Bücher mit dem Tag "die alten völker"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "die alten völker" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Im Bann des Drachen (ISBN: 9783802586255)
    Thea Harrison

    Im Bann des Drachen

     (274)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Ähnlich wie der zweite Teil, den ich lustigerweise vor diesem Teil gelesen habe, ist „Im Bann des Drachen“ pures Guilty Pleasure. Nur kurz zur Info, meiner Meinung nach, kann man die Bände auch einfach so lesen, ohne mit den Vorgängern vertraut zu sein. Da es sich hier um GP für mich handelt, mache ich mir nicht so viele Gedanken über die Handlung oder die Charakteren, wie bei anderen Büchern. Ich nehme vieles einfach so hin und genieße den Schmalz (übertriebene romantische Aussagen) und akzeptiere einfach Dinge. Natürlich kann man sich darüber beschweren, dass vieles extrem schnell passiert und vielleicht in der Realität anders laufen würde. Aber es ist ja Fantasy, da ist alles möglich. Mir machen solche kitsichigen Geschichten Spaß, für einen verregneten Nachmittag oder wenn ich abends mal nicht schlafen kann, dann ist diese leichte Unterhaltung genau das Richtige. Wer ähnlich wie ich empfindet, wird mit diesem Buch Spaß haben. Wer allerdings nicht viel mit Romance anfangen kann, dem würde ich das Buch nicht empfehlen. 4 von 5 Sterne

  2. Cover des Buches Der Kuss des Greifen (ISBN: 9783802586514)
    Thea Harrison

    Der Kuss des Greifen

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Um das Leben eines Freundes zu retten, geht der Wyr-Krieger Rune einen Pakt mit der Vampirkönigin Carling ein. Als er seine Seite des Abkommens erfüllen will, muss er feststellen, dass die Königin unter einer gefährlichen Krankheit leidet und zunehmend den Verstand verliert. Rune, der sich unwiderstehlich zu Carling hingezogen fühlt, riskiert alles, um ihr zu helfen.

     

    Cover:

    Das Cover meiner Weltbild-Edition gefällt mir persönlich richtig gut, denn es gleicht sich sehr gut den anderen der Special-Edition. Zu sehen ist hier wieder ein Pärchen, welches sich eng umschlungen hält, wobei der Mann ein schattenhaftes Tattoo in Form eines Adlers hat. Außerdem gefällt mir sehr gut, dass man bei dem Cover eine Art düsteres Feeling bekommt, da man schemenhaft auch die Umrisse einer Großstadt ausmachen kann. Wirklich gelungen. Bei dem Cover der offiziellen Lyx-Version gefällt mir indessen die Art der Gestaltung. Auch hier hält man sich an die schemenhafte Stadt, jedoch sind die Farben wärmer und man sieht lediglich eine Frau, auf deren Rücken ein Greif abgebildet ist. Auch eine schöne und durchaus passende Variante, aber meine Version gefällt mir doch besser.

     

    Eigener Eindruck:

    Nachdem der Greif und Wächter Rune bei den jüngsten Ereignissen der mächtigen Vampirin Carling versprochen hat ihr einen Wunsch zu erfüllen, um das Leben seines besten Freundes Tiago Black zu retten, muss sich dieser auf den Weg zu ihr machen, um zu seinem Wort zu stehen. Bereits zu Beginn seiner Reise spürt der Greif, dass dies kein normaler Auftrag werden wird und ist mehr als perplex, als Carling ihren Wunsch einfach so wegzuwerfen scheint, indem sie eine banale Gefälligkeit verlangt. Neugierig und durchaus verwirrt bleibt Rune auf der Insel und erfährt bald, dass die Vampirin bald sterben muss, denn durch ihr hohes Alter scheint sie dem Wahnsinn zu verfallen und alle anderen Vampire ihres Gefolges wenden sich von ihr ab. Für Rune, welcher sich bereits bei den Ereignissen in der Anderwelt in die Vampirin verliebt hat, wird es zur Aufgabe nach der Ursache für Carlings Leiden zu suchen. Dabei versucht er außerdem sie für sich zu gewinnen. Doch welche Chance hat eine Liebe die für beide den Tod bedeuten könnte?

     

    Der dritte Teil der Elder-Races Reihe begeistert nicht nur durch eine tolle und fesselnde Story, wie seine Vorgänger, die Geschichte überzeugt auch durch Witz und immer wieder Szenen, die man so nie vermutet hätte. So lässt sich die Autorin hier auf ein Spiel rund um die Zeit ein und wagt ein Experiment, welches teilweise verwirrend ist und sich erst zum Ende hin auflöst. Trotzdem ist die Geschichte aber so spannend, dass man das Buch kaum zur Seite legen kann. Leider muss sich aber auch zugeben, dass durch die Suche nach der Lösung für die Krankheit von Carling und deren immer wieder auftauchende Kratzbürstigkeit sowie dem forschen Vormarsch von Rune die Emotionen doch recht auf der Strecke bleiben und recht unglaubwürdig daher kommen, wenn es wirklich wichtig wäre. Schade fand ich auch, dass die Rolle des Dschinn sowie die des Orakels doch etwas hinten runter fallen, aber hoffentlich in Band 4 weiter aufgegriffen werden, denn genau da geht es um jene welche. Ansonsten gibt es an dem Buch kaum etwas auszusetzen, sieht man von der doch recht launischen Rhoswen ab, welche doch sehr kindisch ist und deren Beweggründe man bis zum Schluss kaum nachvollziehen kann. Auch das Ziehkind Julian – außerdem König der Vampire – ist in meinen Augen doch zu glimpflich davon gekommen, da hätte ich mir doch noch ein bisschen mehr Handlung dazu gewünscht. Und auch das Ende ist doch recht offen, weshalb ich hoffe, dass man die beiden Charaktere Carling und Rune vielleicht doch noch einmal in einer anderen Geschichte wieder treffen wird, genau wie Tiago und Tricks, welche ich eigentlich in diesem Band doch recht schmerzlich vermisst habe. Trotzdem kann ich kaum erwarten den nächsten Band in den Händen zu halten, denn die Welt, die die Autorin hier erschaffen hat ist einfach so groß und toll, dass man süchtig danach werden kann.

     

    Fazit:

    Wieder eine wirklich tolle Geschichte aus der Welt der Elder-Races. Das hat durchaus wieder Suchtpotential und ich bin gespannt, wie die Reihe weiter gehen wird. Wer fantastische Literatur mit einem Hauch Erotik liebt, der ist hier auch wieder mehr als richtig.

     

    Idee: 5/5

    Emotionen: 4/5

    Charaktere: 4/5

    Logik: 4/5

    Spannung: 3/5

     

    Gesamt: 4 von 5 Sterne

     

    Daten der Lyx-Version:

    ISBN: 9783802586514

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 464 Seiten

    Verlag: LYX

    Erscheinungsdatum: 10.01.2013

     

  3. Cover des Buches Das Lied der Harpyie (ISBN: 9783802594977)
    Thea Harrison

    Das Lied der Harpyie

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG‼️ 6. Teil der Elder Races - Reihe 🥀 Aryal und Quentin...Am Anfang fand ich ihre Streitereien noch ganz witzig. Bis ich merkte das beide eine Schraube locker haben. Vorallem Aryal war ein Fall für den Psychiater mit ihrer extremen und auch übetriebenen Aggressivität 🤨. Das ging mir ab der Hälfte des Buches nur noch auf die Nerven. Zwischendurch amüsierte ich mich über die spritzigen Dialoge oder Sprüche. Es gab auch spannende, knisternde Momente. Aber zusammengefasst ist dies einer der schwächsten Teile der Reihe. Da gibts von mir gerade mal ⭐️⭐️⭐️. KLAPPENTEXT : 📖 Die Harpye Aryal und der Kämpfer Quentin Caeravorn hassen sich aus tiefstem Herzen - und werden doch von einer kaum bezähmbaren Leidenschaft füreinander beherrscht. Als sie von Dragos ins Elfenland Numenlaur geschickt werden, geraten sie in grosse Gefahr. Um zu überleben, sind sie gezwungen, ihre Differenzenzu begraben und sich ein für alle Mal ihren widerstreitenden Gefühlen zu stellen.
  4. Cover des Buches Das Feuer des Dämons (ISBN: 9783802590887)
    Thea Harrison

    Das Feuer des Dämons

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG !! 4. Teil der ELDER RACES - Reihe
    Dieser Teil war mal etwas anders als seine Vorgänger. Nicht das sie schlecht gewesen wären. Aber wenn bei einer Reihe mittendrin plötzlich etwas unerwartet Neues vorkommt, dann empfinde ich das als sehr positiv. Am Anfang musste ich mich zwar etwas " reinlesen ", aber dann hatte ich das Buch eigentlich sehr schnell durch. Die Autorin versteht es, dem Leser wirklich sehr bildhaft zu schildern, was gerade passiert. Die Story hatte einige langatmige Stellen, und das ist auch der Grund, warum ich " nur " vier Sterne vergeben habe. Die Charaktere gefallen mir alle sehr gut. Mit gewissen Wendungen bin ich nicht ganz einverstanden, aber das macht was die Reihe betrifft, das Ganze noch spannender. Ich kann diese Reihe ( habe bis und mit Teil 4 gelesen ) wirklich sehr empfehlen! Ich für meinen Teil habe jedenfalls schon den fünften Teil bestellt und freue mich sehr darauf weiterzulesen. FAZIT : unbedingte Leseempfehlung von mir 👍. Für den Inhalt bitte hier noch weiterlesen. KLAPPENTEXT : 📖 Nach dem plötzlichen Unfalltod ihrer Schwester muss Grace Andreas völlig unvorbereitet den Posten als Orakel übernehmen. Mit ihrem Wissen um die Zukunft findet sie sich schnell zwischen den Fronten der mächtigen Wyr wieder. Um sich zu schützen, sieht Grace keinen anderen Ausweg, als zähneknirschend einen Handel mit dem gefährlichen Dschinn Khalil einzugehen. Doch was aus Not geboren wurde, rührt schon bald an Grace' Herz und  Seele...

  5. Cover des Buches Gebieter des Sturms (ISBN: 9783802586507)
    Thea Harrison

    Gebieter des Sturms

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Bianka_Fri

    Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe/ Hörprobe 


    Das ist der zweite Band der Reihe. Man kann ihn eigenständig lesen, aber da viel aus Band 1 miteinfließt und viele Charaktere aus Band 1 auftauchen, würde ich empfehlen, die Reihenfolge einzuhalten.


    Hier in der Geschichte geht es um Niniane, die zukünftige Königin der dunklen Fae und um Thiago, dem Donnervogel aus Dragos Stab. 

    Ninianes Geschichte ergibt eben erst richtig Sinn, wenn man Band 1 kennt. 


    Diese Geschichte ist tiefgehender als der erste Band. Hier geht es um die Liebe zweier unterschiedlicher Wesen, die sich nicht grade grün sind. Gestaltwandler trifft auf Fae. Hier treffen die Beiden auf Vorurteile, auf Tradition, auf Verrat und Intrigen. Irgendwann war ich als Leser mit gefangen in dem Geflecht aus Verrat und Intrigen. Hier ging es um Zusammenhalt, um Vertrauen und Mut, sich Neuerungen zu stellen, die so offenkundig auf Ablehnung treffen.


    Die Emotionen kommen sehr gut rüber, ich hab so mit Ninian mitgelitten stellenweise. Aber auch hier kommt der Humor nicht zu kurz, sei es Dialoge oder Situationskomik. Ich hab Tränen gelacht 


    Von Beginn an war es spannend und die Spannung hat sich bis zum Ende noch gesteigert. Ich war lange auf dem Holzweg, wer hier für die Vorfälle, Morde verantwortlich war. 

    Zusätzlich bekommen hier auch die Vampire eine größere Rolle und es gab neue Verdächtige....Irgendwann verschwamm die Grenze zu wer ist Freund, wer ist Feind...und ich hatte alle im Verdacht...Mir gefiel, wie so viele Fäden gesponnen wurden, die hinterher ein interessantes, aber nicht ganz schlüssiges Gesamtbild ergeben haben. Auch hier werden schon Fäden zum nächsten Band gesponnen, die mehr als neugierig machen.


    Die Charaktere, grade Ninian machen eine enorme Entwicklung durch. Anfangs hatte ich etwas Probleme mich auf Niniane einzulassen, aber je mehr man von ihr erfährt und den Hintergründen, um so mehr schließt man sie in ihr Herz. Ich mochte ihre freche Art,später aber ihre taffe Art und ihren Mut, sich endlich ihrem Schicksal zu stellen. Thiago, Gestaltwandler mit zuviel Testosteron...aber absolut sympathisch und auch er entwickelt sich immer weiter. Die erotischen Szenen sind sehr explizit, aber niveauvoll!


    Das Ende selber war für mich etwas unbefriedigend, da hab ich irgendwie mehr erwartet...Es ist fast ein halboffenes Ende, wo man jetzt nicht weiß, ob in den nachfolgenden noch aufgeklärt wird. Es gab ein paar Dinge, die am Anfang erwähnt wurden, grade auch bez des angeblichen Todes ihres Vaters, der aber irgendwo verschwindet und nicht mehr erwähnt wird. Genauso gibt es eine Szene später im Reich der Fae, die für mich nicht schlüssig war, da Tiago immer in Ninians Nähe ist oder in telepathischer Nähe und das auch zu ihr sagt und plötzlich weg ist, woraufhin diese Szene entsteht, näheres würde spoilern.

    Das hat mir das Buch etwas verleidet.


    Auch hier muss ich die Sprecherin wieder hervorheben. Sie lebt dieses Buch wieder und lässt das Kopfkino starten und die Bilder lebendig werden und transportiert die Emotionen perfekt zum Leser. Ihre Stimme und Wandelbarkeit ist einfach genial!

  6. Cover des Buches Das Versprechen des Blutes (ISBN: 9783802592379)
    Thea Harrison

    Das Versprechen des Blutes

     (76)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Lxy-Verlag
    Band 5
    Übersetzung: Cornelia Röser
    9,99 €
    ISBN: 978-3-8025-9237-9
    2013
    378 Seiten + 4 Seiten Buchvorstellungen

    Cover

    Das Cover ist in grün und schwarz. Es ist wieder eine Großstadt bei Nacht zu sehen.
    Eine halbnackte, braunhaarige Frau in Jeans ist zu sehen. Sie hat eine Einhorntätowierung, weshalb ich davon ausgehe, dass es Pia ist. Ihr Gesicht ist jedoch nicht zu sehen.

    Inhalt (Klappentext)
    Vor kurzem haben sich die Wyr Pia und der Drachengestaltwandler Dragos als Seelengefährten gefunden. Jetzt ist Pia schwanger – und befindet sich auf einer brisanten Mission: Da Dragos das Grenzabkommen mit dem Elfenreich gebrochen hat, ist Pia nun unterwegs, um diese Angelegenheit aus der Welt zu schaffen und die Beziehungen zwischen den Wyr und den Elfen ins Reine zu bringen. Dragos trennt sich allerdings nur sehr widerwillig von seiner Geliebten, weiß er doch, dass Pia sich in die Hände seiner Erzfeinde begibt! Und der Anführer der Wyr soll Recht behalten: Kaum im Andernland angekommen, bemerkt Pia, dass seltsame Dinge vor sich gehen. Sie spürt eine dunkle magische Energie, doch als die Wyr der Sache auf den Grund gehen will, tappt sie in eine Falle. Dragos, der seine Gefährtin nicht mehr erreichen kann, ahnt Schlimmes und macht sich unverzüglich auf den Weg, um Pia zu retten. Doch es scheint zu spät: Ein mächtiger Feind erhebt sich, der nicht nur Pia und ihr ungeborenes Kind bedroht, sondern die ganze Welt ins Unglück stürzen könnte…

    Autorin (Klappentext)
    Thea Harrison ist ein Pseudonym der Autorin Teddy Harrison. Bereits mit neunzehn Jahren begann sie zu schreiben und veröffentlicht seither mit großem Erfolg Liebesromane. Derzeit lebt sie in Nordkalifornien.
    Weitere Informationen unter: www.theaharrison.com

    Meinung
    Endlich wird die Geschichte um Pia und Dragos fortgesetzt. Ich habe so sehr auf diesen Band gehofft, weil Pia im ersten Band schon schwanger wird und ich dieses Pärchen so ins Herz geschlossen habe. Ich liebe die beiden einfach und auch ihren Nachwuchs Peanut! :D Dragos ändert sich Pia zuliebe, beispielsweise hortet er normalerweise als Drache Schmuck, aber für Pia trägt er einen Ring. Das Ende fand ich toll, aber ich würde einfach noch mehr über die kleine Familie lesen wollen!
    So habe ich mir die Wächterspiele vorgestellt. Sie waren überaus interessant und ich konnte mir das beim Lesen direkt vorstellen. Vor allem bin ich auf Quentin, Pias ehemaligen Chef, gespannt und auf seine Wyr-Gestalt.
  7. Cover des Buches Dragos macht Urlaub (ISBN: 9783945239216)
    Thea Harrison

    Dragos macht Urlaub

     (17)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84
    Pia weis das Dragos Cuelebre Urlaub braucht. Sie leiht sich Bücher über Schätze die er noch nicht hat. Als er auf Peanut eines Nacht aufpasst, liest er ein Buch über die Bermudas. Am nächsten Tag fliegt die ganze Familie hin. Urlaub und eine kleine Schatzsuche, Piraten und Peanut lassen den Urlaub nicht langweilig werden.

    Ich mag die Elder Reihe und habe mich total gefreut das sie weiter ins Deutsche übersetzt werden. Pia und Dragos waren die ersten Figuren der Reihe und wegen ihnen habe ich die reihe weiterlesen. Thea Harrison hat eine interessante Welt erschaffen. Ich muss sagen nach dem Lesen dieser Geschichte steht bei mir ganz oben die Bermudas als Reiseziel. Schatzsuche ich komme. ;) Ich fand das die Geschichte auch teilweise aus der Sicht von Peanut zu lesen einfach der Hammer, irgendwie süss. Die Spannung wird es etwas in der Mitte des Buches greifbar. Erst ist ein einfach "nur" ein Familienausflug. Doch dann steigt die Spannung durch die Schatzsuche und es wird alles anders. Gerne mehr aus der Welt der Elder.
  8. Cover des Buches Peanut kommt in die Schule (ISBN: 9783945239391)
    Thea Harrison

    Peanut kommt in die Schule

     (14)
    Aktuelle Rezension von: buchverliebt

    Peanut ist jetzt ein großer Junge - wie wir in der Kurzgeschichte "Pia rettet die Lage" schon feststellen durften, geht das recht schnell, denn seine Magie lässt ihn umso schneller wachsen. Um nicht alles zu verpassen, was ein Junge so erleben kann und um ihm soziale Kontakte mit anderen Kindern zu ermöglichen, melden Dragos und Pia ihren Sohn zur Schule an. Liam selbst ist furchtbar nervös und freut sich zugleich fürchterlich über den Besuch in der Schule. Und am ersten Tag lernt er viel wichtiges über sein Leben und sich selbst.


    Da Liam äußerst intelligent ist, könnte man vermuten, dass ihm jegliches Kind-Sein abgeht, allerdings ist die Geschichte aus seiner Sicht wunderbarer Zucker für die Seele. Der kleine ist unglaublich intelligent, ringt mit seinen menschlichen und tierischen Instinkten und ist zugleich ein arroganter Drache und hat dennoch das mitfühlende Herz seiner Mutter. Zu lesen was er erlebt ist für Fans der Reihe ein kleiner Leckerbissen und ich habe mich riesig darüber gefreut. Gerne mehr von Liam!
  9. Cover des Buches Berührung der Dunkelheit (ISBN: 9783802594052)
    Thea Harrison

    Berührung der Dunkelheit

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Lxy-Verlag
    Übersetzung: Cornelia Röser
    9,99 €
    ISBN: 978-3-8025-9405-2
    2014
    478 Seiten + 1 Seite Buchvorstellung
    vier Geschichten in einem Buch

    Cover
    Das Cover ist schwarz und man sieht blaue Blumenranken. Der Großteil des Covers wird durch eine schwarzhaarige Frau belegt, die den Betrachter direkt anschaut.
    Ich finde das Cover irgendwie unpassend. Hätte mir etwas dem Titel passenderes Cover gewünscht.

    Inhalt (Klappentext)
    Das Herz des Wolfes
    Als zwei ihrer Wyr-Freunde in kürzester Zeit getötet werden, nimmt die Lehrerin Alice Clark die Nachforschungen selbst in die Hand. Da geschieht ein weiterer Mord! Am Tatort trifft die junge Wyr auf Detective Gideon Riehl, einem Wolfgestaltwandler, in dem sie auf den ersten Blick ihren Seelengefährten erkennt. Und er muss alles daransetzen, Alice zu beschützen, denn die Lehrerin soll das nächste Opfer sein…
    Die Stimme der Jägerin
    Als Claudia Hunter in der Wüste Nevadas einen halbtoten Hund am Straßenrand findet, wird ihr schnell klar, dass hier etwas nicht stimmt. Luis ist kein Hund, sondern ein Wyr. Zu verletzt, um seine Gestalt zu verändern, ist er jedoch leichte Beute für seine Verfolger. Claudia ist die Einzige, die ihm helfen kann, aber ist sie auch bereit, sich selbst in solch große Gefahr zu begeben?
    Die Augen der Medusa
    Als Gerichtsmedizinerin kennt sich die Medusa Seremela Telemar mit den Gefahren, die da draußen lauern, bestens aus. Daher ist ihre Sorge groß, als ihre Nichte plötzlich fortläuft – nach Devil’s Gate, einer wilden und gesetzlosen Stadt. Seremela setzt alles daran, das rebellische Mädchen zu finden, bevor es zu spät ist. Hilfe erhält sie dabei von dem Vampyr Duncan Turner, der schon lange ein Auge auf die schöne Medusa geworfen hat…
    Die Verlockung der Assassine
    Die Dunkle Fae Xanthe musste ihr Leben lang ihre Gefühle verstecken, denn als Assassine der Königin steht ihre Pflicht über allem anderen. Doch als sie auf Aubrey Riordan trifft, weckt dieser eine noch nie gekannte Leidenschaft in ihr. Aber Aubrey muss um sein Leben fürchten: Seine frühere Gefährtin hat versucht die Königin zu töten – in seinem Namen. Dieser Verrat sitzt tief, und ein Anschlag stürzt ihn in große Gefahr. Xanthe setzt nun alles aufs Spiel, Aubrey zu retten…auch ihr eigenes Leben!

    Autorin (Klappentext)
    Thea Harrison ist ein Pseudonym der Autorin Teddy Harrison. Bereits im Alter von neunzehn Jahren begann sie zu schreiben und veröffentlicht seither mit großem Erfolg Liebesromane. Derzeit lebt sie in Nordkalifornien.
    Weitere Informationen unter: www.theaharrison.com

    Meinung
    Die erste Geschichte fand ich sehr faszinierend, vor allem weil beide Wyr-Wesen das Gegenteil voneinander sind. Ihr Wyr-Wesen ist so süß! Außerdem kommt ein bekannter Wächter vor, der Gideons Chef ist. Die Geschichte hinter den Morden ist sehr spannend.
    Die zweite Geschichte fand ich etwas weniger spannend als die erste, aber die Protagonistin war dieses Mal eine starke Ex-Soldatin. Auch diese Geschichte hatte es in sich, aber sie hat mich nicht ganz so fasziniert wie die erste.
    Die dritte Geschichte hatte einen bekannten Vampyr dabei, den man schon aus den Hauptbüchern kennt. Endlich erfährt man mehr über ihn. Die beiden sind ein echt süßes Paar, vor allem weil er sich nicht vor ihren Schlangen ekelt.
    Die letzte Geschichte fand ich mit Abstand als schwächste. Ich kann es nicht erklären, aber ich fand sie einfach überhaupt nicht interessant.
    Insgesamt fand ich das Buch toll, denn man hat noch mehr von dieser faszinierenden Welt erfahren. Dabei ist in jeder Geschichte ein besonderes Kartenset aufgetaucht, dessen Bedeutung mir nicht ganz klar war.
  10. Cover des Buches Pia rettet die Lage (ISBN: 9783945239346)
    Thea Harrison

    Pia rettet die Lage

     (16)
    Aktuelle Rezension von: buchverliebt

    Pia rettet die Lage ist wieder einmal eine sehr gelungene, wenn auch kurzweilige Geschichte. Perfekt für zwischendurch halt. Das Geschehen jedoch ist umso ergreifender, denn das Leben von Dragos und Pia steht kurz davor auf den Kopf gestellt zu werden und der kleine Liam steckt mittendrin. Ein Unfall, der alles verändern könnte ...

    Ich mochte die Geschichte echt gerne, obwohl ich sagen muss, dass mir die Geschichte etwas länger vielleicht noch besser gefallen hätte. Die Situation wird ziemlich schnell gelöst, was, einerseits durch die Magie bedingt, durchaus verständlich ist, doch andererseits auch viel größere Ausmaße hätte annehmen können. Sowohl als Folge für unsere Helden, als auch für die Anzahl der Seiten. Pia und Dragos sind zwar ein wunderbares Paar, dennoch waren sie von Anfang an nie meine Lieblinge. Ihrem kleinen Sohn Liam bin ich jedoch restlos verfallen, er ist einfach unglaublich niedlich, begabt und eben ein Babydrache. Was soll man da noch anderes sagen. Mit seiner kindlichen Art und zugleich sehr Aufnahmefähigen Seite gefiel er mir auch hier am besten. Er ist eben ein großer Junge. ;)
  11. Cover des Buches Die Verlockung der Assassine (ISBN: 9783802594953)
    Thea Harrison

    Die Verlockung der Assassine

     (11)
    Aktuelle Rezension von: LadySamira091062

     Xanthe  ist eine dunkle Fae und im Auftrag der Königin als Assassine unterwegs.Nach ihrem letzten langen Auftrag wurde sie quasi enttarnt und  wird nun zur Leibwächterin der Königin .Ihre Gefühle hat sie bisher immer unterdrückt ,denn die wären im Einsatz  hinderlich ,doch als  Aubrey ,der Kanzler verletzt wird muss sich Xanthe ihren gefühlen stellen,bsonders da die Königin si emit der Pflege Aubrey´s beauftragt. 

    Der ist seit dem schmählichen Verrat seiner Frau  zu tiefst verletzt und versucht jede Art von Emotionen zu vermeiden,doch Xanthe bringt in ihm Dinge  und Gefühle zum Vorschein ,die er so noch nicht kannte .

    In der kleine Kate von Xanthe wird aus dem verletzten Kanzler wieder ein Mann der lieben kann. Doch  Aubry und Xanthe entstammen verschiedenen Gesellschaftsschichten,doch die Liebe überwindet auch das .

    Mir gefiel die Story sehr gut ,die Protagonisten warenmir sofort sympatisch und ich freue mich schon darau f weitere Werke der Autorin zu lesen

  12. Cover des Buches Nachtschwingen (ISBN: 9783802596124)
    Thea Harrison

    Nachtschwingen

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Fenja1987
    Die Bibliothekarin Olivia ist gemeinsam mit einem Team von Spezialisten auf den Weg um die magische Bibliothek der Vampyrin Carling Severan zu Katalogisieren und zu verpacken, damit sie an einen sicheren Ort gebracht werden kann. Sebastian Hale der Leiter der Expedition, beschert Olivia zu dem weiche und auch Sebastian fühlt sich zu ihr hingezogen. Was keiner ahnt. Sebastian wurde Opfer eines Fluchs, der ihm nach und nach das Augenlicht nimmt. Doch als klar wird, dass sich ein Verräter unter ihnen befindet, sind der Fluch und auch die Gefühle der beiden zu einander erst mal zweitrangig. Denn ihr Leben ist jetzt in Gefahr.

    „Nachtschwingen“ ist für mich bis jetzt die beste Novelle aus dem Elder Races Universum von Thea Harrison. Wie immer in ihren Novellen lässt sie Charaktere zu Wort kommen, die eben nicht alte und äußerst mächtige Wesen sind. Sondern eher das gemeine Volk repräsentieren. Sie sind zwar nicht so mächtig wie Dragos, Tiago und Co, doch interessant sind sie alle mal und brauchen sich nicht verstecken. So auch wieder in dieser Novelle.

    Angesiedelt hat die Autorin die Geschichte mal wieder im Dunstkreis von Carling Severan. Denn es gilt sich ein Überblick über ihre Bibliothek zu machen um sie dann in einer Großaktion zusammen zu packen um sie zu der Vampyrin in Sicherheit zu bringen. Und wie gesagt treffen hier die Bibliothekarin Olivia und der Expeditionsleiter Sebastian Hale aufeinander. Besonders Hale hat es mir da angetan. Um genau zu sein seine Wyr Gestalt. Beide finde ich sind ein nettes Pärchen das gut zusammen passt.

    Die Story an sich ist auch gut, denn wie man sich denken kann gibt es bei solch einer Expedition auch immer Schwierigkeiten, bzw. es wird gefährlich. Außerdem gilt es ja noch den Fluch zu brechen, der auf Sebastian liegt. In dem Zusammenhang treffen wir auf alte Bekannte aus einem vorigen Buch, was mich sehr gefreut hat.

    Fazit: Wieder eine nette und gelungene Novelle. Mit tollen Charakteren und einer spannenden Handlung. Leider wie immer viel zu kurz. Doch vergebe ich gerne 4 von 5 Punkte und natürlich eine Leseempfehlung.
  13. Cover des Buches Die Augen der Medusa (ISBN: 9783802594946)
    Thea Harrison

    Die Augen der Medusa

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Letanna
    Die Gerichtsmedizinerin Seremela Telemar muss kurzfristig nach  Devil's Gate, ihre Nichte ist doch in Schwierigkeiten geraten. Ihr Kollege der Anwalt und Vampyr Duncan Turner begleitet sie kurzfristig, was Seremela doch sehr überrascht, findet sie Duncan doch ungemein attraktiv. Auch Duncan scheint sich von der exotischen Medusa angezogen zu fühlen, aber erst einmal müssen sie beiden sich um Seremelas Nichte kümmern. Devil's Gate ist ein gefährlicher Ort, hier herrscht das Verbrechen und die Korruption. Gemeinsam versuchen sie, Seremelas Nichte aus eine wirklich gefährlichen Lage zu befreien.

    Dies ist schon das 3 Hörbuch aus dieser Kurzgeschichten-Reihe, das ich mir geholt habe. Auch dieses Mal konnte mich das Hörbuch wieder überzeugen, was vor allem an den ungewöhnlichen Charakteren lag. Seremela ist eine Medusa. Ihre Schlangen sind bereis mehrere Meter lang und scheinen Duncan sehr gerne zu haben ;) Das fand ich  teilweise sehr witzig, denn sie reagieren immer sehr extrem auf ihn. Seremela und Duncan arbeiten für Rune und Carling und kennen sich von der Arbeit. Seremela findet Duncan ziemlich attraktiv, hat sich aber bisher nicht getraut, irgend etwas zu unternehmen. Während ihrer gemeinsamen Reise ändert sich das natürlich schnell. Was ja durch die ganze Reihe zieht, sind dies geheimnisvollen Tarotkarten, die auch in diesem Teil wieder weiter gegeben wurden.

    Insgesamt wieder ein tolles Hörbuch.
  14. Cover des Buches Das Herz des Wolfes (ISBN: B00C7ZF740)
    Thea Harrison

    Das Herz des Wolfes

     (35)
    Aktuelle Rezension von: franzi271

    Das war der erste Roman/Kurzgeschichte, den ich von Thea Harrison gelesen habe. Durch eine Empfehlung bin ich auf sie gekommen ;) Für eine Kurzgeschichte waren die Charaktere ganz OK skizziert. Mir hat ein wenig der Tiefgrund gefehlt – was wohl an der Seitenanzahl lag. Die Idee zur Story fand ich jetzt nicht total neu und bewegend – sie war ganz nett. Es war mir einfach zu wenig Handlung drin und mir zu wenig emotional/romantisch. 2 von 5 Sternen von mir.

  15. Cover des Buches Die Stimme der Jägerin (ISBN: 9783802592973)
    Thea Harrison

    Die Stimme der Jägerin

     (20)
    Aktuelle Rezension von: sollhaben

    Zum Inhalt möchte ich nichts schreiben, denn die Geschichte ist so kurz, dass man unwissentlich schon einiges ausplaudern könnte. Deshalb nur ein kurzer Eindruck:

    Die zwei Hauptfiguren werden trotz der Kürze gut in Szene gesetzt. Wobei natürlich ein tieferer Einblick nicht gewährt werden kann. Die spannende Geschichte rund um die Stadt Nirvana (find ich total süß) hätte sich eigentlich sehr viel mehr Seiten verdient. Hier merkt man doch dass ich nicht wirklich ein Fan von Kurzgeschichten bin. Das Ende jedoch gibt schon Hinweise auf ein nächstes Buch. Vielleicht ist das auch noch wichtig und deshalb wäre es blöd diese Geschichte auszulassen.

  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks