichte und bin gespannt was mich im zweiten Teil erwartet.


  21. Cover des Buches Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land (ISBN: 9783956496233)
    Jennifer Ryan

    Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Muminluise

    Eine schöne Geschichte, die trotz der Spannung (diese zieht sich quasi durch den ganzen Roman) sehr liebevoll und romantisch geschrieben ist.
    Ella ist, obwohl erst 25 Jahre ein bodenständiger sympatischer Charakter, mit dem man gleich empathisch ist. Gabe ist der geborene Cowboy mit allen guten Eigenschaften, so wird er Ella´s Anker. Für mich war dieses Buch sehr emotinal, stellenweise hatte ich Tränen in den Augen und war total gefesselt.
    Für mich absolut empfehlenswert.

  22. Cover des Buches Rendezvous mit einem Mörder (ISBN: 9783641097066)
    J. D. Robb

    Rendezvous mit einem Mörder

     (276)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah


    Der Plot spielt im Jahr 2058 in New York. In einer Stadt mit Schwebegrill, Autos die vom rollenden in den schweben Modus geschaltet werden können und wo Reisen auf anderen Planeten zum täglichen Leben gehören. Eve Dallas ist in genau dieser lauten und nie schlafenden Stadt Lieutenant der Mordkommission und hat einen neuen Fall. Ein grausamer Serienmörder versetzt New York in Angst und Schrecken. Bei den Ermittlungen lernt sie den undurchsichtigen Roarke kennen. Neben der umfangreichen Darstellung der Ermittlungsarbeit kommt die Annäherung zu Roarke nicht zu kurz. Man hört es hier förmlich knistern. Die Personen ihres Ermittlerteams sind super beschrieben und fügen sich überzeugend in die Dreiecksbeziehung Eve+Roarke+Mordfall ein. 

    Für mich war dieses Buch ein absolutes Highlight und ich bin gespannt wie es mit Eve und Roarke weitergeht. Ein Buch nicht nur für Krimifans, da die Erotik auch nicht zu kurz kommt. Der Schreibstil ist eingängig und liest sich flott weg. Das Setting des New York in naher Zukunft fand ich echt gelungen – schon allein der Autochef ist für mich immer wieder der Hit, so einen hätte ich auch gern. Ich kann das Buch ohne Einschränkungen weiterempfehlen und vergebe volle 5 von 5 Sternen.

  23. Cover des Buches 1793 (ISBN: 9783492317931)
    Niklas Natt och Dag

    1793

     (400)
    Aktuelle Rezension von: derbibliophile

    Aus dem Klappentext:

    „Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt.“

    Es fällt mir sehr schwer für dieses Debüt die richtigen Worte zu finden. Verwoben, finster, dreckig, erschreckend, brutal und widerlich. Ende des 18. Jahrhunderts, Stockholm und durch das Leben geprägte Figuren. Eigentlich alles genau mein Ding und doch konnte es mich nicht überzeugen. Vielleicht hab ich es auch einfach nicht verstanden, dann möchte ich mich hier beim Autor entschuldigen.

    Der Einstieg war spannend und rasant. Das Kennenlernen des Ermittlers Cecil Winge und des Häschers Jean-Michael Cardell gefiel mir richtig gut, denn beide könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch noch bevor ich die Hälfte des Buches erreicht hatte, zog es sich. Die ständigen Sichtwechsel zwischen den Figuren, die zwar alle ihre Geschichte haben und die am Ende alle miteinander verbunden werden, war eine schöne Idee, hat es für mich jedoch ein wenig kaputt gemacht, denn einiges hat die Geschichte unnötig in die Länge gezogen. Vielleicht wollte der Autor hier einfach nur zu viel und das werde ich ihm nicht verübeln.
    Trotzdem, Atmosphäre schaffen, kann Niklas Natt och Dag. Das ranzige, widerliche und düstere Stockholm war manch einmal greifbar. Und ab und an, habe ich mich dabei ertappt, die Augen bei bestimmten Brutalitäten und Beschreibungen zusammen zu kneifen.
    Eine Chance möchte ich dem ganzen aber noch geben, denn der Folgeband (1794) liegt auf meinem Sub.

    📚 1793 (1)
    👨🏽‍💻 Niklas Natt och Dag
    📃 496
    🗓 2020
    📖 Piper

    Bewertung: ⭐️⭐️⚫️⚫️⚫️

  24. Cover des Buches Die Wälder (ISBN: 9783442770472)
    Melanie Raabe

    Die Wälder

     (248)
    Aktuelle Rezension von: quer_shelf_ein

    Inhalt:
    Die junge Ärztin Nina ist erschüttert als sie vom Tod ihres besten Freundes seit Kindertagen erfährt. Noch schlimmer wird es als sie sich daran erinnert, dass Tim sie noch vor einigen Tagen versucht hat zu erreichen. Auf ihrer Mailbox findet sie die Nachricht er habe das letzte Puzzleteil auf der Suche nach seiner Schwester Gloria, die Spurlos verschwand als sie noch Kinder waren, gefunden.
    Kurz darauf erreicht Nina ein Brief von Tim, welchen er vor seinem Tod abgeschickt hat und in dem er ihr seinen Plan erläutert Glorias vermeintlichen Mörder zur Strecke zu bringen. Auch erinnert er sie an das Versprechen, welches sie sich vor vielen Jahren gaben. Nina ist wild entschlossen Tims Plan in die Tat umzusetzen und wendet sich an David, einen weiteren Freund aus der Kindheit. David ist jedoch mittlerweile Polizist und versucht seit Jahren die gemeinsame Vergangenheit hinter sich zu lassen...

    Meinung: "Die Wälder" ist mein erster Thriller von Melanie Raabe und mir hat er sehr gut gefallen. Im Prolog präsentiert sich das Setting der Geschichte eher mystisch und lässt auf etwas dezent paranormales schließen, was sich jedoch im weiteren Verlauf der Erzählung nicht bestätigt.
    Mich hat das generelle feeling dieses Buches etwas an eine Stephen King Geschichte erinnert: eine Gruppe ehemaliger Kinder die ein gemeinsames Trauma verbindet und die sich nun im Erwachsenenalter dem Monster ihrer Kindheit stellen, welches sie nicht nur demaskieren sondern letztendlich auch entmystifizieren.
    Ich kann die vielgeübte Kritik, die Story sei kein wirklicher Thriller und nur mäßig spannend, nicht unterschreiben. Im Gegenteil, ich finde es extrem erfrischend, dass die Autorin nicht auf Biegen und Brechen versucht die Story zu dramatisieren, mehr Gewalt oder extremere Twists etc. einzubauen.
    Alles in Allem ein solider Read der mich gut unterhalten hat.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks