Bücher mit dem Tag "darren"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "darren" gekennzeichnet haben.

17 Bücher

  1. Cover des Buches Magic Academy - Das erste Jahr (ISBN: 9783570311707)
    Rachel E. Carter

    Magic Academy - Das erste Jahr

     (267)
    Aktuelle Rezension von: Buchmalerei

    Das Hörbuch „Magic Academy – Das Erste Jahr“ von Rachel E. Carter, gelesen von Pia-Rhona Saxe. Erschien am 22.10.2021 bei LAUSCH Medien.
    Rachel E. Carter ist die USA-Today-Bestsellerautorin der Fantasy-Jugendbuchserie Magic Academy über Magie, Machtkämpfe und eine große Liebe.

    Ryiah, ein junges Mädchen welches die Schule für künftige Magier zusammen mit ihrem Bruder Alex besuchen will. Sie beide kommen aus einer armen Familie und haben daher keinerlei Vorkenntnisse geschweige denn bereits Privatunterricht zum Einstieg in die neue Schule, wie manch andere Teilnehmer.
    15 Schüler haben die Chance auf einen festen Platz und müssen ihr können auf die Probe stellen, dies wird kein Zuckerschlecken. Das Training, die Prüfung bringt sie körperlich an ihre Grenzen. Ryiah überlegt öfters mal, die Schule hinzuwerfen, weil ihre Magie sich nur sehr schwer zeigen oder kontrollieren lässt, doch das hält sie nicht auf und sie kämpft mit Blut, Schweiß und Tränen.
    Sie schließt Freundschaften und lernt sogar Nachts in der Bibliothek einen jungen Mann kennen, wo sie sich selbst noch nicht sicher ist, ob ihr Herz regelmäßig schlägt.
    Wird Ryiah ihren Abschluss schaffen?

    Die Protagonistin ist sehr sympathisch, ein wahres Kämpferherz und ehrgeizig noch dazu. Sie weiß, was sie will und lässt sich nicht unterkriegen. Vorwiegend steht die Schule an erster Stelle, eine Liebesgeschichte wird hier zweitrangig behandelt.

    Das Cover zeigt Ryiah und ihre Feuermagie, ein sehr schönes und einladendes Cover. Es zeigt sofort in welchen Genre man sich befindet. Auch die Vorlesestimme war überaus wohltuend. Die Geschichte verging einfach viel zu schnell.

    Ich hatte das Buch innerhalb eines Tages durch, diese Geschichte ist schon etwas düster und diese Schule hat brutale, disziplinarische Unterrichtseinheiten von der wir sicherlich niemals in den Genuss kommen wollen.
    Viele Kapitel erzählen den Alltag in der Schule Tag ein, Tag aus. Man könnte meinen das es langweilig wird. Aber eher ich das begreifen konnte war das Buch auch schon zu Ende. Man erhofft sich ein spannendes Abenteuer, aber es geht alleine darum bis zur dieser Abschlussprüfung zu überleben. Ich weiß ehrlich nicht, was ich davon halten soll, die Geschichte war so spannend, dass ich die ganze Zeit zuhören musste, aber gleichzeitig auch so ein extrem monotones Schulleben, das man auf keinen Fall mit anderen Büchern vergleichen sollte.
    Mir hat es gefallen, ob es für andere etwas ist, lässt sich drum streiten. Daher empfehle ich jeden es selber herauszufinden.

  2. Cover des Buches Magic Academy - Die Prüfung (ISBN: 9783570311714)
    Rachel E. Carter

    Magic Academy - Die Prüfung

     (165)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Die Protagonistin hat es nicht unbedingt leicht, wirkt stellenweise aber sehr naiv. Dabei will sie doch eine knallharte Kämpferin werden.

    Inhalt: Ryiah durchläuft nun ihre Ausbildung zur Magierin. In diesem Buch erlebt der Leser Schuljahr zwei bis fünf mit und merkt, dass diese Ausbildung alles andere als ein Zuckerschlecken ist. Es werden Übungsschlachten geschlagen, bei denen die Schüler nicht zimperlich miteinander umgehen. Die Schüler untereinander spinnen Intrigen und versuchen sich gegenseitig in die Pfanne zu hauen.
    Ryiah macht erste Bekanntschaft mit der Liebe und ist gleich in zwei Jungs verliebt. Wobei der eine der Prinz ist, wo eigentlich keine Chance besteht, dass die beiden jeweils zusammen sein können. - Doch auch der Prinz schafft es, sie davon zu überzeugen, dass die beiden zusammen sein können. Er verspricht ihr, die Verlobung zu lösen, um mit ihr zusammen sein zu können. Auf einem Ball zur Magierweihe soll der große Moment gekommen, den Lyiah so herbeisehnt. - Doch es kommt anders.
    Das letzte Schuljahr ist die absolute Quälerei für Ryiah. Sie will den Abschluss schaffen, sie will sich für ihrem Ausbilder beweisen, der Frauen einfach nicht als Magier und in Diensten der Krone sieht und sie will sich ein Leben aufbauen. - Ein Leben, was am Ende dann doch nach einer großartigen Zukunft aussieht.

    Fazit: Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Band der Macig Acadamy. Und obwohl ich zwischen den beiden Bänden eine längere Pause hatte, bin ich trotz allem sehr schnell in der Handlung drin gewesen. Von Anfang an wusste, ich an welcher Stelle ich gerade bin und wie die Protagonisten da hin gekommen sind, wo sie gerade waren.
    Allerdings fand ich es leicht verwirrend, dass im ersten Band gerade mal ein Schuljahr behandelt worden ist und hier dann vier mit einmal. Die Übergänge von Schuljahr zu Schuljahr waren fließend und ich bin anfangs nur schwer hinterher gekommen. Aber als ich das System begriffen hatte, bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Man kann durchaus sagen, dass ich die 494 Seiten fast an einem Tag, am Stück gelesen habe.
    Die ganze Zeit hatte ich einen farbenfrohen und stellenweise auch sehr blutigen Film vor meinem geistigen Auge. Die Schuljahre waren wirklich alles andere als einfach. Die Schüler haben quasie keinen Krieg gespielt, sondern wirklich gegeneinander Schlachten geschlagen. Mit richtigen Verletzungen, die dann von den Heilern geheilt worden sind. Und bei den Beschreibungen der Wunden hatte ich stellenweise richtig verheerende Bilder vor Augen.
    Die romantische Komponente lässt die Protagonistin leider sehr naiv wirken. Es gab da so eine Phase, als dieser Prinz Darren sie erneut quasi rum bekommen hat und sie wirklich glaubte, er würde seine vorbestimmte Verlobung aufkündigen, trotzdem da so viel Geld für das Königreich im Spiel war. Sie hat sich in dem Fall total naiv gegeben. Sie hat jedes Wort des Prinzen für bahre Münze genommen  und sie war dann wirklich am Boden zerstört, als es eben nicht so gekommen ist, wie sie es erwartet hat. - Da habe ich dann doch mit den Augen rollen müssen. - Warum müssen weibliche Protagonisten immer so vorgeführt werden, wenn man sie am Ende dann doch als starke und unabhängige Frau darstellen will? (nur so eine kleine Meckerei am Rande.)

    Alles in Allem war dieses Buch aber kurzweilig und hat so seine ganz eigene Welt aufgebaut, die gut durchdacht und glaubhaft dargestellt war. Die Beschreibungen ließen sich gut lesen, haben sich flüssig in die Handlung eingefügt und waren ausreichend kurz gehalten, dass ich alles verstanden habe, aber dass eben auch die Handlung die ganze Zeit vorangegangen ist. Es gab keine Längen, in denen mir langweilig gewesen wäre und es gab auch genügend Raum für die eigene Vorstellungskraft, die mir dann einen farbenfrohen und actionreichen Film in meinem Kopfkino eingebracht haben.

    Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen.

    Allerdings rate ich allen zukünftigen Lesern und Leserinnen, unbedingt den ersten Band vornweg zu lesen. Es ist nicht so, dass alles unverständlich wäre, sollte man das nicht tun. Aber es könnte einem einiges verloren gehen und die Welt, in der die Story spielt, würde nicht sich nicht komplett entfalten.

  3. Cover des Buches Magic Academy - Die Kandidatin (ISBN: 9783570312452)
    Rachel E. Carter

    Magic Academy - Die Kandidatin

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Sarah04

    Ryiah hat ihr Ziel als Kriegsmagierin erreicht und jetzt will sie die schwarze Robe doch Darren will diese Robe auch. Die Beiden sind zusammen wer hätte das gedacht :) Und jetzt kämpfen sie wieder gegen einander. Eine tolle Fortsetzung. Man kann diese Bücher einfach nur verschlingen. 

  4. Cover des Buches Magic Academy - Der letzte Kampf (ISBN: 9783570312650)
    Rachel E. Carter

    Magic Academy - Der letzte Kampf

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Sarah04

    Ryiah kämpft für die Zukunft Jerar und muss ihren Verlobten hintergehen da der hinter seinem Bruder steht. Die Handlung ist mega es geht viel hin und her und man fiebert mega mit und fühlt auch einfach mit. Das Ende hat mich nicht enttäuscht und war auch anders als bei anderen Büchern was mir sehr gefallen hat. Bin trotzdem Enttäuscht das es jetzt zu Ende ist. :(

  5. Cover des Buches Seelen (ISBN: 9783551312495)
    Stephenie Meyer

    Seelen

     (5.284)
    Aktuelle Rezension von: maikengreimel

    Ich habe so eine leichte Hass-Liebe mit mehrteiligen Geschichten... weil sie dich einerseits extrem in den Bann ziehen, wenn sie gut sind, andererseits oft an Qualität des Storytellings ab Band 2 mangeln. Nicht immer, after öfters. Seelen ist für mich persönlich ein wunderbares Beispiel für eine Geschichte, die man auf viele Bücher aufblasen könnte, aber glücklicherweise die Tiefe der Details nur in eines gepackt hat. Daher ist das Buch gespickt voll mit Details und spannenden Wendungen. Von meiner Seite eine Empfehlung! 

  6. Cover des Buches Weil ich euch liebte (ISBN: 9783426510520)
    Linwood Barclay

    Weil ich euch liebte

     (278)
    Aktuelle Rezension von: Kerry

    Bauunternehmer Glen Garber führt ein glückliches Leben, zusammen mit seiner Frau Sheila und der gemeinsamen 8-jährigen Tochter Kelly. Sicherlich, die Auftragslage seines Unternehmens ist alles andere als entspannt zu bezeichnen, doch bisher gelang es ihm immer, für seine Familie zu sorgen. Um die Familie zu unterstützen, besucht Sheila einen Abendkurs in Buchhaltung, um so zumindest das finanzielle von Glens Firma im Auge zu behalten. Glen freut sich, dass seine Frau sich so engagiert und immerhin stehen ihr mit Buchhaltungskenntnissen auch anderweitig Tätigkeiten offen.


    Doch ein Abend verändert alles. Wie jede Woche ist Sheila bei ihrem Buchhaltungskurs, doch im Gegensatz zu den bisherigen Kursabenden, kommt Sheila an diesem Abend nicht nach Hause. Er macht sich Sorgen und beschließt, seiner Frau entgegenzufahren, immerhin weiß er, welche Strecke sie gewöhnlich nimmt und diese Fahrt wird alles verändern. Er kommt an einem Unfall vorbei, die Straße ist gesperrt. Glen ahnt jedoch, dass seine Frau involviert sein muss und verschafft sich Zutritt und tatsächlich: Sheila ist tot. Laut Aussagen der Polizisten hat sie unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht, bei dem auch zwei Passagiere des anderen Unfallwagens starben.


    Für Glen bricht eine Welt zusammen. Nicht nur, dass er von jetzt auf gleich allein mit seiner Tochter dasteht, auch die Tatsache, dass Sheila, ausgerechnet seine Sheila betrunken Auto gefahren sein soll, kann er nicht glauben. Tatsächlich hat er starke Zweifel an den Ermittlungsergebnissen, doch er hat keinerlei Beweise, die die Unschuld seiner Frau bestätigen. Als auch noch eine Freundin Sheilas auf Glen zukommt und sich erkundigt, ob er eine größere Geldsumme bei ihr bzw. in ihren Sachen gefunden hat, die sie ihr zur Aufbewahrung gegeben hat, hegen sich immer mehr Zweifel in Glen, ob er wirklich weiß, wer seine Frau gewesen ist. Doch so recht mag er nicht an ihre Schuld glauben, denn wenn sich all die Dinge, die nach Sheilas Tod ans Licht gekommen sind, wahr sind, wie konnte er all das all die Jahre übersehen? Als jedoch auch Sheilas Freundin unter mysteriösen Umständen stirbt, ahnt Glen, dass mehr hinter dem Tod seiner Frau steckt, als es den Anschein erweckt ...



    Was ist die Wahrheit? Der Plot wurde überraschend und abwechslungsreich. Wenn ich ganz ehrlich bin, hegte auch ich zwischendrin so meine Zweifel an der Figur der Sheila bzw. meine Zweifel darüber, wer diese Frau wirklich war - liebende Mutter und treue Freundin oder eine eiskalte Egoistin? Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Zur Figur der Sheila vermag ich nicht allzu viel zu sagen, denn ich habe sie einfach nicht gut genug kennengelernt, um zu entscheiden, ob ich sie gemocht hätte oder nicht. Hingegen hat mich die Figur des Glen geradezu verzückt, denn dieser glaubt unabänderlich an seine Frau, auch über ihren Tod hinaus und auch gegen alle vorliegenden Beweise. Eine solch innige Liebe ist so selten und kostbar! Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, auch wenn es zwischendrin doch zu einigen kleineren Längen kam, die jedoch relativ schnell überwunden waren.
  7. Cover des Buches Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire (ISBN: 9783426283349)
    Darren Shan

    Mitternachtszirkus - Willkommen in der Welt der Vampire

     (226)
    Aktuelle Rezension von: Miii

    "Mitternachtszirkus" ist eine Zusammenfassung der ersten drei Teile der Darren Shan Serie, die von einem gleichnamigen Jungen handelt, welcher durch einige Gegebenheiten in eine Welt eintaucht, die er bisher nur aus Büchern und Filmen kannte.

    Als er Zuschauer im Cirque du freak ist, ändert sich sein gesamtes Leben denn bald darauf wird er zum Halbvampir, verlässt gemeinsam mit dem Vampir Larten Crespley die Stadt und lässt sein altes Leben hinter sich. Doch sein neues Leben birgt schmerzliche Erfahrungen und gefährliche Geschehnisse, die ihm nicht erspart bleiben.


    Ich fand die ersten drei Teile einen schaurig schönen Einstieg. Man merkt zwar deutlich, dass es aus der Perspektive eines Kindes geschrieben ist (die Erzählweise und Wortwahl zwischendurch ist etwas... gewöhnungsbedürftig) aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Vielmehr merkt man eher, dass es der Anfang einer noch langen Geschichte ist, in der Darren noch die Möglichkeit haben wird, zu reifen und erwachsen zu werden. Sein im Moment noch kindlicher Trotz und die Neugier, die er an den Tag legt, ist erfrischend und weckt auch beim Leser dieselben Gefühle, was den Einstieg ins Buch umso spannender macht.


    Es ist keine klassische Vampirgeschichte. Mir gefällt die Mischung aus klassischen Vampirelementen und eigenen neuen Ideen & Eigenschaften (wie beispielsweise, dass die Vampire gar nicht untot und somit unsterblich sind, sondern einfach nur langsamer altern). 


    Ich fand es einen super Einstieg und ich freue mich auf die nächsten Teile!


  8. Cover des Buches Die Farben der Schönheit – Sophias Träume (ISBN: 9783548065007)
    Corina Bomann

    Die Farben der Schönheit – Sophias Träume

     (163)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕊𝕠𝕡𝕙𝕚𝕒𝕤 𝕋𝕣𝕒̈𝕦𝕞𝕖 - 𝔻𝕚𝕖 𝔽𝕒𝕣𝕓𝕖𝕟 𝕕𝕖𝕣 𝕊𝕔𝕙𝕠̈𝕟𝕙𝕖𝕚𝕥 𝕧𝕠𝕟 ℂ𝕠𝕣𝕚𝕟𝕒 𝔹𝕠𝕞𝕒𝕟𝕟

    I5.O6.2O2O | 575 | Ullstein | Band 2


    »Sie haben alles, was es in unserem Gewerbe braucht. Köpfchen, gutes Aussehen und Ideen. Aus ihnen könnte eine ganz große in diesem Geschäft werden. Mit einem Mann allerdings...«


    Klappentext:

    Ein großes Versprechen 

    New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot der charismatischen Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den „Puderkrieg“, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel. 


    Meinung:

    Wie erwartet hat mir der 2. Band ebenfalls sehr gut gefallen.🥰

    Dieses Unerwartete Ereignis, weshalb ich den zweiten Band sofort weiter lesen wollte, ist bis jetzt immer noch offen. 

    Deshalb könnte man denken, dass es sich einfach sehr zieht. Dadurch das aber sehr viel anders passiert, so Höhen als auch tiefen, war es wirklich spannend und nervenaufreibend.

    Es ist einfach in allem total spannend geschrieben, man will garnicht aufhören zu lesen. 

    Sophia entwickelt sich in der Geschichte zu einer Erwachsenen Frau, die sich selbst ihr Erfolg erarbeite hat. Ihre letzte Arbeitsstelle hat mir sehr gefallen da es in Maine war, eine schöne Landschaftliche Idylle.🥰 Die Städte, die Landschaft wird auch sehr bildlich beschrieben. So hatte ich doch echt das Gefühl, selbst am See entlang zu spazieren. 

    Und nun ist auch diesmal ein cliffhanger am Ende.🙄😂 Weshalb ich auch hier unbedingt weiter lesen will, diesmal geht es um Henny, Sophias Freundin aus Deutschland. (Soviel kann ich ja sagen)😅


    Fazit:

    Ich kann es nur von Herzen empfehlen.♥️

    Ich liebe es einfach... in so Geschichten bekommt man etwas von der Vergangenheit mit. 

    Hitler kam zur Sprache, wodurch Deutschland nicht mehr Deutschland war. History eben.😍

  9. Cover des Buches Nächtliches Schweigen (ISBN: 9783453411647)
    Nora Roberts

    Nächtliches Schweigen

     (50)
    Aktuelle Rezension von: diekleineraupe27
    Inhalt:

    Als Kind musste Emma McAvoy mitansehen, wie ihr kleiner Bruder bei einer Enführung ermordet wird - Ein Trauma, das tiefe Spuren in ihrer Seele hinterlassen hat. Jetzt ist die Tochter eines Pop-Stas zu einer jungen und schönen Frau herrangewachsen, die mit einer qualvollen wahrheit leben muss. Solange die Mörder noch frei herrumlaufen, schwebt Emma in Lebensgefahr. Nur der Mann, den sie einmal geliebt hat, kann ihr noch helfen.

    Bevor ich dieses Buch von Nora Roberts begonnen habe, habe ich zuvor einige Bücher von ihr abgebrochen und nicht weiter gelesen und dachte mir persönlich das wir nie Freunde werden.

    Doch ich wurde sofort in den Bann gezogen und habe das Buch regelrecht verschlungen.
     
    Ich konnte es gar nicht abwarten zu wissen was aus der kleinen Emma wird und wie sie ihr Leben bei ihrem berühmten Rochsänger meistert.
    Ich habe sofort mitgefiebert, geflucht und mich mit Emma gefreut.

    Für mich gehört es nicht nur in die Kategorie Roman sondern eben so wie Thriller und Psychothriller.

     Dieses Buch bekommt von mir

    5 Sterne

    und ich kann es einfach nur weiter empfehlen.

  10. Cover des Buches Darren Shan 03 - Die dunkle Stadt (ISBN: 9783426624333)
    Darren Shan

    Darren Shan 03 - Die dunkle Stadt

     (138)
    Aktuelle Rezension von: Anneja

    Wenn es eine Reihe über Vampire gibt, die ich mag, dann diese. Denn im 3. Teil der Darren Shan-Reihe, erlebte ich wieder ein rasantes Abenteuer mit dem namens gebenden Protagonisten und seinem Lehrer Mr. Crepsley. Diese verschlug es diesmal in die dunkle Stadt, da hier etwas Mörderisches sein Unwesen trieb.

     

    Das Gespann um Darren und seinen Vampir-Lehrer Mr. Crepsley, kann ich trotz einiger gelesener Seiten noch nicht ganz zusammen bringen. Dies liegt wahrscheinlich daran, das man Darren´s Abscheu gegen seinen Meister, in vollen Umfang spürt. Zwar ist der Circque de Freak mittlerweile sein Zuhause geworden, aber mit seinem Leben als Halbvampir kann er sich noch nicht so wirklich anfreunden. Könnte ich ehrlich gesagt auch nicht, wenn man mir diese Bürde förmlich auf gezwängt hätte. 

     

    An sich fand ich den Ausflug in die Stadt sehr spannend, da man Darren und Evra wieder als Teenager erleben durfte. Zum anderen, da man das Böse einfach spürte. Weniger gut, fand ich dabei Debbie, welche Darren in der Stadt kennenlernte. Sie war nervig, vorlaut und neugierig für zehn, aus meiner Sicht also durchweg unsympathisch. Warum Darren sie mochte war mir ein Rätsel, denn auch ihre Eltern machten einen arg merkwürdigen Eindruck. Daher war ich sehr froh, als das Trio die Stadt verließ, und zwar ohne das Debbie erfuhr, wer oder was sie waren. 

     

    Doch vorher hieß es erst einmal etwas weiter in die Welt der Vampire und Freaks eintauchen. Denn in diesem Band erfuhr ich nicht nur, das es eine Art Rat der Vampire gab, wobei dieser von sogenannten Obervampiren geleitet wurde, sondern das es auch andere Arten von Vampiren gab. In diesem Fall waren es Vampyre, welche man als ihre toten Brüder bezeichnen könnte. Da auch schon in den Vorgängern selten mit Blut oder Wunden gespart wurde, bekam auch dieser Band einen blutigen Fingerabdruck. Dieser erfolgte aufgrund der oben genannten Vampyre, wobei hier nur einer seine Art in den Dreck zog. 

     

    Murlough, war mir ab seiner ersten Erwähnung ein regelrechter Dorn im Auge. Dabei war es nicht einmal seine Rasse die mich entsetzte, sondern seine Mordlust. Er war förmlich süchtig nach Blut und genehmigte sich dabei ganz gerne den vollen Umfang an Blut, welches sein Opfer geben konnte. Hier merkte man schon was der Unterschied zwischen Vampiren und Vampyren war, wobei er natürlich im Buch noch weiter vertieft wurde. Murlough war es schließlich auch, der die drei nicht nur in ein nervenaufreibendes Abenteuer bugsierte, sondern auch in ein gefährliches. Für Spannung war somit ausreichend gesorgt. Wie es ausging, wird natürlich nicht verraten, aber ich kann sagen, dass ich voll auf zufrieden war. 

     

    Auch der Schreibstil schaffte es, mich wieder zu überzeugen. Die Stadt fühlte sich lebendig an und auch die Kämpfe boten überraschend viel, sodass das Kopfkino stets am Laufen gehalten wurde. Ich hoffe auch mit den nachfolgenden Bänden, weiter in die Welt der Vampire eintauchen zu dürfen und noch mehr über sie zu erfahren. Denn wenn mir dieser Band eines zeigte, dann das es in dieser Welt noch eine ganze Menge gibt, das von mir entdeckt werden will. 


    Mein Fazit

     

    Auch der 3. Band der Reihe konnte mich mit interessanten Fakten über die Welt der Vampire und Freaks überzeugen. Ich hoffe allerdings das sich die Charakterdarstellung noch etwas verbessert, da viele der bisher bekannten Personen entweder unfreiwillig in diese Welt gezogen wurden oder so schräg sind, das sie nerven. Ein paar mehr sympathische Charaktere wäre somit ein echter Fortschritt.

  11. Cover des Buches Panik (ISBN: 9783257610253)
    Jason Starr

    Panik

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Mitten in der Nacht wird in das Haus des Psychologen Adam Bloom und seiner Frau Dana eingebrochen. Sie werden von ihrer 22-jährigen Tochter Marissa geweckt, die im Haus Geräusche gehört hat. Anstatt auf die Polizei zu warten, erschießt Adam in seiner Panik einen Einbrecher, der gerade die Treppe heraufkommt, ein zweiter kann entkommen.
    Der zweite Einbrecher sinnt auf Rache. Er erschleicht sich das Vertrauen von Marissa und wird so - ganz offiziell - als ihr neuer Freund Adams Familie und sein Haus eingeführt. Von dieser Position aus beginnt er in der Familie, deren Welt auch nicht von den Problemen des Alltags verschont ist, seine tödlichen Absichten in Form von Intrigen zu verfolgen.

    Ein sehr interessantes Buch, für mich eher eine Familientragödie als ein Thriller. Das hängt vielleicht mit dem sehr ausführlichen Schreibstil von Jason Starr zusammen. Er beschreibt manche Situationen oft aus zwei oder drei verschiedenen Perspektiven und hält von Anfang an nicht damit hinterm Berg, wer hier der Bösewicht ist. Dieser Schreibstil ist keines Falls langweilig. Man ist als Leser immer sehr gut informiert uns hat so sehr gute Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seelen, vor die auch ein Psychiater nicht gefeit ist. Natürlich arbeitet auch dieses Buch kontinuierlich auf sein spannendes Finale hin.

    Alles in allem ein Buch, das sich lohnt, gelesen zu werden.
  12. Cover des Buches Der Berg der Vampire (ISBN: 9783426624340)
    Darren Shan

    Der Berg der Vampire

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Anneja

    Da die Geschichte um Darren und seinen neuen Mentor Mr. Crepsley immer mehr an Fahrt aufnahm, ließ sich meine Neugier nur wenig in Zügeln halten. Ich wollte wissen, wie es weiter geht und was das ungleiche Gespann noch erwartet. In diesem Teil ging es dafür zum Rat der Weisen, welcher in einem entlegenen Gebirge sein Zuhause gefunden hat. 

     

    Doch schon bevor die Reise wirklich losging, wurde ich wieder einmal vom Autor überrascht, welcher es gekonnt schaffte, neue Details in seine Welt einzubauen, die ich so noch nie erlesen hatte. Die aber wohl größte Überraschung war dann doch die Reise selbst, auf welcher man nicht nur erfuhr wie Vampire zu Wölfen stehen, sondern auch, was es mit den kleinen Leuten auf sich hatte. Aber auch über die Vampire und natürlich ihre Gegenspieler die Vampyre fanden sich wieder viele Ansätze, welche wohl in späteren Bänden ihren Einsatz finden sollen. 

     

    Das Highlight des Buches war ganz klar der Berg, in welchem die Vampire ihre Versammlung abhielten. Hier zeigte sich nämlich, wie unterschiedlich Vampire lebten und wie sie einzelne Kräfte entwickeln konnten. Ja, dieser Teil schaffte es viele Fragen zu beantworten, auf die ich als Leser der Reihe schon lange gewartet hatte und ich bin gerade einmal Band 4. Meine Hoffnung für die folgenden 8 Bände ist immens, zumal es noch etliche Dinge gibt, welche ich erfahren würde. 

     

    War der Schreibstil in „Die dunkle Stadt“ sehr rasant, so ließ man sich diesmal sichtlich Zeit. Dabei wurde aber wie gewohnt nicht jeder Schritt unserer Charaktere aufgelistet. Ich konnte so zwar nicht abschätzen, wie weit der Weg der Beiden wirklich war, wurde aber teilweise durch Gesprächsfetzen darauf aufmerksam gemacht, das z.B. schon so und so viele Monate vergangen waren. Details zu ihrem Standort folgten stets darauf. Wenn es denn mal zu festen Punkten kam, ließ der Autor seiner Fantasie freien Lauf und schuf durch belebte Beschreibungen ein atemberaubendes Kopfkino. 

     

    Da die Reihe noch ein paar Bände besitzt, wurde der Besuch beim Rat der Weisen an einer sehr pikanten Stelle unterbrochen, welcher mich mehr als neugierig auf die Fortsetzung machte. Diese werde ich auch bald lesen, denn diese Einsichten in die Welt der Vampire sind mir nicht nur neu, sondern auch verdammt spannend. 


    Mein Fazit

     

    Deutlich ruhiger als sein Vorgänger, aber nicht weniger spannend schaffte es der 4.Band der Darren Shan-Reihe mich voll und ganz in seine Welt zu ziehen. Dazu kam, dass viele Geheimnisse gelüftet wurden, die mehr als überraschten. Ich hoffe, es geht so weiter. 

  13. Cover des Buches Der Kuss der Dunkelheit: Midnight Kiss - Band 5 (ISBN: 9783961487547)
    Shannon Drake

    Der Kuss der Dunkelheit: Midnight Kiss - Band 5

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Vampir-Fan
    Denn das Böse ist stärker als die Liebe Kurz vor Halloween reist Megan O'Casey mit ihrem Ehemann Finn in ihre Heimatstadt Salem. Doch bereits in der ersten Nacht werden die beiden von grauenvollen Alpträumen heimgesucht. Wird der Dämon Bac-Dal von Finn Besitz ergreifen und Megan töten so wie es die Kartenleserin Morwenna vorhergesagt hat? ....Ich bin sehr skeptisch an das Buch herangegangen, aber die skepsis war unbegründet. Ein echt tolles Buch. Es geht darum um Salem, so wie um die Geschicht der Stadt im !8. Jahrhundert, allerding gibt es auch eine sehr gut geschriebende Liebesgeschicht. Das Buch hat mehrere überraschende Wendungen und man ist bis zu den letzten Seiten total gefesselt. Jeder der Geschichten rund um das magische und übersinnliche mag sollte nicht einfach so an diesem Buch vorbei gehen. Ich bin sehr überrascht und kann daher nur mich wieder holen und sagen das das Buch einfach richtig gut ist.
  14. Cover des Buches Wenn die Nacht erwacht: Darren & Lin (ISBN: B07PJ5SMHQ)
    Nala Layden

    Wenn die Nacht erwacht: Darren & Lin

     (12)
    Aktuelle Rezension von: mausispatzi2
    Wenn die Nachterwacht hat mich von der ersten bis zur letzten Seite wunderbar unterhalten und es hat sehr viel Spaß gemacht in die Geschichte einzutauchen.

    Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Man begleitet Darren und Linea auf ihrem Weg zueinander, der alles andere als normal ist, da Darren ein großes Geheimnis hütet, dass mit sehr vielen Gefahren verbunden ist. Mir hat der Verlauf und die Handlung sehr gut gefallen.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man erfährt viel über die Gedanken und Gefühle der Protagonistin und kann so ihre Reaktionen und Handlungen sehr gut nachvollziehen.

    Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Sie sind alle starke Charaktere und wissen, was sie wollen. Darren Carter ist der Besitzer eines Nachtclubs und er ist so geheimnisvoll, sexy und absolut heiß. Linea ist eine taffe Frau, die noch auf der Suche nach ihrer Bestimmung ist. In der zwischenzeit passt sie auf Darrens Schwester Serena auf, die immer für eine Überraschung gut ist. Man muss sie einfach alle lieben.

    Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches.

    Fazit:
    Wenn die Nacht erwacht hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die Story, den Schreibstil und vor allem die Protagonisten. Ich finde es gut, dass das Buch in sich abgeschlossen ist und bin gespannt, was als nächstes kommt.
  15. Cover des Buches Die drei ???, Die geheime Treppe (drei Fragezeichen) (ISBN: 9783440128695)
    Marco Sonnleitner

    Die drei ???, Die geheime Treppe (drei Fragezeichen)

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Auf der Suche nach Peters Autoschlüssel am Strand, finden die drei ??? ein Planke mit einem Hilferuf. Sie finden das Haus, aus dessen Fenster die Planke geworfen wurde. Dort ist ein junger Mann eingesperrt, Doktorand für Geschichte, der gerade seine Doktorarbeit über den Geheimbund der Löwenritter schreibt... 

    Gut geschrieben, spannend, interessante Geschichte und mal was ganz Anderes. Der Schluss gerät dabei etwas langatmig mit Pseudogrusel im Keller, aber insgesamt 4 Sterne und zu empfehlen.

    Das Hörspiel ist ebenfalls gut gelungen.

  16. Cover des Buches Zicke (ISBN: 9783351041175)
    Sara Zarr

    Zicke

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Melie99
    Das Cover zeigt eine weiße Seite mit Dingen, die Deanne wichtig sind. Ich finde, dass das Cover nichts Besonderes ist. Dafür ist die Story einfach nur klasse. Ich muss zugeben, dass mich dieses Buch überrascht hat, denn ich dachte, dass es eine eher langweilige Geschichte werden würde. So war es aber überhaupt nicht.

    Der Schreibstil ist ein absolutes Muss, er ist leicht verständlich, jedoch nicht kindlich geschrieben. Die Geschichte wird aus der Sicht von Deanne in der Ichperspektive erzählt. Ich muss zugeben, dass mir die Länge der Geschichte nicht gefällt, weil ich sie viel zu kurz finde. Im Buch gibt es viele spannende Szenen, manchmal auch traurige Momente.

    Als Deanne anfängt in einer Pizzeria zu arbeiten, trifft sie nach langer Zeit Tommy wieder. Deanne versucht das ganze Buch über wieder Aufmerksamkeit von ihrem Vater zu bekommen, obwohl sie die Hoffnung schon fast aufgegeben hat. Außerdem versucht sie auch sich selbst zu finden, denn im Moment weiß sie nicht mehr, wer sie wirklich ist. Sie hat kaum Freunde, weil sie in der Schule von allen anderen verspottet wird. Auf jeden Fall entwickelt sich die Protagonistin Deanna in diesem Buch weiter. Ihr Bruder Darren hat es ebenfalls nicht leicht mit ihrem gemeinsamen Vater. Auch er hat ihn maßlos enttäuscht. Diese Geschichte ist genau nach meinem Geschmack. Logisch das ich dann ganze 5 Sterne vergebe.
  17. Cover des Buches Das Gesetz der Bronx (ISBN: 9783899418194)
    Joseph Teller

    Das Gesetz der Bronx

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bellexr
    Jaywalkers schwerster Fall . Mitten in der Nacht wird der junge Rechtsanwalt Jaywalker durch den Anruf von Inez Kingston geweckt. Ihr Sohn Darren wurde verhaftet und beschuldigt, fünf Frauen vergewaltigt zu haben. Doch Darren beharrt auf seine Unschuld, hat aber kein Alibi für die Tatzeitpunkte und erschwerend kommt hinzu, dass alle fünf Frauen ihn als Täter identifizieren. Jaywalker kennt Darren von einem früheren Fall und vertritt ihn, auch weil er schon bald von seiner Unschuld überzeugt ist. . Die Geschichte, die Joseph Teller in seinem Justizthriller erzählt, ist wirklich passiert und er war auch der junge Anwalt, der den mutmaßlich Vergewaltiger vertreten hat. Jedoch hat er alle relevanten Daten so verändert, dass die Anonymität aller Beteiligten gewährleistet bleibt. . So wirkt der Thriller von Anfang an sehr realistisch, dafür Sorge trägt auch der sachliche und nüchterne Schreibstil von Joseph Teller. Er verzichtet fast vollständig darauf, seinem Protagonisten Jaywalker oder allen anderen Beteiligten ein Privatleben zu geben, sondern konzentriert sich voll und ganz auf den eigentlichen Fall. . Hierbei erklärt er auch ausführlich die einzelnen Verfahren und Vorgehensweisen, die zu einer Verhandlung führen, gibt einen Einblick in die Arbeit von Staatsanwaltschaft, Richtern und natürlich auch Rechtsanwälten. Und hier ist ihm die Gratwanderung gut gelungen. Selten wirken diese Informationen langatmig oder detailverliebt, sondern sind meist klar verständlich und auch in dem richtigen Maß in den Thriller eingearbeitet. Hierbei verzichtet Joseph Teller auch nicht darauf, Originalauszüge aus der Hauptverhandlung zu verwenden. Dadurch wirkt die ganze Story noch viel intensiver und authentischer. . Da der Fall im Jahr 1979 spielt, steckten DNA-Untersuchungen noch in den Kinderschuhen und so konnten gefundene Spuren am Tatort noch nicht entsprechend verwertet werden, die möglicherweise Darrens Unschuld bewiesen hätten. Somit sind Jaywalker und Darren auf einen Lügendetektor wie auch auf Hypnose angewiesen, allerdings eignet sich auch nicht jeder Mensch für diese Verfahren wie sie bald feststellen müssen. . Auch wenn der Schreibstil des Autors durchgehend sachlich und nüchtern angelegt ist, gelingt es ihm dennoch, die Geschichte dicht, flüssig und vor allem spannend zu vermitteln. Und auch alle Beteiligten des Falls, angefangen von Jaywalker, bekommen schnell ein Profil. Hierbei hat mir besonders der Charakter von Darren gefallen. Genauso wie Jaywalker ist man schnell von seiner Unschuld überzeugt, denn dieser gutaussehende, höfliche, eher zurückhaltende junge Mann ist mit jeder Maßnahme einverstanden, die seine Unschuld beweisen könnte. . Fazit: Ein eher ungewöhnlicher Justizthriller, der einen wahren Fall aus Sicht des Rechtsanwalts erzählt und dies ist sehr interessant, spannend und unterhaltsam umgesetzt.
  18. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks