Bücher mit dem Tag "dna"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "dna" gekennzeichnet haben.

197 Bücher

  1. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783596197002)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (1.393)
    Aktuelle Rezension von: Tagtraumtaenzerin

    Don hat eine etwas ungewöhnliche Methode gefunden um sich eine Ehefrau zu suchen. Er startet das Ehefrauenprojekt, wobei ein 36-seitiger Fragebogen ausgefüllt werden muss, um die perfekte Frau zu finden. Dass dies sich nicht als leicht erweisen wird, merkt der werte Leser recht schnell. Und dann taucht auch noch Rosie auf, welche überhaupt nicht in das Ehefrauenprojekt passt und Dons Welt ganz schön auf den Kopf stellt.


    Meine Meinung:
    Ich habe dieses Buch nun schon zum zweiten Mal gelesen und finde es immer noch traumhaft schön. Seien es die komischen und witzigen Situationen, welche durch Dons, etwas ungewöhnliches Verhalten, hervorgerufen werden. Sei es die Hoffnung, dass auch für mich ein passender Deckel mal gefunden wird, wenn selbst Don dies in Angriff nimmt.

    Das Buch lädt zum Lachen und zum Träumen ein und man bangt bis zum Ende, ob Don seine etwas andere Art in den Hintergrund stellen kann und sich auf die chaotische Rosie einlassen kann. 

  2. Cover des Buches Die Seelen der Nacht (ISBN: 9783442377190)
    Deborah Harkness

    Die Seelen der Nacht

     (1.146)
    Aktuelle Rezension von: beckilie

    Ich bib ganz vernarrt und kann kaum erwarten, dass die anderen Teile ankommen. Deborah Harkness schreibt sehr detailliert,  ich finde es toll. Könnte aber Geschmackssache sein. Man merkt sehr, dass sie selber einen historischen-wissenschsftlichen Hintergrund hat, in dem sie sich manchmal etwas verliert. In diesem Fall macht es aber Diana nur noch authentischer. Ich bin offiziell süchtig 🥰

  3. Cover des Buches Zerschunden (ISBN: 9783426517895)
    Michael Tsokos

    Zerschunden

     (367)
    Aktuelle Rezension von: martina400

    „Ich habe gerade etwas Sonderbares entdeckt. Das müssen Sie sich unbedingt ansehen.“ S. 280

    Inhalt
    Fred Abel ist Rechtsmediziner. Eines Tages gerät ein alter Freund scheinbar unschuldig hinter Gittern. Ein Serientäter schlägt schnell und in verschiedenen europäischen Stätten zu. Die Opfer sind stets alte Damen, die er mit einem Schriftzug kennzeichnet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, den Adels Freund hat eine Tochter, die im Sterben liegt und sich unbedingt noch von ihrem Vater verabschieden möchte.

    Cover:
    Das Cover ist unscheinbar und fällt nur durch den roten Titel auf. Die erhabene, zusammengenähte Haut ist gruselig und unterstreicht nochmal den Zusatz „True-Crime-Thriller“.

    Meine persönliche Meinung:
    Ich brauchte eine Zeit bis ich richtig ins Buch hinein kam. Es ist spannend und wahnsinnig aufregend zu verfolgen, doch musste ich durchgehend total konzentrieren und kam nicht richtig in den Lesefluss hinein. Es ist schon krass, was es ausmacht, wenn man weiß, dass es diesen Serienmörder wirklich gibt. Eigentlich hat mich die ganze Geschichte nach dem Lesen des Nachworts am meisten gegruselt. Die Geschichte bleibt immer fiktiv, egal wie brutal sie ist bis zu dem Zeitpunkt an dem der Autor schreibt, dass es echt ist. Da stellt sich mir jetzt noch die Gänsehaut auf. Es ist einfach nur unvorstellbar irre, wie Leute ticken können. Wie Psychopathen funktionieren und einfach so unter uns leben. Wie gesagt, als Geschichte oder Film schreckt man sich und die Sache hat sich, aber wenn man bedenkt, der am Tisch neben dir könnte schlimme psychische Probleme haben, wird einem nochmal zusätzlich schlecht. Das bringt diesen Thriller nochmal mehr Gänsehaut. Ich brauche noch ein wenig, bis ich den nächsten Teil zur Hand nehme, aber es war bestimmt nicht mein letzter Tsokos.

    Fazit:
    Ein spannender Thriller, der Konzentration erfordert und durch den True-Crime-Stempel von der fiktiven Geschichte zur Realität wird.

  4. Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783453320611)
    John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match

     (299)
    Aktuelle Rezension von: Karins_Buecherwelten

    Rezension 

    John Marrs - The One- Finde dein perfektes Match 4 Auflage 11/2019 Heyne Verlag 

    ————— 

    Klappentext: In der nahen Zukunft ist der Traum von der großen Liebe Wirklichkeit geworden. Dank der revolutionären Entschlüsselung eines bis dahin verborgenen genetischen Codes können die Menschen durch einen simplen Gentest ihren perfekten Partner finden. Das beschert der Welt Millionen glücklicher Paare und dem Online-Portal MatchyourDNA Milliarden auf dem Konto. Moment mal, Millionen glücklicher Paare? Nicht so ganz, denn auch Seelenverwandte haben Geheimnisse voreinander – und manche davon sind tödlicher als andere …

     ————- 

    Meine Meinung

    Das ist, das vierte Buch das ich von John Marrs gelesen habe. Auch mit diesem Buch hat der Autor meinen Geschmack getroffen . 

    ————— 

    Man trifft auf unterschiedliche Charaktere.Kann ein Gentest helfen den perfekten Partner zu finden?Nie wieder Single sein?Nie wieder schlechte Dates? Das alles verspricht Match Your DNA, eine Plattform um sein perfektes Match zu finden

     ————-

    Hier treffen wir auf unterschiedliche Charaktere .Abwechselnd erfahren wir von drei Frauen und zwei Männern , ihre Geschichte.Sie vertrauen darauf ,endlich auf einen Seelenverwandten zu treffen

     ————————

     Kurze Kapitel und immer wieder neue Wendungen lassen das Buch zu einem großen Erlebnis werden

     ———————- 

    Es bereitet keine Schwierigkeiten die fünf Protagonisten auseinander zu halten. Schritt für Schritt erfährt man mehr über die Protagonisten und ihre Geschichte.

     —————- 

    Hier ist wirklich alles enthalten vom schmunzeln, Traurig sein, Fassungslosigkeit, Entsetzen und …. Ich sage lest einfach das Buch !!! ————— 

    Die Cliffhanger am Ende, jeden Kapitels machen dieses Buch für mich zu einem Pageturner. 5/5

  5. Cover des Buches Der Schwarm (ISBN: 9783596510856)
    Frank Schätzing

    Der Schwarm

     (5.332)
    Aktuelle Rezension von: DustBunny

    Die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander sind sehr interessant. Die Handlung ist wirklich originell sowie faszinierend, und ich finde sie an sich auch spannend, mir ist der Schreibstil allerdings etwas zu ausschweifend, sodass sie mich nicht zu 100% packen konnte.

  6. Cover des Buches Dark Canopy (ISBN: 9783839001448)
    Jennifer Benkau

    Dark Canopy

     (860)
    Aktuelle Rezension von: vib_very_important_books

    {Rezension auch auf meinem Blog zu finden 🙂}

    • ✒ Autor*in: Jennifer Benkau

    • 📖 Seitenanzahl: 525 

    • 🌎 Welt: Zukunft, Großbritannien (🌟🌟🌟🌟🌟)

     • 📚 Cover: 🌟🌟🌟🌟

     • 👱‍♀️ Charaktere: 🌟🌟🌟🌟🌟  

          - Lieblingscharakter: Neél, Joy, Matthial, Graves & Rick 

    • ✒ Schreibstil: 🌟🌟🌟🌟🌟+ • • Jennifer Benkau ist für mich einfach die Königin der Worte. So hat sie auch hier wieder eine unglaublich spannende & süße Dilogie geschrieben, die mich mal wieder vollkommen überzeugen konnte! ❤ 

    • Ich liebe Joy. Sie ist ein wenig rebellisch, ironisch & stark. In meinen Augen eine Protagonistin wie ich sie mag 🙈 Mit Neél hatte ich meine anfänglichen Problemchen, aber es dauerte nicht lange bis ich auch ihn in mein Herz schließen konnte. Durch die Reihe hindurch ist er einfach so unfassbar niedlich😍🤗💕 

    • Ich finde, dass hier weder die Action, noch der Nervenkitzel, die Lovestory oder der Humor zu kurz kommt. Ich habe von Seite zu Seite mitgefiebert & mich des öfteren gefragt, wie es denn weitergehen sollte, weil alles so aussichtslos erschien 😢 

    • Ja, ich wollte nicht wieder heulen & es wäre mir auch beinahe gelungen, aber dann hat Jennifer Benkau wieder einen ihrer berühmten Heulkrampfsätze raus gehauen und es war aus mit mir. Das Ende ist echt ein schlimmer Cliffhanger 😭💕 

    • Ich kann die Reihe nur jedem ans Herz legen! 🌟🌟🌟🌟🌟 von 5 Sternen 🤗💕

  7. Cover des Buches Infernale - Rhapsodie in Schwarz (ISBN: 9783785583692)
    Sophie Jordan

    Infernale - Rhapsodie in Schwarz

     (256)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenxgefluester

    Den ersten Teil habe ich hier auf meinem Blog schon rezensiert. Ich war wirklich begeistert von dem Hörbuch und habe es ziemlich schnell durchgehört gehabt. Die Geschichte war unglaublich vielversprechend und der Schreibstil von Sophie Jordan hatte mir gut gefallen. Es war einfach flüssig.

    Den ersten Teil habe ich schon rezensiert. Ich war wirklich begeistert von dem Hörbuch und habe es ziemlich schnell durchgehört gehabt. Die Geschichte war unglaublich vielversprechend und der Schreibstil von Sophie Jordan hatte mir gut gefallen. Es war einfach flüssig.

    Auch dieses Mal war es nicht schwer dem Buch folgen zu können. Der zweite Teil knüpft direkt an den Ersten an, weshalb es nicht schwer gleich hineinzufinden. Jedoch hat der zweite Teil nicht wirklich viel mit dem Ersten zu tun. Hier geht es um eine ganz andere Geschichte.

    Wer sich auf ein Abenteuer zwischen Sean, Davy und ihren anderen zwei Freunden gefreut hatte, ist hier leider falsch.  Als die Vier anfangs versuchten nach Mexiko zu fliehen, um dort der Verfolgung der Träger entkommen zu können, wurden sie ungewollt getrennt.

    Ich hatte durchgehend beim Lesen das Gefühl, dass die Tiefe fehlt und alles nur kurz „angekratzt“ wird.

    Mich hatte von Anfang an gestört, dass Davy in ein Selbstmitleid gefallen ist und für alles ihre Träger-Eigenschaft verantwortlich machte. Situationen die vielleicht einiges hergeben und ausgebaut werden hätten können, wurden leider nur kurz angeschnitten, sodass kaum Spannung entstand.

    Im Generellen hat mich Davy‘s Entwicklung etwas enttäuscht und sogar genervt. Besonders das Ende war ziemlich abrupt und ergab kaum Sinn. Die Freundschaften und die Liebe zu Sean, die sie zuvor so schön im Teil 1 aufgebaut hatte, waren ihr auf einmal vollkommen egal und sie nahm diese immer nur als Vorwand für ihr Handeln. Sie hatte keinerlei Vertrauen mehr in ihre Mitmenschen und behandelte diese dementsprechend.

    Die neue Liebesgeschichte hat mir nicht wirklich gefallen, weil ich einfach noch zu sehr auf Sean und Davy war. Ich fand es einfach so unrealistisch, dass sie von Buch 1 auf Buch 2 so ihre Meinung ändert. Auch wie Caden teilweise handelte war für mich nicht schlüssig. Ich war ihm gegenüber unglaublich skeptisch. Der Abspann war auch so unglaubwürdig, dass ich ab dem Zeitpunkt eigentlich kaum mehr weiterlesen wollte. Aber da war das Buch ja schon zu Ende.


  8. Cover des Buches Cat & Cole 1: Die letzte Generation (ISBN: 9783522505598)
    Emily Suvada

    Cat & Cole 1: Die letzte Generation

     (294)
    Aktuelle Rezension von: Buechervorhersage

    Eine wahnsinnig rasante und spannende Geschichte, die einen Suchtfaktor hat. Die dystopische Welt, die Emily Suvada erschafft, ist total faszinierend und verstörend zugleich. Ich bin froh, dass der Klappentext nicht allzu viel verrät, denn spätestens bei dem Wort Zombies wäre ich abgeschreckt gewesen. Beim Lesen hat es mich jedoch überhaupt nicht gestört, dass es sich um eine für mich eher untypische Geschichte handelt. Ich war richtig froh, mich darauf eingelassen zu haben. Bis zum Schluss hat man immer wieder das Gefühl, dass man nicht weiß, wem man in der Welt trauen kann und die vielfältigen Plottwists sorgen für eine rasante Story, in der viel passiert und in der man auf das erlösende Ende wartet.

  9. Cover des Buches Die Stadt der verschwundenen Kinder (ISBN: 9783453534223)
    Caragh O'Brien

    Die Stadt der verschwundenen Kinder

     (1.039)
    Aktuelle Rezension von: LenaMeli

    Ich hatte dieses Buch innerhalb drei Tagen gelesen. Der Anfang gestaltete sich Recht schwierig da ich nicht gleich reingefunden habe. Trotzdem hat es mich dann Recht schnell gepackt und ich habe dann so sehr mit Gaia und Leon mitgefiebert und Mitgefühlt. 

  10. Cover des Buches SOG (ISBN: 9783442756643)
    Yrsa Sigurdardottir

    SOG

     (199)
    Aktuelle Rezension von: CarinaElena

    Zwölf Jahre nach dem Tod und der Vergewaltigung eines Mädchens wird eine Zeitkapsel in Reykjavik gehoben. Darin enthalten: 10 Jahre alte Briefe von Schülern, die beschreiben, wie sie sich Island im Jahre 2016 vorstellen. Darunter findet sich noch etwas anderes: eine unheimliche Botschaft, die akribisch genau die Initialen von zukünftigen Mordopfern auflistet. Kurz danach werden zwei abgetrennte Hände in einem Hot Tub in der Stadt treibend gefunden. Doch noch hat keiner eine Vermisstenanzeige bei der Polizei gestellt. Schon bald taucht die erste verstümmelte Leiche auf, dicht gefolgt von einer zweiten, und es ist klar, dass die Botschaft aus der Zeitkapsel ernst zu nehmen ist.

    Ein Fall für Kommissar Huldar, der sich beweisen muss: von seinen Leitungsaufgaben entbunden, wird er von den meisten seiner früheren Untergegebenen gemieden, die Beziehung zur Kinderpsychologin Freyja ist ebenfalls ruiniert, was er zu reparieren hofft, indem er sie in die jetzigen Ermittlungen mit einbezieht ... 

    SOG ist der zweiten Band der Reihe um Kommissar Huldar und Kinderpsychologin Freyja. Nach dem Huldar bei den Ermittlungen im ersten Band der Reihe (DNA) schwerwiegende Fehler begangen hat und Freyja im Kinderhaus einen Mann erschossen hat, sind beide von ihren beruflichen Positionen degradiert. Huldar ist es recht, die Führungsposition los zu sein, aber er wird von seinen Kollegen geschnitten und leidet. Untereinander machen sich Huldar und Freyja gegenseitig unausgesprochene Vorwürfe, die damalige Situation verschuldet zu haben und sie verzichten im Einklang darauf, miteinander überhaupt in Kontakt zu treten, bis sie dieser neue Fall unabdingbar zur Zusammenarbeit zwingt.

    Die Charaktere von Huldar und Freyja sind intensiv und vielschichtig gezeichnet. Ihre lebendigen Legenden sind interessant und es verbindet sie ein unsichtbares Band. Sie empfinden etwas füreinander, es knistert hin und wieder und dann stoßen sie sich erneut gegenseitig, fast angewidert, voneinander ab. Allein diese beiden Charaktere bieten Stoff für zahlreiche, weitere Bände der Reihe. 

    Yrsa Sigurdardóttir gelingt es erneut, eine unheimliche, düstere, athmospährische Grundspannung zu erzeugen, die 500 Seiten lang vorherrscht. Geschickte Wendungen und intelligente Verstrickungen lassen bis fast zu Letzt keine sicheren Schlüsse zu, wer hier Täter und wer Opfer ist. Mit der Darstellung der tiefen, psychologischen Einblicke in die Seelen von zahlreichen Figuren produziert Yrsa Sigurdardóttir reichlich Futter für Kopfkino und Spekulationen. 

    Das Buch erhält von mir 4/5 Sterne


  11. Cover des Buches Eve & Adam (ISBN: 9783473401048)
    Katherine Applegate

    Eve & Adam

     (364)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch, "Eve und Adam", von dem Autorenduo, Michael Grant und Katherine Applegate , handelt von Eve, Solo, Adam und Aislin. 

    Eve hatte einen schweren Unfall. Ihre Mutter Terra lässt sie in ihre Forschungseinheit verlegen. In dieser arbeitet auch Solo. Da Eve sich langweilt, soll sie an einem Projekt mitarbeiten. Dieses hat etwas mit DNA und Genetik zu tun. Hierbei soll Eve das Erschaffen eines Menschen symbolisieren. Wird sich Eve von ihren Unfall erholen und was hat es mit dem Projekt auf sich?

    Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus Eves, Adams und Solos Sichtweise geschrieben und in Kapiteln untereilt.

    Mein Fazit:

    Die Story liest sich leicht und flüssig. Der Inhalt war interessant zu verfolgen, jedoch etwas anders als ich erwartet hatte. Ich fand die Charaktere sehr anschaulich beschrieben. Die Schauplätze hätten gerne noch etwas mehr ausgearbeitet sein können. Ich finde, dass die Story mehr Potenzial gehabt hätte. Leider ist mir auch das Ende etwas zu kurz beschrieben und einige Fragen bleiben offen.

  12. Cover des Buches Todeswächter (ISBN: 9783404169917)
    Veit Etzold

    Todeswächter

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Sonnenwind

    Das letzte Buch des Autors war mir hoffnungslos zu grausam, diesmal bin ich besser damit fertiggeworden. Das liegt daran, daß hier das Seelenleben des Mörders mehr im Mittelpunkt steht und nicht nur die Leichen die Handlung dominieren. Außerdem kommt einiges aus der Psychologie zur Sprache, und wenn ich etwas lernen kann, bin ich immer gleich dabei. Krimis sind zwar überhaupt nicht mein Ding, aber diesen Text konnte ich problemlos lesen.

  13. Cover des Buches Das Skript (ISBN: 9783596191031)
    Arno Strobel

    Das Skript

     (505)
    Aktuelle Rezension von: queck2009

    Wie alle Bücher von Arno Strobel liest es sich gut und wird nicht langweilig. Zwischendurch fehlt vielleicht etwas die Spannung und es dreht sich alles nur um die Ermittlungen. Naja, so wie es im richtigen Leben bei Ermittlungen wahrscheinlich ist. Das heißt nicht, dass es langweilig wird. Eben nur etwas weniger spannend. 

    Die beiden hauptverantwortlichen Komissare (mal abgesehen vom Chef) sind sehr sympathisch und ich konnte sehr gut nachvollziehen, dass Matthiessen sicher sehr unter ihrem Vorgesetzten leidet. Um so sympathischer finde ich, dass ihr Kollege Erdmann hinter ihr steht und sich sogar teilweise gegen Stohrmann auflehnt. 

    Wie immer absolute Leseempfehlung! 

  14. Cover des Buches Der Weg der gefallenen Sterne (ISBN: 9783453267435)
    Caragh O'Brien

    Der Weg der gefallenen Sterne

     (387)
    Aktuelle Rezension von: readingflower

    Inhalt:

    Gaia ist nun die Herrscherin über Sylum. Gemeinsam mit den meisten Menschen Sylums macht sie sich auf den Weg zur Enklave in der Hoffnung, dort Hilfe zu bekommen. Sie hat vor, direkt vor der Enklave eine neue Siedlung namens New Sylum aufzubauen, die an die Enklave angebunden ist. Doch so einfach, wie sie es sich vorgestellt hat, wird es leider nicht. Denn auch in der Enklave haben sich in der Zwischenzeit einige Dinge verändert ...


    Meine Meinung: 

    In diesem Teil fiel es mir etwas schwerer, mich in Gaia hineinzuversetzen. So manche Sachen, die sie gemacht hat, konnte ich nicht nachvollziehen. Trotzdem hatte das Buch einen spannenden roten Faden, weswegen ich es gern zu Ende lesen wollte.

    Ich ordne diesen letzten Band für mich auf einer Stufe mit dem ersten ein. Mir hat es der zweite Teil sehr angetan und mit dem konnte das Ende leider nicht mithalten. Dennoch ein gelungenes Buch, das der Trilogie einen runden Abschluss verliehen hat.

  15. Cover des Buches Das Land der verlorenen Träume (ISBN: 9783453267282)
    Caragh O'Brien

    Das Land der verlorenen Träume

     (551)
    Aktuelle Rezension von: readingflower

    Inhalt:

    Gaia ist, gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester Maya, auf der Flucht und begibt sich ins Ödland in der Hoffnung, ihre Großmutter und den toten Wald zu finden, von der sie immer erzählt hat. Kurz bevor Maya und sie im Ödland sterben, werden sie von einem Fremden entdeckt, der sie nach Sylum bringt. Sylum ist eine Stadt im Ödland, in der die Frauen stark in der Unterzahl und an der Macht sind. Gaias Großmutter war hier einst die Herrscherin. Da Gaia eine Hebamme ist und sie und ihre Schwester weiblichen Geschlechts, wird sie zunächst mit offenen Armen empfangen und von den Männern begehrt. Doch mit der Zeit wird ihr klar, dass sich einige Dinge dort ändern müssen, damit sie nicht alle sterben werden ...


    Meine Meinung:

    Ich bin heilfroh, dass ich den zweiten Teil auch noch gelesen habe! Der erste war ja schon gut, aber der zweite hat für mich nochmal die Krone drauf gesetzt. 

    Die neue Welt, in der der Roman spielt, ist sehr gut durchdacht und aufgebaut. Ich finde die Charaktere sehr interessant und konnte mich vor allem für Gaias Liebesleben begeistern, ohne zu viel vorweg zu nehmen. 

    Gaia macht eine tolle Entwicklung durch und es ist spannend, sie dabei zu begleiten. 

    Der Schreibstil ist auch hier wieder sehr angenehm. Die Geschichte liest sich leicht weg.


    Ich bin rundum begeistert und bin gespannt, ob der dritte Teil mit dem zweiten mithalten kann!

  16. Cover des Buches Die Bestimmung des Bösen (ISBN: 9783453359345)
    Julia Corbin

    Die Bestimmung des Bösen

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Kat_Von_I

    In der Nähe des Rheinufers werden 2 drapierte Frauenleichen entdeckt.

    Alexis Hall leitet die Ermittlungen. Gemeinsam mit ihrem Team und der Kriminalbiologin Karen Hellstern ermittelt sie auf Hochtouren. Aber es tauchen immer weitere Leichen auf, schnell wird klar sie haben es hier mit einer Mordserie zu tun. Aber der Täter scheint sein Muster geändert zu haben.... 

    Der Schock könnte nicht größer sein, als Alexis 2 weitere weibliche Leichen sieht. Die toten Frauen sind geschmückt mit weißen Anemonen, und diese kennt Alexis nur zu gut....

    Aus ihrer eigenen Kindheit!

    Alexis hat alles daran gesetzt das ihre Vergangenheit und das große furchtbare Geheimnis nie ans Licht kommen....

    Jetzt holt sie ihre Vergangenheit ein und für Alexis konnte das ernsthafte und gefährliche Konsequenzen haben.....


    Mein Fazit:

    Julia Corbin hat einen super Krimi und damit auch einen tollen Auftakt zu einer grandiosen Reihe 

    erschaffen. Witzigerweise habe ich Band 2 & 3 nämlich schon vor Band 1 gelesen 🙈🤣Aber das tut jetzt nichts zur Sache...

    Das Buch war von Anfang an total fesselnd und spannend 🤩 Man darf sich nur nicht von den vielen biologischen Aspekten abschrecken lassen, ich dachte anfangs es wird zu trocken, aber die ganzen Hintergrundinformationen sind mega interessant und natürlich auch wichtig für die Ermittlungen. Das mag ich besonders an den Büchern der Autorin 😊

    Den Schreibstil mag ich ebenfalls sehr! Er ist flüssig, sehr detailreich und bildhaft. 

    Die Hauptcharaktere waren mir natürlich schon bekannt und sie sind auch in diesem 1. Buch allesamt greifbar, sympathisch und charismatisch.

    Die Autorin erzählt in Unterschiedlichen Abschnitten aus der Sicht von den Beteiligten in der Gegenwart, die Erzählungen wechseln aber auch in die Vergangenheit. Da geht es um den Täter und  Alexis. Das macht es noch interessanter und man erhält viele Hintergrundinformationen. 

    Es gibt einige Wendungen und immer neue Fährten die in die Irre führen, diese haben die Spannung konstant aufrecht erhalten 😊 

    Der Showdown und diese krassen Wendungen am Ende fand ich genial. Ich kam aus dem mitfiebern nicht mehr raus und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen 🤩

    Aber eins muss ich zugeben, mir war klar wer die Täter sind 😉

    Lag vielleicht daran das diverse kleine Erinnerungsfetzen zu Band 2 & 3 aufkamen 🤷🏼‍♀️ Kann ich mir aber nicht vorstellen, es liegt schon eine ganze Weile zurück als ich die Bücher gelesen habe 🤔

    Ist aber auch nicht wichtig denn, dass war ein Krimi genau nach meinem Geschmack 🤩

    Alles ist logisch und ergibt Sinn und es bleiben keine offenen Fragen am Ende 😊

    Ich kann für jeden Thrillerliebhaber eine absolute Leseempfehlung der gesamten Reihe aussprechen und vergebe die vollen 🌕🌕🌕🌕🌕 

  17. Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden (ISBN: 9783596163908)
    Audrey Niffenegger

    Die Frau des Zeitreisenden

     (4.355)
    Aktuelle Rezension von: Portia11

    Es ist schon viele Jahre her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich habe es geliebt und nie vergessen. Und ich weiß auch noch, dass eine Freundin es nach ein paar Seiten abgebrochen hat, weil sie es zu verwirrend fand. Darum sage ich: Klare Leseempfehlung – für alle, die sich die Mühe machen wollen, sich bei den ersten Seiten etwas zu konzentrieren.  

  18. Cover des Buches DNA (ISBN: 9783442715756)
    Yrsa Sigurdardottir

    DNA

     (316)
    Aktuelle Rezension von: Wirkommu

    Eine Geschichte, die 25 Jahre zuvor mit der Entscheidung über die Trennung und Unterbringung in verschiedenen Pflegefamilien von drei Geschwistern beginnt. Eine Entscheidung, der wohl – das geht am Anfang noch nicht so ganz hervor, sondern erschließt sich erst im Fortlauf des Thrillers -  eine schreckliche Situation zugrunde liegen muss. Man ahnt schon, dass dieses Ereignis eine Bedeutung für die Folgehandlung haben wird. Nur ist man als Leser – ebenso wie die Ermittler – zunächst auf völlig falschem Pfad. Vor dem Hintergrund eines vorangegangenen Skandals in Polizeikreisen eine äußerst heikle Angelegenheit für die Ermittler, die dabei sehr wohl auch auf der Strecke bleiben können. Erst ganz zum Schluss weiß man, wo man gedanklich falsch abgebogen ist und warum das Ereignis von 25 Jahren „erst“ so spät so schreckliche Folgen zeitigte.

    Ein äußerst brutaler Krimi, da die Taten des Mörders so abartig sind.  Höchst spannend geschrieben, aber man fragt sich, ob nicht auch die Autorin krank im Kopf sein muss, um auf solche abartigen Tötungsmethoden zu kommen. Wirklich nichts für schwache Nerven, aber Hochspannung pur.

  19. Cover des Buches Cat & Cole - Ein grausames Spiel (ISBN: 9783522506359)
    Emily Suvada

    Cat & Cole - Ein grausames Spiel

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Im zweiten Teil der Trilogie muss Cat Lachlan finden, um den Virus zu stoppen, da die Impfung nicht wirkt. Die Suche gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht, da jede Seite nur für sich kämpft und der Virus sich ständig weiterentwickelt.


    Der zeite Teil ist mindestens genauso spannend wie der erste. Das Buch ist aufregender als ein Thriller. Ständig passiert etwas neues und interessantes und ich konnte das Buch garnicht mehr weglegen. Teilweise hat sich die Handlung richtig heftig zugespitzt oder ist einfach nur extrem geworden. Und bei all dem konnte ich mir alles wie in einem Film vorstellen, was besonders bei den Actionszenen ziemlich cool war. Aber auch die Personen bekommen noch mehr Tiefe und man erfährt noch mehr über all die Leute und Geheimnisse. Besonders haben mit auch die ganzen Intrigen gefallen. So weiß man nicht mehr wem man trauen kann und das machr es sogar noch interessanter, da man so gut mitfiebern kann.
    Und das Ende verspricht einen weiteren epischen Teil, den ich jetzt unbedingt lesen möchte. Die Reihe konnte mich bis hierher auf jeden Fall unhauen und begeistern
    Sehr zu empfehlen!

  20. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783839813041)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (131)
    Aktuelle Rezension von: Mary2

    Der autistische Wissenschaftler Don Tilman beschließt, zu heiraten. In seinem durchgetakteten und geplanten Leben sucht er mit Hilfe eines umfangreichen Fragebogens nach der geeigneten Kandidatin – getreu seinem Motto, dass Vernunft der einzige Maßstab für die Lebensführung sein kann.

    Und dann tritt Rosie in sein Leben: unpünktlich, Raucherin, spontan.

    Gemeinsam gehen sie zunächst einmal ein wissenschaftliches Projekt an, das für Rosie von großer Bedeutung ist: sie versucht, ihren biologischen Vater zu finden. Währenddessen lernt Don ein Leben jenseits von Logik und Planungen kennen und empfindet bislang unbekannte Gefühle für Rosie…

    Ein locker geschriebener Liebesroman, der humorvoll die Schwierigkeiten eines Asperger-Autisten im sozialen Umfeld beschreibt.

    Dieses Hörbuch ist von Robert Stadlober ganz wunderbar gelesen. Der sozial unbegabte Don ersteht bildlich vor dem inneren Auge, beim Hören leidet man mit ihm und lacht herzlich über die Komplikationen, die seine „Gefühlsblindheit“ auf dem gesellschaftlichen Parkett mit sich bringt.

    Von mir gibt es 5 Sterne für einen besonderen Hörgenuss!

  21. Cover des Buches Gefangener der Sinne (ISBN: 9783802582721)
    Nalini Singh

    Gefangener der Sinne

     (403)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Ashaya hat den Dark River Leoparden geholfen und nun sieht sich Dorian in der Pflicht auch ihr zu helfen. Das hat natürlich nichts mit der großen Anziehungskraft zu tun, die sie auf ihn ausstrahlt.

    Dorian und Ashaya mochte ich sehr, besonders wie die beiden sich gemeinsam weiter entwickelt haben.

    Die Story ist und bleibt spannend, sie wird sogar von Band zu Band immer spannender und ich kann es gar nicht erwarten mit dem nächsten Teil weiter zu machen.

    Von mir bekommt die Reihe bisher eine absolute Leseempfehlung.

  22. Cover des Buches Schuld (ISBN: 9783442714971)
    Ferdinand von Schirach

    Schuld

     (499)
    Aktuelle Rezension von: Speckelfe

    Nach den beiden anderen Büchern dieser Art von  Ferdinand von Schirach, habe ich gleich im Anschluss auch diesen Band gelesen und war wie erwartet auch hiervon begeistert. 

    Liest sich sehr angenehm, spannend, fesselnd, nachdenklich machend.

  23. Cover des Buches Das Restaurant am Ende des Universums (ISBN: 9783453407817)
    Douglas Adams

    Das Restaurant am Ende des Universums

     (645)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Nach dem Abenteuer im letzten Band, möchten alle eigentlich nur noch etwas essen. Deshalb machen sie sich auf den Weg zum nächst besten Restaurant. Leider kommt ihnen etwas dazwischen und so wird der Weg zum Restaurant am Ende des Universums länger als erwartet.

    Auch im zweiten Teil der Reihe gibt es jede Menge Witze, die mich zum lachen bringen konnten. Dabei liebe ich es einfach, dass man dennoch über die Witze nachdenken kann und sie manchmal sogar Kritik an verschiedenen Dingen üben, was oft versteckt hinter albernen Momenten ist. So sind die Witze nicht nur leere Floskel, sondern haben auch einen intelligenten Kern.
    Die Handlung ist dabei genauso schräg wie immer. Bei diesem Teil finde ich sie nicht immer ganz so interessant wie im ersten Teil, aber dennoch wurde ich gut unterhalten.
    Und auch die Charaktere sind toll. Mittlerweile habe ich sie richtig ins Herz geschlossen, weil einfach jeder auf seine verrückte Art sympathisch ist, selbst wenn es ein depressiver Robotet ist, der zwischendurch mal irgendwo vergessen wird.

    Eine Buchreihe, die ich immer gerne lese und die nicht langweilig wird und mit dessen Verrücktheit kaum eine andere Geschichte mithalten kann.

  24. Cover des Buches Geweihte des Todes (ISBN: 9783802583834)
    Lara Adrian

    Geweihte des Todes

     (507)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Eindruck vom Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Der achte Band der Reihe schliesst handlungsmäßig unmittelbar an die Handlung des vorhergehenden Bandes an. Das gilt inhaltlich ebenso, der Spannungsbogen ist zwar nicht durchgängig, aber doch höher als in den vorherigen Bänden.

    Natürlich strotzt das Buch wieder von Kampfgetümmel und blutigen Auseinandersetzungen. Dazu kommt eine schöne Liebesgeschichte (wie gehabt) und eine gehörige Portion Erotik.

    Ein guter, unterhaltsamer Band der reihe der Lust auf das nächste Buch macht.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks