Bücher mit dem Tag "diebe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "diebe" gekennzeichnet haben.

285 Bücher

  1. Cover des Buches Das Lied der Krähen (ISBN: 9783426654439)
    Leigh Bardugo

    Das Lied der Krähen

     (1.143)
    Aktuelle Rezension von: sina-doe

    Nachdem mich vor allem das Worldbuilding und Magiesystem der Grisha-Trilogie von sich überzeugen konnte, habe ich mich umso mehr auf die Krähendilogie gefreut. Die Welt rund um Ketterdam zieht einen sofort in seinen Bann und die raue, gefährliche Struktur im Barrel voller zerstörter Existenzen, Verbrechern und zwielichtigen Gestalten bringt einen dazu täglich um sein Überleben zu kämpfen. Ich mochte hier besonders, dass Ketterdam so zügellos dargestellt wurde. Nichts wurde verherrlicht, denn es ist keine schöne, heile Welt sondern ein dreckiges, düsteres Loch voller Brutalität, in dem sich niemand leisten kann Schwäche zu zeigen.

    Die neuen Charaktere die hier eingeführt werden sind so unglaublich viel besser geschrieben und man bemerkt welche Entwicklung die Autorin hatte. Der Schreibstil ist fesselnd, reißt einen sofort mit sich und gibt doch nicht zu viel preis. Ich liebe es besonders, dass jeder der Sechs ein Hauptcharakter ist. Jeder bekommt seine eigenen Kapitel mit Rückblenden und spannenden Gedanken. Auch sind die Charaktere so unheimlich unterschiedlich in ihren Zügen, Erwartungen, Erfahrungen und Gedanken, dass es dem Leser leicht fällt Verbindungen zu knüpfen.

    Die Handlung welche sich rund um den Gefängnisausbruch einer strategisch wichtigen Person dreht ist unheimlich spannend, da der vollständige Plan sich immer wieder ändert bzw. nicht immer offen gelegt wird.  
    Der scheinbar unmögliche Auftrag in das am besten gesichertste Gefängnis überhaupt einzubrechen und auszubrechen gelingt nur durch das beste Team aus Dieben und Verbrechern. Vor allem diese Charaktere sind die wahren Diamanten dieses Buches. Kaz, der mein Herz im Sturm erobert hat, Inej, mit der ich mich am meistens identifizieren konnte, Jasper, dessen Humor mich immer wieder zum Lachen bringt, Wylan, der einfach nur unglaublich süß ist, Nina, die man immer nachempfinden konnte und Matthias, dessen innerlicher Kampf einen fast auseinanderreißt.
    Diese Charaktere haben mich von Anfang an begeistern können und auch die Dialoge zwischen ihnen überzeugen vollkommen. 

    Fazit:  
    Dieses Buch ist absolute Perfektion. Es fesselt von Anfang bis Ende mit einer unglaublichen Handlung. Doch vor allem die einzigartigen Charaktere reißen den Leser mit und zeigen die spektakuläre Welt rund um den düstersten Teil Ketterdams.
    5+ ⭐️

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.351)
    Aktuelle Rezension von: Regina_Wolf

    Ich habe damals, Game of Thrones geschaut und fand die Serie einfach toll! Überwiegend toll! Und ich habe mir immer vorgenommen, die Bücher eines Tages mal durchzulesen. Ich bin einfach mal gespannt, was unterschiedlich war, ob es Details gibt, die es in der Serie nicht gab. 

    Jetzt habe ich es geschafft den ersten Teil zu lesen. Im Vergleich zur Serie, sehr sehr nah dran. Ich bin sehr gespannt, was noch auf mich zu kommt. 

    Abgesehen davon, ist es gut geschrieben. Es sind viele Namen und Figuren, die auftauchen, was anfangs vielleicht sehr verwirrend vorkommen kann. Zum Glück gibt es am Ende eine Liste, zumindest bei meiner e-book Version. Man ließt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, was ich sehr gut finde. Mag dem einen oder anderen vielleicht zu viele Seiten sein, aber mir gefällt es. 

  3. Cover des Buches Das Gold der Krähen (ISBN: 9783426654491)
    Leigh Bardugo

    Das Gold der Krähen

     (617)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89

    Kaz und sein Team müssen ihren grossen Verlust einstecken: anstatt ihre versprochene Belohnung zu bekommen, wurden sie meisterhaft verraten. Nun müssen sie sich verstecken und einen Plan ausbrüten, wie sie Inej aus den Fängen von Pekka Rollins bekommen. Diesen Fehler kann sich Kaz nicht verzeihen und wird alles tun, um sein Phantom wieder zurück zu bekommen. "Dirtyhands" muss nun die Kontrolle übernehmen und einen Plan schmieden, der es in sich hat. Eigentlich ist es unmöglich ihn durchzuziehen, doch die Krähen darf man nicht unterschätzen. Sie wollen Gerechtigkeit und die Stadt vor den wahren Monstern befreien. Auch wenn es Selbstmord ist... 

    Unglaublich! Bombastisch! So verworren, so krass, so wow! Ich war auf einer krassen Achterbahn gefangen und hab es absolut genossen. Auch wie im ersten Band ist auch diese Geschichte sehr komplex aufgebaut, aber nicht unmöglich um sie zu verstehen. Die Kapitel wechseln wieder mit den Charakteren ab, so dass wir immerzu erfahren, was genau passiert und was derjenige macht und denkt. Obwohl alles so verworren ist, lernt man dennoch wieder die Charaktere besser kennen, damit man ihre Ängsten und Gedanken versteht. Dies hat den Charakteren erst Recht noch mehr Tiefe verliehen und ich habe mit jedem einzelnen mitgefiebert. Wir sehen zwar, was sie vorhaben, aber nicht, was es eigentlich auf sich hat und auch nicht, warum diese Information so wichtig ist. Ist sie eigentlich nicht, aber das ist das Zeichen, dass sie später relevant ist und erst nach und nach wird es auch aufgedeckt. Unglaublich, wie Kaz all diesen kleinen Details geschickt in sein Plan integriert und am Schluss macht alles einen Sinn. Wie kann jemand nur so weit voraussehen und vorausplanen? Wie kann jemand wie er genau wissen, auf was er achten soll? Dinge, die für "normale" Menschen unwichtig erscheinen, sind für ihn von Bedeutung und behält so einen Joker im Ärmel. Kaz und sein Team sind einfach mega! Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein können, sind sie füreinander da und passen aufeinander auf. Das ist wahre Freundschaft. Schön fand ich auch, dass noch ein paar weitere Charaktere aus der Grisha-Reihe mit dabei waren. Vielleicht kommt in der "King of Scars"-Reihe die eine oder andere Szene auch vor? Das Setting in Ketterdem auch hier wieder sehr gut gelungen. Düster, mystisch, immer für ein Abenteuer gut und passt zur Geschichte. 

    Die Krähen-Reihe ist definitiv ein Highlight und um einiges besser, als die Grisha-Reihe selbst. Schade ist sie nun vorbei. Hoffe aber, dass wir die Dregs auch in "King of Scars" wieder begegnen werden.

  4. Cover des Buches Die Bücherdiebin (ISBN: 9783570403235)
    Markus Zusak

    Die Bücherdiebin

     (4.477)
    Aktuelle Rezension von: manie

    Der Tod erzählt über ein junges Mädchen, das in der NS-Zeit Bücher stiehlt und sich mit einem versteckten Juden anfreundet.

     

    Eins vorweg: Ich liebe dieses Buch.

     

    - Aaaber, Gott, hat mich der Autor die ersten 150 Seiten genervt. Ich hasse Vorahnungen und Zusak hat es hier auf die Spitze getrieben. Ungefähr alle zehn Seiten versprach der Erzähler, dass bald, ganz, ganz bald, diesmal auch ganz sicher bald, die Bücherdiebin zum zweiten Mal zuschlagen wird. Argh! Hat sie. 150 Seiten später. Irgendwann dachte ich: Wenn er es noch mal sagt, schmettere ich das Buch gegen die Wand.

     

    - Und wenn wir schon bei Gott sind. Immer wieder erwähnte der Tod seinen Auftraggeber, ohne ihn zu benennen (fand ich super). Bis er dann gen Himmel nach Gott rief und ein „Warum“ hinterher. Da war ich für einen Augenblick raus.

     

    - Das Ende war mir zu abrupt. Passend und wunderschön traurig, aber abrupt.

     

    Abgesehen von diesen Punkten habe ich nichts auszusetzen.

     

    - Noch eine Anmerkung zum Schreibstil:

    Auf dem ersten Blick: Extrem gewöhnungsbedürftig.

    Auf dem zweiten: Verdammt noch mal, ich will auch so poetisch schreiben können! Manche Passagen waren stilistisch gesehen so schön, dass ich mir dachte, allein deswegen lohnt es sich, dieses Buch zu lesen.

     

    Mein Fazit: Wunderschön. Lest es.

  5. Cover des Buches Heartless – Der Kuss der Diebin (ISBN: 9783473401789)
    Sara Wolf

    Heartless – Der Kuss der Diebin

     (426)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso unverschämten wie attraktiven Prinz Lucien, der gerade auf Brautschau ist. Stiehlt Zera sein Herz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes –, ist sie frei! Doch ihr eiskalter Plan gerät ins Wanken, als Lucien echte Gefühle in ihr weckt …

    Zu diesem Buch fällt mir nur ein Wort ein: WOW! Die Geschichte konnte mich in allen möglichen Aspekten vollkommen für sich einnehmen. Ich habe die Liebeschgeschichte, den Plot und die Charaktere geliebt! Die Liebesgeschichte ist eine "klassische" Enemies to Lovers Geschichte, würde ich doch glatt Mal behaupten. Mir gefallen diese Geschichten allerdings jedes Mal aufs Neue richtig gut, die Spannung zwischen den beiden Protagonisten ist einfach unfassbar stark und die Wortgefechte sind jedes Mal aufs Neue unglaublich amüsant. Mir gefiel sehr gut, dass die Beiden sich Stück für Stück nur sehr langsam näher gekommen sind, denn das ist einfach in ihrer Lage realistischer und dadurch bleibt das Interesse geweckt. Die Charaktere sind in dieser Geschichte aber nicht nur zusammen sehr besonders, sondern besitzen auch einzeln, starke Charaktereigenschaften, die gut durchdacht sind und perfekt zu ihnen passen. Vor allem Zera ist wirklich eine klasse weibliche Protagonistin, sie ist unfassbar stark und hat sich mit ihrem Sarkasmus eine Schutzmauer errichtet, die man einfach nur lieben kann! Ihre Sprüche konnten mich oft zum Lachen bringen, ganz ehrlich in so einen Feind könnte ich mich auch verlieben. Da mach ich dir auf keinen Fall Vorwürfe, Lucien! Trotzdem merkt man, dass sich hinter dieser Maske ein verletztes, kleines Mädchen versteckt, dass in ihrem Alter schon viel zu viel durchmachen musste und viel zu viel verloren hat. Umso bewundernswerter ist ihr selbstbewusster Auftritt und ihre eigenwilligen Handlungen, die sie aus der Intention anderen zu helfen (und natürlich sich selbst), vollführt. Vor allem ihre inneren Konflikte mit der Glut finde ich höchst interessant, da sie so komplex gestaltet ist. Man weiß nicht so richtig, was die Glut ist. Ist sie ein Teil von ihr? Verkörpert sie ihre schlimmsten Gedanken? Vielleicht werden wir das bald noch herausfinden.
    Wie schon gesagt ist auch Lucien ein sehr vielseitiger Charakter. Er trägt die Bürde eines ganzen Landes auf seinen Schultern und hat schwer zu kämpfen mit dem Tod seiner Schwester. Das alles steckt unter seiner griesgrämigen Fassade und noch viel mehr! Seine multiplen Facetten machen ihn zu einer grandiosen Hauptfigur, man ist sich zwar manchmal unsicher, wer sein wahres Ich ist, und doch hatte ich am Ende das Gefühl, dass jede einzelne Persönlichkeit ein Teil von ihm ist.
    Was mache vielleicht an diesem Buch stören könnte ist der vorhersehbare Plot. Wer hier krasse Wendungen und Intrigen erwartet, wird leider enttäuscht werden. Denn man kann schon von Anfang an erahnen, wie die Geschichte "ausgehen" wird. Allerdings empfand ich die Geschichte trotzdem als sehr spannend, da man eben nicht erwartet, dass die Charaktere wirklich das sind, was sie vorgeben zu sein. Fast das ganze Buch lag waren meine Überlegungen von Misstrauen, Misstrauen und noch mehr Misstrauen geprägt. Ich wusste nie so richtig wem man vertrauen kann und wer ein falsches Spiel spielt. Das hat ebenso Spannung erzeugt und war wirklich unterhaltsam. Mir hat der Plot also alles in allem sehr gut gefallen, ich kann aber auch die kritischen Stimmen hier verstehen. Die letzten Seiten haben wirklich noch einen krönenden Abschluss hingelegt. Der Showdown, war eine Achterbahn der Gefühle und mich hat der Nervenkitzel ruckartig gepackt.
    Fazit: Dieses Buch hat auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit verdient und ich habe es wirklich genossen. Für mich hat es alle wichtigen Aufgaben eines Enemies to Lovers Romantasy Buchs erfüllt und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen!

  6. Cover des Buches Die Furcht des Weisen Band 1 (ISBN: 9783608938166)
    Patrick Rothfuss

    Die Furcht des Weisen Band 1

     (862)
    Aktuelle Rezension von: Arius

    Kvothe verlässt die Universität, ohne wirklich weitergekommen zu sein. Es scheint, ob er nun Unterstützung erhalten würde, um gegen seine übermächtigen Feinde vorzugehen. Ob dem tatsächlich so ist, sei hier nicht verraten.

    Ich vermisse ein wenig den roten Faden, da der Held schlussendlich nichts erreicht, ausser dass er vom unschuldigen Jungen zum Frauenkenner wird. 

    Der Band ist so umfangreich geworden, dass man ihn teilen musste in zwei Bände - »Die Furcht des Weisen 1« und »Die Furcht des Weisen 2«. 

    Sein Unterhaltungswert lässt sich nicht abstreiten. Lesenswert ist die Geschichte allemals. Schauen wir einmal, was der dritte Tag bringen wird.

  7. Cover des Buches Percy Jackson - Diebe im Olymp (ISBN: 9783551557278)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Diebe im Olymp

     (2.998)
    Aktuelle Rezension von: stuff-books-pictures

    Ich habe die Percy Jackson Filme geliebt! Daraufhin wollte ich mich mal an den Bücher versuchen. Als ich mir endlich das Buch besorgt hatte, fand ich es ziemlich ätzend. Die Figuren wurden nicht eingeführt und alles war so verwirrend. Durch #bookstagram wollte ich der Reihe noch eine Chance geben… 

    Naja es hat sich herausgestellt, dass ich damals den dritten Band gekauft hatte…

    Den „richtigen“ ersten fand ich echt gut! So ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört, wie z.B. das Alter der Protagonisten… Im Film dachte ich wären sie so 16. Im Buch sind sie 12…  Das fand ich schon arg jung, daher habe ich sie in meinem Kopf einfach älter gemacht


    Süßes Buch für zwischendurch. Ein muss? Für mich mit 21 nicht. Vielleicht hätte es mich zu 100% gefesselt, wenn ich es gelesen hätte, als ich junger war


  8. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.060)
    Aktuelle Rezension von: Anna_D

    Das Parfum von Patrick Süskind

    Die Geschichte handelt von Jean-Baptiste Grenouille, der in Paris auf einem Fischmarkt geboren wird und sich alleine durch das Leben schlagen muss. Schon im Kindesalter fällt auf, dass er anders ist. Er kann sämtliche Gerüche riechen, verorten und sie wieder erkennen. Später beginnt er dann eine Ausbildung zum Parfumeur. Durch die Techniken die er dort erlernt kreiert er seine eigenen Düfte und schafft es, dass ihn alle so sehen wie er im Moment gesehen werden möchte.

    Das Buch ist unglaublich faszinierend, denn die Geschichte wird aus der Perspektive des Mörders erzählt, wodurch sie sich von vielen anderen Büchern abhebt. Der Leser erfährt von der Vorgehensweise und den außergewöhnlichen Motiven des Mörders.

    Eine große Empfehlung!!


  9. Cover des Buches Das Mädchen, das den Himmel berührte (ISBN: 9783404167777)
    Luca Di Fulvio

    Das Mädchen, das den Himmel berührte

     (456)
    Aktuelle Rezension von: Hexenlady70

    Leseeindruck zu 

    Das Mädchen das den Himmel Berührte von Luca di Fulvio 


    Dies ist ein Buch das mich sehr bewegt zurücklässt. 

    Es reflektiert sehr authentisch wie das Leben der armen Bevölkerung und den Juden um 1500 herum gewesen ist. Die härte, die Armut, die Gefahr, alles sehr nahegehend. Man wird in die Hetze gegen die Juden, den weg  hin zu einer Hexen beschuldigung und deren Prozess und die Macht der reichen gezogen.

    Es geht um Hass, Hoffnung, Vertrauen, Verrat, Rache, Betrug, Verzweiflung aber auch um Zusammenhalt,  Glück  und Liebe 

    Ein Buch welches der düsteren Zeit sehr gut gerecht wird. 

    Zudem wunderschön geschrieben.

    Ich bin begeistert. Dies war bestimmt nicht mein letztes Buch von Herrn di Fulvio.

    Von mir gibt es volle fünf Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung für jeden der es Historisch mag und nicht nur das schöne lesen möchte.

  10. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 1 (ISBN: 9783442243945)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 1

     (2.789)
    Aktuelle Rezension von: Anita_Naumann

    Mittlerweile habe ich bei Mehrteilern ja fast Angst davor, dass mir der erste Teil sehr gut gefällt, denn dann habe ich gleich noch mal mehr Bücher auf meiner Liste, die ich unbedingt lesen will.
    Ein bisschen enttäuschend ist es trotzdem, wenn man ein Buch liest und merkt, dass man sich für die Fortsetzungen nicht interessieren wird.
    Wobei ich das Buch nicht schlecht fand, es hat mich nur irgendwie auch nicht sonderlich interessiert. Es gab nichts großes, was mich so richtig gestört hätte, es hat sich nur so ... belanglos angefühlt. Es konnte mich nicht überraschen.
    Und wenn ich genauer darüber nachdenke, fand ich nicht nur die Protagonistin an der ein oder anderen Stelle etwas sehr naiv. Eigentlich gab es kaum jemanden bei dem ich das nicht mindestens einmal gedacht hätte.
    Deshalb gibt es von mir auch nicht mehr als knappe 3 Sterne.

  11. Cover des Buches Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant (ISBN: 9783423762632)
    Sally Green

    Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant

     (260)
    Aktuelle Rezension von: SashaSiebert

    Dieses Buch ist genau das, was ich unter einem Fantasy Roman vorstelle. 

    Das Buch erzählt abwechselnd aus Sicht der fünf Hauptcharaktere. Fünf Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aber sie haben das selbe Schicksal! Der Handlungsverlauf ist unglaublich spannend, genial und erschreckend zugleich. Sally Green hat ein tolles Buch mit einer beeindruckende Welt, interessanten Orten und verschiedenen Völkern erschaffen.

  12. Cover des Buches Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte (ISBN: 9783596297269)
    Bernhard Hennen

    Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

     (157)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Bernhard Hennen: “Die Chroniken von Azuhr” Triologie Erschienen bei Fischer Tor Dezember 2017 erster Teil: ” Der Verfluchte” Das ganze spielt auf der Insel Cilia, einem mittelalterlichen Schauplatz. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine präzise Orts- und Zeitangabe. Dadurch findet der Leser sofort Zugang, in welchem Ort die Handlung spielt und erhält geschickt noch Nebeninformationen wie z.b. Hitze Monat oder Sasmiras zweite Thronerhebung. Ich konnte damit nix anfangen. der Erzpriester und Stadtkommandant lernt man am Anfang kennen und das eine ganze Stadt ausgelöscht, weil ein Pestkranker in der Stadt war und veroestete Stoffe. Fand ich etwas wie Game of Thrones. Diese Vorgeschichte wird im späteren Handlungsverlauf noch eine wichtige Rolle spielen. Die zwei Haupthandlungspersonen sind der  Erzpriester der Stadt Dahlia, Nandus Tormeno und sein dritter Sohn Milan Tormeno, der mitten in einer Ausbildung zum Nachfolger des Vaters steckt. Beziehungsweise er gar nicht antreten will. Nandus, ein Nachfahre jenes Erzpriesters regiert seine Stadt mit Grausamkeit, Betrug und Unterdrückung. Das kann sein junger und unerfahrener aber gerechtigkeitsliebender Sohn Tormeno nicht akzeptieren. In der Verkleidung einer bekannten Sagengestalt, des Krähenmanns, stiehlt er dem Vater das Zeichen der Macht, die Silberscheibe des Octagons. Und so beginnt ein Abenteuer, in dem er die Schwert- Herzogin Felicia, eine begnadete Diebin und wunderschöne Frau kennenlernt. Sie erleben gemeinsam Liebe, Romantik, Leid, Loyalität, brutalste Bestrafungen und Flucht. Diese wird später vom Erzbischof verbrannt. Bernhard Hennen schafft es den Leser sofort in seinen Bann zu ziehen. Er umschreibt ausführlich Orte, Personen und geschehnisse. Man kann sich mit dem Haupthelden sofort identifizieren. Im ersten Teil ist die Handlung mittelalterlich spannend Schlag auf Schlag. in der zweiten Hälfte tauchen viele erwähnten Märengestalten auf. Bernhard Hennen erzeugt eine Spannung bis zum Ende des Buches.

  13. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 3 (ISBN: 9783442243969)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 3

     (1.994)
    Aktuelle Rezension von: Kajani

    Ich hab alle 3 Bücher gelesen und fand die Reihe generell sehr spannend. Hier hat mich tatsächlich am Anfang der Rückblick etwas gestört, weil er doch schon sehr lang war. Danach war die Geschichte so fesselnd wie ich es auch von den vorigen Büchern gewohnt war.

    Toll fand ich auch Soneas Entwicklung, sowohl von dem ersten Buch bis jetzt, als auch nochmal ganz speziell in diesem Band. Eine in meinen Augen sympathische Magierin, die weiß was sie möchte und sich den Konsquenzen ihrer Entscheidungen stellt.

    Schön und schlüssig beschrieben fand ich auch, wie sich dann ergibt, dass die beiden romantischere Gefühle füreinander hegen und man auch im Text fühlen kann, wie die Unnahbarkeit von Akkarin letztlich schwindet.

    Das eigentliche Ende fand ich persönlich dann leider ein bisschen abrupt. Während die Einzelkämpfe vorher teilweise  sehr lange dauerten und sehr ausführlich beschrieben wurden, wurde dem wirklich letzten Kampf wenig Aufmerksamkeit geschenkt und war sehr schnell vorüber, was ich persönlich etwas schade fand.

    Dennoch alles in allem 4,5/5 Sternen.

  14. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 2 (ISBN: 9783442243952)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 2

     (2.070)
    Aktuelle Rezension von: Felicitas_Brandt

    Wir Elyner finden, dass Worte schärfer schneiden als Schwerter. Und sie ruinieren die Möbel nicht.“

    Seite 426

     

    Inhalt:

     

    Sonea hat es geschafft, sie wurde in die Magiergilde aufgenommen und Rothen ist ihr Mentor. Doch ihre Mitschüler verachten Sonea für ihre Herkunft und bald entbricht eine regelrechte Hetzjagd gegen sie. Doch Sonea ist stark und ihre Kräfte sind größer als sie ahnt. Aber da ist auch immer noch das Geheimnis um Akkarin, das sie verfolgt und als sie ihm immer weiter auf die Spur kommt, verstrickt sie sich in düsteren Geheimnissen.

     

    Meinung:

     

    Ich liebe den Schreibstill von Trudi Canavan und besonders gut fand ich, dass es am Anfang eine Art Zusammenfassung gab, die in die Geschichte eingewoben war. So war das reinkommen in den zweiten Band super einfach. Ich liebe es, wenn Autoren das tun!

    Der zweite Band hat sehr viel Schwung dadurch, dass Sonea heftig gemobbt wird und es teilweise richtig gefährlich für sie wird. Die Perspektiven wechseln zwischen Sonea, Rothen, Lorlen und Dannyl, der als Botschafter entsandt wurde und der Vergangenheit von Akkarin auf der Spur ist, ohne zu wissen was genau er sucht. Soenea, Rothen und Lorlen sind in ihrem Wissen um Akkarin verbündet und gefangen zugleich, denn sie wissen, dass sie sich ihm nicht einfach entgegenstellen können.

     

    „Zeit für Euren Auftritt als Held, mein magiebegabter Freund.“

    Seite 259

     

    Der zweite Band hat mir noch ein ganzes Stück besser gefallen, als der erste. Er hat keine Längen, es passiert richtig viel und ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Die Charkaterentwicklung gefällt mir auch richtig gut und das Sonea Schwächen hat und nicht einfach übermächtig krass ist. Ich bin sehr froh, dass noch viele Bände auf mich warten ^-^

     

    „Er kämpft nicht gegen mich. Er sorgt nur dafür, dass niemand vergisst, wo ich herkomme.“

    Seite 216

  15. Cover des Buches Evolution - Die Stadt der Überlebenden (ISBN: 9783401601670)
    Thomas Thiemeyer

    Evolution - Die Stadt der Überlebenden

     (213)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    -Verwilderte Straßen und Gebäude, Kinder die Schutz in den Höhen suchen- für mich ein sehr passendes Cover, um ein Feeling für die Story zu kriegen ^-°

    Der Titel Evolution ist fühlbar bedruckt und glänzt golden. Sehr schön ist, dass auch der Buchrücken genauso "fühlend" bedruckt ist. 

    348 Seiten


    Story

    Band 1 der 3 teiligen Reihe.

    Eine Gruppe von Austauschschülern steigt in ein Flugzeug hinein und muss wegen Turbolenzen Notlanden. Doch diese Landung verändert alles, denn eigentlich sollten sie in Denver landen, doch der Flughafen scheint seit etlichen Jahren verlassen und überwuchert... Wo sind sie nur gelandet? Und was ist passiert?


    Meine Meinung

    Evolution beginnt in Deutschland, das fand ich recht amüsant, denn auch die Spiele und Filme die z.B im Flugzeug genannt werden, habe ich damals selbst geschaut und gespielt. Das war für mich ein kleiner Rückblick in meine eigene Kindheit :D

    Die Charaktere sind recht interessant, dürfen aber gerne noch mehr Tiefe bekommen. Folgt bestimmt in den Folgebänden.

    Der Verlauf der Geschichte erinnert mich an eine Mischung aus Terra(Awakening) und Wild-Sie hören dich. 

    Evolution ist allerdings älter! Wer die Bücher kennt, wird hier Parallelen entdecken.

    Die neue Welt macht einen interessanten Eindruck, der Schreibstil ist jugendlich-kindlich geschrieben und passt zu der Altersgruppe 15/16 oder jünger.  

    Ich war überrascht, dass es doch relativ schnell die ersten Opfer fordert und freue mich auf die Fortsetzung!


    Mein Fazit

    Mein erstes Thomas Thiemeyer Buch - bisher gefällt es mir ganz gut, hat auf jedenfall Potential und ich möchte weiterlesen ^-°


  16. Cover des Buches Der Klang der Täuschung (ISBN: 9783846600771)
    Mary E. Pearson

    Der Klang der Täuschung

     (186)
    Aktuelle Rezension von: JackieBrown

    Die Reihe "Die Chroniken der Hoffnung" ist eine Fortsetzung der Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen" und ein absolut würdiger Nachfolger!!!

    Wir lernen einen neuen Teil der Welt kennen, diesmal Höllenrachen und auch dieser Teil der Welt ist wieder absolut Bildgewaltig beschrieben. Es geht um Kazi, eine Rathan und als solche natürlich aus Venda stammend, die einen Auftrag zu erfüllen hat. Dabei, wie sollte es anders sein, gerät sie in Schwierigkeiten ihren Auftrag und ihr Herz betreffend. Nebenbei erfahren wir, wie "Die Chroniken der Verbliebenen" weitergehen. Lia ist inzwischen Königin von Venda und sie selbst hat Kazi ausgewählt und von der Straße aufgesammelt. Kaden, inzwischen mit Pauline verheiratet hat sie und ihre Freundinnen/Schwestern ausgebildet (gleiches Schicksaal verbindet eben).

    Die Geschichte geht ans Herz und ist spannend, blutig und kämpferisch.

  17. Cover des Buches Erwartung, DER MARCO-EFFEKT (ISBN: 9783423216203)
    Jussi Adler-Olsen

    Erwartung, DER MARCO-EFFEKT

     (577)
    Aktuelle Rezension von: Sir_Gerry_63
    Inhalt:
    Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan, dessen Mitglieder von ihrem teuflischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als Marco es eines Tages nicht mehr aushält, fasst er einen folgenschweren Entschluss: Auf der Flucht vor Zolas Männern stößt er in einem Erdloch im Wald auf eine stark verweste Männerleiche – und setzt damit eine Spirale von Ereignissen in Gang, die ihn immer wieder in Lebensgefahr bringen…. Die Suche nach den Mördern des Mannes im Wald führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt – und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel.
    Meinung:
    Mit dem 5.Band zum Sonderdezernat Q in Kopenhagen mit dem Vizepolizeikommissar Carl Mørck und seinen Assistenten Assad und Rose sowie neuerdings Gordon ist Jussi Adler Olsen wieder einmal ein toller Thriller gelungen.
    Diesmal macht er einen Ausflug in die Bankenkriminalität sowie die Unterwelt in Kopenhagen und verwendet als Bindeglied die Person Marco. Bereits zu Beginn des Buches wird der Leser Zeuge eines drei Jahre vor den eigentlichen Ermittlungen stattfindenden Mordes an einem Kameruner in Afrika. Dieser war Helfer eines staatlichen dänischen Entwicklungshilfeprojektes. Dass einer der Hauptpersonen ebenfalls dort ist, kann man zu Beginn nur erahnen. Warum dieser ermordet wird, erfährt der Leser dann auch kurze Zeit später. Denn hier geht es um Betrug und Manipulation im großen Stil und sehr viel Geld. Geld treibt die Menschen zu äußersten Taten, man geht dabei buchstäblich über Leichen. Die Fäden im Hintergrund ziehen dabei ein hoher Beamter im Außenministerium sowie ein Vorstand und ein Aufsichtsratsvorsitzender einer Bank, die sich teilweise seit den Schultagen kennen.
    Marco muss wie andere Kinder in einem ausländischen, verbrecherischen Großfamilienclan seinen Lebensunterhalt in der Kopenhagener Innenstadt mit Bettelei und Taschendiebstählen verdienen. Zola, das Clanoberhaupt, regiert mit eiserner Hand und Gewalt.
    Nachdem Marco aus dem Clan geflohen ist, versucht er sich ohne Kriminalität durchzusetzen. Sehr viele Stationen muss er durchlaufen, er findet und verliert Freunde und ist ständig auf der Hut vor Zolas Männern. Durch einen Zufall entdeckt Marco eine Suchanzeige des Mannes, den er tot in einem Erdloch gefunden hat und versucht verzweifelt, aber geschickt und mit Köpfchen, heimlich Kontakt zu Carl Mørck aufzunehmen, so dass dieser Informationen und Hinweise für die Aufklärung des Mordes erhalten kann. Die Geschichte nimmt zunächst nur langsam Fahrt auf. Aber sie ist spannend und klug durchdacht. Immer wieder kommt es zu Verfolgungen und stets kann Marco entkommen. Des weiteren wird intensiv und nachvollziehbar geschildert, wie auch die Drahtzieher im Ministerium und in der Bank Marco auf die Schliche kommen und hinter ihm her sind, sogar ehemalige Kindersoldaten werden ins Spiel gebracht. Das halte ich zwar ein wenig weit her geholt, erhöht aber zusätzlich die Spannung im Buch. Man fiebert mit Marco mit, wie er versucht, sich trickreich den Häschern zu entziehen.
    Die Personen im Buch sind wie immer sehr detailliert und sympatisch dargestellt. Insbesondere dass private Leben von Carl Mork wird intensiver als zuvor dargestellt. Seine Gedanken sind stets bei Hardy, der seit einem Polizeieinsatz vollständig gelähmt ist. Er fühlt sich immer noch dafür verantwortlich. Seine Beziehungen zu Mona und zu einer anderen Frau spielen seine innere Zerrissenheit wider. Jussi Adler Olsen bringt reichlich Humor in das Buch, in dem er uns an Mørck ’s Gedanken teilhaben lässt, wenn Assad oder Rose Ermittlungsergebnisse und Theorien präsentieren. Ich habe mich immer köstlich amüsiert, wenn es wieder knuffige Reibereien mit Rose gab. Ganz toll und weiterhin mysteriös stellt Jussi Adler Olsen Assad dar. Ich habe immer gelacht, wenn Assad seine Anekdoten über Kamele bringt, wie beispielsweise, dass manchmal das Kamel den Kameltreiber jagt oder wenn er Sprichwörter verwendet, die nicht ganz passen. Neu im Team und demgemäß noch etwas blass in der Darstellung ist Gordon, ein Grünschnabel, der Mørck vor die Nase gesetzt wird und auch noch mit Rose versucht anzubandeln. Ich bin gespannt, wie es mit diesen Personen in den nächsten Büchern weitergeht.
    Ein Wort noch zum Untertitel: der Marco-Effekt. Ich hatte zu Beginn des Buches darüber gegrübelt, was das wohl bedeuten könnte. Im Buch kommt irgendwann der wohl weltweit bekannte Satz (sinngemäß), dass das Flattern eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Erdkugel einen Sturm entfachen kann. Das kann ich so unterschreiben.
    Das Buch hat viele spannende Elemente, ruhige Seiten und viel Humor und Witz. Die Balance zwischen allen ist gut gelungen. Ich konnte das Buch eigentlich fast durchgängig lesen, man wird nicht müde, die über 40 Kapitel in dem Buch zu lesen. Der ständige Perspektivwechsel von Marco zu Zola, den Hintermännern und dem Ermittlerteam lässt nie Langeweile aufkommen.
    Wie immer ist das Buch auch äußerlich ein Hingucker. In schwarz gehalten, wird der Name Jussi Adler Olsen blau hervorgehoben und der Titel des Buches in weißer Farbe gehalten. Um das Buch herum – so erscheint es mir jedenfalls – erscheint eine rötliche Feder, die auf der Rückseite – auch aus meiner Einbildung heraus – sich zu einem teuflischen Gesicht stilisiert. Wie immer sehr genial.
    Fazit:
    Ein rundum gelungenes und spannendes Buch mit einem besonderen Thema und einem Jungen namens Marco, dem man die Daumen drückt, heil aus den Verfolgungsjagden heraus zu kommen. Ob dies gelingt, erfahren die Leser, wenn sie das Buch lesen. Ich gebe dem Buch auf jeden Fall 4 von5 Sternen und freue mich auf weitere Thriller von Jussi Adler Olsen.
  18. Cover des Buches Flavia de Luce 3 - Halunken, Tod und Teufel (ISBN: 9783442379507)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce 3 - Halunken, Tod und Teufel

     (403)
    Aktuelle Rezension von: DorGer

    Sätze wie »Die in ein unheimliches gelbes Licht getauchte Landschaft sah wie das Gemälde eines Geisteskranken aus.« machen diese Buchreihe aus. Es gibt einfach kein besseres Wort als skurril. Und sympathisch und clever und auch noch stilistisch geschmeidig geschrieben.

    Dieser Kriminalfall ist etwas rauer und hat mehr Wendungen. Die inneren Monologe wie immer ein Genuß. Schwarzer Humor at it's best.

  19. Cover des Buches Momo (ISBN: 9783522202558)
    Michael Ende

    Momo

     (2.209)
    Aktuelle Rezension von: honey_books

    Momo 

    Hallo ihr Bücherwürmer und Leseratten! Heute kommt endlich wieder eine Rezension! Und zwar von einem Buch, das ich eigentlich schon die letzten Tage beendet habe, aber noch nicht dazugekommen bin, die Rezi zu schreiben. Vorweg einmal: Ich musste das Buch für die Schule lesen. Endlich mal ein gutes Buch unter all den Klassenlektüren!!! Warum müssen all die anderen Klassenlektüren so blöd sein..?

    Meinung: Obwohl das Buch eine Klassenlektüre ist und ich es für die Schule lesen musste, war es erstaunlich gut. Ich kannte eigentlich den Film von Momo schon, aber trotzdem war das Buch spannend.

    Bewertung: 5/5 Sterne

    Autor: Michael Ende

    Seitenanzahl: 267

    Altersempfehlung: ab 11

    Inhalt: Momo ist ein kleines Mädchen ohne Eltern. Es wohnt in einem kleinen, verlassenen Amphitheater. Es hat viele Freunde: Die Menschen aus der Nachbarschaft. Und es hat auch ein ausergewöhnliches Talent: Momo kann sehr gut und sehr lang zuhören. Deshalb kommen ihre Freunde immer zu ihr, wenn sie Sorgen oder Probleme haben. Doch auf einmal kommen immer weniger Freunde zu Momo. Sie sagen alle, sie hätten keine Zeit mehr. Momo und ihre beiden besten Freunde Beppo Straßenkehrer und Gigi Fremdenführer wollen herausfinden, warum plötzlich alle keine Zeit mehr haben. Momo kommt dem ganzen dann auf die Schliche. Es sind die grauen Herren, oder auch bekannt als Zeit-Diebe. Sie stehlen den Menschen die Zeit. Momo will das unbedingt stoppen. Doch es passiert etwas seltsames: eine Schildkröte führt Momo in die Niemalsgasse zu Meister Hora. Dort bleibt sie eine gewisse Zeit lang. Doch als sie wieder zurück kommt, ist alles anders. Haben die grauen Herren ihre Finger im Spiel? Momo muss sie unbedingt stoppen und den Menschen die gestohlene Zeit wieder zurückbringen!!!

    Hauptpersonen: Momo, Gigi, Beppo, die grauen Herren, Meister Hora, Kassiopeia

    Das war es auch schon wieder! Kennt ihr Momo? Habt noch einen schönen Sonntag,
    honey_books

    *****unbezahlte Werbung*****

  20. Cover des Buches Der Kaffeedieb (ISBN: 9783462048513)
    Tom Hillenbrand

    Der Kaffeedieb

     (105)
    Aktuelle Rezension von: AnjaLG87
    Dies war eins der wenigen Bücher, die ich zum OriginalPreis in einer Buchhandlung gekauft habe, weil mich Titel und Geschichte spontan so angesprochen haben. Die Idee, einen historischen Wirtschaftskrimi im Stil eines Abenteuerromans und am Beispiel der Verbreitung des Kaffees zu schreiben, finde ich großartig und sehr vielversprechend. Die Umsetzung fand ich dann aber leider unterirdisch und es handelt sich um eines der wenigen Bücher, die ich abgebrochen habe. Zum einen ist das Buch über und über mit Namen, Orten und "Insider-Infos" gespickt, die für mich als Leserin sehr schwierig zu verstehen und auseinander zu halten waren. Bestimmte Witze und Wortspiele habe ich deshalb leider auch nicht verstanden. Zweitens passiert viel, letztlich aber doch irgendwie nichts. Die Gruppe der Protagonisten kommt von einem Ort zum nächsten, aber dass man sich mithilfe der Beschreibungen ein Bild von der Umgebung machen könnte oder mitfiebert, ist nicht der Fall. Und drittens fand ich das Buch fast einen "Groschenroman". Als zum wiederholten Male von "ihren zarten Pfirsichen" = Brüsten die Rede war, war ich einfach raus. Das hat für mich nichts mit hoher Schreibkunst zu tun. 
  21. Cover des Buches Tintenblut (ISBN: 9783791504674)
    Cornelia Funke

    Tintenblut

     (3.348)
    Aktuelle Rezension von: Di_ddy

     

    Staubfinger möchte zurück in seine Geschichte, und Farid möchte mit. Letztendlich finden die beiden jmd, der meint das zu können. Sein Name ist Orpheus. 

    Doch er schafft nur Staubfinger wieder rein, Farid lässt er absichtlich, auf Befehle von Basta und Mortola, in der „normalen“ Welt. Farid ist klar, er muss Staubfinger warnen, dass die zwei zurückkommen und Unheil anrichten werden. 

    Also geht er zu Meggie und überredet sie, ihn in die Tintenwelt zu lesen. Und sich gleich dazu, denn ihre Sehnsucht nach dieser Welt ist über die Monate immer übermächtiger geworden… Also finden sich die zwei im Weglosen Wald wieder und begeben sich auf die Suche nach Staubfinger…. 


    Meine Meinung: 

    Also, der Band hat mir um einiges besser gefallen als der erste. Anfangs hat es sich iwie gezogen und es war schwer für mich, mich aufzuraffen und es weiter zu lesen, aber ich bin froh, dass ich es getan habe. Die Geschichte spielt zum größten Teil in der Tintenwelt, die im mittelalterlichen Stil gehalten wurde, was mir persönlich schon mal sehr zusagt 😊 dazu noch ein paar Feen hier, ein bisschen Magie da, perfekt! 

    Es wird auch blutiger als im ersten Teil, so ist es nicht mehr ganz so offensichtlich, dass die Geschichte eher dem jüngeren Publikum gewidmet wurde. 

    Gegen Ende passiert auch noch etwas Trauriges und Unerwartetes… das aber nicht endgültig sein wird… Eventuell :D Man weiß es noch nicht so recht! 

    Ich bin also auf den letzten Teil sehr gespannt 😊

  22. Cover des Buches Six of Crows (ISBN: 9781780622286)
    Leigh Bardugo

    Six of Crows

     (172)
    Aktuelle Rezension von: ElefantElmar

    Sechs gefährliche Außenseiter. Ein unmöglicher Raub. Das beschreibt Leigh Bardugo auf knapp 500 Seiten. Dabei begleitet sie in wechselnden POVs die sechs "Crows": Kaz, Inej, Jesper, Nina, Wylan und Matthias im so genannten "Grishaverse" bei dem Versuch aus ihren ärmlichen Verhältnissen aus den Slums auszubrechen und ihre Feinde zu rächen. 

    Ich muss ehrlich sein, mein wohl einziger Kritikpunkt ist, das der Einstieg in das Buch und die großartige Welt relativ schwierig und zäh ist. Einerseits, weil die ersten 80 bis 90 Seiten den Leser sehr im Dunklen bezüglich der Story lassen, andererseits, weil das komplexe magische System und die Welt rund um Ketterdam wenig Einführung erhält. Dazu empfiehlt es sich, die Vorgängerreihe "Shadow and Bone" zu lesen, oder wenigstens einmal in die neu erschienene Serie reinzuschauen.

    Nun aber zum eigentlichen Highlight des Buchs, den Charakteren: Leigh Bardugo hat es geschafft, sechs außergewöhnliche, individuelle Protagonisten zu zeichnen, mit denen man ausnahmslos in jeder Lebenslage mitfühlt. Neben Kaz, dem für mich stärksten "bösen Nichtbösewicht" seit langem, hat jeder der Crows sein ganz eigenes Päckchen zu tragen. Besonders bemerkenswert finde ich dabei, wie nicht versucht wird, das jeweilige Laster zu beschönigen oder aber der Charakterzug zu sein, über den sich der Protagonist definiert. So ist z.B. Kaz ein Krüppel, dieser körperliche Nachteil ist aber Teil seiner Persönlichkeit, der ihn nicht runterzieht, im Zweifelsfall sogar eher gestärkt hat. Gleichzeitig ist auch z.B. Jespers Spielsucht der Grund dafür, dass sein Leben auseinanderfällt. Letztendlich finden aber alle Zuflucht und SIcherheit bei der kleinen Sechsergruppe und dem, was das Buch lesenswert macht: den femdartigen, kriminellen Jugendlichen, die zu einer Familie zusammenwachsen.

    Und ein schöner Bonus obendrauf: Das Abenteuer geht in "Crooked Kingdom" genauso packend weiter :)

  23. Cover des Buches Ein Himmel aus Lavendel (ISBN: 9783959919159)
    Marlena Anders

    Ein Himmel aus Lavendel

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Aenean
    Die Reise ins Land des Lavendels fesselte mich auf mehrere Weisen. 

    Zunächst waren hochwertige Illustrationen und Ornamente integriert, was den Spaß am Lesen förderte. Auch war die Grundidee äußerst faszinierend und spannend. Der Leser begleitet eine junge Frau , die mit dem ständigen Hass gegen sich selbst und dem Kampf um die Freiheit ringt. Dabei begleiten sie teils gehasste, teils geliebte Charaktere.
    Ebenso lernt die junge Frau, was es heißt Vertrauen und Hoffnung zu fühlen, aber auch Verrat und Täuschung. Dieses täuschende Bild wird durch Kostüme und Masken repräsentiert.

    Und schließlich lernt eine Diebin ihre Maske abzunehmen und in eine , trotz allem, verfluchte Zukunft zu blicken...


    Idee 9/9
    Handlung 8/9
    Charaktere 7/9
    Schreibstil 8/9
    Emotionen 7/9

    Cover 7/9

    Ich fand das Cover des Buches sehr ansprechend, aber es störte mich nicht die ganze Person im Kleid erkennen zu können und zu viele Ornamente im Hintergrund zu erkennen sind.
  24. Cover des Buches Der Weg in die Schatten (ISBN: 9783442266289)
    Brent Weeks

    Der Weg in die Schatten

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Olaf_Raack

    Wo fange ich an? Die Idee und die Erzählung dieser haben mir gefallen und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Selbst wenn der Bettlerjunge, der vom größten Meuchelmörder gerettet und ausgebildet wird, sicherlich schon das einen oder andere Mal seinen Weg in ein Buch gefunden hat, war die Geschichte spannend und gut.

    Aber. Die Welt hat sich mir nicht immer völlig geöffnet. Ich empfand viele Kampfszenen als kompliziert, wirr und nicht nachvollziehbar. Ebenso waren nicht alle Handlungen der Charaktere logisch, sondern wirkten teils aufgesetzt und erzwungen.

    Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich froh bin, dass ich im Regal nur den Buchrücken sehen werde, denn das Cover trifft nun wahrlich nicht meinen Geschmack und lässt mich, ebenso wie die Gestaltung der Landkarte und der Graphiken innerhalb, erschaudern.

    Dennoch ein Buch, das ich empfehlen würde, denn trotz dieser Schwächen, hatte ich beim Lesen meinen Spaß.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks