Bücher mit dem Tag "diy"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "diy" gekennzeichnet haben.

267 Bücher

  1. Cover des Buches Love to share – Liebe ist die halbe Miete (ISBN: 9783453360358)
    Beth O'Leary

    Love to share – Liebe ist die halbe Miete

     (674)
    Aktuelle Rezension von: Lyrna_Kingson

    Leider war dieses Buch eine ziemliche Enttäuschung. Ich hatte eine lustige Romanze erwartet und bekam stattdessen emotionalen Missbrauch hingeklatscht. Noch dazu war das Buch flach, klischeehaft und ohne Spannung. Besonders den Schreibstil der männlichen Perspektive fand ich unlesbar.

  2. Cover des Buches The Colors of Your Soul (ISBN: 9783492063012)
    Kim Leopold

    The Colors of Your Soul

     (102)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Das war das erste Buch von Kim Leopold was ich gelesen habe und ich bin absolut begeistert. Die komplette Geschichte hat mich begeistert. Vor allem die Idee mit den Social Media Stars hat mir unglaublich gut gefallen. In diesem Buch hat einfach alles zusammengepasst. Ich bin einfach nur verliebt. 

  3. Cover des Buches Hab ich selbst gemacht (ISBN: 9783462042856)
    Susanne Klingner

    Hab ich selbst gemacht

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Meine Schwester hat mir dieses Buch vor einiger Zeit geschenkt und es hat mir viel Spaß gemacht. Die Autorin führt eine Art Tagebuch des Selbermachens. Sie beschäftigt sich dabei mit vielen, sehr unterschiedlichen Bereichen des täglichen Lebens: baut ein Regal für die Küche, streicht die Fliesen in ihrem Badezimmer, pflanzt Kartoffeln, Kräuter und Gemüse an, strickt, näht, häkelt, siedet Seife, fertigt Schuhe, macht Käse, bäckt Brot, ...
    Das eine oder andere hab ich ja auch schon gemacht, vieles aber noch nicht und beim Lesen hab ich richtig Lust bekommen, einige für mich neue Dinge auszuprobieren, z.B. mal Kartoffeln anzubauen.
    Besonders sympathisch ist, dass bei der Autorin nicht alles auf Anhieb ein Erfolg ist und sie machmal auch improvisieren muss. 
    Nur an einer Stelle muss ich ihr widersprechen: Bei einem Stricktreff kann man deutlich mehr und andere gemeinsame Interessen entdecken als nur das Stricken! Selbst wenn die anderen alles Omas sind!
  4. Cover des Buches Blogstar Opa - Mit Herz und Schere (ISBN: 9783440159309)
    Aygen-Sibel Çelik

    Blogstar Opa - Mit Herz und Schere

     (42)
    Aktuelle Rezension von: LeosUniversum
    Inhalt:
    Mit ihren fast 13 Jahren möchte Greta ihre Leidenschaft zum Nähen mit anderen teilen. Einen eigenen YouTube-Kanal zu haben, auf dem sie ihre selbst entworfene und selbst geschneiderte Kleidung präsentieren könnte, ist ihr größter Traum. Leider ist ihre Mutter nicht besonders angetan von dieser Idee. Einen Fürsprecher findet sie in ihrem Opa, der früher Kostümschneider am Theater war, und Gretas Entwürfe toll findet. Vielleicht kann er Gretas Mutter überzeugen?

    Meinung:
    Das Cover ist farbenfroh, fröhlich und lebenslustig. Die Kapitel sind übersichtlich und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend und kindgerecht, die Erzählweise spritzig und lebendig. Außerdem wurden WhatsApp-Nachrichten und #Hashtags in den Fließtext eingebunden, die sehr gut zum kreativen Thema passen. Selbst gemacht ist trendy! Deshalb gibt es am Ende des Buches auch Nähanleitungen für einen schicken Rock und eine stylische Tasche. Die illustrierten Anleitungen sind kreativ und sehr leicht umzusetzen.
    Erzählt wird die Story aus der Sicht der 12-jährigen Protagonistin Greta, die gerne näht. Ihre Kreativität hat sie von ihrem Opa geerbt, der früher Kostümschneider an einem Theater war und nun Gretas Traum unterstützt und ihre Leidenschaft zum Nähen fördert. Auch Gretas beste Freundin Mimi ist ein sympathisches Mädchen, die Greta zur Seite steht und ihr Rückhalt gibt. Dass Gretas Mutter anfangs Bedenken hat und den YouTube-Kanal nicht erlaubt, kann ich gut nachvollziehen. Das Internet hat so seine Schattenseiten und Gretas Mutter, die nach der Scheidung nun ganz alleine die drei Kinder erzieht, möchte ihre Kinder einfach nur beschützen. Die Welt kann manchmal so ungerecht sein, wenn man nicht das bekommt, was man sich so sehr wünscht. Jedoch ist jeder Traum realisierbar, wenn man so eine tolle Familie hat wie Greta.
    Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Familie werden in diesem Buch wunderschön zusammengefasst. Selbst Themen wie Cybermobbing oder auch Social Media kommen nicht zu kurz. In Greta werden sich viele Mädchen wiederfinden, die Träume haben und deswegen belächelt werden oder gar für ihr „Anderssein“ ausgeschlossen und gemobbt werden.

    Fazit:
    Der Autorin Aygen-Sibel Çelik ist mit „Blogstar Opa - Mit Herz und Schere“ ein lustiger und authentischer Reihenauftakt gelungen. Band 1 ist eine in sich abgeschlossene Geschichte und beschert coolen und kreativen Mädchen im Alter von 10 - 13 Jahren unterhaltsame Lesestunden. Die zwei Nähanleitungen am Schluss des Buches sind außerdem eine megastarke Idee und sehr leicht umzusetzen. Deshalb erhält dieses Buch auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.
  5. Cover des Buches Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge (ISBN: 9783426517192)
    Marina Boos

    Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge

     (42)
    Aktuelle Rezension von: abuelita

    Das habe ich mich gefragt, als ich das Buch aus einer Kiste hervorkramte. Nun, jetzt weiß ich es – ein Buch, in dem es ums Basteln und Werkeln und selber machen geht… 😊

    Leider ist die Geschichte ein wenig seltsam. Jule ist bereits 31 Jahre und hat ihren Platz im Leben noch nicht gefunden – sie mag sich nicht festlegen, denn sie könnte ja was verpassen….

    Im Heimatdorf Ihrer Großmutter übernimmt sie eine Schankwirtschaft, die seit längerem geschlossen ist und will hier nur – vermutlich – ein Café eröffnen. Siehe oben….sie weiß es noch nicht genau, wie das alles aussehen soll. Im Dorf ist man nicht unbedingt begeistert von ihr und ihrer Idee und legt Ihr auch einiges an Steinen in den Weg.

    Leider ist die Geschichte doch ziemlich konfus und mit dem Erzählen geht es etwas durcheinander. Auch die Bastelanleitungen konnte ich mir nun so nicht unbedingt vorstellen. Die einzigen Personen, die mir gefielen, waren Nachbarin Gerta und natürlich das Huhn Berta… 😊

    Eine „Handlung“ in diesem Sinne gibt es einfach gar nicht, es geht kreuz und quer und manches bleibt einfach unverständlich. Auch werden Handlungsstränge nicht mal zu Ende geführt – wer hat denn nun die vielen täglichen mysteriösen Zettel verfasst? Was ist mit der Zeitungsredakteurin? Wann hat Jule andere Artikel verfasst und dadurch dann doch noch Personen vom Dorf kennengelernt?

    Wie gesagt, ich hab das Buch aus einer Wühlkiste – hätte ich es für den regulären Preis gekauft, würde ich mich wohl ärgern. Aber so – hake ich es halt einfach unter „Fehlkauf“ ab und gut ist….

     

     

  6. Cover des Buches Ohne Wenn und Abfall (ISBN: 9783462050196)
    Milena Glimbovski

    Ohne Wenn und Abfall

     (40)
    Aktuelle Rezension von: JaneyCooper

    Endlich geschafft. 

    Ich wollte erst nur 1 Stern geben, weil manche Punkte aber durchaus brauchbar sind jetzt 2 Sterne. 


    Ich habe das Buch gekauft, weil in vielen Zero Waste Youtube Videos immer wieder das Gleiche kommt, und ich geballte Tipps an einer Stelle wollte. Wenn man noch nicht wie ich zig Videos darüber gesehen hat, könnte das Buch vll noch hilfreich sein. Der Anfang mit der Firmengründung war noch richtig gut und interessant. Danach kam *für mich* nur noch wenig nützliches, und der Schreibstil gefällt mir oftmals nicht. Ich habe dieses Buch öfter gelangweilt zur Seite gelegt als Studiumsskripte. Ich mein, das Buch hat auch gute Stellen, die Küchen-Tipps find ich super obwohl viele nicht zu mir passen,  warum kann das nicht übers ganze Buch so sein? Hier steckt wirklich viel Potential drin, das leider großteils nicht genutzt wird. 


    Viele Kapitel sind nur furchtbar oberflächlich gehalten, viele Tipps sind ganz nett aber mehr nicht. Sobald sie aber anfängt, über Kosmetik zu reden, frag ich mich, ob ihre Recherchequelle Facebookkommentare sind. Wenn man sich die Tipps wirklich durchlesen möchte, soll man bitte bitte auf @incipedia oder anderen seriösen Quellen bitte alles gegenchecken. In diesem Buch wird gefährliches Halbwissen in Kaffeeklatsch-Manier verbreitet. 


  7. Cover des Buches Hygge (ISBN: 9783845823829)
    Jonny Jackson

    Hygge

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Natascha_W

    Pluspunkte: Das Design ist wunderschön! Ich liebe alle Bilder, die im Buch enthalten sind. Es wurde wirklich viel Liebe hineingesteckt, das sieht man! Auch Qualitativ ist das Buch super gut und angenehm in der Hand zu halten.

    Minuspunkte: Leider sind für mich nicht wirklich neue Tipps dabei. Das meiste kenne ich schon und so wird es wohl auch vielen anderen gehen, die sich mit dem Thema Hygge schon ein wenig auseinander gesetzt haben.

    Für jeden, der sich das erste Mal einlesen möchte ist das Buch absolut empfehlenswert. Hat man allerdings schon die ein oder andere Lektüre zum Thema durch, dann würde ich mir den Kauf eher sparen.

  8. Cover des Buches Your Style (ISBN: 9783841505057)
    Ariane Schwörer

    Your Style

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Your Style, Your Dream, Your Bookazine: Josi ist da! Am liebsten hängen die Freundinnen Romy, Pepa, Greta und Josi zusammen ab. Wenn sie nicht gerade ihrer großen Leidenschaft nachgehen: Romy will Schauspielerin werden, Pepa Handball-Champion, Greta Musikstar und Josi, die am Anfang noch die Neue war, ist ein absolutes Modedesign-Talent. Aber das erzählt sie hier am besten selber … Beste Freundinnen und ihre Träume: Schauspiel, Sport, Musik, Mode. Im trendigen Magazin-Stil mit Scribbles, Postings, Smoothie-Rezepten, Horoskopen und mehr.

     

    Cover:

    Auch das Cover dieses Bandes hat mir sehr gut gefallen. Zu sehen ist hier die Protagonistin der Geschichte. Romy wirkt in ihrem comicartigen Stil recht hip und das Cover wird durch das Design eines Modemagazins zum echten Blickfang. Das ist wirklich raffiniert.

     

    Eigener Eindruck:

    Josi ist neu nach Berlin gezogen, hat sich aber mit Romy, Pepa und Greta schnell angefreundet. Trotzdem fühlt sie sich oft fehl am Platz und verkriecht sich in ihre eigene Welt. Am liebsten designt sie modische Stücke oder verweilt im Laden ihrer Mutter. Was für die anderen eher als Schüchternheit abgestempelt wird, ist in Wahrheit eine Art Selbstschutz, denn Josi versucht nicht wieder die gleichen Fehler zu machen wie in ihrer Heimatstadt. Sie hat sich fest vorgenommen hier ein anderer Mensch zu sein. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man nicht immer die Wahrheit sagen kann und dadurch auch die besten neuen Freundinnen anlügen muss. Eine verzwickte Situation!

     

    Die Geschichte von Josi liest sich sehr angenehm und wird durch die flippige Schreibweise sowie Chatverläufe etc. immer wieder aufgelockert. Dabei wird man als Leser immer neugieriger, welches „Dunkle“ Geheimnis Josi wohl hat, dass sie immer versucht ihren Freundinnen auszuweichen. Anhand der ersten Seiten dachte ich ja, dass es um einen Freund geht, aber schließlich wurde ich dann doch eines Besseren belehrt und die Idee fand ich ganz gut. Was ich an diesem Buch ganz schön fand, war, dass hier vor allem die Freundschaft im Mittelpunkt steht und man hier auch sehen kann, dass es sich durchaus lohnen kann, einen Neuanfang in einer neuen Stadt zu wagen und vielleicht auch keine Welt untergeht, wenn man sich eingesteht, dass man einen Fehler gemacht hat. Einzig was mich wieder nicht sonderlich begeistern konnte waren die Psychotests. Das ist wirklich nicht so mein Ding. Aber ansonsten finde ich, dass dieses Büchlein auch wieder absolut lesenswert für vor allem junge Leserinnen ist. Klasse gemacht.

     

    Fazit:

    Wieder eine schöne Geschichte aus dem Kiez der vier Freundinnen, bei der vor allem ein Neuanfang, Selbstbewusstsein und Geheimnisse im Vordergrund stehen.

     

    Idee: 5/5

    Charaktere: 4/5

    Logik: 4/5

    Spannung: 3/5

    Emotionen: 4/5

     

     

    Gesamt: 4/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783841505057

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 208 Seiten

    Verlag: Oetinger Taschenbuch

    Erscheinungsdatum: 01.03.2018

     

  9. Cover des Buches Young Rebels (ISBN: 9783446266407)
    Benjamin Knödler

    Young Rebels

     (89)
    Aktuelle Rezension von: ElanorWinter

    In dem Buch "25 Jugendliche, die die Welt verändern", geht es um... nunja, 25 Jugendliche die die Welt verändern. Das Buch ist sehr schön illustriert und toll gestaltet. Die Texte waren sehr übersichtlich und je weiter ich in diesem Buch gelesen habe, umso faszinierender habe ich es gefunden. Dieses Buch hat mir gezeigt, dass man, um etwas wirklich verändern zu wollen, bloß einen starken Willen braucht. Also saß ich da und habe mir fasziniert eine Geschichte nach der nächsten durchgelesen und war einfach nur baff von dem, was man alles bwirken kann. Allerdings war ich irgendwo auch ziemlich traurig, weil es erst bewirkt werden musste und dann auch noch, dass Kinder, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben und meiner Meinung nach erstmal leben sollten, schon so viel durchgemacht haben können.
    Meiner Meinung nach ist es auf jeden Fall ein Buch, das man lesen sollte, jedoch ist es ein bisschen schwierig, es an einem Stück zu lesen, da die Geschichten teilweise schon wirklich exttrem sind, oder weil es einfach, im Gegensatz zu den Büchern, die ich normalerweise lese, nicht wirklich Spannung aufbaut.
    Trotzdem ist es meiner Meinung nach ein Buch, das man lesen sollte.

  10. Cover des Buches Der Aufräum-Kompass (ISBN: 9783965840959)
    Jelena Weber

    Der Aufräum-Kompass

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Schneeflamme

    Der Aufräum-Kompass- Sauber machen, Ordnung schaffen, Ordnung halten: Die besten Strategien für ein schönes Zuhause von Jelena Weber mit der ISBN 9783965840959. Rein vom Cover schon macht dieses Buch Lust auf Ordnung und Sauber machen. Eine bessere Motivation gibt es gar nicht in meinen Augen. Aufräum-Expertin Jelena Weber, auch bekannt als jelena_diy gibt hier ihre Erfahrungen weiter. Was ich total sympathisch finde ist der Schreibstil der Autorin. Von 0 auf 100 ging es bei ihr auch nicht und über die Jahre hat sie selbst diese Qualität der Ordnung entwickelt und das ist ungeheuer inspirierend. Zudem spricht mich das übersichtlich gestaltete Lay Out des Buches sehr an. Inhalte das Buches sind Aufräum-Methoden im Praxistest/ Wie du dich aufraffst und Routinen entwickelst/ Wohin mit den aussortierten Sachen? Sowie Nachhaltige DIY- und Upcycling-Ideen. Damit ist für jeden etwas dabei.

  11. Cover des Buches Einkochbuch (ISBN: 9783706626415)
    Patricia Stamm

    Einkochbuch

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Kristall86
    Seit einigen Jahren ist das Thema „Einkochen“ wieder ganz groß im Kommen. Und das auch zurecht! Patricia Stramm und Verena Stummer zeigen in ihrem Buch „Einkochbuch - Neue Schätze für den Vorratsschrank“ wunderbare und zum Teil außergewöhnliche Rezepte auf, die zum Nachahmen einladen. Das Buch beginnt mit aller Theorie die es braucht und auch das Verständnis zum Einkochen. Denn es eignet sich nicht immer alles bzw. gelingt eben auch einfach nicht. Mit vielen Tipps und Tricks geht es gut gerüstet in die Praxis. Die beiden Damen zaubern wirklich wunderbare Rezepte...aber auch hier und da etwas außergewöhnlich. Aber warum eben auch nicht mal etwas riskieren und sich trauen? Das haben unsere Vorfahren ja nun ebenfalls so gemacht! Wenn man sich durch die bunte Mischung an Gelees und Marmeladen durchgelesen hat, gehen die Damen zu Chutneys und Co über. Mein persönliches Highlight: Birne und Karamell! Ein wahrer Traum den man ausprobieren sollte! Weiter geht es mit pikanten Leckereien, Kräuter und Salze und zum Schluss mit Flüssigen Geschmackshighlights. Die Rezepte sind wunderbar erklärt und verständlich. Die Fotos dazu sehr passend und harmonisch aber das eigentliche Highlight ist neben der Optik die Haptik des Buches. Löwenzahn hat wieder mal großen Geschmack bewiesen. Das Buch ist so edel aufgemacht, dass es sich auch perfekt zum verschenken eignet. Ein rundum gelungenes Buch das viele tolle Rezepte für jeden Geschmack bereit hält, die sich lohnen nachzumachen. Dieses Buch erhält eine klare Leseempfehlung!
  12. Cover des Buches Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt (ISBN: 9783778792797)
    Barbara Pachl-Eberhart

    Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

     (13)
    Aktuelle Rezension von: sarahscourtofbooks

    Titel: Federleicht – die kreative Schreibwerkstatt – Wie die Kraft ihrer Worte zur Lebenskraft wird

    Autor: Barbara Pachl-Eberhart

    Verlag: integral

    Seitenanzahl: 384 Seiten

    Preis: D:19,99€ A:20,60€

    Inhalt

    So wird der Traum vom Schreiben Wirklichkeit
    Losschreiben, wenn die Seele drückt. Schreiben, wenn die Stimme gerade nichts sagen kann. Schreiben, wenn die eigene Meinung einen Platz haben will. Schreiben, um kostbare Momente festzuhalten und Erinnerungen wachzuküssen … 

    Schreiben kann ganz einfach sein – und das  Leben auf ungeahnte Weise bereichern. Barbara Pachl-Eberhart führt ihre  Leserinnen und Leser vom ersten, federleichten Schreibschritt bis hin  zur Veröffentlichung eigener Texte. Die kostbare Nebenwirkung: Jede Art  zu schreiben stärkt eine neue Facette an Lebenskraft. So ist nicht nur  der fertige Text das Ziel – sondern auch ein Leben, das von der eigenen  Stimme getragen ist. Ein freudvolles, sinnerfülltes, kreatives Leben:  Das ist es, was das Schreiben uns schenken kann. Federleicht – Die kreative Schreibwerkstatt zeigt, wie es geht. 

    Cover

    Das Cover ist nicht zu aufringlich, was ich bei Ratgebern sehr gut finde. Man sieht um welches Thema es sich handelt ohne etwas lesen zu müssen.

    Geschichte&Schreibstil

    Barbara Pachl-Eberhart erzählte in dem Buch wie sie zum Schreiben gekommen ist und wie sie ihre ersten Bücher veröffentlichen konnte. Mit vielen Tipps und Übungen erklärt sie in dem Buch mit einigen Beispielen wie man es schafft sich die Seele loszuschreiben. Das Buch ist in kreatives und in therapeutisches Schreiben eingeteilt. Der Schreibstil ist nicht immer einfach zu lesen, was bei mir vielleicht auch daran lag, dass ich oft abgeschweift bin, aber mir hat es gut gefallen, dass die Autorin viele Beispiele gemacht hat. Man konnte es sich dadurch viel bildlicher vorstellen.

    Fazit

    Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Am besten finde ich, dass man das Buch nicht am Stück lesen MUSS, sondern sich auch einfach Tipps zu einem bestimmten Thema raussucht oder sich zum Beispiel nur fürs Therapeutische Schreiben entscheiden kann. Ein absolutes 5 Sterne Buch.

  13. Cover des Buches Mach dieses Buch fertig (ISBN: 9783888979149)
    Keri Smith

    Mach dieses Buch fertig

     (120)
    Aktuelle Rezension von: vanessaaaxx

    Unsere Meinung:

    Ich habe dieses mal, dieses tolle Buch vom Antje Kunstmann Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und habe beschlossen dieses, mit meiner Freundin zu „lesen“. Besser gesagt fertig zu machen. Meine Freundin hat die Seiten bearbeitet, da ihr so etwas einfach mega Spaß macht und dieses Buch einfach genau das Richtige für sie ist. Ich war immer dabei, habe zu geschaut, was auch nicht gerade langweilig war. Zwischenzeitlich habe ich auch mal die ein oder andere Seite ausprobiert und es war echt mal was Anderes. Deswegen rede ich in der heutigen Rezension von „unserer Meinung“ anstatt von „meiner Meinung“. Wir haben ein paar Seiten fotografiert und auch von der ein oder anderen Aufgabe ein Video gemacht, damit ihr am Ende mal sehen könnt was wir alles erlebt haben. Das Buch hat uns nämlich bis nach Mallorca begleitet.

    „Erschaffen ist Zerstören“ heißt der Untertitel auf der ersten Seite. Und das trifft auf dieses Buch vollkommen zu. Denn das Buch sieht jetzt schön richtig zerstört aus.

    Das Buch beginnt mit einer kleinen, witzigen Warnung, worin wir drauf hingewiesen werden, was passiert, wenn man an diesem Buch arbeitet. Finde ich persönlich ganz cool, weil es dann nicht so rüberkommt als wäre es ein normales „Ausfüllbuch“ . Es wird klar, was man alles anstellen soll bzw. kann und was für ein Ausmaß das Ganze nehmen kann. Man bekommt dann auf jeder Seite eine Aufgabe gestellt, die auch nicht immer nur auf der jeweiligen Seite zu erledigen ist.

    Dann geht es erstmal „langsam“ los. Man soll z.B seinen Namen eintragen – und zwar in den verschiedensten Variationen. Weiß, rückwärts, klein, blass und unleserlich. Soweit so gut. Dann folgen ein paar kleine Regeln wobei für mich die aller Wichtigste lautet: „Vergiss alles, was du über den Umgang mit Büchern gelernt hast!“ Denn das stimmt. Ich bin jemand, der seine Bücher sehr vorsichtig behandelt und im Regal stehen hat und da ist es mir echt schwer gefallen beim „erschaffen“ zuzusehen. Besonders, als ich dann eine Aufgabe erledigt habe, viel mir das total schwer. Aber mit der Zeit ging es und man gewöhnt sich daran, dass es sich hier um ein Buch handelt, dass gaaanz anders ist als die Anderen. Und dann hat es richtig Spaß gemacht 

    Meine Freundin hat sofort, als das Buch ankam, angefangen mit dem Buch zu arbeiten und ich hatte das Gefühl sie wollte das Buch noch am selben Tag beenden. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass sie das aber nicht gemacht hat, weil wir das Buch schließlich noch mit nach Mallorca nehmen wollten und man sich so ein tolles Buch ja aufteilen kann, dann hat man mehr davon. Aktuell haben wir ca. 60% bearbeitet und wir finden es richtig cool und sehr abwechslungsreich.

    Besonders gut finden wir, dass das Buch nicht nur als Gegenstand mitgetragen wird, sondern auch an jedem Ort eine Beschäftigung bietet. An jedem Ort kann man immer etwas erfüllen. Das Buch ist, finde ich, für jeden etwas, denn im Zug zum Flughafen z.B hat mein Bruder auch eine Aufgabe erfüllt. Er sollte nämlich so richtig auf einer Seite herumspringen und diese als Fußmatte nutzen. Auch für die anderen Reisenden war dies amüsant  (es fällt schließlich auf, wenn man plötzlich auf einem Buch rumtrampelt – ein Mädchen im Zug kannte das Buch sogar auch).

    Was uns nicht so gut gefallen hat ist, dass das Buch schnell erledigt ist (wenn man nicht aufhören kann) und das manche Aufgaben etwas langweilig sind, was aber nicht so tragisch ist. Viele Aufgaben kann man außerdem nur einmalig erledigen.

    Am Witzigsten findet meine Freundin bis jetzt, dass sie eine Seite zum Trichter rollen und daraus trinken sollte (was erstaunlich gut geklappt hat). Das Spannendste war bis jetzt, eine Seite in Brand zu setzten. 

  14. Cover des Buches Urban Farming (ISBN: 9783706626873)
    Juliane Ranck

    Urban Farming

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Kristall86

    Klappentext:

    „Du möchtest deine NACHHALTIGE ZUKUNFT lieber selbst in die Hand nehmen, als das Fortschreiten der Klimakrise von der Couch aus zu verfolgen? In dir schlummert der Wunsch, deinem Garten, Balkon oder gleich der ganzen Stadt eine ordentliche Portion Grünfläche und Gemüse zu verpassen - und am besten gleich noch andere mit ins Boot zu holen? Das haben sich die Autorinnen Laura Setzer und Juliane Ranck auch gedacht und das PROJEKT "GEMÜSEHELDINNEN" ins Leben gerufen. IHR ZIEL: URBAN FARMING, ALSO ANBAU VON OBST UND GEMÜSE, MITTEN IN FRANKFURT, quasi vor ihrer Haustür. Damit haben sie eine Bewegung ins Rollen gebracht, der sich immer mehr Begeisterte angeschlossen haben. Und gemeinsam haben sie so eine KLEINE WILDNIS MITTEN IN DER GROßEN STADT geschaffen. In der sie ganz NACH DEN PRINZIPIEN DER PERMAKULTUR ANBAUEN, SÄEN, PFLANZEN - und sich und ihre Mitmenschen mit Selbstangebautem versorgen. Genial, oder? Lass dich von den Autorinnen inspirieren - wer weiß, vielleicht verwandelst auch du bald deine Stadt (oder einfach nur deinen Balkon) in ein gemüsiges Schlaraffenland?…“


    Eine Anleitung für das Anbauen und Ernten von Obst und Gemüse erhält man hier nicht aber dafür wie man Urban Farming für sich selbst lebt, den Gedanken an andere weiter gibt und so etwas für unsere Erde und auch für uns tut. Wenn man so will, ist das nicht so ganz das Thema welches der Leser aus dem Klappentext oder dem Buchtitel erwartet. Da wäre definitiv eine andere Überschrift sinniger gewesen. Hier geht es um eine Projektvorstellung der beiden Autorinnen, die es in der Frankfurter City geschafft haben, ein kleines Stück Gartenglück zu schaffen. Mittlerweile ziehen sie ein paar Anhänger hinter sich her und es werden mehr. Dieser Grundgedanke der Beiden wird hier versucht sehr ausführlich und detailliert zu erläutern. Ich muss ehrlich gestehen das es alles eher wie eine Art Projektvorstellung, oder um es herbe auszudrücken, wie eine billige Kaffeefahrt für Heizdecken daher kommt. Es soll eine Art Bewegung entstehen. Nutzt man dafür nicht heutzutage andere Medien? Ich kann die negativen Stimme zu diesem Buch nur unterschreiben. Ist dafür ein Buch nötig? Niemand interessiert sich für die gemeinsamen Utlaube o.ä. der Anhänger. Essbare Städte wie Andernach und Co. schaffen dies auch ohne viel Aufhebens, weil sie einfach so besonders sind. Die beiden Autorinnen schaffen hiermit eine Art Selbstbeweihräucherung und das muss nun wirklich nicht sein. Wer hier einen Ratgeber zum Thema Permakultur und Co. erwartet ist völlig falsch. Dafür sollte andere, bessere Literatur genutzt werden. 2 von 5 Sterne

  15. Cover des Buches Haltbarmachen im Glasumdrehen (ISBN: 9783706629638)
    Sue Ivan

    Haltbarmachen im Glasumdrehen

     (38)
    Aktuelle Rezension von: kindergartensylvi

    Haltbarmachen im Glasumdrehen von Sue Ivan

    Vom entspannten Einlegen bis zur prickelnden Fermentation: in 90 Rezepten durch die Vorratskammer

    Das Buch ist liebevoll und ansprechend gestaltet. Ich finde es ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und gibt uns eine Vielzahl von Anregungen. Also auf zur Ente und Verarbeitung!

    Das Buch beginnt mit einer Einführung über die Grundlagen des Haltbarmachens. Es geht um Basiszubehör, Hygieneregeln, Lagerung, schädliche Mikroorganismen in unserer Küche und um die verschiedenen Möglichkeiten des Haltbarmachens.

    Die Erklärungen fand ich sehr verständlich und informativ, sowie übersichtlich.
    Fotos und Zeichnungen, sowie Infokästen und Tabellen lockern das Gesamtbild perfekt ab.

    Dann erfolgt der Rezeptteil und gliedert sich dabei in folgende Bereiche:

    •     
    • Einleitung

          
    • Zutatenliste

          
    • Zubereitungsschritte

          
    • Foto     des Rezeptes

          
    • Piktogramm,     um die Methode des Haltbarmachens zu erkennen.

    Am Ende des Buchs finden sich dann noch ein Glossar, Bezugsquellen und weiterführende Literatur.

  16. Cover des Buches Ein Haus für einen Sommer (ISBN: 9783499291265)
    Wendy Wax

    Ein Haus für einen Sommer

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Ulenflucht

    Die Figuren in diesem Buch heißen Avery, Chase oder Deirdre und essen vorzugsweise Pizza und Erdnussflips. Im Grunde ist damit alles gesagt, denn amerikanischer geht es fast nicht. Nur, dass die Autorin dabei leider eines nicht kann, was die Amis eigentlich hervorragend beherrschen: Zeitgemäßes Entertainment.


    Der Klappentext verspricht gute Unterhaltung und Verwicklungen, die man hätte kreativ ausgestalten können. Drei sich unbekannte, völlig verschiedene Frauen bekommen eine halb verfallene Villa in Florida zugesprochen. Und es beginnt auch interessant, denn alle drei haben ihr Päckchen zu tragen, zu dem noch obendrein kommt, dass sie plötzlich pleite sind. Also zwei Probleme für jeden, macht sechs. Außerdem gibt es noch ein paar Nebenfiguren, die ebenfalls so ihre Problemchen haben, die mal mehr, mal weniger ausgeweidet werden. Dabei fällt auf, dass alle stereotyp sind. Die Hausfrau mittleren Alters. Das all american darling. Die geheimnisvolle Diva. Die ungewollt schwangere noch-fast-Teenagerin. Und gleich zweimal der sexy Beachboy.


    So zieht sich die Geschichte über 440 Seiten hin, in der die Figuren spachteln, schleifen, lackieren. Natürlich wird da kein lauer Scherz ausgelassen, selbst nicht der Drinnen-ohne-Belüftung-lackieren und der Hups-ich-bin-Ü50-und-hab-nochmal-meine-Tage. Das ist das Gegenstück zum Altherrenhumor. Liest sich zwar flott, aber zündet nicht. Alles ist so vorhersehbar, dass die Autorin am Ende gar für ihr Grand Finale den amerikanischsten aller Trubel bemühen muss, um eine runde Sache aus allem zu machen: Ein Hurrikan.


    Dieser Roman ist leider langweilig und öde und obendrein nimmt man absolut nichts daraus mit, nicht einmal einen Appetit auf Erdnussflips. 

  17. Cover des Buches Neue Dinge aus alten Stoffen (ISBN: 9783946658559)

    Neue Dinge aus alten Stoffen

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Nadine_Imgrund

    „Neue Dinge aus alten Stoffen – Über 100 alltagstaugliche Upcycling-Ideen für Anfänger und Fortgeschrittene“ herausgegeben von smarticular.net (Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben)

     

    Klappentext

    „Wirf das alte T-Shirt nicht weg – denn solche und ähnliche abgetragene Textilien sind noch lange kein Fall für den Müll, sondern lassen sich leicht in etwas Neues verwandeln! Sowohl Nähanfängern als auch Fortgeschrittenen gelingt es mit den Anleitungen und Ideen in diesem Buch, aus kaputter oder abgetragener Kleidung, alten Handtüchern & Co. neue, kreative und nützliche Dinge entstehen zu lassen.

    Kleidung wertschätzen statt wegwerfen: Wer vorhandene Textilien wiederverwendet, statt sie wegzuwerfen, sorgt dafür, dass einmal aufwendig hergestellte, natürliche wie auch synthetische Fasern möglichst lange genutzt werden können, wodurch weniger neue Kleidung hergestellt werden muss.

    Näh-Upcycling ist gut für die Umwelt: Wenn weniger neue Kleidungsstücke produziert werden müssen, werden auch weniger Wasser und Chemikalien verbraucht.

    Selbst genähte oder reparierte Kleider sparen Geld: Wer Kleidern, die sonst vielleicht im Müll gelandet wären, ein zweites (oder drittes) Leben schenkt, braucht weniger Geld für neue Kleidung oder Stoffe auszugeben.

    Nähen und Basteln mit Stoffen macht glücklich: Mit wiederverwendeten Lieblingskleidungsstücken und anderen selbst gemachten Dingen aus Stoff kann man sich und anderen eine besondere Freude machen.“

     

    Fazit

    Das Cover des Buches macht direkt Lust, ein altes T-Shirt aus dem Schrank zu ziehen und loszulegen. Das ganze Buch ist durchgängig bunt und reich bebildert. So werden die einzelnen Nähanleitungen nicht nur gut verständlich erklärt, sondern durch die Fotos auch nachvollziehbar erläutert.

    Vom T-Shirt, über Hemden, Pullover und Jeans bis hin zu Handtüchern werden alle möglichen alten Stoffe zu nützlichen Accessoires für Haushalt, Bad und Küche, als Kleidung für Erwachsene und Kinder oder zum Verschenken umfunktioniert und wiederverwertet.

    Eine kurze und sinnvolle Einleitung führt gut ins Thema ein und dann geht es auch schon los.

    Ich habe beim Lesen direkt Lust bekommen, das ein oder andere auszuprobieren und habe mir zumindest in Gedanken schon meine erste eigene Nähmaschine gekauft.

    Ein rundum gelungenes Buch, das ich jedem nur wärmstens ans Herz legen kann.

    Vielen Dank, dass ich dieses Buch im Rahmen der Buchverlosung bei LovelyBooks kennenlernen durfte!

  18. Cover des Buches Ein Buch, vier Jahreszeiten (ISBN: 9783845843490)
    Kristin Funk

    Ein Buch, vier Jahreszeiten

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Blacksally

    Was bei diesem Buch zuerst auffällt ist die wunderschöne Aufmachung. Es sind tolle, passende Illustrationen vorhanden, die das Buch zu etwas besonderem machen.

    Inhaltlich bietet das Buch viele verschiedene Dinge. Zum Beispiel Gedichte, Rezepte oder Listen für die jeweilige Jahreszeit.
     Für mich hat das Buch in jedem Quartal deshalb einen Wiederlesewert. Man wird inspiriert und ist verzaubert.

    Bei den Rezepten fand ich es gut, dass sie einfach sind und man sie schnell nachkochen kann. Hier habe ich einige gefunden, die demnächst mal ausprobiert werden. Wir freuen uns schon darauf.

  19. Cover des Buches Komme, was Wolle (ISBN: 9783426523742)
    Steffi Hochfellner

    Komme, was Wolle

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Nady

    Klappentext:
    Gehören Sie zu den Menschen, die in ihrer Freizeit am liebsten lesen oder handarbeiten, handwerken und basteln? Lieben Sie DIY und schöne handgemachte Dinge? Dann ist der Kreativ-Roman der Autorin Steffi Hochfellner genau das richtige für Sie. Denn Sie können nicht nur in die liebevoll-turbulente Geschichte von Franzi und dem Kurzwarenladen in Ostfriesland eintauchen, sondern die beigefügten 15 Kreativ-Ideen zum Selbermachen nachbasteln, nachhäkeln, nachstricken. Die 34-jährige Franzi ist begeistert, als sie das Haus ihrer Großtante Gerlinde erbt, nebst dazugehörigem Kurzwarenladen und einem vorlauten Entenpaar. Mit Sack und Pack zieht sie von Nürnberg nach Ostfriesland – und stellt fest, dass erstmal gründlich saniert werden muss. Zum Glück kann sie auf die Hilfe einer patenten Rentner-Truppe und ihrer neuen Freunde Rieke und Joost zählen. Schnell rückt der Termin zur Neueröffnung der „Wunderkiste“ näher, doch immer wieder kommt es zu gemeinen Sabotageakten. Missgönnt jemand Franzi ihren Traum? Eins ist jedoch klar: Aufgeben gilt nicht!

     

    Meine Meinung:
    Dies war der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich habe mich selten beim Lesen so wohl gefühlt.
    Die Story war so wundervoll leichtlebig und humorvoll, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
    Allein die Aufmachung der Printausgabe hat mich mehr als begeistert. Das wunderschöne Cover in rosa und die gehäkelten Tierchen auf der Fensterbank haben meine Neugierde geweckt. Durch das ganze Buch hinweg spannt sich an dem unteren Seitenrand ein Wollfaden und am Ende der Kapitel war immer eine kleine Notiz angeheftet, mit dem Hinweis, auf welcher Seite man die jeweiligen Beschreibungen der Handarbeiten findet. Mal etwas anderes und ich war sehr begeistert, denn es machte richtig Spaß, durch die Seiten zu blättern.

    Franzi und auch fast alle anderen Charaktere waren mir so sympathisch und ich wäre sehr gerne mit Franzi zusammen in diese wunderbare Straße in Ostfriesland gezogen.
    Wie Franzi für den Handarbeitsladen kämpfte und alles daransetzte, die Neueröffnung zu meistern, hat mich überaus fasziniert und ich hätte zu gerne mit angepackt. Aber immer wieder wurden ihr von außen Steine in den Weg gelegt.

    Der Schreibstil von Steffi Hochfellner war farbenfroh und ich sah die Charaktere dieser Straße förmlich vor mir.
    Wer Bücher liebt, die mit Handarbeiten zu tun haben, einen wundervollen leichten Roman lesen möchte, der aber trotzdem mit Spannung gespickt ist, dem lege ich dieses Buch unbedingt ans Herz.

    Er hat von mir 5 von 5 Sterne bekommen und es wird sicherlich nicht der letzte Roman sein, den ich von der Autorin lese.
    Eine klare Leseempfehlung!!!

  20. Cover des Buches Dein Liebeskummer (ISBN: 9783942906470)
    Simone Härter

    Dein Liebeskummer

     (16)
    Aktuelle Rezension von: zanis_book_story

    Wir kennen es doch alle! Jede( r ) von uns stand mal an dem Punkt, Herzschmerz, Tränen, Trennung ... Das Gefühl das Herz zerbricht in tausend Teile. 

    LIEBESKUMMER 

    Den Schmerz hatten wir alle.. und ist uns bestens bekannt. Aber wie geht man damit um ? Was hilft ? 


    Dieses Buch habe ich für einen ganz besonderen Menschen gekauft. Auf der Suche nach einem Ratgeber sind mir viele Bücher empfohlen worden. Aufgefallen und gekauft habe ich aber dieses Exemplar. Nicht nur das Cover mit dem farbigen Buchschnitt hat mich direkt angesprochen, nein, auch der kurze Einführungstext konnte direkt bei mir Punkten! Bevor ich das schöne Exemplar verschenkt habe, musste ich es vorher lesen. 

    Und was soll ich sagen ? Mega! Dieses Buch ist kein typischer Ratgeber. Neben den Erfahrungsberichten von anderen Frauen findet der Leser auch Tips und Tricks mit dem Kummer besser umgehen zu können! 

    So findest du zb auch tolle Backrezepte! 

    Sandkuchen ~ Schick ihn in die Wüste, oder vegane Voodoo Plätzchen sowie der Anti Liebeskummer Trank sind hier mit von der Partie.

    Ein ganz tolles mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Buch. Humor steht hier ganz hoch im Kurs und das ist auch gut so. 

    # Begrabe deinen Ex! 


    Von mir gibt es 5/5 Bücherpunkte und eine klare Leseempfehlung! 

    ( Mein Seelentröster kam übrigens sehr gut an und hat seinen Zweck erfüllt 😍😉) 


  21. Cover des Buches Plastiksparbuch (ISBN: 9783946658337)

    Plastiksparbuch

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Natascha_W

    Ich setzte mich schon länger mit der Thematik auseinander. Dementsprechend kenne ich bereits einige der Fakten und bin nicht all zu leicht zu schocken. Trotzdem konnte mir dieses Buch noch einige neue Fakten nennen und mich weiter aufklären.

    Am besten gefällt mir, dass die Folgen für Gesundheit und Umwelt mit ins Buch aufgenommen wurden und dass einige der Plastikarten aufgelistet und ausführlich beschrieben werden.

    Es werden hilfreiche Tipps gegeben, wie man Plastik sinnvoll ersetzen kann.

  22. Cover des Buches Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft (ISBN: 9783517098654)
    Charlotte Schüler

    Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Katharina_books

    Erstmal finde ich es total toll, dass das Buch auf Apfelpapier gedruckt wurde. Damit ist es selbst auch biologisch abbaubar und besteht aus Apfelresten die man sonst weggeworfen hätte. An der Qualität des Buches ändert das allerdings nichts und lässt die Frage offen ob das eine Möglichkeit für zukünftige Bücher sein könnte?

    Charlotte Schülers Tipps in „Do it yourself” sind definitive hilfreich für Menschen die sich ganz frisch mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Sie nimmt einem die Furcht vor Überwältigung durch die vielen Aspekte, in denen man plastikfreier leben könnte und zeigt dass es total okay ist langsam, aber dafür längerfristig auf umweltfreundlichere Produkte umzustellen.

    Auch für Personen die sich schon länger mit einer Umstellung auf eine nachhaltigere Lebensweise beschäftigen sind noch tolle Tipps und Tricks vorhanden die man sich merken kann. Jedoch sind viele (definitiv wichtige und hilfreiche!) Tipps die eventuell eher für Neulinge sind weswegen ich ihnen das Buch eher empfehlen würde.

    Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen und die Struktur des Buchs ist sinnvoll unterteilt. Insgesamt werden fünf Bereiche abgedeckt, darunter Basics, Bad, Haushalt, Lebensmittel und Unterwegs. Bunte Bilder zeigen die Umsetzung der Tipps und DIYs und sind sehr schön in das Buch eingebaut. Optisch, gestalterisch ist das Buch sehr ansprechend und es macht Spaß, sich an den Bildern zu orientieren und die Rezepte auszuprobieren.

    Alles in allem meiner Meinung nach ein tolles Buch, dass eine wichtige Botschaft thematisiert. Auch das gelingt Charlotte Schüler da sie nicht nur praktische Tipps, sondern auch die theoretische Grundlage erklärt und damit das Verständnis festigt wozu man das ganze eigentlich macht

    Ich kann Do It Yourself von ganzem Herzen empfehlen!

  23. Cover des Buches Five Minute Mum - Das Ideenbuch für Eltern (ISBN: 9783411756551)
    Daisy Upton

    Five Minute Mum - Das Ideenbuch für Eltern

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen92

    Ein inspirierendes Buch für die gestresste Mama oder den gestressten Papa. Manche spielen erfordern aber leider doch ein bisschen Vorbereitung. Da meine Tochter noch zu jung für die Spiele ist, habe ich aber noch keines ausprobiert, werde das aber definitiv nachholen!

  24. Cover des Buches Leuchtturm voller Gedanken (ISBN: 9783945908488)
    Jando

    Leuchtturm voller Gedanken

     (27)
    Aktuelle Rezension von: ineszappen

    "Der wertvollste Samen, der in die Erde eingesetzt wird, ist die Liebe. Sie wächst überall dort, wo sie gesät wird."
    Leuchtturm voller Gedanken
    Mit den Botschaften seiner Bücher regt Bestsellerautor Jando weltweit Leser zum Nachdenken und Philosophieren an. Die beliebtesten Zitate aus seinen Büchern, begleitet von traumhaften Zeichnungen seiner Schwester Antje Arning befinden sich in diesem Sammelwerk. Die Kurzgeschichte „Der Fischer und seine Frau“, sowie die digitalen Hörbücher „Die Chroniken der Windträume“ und „Traumflieger“ runden das Geschenkbuch ab.
    Begleitet den kleinen Jando auf einer Reise um den Planeten Erde, seiner Natur, seinen Tieren, seinen Mitmenschen und lasst euch ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

    Jando ist ein moderner Geschichtenerzähler für Jung und Alt, Groß und Klein. Dabei lenkt er den Blick auf das, was wirklich wichtig im Leben ist: Liebe, Freundschaft, Hoffnung. Und dass alles möglich werden kann, wenn wir fest an unsere Träume glauben.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks