Bücher mit dem Tag "detox"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "detox" gekennzeichnet haben.

33 Bücher

  1. Cover des Buches Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. (ISBN: 9783596705580)
    Arno Strobel

    Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.

     (862)
    Aktuelle Rezension von: Bemyberlinbaby

    Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe versammelt sich am Watzmann, um sich auf eine außergewöhnliche Reise zu machen. Fünf Tage ohne Handy auf einer Berghütte. Das alles gehört zu einem Programm namens Offline des Reiseveranstalters Triple-O-Journey. Als es am ersten Tag auf in den Bergen nicht mehr aufhört zu schneien und bereits der Ausgang von Schneemassen versperrt ist, beginnt ein kaum vorstellbarer Horror für die unwissende Gruppe. Mit einem anschaulichen Schreibstil und einer spannenden Handlung nimmt die Geschichte fahrt auf. Das einzige Manko für ich waren die ständigen Streitereien unter den Gruppenmitgliedern, die auf die Dauer etwas nervig werden. Ansonsten ein wirklich empfehlenswerter Psychothriller mit einem absolut unvorhersehbaren Ende!

  2. Cover des Buches Mama allein zu Haus (ISBN: 9783833875243)
    Barbara Becker

    Mama allein zu Haus

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Claudiaschneider

    Das Buch von Barbara Becker und Christiane Soyke mit dem Titel "Mama allein zu Haus" schildert die Erfahrungen und Empfindungen der Autorinnen, wenn die Situation eintritt, dass die Kinder flügge werden.
    Schon das Buchcover und auch der Buchtitel haben mich lächeln lassen, da meine Tochter auch vor Kurzem achtzehn geworden ist und ausgezogen ist zum Studium.
    Deshalb hat mich dieses Buch auch sehr interessiert, da wohl jede Mutter das Problem mit dem Empty-Nest-Syndrom kennt. Die Autorinnen Barabara Becker und Christiane Soyke erzählen auf humorvolle Weise, wie sie damit umgehen und welche Probleme dabei auftreten. Der Leser kann sich ungeachtet dessen, dass die Autorinnen nicht ganz so wie wir Normalos leben, sehr gut mit ihnen identifizieren und sie verstehen.

    Das Buch ist kurzweilig und humorvoll geschrieben, deshalb gebe ich eine klare Leseempfehlung dafür.

  3. Cover des Buches Detox mit Grünen Smoothies (ISBN: 9783862643509)
    Victoria Boutenko

    Detox mit Grünen Smoothies

     (1)
    Aktuelle Rezension von: SteffiFee

    Die Autorin Victoria Boutenko hat in "Detox mit Grünen Smoothies" ihre Erfahrungen als Leiterin von Detox Workshops zusammengefasst. Sie ist eine weltweit bekannte Rohköstlerin und Gesundheitsaktivistin und gilt als "Entdeckerin" der grünen Smoothies. Für mich war es interessant zu lesen,wie sich die Detox Kur schon nach kurzer Zeit positiv auf den Körper auswirken kann. Zwischendurch ist es ratsam, einfach mal eine 7 Tage Entgiftungskur durchzuführen, was ich auch unbedingt ausprobieren möchte. Im Rezeptteil findet man nicht nur Smoothies, sondern auch Suppen und Salate. Zudem erhält man viele praktische Einkaufs- und Küchentipps. Gut gefallen hat mir die Übersicht über wichtige Makro- und Mikronährstoffe grüner Smoothies und ihre Heilwirkung. Einziges Manko sind die vielen Efahrungsberichte, die sich meiner Meinung nach zu sehr in die Länge ziehen. Ansonsten ist das Buch sehr empfehlenswert.

  4. Cover des Buches Detox (ISBN: 9783492303811)
    C.L. Taylor

    Detox

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Kleine8310

    Buchidee: 

    Die Buchidee ist nicht gänzlich neu, aber bei solchen Themen, mit Charakteren die sich eine neue Identität erschaffen, bin ich immer sehr neugierig. Meistens sind sie auch spannend, vorallem, wenn die Vergangenheit die Charaktere dann doch noch einholt ...

     

    Handlung: 

    In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Jane Hughes. Jane lebt in einem kleinen Haus und arbeitet in einem Tierheim. Die junge Frau ist zudem in einen netten Mann verliebt, doch was niemand ahnt ist, dass es Jane Hughes gar nicht gibt. Ihre wahre Identität hat sie begraben, als fünf Jahre zuvor etwas Schreckliches in Nepal geschah. Mit ihren drei besten Freundinnen sollte es ein wunderbarer Urlaub werden, doch nur zwei von ihnen überlebten ihn. Und jetzt will jemand dafür Rache nehmen ...


    Schreibstil: 

    Der Schreibstil von C. L. Taylor hat mir gut gefallen. Ich mochte es, dass die Art gut zur Geschichte passte und sich durchweg flüssig lesen liess.

    Charaktere: 

    Die Charaktere hat die Autorin gut ausgearbeitet und ich habe die Entwicklungen interessiert mitverfolgt. Manches war ein bisschen überzogen und grenzte auch ans Unrealistische, was aber irgendwie zu der Thematik mit den psychologischen Aspekten, die sich bei den Charakteren zeigen, gepasst hat. Wenn man nicht zu oft überprüft wie realistisch alles ist und sich auf die Geschichte einlässt, ist sie in der leichten Überzogenheit aber stimmig.

     

    Spannung: 

    Den Spannungsbogen hat C. L. Taylor leider nicht wirklich gut gehalten. Ich hatte mir bei der Auflösung sehr viel mehr Spannung erhofft und auch am Spannungsaufbau zu Beginn der Geschichte gab es, meiner Meinung nach, leider zuviel Luft nach oben.

     

    Emotionen:   

    Wenn man nicht zu streng auf die Geschichte schaut, ist manches durchaus interessant und ich habe in manchen Momenten auch mit den Charakteren mitgefiebert. Leider hielt das nie sehr lange an und daher war mir der Punkt der Emotionen nicht überzeugend genug.

     

    "Detox" ist ein Thriller, der mich mit einer guten Idee gelockt, aber in der Umsetzung leider nicht ganz überzeugt hat!

  5. Cover des Buches Mix it! (ISBN: 9783830481829)
    Lena Suhr

    Mix it!

     (46)
    Aktuelle Rezension von: LiaDeLyra
    Leider kommt auch diese Rezension sehr spät (danke Schule... :( ), aber ich hatte vorher wirklich keine Zeit.

    Allgemeine Informationen:

    Das Buch "Mix it" wurde von Lena Suhr geschrieben und im Trias Verlag im Jahr 2015 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Rezeptbuch mit Rezepten für alles Flüssige was aus einem Mixer kommen kann. Dazu zählen Smoothies, Säfte, Suppen, etc.

    ISBN: 978-3-8304-8182-9
    Preis: 14,99 €


    Positives:

    Mir gefallen die Rezeptideen sehr, jedoch das Beste am gesamten Buch ist für mich die Vorstellung der Basisdinge: Geräte und Zutaten. Es ist eine gute und gelunge Einleitung in die Welt des Mixens.


    Negatives:

    Was mit jedoch überhaupt nicht gefällt, sind die Zutaten selber. Sie sind viel zu exotisch und auch die Beschaffung ist sehr aufwendig. Für einen Smoothie oder Saft für Zwischendurch oder mal schnell in der Früh zusammengemixt um den z.B. mit in die Schule nehmen zu können ist dies keine sonderlich gute Idee. Viele der Zutaten bekommt man einfach nicht in klassischen Einkaufläden wie Aldi, Real oder Edeka oder hat man auch nicht einfach so mal Zuhause. Viele muss man speziell online besorgen und für mich ist so etwas gar nichts.
    Etwas was mich auch gestört hat, waren die Wörter für die Zutaten. Vieles musste ich googeln, da ich nicht wusste was das war. Ich fände es schöner wenn die Erklärung oder Bilder dabeigewesen werden, damit man weiß wie das aussieht (so könnte man es auch besser in den Läden finden).


    Meine Meinung:

    Ich finde die Idee, die Einleitung mit den Basics und die Rezepte wirklich gut. Jedoch stört mich einfach die Tatsache, dass die überwiegenden Zutaten sehr exotisch und exklusiv sind. In meinem Wohnort bekomme ich die Zutaten nirgendwo her und daher müsste ich diese Bestellen, wodurch mir die Möglichkeit des spontanen Ausprobierens (was für eine Schülerin in meinem Alltag sehr wichtig ist) genommen wird und auch die Zutatenkosten sind für viele Menschen viel zu hoch, da sie einfach nicht alltäglich sind und nicht jeder Mensch (in Deutschland) benötigt.

    Empfehlen kann ich diese Rezepte nur für die, die die Zeit haben sie auszuprobieren und auch die finanziellen Mittel für die Zutaten haben.
  6. Cover des Buches Detox basisch vegetarisch (ISBN: 9783038008699)
    Natasha Corrett

    Detox basisch vegetarisch

     (1)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010

    Unter dem Motto #feelgood #slimdown #highenergy #lifechange geht es quer durch die Basisch vegetarische Küche.

     

    Vermeiden sollte man Weizen, Gluten, Zucker und natürlich auch Coffein und Fleisch.

     

    Für mich mit Zöliakie ist es natürlich ein Klacks, ohne Weizen und Gluten das Essen zuzubereiten. Als Vegetarier auf Fleisch zu verzichten ist auch kein Problem, aber Kaffee? Okay.

     

    Die Einleitung von Natasha Corrett ist großzügig gestaltet und macht auch keinen Halt vor den Begleiterscheinungen einer Detox-Kur. Insgesamt wird hier gut erklärt, was es mit einer solchen Kur auf sich hat und es werden diverse größere und kleinere Kurmöglichkeiten angeboten.

     

    Praktische grundsätzliche Hinweise erleichtern einem das Nachkochen und Zubereiten der Speisen und zahlreichen Smoothies und Säfte. Vorab sei allerdings darauf hingewiesen, dass man hier über eine großzügige Speisekammer, bzw. teilweise etwas exotische Zutaten verfügen sollte. Ein großer Einkaufszettel vor dem Start einer dieser Kuren ist also bereits eine Grundvoraussetzung.

     

    Für den „Hunger“ zwischendurch ist ebenfalls ausreichend an Rezeptauswahlmöglichkeiten gesorgt, sodass man zwar Verzicht lernt, aber sich dabei nicht selbst bestrafen muss.

     

    Besonders gut gefallen haben mir die vielen Teerezepte. Da waren ein paar interessante und auch wohlschmeckende Mischungen dabei. Ebenso habe ich mit dem Linsen-Brokkoli-Burgern Freundschaft geschlossen. Ein wenig abgewandelt ergaben sie ein tolles und schnelles Mittagessen. Die Patties lassen sich problemlos einfrieren.

     

    Praktisch war das großzügige Register, einzelne nochmals kurz erklärte Kapitelüberschriften mit Hilfen, Tipps und Tricks sowie Menu-Vorschlägen.

     

    Die Rezepte lassen sich rundum gut nachkochen und bei Bedarf natürlich auch abwandeln. Der gesamte Band ist schön bebildert und die einzelnen Schritte sowie die Grundsätze einer Kur ausreichend erklärt und erläutert.

     

    Dem gesunden Start ins neue Jahr oder für eine kleine Detox-Kur einfach mal so zwischendurch macht man sich mit diesem Ratgeber/Kochbuch leicht.

     

    Die Rezepte eignen sich jedoch nicht nur für kommende Kuren oder eine kleine Auszeit, sondern finden sich prima in eine normale Woche ein und können teilweise auch sehr gut mit zur Arbeit genommen werden.

  7. Cover des Buches Detox-Smoothies (ISBN: 9783833852244)
    Nicole Staabs

    Detox-Smoothies

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Smoothies zum Entschlacken? Immer her damit, dachte ich mir und griff hier beherzt zu. Das Buch an sich ist nicht schlecht. In knapp 40 Rezepten hat man eine Menge Auswahl und wird auch für sich die passenden Smoothies finden. Die Anleitungen sind sehr einfach und man kann die Smoothies schnell und einfach nachmachen. Außerdem erklärt die Autorin eingängig was Detox denn überhaupt heißt, gibt einen Abriss ihrer Lieblingszutaten und verrät so allerlei Tipps und Tricks für Erfolge. Es gibt einfache Smoothies, die man immer und schnell zubereiten kann, vor allem da man fix an die Zutaten heran kommt, aber dann gibt es hier auch Smoothies, bei denen die Zutatenbeschaffung nicht so einfach ist, wenn man nicht so einen Designerfutterladen um die Ecke hat und da beginnt das Buch auch dann seinen Reiz zu verlieren, denn wenn du nur noch die Hälfte der Smoothies ohne Probleme zubereiten kannst, nimmt dir das einfach den Spaß. Dann magst du auch nicht alle Zutaten und schon dünnt sich die Auswahl noch ein bisschen mehr aus. Und dann stellst du deswegen leider auch fest, dass du für diese Detoxkur dann wohl leider nicht gemacht bist. Man kann wohl nicht alles haben. Übrigens, was ich ganz nett finde ist die detaillierte Aufstellung der Nährwerte. Wer Smoothies zu seiner Passion erklären will und leicht an alle Zutaten kommt, wird dieses Buch lieben. Ich für meinen Teil werde es aus meiner Kochbuchsammlung wieder ausziehen lassen.

  8. Cover des Buches LebeR Gesund (ISBN: 9783868261851)
    Silvia Bürkle

    LebeR Gesund

     (7)
    Aktuelle Rezension von: MRei

    Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gewonnen und mich sehr darüber gefreut, da ich persönlich schon mit Leberproblemen zu tun hatte. Das Buch ist sehr übersichtlich und schön gestaltet und bietet viele praktische Anwendungstipps zum Schutz, zur Regeneration und zur Reinigung der Leber. Selbst Leute die sich schon mit dem Thema Lebergesundheit beschäftigt haben können durch die Lektüre dieses Buchs noch einiges lernen und bekommen durch den großen Rezeptanhang direkt den Ansporn, das Gelernte im Alltag umzusetzen. Das Buch ist ein umfassendes und informatives Nachschlagwerk, das trotz der Informationsfülle auch Laien einen leichten Einstieg in die Thematik bietet. Einzelne Seiten, wie z.B. der Lebertest und der optische Überblick über die Top 13 der leberstärkenden Lebensmittel bieten eine praktische Möglichkeit, die Gesundheit seiner Leber ins Auge zu fassen und zu Beginn auch erstmal kleine Veränderungen durchzuführen. 

    Alles in allem ein sehr übersichtliches und informatives Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

  9. Cover des Buches Beauty Detox Foods (ISBN: 9783517092485)
    Kimberly Snyder

    Beauty Detox Foods

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    ...INHALT...

    In diesem Buch stellt Kimberly Snyder wie man durch 50 Beauty Foods zu mehr Schönheit, Gesundheit und Energie kommt. Im Buch wird zu den verschiedenen Lebensmittel geschrieben warum sie so gut für uns sind und was sie bewirken können. Zudem bietet das Buch 85 leckere Rezepte, die unter anderem fluten- und laktosefrei sind. Das Buch soll zeigen, dass man ein gesundes Leben führen kann, auch ohne auf Genuss verzichten zu müssen.


    ...DIE AUTORIN...

    Kimberly Snyder ist eine der erfolgreichsten Ernährungsberaterinnen von ganz Hollywood. Sie berät Stars wie zum Beispiel Drew Barrymore und Benn Stiller. Kimberly liess sich auf ihren vielen Reisen von den Menschen inspirieren und kam so zu ihrem Erfolgsprogramm, auf das mittlerweile halb Hollywood zählt.



    ...MEINE MEINUNG...

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Die Informationen, die Vermittelt werden sind sehr interessant und gut recherchiert. 


    Am Anfang des Buches schreibt Kimberly über sich selbst und ihre Reisen, auf denen sie sich von den Leuten anderer Länder inspirieren liess. Dies wirkt sehr sympathisch und lässt einem verstehen wie sie zu ihren Entscheidungen und Ideen gekommen ist. 


    Später erklärt sie auf welche Dinge man achten sollte bei einem gesunden Leben. Sehr viel hängt zusammen mit der Ernährung. Und so setzt man sich mit der Frage auseinander was man seinem Körper alles zumuten kann und will. 


    In den weiteren Kapiteln stellt sie wie schon gesagt die 50 Beauty Foods vor und erklärt für was sie genau gut sind. Diese Kapitel sind in Haut, Haare, Augen und Körper unterteilt.


    Zum Schluss zeigt sie noch 85 Rezepte, die es einem einfacher machen sollen ein gesundes Leben zu starten. Es gibt einige sehr gute Rezepte, die ich sehr weiter empfehlen kann.


    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich werde mir einige dinge auf jedenfalls merken und umsetzten. 

  10. Cover des Buches Schlemm dich schlank! (ISBN: 9783864704260)
    Rocco DiSpirito

    Schlemm dich schlank!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Wellness Rebel. Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen (ISBN: 9783431070026)
    Pixie Turner

    Wellness Rebel. Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Buchverrueggt

    Das Buch ist informativ, mir aber leider ein bisschen zu oberflächlich. Ich hätte gerne an der ein oder anderen Stelle noch weitere Infos gehabt. Im Grunde wissen wir ja alle wie wir uns ernähren sollten, aber meist sind der Schweinehund und die Faulheit größer als die Motivation. Pixie hat sehr gut verdeutlicht, wie sich essen auf unser Wohlbefinden auswirkt und gleich noch ein paar leckere Rezepte beigesteuert. Diese sind auch für Menschen mit zwei linken Händen machbar und schnell zubereitet (auch wenn die Angabe der Zubereitungszeit nicht notiert wurde).

    Da das „Kochbuch“ doch relativ viel Text enthält – und ich meine keine Kochanleitung- ist es für mich eine Mischung aus Kochbuch und Ernährungsratgeber. Als alleiniges Kochbuch hat es für mich auch zu wenig Rezepte.

    Fazit:

    Kein klassisches Kochbuch, kein Ernährungsratgeber, sondern eine Kombi aus beidem. Leckere, aber leider zu wenige Rezepte. Viele, gut aufbereitete Infos, die mir persönlich nicht tief genug gingen. Insgesamt damit ein gutes Buch, das den Startpunkt für eine bewusstere Ernährung bilden kann.

  12. Cover des Buches 21-Tage-Zucker-Detox (ISBN: 9783864705076)
    Diane Sanfilippo

    21-Tage-Zucker-Detox

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Detox - Power up your life (ISBN: 9783960939801)
    Michael Weckerle

    Detox - Power up your life

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Detox (ISBN: 9783833604249)
    Kovacs

    Detox

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Beauty Detox Power (ISBN: 9783517094564)
    Kimberly Snyder

    Beauty Detox Power

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Grün macht schön (ISBN: 9783424631173)
    Chantal Sandjon

    Grün macht schön

     (2)
    Aktuelle Rezension von: TanteEvi

    Chantal Sandjon

    Anna Cavelius

    Grün macht schön

    ISBN-13: 978-3424631173

    192 Seiten

     

    In meinem Schrank tummelt sich das ein oder andere ?Sachbuch? - ist das der richtige Begriff? Oder eher Ratgeber? Oder Lifestylebuch? Mir fällt es schwer hier die richtige Bezeichnung zu finden. Auf alle Fälle mag ich Bücher, die schön gestaltet sind und sich bestimmten Sachthemen widmen. Meine Favoriten hier sind Beautythemen, Rezepte und Lifestylethemen. Ist das Buch dann auch noch schön gestaltet: schöne Fotos, ansprechende Schriften und interessanter Schreibstil, dann gibt es eigentlich kaum einen Grund, warum dieser Ratgeber nicht bei mir einziehen sollte.  Beim stöbern durch die neuesten Ratgeber bin ich auf das Buch Grün macht schön gestoßen.

    Das Buch wurde von Chantal Sandjon geschrieben. Im Klappentext wird sie folgendermaßen beschrieben: "Sie glaubt an die Kraft von Grünzeug und ist überzeugter Rohkostfan." Hört sich ja schon mal nett an! Unterstützt wurde sie von Anna Cavelius, einer Philosophin. Grün macht schön, ist auf den ersten Blick schon einmal ein sehr liebevoll und hübsch gestaltetes Buch. Daher hat es in diesem Punkt schon einmal aufgetrumpft und der Weg in mein Bücherregal war geebnet. Aber auch die  Themen sind wirklich gut ausgewählt und regen an, einen nachhaltigeren Lebensstil anzustreben. Dabei werden Tipps und Ideen vermittelt, die keinesfalls dogmatisch sind, sondern liebevolle Anstupser in eine grünere Richtung. Das Buch gliedert sich in die folgenden Kapitel:

     

    Bin ich schön 

    Nutrition: Grün macht schön- von innen

    Care: Grün macht schön- von außen

    Mind & Spirit: Grün macht schön- glücklich 

    Beauty Programm: Drei Tage grün entgiften, sich pflegen, essen und leben mit Genuss

     

    Im ersten Kapitel bekommt man unter anderem eine kleine Kräuterkunde mit auf den Weg gegeben: Wo kann ich bestimmte Kräuter in der Natur finden? Wie baue ich diese selber an? Dazu gibt es zu einigen Kräutern einen kleinen Steckbrief. Sowas mag ich sehr gerne! Kleine Steckbriefe zu Dingen. Kurze Infos auf einen Blick, die man immer mal wieder schnell nachlesen kann. Weiter werden verschiedene grüne Lebensmittel vorgestellt, erklärt und anschließend Verarbeitungsmöglichkeiten aufgezeigt. 

    Das zweite Kapitel ist mein absolutes Lieblingskapitel. Ich liebe Kosmetik und braue  zwischendurch auch immer einmal meine eigenen Tinkturen. In diesem Kapitel werden die Inhaltsstoffe von konventionellen Kosmetika unter die Lupe genommen und erklärt. Außerdem findet man eine Vielzahl von Rezepten für die Herstellung der eigenen Kosmetik. 

    Im dritten Kapitel dreht sich alles um die eigene Lebenseinstellung. Wie definiert sich Glück? Was kann ich tun um glücklich zu sein? Hier findet man auch den ein oder anderen guten Tipp, wie man sich erden kann und somit etwas glücklicher wird...und natürlich grüner!

     Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Abwechslungsreiche, interessante Themen rund um ein "grünes" Leben. Viele schöne Rezepte und Anregungen und alles ohne Bevormundet zu werden. Wirklich ein sehr empfehlenswertes Buch für Alle, die sich ein bisschen bewusster durchs Leben bewegen wollen.

     Alles Liebe,

    Eva


  17. Cover des Buches U-Turn - Irgendwann kommt jeder an (ISBN: 9783985760060)
    Jo Schuttwolf

    U-Turn - Irgendwann kommt jeder an

     (6)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies

    Meine #Rezension zu 

    Jo Schuttwolf U-TURN WELCOME


    Tom ist seit einiger Zeit Hausmann und am liebsten möchte er alles hinter sich lassen. Einfach seine Vespa schnappen und irgendwohin fahren. Schnell schreitet er zur Tat und macht sich auf nach Almeria.

    Andy ist Werbetexter und möchte den Film seines Lebens fertigen.

    Juana ist eine abenteuerliche Studentin, die viel riskiert und beinah alles verliert.

    Sie treffen alle in der Wüste Tabernas aufeinander und das Schicksal entscheidet, wie es weitergeht.


    Jo Schuttwolf hat hier ein Buch über drei unterschiedliche Menschen geschrieben und nimmt uns auf eine abenteuerliche Reise nach Spanien. Viel spannendes erleben die Protagonisten und am Ende treffen sie alle aufeinander.

    Es wechselt in jedem Kapitel mit den Erlebnissen der Hauptakteure und dadurch wird es nie langweilig.

    Ob die Handlung mitten in der Werbewelt ist, oder die andere Art des Reisens, die Tom bevorzugt, machen aus diesem Buch etwas Besonderes.

    Auch der Flug mit dem Drachen hat mich fasziniert. 

    Diese Mischung der unterschiedlichen Personen ist auffallend und speziell.

    Fazit: skurrile und spannende Reise in die Wüste Spaniens, mit guter Mischung der Charaktere und ein wenig mystisch angehaucht.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥💥

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

    Weitere Rezensionen findet ihr unter

    www.helgasbuecherparadies.com

  18. Cover des Buches Das kleine Buch: Hausmittel zur inneren Reinigung (ISBN: 9783710401565)
    Nina Kienreich

    Das kleine Buch: Hausmittel zur inneren Reinigung

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Flatter

    Über die Autorin:

    Nina Kienrich ist freiberufliche Diätologin und Ernährungswissenschaftlerin mit Zusatzausbildung zur TEH-Ernährungsberaterin. Sie berät und begleitet Menschen bei Ernährungsumstellungen, hält Vorträge und Workshops. Sie lebt in Baden bei Wien und Fürstenfeld. (Quelle: Verlag)


    Zum Inhalt: Klappentext

    Für die innere Reinigung können wir uns die Heilkräfte von Nahrungsmitteln und Kräutern zunutze machen: Bitterstoffe regen zum Beispiel Leber und Verdauung an, Scharfstoffe desinfizieren, Senf- und Lauchöle wirken antibakteriell. Und auch für die Reinigung unserer Gedanken gibt es Hilfe aus dem Pflanzenreich: Ätherische Öle aus verschiedensten Kräutern beleben den Geist und helfen dabei, Unwichtiges loszulassen.


    Meine Meinung:

    Sehr lesenswert fand ich die Kapitel "Heilfasten" und "Teekur". Die Rezepte sind mit tollen Bildern versehen und sie sind zusammen mit den Zutatenlisten verständlich beschrieben und dargestellt. Die jeweilige Zubereitung ist nicht schwer zu bewerkstelligen und die Wirkung der jeweiligen Produkte ist gut beschrieben. Im zweiten Teil des Buches für die innere Reinigung finden sich Tees und Suppen. Hier geht es um das Entschlacken und da ist viel Flüssigkeit natürlich unabdingbar. Das einzige, was mich etwas verwundert hat, dass bei einigen Rezepten ein sehr hoher Zuckergehalt beinhaltet ist. (Beispielsweise beim Brennnesselsirup und dem Löwenzahnhonig). Schöne Detox-Einsteiger-Rezepte.


    Cover:

    Das Cover ist sehr ansprechend und macht neugierig auf den Inhalt.


    Fazit:

    Ein informatives Büchlein, zum Entschlacken und dem Körper mal etwas Gutes zu tun.

  19. Cover des Buches Entgiften von A bis Z (ISBN: 9783942179454)
    Sigrid Nesterenko

    Entgiften von A bis Z

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Vegan for Fit Gipfelstürmer – Die 7-Tage-Detox-Diät (ISBN: 9783954531318)
    Attila Hildmann

    Vegan for Fit Gipfelstürmer – Die 7-Tage-Detox-Diät

     (75)
    Aktuelle Rezension von: tandyyy
    Leider kann ich hier nur eine sehr durchmischte Meinung abgeben. Erhofft hatte ich mir etwas anderes und gehört aber auch. Die Gerichte sind zweifelsohne lecker, jedoch stehen der Aufwand und die Kosten in keinem Vergleich dazu. Es hat mich immer fast einen halben Tag gekostet für die Tagesportion zu kochen. Dazu noch Sport machen und den Arbeitsalltag überstehen. Schwierig meiner Meinung nach. Die 4 Kg wurden es dann auch nicht und der Jojo Effekt ließ nicht lang auf sich warten. Zudem die 30€ für das Buch fand ich dann doch etwas teuer. Für die Leute die die Zeit zum kochen und abspecken haben, ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert. Doch in einen klar strukturierten Alltag passt dieser Detoxplan meiner Meinung nach eher wenig. 

    Schade. Hatte mir definitiv mehr erhofft!
  21. Cover des Buches Basisch Fit für Einsteiger (ISBN: 9783945952368)
    Imke Kleinert

    Basisch Fit für Einsteiger

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Der Ratgeber ist gerade für Einsteiger sehr gut aufgebaut und die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil. Alle Kapitel lesen sich flüssig und sind gut auf den Punkt gebracht.
    Das Buch beginnt mit den Grundlagen der basischen Ernährung und erläutert ausführlich worauf man bei einer basischen Ernährung achten sollte und wo die Vorteile liegen.

    Danach werden normale Mahlzeiten mit basischen Mahlzeiten verglichen und man bekommt einen guten Überblick, wie säurehaltig man sich bislang ernährt.
    Aber dieser Ratgeber bietet noch viel mehr hilfreiche Informationen, so gibt es Kapitel über Nährstoffe, basische Alternativen, Entgiftungen von innen und noch vieles mehr. Natürlich gibt es auch einige Rezepte und einige Tipps, die einen den Einstieg in die basische Ernährung erleichtern.
    Man bekommt mit diesem Buch also einen sehr guten Rundum Ratgeber, der gerade Einsteigern einen guten Einblick liefert.

     Fazit:

    Der Ratgeber richtet sich besonders an Einsteiger und hält somit was der Titel verspricht. Man bekommt einen guten Gesamteindruck zum Thema und der Einstieg in die basische Ernährung wird mit vielen Tipps und einigen Rezepten deutlich erleichtert.
    Es wird aber vor allem ein Bewusstsein geschaffen, welche Lebensmittel basisch sind und welche man besser vermeiden sollte.
  22. Cover des Buches Detox, Baby! (ISBN: 9783800108978)
    Christine Volm

    Detox, Baby!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches 50 Tage ohne Zucker (ISBN: 9783845842196)

    50 Tage ohne Zucker

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Schneeflamme

    Wer lieber schnell und leicht sich diesem Thema widmen möchte für den sind statt Bücher auch Karten eine gute Alternative. Schnell mal gezogen liefern diese Inspiration für eine Detoxkur oder eine Ernährungsumstellung.  Arsedition hat zum Thema Lifestyle derzeit einige Kartensets raus gebracht. Ich hab daraus „50 Tage ohne Zucker. Ideenkärtchen für den Alltag“  mit der ISBN 9783845842196. Vor allem auch in Büro ist dies eine schöne Idee, um vor allem gegen das Naschen im Job anzugehen.  Getreu dem Motto Kleinvieh macht auch Mist, ist Zuckerreduktion ein Ansatz damit die Pfunde purzeln.

  24. Cover des Buches Saftfasten. Kompakt-Ratgeber (ISBN: 9783863744298)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks