Bücher mit dem Tag "dienstherr"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "dienstherr" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Die rebellische Prinzessin (ISBN: 9783453184947)
    Samantha James

    Die rebellische Prinzessin

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Wunderschöne geschichte.unbedingt empfehlenswert für alle die historische liebesromane mögen.die charaktere sind sehr sympathisch und wachsen einem schnell ans herz.samantha james schreibstil ist so gut , dass man gleich das nächste buch von ihr lesen will. klappentext: mit einer list will die walisische prinzessin shana an thorne de wilde , dem vermeintlichen mörder ihres vaters , blutige rache üben.doch für den hünenhaften earl ist die blutjunge , schöne shana keine ernstzunehmende gegnerin.er macht sie zu seiner gefangenen . leidenschaftliche gefechte zwischen den beiden entbrennen.erst gefahr für leib und leben weist ihnen den weg zum glück...
  2. Cover des Buches Töchter der Tide (ISBN: 9783958180505)
    Jessica Weber

    Töchter der Tide

     (18)
    Aktuelle Rezension von: littleturtle
    Kurz zum Cover des Buches:

    Auf dem Cover des Buches ist eine junge Frau zu sehen. Sie verschränkt die Arme vor der Brust. Sie steht am Wasser und blickt hinüber zu einer Stadt im Hintergrund.

    Kurz zum Inhalt des Buches:

    Wir schreiben das Jahr 1688. Lianne ist Dienstmädchen im Hause Bellier. Sie führt dort ein sehr einsames Leben und würde am liebsten ihrer Leidenschaft, dem Zeichnen, nachgehen. Eines Tages wird ihr Herr zudringlich und sie nutzt ihre Gelegenheit um zu fliehen. Da sie auch von ihrer Mutter keine Hilfe erwarten kann flieht sie auf das nächstbeste Handelsschiff. Vollig unerwartet hilft ihr der Kaufmannssohn Luc. Doch kann sie Luc wirklich vertrauen? Außerdem ist ihr ihr Herr auf der Spur, der sie als sein Eigentum betrachtet.

    Meine Meinung zu diesem Buch:

    Die Geschichte spielt im 17. Jahrhundert. Es ist die Zeit der Handelsschiffe, der Piraten und der Seefahrer.

    Jessie Weber erzählt uns die Geschichte der jungen Lianne. Ich habe Lianne als eine sehr starke Frau kennen gelernt. Sie hat zwar viel in ihrem bisherigen Leben durchgemacht und wird auch noch von ihrem Herrn verfolgt. Dennoch gibt sie nicht auf sondern kämpft um ihre lang ersehnte Freiheit. Sie hat gelernt, dass man niemandem vertrauen kann und so hat es auch ihr Helfer Luc nicht gerade einfach.

    Der Protagonist Luc hat mir sofort gefallen. Er hat das Herz am rechten Fleck und ist – obwohl er zur „oberen Schicht“ gehört - mit der schlechten Behandlung von Dienstmädchen nicht einverstanden. Er nimmt sich ihrer an.

    Die Autorin hat eine sehr schöne Art zu schreiben. Das Buch ist flüssig und gleichzeitig fesselnd geschrieben. Bereits nach wenigen Seiten wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe mich so gut in Lianne hineinversetzen können und an manchen Stellen habe ich richtig mitgefühlt. Das hat mir sehr gut gefallen.

    Während die ersten Kapitel so dahinfliegen, kommt auf einmal ein neuer Handlungsstrang dazu. Wir lernen die junge Robina kennen und ihr Schicksal. Die beiden Geschichten laufen anfangs nebeneinanderher, nur das Robina einige Jahre vorher lebt.
    Anfangs hat mich das etwas verwirrt, aber je weiter man liest, desto mehr laufen die beiden Handlungsstränge ineinander über und bald wird klar, was die beiden Frauen verbindet. Die Auflösung hat mir sehr imponiert und gut gefallen.

    Jessie Weber beschreibt aus Liannes Sicht die Stellung der Frau in dieser Zeit. Vor allem aus Sichtweise eines Dienstmädchens. Außerdem macht sie klar, dass es nicht unüblich war, sich für Geld seinem Herrn hinzugeben. Das Wichtigste war, genug Geld zum Überleben zu bekommen.

    Während mich die Geschichte fesselte und ich mit Lianne fühlte und rang, so überraschte mich doch das Ende umso mehr. Ich hatte zwar einige Vermutungen, doch die waren eher vage.

    Fazit:

    Ich hatte ein tolles Leseerlebnis und habe gleich danach den zweiten Band angefangen. Ich mag diese Art von Geschichten und es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Ein schöner, fesselnder, historischer Roman. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung!!



  3. Cover des Buches Des Teufels Alternative (ISBN: 9783492960472)
    Frederick Forsyth

    Des Teufels Alternative

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Holden

    Mal wieder allergehobenste Thrillerkunst vom Altmeister: Die ganze Welt schliddert in einen Riesenschlamassel hinein, wobei alles damit beginnt, daß 1982 die Saat auf den sowjetischen Getreidefeldern verdorrt und dem Millionenreich eine Hungersnot so schlimm wie unter Stalin droht. Die Falken im Kreml sehen ihr Heil nur im Krieg gegen den Westen, um den Marxismus-Leninismus nicht zu gefährden und sich im Westen zu holen, was man braucht. Währenddessen tötet ein ukrainisches Killerkommando den (vermutlich schwulen) KGB-Chef, und diese Information darf niemals in den Westen gelangen, um nicht zu zeigen, auf welch tönernen Beinen die UdSSR steht. Alles wie immer top recherchiert, man meint den Kreml und das Weiße Haus von ihrem Aufbau her direkt vor sich zu sehen, und spannend ist es bis zur letzte Seite mit der Auflösung in einem Knall.. Die schier endlose Geiselnahme scheint sich so elend lange hinzuziehen, als sei man als Leser quasi live dabei.

  4. Cover des Buches Die Herren der Tiefe: Operation Nautilus - Dritter Roman (ISBN: 9783961484638)
    Wolfgang Hohlbein

    Die Herren der Tiefe: Operation Nautilus - Dritter Roman

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Ein Adliger der kein Geld für Hausangestellte hat, war mal etwas Neues 😂.Wenn betreffender Adliger dann auch noch eine Kammerzofe für eine Unbekannte braucht,die er gerade mit der Kutsche angefahren hat,ist der Ärger natürlich vorprogrammiert.Charaktere waren alle sehr gut durchdacht und sehr sympathisch.Jacks Butler fand ich extrem lustig.Wie aufmerksam er war und wie er immer wieder versucht hat,Katastrophen abzuwenden.Die Geschichte fand ich anfangs etwas trocken.Dann kam aber Fahrt auf und es blieb bis zum Schluss spannend.Zwischendurch hätte ich aber Jack mehrmals eine scheuern können mit seinem lüsternen Getue!Insgesamt finde ich aber dass dies ein guter und spannender historischer Liebesroman ist.Ich vergebe gute 4 Sterne. KLAPPENTEXT : 📖 Jack Graystoke liebt das Spiel und die Frauen, sehr zum Unmut seiner längst verstorbenen Urahnin, Lady Amelie,deren Geist dem irregeleiteten Urenkel erscheint,um dessen unsolidem Lebenswandel ein jähes Ende zu bereiten.Moira O'Toole glaubt längst nicht mehr an Märchen.Und einem Mann würde sie so leicht nicht über den Weg trauen.Als die junge Irin nach einem Unfall auf Graystoke Manor landet, muss sie jedoch feststellen, dass es gar nciht so einfach ist, den männlichen Reizen des stürmischen Jack zu widerstehen...
  5. Cover des Buches Was vom Tage übrig blieb (ISBN: 9783896677037)
    Kazuo Ishiguro

    Was vom Tage übrig blieb

     (216)
    Aktuelle Rezension von: Buchfreundin55

    Der Butler Stevens dient seit Jahrzehnten auf dem herrschaftlichen Darlington Hall. Sein Leben hat er ganz in den Dienst seines snobistischen Herrn gestellt. Seine eigenen Bedürfnisse, Gefühle und Wünsche stellt der Butler komplett zurück. Seine Strenge zu sich und den Angestellten; seine kaum zu ertragende Loyalität zu seinem Herrn bis zum Schluss, obwohl er diese Loyalität nicht verdient, habe ich mit Herzklopfen und Traurigkeit gelesen. Dann bricht Stevens das erste Mal aus seiner gewohnten Welt aus, um seine ehemalige Kollegin Miss Stenton in Cornwall zu besuchen und sie zu bitten, nach Darlington Hall zurückzukehren. Diese Reise in die Vergangenheit wird schließlich eine Reise zu sich selbst. Großartig, ruhig geschrieben, ein Meisterwerk!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks