Bücher mit dem Tag "david"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "david" gekennzeichnet haben.

373 Bücher

  1. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.243)
    Aktuelle Rezension von: janes_buecher

    Nachdem David Hunter seine Frau und seine Tochter durch einen Autounfall verloren hat, zieht er weg aus der Stadt und auf‘s Land. Dort will er ganz neu anfangen, seine Vergangenheit hinter sich lassen. Er beginnt dort als Landarzt und will nicht mehr an seine Vergangenheit als forensischer Anthropologe denken. Doch als die erste Leiche in seiner neuen Heimat auftaucht kann David seine Vergangenheit nicht mehr für sich behalten.

    Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten mit dem Protagonisten, bzw. Den fehlenden Informationen zum Protagonisten. Tatsächlich lernt man David erst ab der Hälfte des Buches richtig kenne, davor bleibt alles sehr oberflächlich. Dadurch fiel es mir jedoch schwer die Handlungen und die Stimmung des Protagonisten nachzuvollziehen.

    Ansonsten fand ich das Buch wirklich gut! Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und ist dabei sehr unvorhersehbar. Dies ist bei Krimis ja häufig nicht der Fall. Zu Beginn hat es mir etwas zu lange gedauert bis Spannung aufgebaut wurde. War der Punkt jedoch überschritten, gab es Spannung bis zum Ende und eine Auflösung des Falles, mit der ich niemals gerechnet hätte.

    Eine Empfehlung für Fans von Krimis. Simon Beckett schreibt spannende Geschichten, die nicht von Anfang an durchblickt werden können. Sein Schreibstil zieht einen in seinen Bann und lässt einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

  2. Cover des Buches Ein Bild von dir (ISBN: 9783499269721)
    Jojo Moyes

    Ein Bild von dir

     (818)
    Aktuelle Rezension von: LuisasBuecherliebe

    Spannende Geschichte auf zwei Zeitebenen!

    Ich lese unheimlich gern Geschichten auf zwei Zeitebenen und war deshalb sehr gespannt auf das Buch. Die Vorgeschichte dazu, als man die beiden Protagonistinnen bereits kennengelernt hat, hat mir die beiden ans Herz wachsen lassen.
    So hat mir der Teil von Sophie aus dem Ersten Weltkrieg sehr gut gefallen. Sophie ist so eine starke und beeindruckende Persönlichkeit und ihre Geschichte ging wirklich unter die Haut. Jojo Moyes hat die Zeit, Sophies Geschichte und Gefühle so eindringlich beschrieben, dass ich so gern noch mehr von ihr erfahren hätte.
    Der Teil von Liv aus der Gegenwart konnte mich leider nicht so begeistern. Auch hier konnte man so gut mit ihr mitfühlen und hat mit ihr mitgefiebert, ihre Gefühle dem Bild gegenüber wurden so verständlich und einfühlsam beschrieben. Allerdings zog sich ihr Handlungsstrang anfangs etwas in die Länge und dann ging es mit einem Mal sehr schnell und einige Ereignisse wurden in wenigen Sätzen abgehandelt.
    Das emotionale Ende hat mich dann allerdings wieder sehr überzeugt, passt für mich zur Geschichte und hat die Geschichte am Ende rund gemacht.

  3. Cover des Buches Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319769)
    Jennifer L. Armentrout

    Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (521)
    Aktuelle Rezension von: Aprikosa

    Ivy Morgan gehört dem Orden in New Orleans an und schützt die Menschen vor übernatürlichen Wesen. Als Ivy von einem besonderen Fae angegriffen wird, beginnt alles mysteriös zu werden und es ergeben sich viele Fragen. Der Orden schickt Renn Owens nach Orleans, der zu einer geheimen Elite Truppe gehört.
    Zwischen Renn und Ivy gibt es eine gewisse Spannung und Ivy ist zugleich genervt von ihm, was eine tolle Atmosphäre schafft.

    Das Buch hat mich sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist wahnsinnig toll und die Welt die hier geschaffen wird kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Die Charaktere sind ebenfalls unglaublich toll. Der Orden wird einem sehr nahe gebracht und das Schicksal von Ivy auch. Ich liebe die Schlagabtausche zwischen Ivy und Renn und noch viel mehr die Spannung zwischen den beiden.
    Insgesamt hat sich die Geschichte in mein Herz geschlichen und gehört jetzt auch zu meinen Lieblingsbüchern.

  4. Cover des Buches Lodernde Schwingen (ISBN: 9783426524466)
    Leigh Bardugo

    Lodernde Schwingen

     (755)
    Aktuelle Rezension von: Kartoffelschaf

    Was für ein Finale! 

    Auch wenn ich unfassbar traurig bin all die Charaktere, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind, nun ziehen lassen zu müssen. Dennoch bin ich froh, diese Trilogie nach Jahren endlich gelesen zu haben. Sie ist eine wahr Bereicherung. Die Welt in die ich durch die Autorin entführt wurde, ist wahrlich einzigartig! 

    Das Ende war ein wenig unerwartet, vielleicht hätte ich es mir tatsächlich auch ein klitzekleines bisschen anders gewünscht. Aber es ist stimmig und schließt die Geschichte insgesamt ja sehr gut ab. 

    Ich bin immer wieder beeindruckt darüber, wie sehr einen Bücher nachdenklich stimmen, ja manchmal sogar ein wenig verändern können. Diese hier bleiben mir mit Sicherheit noch sehr, sehr lange im Gedächtnis.

  5. Cover des Buches Letztendlich sind wir dem Universum egal (ISBN: 9783596811564)
    David Levithan

    Letztendlich sind wir dem Universum egal

     (1.278)
    Aktuelle Rezension von: Maza_e_Keqe

    A erwacht jeden Tag in einem anderen Körper und lebt damit einen Tag lang das Leben eines anderen Menschen. Das war schon immer so. Um den Alltag des „Gastgebers“ möglichst normal zu halten, hat A sich selbst Regeln auferlegt, die bisher gut eingehalten wurden. Bis eines Tages Rhiannon in As Leben tritt und damit eine nie gekannte Liebesgeschichte beginnt.

    Mir hat das extrem ungewöhnliche Szenario des Romans sehr gut gefallen. A hat eigene Gedanken und Gefühle, ist jedoch weder Junge noch Mädchen noch irgendwas dazwischen, sondern alles gleichzeitig. Ich fand es großartig mit dem Protagonisten in so viele unterschiedliche Rollen zu schlüpfen und mit A so unterschiedliche und teils geradezu gegensätzliche Leben kennenzulernen. Dabei lernte ich beim Lesen etwas über Jugendliche (nicht nur in den USA), die so extrem verschiedene Leben führen und teils so gegensätzlich wie ich es mir nie hätte vorstellen können in einem einzigen Buch kennenzulernen.

    Wermutstropfen: Wie in so vielen US-amerikanischen Jugendromanen ist das Ende relativ offen. Es existiert ein weiteres Buch, das die Geschichte aus Rhiannons Blickwinkel erzählt. Ob ich diese wirklich lesen möchte, habe ich noch nicht entschieden.

    Dieses Buch steht für sich und eine ganz besondere Erzählidee.

  6. Cover des Buches Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. (ISBN: 9783596705580)
    Arno Strobel

    Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.

     (976)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Die Entwicklung – vom anfänglichen Zusammenhalt über das Misstrauen bis hin zum letztendlichen Auseinanderbrechen der Gruppe – ist für mich ein Highlight der Story. Die Auflösung hingegen finde ich etwas enttäuschend, sie kommt auch sehr abrupt, wirkt konstruiert und wird in wenigen Seiten durchgedrückt. Insgesamt wird das ganze Buch von einer unheimlichen Stimmung getragen, die von Kapitel zu Kapitel unerträglicher wird

  7. Cover des Buches Ever – Wann immer du mich berührst (ISBN: 9783499005763)
    Nikola Hotel

    Ever – Wann immer du mich berührst

     (382)
    Aktuelle Rezension von: ReaderButterfly

    Nach einem Autounfall liegt Abbi in einer Rheaklink und wurde nun schon zum zweiten Mal innerhalb einer Woche operiert. Vor Berührungen schreckt sie zurück und vor Schmerzen hat sie panische Angst. Doch solange sie nicht laufen kann darf sie nicht nach Hause und muss weiterhin mit Kandece üben, die genau so frustriert ist wie Abbi selber. Sie einigen sich darauf, dass Abbi eine Veränderung braucht und jemand neues sich um sie kümmern soll. Eigentlich ist niemand besser dafür geeignet als der junge Student David Rivers, der sehr gefühlvoll ist. David ist davon nicht begeistert und versucht sich zu drücken, was ihm nicht gelingt. Mit seiner ruhigen Art dringt er tatsächlich zu Abbi durch. Doch Abbi ahnt nicht, dass zwischen ihnen etwas steht, das alles wieder kaputt machen kann.


    Unzählige Male hab ich Ever schon gesehen, aber ich dachte immer dass mir das Buch nicht gefallen wird und hab mir etwas anders bei der Geschichte gedacht. Hätte ich gewusst um was es geht hätte ich diesen blöden Fehler nicht gemacht.

    Ich hab das Buch angefangen und bin buchstäblich in der Geschichte versunken. Von der ersten Seite an war ich in dem Buch drin und hab meine Umwelt total vergessen. Ab da war mir klar, dass ich dieses Buch sehr mögen würde und so war es auch. Danach war ich nicht mehr ganz so versunken, aber die Geschichte hat mich dennoch gefesselt.

    Die Autorin hat so tolle Charaktere geschaffen die ich einfach nur mögen könnte. Abbi ist eine tolle junge Frau, die ab dem ersten Satz mochte. Es wurde so gut beschrieben was sie fühlt, was sie denkt und ob sie Schmerzen hat, dass ich mit ihr gelitten habe. Ich mochte ihren Charakter und ihre Schwächen.

    Genauso war auch David. Wie er mit seinen Patienten umgeht ist so schön zu lesen. Er kümmert sich um sie und sieht den Menschen hinter der Person. Er bemüht sich um jeden einzelnen und hilft wo er kann. Auch seine Schwester fand ich schlagfertig und mit den drei Protagonisten musste ich manchmal lachen und hab mich in ihren Bann ziehen lassen.

    Es gab auch Figuren die (gewollt) unsympatisch waren, was gut war, denn jede Geschichte braucht einen Bösewicht.

    Die Physiotherapie Stunden und die kleinen Origami-Szenen fand ich ebenfalls toll. Beides war nicht überladen, sondern genau richtig beschrieben.

    Insgesamt bin ich glücklich, dass ich das Buch endlich gelesen habe, denn sonst hätte ich ein wirklich tolles Buch verpasst. Ich freue mich auf Band 2.

  8. Cover des Buches Die Chroniken des Magnus Bane (ISBN: 9783401508191)
    Cassandra Clare

    Die Chroniken des Magnus Bane

     (735)
    Aktuelle Rezension von: Ulf_Schlau

    Das Buch erzählt die Hintergrund Geschichte des Hexenmeisters Magnus Bane der in der Hauptreihe von City of Bones sehr beliebt wurde. Diesmal erfährt man etwas mehr über den glamourösen Hexenmeister und seine Freunde und Bekannten und sieht ihn in einem ganz anderen Licht.

    Ich finde es auch toll das das Buch aus seiner Sicht geschrieben ist und finde es ein sehr gelungenes Werk was ich nur weiter empfehlen kann.


  9. Cover des Buches Die Tage in Paris (ISBN: 9783499267901)
    Jojo Moyes

    Die Tage in Paris

     (619)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Liv und David fahren in ihren Flitterwochen nach Paris. Sophie träumt schon, wie wundervoll und romantisch diese Zeit wird. Doch niemals hätte sie gedacht, dass ausgerechnet Liv sie so sehr enttäuschen wird. Sie hegt große Zweifel, ob ihre Hochzeit nicht zu überstürzt war. Ein Gemälde bringt die beiden Liebenden wieder zueinander.


    Ein Gemälde, das die Liebesgeschichte von Sophie und ihrem Mann erzählt. 


    "Die Tage in Paris" von Jojo Moyes, ist die Vorgeschichte zu dem Buch "Ein Bild von dir". Ich habe "Ein Bild von dir" noch nicht gelesen, werde es aber definitiv nach dieser Vorgeschichte tun.


    Zwei Liebesgeschichten die unterschiedlich und doch unglaublich ähnlich sind. 


    Die Geschichte rund um Sophie und ihren Mann hat mich sehr berührt. Sophie ist eine starke, selbstbewusste Frau, die schon in den früheren Jahren, sich nicht von anderen hat rumschubsen lassen. Ihr Mann weiß ganz genau, was er an Sophie hat, egal was andere ihm versuchen einzureden. Und doch, hegt Sophie Zweifel an der Beziehung. Die Liebe hat nicht nur schöne Seiten.


    Liv und David haben ebenfalls eine schwere Zeit in Paris. Doch auch die beiden müssen lernen, dass die Liebe zwei Seiten hat. 


    Zwei rührende Geschichte, die ans Herz gehen und von der wahren Liebe träumen lassen.


    Nach dieser Vorgeschichte bin ich nun umso mehr auf die Geschichte "Ein Bild von dir" gespannt und was mich dort alles erwartet.

  10. Cover des Buches Teuflisches Spiel (ISBN: 9783596196135)
    Linda Castillo

    Teuflisches Spiel

     (273)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Die Kate-Burkholder-Romane zeichnen sich immer wieder durch einen hervorragenden Schreibstil aus. Man wird ab der ersten Seite in die Bücher hineingezogen und taucht erst mit der letzten Seite wieder auf.

    So ist auch bei Band 5. Das Buch beginnt mit einem schrecklichen Unfall, bei dem 3 Personen - 3 Amishe - sterben. Doch es mehren sich die Zweifel, ob der Unfall auch ein Unfall war. Die Polizei von Painters Mill steht vor einem Rätsel - wer will einen amishen Familienvater und seine Kinder ermorden?

    Der Plot ist wirklich gut ausgearbeitet und die Auflösung absolut überraschend und schockierend und glaubhaft. 

    Nach so viel Lob, warum nur 4 Sterne?

    Die immer wiederkehrenden Einschübe um den Tod von Daniel Lapp vor 17 Jahren und die ungeklärte Beziehung zwischen Tomasetti und Burkholder beginnen zu nerven. Das scheint sich auch die Autorin gedacht zu haben und bringt in beiden Dauerbrenner Bewegung. Aber das Buch endet mit Cliffhangern in beiden Nebenstories. Dann hoffe ich mal auf Band 6.

  11. Cover des Buches Daringham Hall - Das Erbe (ISBN: 9783404171378)
    Kathryn Taylor

    Daringham Hall - Das Erbe

     (293)
    Aktuelle Rezension von: Lex

    Ben, ein erfolgreicher Geschäftsmann, möchte Rache an seinem Vater, der seine Mutter so schlecht behandelt und sie noch vor der Geburt von Ben vertrieben hat. Er reist nach England in das kleine Dörfchen, in welchem das Familienanwesen seines Vaters steht. Nur das der Vater nichts über die Existenz seines Sohnes weiss. Ben gerät auf seiner Hinfahrt in einen Konflikt, wird niedergeschlagen und verliert dadurch das Gedächtnis. Er wird umsorgt und findet Unterkunft bei der jungen Tierärztin, mit welcher er ziemlich gut auskommt. Durch sie lernt er die Familie seines Vaters kennen (immernoch ohne Gedächtnis, er hat keine Ahnung was er in diesem Dorf wollte) und versteht sich sehr gut mit den Leuten. Doch dann kommen seine Freunde nach einer langen Suche ebenfalls in das Dörfchen, da Ben in seinem alten Leben mittlerweile vermisst wird. Er bekommt seine Erinnerungen und somit auch seine Rachegelüste zurück. Als wäre das nicht schon genug Aufrur für die Familie kommt auch noch ein dunkles Familiengeheimnis ans Licht. 


    Ich habe die Landschaft des Buches geliebt. Sehr authentisch und gut rüber gebracht. Auch haben mir die Beziehungen zwischen den Personen gefallen. Sie wurden langsam und realistisch aufgebaut. 

  12. Cover des Buches Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319776)
    Jennifer L. Armentrout

    Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (260)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Dieser Teil startet interessanter und spannender als die bisherigen Bücher, auch wenn Ivy mit ihrem ständigen selbstmitleid deutlich nerviger ist als sowieso schon. Ihr Verhalten ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Anstatt sich jemadem anzuvertrauen stößt sie alle weg die ihr helfen wollen. Und dieses Dauerdrama in der ersten Hälfte zwischen ihr und Ren war auch bald nur noch nervig. Die Beziehung der beiden lief eigentlich nur dann gut, wenn einer verletzt oder in Gefangenschaft war.  Was nur daran lag, das der Fokus mal kurz auf ein anderes Drama gerichtet war. Wären die beiden, oder besser gesagt wäre Ivy anders mit Ren umgegangen und hätte von anfang an als Team mit ihm interagiert,  dann hätte mir dieses Buch deutlich besser gefallen. Weil alles andere was hier passiert ist, war ausnahmslos gut. Erst in der zweiten Hälfte schaffen es die beiden als Team zusammenzuarbeiten und kein Drama mehr zu produzieren.  Von da an war es ein richtig gutes Buch und es hat Spaß gemacht es zu lesen. Ich bin hier, wegen des eher mittelmäßigen Anfangs, bei 3,5 Sternen. 

  13. Cover des Buches Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte (ISBN: 9783453271944)
    Anne Freytag

    Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte

     (243)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2003xy

    Rosa, gerade fertig mit dem Abitur, reist ganz alleine nach Australien. Dort trifft sie in einer Jugendherberge auf Frank, einen nachdenklichen und stillen Jungen, der ebenfalls alleine unterwegs ist. Kurzerhand entschließen sie sich ihre Reise gemeinsam fortzusetzen, kaufen sich einen alten Camper und los geht der Roadtrip in immer neue Abenteuer. Anfangs ahnt keiner von beiden, dass sich ihnen schon kurz darauf Franks bester Freund David anschließen wird. Beide sind zuerst nicht sonderlich begeistert, doch nach einigen Unstimmigkeiten erleben die drei das Abenteuer ihres Lebens.

    Dieses Buch hat mich zutiefst berührt und absolut begeistert! "Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte" war mein erstes Buch von Anne Freytag und es hat mich komplett umgehauen. Der wunderschöne Schreibstil und die tiefe Persönlichkeit der Charaktere haben mich recht schnell gefesselt und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Anne Freytag hat es mit diesem Buch geschafft, den Leser völlig in die Geschichte eintauchen zu lassen und ihn mit auf diese Reise zu nehmen. Sie hat der Geschichte so viel Tiefe und Charakter gegeben. Und nach Beenden des Buchs wollte ich sofort wissen, wie und ob die Geschichte der drei weitergeht.

    Für mich ohne Zweifel ein absolutes Jahres-Highlight! ♥

  14. Cover des Buches Die Bücherfreundinnen (ISBN: 9783499268861)
    Jo Platt

    Die Bücherfreundinnen

     (182)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Ein Buchclub aus 6 Freundinnen, ins Leben gerufen von Lydia. Doch dann stirbt Lydia, ihr einziger Wunsch: Ihr Mann Jon soll ebenfalls in den Club aufgenommen werden. Und so treffen sich die Freundinnen und Jon zu ihren Buchbesprechungen. Irgendwie scheinen alle im Leben zu stehen, selbst Jon, außer Alice. Kein Mann scheint für sie passend zu sein. Höchste Zeit, dass ihre besten Freundinnen einschreiten!

    Ein wunderbares Buch, absolut Lesenswert!

  15. Cover des Buches Elfenkuss (ISBN: 9783570401125)
    Aprilynne Pike

    Elfenkuss

     (1.046)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

     Der Schreibstil ist flüssig. Der Spannungsbogen entwickelt sich langsam und an manchen Stellen hätte ich mir gerne etwas mehr Handlung gewünscht. Die Geschichte ist klassisch aufgebaut und es gab nur wenige Überraschungsmomente für mich. 


    Die Protagonistin Laurel ist mir von Anfang an sympathisch. Sie durchlebt eine schöne Entwicklung. An manchen Stellen ist sie etwas naiv. Aber das passt irgendwie zur Handlung und Geschichte. 


    Insgesamt eine süße Urban-Fantasy Geschichte für Zwischendurch. Ich würde das Buch eher jüngeren Leser*innen empfehlen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. 

  16. Cover des Buches Der Beobachter (ISBN: 9783442367269)
    Charlotte Link

    Der Beobachter

     (792)
    Aktuelle Rezension von: Calipa

    Der Leser wird von Charlotte Link hier an die Leine genommen, um ihn dort dann auch eine Weile zappeln zu lassen. Die Geschichte in Der Beobachter ist alles andere als vorhersehbar. Leider hatte es für mich zu viele gestreckte Szenen, Wiederholungen und Details, die es meiner Meinung nach gar nicht gebraucht hätte. Es ist eine wirklich gute Idee die hinter der Geschichte steckt, die mit den Charakteren auch echt gut gewählt war. Ich habe mich glaube ich, zu sehr an den Plot twist festgekrallt und diese Befriedigung blieb bei mir aus. Nicht das ich wusste was geschehen würde, aber es war für mich schlichtweg nicht Krass genug. Es war für mich weniger eine Überraschung als ich zu Anfang gedacht hatte. Mir fällt es schwer das zu Beschreiben, weil ich dieses Buch wirklich, wirklich interessant fand, aber leider nicht befriedigend.


    Wie gesagt finde ich das Setting sowie Charaktere sehr gelungen. Und ich denke wenn nicht so viele Wiederholungen statt gefunden hätten und der Satzbau mich nicht so oft rausgehauen hätte, wäre es vielleicht sogar noch ein ticken besser für mich geworden. Leider konnte aber auch der Twist mich nicht begeistern und so sitze ich dort. Ich finde es in Ordnung. Das Buch hat unterhalten, vor allem aber muss ich sagen, konnte ich mich gut über dieses Buch mit meiner Freundin unterhalten und wir haben viel rum überlegt, wie, wo, was passiert und wer dahinter steckt.


    Über den Link kommt ihr zu der vollständigen Rezension auf meinem Blog :) 


    https://calipa.de/2022/06/29/der-beobacht

  17. Cover des Buches Engelsmorgen (ISBN: 9783570308899)
    Lauren Kate

    Engelsmorgen

     (927)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Der zweite Teil hat mir gar nicht gefallen. Ich bin überhaupt nicht mehr mitgekommen. Die ganzen Rückblicke und noch weitere Rückblicke und doch wieder reale Zeit... Da war ich einfach raus. Die eigentliche Story habe ich nicht mehr verfolgen können. War das Buch überhaupt wichtig für die Reihe? Ich glaube nicht, zumindest konnte ich in Teil 4 wieder folgen. 

  18. Cover des Buches QualityLand (dunkle Edition) (ISBN: 9783548291871)
    Marc-Uwe Kling

    QualityLand (dunkle Edition)

     (770)
    Aktuelle Rezension von: Los_Libros

    Die Handlung des Buches spielt in einer futuristischen Welt, die vielleicht gar nicht so weit von unserer eigenen entfernt ist.

    Marc-Uwe Kling beschreibt eine Welt, die bspw. jeden Wunsch der dort lebenden Menschen kennt und mit sofortiger Wirkung erfüllt. Man lacht zwar über all die verrückten Einfälle, zugleich ist da aber immer dieser Gedanke im Hinterkopf, ob so etwas tatsächlich möglich wäre. Wären wir Menschen mit der umfassenden Überwachung einverstanden, oder ist das möglicherweise bereits ohne unser Wissen geschehen?

    Dieses Buch ist ein Feuerwerk aus absurden Dialogen, skurillen Ideen und abwegigen Plot-Twists. QualityLand war für mich ein großer Spaß und ich würde es eindeutig weiterempfehlen!


  19. Cover des Buches Die Bestimmung - Letzte Entscheidung (ISBN: 9783570311240)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

     (3.067)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Die Fraktionen existieren nicht mehr. Der Krieg hat sie alle aufgelöst und es herrscht Chaos.


    Tris und Four haben erfahren, dass es noch eine Welt außerhalb gibt und möchten gemeinsam dorthin fliehen. Doch dies ist alles andere als einfach. Nicht jeder ist damit einverstanden, dass die beiden die Wahrheit erfahren.


    Die beiden sind fest entschlossen, die Wahrheit über all den Krieg, der Welt draußen und über die Fraktionen herauszufinden. Dabei stoßen sie auf mein gefährliches Geheimnis. Sie machen sich erneut Feinde, die die beiden davon abbringen wollen, die Wahrheit an die Öffentlichkeit zu bringen. Doch Tris und Four sind fest Entschlossen. Sie haben eine letzte Entscheidung zu treffen. Diese wird allerdings alles andere als einfach.


    Der dritte und letzte Band der "Die Bestimmung" Trilogie von Veronica Roth und das Ende hat mich nicht enttäuscht. Es war großartig!


    Die Geschichte fängt direkt dort an, wo der zweite Band "Tödliche Wahrheit" aufgehört hat, ohne große Wiederholungen. Es gibt nichts schlimmeres als unnötige Wiederholungen um Seiten zu füllen.


    Von Anfang bis Ende ist die Geschichte spannend aufgebaut und man fiebert mit Tris und Four mit.


    Das Ende ist anders als erwartet. Es passiert etwas, was den Leser wirklich schockiert. Man kann es kaum glauben, doch es entspricht der Wahrheit. 


    Einen Abzug gibt es dennoch. Dieser Band der Reihe wird aus Sicht von Tris und Four, immer wieder im Wechsel, erzählt. Leider hat mir das überhaupt nicht gefallen. Beim Lesen kam ich durcheinander und wenn ich eine kurze Pause eingelegt habe, wusste ich nicht mehr so recht, wer von beiden gerade seine Geschichte erzählt.


    Ansonsten eine grandiose Reihe, zu der es auch tolle Verfilmungen gibt. Ich persönlich kann sich nur weiterempfehlen.

  20. Cover des Buches Blue – Wo immer du mich findest (ISBN: 9783499005770)
    Nikola Hotel

    Blue – Wo immer du mich findest

     (218)
    Aktuelle Rezension von: lifefullofwords

    Nikola Hotel hat einen schönen Schreibstil und einen Draht für interessante Charaktere, was sie auch in dieses Geschichte wieder deutlich gezeigt hat. 

    Jane und Alex sind sich schon in Band Eins begegnet und ich wusste direkt wieder, woran es bei den beiden haperte: Vorurteile, fehlende Kommunikation und doch irgendwie auch charakterliche Überschneidungen. Und das wurde so schnell auch aufgegriffen und als Handlung verstrickt. Nicht nur diese Themen brachten Tiefe mit in die Geschichte, sondern vor allem auch Alex Geschichte. Ich muss zugeben, dass mich die erste Hälfte weniger begeistert hat. Jane ist zwar ein cooler, offener und mutiger Charakter, die erstaunlicherweise in so jungem Alter selbstständig versucht an sich zu wachsen und das beste aus ihrem Leben rauszuholen, es damit sogar umzukrempeln, aber ihre Art hat mich leider auch etwas genervt. Eher gesagt ihr Humor, bei dem ich erst voll anstieß, der mir nach der zehnten Wiederholung der gleichen Art Witz dann aber eher nervig und einseitig vorkam. Als ich im späteren Verlauf der Geschichte auf die Vergangenheit von Alex stieß und die Beziehung zwischen ihm und Jane sich auch so langsam entwickelte, wurde es aber doch nochmal besser. Einige aufgefasste Themen habe ich so noch nicht gelesen und fand sie auch gut umgesetzt. Das Ende hat für mich auch gut gepasst. Insgesamt eine schöne Geschichte mit Humor und Tiefe, die mich im Vergleich aber nicht ganz so erreicht hat wie Band Eins. Trotzdem kann ich für Blue ebenfalls eine Empfehlung aussprechen.


    4 von 5 Sternen

  21. Cover des Buches Mängelexemplar (ISBN: 9783596511891)
    Sarah Kuttner

    Mängelexemplar

     (1.208)
    Aktuelle Rezension von: Hexenlady70

    Leseeindruck zu

    Mängelexemplar von Sarah Kuttner


    Ich habe gerade das Buch welches in der ich Perspektive geschrieben ist beendet. 

    Ich sortiere gerade noch meine Gefühle und Gedanken. 


    Erstmal vorweg, das Buch ist in seinem sehr flapsigen Schreibstil geschrieben. Voll gepackt mit ganz viel Selbstironie und etwas Situationskomik.


    Ich mochte das Buch sehr. Ganz viel von mir spiegelt sich in diesem Buch wieder. Ganz viele Gefühle und Emotionen sind mir nicht unbekannt. Es wird quasi Karo durch die Erkrankung begleitet. Und da ich selber betroffene bin kann ich sagen das das Buch sehr authentisch ist.

    Ich denke dieses Buch spiegelt die Komplexität einer Depression sehr gut wieder. 

    Jemanden der bisher noch keine Erfahrung mit der Thematik hatte, kann mit dem Buch vielleicht im Ansatz verstehen was in einem Menschen mit Depressionen vorgeht. Wer zum Beispiel Angehörige hat die erkrankt sind, dafür finde ich es einen tollen Roman. 


    Ich gebe dem Buch volle 5 von 5 Sternen und würde mir wünschen das noch ganz viele Menschen dieses wie ich finde sehr besondere Buch lesen.


    Klapptext:

    Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«

    Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.

    Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.

  22. Cover des Buches Love and Confess (ISBN: 9783423717595)
    Colleen Hoover

    Love and Confess

     (1.262)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Auburn ist fünfzehn Jahre alt, als sie ihre große Liebe verloren hat. Kurz danach erfährt sie, dass sie von ihm schwanger ist. Aus Verzweiflung gibt sie ihr Kind an die Mutter des Vaters ab, die sie so weit wie möglich von ihrem Kind fernhalten möchte. Eines Tages lernt sie den Künstler Owen kennen und beide verlieben sich schnell ineinander. Doch beide haben Geheimnisse, die dafür sorgen können, dass Leben der jeweils anderen Person zu ruinieren. Doch beide können nicht ohne einander…

    Ich habe bisher so viele Colleen Hoover Bücher gelesen, weshalb ich mir vorgenommen habe, mir jedes Buch von ihr zu kaufen und sie alle zu lesen. Bisher habe ich das überhaupt nicht bereut und so gut wie alle Bücher von ihr, konnten mich komplett überzeugen und haben sich auf die eine oder andere Weise in mein Herz geschlichen, wo sie nicht mehr rauskommen werden. Ich bin mir sicher, dass jeder, der ein Buch von ihr gelesen hat, genau derselben Meinung sind, wie ich. 

    Auburn ist so eine selbstbewusste, mutige und liebenswerte Frau, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie war mir von Anfang an total sympathisch und wie gerne hätte ich ihr bei ihrem Kampf geholfen. Bereits in ihren jungen Jahren musste sie so viele Dinge durchstehen, die für Menschen in diesem Alter überhaupt nicht sein müssen. Sie lässt sich dennoch nicht unterkriegen und kämpft immer und immer weiter, damit sie ihren Sohn wieder zurückbekommt. Ich liebe sie für ihre Stärke.

    Owen ist ebenfalls eine total mutige Person! Er wurde tiefgründig ausgearbeitet und zeigt etwas ganz besonders. Für ihn steht die Familie an erster Stelle, für die er auch wirklich alles tun würde. Auch er musste bereits sehr früh Dinge durchmachen, die sein Leben komplett auf den Kopf gestellt haben. Er bleibt genau wie Auburn, immer mutig und zeigt Stärke und kämpft für die Menschen, die er liebt. Ich finde es auch schön, dass seine Charakterentwicklung in dem Buch sehr deutlich wird.

    Die Geschichte der beiden ist ein riesiges Auf und Ab. Wir erleben eine Achterbahnfahrt der Gefühle und erleben jede einzelne Emotion, die die Charaktere durchleben. Auch wenn die Geschichten der beiden alles andere als normal waren, schafft Colleen Hoover es, die beiden authentisch und realistisch darzustellen. Besonders toll fand ich das Ende, das hat bei mir noch einmal alles aufgewühlt und ich bin so früh darüber gewesen, dass die Wahrheit endlich ans Licht gekommen ist.

    Dass Colleen Hoover ein großartiges Talent hat, ist, glaube ich, absolut nichts neues. Sie hat eine wundervolle Schreibweise, die einen immer und immer wieder in den Bann ziehen kann. Colleen Hoover schreibt gefühlvoll, emotional, fesselnd und total flüssig, was dafür sorgt, dass man dieses Buch nicht aus der Hand legen kann. Man muss immer weiter lesen und kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Auch der Lesefluss wird hierbei in keiner Weise gestört, sondern zusätzlich positiv unterstützt.

    ,,Love and Confess‘‘ ist eine wunderschöne Geschichte, die einem total ins Herz geht. Auburn und Owen sind zwei wundervolle Charaktere, die einfach zusammen gehören und die man niemals wieder trennen sollte. Auch die wunderschönen Illustrationen in diesem Buch haben mir richtig gut gefallen. Sie passen einfach hervorragend zur Geschichte und bringen etwas ganz besonderes mit sich. Alles in allem ist dieses Buch meiner Meinung nach rundum perfekt, ich liebe dieses Buch!

  23. Cover des Buches Während die Welt schlief (ISBN: 9783453356627)
    Susan Abulhawa

    Während die Welt schlief

     (231)
    Aktuelle Rezension von: Nil00

    Der Roman behandelt ein sehr wichtiges Thema, welches in der westlichen Welt totgeschwiegen wird. Während dem Lesen fühlt man sich so, als wäre man mittendrin dabei.

  24. Cover des Buches MUH! (ISBN: 9783499256264)
    David Safier

    MUH!

     (439)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Bei "Mieses Karma" habe ich richtig mitgefiebert und mit der Protagonistin mitgelitten.
    Außerdem musste ich beim Lesen mehrmals laut lachen.
    Das kann ich bei diesem Buch leider nicht behaupten.

    Die Geschichte ist zwar theoretisch schön, aber auch abgedreht und konnte einen einfach nicht berühren.
    Die Elemente, die witzig sein sollen (z.B. drei Hunde mit den Namen Schasch, Lick und Spieß) konnten mich nicht einmal zum Schmunzeln bringen.

    Im Buch gibt es dann immer wieder Lieder (ich glaube, es sind bekannte Lieder), die für die Kühe umgeschrieben wurden und von ihnen gesungen werden. Außerdem hören wir religiöse Geschichten über die Kuhgöttin Naia, die auf die Bibel anspielen. Nichts davon konnte mich irgendwie begeistern.


    Fazit: Mehr als nett zu lesen ist das Buch leider nicht. Der Schreibstil ist angenehm leicht, bringt einen aber leider nicht zum Lachen.
    Die Geschichte ist skurril und es entsteht keine Spannung und man fühlt auch nicht mit den Figuren mit.

    Muh! bekommt von mir 2 / 5 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks