Bücher mit dem Tag "date"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "date" gekennzeichnet haben.

231 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.768)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Wow. Ich bin begeistert von dem zweiten Band. Onyx ist genauso klasse wie der erste Teil. Ich glaube ich werde ein Fan von Jennifer L. Armentrout.

    Der Erzählstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig und spannend. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht.

    Es gab in dem Buch ein Paar Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Teilweise fand ich etwas übertrieben und dennoch war ich fasziniert, wie die zwei Hauptprotagonisten so eine Anziehungskraft auf sich haben.

    Das Ende fand ich etwas komisch. So eine kleine Frage blieb offen. Ich hoffe, dass sie in Band 3 beantwortet wird.

  2. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.097)
    Aktuelle Rezension von: 9Buecherwurm9

    Ella Harper ist auf sich allein gestellt. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt und seitdem ihre Mutter gestorben ist schlägt sie sich als Stripperin durch. Doch eines Tages taucht Callum Royal an ihrer Schule auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Der Multimillionär nimmt sie mit auf sein Anwesen zu seinen fünf Söhnen um sich um Ella zu kümmern. So wie es sich Ellas Vater und Callums bester Freund Steve gewünscht hat.


    Wirklich viel kann ich über dieses Buch gar nicht sagen. Zu Beginn fand ich es ganz interessant, es wurde dann aber sehr schnell zu unlogisch, dramatisch und langweilig. Viele Veränderungen passierten zu schnell und Hauruck artig, sodass mir leider die Logik dahinter fehlte. Auch gibt Ella ihre Werte für meinen Geschmack viel zu schnell auf. Die Geschichte ist leider sehr oberflächlich und einseitig, ich musste mich teilweise ziemlich durch quälen.

  3. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.431)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Die Fortsetzung kam für mich nicht ganz an den ersten Band heran aber er war trotzdem sehr gut. Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen und fand es toll, dass wir mehr über Reed erfahren haben und somit auch seine Sichtweise erfahren haben. Mir wurde er hier sehr viel sympathischer.

    Das ganze Hin und Her der Gefühle hat mich ein wenig genervt und auch Ellas Verhalten mochte ich oft nicht so gern und konnte ich manchmal auch nicht ganz nachvollziehen. Sie hat mit Gewalt geantwortet und das hat mir nicht so gut gefallen. Es wird generell viel mit Gewalt in dieser Geschichte gelöst und das dann auch noch für gut befunden und Strafen gibt es meist auch nicht, da Geld alles regeln kann

    In der Geschichte gab es einige sehr gute Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen und mich mehr ans Buch fesseln konnten. Es war spannend und ich wollte immer mehr erfahren. Gerade das Ende hat mich sehr neugierig gemacht wie es nun weiter gehen wird.

    Insgesamt eine gelungene Fortsetzung auch wenn sie etwas schwächer war als Band 1. Ich bin gespannt wie es weiter geht und was noch auf mich zukommen wird.

  4. Cover des Buches Die Achse meiner Welt (ISBN: 9783426515396)
    Dani Atkins

    Die Achse meiner Welt

     (933)
    Aktuelle Rezension von: Malka_Draper

    Stell dir vor, du wachst nach einem Unfall auf uns befindest dich in einem anderen Leben. Dein bester Freund lebt, du bist glücklich verheiratet, dein Vater ist nicht krank. Nur kannst du dich an all diese Dinge nicht erinnern und niemand will dir glauben. Was würdest du tun?

    Genau das passiert Rachel. Sie erwacht nach einem Unfall in einem Krankenhaus und weiß nicht, wie ihr geschieht – ihr bester Freund Jimmy lebt! Sie kann es kaum glauben. Sie hat ihren Traumjob, ihr Gesicht ist nicht entstellt und sie hat einen wundervollen Ehemann. Und doch will sie nur eines: Zurück in ihre Welt!

    Über manche Bücher fällt es mir schwer, eine Rezension zu schreiben und dieses ist eines davon. Das liegt nicht einmal daran, dass das Buch mir nicht gefallen hätte, ich habe nicht einmal viel auszusetzen. Das Buch war gut, besser als erwartet, aber es hat mich auf nicht total gefesselt, mitgenommen oder berührt. Die Geschichte war interessant und der Schreibstil angenehm, dass man gut durch die Seiten kam und das Buch mal „zwischendurch“ lesen konnte.

    Die Charaktere fand ich auch sympathisch, aber der Lovestory wurde mit dem Klappentext schon sehr weit vorgegriffen und die wenigen dramatischen Wendungen waren dadurch nicht mehr überraschend. Das offene Ende lässt viel Interpretationsspielraum, was mir sehr gut gefallen hat.

    Ich war positiv überrascht, da ich die Autorin noch gar nicht kannte. Eine Lektüre, die ich genossen habe, die aber auch nicht übermäßig gefühlvoll war oder mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Perfektes Buch für ein paar heiße Sommertage, an dem man eh schon keine Konzentration hat und einfach nur ein bisschen abschalten will!

  5. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.591)
    Aktuelle Rezension von: DaniLeseBunny

    Ich mag Jennifer L. Armentrouts Schreibstil einfach.

    Der Start in die Geschichte in Wait for you erschien mir nicht ganz so subtil, die Grundidee ist nicht besonders originell, aber das Drumherum - wie das Buch verpackt und geschrieben ist - hatte für mich einen Wohlfühl-Effekt. Ich musste regelmäßig schmunzeln und habe es wirklich gerne gelesen. Es ist eine süße Art, wie die Autorin viele ihrer Bücher schreibt, so auch hier. Die Atmosphäre die dabei entsteht, ist sehr angenehm und warm.

    Die Gespräche im Buch sind manchmal etwas eigenartig und die Charaktere diesbezüglich auch, aber halb so wild. Außerdem hat die Autorin so eine Art Charakterzüge und Macken der Charaktere nebenbei einfließen zu lassen, dass man es sich sehr bildlich vorstellen kann und sich ihnen viel näher fühlt. Und auch wenn ich es das ein oder andere Mal nicht ganz nachvollziehen kann, hat Jennifer auf jeden Fall Humor.

    Die Geschichte, die Umstände, die Erlebnisse, die Beziehungen von Avery und Cam sind in dieser Form nichts Neues, aber so schön umgesetzt, dass es doch einzigartig ist. 

    Die Autorin hat eine nahezu gemeine Art Kapitel zu beenden. An Stellen, bei denen man doch eigentlich gerne wüsste, wie es weitergeht. Deshalb gilt für mich persönlich, dass das Buch aus seiner Sicht her muss - in der Hoffnung, da noch das ein oder andere mehr zu erfahren.

    Für mich ist die Geschichte von Cam und Avery ganz klar zu kurz gewesen, da ich mich so wohl beim Lesen gefühlt habe. Aber man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.. einigen anderen Rezensionen entnehme ich, dass es Stellenweise sogar eher als langatmig empfunden wurde. So unterschiedlich nimmt man es doch wahr.

  6. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783596197002)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (1.406)
    Aktuelle Rezension von: sollhaben

    Don Tillman, 39 entwickelt für sein "Ehefrau-Projekt" einen 16seitigen Fragebogen, um so die perfekte Partnerin fürs Leben zu finden. Er als Genetiker stellt Fragen zur Pünktlichkeit, zum Rauchverhalten oder auch ob ein Hang zum Vegetarismus besteht, welche Eissorten gerne gegessen werden und viele mehr. Er weiß, dass seine ganz eigene Persönlichkeit, es ihm schwer macht, eine Lebensgefährtin zu finden. Zusätzlich versucht er sich an diversen professionellen Datingmöglichkeiten, mit mehr oder weniger gutem Erfolg. 

    Da stolpert Rosie zufällig in sein Büro und mit ihr, all das was ihm eigentlich zuwider ist. Rosie raucht, ist chronisch unpünktlich, unorganisiert, isst kein Fleisch ... Doch sie rührt irgendetwas in Don und als Rosie ein anderes Projekt vorstellt, beginnen die beiden einander kennenzulernen. Was als Zweckgemeinschaft begann, entwickelt sich zu einer außergewöhnlichen Freundschaft, die allerdings auch einige Hindernisse zu überwinden hat.


    Mein Fazit:

    Ich maße mir nicht an, über Menschen mit einem "autistischem" Auftreten zu kennen. Ich beurteile sie auch nicht. Das möchte ich hier sofort ansprechen. 

    Ich bin nun ein Don Tillman Fan. Diese Eigenheiten, die er hat und an denen er festhält, manchen ihn zu einem durch und durch sympathischen Menschen. In manchen Feinheiten habe ich mich sogar selbst erkannt und musste schmunzeln. Don geht an sein "Ehepartner Problem" in seiner eigenen Form heran. Er ist Wissenschaftler und geht damit systematisch an das Problem heran. Das ist völlig nachvollziehbar, wenn wir auch das Ergebnis fast schon vorher sagen konnten. 

    Als dann Rosie plötzlich vor ihm steht und seine Welt förmlich auf den Kopf stellt, entzündet sich eine rasante Beziehung/Freundschaft zwischen den beiden. 

    Natürlich steht in der Geschichte Don im Vordergrund, aber auch Rosie erhält Platz, um sich zu entwickeln. Zwei tolle Figuren, die sich in mein Herz geschlichen haben, die mich zum Lachen brachten, aber auch zum Nachdenken. 

    Eine Leseempfehlung von mir, für Leser, die auch "Ich, Eleanor Oliphant" von Gail Honeyman mochten. 

  7. Cover des Buches Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht (ISBN: 9783423762960)
    Sarah J. Maas

    Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht

     (540)
    Aktuelle Rezension von: Vielleichtlieberbuecher

    Bryce Quinlan ist Halb-Fae und Halb-Mensch, Partyqueen und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Doch nachdem ihre beste Freundin von einem Dämonen umgebracht wird bricht ihre Welt zusammen. Zwei Jahre später taucht der Dämon wieder auf und Bryce muss mit Hunt Athalar, Engel und Auftragsmörder, gemeinsam in dem Fall ermitteln. Auf der Spur des Dämonen entdecken die beiden eine bösartige Macht die ganz Crescent City zerstören konnte. 

    .

    .

    Ich war von Anfang an sehr eingenommen von der Stimmung des Buchs und Bryce war mir direkt super sympathisch. Was ich generell häufig bei Fantasy sehr schade finde ist, dass der Klappentext schon einiges vorwegnimmt und man quasi nur darauf wartete, dass der angekündigte Plot beginnt. Das dauert in diesem Fall tatsächlich ziemlich lange, fast die kompletten ersten hundert Seiten nämlich. Zu Beginn gibt es auch einen Schwall an Informationen, der für einige vielleicht ein bisschen zu viel sein könnte. Da ich aber den Ton des Buches die ganze Zeit sehr gerne mochte, hat mich das kein bisschen gestört. 

    Das Sarah J. Maas grandios schreiben kann und besonders tolles worldbuilding macht ist glaube ich bereits bekannt. Aber auch ihre Charaktere sind einfach wunderbar und wachsen einem so unfassbar schnell ans Herz. Selbst Charaktere, die ziemlich schnell sterben, konnten sich in mein Herz schleichen, so dass ihr Tod so viel mehr weh tat, obwohl man durch den Klappentext ja bereits vorgewarnt war. 

    Besonders interessant gestaltet ist auch die Erzählperspektive, die hauptsächlich zwischen Hunt und Bryce wechselt. Dadurch durchschaut man den jeweils anderen Charakter gemeinsam mehr und mehr durch die Augen der Protagonisten, weiß aber gleichzeitig schon einiges mehr. 

    Bei so vielen Seiten ist es immer schwierig, dass es keine Längen gibt, aber für mich gab es diese in Crescent City nicht. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich einige Sachen ziemlich vorhersehbar fand und dadurch nicht mehr so überrascht werden konnte. Trotzdem ist mein Herz beim Lesen mehrfach in tausend Teile zerbrochen, nur um kurz darauf wieder zusammengesetzt zu werden und erneut gebrochen zu werden. 

    Für mich war dieses Buch eine perfekte Mischung aus Spannung, Emotionen und Humor. Ein absoluter Muss für jeden Fantasy Liebhaber und ein absolutes Highlight. 

  8. Cover des Buches Der Kruzifix-Killer (ISBN: 9783548281094)
    Chris Carter

    Der Kruzifix-Killer

     (1.417)
    Aktuelle Rezension von: Laudia89

    Mein erster Chris Carter und ich muss sagen ich hab noch nicht so eine richtige Meinung zu ihm.

    Das Buch war spannend geschrieben, wobei ich es am einigen Stellen ein wenig langatmig fand man aber schnell durch diese Passagen durch war.

    Der Erzählstil ist gut und lässt einen schnell durch das Buch durch kommen. Die Geschichte an sich ist gut erzählt und man fiebert mit den beiden von Anfang an mit. Teilweise hätte ich mir mehr über den Mörder gewünscht, aber da es ja der Anfang einer Serien ist und man die Hauptfigur kennen lernen soll war dies nicht schlimm. Ich bin gespannt wie es weitergehen wird und ob mich die anderen Teile überzeugen können.

  9. Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick

     (532)
    Aktuelle Rezension von: Beanie_Miss

    Ich habe von Anfang an Probleme gehabt in die Story abzutauchen. Es hat 3 Anläufe gebraucht, um über die ersten 100 Seiten hinaus zu kommen. Der Klappentext und die Grundidee hörte sich spannend an, allerdings gefiel mir die Umsetzung gar nicht. 

    Die Charaktere sind flach und oberflächlich.

    Roxy ist eine freie Huntress und hat es sich zur Aufgabe gemacht 449 Seelen zurück in die Unterwelt zu schicken. Klingt vielversprechend,bleibt aber schnell auf der Strecke. Auf die Welt der Hunter und ihre verschiedenen " Gaben" wird kaum eingegangen. Dazu ist Roxy für mich unsympathisch. Auch Shawn konnte mich nicht überzeugen. Während er nach seinen Erinnerungen sucht, lässt er sich zum Hunter ausbilden. Doch auch darauf wird kaum eingegangen. Stattdessen schmachtet er Roxy fast unerträglich an. Ich habe zwischen den beiden kein Knistern wahrgenommen und fand ihren gemeinsamen Weg schlichtweg langweilig und zäh. Es fiel mir sehr schwer, dass Buch im dritten Versuch nicht wieder abzubrechen. Für mich war es fast wie.... Ein Sachbuch : Keine Emotionen, keine Spannung, leere Charaktere. 

  10. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss (ISBN: 9783499275395)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

     (649)
    Aktuelle Rezension von: buch_begeistert

    „Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss“, ist Band 2 der Redwood Reihe und hat mir gut gefallen. Nach Band 1 und den bereits vertrauten Charakteren, ist mir der Einstieg sehr leicht gefallen und man hat sofort ein Gefühl von Wohlfühlen und Angekommen zu sein verspürt. Der Schreibstil hat mir dieses Mal besser gefallen und auch die Perspektive aus der Erzähler-Sicht hat mich nicht gestört. Die Atmosphäre im Buch ist sehr angenehm und leicht, dass richtig Herbst- und Cozy Vibes entstehen. Es ist ist eine schöne Friends-to-Lover Geschichte, die einen abholt und berührt.


    Ich mochte Flynn und Gabby als Protagonisten sehr gerne. Man merkt einfach, wie tief die beiden schon seit ihrer Kindheit miteinander verbunden sind und was für eine tiefe und besondere Zusammengehörigkeit zwischen ihnen ist. Die beiden können sich fallen lassen und einfach sie selbst sein. Sie verstehen sich perfekt und vertrauen einander blind.

    Dass Flynn taub ist, war für mich mal was anderes und auch besonderes. Dadurch ist die Kommunikation zwischen den Beiden so herzwärmend und einzigartig. Der Umgang zwischen den Zwei war so berührend und schön. Ich habe es so gerne mitverfolgt.

    Flynn und Gabby sind beide herzensgute Menschen. Flynn weiß von Anfang an wer die Richtige für ihn ist und lässt sich durch seine Selbstzweifel verunsichern. Gabby dagegen ist etwas stur und hält mit allem daran fest dem ganzen eine Chance zu geben.


    Auch die Nebencharaktere habe ich geliebt, besonders Drake hat mir in Band 2 gut gefallen, sodass meine Neugier und Vorfreude auf Band 3 umso mehr steigt.

    Für mich ist es eine wirklich schöne, leichte, besondere Liebesgeschichte mit authentischen und liebenswerten Protagonisten, die man ins Herz schließen muss. Die Geschichte zeigt, wie wichtig es ist, sich zu vertrauen, sich fallen lassen zu können, aber vor allem dass man offen reden muss. Manchmal und gerade gegen Ende hat mir etwas die Kommunikation gefehlt, wodurch unnötige Dramen entstanden sind. Auch das Ende, ging mir fast etwas zu schnell.


    Insgesamt ist es eine Liebesgeschichte, die ich gerne gelesen habe und nur empfehlen kann! 

    4,5/5 

  11. Cover des Buches The Deal – Reine Verhandlungssache (ISBN: 9783492308571)
    Elle Kennedy

    The Deal – Reine Verhandlungssache

     (687)
    Aktuelle Rezension von: LBroschat

    💫Spoilerfreie Rezension💫

    Ich bin durch mehrere Empfehlungen im Internet auf die Buchreihe von Elle Kennedy gestoßen und wollte sie daher unbedingt lesen, da ich eigentlich immer gerne New Adult Romane an Colleges lese.

    💫Die Charaktere:

    Hannah ist eine sehr gute und ehrgeizige Studentin. Ihre Leidenschaft ist die Musik. Sie musste in der Vergangenheit Schreckliches durchstehen und hat daher Probleme damit Menschen zu vertrauen. Besonders Männern. Ich fand sie sehr stark und liebenswert als Charakter.

    Garrett ist der Eishockey Capitän und der typische Frauenschwarm. Er bemerkt die schüchterne Hannah erst, als er sie als Nachhilfelehrerin braucht und versucht sie mit all seinem Charme um den Finger zu wickeln. Zu seinem Erstaunen verfällt sie ihm allerdings nicht sofort. Obwohl er zu Beginn wie der Klischeebadboy wirkt, wird schnell klar, dass hinter seiner Fassade noch viel mehr steckt und er ist mir schnell ans Herz gewachsen.

    💫Meine Meinung:

    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht beider Charaktere geschrieben, was ich sehr mochte, da man beide so richtig kennenlernen konnte.

    Hannah hält zu Beginn nicht viel von Garrett und der Wandel, der sich bei ihr im Laufe des Buchs vollzieht, ist absolut nachvollziehbar geschrieben. Ebenso bei Garrett. Zu Beginn steht für ihn fest, dass er auf keinen Fall eine Freundin will. Doch Hannah weckt in ihm Gefühle, wie noch keine andere Frau zuvor.

    Der Schreibstil der Autorin hat mich begeistert. Sie hat die Gefühle perfekt beschrieben und die Dialoge waren teilweise so witzig, dass ich oft dümmlich grinsend dagesessen habe. 

    Ich fand es auch gut, dass das Buch ein sehr ernstes Thema sensibel behandelt hat. Es wurde nichts beschönigt, aber es wurde auch nicht zu dramatisch behandelt, denn das Buch ist ein wirkliches Wohlfühlbuch. 

    Richtig gut fand ich, dass die beiden Charaktere immer offen miteinander geredet haben und es kein übertrieben unnötiges Drama gab, was bei vielen New Adult Romanen leider oft der Fall ist.

    💫Fazit:

    Ich fand das Buch klasse und habe mir daher bereits die anderen Teile der Reihe gekauft. Ich kann es sehr empfehlen.

  12. Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783453320611)
    John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match

     (335)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Durch den genetischen Code ist es möglich, den perfekten Partner zu finden. MatchYourDNA verdient damit Millionen, aber ist der perfekte Partner auch wirklich der perfekte Partner?
    .
    Die Idee, die hinter dem Buch steckt, ist wirklich gut und das Konzept des perfekten Partners oder Seelenverwandten wird spannend neu verpackt. Durch die fünf verschiedenen Protagonisten bekommt man einen guten Einblick in sehr unterschiedliche Menschen, die mit MatchYourDNA ihren Partner finden. Schade ist allerdings, dass diese verschiedenen Geschichten ansonsten nicht weiter miteinander verknüpft sind. Leider zieht sich der Anfang des Buches ein bisschen. Ansonsten sind die unterschiedlichen Handlungsstränge größtenteils sehr spannend aufgebaut und es gibt jede Menge überraschende Wendungen. Vor allem die Thrillerelemente sind wirklich schön eingesetzt.

  13. Cover des Buches Alle sieben Wellen (ISBN: 9783442472444)
    Daniel Glattauer

    Alle sieben Wellen

     (2.178)
    Aktuelle Rezension von: Bibliokate

    Alle Sieben Wellen ist die Fortsetzung des Erfolgsromans Gut gegen Nordwind. Wir begegnen Emmi Rothner und Leo Leike wieder, erfahren einiges über ihr Leben, wie es nach Gut gegen Nordwind weitergeht und wie sich die Beziehungen der beiden zu ihren Partnern und ihre Beziehung zueinander verändert hat. Haben sie im ersten Roman den Versuch gewagt sich zu treffen kommt es im zweiten Teil zu einem tatsächlichen Treffen und das ist etwas das die Handlung interessant macht. Der erste Roman hatte ja ein offenesEnde und in Alle sieben Wellen knüpft Glattauer an die Geschichte der beiden an, er lässt sie sich wieder stundenlange Mails schreiben und es werden einige Dinge die im ersten Teil offengeblieben sind wieder aufgegriffen und teilweise aufgelöst. Glattauers Sprache finde ich wie immer sehr toll und das Buch ist schon geschrieben. Es ist ein gutes Buch, jedoch meiner Meinung nach nicht so grandios und wundervoll geschrieben wie der erste Teil. 

            

  14. Cover des Buches Die Chroniken des Magnus Bane (ISBN: 9783401508191)
    Cassandra Clare

    Die Chroniken des Magnus Bane

     (719)
    Aktuelle Rezension von: BiblioJess

    Magnus Bane ist schon ein paar Jährchen alt, dementsprechend hat er viel erlebt. Viel gesehen, viel geliebt, viel gelitten, bei vielem mitgemischt. In dieser Sammlung von 10 Kurzgeschichten begleiten wir ihn vom Ende des 18. bis ins 21. Jahrhundert auf verschiedenen Stationen und treffen nicht selten auf bekannte Gesichter.


    Mich hat das Buch definitiv überzeugt. Kurzgeschichten sind das perfekte Mittel, um Einblicke in das Leben von Magnus zu geben. Ich hab ihn in Chroniken der Unterwelt lieben gelernt, mich total gefreut, ihn auch bei den Chroniken der Schattenjäger wiederzutreffen und nun, da ich noch mehr von ihm kenne, liebe ich ihn nur noch mehr.
    Er ist einfach ein super interessanter, sympathischer, wunderbarer Charakter. Schillernd, eigensinnig, etwas ganz besonderes. Und egal was er macht oder sagt, es ist immer irgendwie ... spektakulär. Er ist ein Protagonist, den man einfach total gerne begleitet auf seinen Abenteuern. Und von denen hat er nicht wenig.

    Man erlebt mit ihm die französische Revolution, den Börsencrash in Amerika, oder auch Schattenjäger-Ereignisse wie z.B. die Verhandlungen über das Abkommen. Ich habs geliebt, dass wir auf so viele bekannte (und geliebte) Charaktere treffen. Tessa, Will, Jem, Ragnor, Catarina, Raphael, und selbstverständlich auch Alec! Für mich sind die beiden immer noch ein absolutes Traumpaar und die beiden Geschichten zu ihrer Beziehung fand ich zuckersüß und die haben mich am tiefsten berührt. Aber alle habe ich gern gelesen.

    Außerdem finde ich die Entwicklung toll, die man in dem Band verfolgen kann. Am Anfang ist viel zum Lachen dabei, Magnus ist einfach eine verrückte Nudel, es geht um Spaß und skurrile Situationen und darum, das Leben zu genießen (Peru war schon irrsinnig komisch und etwas durchgeknallt). Die verrückte Ader (und den Klamottenstil) behält er natürlich bei, aber man merkt irgendwie, dass er im Laufe der Jahrzehnte ernster und weiser wird, bedachter, und man kriegt auch mehr von seinem Schmerz mit. Das finde ich wirklich gelungen umgesetzt.


    Für große Fans der Schattenjäger-Welt und vor allem von Magnus Bane ist dieses Buch ein Muss, finde ich. Wer die Reihe gern gelesen hat, aber nicht ganz so tief drin steckt, verpasst aber auch nichts, wenn er/sie es auslässt. 4,5 - 5 Sterne.

  15. Cover des Buches The Mistake – Niemand ist perfekt (ISBN: 9783492308670)
    Elle Kennedy

    The Mistake – Niemand ist perfekt

     (425)
    Aktuelle Rezension von: Anika_Cordshagen

    Ich habe mich nach Band 1 (The Deal) sehr auf dieses Buch gefreut. Es kam für mich nicht an den ersten Teil heran, ist aber auf jeden Fall trotzdem lesenswert.

    Grace fand ich irgendwie süß, ich konnte mich sofort in sie hineinversetzen. Ihre eher schüchterne Art und dazu die Vorliebe für Action-Filme - man muss sie mögen ^^ Logan mit seiner Vorgeschichte ist ein Charakter, den ich auf jeden Fall irgendwo nachvollziehen kann, bei dem es mir trotzdem ab und zu schwer fällt mich wirklich hineinzuversetzen und ihn nicht zwischendurch mal kurz für seine Entscheidungen zu verfluchen.

    Das Buch ist vom Schreibstil her wieder sehr gut. Allerdings gibt es im Mittelteil eine relativ lange Passage in den Ferien, die sie bei ihrer und er bei seiner Familie verbringt und so das Buch irgendwie an Fahrt verliert. Kurzum, die Mitte ist langweilig. Ansonsten ist es ein schönes Buch für Zwischendurch


  16. Cover des Buches The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (ISBN: 9783499002656)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

     (331)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch,"The Secret Bookclub- Die Liebesroman Mission", von der Autorin Lyssa Kay Adams, ist der zweite Teil der Reihe.  Die Story handelt von Braden Mack und Thea´s Schwester Liv. Braden möchte mit seinem dreimonatigen Date eine feste Beziehung eingehen, doch diese serviert ihn ab, weil er sich zu viel Mühe gibt. Sein Werben hat er im Secret Book Club aus Liebesromane gelernt. Am gleichen Abend bekommt Liv Ärger mit ihrem Boss, da Braden ihr mehr Aufmerksamkeit geschenkt hat als ihrem Boss den Restaurant Inhaber. Liv kommt dazu noch hinter ein schweres Geheimnis. Liv und Braden Mack überlegen sich etwas als Gegenangriff. Sie kommen sich dabei näher. Wird Braden seine Eine finden?

    Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben. Es endet mit einem Epilog, 6 Monate später.

    Mein Fazit:

    Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Das Buch handelt im Gegenzug zum ersten Teil kaum vom Buchclub oder über Liebesromane. Die Thematik Liv´s ehemaligen Boss auszuschalten und die Gefühle zwischen ihr und Braden stehen im Vordergrund. Gemeinsam mit Freunden an einem Plan arbeiten und gegenseitiges Vertrauen ist wichtig. Der Zusammenhalt wird sehr gut beleuchtet. Die Handlung gefiel mit sehr gut. Die Charaktere sind anschaulich und sehr sympathisch beschrieben.  Ich konnte mich im Gegenzug zu Teil 1 dieses Mal sehr gut mit Liv anfreunden.  Mir gefiel dieser Teil sehr gut, weil er nicht so schnulzig war, wie der erste Teil der Reihe. Ich bin sehr auf die Folgebände gespannt.  

  17. Cover des Buches Madly (ISBN: 9783736312975)
    Ava Reed

    Madly

     (363)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

    June war mir schon in Truly sehr sympathisch und ich habe sie sofort ins Herz genommen. Die Chemie zwischen June und Mason ist witzig, charmant und einfach nur herzerwärmend. Ich habe mich sehr auf die Geschichte der Beiden gefreut.


    Der Schreibstil ist fliesend und ich konnte Stunden lang am Stück das Hörbuch anhören. Die Geschichte ist mit sehr viel Charme geschrieben und hat den nötigen Tiefgang. Die Perspektive wechselt zwischen June und Mason.

     

    June wurde erzogen, dass sie perfekt sein soll. Jedoch hat sie ein angeborenes Feuermal, welches in ihren Augen ein Makel ist. Der*die Leser*in wird mit auf eine Selbstfindungsphase von ihr genommen, mit sehr tiefgründigen Gedanken der Protagonistin. Ihre Gedankengänge haben mich sehr faszinierend, da die Einstellung, man muss als Mädchen/Frau perfekt sein, heutzutage sehr verbreitet ist. Die Entwicklung von June finde ich großartig. Mason ist ein toller Protagonist. Aber auch er muss sich einigen Problemen stellen. Beide erleben eine tolle Entwicklung. Die Nebencharaktere, welche man aus Truly kennt, sind toll und runden das Buch ab.


    Madly hat mich 100% von sich überzeugen können. Insgesamt gebe ich dem Buch 5+ von 5 Sterne.

  18. Cover des Buches Bossman (ISBN: 9783442486762)
    Vi Keeland

    Bossman

     (297)
    Aktuelle Rezension von: buecherkakao

    Ich habe schon andere Bücher von Vi Keeland und auch einige ihrer Geschichten mit Penelope Ward gelesen und bislang hat mir jedes gefallen, deshalb war ich sehr neugierig auf diese Reihe.

    Der Schreibstil war wieder lockerleicht und angenehm zu lesen.

    Das Buch konnte mich anfangs sehr begeistern, ich habe den Schlagabtausch zwischen Reese und Chase so gerne gemocht, aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht wirklich mit den beiden warm geworden bin. Keine Ahnung, woran es genau lag, aber das hat mich ein wenig im Lesefluss gestört.

    Die Geschichte an sich fand ich toll. Es war wieder humorvoll und tiefgründig. Allerdings hat es sich für mich stellenweise und gerade zum Ende hin sehr gezogen.

    Nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf die anderen Teile dieser Reihe.

    Fazit:

    Eine tolle Geschichte, die sich für mich aber gezogen hat und mit dessen Charakteren ich nicht zu hundert Prozent warm geworden bin. Leider ist es nicht mein liebstes Buch der Autorin.

  19. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln (ISBN: 9783499001284)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Ich schlage das Buch auf, lese die Widmung und bin schon völlig verzückt. Kelly Moran bedankt sich bei ihrer deutschen Community und ich fühle mich definitiv angesprochen! Immerhin habe ich die Bücher rund um die O’Gradys sehr gemocht und mit viel Elan im Laden verkauft :-)

    Und als ich dann die ersten Sätze des Romans las, war es wie die Haustür vom alten Zuhause aufzuschließen und zu wissen, endlich wieder in der Heimat zu sein. Die Geschichte von Ella und Jason ist wunderschön und vor allem die Protagonistin hat mich so oft vor Rührung zum Weinen gebracht!

    Jason ist Feuerwehrmann. Er hat keine Probleme damit, eine Frau zu finden, die für ihn das Bett wärmt und mehr will er auch nicht. Er glaubt nicht an Beziehungen und ist der Meinung, er sei gar nicht fähig eine zu führen. Und doch hat ihn auf einmal das Drachentrio auf dem Radar und will ihn mit Ella verkuppeln… 

    Ella ist Grundschullehrerin und fühlt sich wie Luft. Sie ist der Meinung, dass niemand sie bemerkt, wenn sie einen Raum betritt und glaubt auch im Allgemeinen, ein sehr langweiliger Mensch zu sein. Sie hat einige Komplexe und kann beim besten Willen nicht glauben, dass so eine heiße Schnitte wie Jason jemals auf sie abfahren könnte. Alles was er sagt und tut, bezieht sie auf sich und kehrt es ins Negative um. Wenn er in der Nähe ist, bekommt sie einen nervösen Tick und plappert los. Völlig ungefiltert. Manchmal ziemlich peinlich, aber eigentlich immer total süß, wie Jason findet ;-)

    Ich bin wirklich hin und weg. Die Geschichte der beiden hat mich sehr mitgenommen und ich konnte kaum aufhören zu lesen, doch ich musste mich zwingen, dass Buch zuzuschlagen, denn schließlich musste ich am Folgetag pünktlich auf der Arbeit erscheinen ;-) Es war viel zu schnell vorbei 🥲

    Schön, wieder in Redwood gewesen sein. Auf bald!

  20. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (420)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  21. Cover des Buches Die Bücherfreundinnen (ISBN: 9783499268861)
    Jo Platt

    Die Bücherfreundinnen

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Perlamoon

    Das Buch war eher ein Zufallsfund auf dem Grabbeltisch, aber der Klappentext hat mich angesprochen.

    Es geht die besten Freundinnen Alice, Sophie, Miriam und Abigail, die sich einmal im Monat in ihrem Buchclub treffen. Ihre Freundin Lydia ist vor drei Jahren an Krebs verstorben, daher ist ihr Partner Jon seitdem bei den Treffen dabei.

    Das Buch ist aus der Sicht von Alice geschrieben. Sie beschreibt herlich witzig aber auch etwas selbstbemitleidend ihren Leidensweg um die Liebe zu finden. Sie wird von ihren Freundinnen immer wieder versucht zu verkuppeln und das endet in unterschiedlichen Szenarien (sowohl sehr lustig, als auch traurig). Dass ihr Traumtyp schon längst in ihrer Nähe ist, begreift Alice erst später. Zwischendurch gibt es immer wieder Rückblenden zu Lydia, wie sie sich auf dem Collegen kennengelernt haben bis zur Krebsdiagnose und ihrem Tod.

    Ich fand den Anfang des Buches etwas schleppend. Es passierte zunächst nicht viel. Ab einem gewissen Punkt nahmen die Handlungen ihren Lauf und es hat Spaß gemacht zu lesen. 

    Ich hatte gehofft, dass Lydia in einigen Handlungssträngen mehr im Fokus gewesen wäre bzw. überhaupt da.

    Obwohl das Buch aus der Sicht von Alice geschrieben ist, bekommt man die Entwicklung der Nebencharaktere mit und es bleibt keine Frage am Schluss offen. Es gibt für jeden ein Happy End (na gut, fast jeden...) und das ist auch gut so.

    Es ist kein Buch zum Nachdenken, sondern zum Abschalten und entspannen.

  22. Cover des Buches ZERO - Sie wissen, was du tust (ISBN: 9783734100932)
    Marc Elsberg

    ZERO - Sie wissen, was du tust

     (580)
    Aktuelle Rezension von: reading_bumble_bee

    Der Roman ist aus dem Jahr 2014, aber die Thematik ist aktueller den je. Seitdem sind 7 Jahre vergangen und bezüglich des Datenschutzes hat sich leider nur wenig getan. Aber nun zum Inhalt:

    Eine Aktivistengruppe namens ZERO macht auf die Risiken der Datenspeicherung aufmerksam in dem es Videos online stellt. Doch erst nachdem in London zwei Menschen bei einer Schießerei sterben werden die Leute auf ZERO aufmerksam. Der Jugendliche der dabei umkam war aktiver Nutzer der Onlineplattform Freemee. Er übertrug mittels Datenbrille die Jagd auf einen gesuchten Verbrecher und auch seinen Tod online. Was hatte sein Tod mit der Plattform zu tun? Macht die Plattform das Leben der User wirklich besser? Cynthia Bonsant eine Journalistin beginnt zu recherchieren und gerät dabei selbst in Gefahr.

    Buch in einem Ruck durchgelesen. Zeigt die Risiken von Smartphone, Smartwatch und Datenbrillen auf. Wollen wir wirklich immer und überall Sichtbar sein?

  23. Cover des Buches Trust in Me (ISBN: 9783492305723)
    Jennifer L. Armentrout

    Trust in Me

     (479)
    Aktuelle Rezension von: DaniLeseBunny

    Was soll ich sagen.. ich liebe Cam und die Geschichte zwischen ihm und Avery, deshalb habe ich Trust in me wirklich gerne gelesen, obwohl ich erst kurz zuvor Wait for you gelesen hatte. Weiterempfehlen würde ich das Buch allerdings nur denjenigen, die quasi gewillt sind, Wait for you noch einmal zu lesen. Die beschriebenen Szenen sind zum Großteil dieselben, wie auch schon im ersten Teil, was wenig Spannung mit sich bringt und Hoffnungen neues zu erfahren recht schnell zerstört. Auch die Szenen, die man bereits aus dem ersten Teil kennt, die fast das gesamte Buch einnehmen, bestehen vordergründig aus den Gesprächen und Ereignissen, die man somit bereits kennt und Cams Gedanken und eigene Erlebnisse sind weitaus weniger ausführlich als ich gehofft hatte. Das ist enttäuschend, da man viel mehr daraus hätte machen können. 

    Wenn man aber Bücher, die man liebt, gerne mehrfach liest - und das tue ich - und es bei Wait for you so zutrifft, dann ist das die perfekte Art dieses Buch "erneut", aber eben ein wenig anders zu lesen. Meine Bewertung fällt deshalb also trotzdem gut aus. Wie es für jemanden ist, der den ersten Teil nicht kennt, kann ich leider gar nicht einschätzen. Aber an der Geschichte und dem Schreibstil habe ich nicht viel auszusetzen.

  24. Cover des Buches Izara - Stille Wasser (ISBN: 9783522506373)
    Julia Dippel

    Izara - Stille Wasser

     (575)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    Ich habe mich direkt wieder in die Geschichte reinfinden können und es war richtig spannend. 

    Doch es gab ein paar Kritikpunkte und zwar zunächst: Ari! Ich fand sie zwischendurch so unfassbar nervig 🙃 Sie hat so oft impulsiv gehandelt und hat bei wirklich wichtigen Ereignissen nicht wirklich richtig nachgedacht. Ich hätte sie manchmal am liebsten geschüttelt, damit sie doch bitte zwei mal nachdenkt, bevor sie wieder etwas dummes tut. Naja, gegen Ende hin konnte sie es aber wieder gut machen 😂

    Außerdem hatte ich manchmal echt paar innere Konflikte mit mir selbst, bei manchen Ausdrucksweisen in diesem Buch... sei es die "zu maskulingeratene Frau" oder "der russische Akzent der sich anhört wie eine Kriegserklärung". Ich kann solche Sätze einfach nicht verstehen, denn diese sind nur voll von Vorurteilen und Stereotypen. Gerade in der heutigen Zeit mit dem Feminismus, welchen wirklich so wichtig ist, finde ich Aussagen wie "zu maskulin geraten" in Bezug auf eine Frau nicht richtig... ich muss aber sagen, dass diese Aussagen deutlich weniger wurden, je weiter man in der Geschichte gekommen ist. Nichtsdestotrotz war die Geschichte wirklich toll und es hat sehr viel Spaß gemacht beim Lesen (außer diesen Sachen 😅) Und DAS ENDE?!?! O M G!!!!! Damit habe ich einfach 0 gerechnet. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks