Bücher mit dem Tag "curry"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "curry" gekennzeichnet haben.

21 Bücher

  1. Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)
    Isabel Bogdan

    Der Pfau

     (497)
    Aktuelle Rezension von: GAIA

    Von diesem Roman hatte ich durchaus vorab einen "Easy Read" erwartet, diesen aber versetzt mit viel Witz und trotzdem Tiefgang. Von der Autorin ist mir bisher ausschließlich das tolle Buch "Laufen" von 2019 bekannt. Ich erwartete vom Vorgänger ebenso begeistert sein zu können, was sich leider nicht bewahrheitete.

    Ein Team von Investmentbankangestellten reist mit seiner Chefin aus der Finanzmetropole London in ein kleines Tal in Schottland, um dort zusammen mit einer Psychologin und der eigens mitgebrachten Köchin eine Teambuilding-Maßnahme durchzuführen. Auf dem sehr ländlichen Anwesen gibt es unter anderem Pfauen, wobei ein Jungpfau mit einem Faible für blaue Gegenstände eine Kaskade von unglücklichen Zufällen und Verstrickungen in Notlügen auslöst.

    Leider bleiben diese Verstrickungen oberflächlich und vorhersehbar. Der Plot ist wenig überraschend und auch wenn den Lesenden vorgeführt wird, wie verzwickt fehlende Kommunikation ist und zu noch mehr Missverständnissen führt, so geht dies nicht in die Tiefe. Die Lügen der Protagonisten haben eher lange Beine und schlussendlich passiert nichts wirklich Schlimmes. Alle kommen irgendwie mit ihren Mauscheleien davon. Zwischenzeitlich bekommen alle Tiere auch gleich noch ein Bewusstsein und Gedankengänge zugesprochen, was weniger amüsant als vielmehr lächerlich wirkt. Allgemein fehlte mir in diesem Roman der "versprochene" Witz vollkommen. Ich musste nicht mal schmunzeln beim Lesen. Und schlussendlich konnte mich der sehr simple, konventionelle Sprachgebrauch überhaupt nicht überzeugen. Alles aber auch wirklich alles muss Frau Bogdan in diesem Roman ausformulieren. Und für alle, die es beim ersten Mal noch nicht verstanden haben, mitunter noch ein zweites oder drittes Mal. Selbstständiges Denken wird hier jedenfalls nicht von den Lesenden erwartet.

    So kann man diese Lektüre tatsächlich durch und durch als "Easy Read" bezeichnen. Der Tiefgang war mir jedoch viel zu stark durch die oben genannten Punkte abgeflacht. Immerhin, es liest sich leicht runter und man ist schnell durch mit dem Roman.

  2. Cover des Buches Der Koch (ISBN: 9783257239997)
    Martin Suter

    Der Koch

     (471)
    Aktuelle Rezension von: Madl10

    "Der Koch" war mein erstes Buch von Martin Suter und hat mich sehr begeistert.

    Maravan ist ein absolut liebenswerter Charakter, durch den ich viele interessante Einblick in seine Heimat und seine Kultur bekommen habe. Aber auch Themen wie Einwanderung, Krieg, die Wirtschaftskrise, Waffenschieberei, Moral und natürlich die Liebe spielen große Rollen.

    Martin Suter schafft es gekonnt die unterschiedlichsten Themen, Charaktere und deren Leben miteinander zu verweben. Und das auf eine sehr tiefgründig, aber auch humorvolle Art.

    Aber das Hauptthema ist und bleibt in diesem Roman das Essen. Der Autor beschreibt mit einer wahnsinnigen Leidenschaft sehr ausführlich die Zubereitung der Speisen. Und das so detailliert, dass ich öfters hungrig an den Seiten hing. Am Ende des Buches findet man auch noch die Rezepte zum Nachkochen. Nur leider hatte ich keinen Spitzenkoch an meiner Seite, der mir diese Gerichte genauso verführerisch zubereitet wie Maravan. 

    "Der Koch" ist eine Geschichte, die mich durch seine außergewöhnliche, vielfältige und mitreißende Art auf ganzer Linie überzeugen und unterhalten konnte.

    Daher gebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung.

  3. Cover des Buches Eine Katze für Kleopatra (ISBN: 9783505139543)
    Michael Koglin

    Eine Katze für Kleopatra

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Kuhni77
    INHALT:

    „Zeitreise auf vier Pfoten – Eine Katze für Kleopatra“ ist der Auftakt einer neuen Kinderbuchserie.

    Professor Theodorus Tempus hat für ganz schönes Chaos gesorgt. Durch seine Zeitreise-Maschine sind ganz viele Tiere aus der Vergangenheit ins Jetzt befördert worden. Nun tummeln sind in der Scheune ziemlich viele verschiedene Tiere: ein weißer Löwe, ein Kätzchen, Ponys und sogar ein Dinosaurierbaby.

    Professor Tempus, seine Enkelin Lia und ihr Hund Curry müssen nun unbedingt die Tiere wieder in ihre Zeit bringen!

    Sie fangen mit der kleinen Katze an, die unbedingt wieder an die Seite von Königin Kleopatra gehört, sonst ist die Weltgeschichte in Gefahr! Gar keine einfache Aufgabe – den Kleopatra empfängt ja nicht jeden …


    MEINUNG:

    Das Buch wird aus der Sicht der Hundedame Madame Curie, auch Curry genannt, erzählt. Das hat uns sehr gut gefallen, den ein Hund sieht alles ja aus einer ganz anderen Perspektive.

    Tempus ist genau so, wie man sich einen Professor vorstellt – Chaotisch und immer etwas verwirrt. Lia fanden wir ein ganz tolles Mädchen und auch Nefi, die Tochter des Baumeisters, fanden wir toll.

    Durch Nefi konnten sich alle viel besser in den Räumlichkeiten von Kleopatra bewegen, da sie bekannt war und einige Winkel kannte, die sie so nie gefunden hätten.

    Curry erzählt die Geschichte mit viel Spannung und Witz, so das man einfach immer weiterlesen möchte. Das Buch fesselt einen von der ersten Seite an.

    In dem Buch lernt man auch so einiges aus der Zeit der Pharaonen. Viele Begriffe findet man am Ende im Glossar noch einmal wieder. Das fanden wir super, so können die Kinder, die Begriffe immer noch einmal nachschlagen.


    KINDERMEINUNG:

    Ich fand das Buch schön und richtig gut geschrieben. Curry, hatte zwar immer Hunger, aber hatte auch alles im Griff. Ich fand es sehr witzig, als die Katze auf den Tisch gesprungen ist und das Weinglas umgeworfen hat. So hat sie ja auch direkt Kleopatra gerettet.

    Das am Ende noch einmal alle Begriffe, die man vielleicht noch nicht kennt, erklärt werden, fand ich super. Ich werde das Buch bestimmt meinen Freunden weiterempfehlen.

    Jetzt freue ich mich auf den 2. Teil.


    FAZIT:

    Wir können diese neue Reihe nur empfehlen. Toller Schreibstil, spannende und informative Geschichten, die mit viel Witz von der Hundedame Curry erzählt werden. Nun warten wir gespannt auf den 2. Teil.


  4. Cover des Buches Die Entdeckung der Currywurst (ISBN: 9783423219082)
    Uwe Timm

    Die Entdeckung der Currywurst

     (288)
    Aktuelle Rezension von: FrauKlopp

    „Vor gut zwölf Jahren habe ich zum letzten Mal eine Currywurst an der Bude von Frau Brücker gegessen. Die Imbissbude stand auf dem Großneumarkt - ein Platz im Hafenviertel: windig, schmutzig, kopfsteingepflastert.“
    .
    Was als buchstäblicher Leckerbissen startet, wird schnell zu einer Geschichte über das Leben von Lena Brücker während des Endes des Zweiten Weltkrieges. Anhand der Erzählungen wird noch einmal die Härte und die Grausamkeit der damaligen Zeit deutlich, aber eben auch, was Menschen (damals wie heute) am Leben hält - die Liebe. (ich hätte jetzt so gerne Currywurst geschrieben ...)
    .
    Auf knapp 190 Seiten hatte ich öfter das Gefühl mehrere Geschichten gleichzeitig zu lesen, Uwe Timm hat es sehr geschickt verwoben, so dass man immer neugierig bleibt. Was es mit der Entdeckung der Currywurst (in Hamburg) auf sich hat, mag ich jetzt nicht verraten, nur soviel: Stolpern hat immer etwas Gutes!

  5. Cover des Buches Neil Gaimans Niemalsland (ISBN: 9783741607707)
    Mike Carey

    Neil Gaimans Niemalsland

     (406)
    Aktuelle Rezension von: SaintGermain

    Als Richard Mayhew mit seiner Verlobten zu einem wichtigen Essen mit ihrem Chef eilt, fällt im ein verletztes Mädchen für die Füße. Richard nimmt sie mit nach Hause und plötzlich kennt ihn niemand mehr in "Oberlondon". Deshalb folgt er Door nach Unterlondon, wo er unfassbare Abenteuer erlebt, die ihn sein Leben kosten könnten. Dabei will er doch nur sein altes Leben zurück.

    Ungewöhnlich ist, wie das Buch zustande kam: Zuerst gab es eine 6teilige TV-Serie (leider nicht im deutschsprachigen Raum), dann gab es eine erweiterte Buchfassung für Großbritannien und schließlich auch eine für die USA. Zu guter Letzt kam dann diese ungekürzte Version heraus, die die beiden Bücher aus GB und USA in ein Buch zusammenfasst.  Am Ende des Buches findet man dann neben einem alternativen (2.) Prolog auch noch eine kurze Bonus-Geschichte über den Marquis, die man auch gut selbst in das Buch hineingeben könnte.

    Das Cover (dieser ungekürzten Fassung) ist brillant gemacht und passt großartig zum Buch. Es ist auch das beste Cover das das Buch in all seinen Formen bisher hatte.

    Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet; Orte und Charaktere werden bildgewaltig dargestellt.

    Die Handlung ist sehr gut konstruiert; der Spannungsbogen ist das ganze Buch über auf hohem Niveau. 

    Gespickt ist das ganze mit typisch britischem, trockenem, teilweise sarkastischem Humor, der mir sehr gut gefiel.

    Viele Fragen, die sich auch komischerweise Richard nie stellt, bleiben leider unbeantwortet - da es aber angeblich eine Fortsetzung geben soll (was das Ende auch erwarten lässt), wird hier hoffentlich noch einiges geklärt.

    Kleine Überraschungen gab es in dem Buch auch, große allerdings nicht.

    Eine Verfilmung (wie die bereits ursprüngliche) kann ich mir gut vorstellen, auch wenn nicht alles perfekt in diesem Buch war.

    Ein bisschen hat das Buch sicher auch Inspiration durch Alice im Wunderland" bekommen - aber eben nur ganz wenig.

    Fazit: Fantasy-Roman mit guten Ideen - die Fortsetzung ist dann hoffentlich noch besser. 4 von 5 Sternen

  6. Cover des Buches Der Fünfzigjährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte (ISBN: 9783442718474)
    Mikael Bergstrand

    Der Fünfzigjährige, der nach Indien fuhr und über den Sinn des Lebens stolperte

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Petra54

    Das scheußliche Titelbild und der schreckliche Titel samt Schrift fallen sofort auf, der Klappentext klingt zudem langweilig. Trotzdem griff ich nach diesem schwedischen Bestseller, weil ich das typisch entspannte skandinavische Lebensgefühl und nordische Geschichten so gern mag. Die Leseprobe begeisterte und packte mich sofort.


    Der Werbetexter Göran reist nach seiner Kündigung nach Indien und beschreibt Land, Leute und seine Erlebnisse auf derart ungewöhnliche und erfrischende Weise, dass es mir immer schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen. Die recht seltsame und trotzdem nachvollziehbare Geschichte ist über 400 Seiten hinweg spannend und flüssig erzählt. Überflüssig fand ich nur die vielen Namen und Beschreibungen von Görans Freunden, die ohne jede Bedeutung für den Roman waren.


  7. Cover des Buches Die Küche des Maharadscha (ISBN: 9783811227255)
    Imke Martens

    Die Küche des Maharadscha

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Currys, Currys, Currys (ISBN: 9783884726358)
    Madhur Jaffrey

    Currys, Currys, Currys

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Curry und Chili (ISBN: 9783898936804)

    Curry und Chili

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Indisch kochen (ISBN: 9783774215290)
    Marcela Kumar

    Indisch kochen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ganz netter und informativer Ratgeber für Einsteiger, aber die einzelnen Themen werden leider alle ein bisschen kurz abgehandelt. Daher nur 3 Sternchen von mir.
  11. Cover des Buches Favourite Restaurant Curries (ISBN: 9780749917425)
    Pat Chapman

    Favourite Restaurant Curries

     (1)
    Aktuelle Rezension von: awogfli
    wunderbare authentische Currygerichte, Chutneys und Masalas zum Selbermischen völlig simpel ohne Fotos aber mit sehr ausführlichen Beschreibungen präsentiert. Ein fantastisches Geschenk von einer guten Freundin, die dies auch nicht ohne Hintergedanken gemacht hat - nämlich die praktische Umsetzung der Rezepte zu evaulieren ;-) Wenns gut gelingt, die mir teilweise unbekannten Verfahren leicht umzusetzen, und auch die paar mir völlig neuen Zutaten irgendwie realistisch beschaffbar sind, gibts den 5. Stern nachträglich dazu.
  12. Cover des Buches Indische Currys (ISBN: 9783884728116)
    Camelia Panjabi

    Indische Currys

     (14)
    Aktuelle Rezension von: lunimi
    Das beste indische Kochbuch, das ich kenne.
  13. Cover des Buches Thailand (ISBN: 9783833873010)
    Stefanie Nickel

    Thailand

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer (ISBN: 9783809438434)
    Gabriele Frankemölle

    Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

     (8)
    Aktuelle Rezension von: peedee
    Gabriele Frankemölle – ich nenne sie Mrs Slow cooker aus Deutschland – verrät in diesem Buch ihre besten Rezepte für Slow cooker & Schongarer. Die Speisen werden sehr langsam gekocht und verbrauchen dabei weniger Energie als ein Herd oder Ofen.

    Erster Eindruck: Ein im wahrsten Sinne appetitliches Cover; sehr schöne Fotos im Buch; gelungene Gestaltung.

    Dies ist mein drittes Kochbuch für den Slow cooker; das zweite von Gabriele Frankemölle nach „52 Wochen – 52 Suppen: Eintöpfe und Suppen zeitsparend zubereiten mit Slow cooker, Crockpot & Schongarer“.

    Zu Beginn gibt es, wie im vorhergenannten Buch, einen Infoteil zum Prinzip des Slow cookers, anschliessend folgen die Rezepte: Suppen & Eintöpfe; Hauptgerichte; Süsse Gerichte, Kuchen und Desserts; Saucen, Fonds & Beilagen. Am Ende des Buches gibt es zwei Rezeptverzeichnisse: Rezeptverzeichnis nach Kapiteln; Alphabetisches Rezeptverzeichnis. Die Rezeptbeschreibungen sind sehr übersichtlich und gut verständlich. Es ist auch jeweils angegeben, für welche Grösse des Schongarers das Rezept ist. Die Umrechnung auf den jeweils passenden Topf ist sehr einfach.

    Aus dem vorliegenden Buch habe ich mir als erstes Rezept die Kürbissuppe mit Apfel ausgewählt und nachgekocht. Es gibt auch Rezeptvarianten, wie z.B. bei der Suppe den ursprünglich verwendeten Staudensellerie durch Lauch zu ersetzen. Da ich keinen Staudensellerie bekam, habe ich somit die Variante mit Lauch gemacht. Das Ergebnis: lecker!



    Ich habe mir schon weitere Rezepte zum Nachkochen markiert: demnächst gibt es voraussichtlich Dampfnudeln, obwohl ich mir beim ersten Slow-cooker-Kochbuch gesagt habe, dass ich keine Kuchen damit zubereiten werde. Okay, nun eben doch. Ossobucco, Bauerntopf mit Hack sowie Szegediner Gulasch gab es bei mir schon – alles war lecker. Chili con carne und Biergulasch stehen auf meiner Liste schon weit oben. Fazit: Ein schönes Kochbuch, ist zu empfehlen.
  15. Cover des Buches Green Bonanza (ISBN: 9783799512275)
    Mia Frogner

    Green Bonanza

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Odenwaldwurm
    „…alle grünen Dinge sind gut.“ So lautet Mia Frogners Motto in der Küche, denn für Mia gibt es nichts Schöneres, als ihre Freude an nährstoffreichen und natürlichen Zutaten mit Freunden und Familie zu teilen. Ihre Liebe für alles Grüne zeigt sich auf jeder Seite ihres Buches „Green Bonanza“ (Jan Thorbecke Verlag).In dieser grünen Goldgrube finden sich über 50 leckere und rein pflanzliche Rezepte wie Kartoffelpizza, gebratene Frühlingsrollen mit Kohlfüllung oder Taco-Suppe. Auch an Nachtisch und Snacks ist gedacht und sogar selbstgemachte Nussmilch gehört zu Mias Spezialitäten. Daneben verrät die Norwegerin neue Verwendungsideen für die besten Basiszutaten, Wissenswertes rund um die grünen Zutaten und Tipps, wie man mehr vom Gemüse verwendet und damit weniger Abfall produziert.Mias Ideen machen Lust, neue Gemüserezepte zu entdecken! Aber natürlich können alle Rezepte auch mit Fisch und Fleisch kombiniert werden.  (Klappcovertext vom Buch)
    Ein tolles Kochbuch auf knapp 200 Seiten befindet sich über 60 vegane Rezepte. Am Anfang des Buches werden die wichtigsten Geräte und Hilfsmittel in ihrer Küche nicht fehlen dürfen, ebenso werden 13 besondere Zutaten erklärt.
    Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt und in jedem wird eine andere Lebensmittelgruppe vorgestellt und es gibt Rezeptbeispiele dazu. Am Anfang jedes Kapitels werden die jeweiligen Lebensmittelgruppen außerdem nochmals gründlich vorgestellt. Neben Gemüsesorten wie Kohl, Rote Bete, Zucchini, Nüsse, Kürbis ua. findet man auch einige Tofu-Rezepte im Buch. Gut ist das der Aufwand am Anfang des Rezeptes hingewiesen wird. Es gibt einige Grundrezepte bei denen verschiedene Abwandlungsmöglichkeiten dabeistehen. Auch wir erwähnt für wie viele Personen das Rezept ist. Es gibt auch ein paar Tipps zur Resteverwertung. Alle Beschreibungen sind gut und verständlich erklärt.
    Toll haben wir ach ich Fotos im Buch gefallen und sie haben nicht zum Ausprobieren des Rezeptes angeregt.
    Ich kann das Kochbuch auch jedem nicht Veganer
  16. Cover des Buches Linsen, Erbsen & Co. (ISBN: 9783962110031)

    Linsen, Erbsen & Co.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Filerimos
    Ich habe jetzt schon einige Rezepte aus diesem Buch probiert und bin immer noch begeistert.
    Wer gerne würzt und auf Curry, Senf & Co. steht, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
  17. Cover des Buches Asian Basics (ISBN: 9783774249103)
    Sebastian Dickhaut

    Asian Basics

     (24)
    Aktuelle Rezension von: nic
    Asian Basics hat mich schon beim ersten Durchblättern begeistert. Es bietet nicht einfach nur Rezepte wie viele andere China-Kochbücher, die so exotisch sind, dass man erstmal einen Asienurlaub antreten muss, um die Zutaten beizuschaffen, sondern erklärt erst mal genau was wofür verwendet wird und wo es zu haben ist. Vom Einkaufsführer über die Grundzutaten, die im Vorratsschrank sein sollten bis zu den Kochtechniken klärt Asian Basics über alles Wissenswerte auf, ehe es an die leckeren Rezepte geht. Hier sind dann Dinge zu finden, die man gerne sofort zubereiten möchte :) Z.Bsp. Huhn mit Cashews, Tandoori-Huhn, Reinsnudeln mit würzigem Schweinefleisch, etc... Ein Buch für jeden Asien-Fan :)
  18. Cover des Buches Indien Basics (ISBN: 9783833830266)
    Sebastian Dickhaut

    Indien Basics

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Für ein Kochbuch von GU mir einfach zu schrill und zu modern. Ich sehe schon gern das Gericht voll abgebildet ... nicht als fotografisches Kunstwerk. Die Gerichte sind gut, aber nicht besonders, vor allem nicht besonders traditionell. Zu viel Fleisch ... also ein Kochbch für den deutschen Geschmack (oder westeuropäischen) ... siehe auch Schärfegrade ... das ist NICHT scharf ;)
  19. Cover des Buches Thai-Currys (ISBN: 9783884727775)
    Vatcharin Bhumichitr

    Thai-Currys

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Indien (ISBN: 9783774232501)
    Cornelia Schinharl

    Indien

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Currys (ISBN: 9783898831451)

    Currys

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Molks
    indische Rezepte, einfach zuzubereiten und ohne extravagante Zutaten
  22. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks