Bücher mit dem Tag "diabetes"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "diabetes" gekennzeichnet haben.

99 Bücher

  1. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.318)
    Aktuelle Rezension von: blueberrymuffin

    Nachdem ich zu seiner Zeit sehr viel Stephen King und Sebastian Fitzek konsumiert habe, wollte ich diesmal einem anderen Thriller-Autor eine Chance geben, da sich der Inhalt der Autoren immer wieder wiederholt hat. Etwas neues habe ich in diesem Buch jedoch auch nicht finden können. Siehe da: Ich habe wieder genau das gleiche Buch mit anderen Charakteren gelesen und auch wenn der krönende Abschluss der Geschichte ein Page-Turner war, konnte ich eigentlich kaum erwarten, dass es endlich vorbei ist. 

  2. Cover des Buches Someone New: Special Edition (ISBN: 9783736309555)
    Laura Kneidl

    Someone New: Special Edition

     (1.648)
    Aktuelle Rezension von: BooksOfTigerlily

    Laura Kneidl gehört für mich zu DEN deutschsprachigen Autorinnen im Bereich New Adult. Berühre mich. Nicht. hat mir außerordentlich gut gefallen und mich wirklich berührt. Aber auch  „Someone New“ hat total mein Herz berührt. Dabei kann das Buch natürlich wieder mit wunderschöner Aufmachung glänzen.

    Auf den ersten Blick klingt die Story wie eine klassisch gestrickte New Adult-Lovestory. Grob heruntergebrochen folgt auch „Someone New“ diesem Grundprinzip.

    Dabei schreibt Laura Kneidl wie gewohnt sehr gefühlvoll und erschafft authentische und liebevolle Charaktere. Besonders gut gefallen haben mir dabei auch die Nebenhandlungen. Die alltäglichen Probleme der Protagonisten machten sie mir von Seite 1 an zugänglich und verlieh ihnen die nötige Tiefe. Auf den ersten paar Seiten wurden mir gewisse Dinge vielleicht etwas zu oft erwähnt – ich als Leser finde es schöner, wenn solche Hints eher subtil einfließen, hier hatte ich etwas das Gefühl, dass die Autorin de Leser mit der Nase drauf stoßen wollte, um auch ja die Intention dahinter zu verdeutlichen. Das hätte es meines Erachtens nicht gebraucht, legte sich aber auch im Laufe des Buches.

    Julian als männlicher Traumtyp war endlich mal kein typisches gelebtes Klischee. Zwar gibt es um seine Person Geheimnisse, aber er ist nicht der klassische überirdisch gut aussehende Bad Boy, der wegen der Traumprinzessin eine vollständige Wandlung durchläuft. Vielmehr ist Julian ein wahnsinnig gut gezeichneter und realistischer Charakter mit Ecken und Kanten, der aber nicht unnötig überhöht wird. Auch gibt es hier mal keine toxische Beziehung.

    Das Buch enthält durch die behandelte Thematik ohnehin genügend Dramatik, sodass es hier auch keiner weiteren Überspitzung bedurft hätte. Im Buch hat auch das Thema Diversity viel Raum, wobei der Autorin ein sensibler Zugang gelingt und dementsprechend authentisch darstellt. Und für diese Erfahrung feiere ich dieses Buch. Es hat mir gezeigt, dass Liebe Liebe ist und dass sie schön, gefühlvoll und tragisch in einem Buch transportiert werden kann, ganz egal, welcher Orientierung die Charaktere angehören. Dadurch hat es meinen Lesehorizont erweitert. Für mich ist es aus genau diesem Grund trotz der angesprochenen Kritikpunkte eins der Bücher des Jahres und sollte von jedem Genreliebhaber unbedingt gelesen werden.

  3. Cover des Buches Dunbridge Academy - Anytime (ISBN: 9783736316850)
    Sarah Sprinz

    Dunbridge Academy - Anytime

     (364)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_En99

    Nach dem Brand im letzten Schuljahr gerät Olives Leben komplett aus der Bahn. Durch ihre schweren Verletzungen ist Olive gezwungen die 11. Klasse zu wiederholen statt mit ihren Freunden in der Abschlussklasse zu sein. Doch sie stößt nicht alleine zu der 11.Klasse hinzu sondern auch Colin Fentino. Dieser wäre überall lieber als in seinem schottischen Exil. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommen sich Olive und Colin etwas näher. Doch als Olive sein gut gehütetes Geheimnis erfährt droht alles zu zerplatzen. 


    Was soll ich sagen, ich hatte zunächst so meine Bedenken, was den dritten Teil der DA anbelangt.  Nach dem durchringen zum Hörbuch habe ich allerdings festgestellt, dass diese nicht zutreffen sind.  Der Teil hat mir genauso viel gegeben, wenn nicht sogar mehr. Ich habe die Gefühle und Handlungen der Charaktere sehr gut nachvollziehen können.  Besonders dass auch „schwierigere“ Themen angesprochen werden von der Autorin hat mir gut gefallen.  Olive und Colin zusammen sind mir sehr ans Herz gewachsen. Und auch die Entwicklung die Olive durchmacht ist wunderbar. 🥰

    Für mich ist es auch der emotionalste Teil der Reihe. 

  4. Cover des Buches Zeig mir den Tod (ISBN: 9783426511244)
    Petra Busch

    Zeig mir den Tod

     (52)
    Aktuelle Rezension von: studiedslytherin
    Der Schauspieler Günther Assmann steht vor dem großen Durchbruch. Und dafür hat er viel getan: intrigiert, gelogen, betrogen. Als kurz vor der entscheidenden Premiere seine Kinder Marius und Rebecca verschwinden, zerbricht die schöne Welt von Schein und Sein. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt: Der Entführer will kein Geld, sondern stellt Rätselaufgaben. Die Lösung soll Assmann auf der Bühne darbieten, sonst sterben die Kiinder. Viel Zeit bleibt nicht: Rebecca benötigt dringend Medikamente. Um sie zu retten, muss Komissar Ehrlinspiel den Fall so schnell wie möglich lösen...

    Ein sehr gelungenes Buch, wenn auch nicht so wie erwartet...

    Aufgrund des Klappentextes habe ich zunächst erwartet, dass der Großteil des Buches im Theater spielt, doch ich durfte recht schnell feststellen, das dem nicht so ist. Schlimm fand ich es nicht, jedoch habe ich wie bereits erwähnt etwas anderes erwartet und war tatsächlich kurz etwas enttäuscht. Allerdings hat mich die Geschichte rund um Günther und Lene Assmann und Komissar Ehrlinspiel so in den Bann gezogen, dass meine Enttäuschung sehr schnell wieder verflogen ist.

    Während des Buches habe ich öfter gedacht ich wüsste wer die Kinder entführt hat, wurde jedoch immer wieder eines Besseren belehrt und ich habe bis zum Ende gerätselt wer es denn nun sein könnte. Dadurch wurde es auch nicht langweilig sondern war immer spannend.

    Das Ende selbst hat mich sehr überrascht und auch das fand ich sehr gut, denn ich denke, dass die Motivation, das Buch auch zuende zu lesen, sehr schnell verfliegt, wenn man schon am Anfang weiß, was am Ende steht.

    Insgesamt kriegt das Buch von mir vier Sterne, weil ich mir trotzdem etwas mehr Handlung im Theater gewünscht hätte.

  5. Cover des Buches Tote Augen (ISBN: 9783365008485)
    Karin Slaughter

    Tote Augen

     (0)
    Aktuelle Rezension von: steffi.liest

    Auch Teil drei der Georgia-Reihe konnte mich wieder für sich einnehmen. Im Übrigen finde ich, dass man jedes Buch der Reihe auch einzeln lesen kann, ohne die Vorgänger zu kennen, da jeder Fall für sich abgeschlossen ist. Allerdings, wenn man sich auch für die Geschichte der Ermittler interessiert, würde ich die Reihenfolge einhalten.

    "Tote Augen" beginnt damit, dass einem älteren Ehepaar eine Frau vor das fahrende Auto läuft. Sie ist nackt und offensichtlich misshandelt worden. Alles sieht danach aus, dass sie auf der Flucht war. Sara Linton, die man bereits aus der Grant County-Reihe kennt, macht im Grady Hospital die Erstuntersuchung und stellt schlimmste Verletzungen fest. Als Will Trent, Ermittler des GBI, den Wald nahe des Unfallorts durchsucht, stößt er auf eine Höhle unter der Erde - eine Art Folterkammer, die ihm das Blut in den Adern gefrieren lässt. Alles dort spricht für ein weiteres Opfer, welches wenig später dann auch gefunden wird...

    In diesem Teil treffen nun also Sara Linton und Will Trent aufeinander, welche ich beide unheimlich gerne mag. Sara bietet ihre Hilfe in dem Fall an, sie hat schließlich früher als Coroner gearbeitet und kennt sich daher gut in der Ermittlungsarbeit aus. Will´s Partnerin beim GBI, Faith Mitchell, ist davon allerdings eher nicht so angetan. 

    Ich fand es super interessant, wieder mehr aus dem Leben der drei zu erfahren. Jeder hat auf seine Weise ein schweres Päckchen zu tragen. Besonders Will macht mich sehr neugierig und es gefällt mir, nach und nach mehr Wissen über ihn und sein tragisches Schicksal zu bekommen. 

    Den Fall fand ich ebenfalls super spannend, aber stellenweise sehr brutal und grausam, sodass ich es auch nachvollziehen kann, wenn jemand damit Probleme hat. Das Buch ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven. Die Auflösung hat mich dann leider auch ein wenig enttäuscht, da sie mir nicht alle Fragen beantwortet hat. Aber ich denke, auch im wahren Leben wird man nicht immer auf alles eine Antwort bekommen. Dennoch war ich von vorne bis hinten gefesselt, was für mich einen guten Thriller ausmacht. 

    Eine kleine Kritik hätte ich noch bezüglich der Übersetzung, die ich manchmal nicht so gelungen fand. Zumindest denke ich, dass es an der Übersetzung liegt. Zum Beispiel hat Will des Öfteren "gekichert", was ich an manchen Stellen nicht passend fand (eher vielleicht ein schmunzeln oder in sich hinein Lachen). Der Schreibstil der Autorin gefällt mir aber sonst sehr gut. Sehr direkt und mitreißend.   

  6. Cover des Buches Someone Else (ISBN: 9783736311213)
    Laura Kneidl

    Someone Else

     (558)
    Aktuelle Rezension von: ghaniyebooks

    "𝓦𝓪𝓻𝓾𝓶 𝓱𝓪𝓽𝓽𝓮𝓼𝓽 𝓭𝓾 𝓴𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓰𝓾𝓽𝓮 𝓩𝓮𝓲𝓽 𝓪𝓾𝓯 𝓭𝓮𝓻 𝓟𝓪𝓻𝓽𝔂?" 𝓔𝓻 𝓻𝓸𝓵𝓵𝓽𝓮 𝓼𝓲𝓬𝓱 𝓱𝓮𝓻𝓾𝓶, 𝓼𝓸𝓭𝓪𝓼𝓼 𝓼𝓮𝓲𝓷 𝓰𝓪𝓷𝔃𝓮𝓻 𝓚ö𝓻𝓹𝓮𝓻 𝓶𝓲𝓻 𝔃𝓾𝓰𝓮𝔀𝓪𝓷𝓭𝓽 𝔀𝓪𝓻. 𝓘𝓬𝓱 𝓵ä𝓬𝓱𝓮𝓵𝓽𝓮. 𝓓𝓸𝓬𝓱 𝓶𝓮𝓲𝓷 𝓛ä𝓬𝓱𝓮𝓵𝓷 𝓮𝓻𝓼𝓽𝓪𝓻𝓫 𝓶𝓲𝓽 𝓼𝓮𝓲𝓷𝓮𝓷 𝓷ä𝓬𝓱𝓼𝓽𝓮𝓷 𝓦𝓸𝓻𝓽𝓮𝓷. "𝓦𝓮𝓲𝓵 𝓭𝓾 𝓷𝓲𝓬𝓱𝓽 𝓭𝓪 𝔀𝓪𝓻𝓼𝓽." || "𝓓𝓾 𝓫𝓲𝓼𝓽 𝔀𝓲𝓮 𝓗𝓮𝓻𝓻 𝓭𝓮𝓻 𝓡𝓲𝓷𝓰𝓮, 𝓒𝓪𝓼𝓼𝓲𝓮." "𝓦𝓪𝓼?" 𝓓𝓪𝓼 𝓦𝓸𝓻𝓽 𝔀𝓪𝓻 𝓷𝓾𝓻 𝓮𝓲𝓷 𝓴𝓪𝓾𝓶 𝓱ö𝓻𝓫𝓪𝓻𝓮𝓼 𝓚𝓻ä𝓬𝓱𝔃𝓮𝓷. 𝓐𝓾𝓻𝓲𝓼 𝓜𝓾𝓷𝓭𝔀𝓲𝓷𝓴𝓮𝓵 𝔃𝓾𝓬𝓴𝓽𝓮𝓷, 𝓪𝓵𝓼 𝓯ä𝓷𝓭𝓮 𝓮𝓻 𝓶𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓥𝓮𝓻𝔀𝓲𝓻𝓻𝓾𝓷𝓰 𝓪𝓶ü𝓼𝓪𝓷𝓽. "𝓘𝓬𝓱 𝓴𝓪𝓷𝓷 𝓭𝓲𝓬𝓱 𝓽𝓪𝓾𝓼𝓮𝓷𝓭𝓶𝓪𝓵 𝓵𝓮𝓼𝓮𝓷 𝓾𝓷𝓭 𝓽𝓪𝓾𝓼𝓮𝓷𝓭𝓶𝓪𝓵 𝓪𝓷𝓼𝓬𝓱𝓪𝓾𝓮𝓷 𝓾𝓷𝓭 𝔀𝓮𝓻𝓭𝓮 𝓭𝓲𝓬𝓱 𝓽𝓻𝓸𝓽𝔃𝓭𝓮𝓶 𝓷𝓲𝓮𝓶𝓪𝓵𝓼 𝓵𝓪𝓷𝓰𝔀𝓮𝓲𝓵𝓲𝓰 𝓯𝓲𝓷𝓭𝓮.", 𝓮𝓻𝓴𝓵ä𝓻𝓽𝓮 𝓮𝓻 𝓾𝓷𝓭 𝓫𝓮𝓾𝓰𝓽𝓮 𝓼𝓲𝓬𝓱 𝔃𝓾 𝓶𝓲𝓻. 𝓢𝓪𝓷𝓯𝓽 𝓼𝓽𝓻𝓲𝓬𝓱 𝓮𝓻 𝓶𝓲𝓻 𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓗𝓪𝓪𝓻𝓼𝓽𝓻ä𝓱𝓷𝓮 𝓪𝓾𝓼 𝓭𝓮𝓻 𝓢𝓽𝓲𝓻𝓷. "𝓘𝓬𝓱 𝓮𝓷𝓽𝓭𝓮𝓬𝓴𝓮 𝓳𝓮𝓭𝓮𝓷 𝓣𝓪𝓰 𝓷𝓮𝓾𝓮 𝓓𝓮𝓽𝓪𝓲𝓵𝓼 𝓾𝓷𝓭 𝓕𝓪𝓬𝓮𝓽𝓽𝓮𝓷 𝓪𝓷 𝓭𝓲𝓻, 𝓭𝓲𝓮 𝔃𝓾 𝓭𝓮𝓶 𝓖𝓮𝓼𝓪𝓶𝓽𝔀𝓮𝓻𝓴 𝓫𝓮𝓲𝓽𝓻𝓪𝓰𝓮𝓷, 𝓭𝓪𝓼 𝓲𝓬𝓱 𝓼𝓸 𝓼𝓮𝓱𝓻 𝓵𝓲𝓮𝓫𝓮." || "𝓘𝓬𝓱 𝔀𝓮𝓻𝓭𝓮 𝓭𝓲𝓬𝓱 𝓷𝓲𝓮 𝔀𝓲𝓮𝓭𝓮𝓻 𝓼𝓸 𝓿𝓮𝓻𝓵𝓮𝓽𝔃𝓮𝓷, 𝓒𝓪𝓼𝓼𝓲𝓮. 𝓛𝓲𝓮𝓫𝓮𝓻 𝓼𝓽𝓮𝓻𝓫𝓮 𝓲𝓬𝓱. 𝓓𝓾 𝓼𝓽𝓮𝓱𝓼𝓽 𝓯ü𝓻 𝓶𝓲𝓬𝓱 𝓪𝓷 𝓮𝓻𝓼𝓽𝓮𝓻 𝓢𝓽𝓮𝓵𝓵𝓮, 𝓿𝓸𝓷 𝓳𝓮𝓽𝔃𝓽 𝓪𝓷 𝓾𝓷𝓭 𝓯ü𝓻 𝓲𝓶𝓶𝓮𝓻." "𝓕ü𝓻 𝓲𝓶𝓶𝓮𝓻.", 𝓱𝓪𝓾𝓬𝓱𝓽𝓮 𝓲𝓬𝓱, 𝓫𝓮𝓿𝓸𝓻 𝓲𝓬𝓱 𝓐𝓾𝓻𝓲 𝓮𝓻𝓷𝓮𝓾𝓽 𝓴ü𝓼𝓼𝓽𝓮.

    .

    Ich bin in Auris und Cassies Geschichte so sehr verliebt, dass mir tatsächlich die Worte fehlen😱 In 'Someone New' kamen die zwei auch vor und ich habe mich sofort in beide verliebt und natürlich umso mehr darüber gefreut, dass in 'Someone Else' ihre Geschichte erzählt wird😍

    Auri und Cassie sind eigentlich total verschiedene Menschen, trotzdem verbindet sie das Cosplayen, die LARP's und Herr der Ringe (auch generell Bücher). Da Auri durch und durch ein Footballer ist, hat er eine Linie zwischen diesen Dingen an denen Cassie so sehr hängt, gezogen, da er Angst vor den Meinungen seines Teams, seiner Familie oder anderen Menschen hat. Auch eine Beziehung zwischen Cassie und ihn scheint unmöglich zu sein, da ihn die Vorurteile viel zu sehr zusetzen. Zum Glück lernt er durch Cassie, dass ihn die Meinungen anderer eigentlich egal sein sollte und nur die zählen, die von Menschen kommen, die ihm eine Menge bedeuten.

    .

    Auch hier hat Laura Kneidl wichtige Themen wie Respekt und Toleranz verwoben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und es hat mich wirklich sehr erfreut Auri und Cassie besser kennenzulernen. Auch wenn ihre Geschichte nicht wirklich viel Action hatte, mochte ich das Ruhige und Süße daran.

    . 

    Auris und Cassies Geschichte ist wundervoll und ich kann 'Someone New' und 'Someone Else' wirklich jeden ans Herz legen😍❤️ Ich kann es kaum erwarten 'Someone to you' zu lesen, wo wir die Geschichte von Lucien und Aliza erleben dürfen🥰

    .

    @ghaniyebooks 

    ~

  7. Cover des Buches Fragwürdige Identität - Band 1 (ISBN: 9783736871656)
    Angela Planert

    Fragwürdige Identität - Band 1

     (19)
    Aktuelle Rezension von: MartinaSchein
    Diese Rezension bezieht sich auf alle drei Teile

    An sich hat mir der Dreiteiler Fragwürdige Identität ganz gut gefallen, wobei mich im ersten Teil die ständigen Test bezüglich der Diabetes ziemlich genervt haben. Allgemein fand ich die Bücher durchaus spannend. Auch das Thema Gehirnwäsche hat die Autorin in meinen Augen gut umgesetzt.

    Die nachfolgenden Negativpunkte haben diese Trilogie in meinen Augen jedoch massiv abgewertet.

    Die Textformatierung im ersten und dritten Buch war absolut greuslich. Es fehlten - wie auch im zweiten eBook - nicht nur etliche Absätze, sondern in den beiden erstgenannten vor allem massenhaft Zeilenumbrüche. Wenn dies durch eine automatische Konvertierung passiert ist, sollte man hier gewaltig nacharbeiten.
    Speziell im dritten Band traten vermehrt Rechtschreibfehler auf. In diesem dritten Teil fielen mir auch immer wieder sehr ›eigenwillige‹ Satzkonstruktionen auf. Hier hat das Lektorat / Korrektorat wohl ganz schön geschlampt.

    Beispiele:
    »Buenas tardes, Señor Núñez!«, öffnete Lucilla ihm die Eingangstür.
    »Ich weiß nicht«, löste sie die Umarmung nach einem Moment, »ob ich das noch lange durchstehe.«
    »Ich brauche einen Lagebericht«, zündete sich José Luis eine Zigarette an.
    »War nur ein Scherz, ich pass schon auf ihn auf«, beendete Ramirez das Telefonat.
    José Luis schob Antonio eine Schale zu, »haben sich deine Gewohnheit geändert oder beginnst du noch immer am liebsten mit Patacones?«
    Dieser schluckte seinen Bissen herunter, »im Grunde war es deine Schussverletzung, vielmehr der Bedarf an Blutkonserven AB negativ, der mich letztlich nach Santa Marta führte.«
    Das klang nach einer soliden Existenz, »demnach hätte ich diese Operation mit den Kniegelenken selbst finanzieren können?


    Absolut nervtötend fand ich die ständig wiederkehrenden spanischen Begriffe, wie zum Beispiel si, no, por favor, muchas gracias, buenas tardes, buenas dias, etc. Wenn ein Buch, so wie dieses größtenteils in Kolumbien spielt, kann man dies - wie es ja durchaus geschehen ist - auf andere Weise verdeutlichen.
  8. Cover des Buches Die Sache mit Callie und Kayden (ISBN: 9783453417700)
    Jessica Sorensen

    Die Sache mit Callie und Kayden

     (626)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Sowohl Callie als auch Kayden haben eine schwere Vergangenheit. Das bekommt gleich im Prolog deutlich zu spüren. Die Story bleibt von Seite 1 bis zum Ende sehr bewegend und spannend. Ich liebe es, dass man Callie´s und Kaydens Ansicht lesen kann. Ebenso hat mir gefallen, dass die Handlung nicht vorhersehbar ist. Das Einzige, was ich kritisiere oder eher gesagt wichtig gefunden hätte, wäre eine Triggerwarnung, bevor man dieses Buch liest, da es an manchen Stellen sehr extrem ist. 

  9. Cover des Buches Geisterfjord (ISBN: 9783596512683)
    Yrsa Sigurdardottir

    Geisterfjord

     (392)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck

    Drei Städter begeben sich auf eine abgelegene Gegend, in der sie von der Zivilisation fast gänzlich abgeschnitten sind, um dort ein altes Haus zu restaurieren. Dann geschehen dort unheimliche Dinge und Konflikte zwischen den dreien sind vorprogrammiert. Diese Passagen sind recht atmosphärisch und spannend.

    Gleichzeitig wird die Geschichte einer Polizistin und eines Psychologen erzählt, die eine Reihe rätselhafter Todesfälle und Vorfälle zu klären versuchen. Wie hängen beide Geschichten zusammen? Wie klären sich die rätselhaften Vorkommnisse letztlich auf.

    Ohne spoilern zu wollen, kann ich verraten, dass sich keine natürliche Erklärung für die Phänomene findet. Generell bin ich einer übernatürlichen Erklärung auch nicht abgeneigt, aber wenn man einen Thriller erwartet, denkt man beim Lesen die ganze Zeit darüber nach, wie sich alles klären könnte. Ich fand den Roman zwar ganz spannend, aber gerade die Auflösung fand ich dann doch etwas wirr und überzogen und irgendwie unbefriedigend. Da hätte ich mir mehr erwartet.

    Ein ganz netter Schmöker, an den man nicht mit den falschen Erwartungen herangehen sollte. Ich würde ihn also nur bedingt empfehlen.

  10. Cover des Buches Der stumme Tod (ISBN: 9783492316118)
    Volker Kutscher

    Der stumme Tod

     (231)
    Aktuelle Rezension von: BooksOfTigerlily

    Nachdem ich beim Auftakt "Der nasse Fisch" etwas gebraucht habe, um mit Gereon Rath warm zu werden, fiel es mir bei der Fortsetzung nun erheblich leichter mit diesem Charakter. Mittlerweile folge ich ihm sehr gerne bei seinen eigenwilligen Ermittlungen. Neben ihm gibt es noch eine ganze Bandbreite an fantastisch gezeichneten Charakteren, die das ehemalige Berlin ebenso wiederaufleben lassen wie das perfekt recherchierte Setting.

    Das historische Berlin lässt Volker Kutscher richtiggehend vor den Augen des Lesers wiederauferstehen. Dabei trifft er den Lokalkolorit und macht Berlin mit vielen verschiedenen Protagonisten lebendig. Besonders beeinruckend ist die historische Genauigkeit und wie der Autor die aufziehende, unterschwellige Bedrohung durch die Nationalsozialisten und der kommende Sturz der Demokratie eingefangen hat.

    Daneben präsentiert er einen spannenden Kriminalfall mit vielen Verstrickungen und falschen Fährten, der Berlin in Atem hält und dem Leser den Wechsel von Stumm- zu Tonfilm un Berlins Film- und Kinobranche näherbringt. Eine gelungene Mischung bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau. 

  11. Cover des Buches The Girl in the Love Song (ISBN: 9783736317642)
    Emma Scott

    The Girl in the Love Song

     (194)
    Aktuelle Rezension von: Elenas_bunte_buecherwelt

    Worum geht es?

    Millers Kindheit und Jugend war geprägt von Armut. Seine einzige Chance auf ein besseres Leben für sich und seine Mutter ist die Musik. Doch je näher er seinem Durchbruch kommt, desto weiter entfernt er sich von Violet. Violet, die ihm einst das Leben gerettet hat und seitdem nicht mehr von seiner Seite gewichen ist. Violet, die er seit dem ersten Tag mehr liebt, als er je für möglich gehalten hätte. Violet, die gegen ihre Gefühle ankämpft, weil sie Angst hat, ihn zu verlieren. Aber was, wenn sie ihn nun erst recht verliert?


    Meine Meinung:

    Ich liebe die Bücher von Emma Scott. In meinem Regal stehen bereits unzählige ihrer Geschichten und jede davon hat mir unheimlich gut gefallen. 

    Millers Situation hat mir das Herz gebrochen. Ich meine, jedem von uns ist klar, dass es arme Menschen gibt, wobei dieses "arm" auch noch unterschiedliche Abstufungen hat. Aber meistens ist das dann doch trotzdem total weit weg. Die Armut nun an Millers Beispiel zu erleben, hat mich nicht nur einmal zum Weinen gebracht. Die Stärke, mit der er diesem Leben begegnet ist, dass er sich nicht darüber beklagt und stattdessen einfach jeden Tag für eine bessere Zukunft gekämpft hat, hat mich tief beeindruckt. 

    Violet stammt zwar aus einer wohlhabenden Familie, aber sie ist dennoch ziemlich bodenständig. Ich mag diese Eigenschaft von ihr, auch wenn ich sie, zumindest teilweise, Miller zuschreibe. Denn wenn man tagtäglich und schon in jungen Jahren dabei zusehen muss, wie eine nahestehende Person unter dem fehlenden Geld leiden muss, dann prägt das. Ich fand es super süß, wie sie sich schon als Kind immer um Miller gekümmert hat und für ihn da war, wenn er sie brauchte. Sie hat sich nichts aus den Vorurteilen der anderen Kinder oder der Erwachsenen gemacht und die daraus entstehende Freundschaft war unheimlich schön. Allerdings hat sie sich für meinen Geschmack etwas zu wenig entwickelt. Meiner Meinung nach hätte sie noch lernen können, mehr für sich einzustehen, gerade im Bezug auf ihre Eltern. Sie hat ihnen nie klipp und klar gesagt, was diese mit ihrem Verhalten anrichten. Andeutungen reichen da einfach nicht aus. Schön war wiederum, dass sie ihren Traum, trotz der vielen Stolpersteine, weiter verfolgt und dafür gekämpft hat.


    Fazit: Eine berührende Geschichte über das Verfolgen von Träumen.

  12. Cover des Buches Darkest Powers: Seelennacht (ISBN: 9783426507810)
    Kelley Armstrong

    Darkest Powers: Seelennacht

     (260)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Etwas besser als der erste Teil. Zumindest an ein paar Stellen wurde es geschafft Spannung aufzubauen. Beim Verhalten von Chloe muss man schon manches mal die Augen verdrehen.  Die anfangs beginnende liebelei zwischen ihr und Simon tritt in den Hintergrund. Chloe selbst merkt nicht, dass Derek immer mehr in den Vordergrund rückt. Man muss sich an dieser Stelle häufig selbst daran erinnern, dass sie erst 15 ist und keinerlei Erfahrungen in solchen Dingen hat. Es passiert nämlich aufgrund des sonstigen Verhaltens der Protas schnell das man vergisst, dass sie erst so jung sind, dass passt einfach nicht richtig zusammen. 

  13. Cover des Buches Letale Dosis (ISBN: 9783426511022)
    Andreas Franz

    Letale Dosis

     (251)
    Aktuelle Rezension von: engineerwife

    Mit ein bisschen gutem Willen erhält dieses Buch von mir die Note 3. Es war ein interessantes Thema das leider viel zu zäh und langatmig behandelt wurde. Nach gefühlten 100-mal konnte man es einfach nicht mehr ertragen, wie Julie sich eine Gauloise anzündete, tief inhalierte und Dosenbier in kleine Schlückchen trank. Wenn sie dann noch frische Unterwäsche anzog und  eine Hauch Make-up auflegte … ihr werdet wissen was ich meine. Bin gespannt, wie der nächste Teil der Serie ist!

  14. Cover des Buches Frauen am Rande des Strandes (ISBN: 9783462046373)
    Maggie Groff

    Frauen am Rande des Strandes

     (51)
    Aktuelle Rezension von: eleisou
    Die Journalistin Scout Davis lebt in Byron Bay an der australischen Ostküste, ein Paradies auf Erden. Ihr Freund ist Reporter und oft wochenlang im Außedienst. So hat sie viel Zeit für sich selbst. Sie will einen alten Bekannten helfen und seine Tochter aus einer Art Sekte befreien, deshalb beginnt sie mit den Ermittlungen. Gleichzeitig will sie die dabei erlangten Erkenntnisse für einen Artikel verwenden. Einige Tage später erhält sie jedoch einen anonymen Brief. Dennoch hört sie nicht auf zu ermitteln. Sie versucht übers Internet an erste Informationen zu kommen, und merkt dabei daß er sich um eine gefährliche Sache handelt. Sie lässt aber trotzdem nicht nach und bringt sich dabei in einer verzwickten Situation.Darüber hinaus steht im Mittelpunkt der Geschichte nicht nur dieser Auftrag, sondern auch eine Schule in der ihre Schwester arbeitet und in der Unterwäsche im Umkleideraum zerschnitten wird. Die Liebesszenen kommen für jeden dern es interessiert auch nicht zu kurz. Mir hat das Buch gut gefallen und ich denke es handelt sich um die perfekte Urlaubslektüre. Nichts was man noch in Jahren in Erinnerung haben wird, aber gleichzeitig ist es ein frisches, lustiges Frauenbuch.
  15. Cover des Buches Wieso macht die Tomate dick? (ISBN: 9783453605978)
    Ulrich Strunz

    Wieso macht die Tomate dick?

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Nora3112

    Wieso macht die Tomate dick? Von Dr. med. Ulrich Strunz

    Klappentext:

    Kohlenhydrate sind als Sattmacher unverzichtbar? Fett soll man meiden? Weniger essen macht schlank? – Alles falsch! Längst hat die Wissenschaft die Empfehlungen der offiziellen Ernährungslehre widerlegt. Bestsellerautor Dr. med. Ulrich Strunz räumt mit den Ernährungs-Mythen auf. Und sagt, wie Sie wirklich schlank und fit werden!

    »Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln«, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung bis heute. Doch Kohlenhydrate haben unangenehme »Nebenwirkungen«: Carbs machen dick, faul, krank und vorzeitig alt! Ein gesundes, den Bedürfnissen des Menschen entsprechendes Ernährungsprogramm enthält wenig bis gar keine Kohlenhydrate, dafür aber jede Menge Eiweiß, Obst – und tatsächlich: Fett! Anhand von 100 überraschenden Thesen zum Thema »Kohlenhydrate« räumt Dr. med. Ulrich Strunz mit verbreiteten Irrtümern auf. Dazu gibt er praktikable Tipps für den Alltag: Tabellen für den Lebensmitteleinkauf, Speisepläne, Rezepte und Diätvorschläge. Das Diät- und Ernährungsbuch der anderen Art – unterhaltsam, anregend und motivierend! Für alle, die auf Dauer gesund, schlank und leistungsfähig sein wollen!


    Eigene Meinung:

    Um es kurz vorweg zu nehmen, ich bin ein schlanker, sportlicher und mutmaßlich gesundheitsbewusster Mensch, der drei bis viermal die Woche Sport treibt und jedes Jahr um die 800 Kilometer joggt. Ernährung war mir dabei immer wichtig, aber nahm keinen bedeutenden Platz in meiner Tagesplanung ein. Außerdem bin ich doch eher hedonistischer Natur und schlemme folglich auch gerne ab und an.

    Doch beim Lesen dieses Sachbuches, hatte ich schon auf Seite 30 gedanklich meinen Ernährungsplan umgestellt und auf Seite 56 meinen ersten Tag ohne Kohlehydrate begonnen. Zu schockierend waren für mich all die wissenschaftlich fundierten Beiträge und Kapitel. Ich hatte meinem Körper zwar die nötige Bewegung und frische Luft zuteilwerden lassen, aber in Bezug auf Lebensmittel hatte ich ihn eigentlich jahrelang „dauervergewaltigt“, wenn man das so schonungslos umschreiben möchte.

    Aber für Veränderungen ist es ja bekanntlich fast nie zu spät. Dr. med. Strunz lässt uns natürlich mit dem neu erlangten Wissen nicht plan- und ahnungslos zurück, sondern gibt unzählige Tipps, Ernährungspläne und Handlungsanweisungen. Auch eine riesige „Carb-Tabelle“ mit 400 gängigen und alltäglichen Lebensmitteln am Ende des Buches dient der Orientierung im Leben-ohne-Kohlehydrate-Dschungel.

    Die Rezepte sind unglaublich einfach nach zu kochen und gegeben falls zu variieren. So klappt es auch neben dem Vollzeitjob, Haushalt und Kindern ein optimales Menü ohne übermäßigen Zeitaufwand zu kreieren. Wobei es mir immer besonders ankommt sind Nährwertangaben, dieses Buch hat Gott sein Dank welche um von Beginn an einen Richtwert zu haben.

    Fazit:

    Mittlerweile bin ich seit einigen Tagen „Kohlenhydrate-frei“, noch kein großes Hexenwerk und jegliche Veränderung ist mit Sicherheit auch noch nicht aussagekräftig und explizit auf den Verzicht zurückzuführen. ABER ich fühle mich wacher, geistig irgendwie flexibler, meine sonst so aufgewühlte Verdauung relaxt trotz der ungewohnt hohen Aufnahme an Gemüse (Zwiebeln…hust…) vor sich hin, ich bin länger satt und zufrieden. Vielen, vielen Dank für dieses tolle Buch Herr Dr. med. Strunz! Absolute Lese- und Ernährungsempfehlung!



  16. Cover des Buches Die tödliche Tugend der Madame Blandel (ISBN: 9783453357679)
    Marie Pellissier

    Die tödliche Tugend der Madame Blandel

     (92)
    Aktuelle Rezension von: hexe959753

    Lucie die Gardienne am Place de Vosges No.3 versieht seit 40 jahren Ihren Dienst in dem Haus. Einiige der Bewohner leben auch schon so lange in dem Haus. Sie ist die gute Seele des Hauses und jedem hilfreich zur Hand. Als in Ihrem Haus Unfriden einkehrt, Vanessa Blandel hat Justienne, den Sohn einer ehemaligen Bewohnerin des Hauses geheiratet und führt nun Ihren persönlichen Krieg. Gegen so ziemlich jeden, auch Lucie.

    Und da geschieht das undenkbare, erst vereschwindet sie und wird dann zwei Tage später in der Seine als Leiche gefunden.

    Lucie ist zutiefst getroffen und kann sich einfach nicht raushalten. Denn sie befürchtet, das sie tiefer in dem Mord drinsteckt als sie möchte. Sie war nämlich am letzten Tag, an dem Vanessa gesehen wurde, unerlaubterweise in der Wohnung einfach und hat die Spuren Vanessas Ehebruch beseitigt. Jetzt befürchtet Lucie natürlich, das sie Spuren eines Mordes beseitigt hat.

    Sie stellt daher eigene Nachforschungen in dem Fall an.

    Am Ende kommt sie dem Täter auf die Spur und dabei selbst fast um.

    Es ist schön mal wieder einen klassischen Krimi zu lesen, in dem so viele außergewöhliche Personen drin vorkommen, das man sie auf eine Fortsetzung freut.

    Absolut lesenswert, wenn man auf klassische Krimis im Stileder englischen Krimis steht. Mit dem Place des Vosges ist auch ein ungewöhnlicher Ort gefunden, an dem all die Geschichten stattfinden können.

     

  17. Cover des Buches Das St. Alex - Nachtleuchten (ISBN: 9783426528945)
    Anne Lück

    Das St. Alex - Nachtleuchten

     (203)
    Aktuelle Rezension von: AnnalenaR

    Allgemeines

    Als erstes muss ich das schlichte aber dennoch schöne Design vom Cover ansprechen. Ich hatte die Farbschnittversion mit Charakterkarte und fand diesen enorm schön. Auch der Schreibstil war sehr schön zu lesen. Nachtleuchten ist Band 1 der Reihe. 

    Worum geht es?

    Samira ist eine Junge Frau deren Leben vor 1 Jahr sich komplett verändert hat. Sie Arbeitet als Krankenschwester im St. Alex auf einer Kinderpalliativ. Louis ist ein junger Assistenzarzt der alles hat was er möchte und ist der klassische Dr. Dreamy. Ein Nachtdienst der alles zwischen den beiden verändert, die Frage die bleibt ist ob die beiden zueinander passen und es schaffen oder nicht.

    Protagonisten & Persönliche Meinung

    Samira ist eine wunderbare junge Frau. In vielen Punkten merkt man ihr einfach an das sie Krankenschwester durch und durch ist. Ich fand sie in der Geschichte sehr liebevoll gegenüber allen anderen Protagonisten. Während der Geschichte ist allerdings aufgefallen das sie viel zu wenig auf sich selbst achtet und es allen anderen Recht machen möchte. Manchmal hat ihrer Figur allerdings der Pep gefehlt. 

    Louis ist ein junger Mann der einfach der Draufgänger durch und durch ist. Er ist in gewisser Weise das komplette Gegenteil von Samira. Er möchte gerne von allen gemocht werden aber nicht als Weiberheld und Partylöwe gesehen werden. Auch er kümmert sich rührend um andere.

    Ich fand das Buch sehr spannend allerdings hat mir so ein wenig der Feinschliff dahinter gefehlt. Ich fand es sehr schade das die Geschichte nur aus einer Sicht erzählt wurde und kein Wechsel dazwischen war. Des weiteren hat mir an manchen Stellen leider die Verbindung und das näherkommen der beiden gefehlt und am Ende haben sich die Ereignisse dann zu schnell und viel überschlagen. An und für sich fand ich die Story dennoch gut zum lesen und der Schreibstil war sehr gut. Ob ich Band 2 nun lese weiß ich nicht da mich Band 1 dafür zu wenig gepackt hat.

  18. Cover des Buches Der große Ernährungskompass (ISBN: 9783844535624)
    Bas Kast

    Der große Ernährungskompass

     (16)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum

    Ich beschäftige mich jetzt schon länger mit dem Thema "Ernährung" und da durfte dieser Bestseller natürlich auch nicht fehlen. Da ich Sachbücher jedoch immer gut hören kann (beim Haushalt, Bus fahren oder spazieren gehen) habe ich mir das Hörbuch bei Audible geholt. 

    Es wird sehr angenehm gesprochen. Zunächst wird eine Einführung in die verschiedenen Kapitel gegeben und dann geht detailliert um Proteine, Kohlenhydrate und Fette. Mir waren eben diese Hauptthemen teilweise doch etwas zu Chemisch erklärt. Auch wenn sich immer mühe gegeben wurde es anschaulich zu halten. Was ich aber toll finde - und das ist auch der Grund wieso ich finde das es jeder mal gehört oder gelesen haben solle: Bast betont immer wieder das wir Menschen unterschiedlich ticken. Was bei dem einen gut funktioniert (zb auf Kohlenhydrate zu verzichten) muss nicht auch bei dem anderen gut funktionieren. Er erklärt dies auch an extrembeispielen und verschiedenen Kulturen die besonders Alt werden sich jedoch unterschiedlich ernähren. Ein großes Thema spielt dabei der Insulinspiegel.

    Immer wieder verweist er darauf das er viele verschiedenen Studien verglichen hat und wie er seinen eigenen Lebensstil und Ernährungsplan umgestellt hat. Das sich dies mit neuen Studien und Erkenntnissen aber auch wieder ändern kann. Inhaltlich hat es auch einige Gemeinsamkeiten mit "Mediale Medizin" von Anthony Williams das ich zuvor gehört hatte. Jedoch wird hier viel mehr noch darauf gepocht das jeder seine eigene Lösung finden muss. Und zwar indem er vieles ausprobiert. Z.B.  ein paar Wochen auf Kohlenhydrate verzichtet um zu schauen wie der Körper reagiert.

    Ich finds aber auch super das er bei gewissen Nahrungsmitteln sehr eindeutig war: Vollkorkprodukte sind gut! Weißmehl ist eine Süßigkeit mit keinerlei Mehrwert. Ich selbst muss solche Fakten tatsächlich dann auch sehr eindringlich erklärt bekommen, ich muss es nachvollziehen können und dann fällt es mir auch nicht mehr schwer darauf zu verzichten. 

    Ich habe einiges im Hinterkopf behalten von diesem Hörbuch das ich ad hoc auch umsetzten konnte. Das dem Hörbuch eine PDF mit den wichtigsten Fact's beigelegt wurde find ich auch richtig klasse. Ebenso wie die Zusammenfassung der 12 Ernährungstipps am Ende. Es steht zu Recht auf den Bestsellerlisten. Von mir auch eine klare Weiterempfehlung! =)

  19. Cover des Buches Die Strömung (ISBN: 9783442715176)
    Cilla Börjlind

    Die Strömung

     (127)
    Aktuelle Rezension von: Zirruswolke

    "Die Strömung" ist der dritte Band einer Reihe, für mich der erste Band, der mir in die Finger gekommen ist. Man merkt an der Art, wie die Figuren eingeführt werden, dass es eine Vorgeschichte gibt. Vielleicht liegt es daran, dass ich diese Vorgeschichte nicht kenne, dass ich mit den Charakteren nicht warm geworden bin. 

    Die Geschichte startet spannend, aber dann geht's los: ständige Wechsel von Personen, Orten, Handlungssträngen. Das war mir echt zu viel, außerdem hatte ich oft das Gefühl, dass künstlich in die Länge gezogen wurde. 

    Am Ende kommt dann Fahrt in die Sache, fand das alles aber echt zu abstrus irgendwie.

  20. Cover des Buches 24 Stunden: Thriller (ISBN: 9783838717241)
    Greg Iles

    24 Stunden: Thriller

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich fand die Handlung, rumd um die Entführung des kleinen Mädchens sehr packend. Die Entführer sind perfide und clever, die Opfer wollen sich aber nicht kampflos ergeben - was zu einem ganz schönen Hin und Her führt.

    Hier und da war es mir etwas zu kitschig bzw. sentimental, aber im Gesamten ein raffinierter, packender Thriller!

  21. Cover des Buches Füreinander bestimmt. Violet und Luke (ISBN: 9783453534582)
    Jessica Sorensen

    Füreinander bestimmt. Violet und Luke

     (200)
    Aktuelle Rezension von: Vani_Schneider

    Das Buch handelt von Violet und Luke. Beide hatten eine heftige Kindheit und beide versuchen bis heute damit klarzukommen. Zwei kaputte Seelen die aufeinandertreffen. Aber tun sie sich auch gut?

    "Füreinander bestimmt - Violet & Luke" ist Teil 3 der Reihe Callie und Kayden von Jessica Sorensen.

    Das Buch konnte mich von Anfang an überzeugen. Ich war generell schon sehr gespannt auf die Story von Violet und Luke. Die beiden sind zwei sehr interessante Charaktere! Das Buch behandelt heftige Themen, die nicht für jeden etwas sind, aber meiner Meinung nach ist die Autorin sehr gut damit umgegangen. Die Geschichte der beiden ist sehr spannungsgeladen, aber auch emotional. Genau wie die beiden Vorgängerbände konnte mich das Buch absolut überzeugen. Und das Ende erst! Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht.

  22. Cover des Buches Mittsommermord (ISBN: 9783552056084)
    Henning Mankell

    Mittsommermord

     (746)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Sommer 1996. Während des Mittsommerfestes verschwinden ein paar Jugendliche. Die Polizei forscht nach und dann wird ein Kollege Wallanders ermordet aufgefunden. Als sie die Todesumstände näher beleuchten finden sie heraus, dass er auf eigene Faust an einem Fall dran war und das verschwinden der Jugendlichen aufklären wollte. Warum? Die Umstände werden immer seltsamer und dann findet man die Leichen der Jugendlichen. In Mittelalterlichen Kostümen. Spannend erzählt und zum Teil mit einer ungeheuren Grundstimmung und Wallanders Seelenleben kommt hier gut heraus. Mankell hat hier ganze Arbeit geleistet.

  23. Cover des Buches Vertrau deinem Herzen (ISBN: 9783867896139)
    Susan Wiggs

    Vertrau deinem Herzen

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Blueberry87

    Susan Wiggs hat mit "Vertrau deinem Herzen" ein wunderbar detailreichen, gefühlvollen Roman erschaffen.

    Die arbeitslose Kate verbringt den Sommer mit ihrem Sohn im Ferienhaus der Familie. Bei ihrer Ankunft treffen sie auf Callie, die Unterschlupf im Haus am See gesucht hat. Auch ihr Nachbar JD birgt seine Geheimnisse und diesen Sommer müssen alle vier lernen über ihre Schatten zu springen und ihre Ängste zu überwinden. 

    Der Roman hat mir über aus gut gefallen. Susan Wiggs schreibt so anschaulich, das man sich die Natur und das Haus am See so gut vorstellen kann. Die Gefühle und Gedanken der Protagonisten sind wunderbar ausformuliert und nachvollziehbar. Es ist erstaunlich welche Entwicklung die Charaktere durchmachen. 

    Dieser Roman ist mehr als nur ein schnöder Liebesroman. Es geht um Freundschaft, Familie, um das Überwinden von Ängsten und das Vertrauen, welches man in sich selbst und in seine Familie haben muss. 

  24. Cover des Buches Sommernachtsträume (ISBN: 9783596521821)
    Mary Kay Andrews

    Sommernachtsträume

     (61)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa

    Wie jedes Jahr verbringt Riley Griggs den Sommer mit ihrer Familie auf der Insel Belle Isle. Doch ihr Mann ist nicht wie verabredet am Anleger. Riley sucht nach ihrem Mann und findet auf de Insel einige Geheimnisse.

    Ein toll geschriebener Sommeroman. Der Erzählstil lässt sich angenehm lesen. 

    Eine leicht, angenehme Sommergeschichte, die trotzdem Ernsthaftigkeit mit sich bringt.

    Die Protagonisten besonders Riley war mir direkt sehr sympathisch. 

    Ich konnte sehr mit Riley und ihrer Tochter mitfühlen.

    Toller Sommeroman für Zwischendurch. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks