Bücher mit dem Tag "donnervogel"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "donnervogel" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Das verbotene Eden 1 (ISBN: 9783426509401)
    Thomas Thiemeyer

    Das verbotene Eden 1

     (656)
    Aktuelle Rezension von: isolatet

    Meine Meinung

    Da ich ein großer Fan von dystopischen Jugendromanen bin, wusste ich nach dem Lesen des Klappentextes sofort, dass ich diese Trilogie lesen muss. »Das verbotene Eden 1 – David und Juna« von Thomas Thiemeyer wirkt auf den ersten Blick wie ein Klischee-Roman. Männer und Frauen hassen sich, ein Virus ist daran Schuld. Nein, danke. Aber wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, merkt man, dass Thiemeyer eine richtig coole Welt in einem zerstörten Köln erschaffen hat. Es lohnt sich dieser Reihe eine Chance zu geben … besonders wenn man nicht so sehr auf Romanzen steht. Die lässt sich hier nämlich, entgegen meiner Erwartung, ganz schön viel Zeit.


    Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer ...


    In der Hardcover-Ausgabe findet sich vorne und hinten eine Karte (die ich echt liebe) und deren Hilfe man sich in der Welt sehr gut zurechtfinden kann. Die einzelnen Orte, die ›Regierungssysteme‹, die Kultur und Religion, all das wird vom Autor wirklich anschaulich beschrieben. Ohne Frage ein tolles Worldbuilding. Ich war fasziniert.


    Trotzdem war ich überrascht, wie lange es dauert, bis Juna und David sich begegnen. Ungefähr bis knapp zur Hälfte des Buches. Einerseits hat es die Spannung gesteigert, andererseits war es deshalb zwischendurch ein bisschen langatmig. Dann treffen sie endlich aufeinander und dann geht die Gefühlsentwicklung zwischen den beiden auf einmal durch die Decke. Ich glaube, in diesem Punkt hätte ich mir ein Mittelmaß gewünscht. Das Zusammentreffen der beiden etwas früher, dafür eine langsamere Gefühlsentwicklung.


    Ansonsten war die Handlung aber wirklich, wirklich spannend. Obwohl sich beide Parteien gegenseitig hassen, haben sie einige Jahre nebeneinander in einem politischen Übereinkommen verbracht, aber seitdem die Männer immer öfter dagegen verstoßen und brutal über die Frauendörfer herfallen, ringen die Geschlechter gegenseitig um die Vorherrschaft. Die Männer wollen die Frauen unterwerfen und sich so mit dem absichern, was die Frauen anbauen, während die Frauen die Männer fast ausrotten und nur wenige zur Erhaltung der Spezies am Leben lassen wollen.


    In all dem stecken Juna und David, von klein auf mit den Ideologien ihres Geschlechts gefüttert, und doch merken beide, dass das nicht der richtige Zustand sein kann. David ist da vor allem durch den Abt Benedikt seines Klosters und dem Lesen ›verbotener Schriften‹ wie Romeo und Julia geprägt, während Juna vor allem von ihrer Mutter beeinflusst wird. Es war spannend, mitzuverfolgen, wie beide allmählich in ihrem Denken etwas ändern, um dann füreinander einzustehen.


    Ihre Geschichte ist mit diesem Band beendet … der Kampf zwischen den Geschlechtern geht allerdings im nächsten Teil mit einem anderen Pärchen weiter und ich bin schon gespannt, was mich da erwarten wird.


    Fazit

    Das Buch bietet sehr viel mehr als der Klappentext vermuten lässt, daher lohnt es sich auf jeden Fall einen Blick hineinzuwerfen. Es ist spannend und behandelt nebenbei, wie wichtig es ist, sich seine eigene Meinung zu bilden und nicht blind der gängigen Ansicht zu vertrauen. Außerdem endet der Kampf zwischen den Geschlechtern hier nicht, sondern geht im zweiten Band in die nächste Runde. Ich bin schon sehr gespannt auf Logan und Gwen.

  2. Cover des Buches Renegades - Geheimnisvoller Feind (ISBN: 9783453271791)
    Marissa Meyer

    Renegades - Geheimnisvoller Feind

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Letanna

    Nova hat sich als Spionin bei den Renegades eingeschlichen, denn sie gehört zu den Feinden der Renegades zu den Anarchisten. Aber ihre Gefühle für den Renegade Adrian lassen sie immer mehr an ihren Motiven zweifeln.

    Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Renegades-Reihe. Nachdem der Verlag die Reihe leider nicht weiter übersetzt hat, hat die Autorin Teil 3 letztes Jahr selbst veröffentlicht. Deshalb habe ich jetzt auch endlich die Reihe weiter gelesen.

    Die Handlung wird wieder abwechselnd aus der Sicht von Nova und Adrian erzählt. Beide sind Feinde, aber nicht nur das, Adrian hat auch ein anderes Geheimnis vor Nova. Die Autorin stellt Novas inneren Konflikt sehr gut da. Wer ist hier eigentlich und wer ist böse? Die Grenzen verwischen hier etwas, was ich sehr interessant fand.

    Ich persönlich mag Max ja besonders gerne. seine Fähigkeit ist auf jeden Fall sehr ungewöhnlich und auch sehr gefährlich. Der Plot um seine Fähigkeiten ist auf jeden Fall sehr spannend. Für meinen Geschmack könnte die Romanze ruhig etwas mehr im Mittelpunkt stehen, die  Autorin geht da doch recht sparsam mit romantischen Momenten um. 

    Das Ende ist natürlich sehr offen, ich werde auf jeden Fall auch den 3. Teil lesen Ich kann die Reihe jedem Fan von Superhelden-Romanen empfehlen. Von mir gibt es für den 2. Teil 4 von 5 Punkte. 

  3. Cover des Buches Im Bann des Drachen (ISBN: 9783802586255)
    Thea Harrison

    Im Bann des Drachen

     (274)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Ähnlich wie der zweite Teil, den ich lustigerweise vor diesem Teil gelesen habe, ist „Im Bann des Drachen“ pures Guilty Pleasure. Nur kurz zur Info, meiner Meinung nach, kann man die Bände auch einfach so lesen, ohne mit den Vorgängern vertraut zu sein. Da es sich hier um GP für mich handelt, mache ich mir nicht so viele Gedanken über die Handlung oder die Charakteren, wie bei anderen Büchern. Ich nehme vieles einfach so hin und genieße den Schmalz (übertriebene romantische Aussagen) und akzeptiere einfach Dinge. Natürlich kann man sich darüber beschweren, dass vieles extrem schnell passiert und vielleicht in der Realität anders laufen würde. Aber es ist ja Fantasy, da ist alles möglich. Mir machen solche kitsichigen Geschichten Spaß, für einen verregneten Nachmittag oder wenn ich abends mal nicht schlafen kann, dann ist diese leichte Unterhaltung genau das Richtige. Wer ähnlich wie ich empfindet, wird mit diesem Buch Spaß haben. Wer allerdings nicht viel mit Romance anfangen kann, dem würde ich das Buch nicht empfehlen. 4 von 5 Sterne

  4. Cover des Buches Gebieter des Sturms (ISBN: 9783802586507)
    Thea Harrison

    Gebieter des Sturms

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Bianka_Fri

    Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe/ Hörprobe 


    Das ist der zweite Band der Reihe. Man kann ihn eigenständig lesen, aber da viel aus Band 1 miteinfließt und viele Charaktere aus Band 1 auftauchen, würde ich empfehlen, die Reihenfolge einzuhalten.


    Hier in der Geschichte geht es um Niniane, die zukünftige Königin der dunklen Fae und um Thiago, dem Donnervogel aus Dragos Stab. 

    Ninianes Geschichte ergibt eben erst richtig Sinn, wenn man Band 1 kennt. 


    Diese Geschichte ist tiefgehender als der erste Band. Hier geht es um die Liebe zweier unterschiedlicher Wesen, die sich nicht grade grün sind. Gestaltwandler trifft auf Fae. Hier treffen die Beiden auf Vorurteile, auf Tradition, auf Verrat und Intrigen. Irgendwann war ich als Leser mit gefangen in dem Geflecht aus Verrat und Intrigen. Hier ging es um Zusammenhalt, um Vertrauen und Mut, sich Neuerungen zu stellen, die so offenkundig auf Ablehnung treffen.


    Die Emotionen kommen sehr gut rüber, ich hab so mit Ninian mitgelitten stellenweise. Aber auch hier kommt der Humor nicht zu kurz, sei es Dialoge oder Situationskomik. Ich hab Tränen gelacht 


    Von Beginn an war es spannend und die Spannung hat sich bis zum Ende noch gesteigert. Ich war lange auf dem Holzweg, wer hier für die Vorfälle, Morde verantwortlich war. 

    Zusätzlich bekommen hier auch die Vampire eine größere Rolle und es gab neue Verdächtige....Irgendwann verschwamm die Grenze zu wer ist Freund, wer ist Feind...und ich hatte alle im Verdacht...Mir gefiel, wie so viele Fäden gesponnen wurden, die hinterher ein interessantes, aber nicht ganz schlüssiges Gesamtbild ergeben haben. Auch hier werden schon Fäden zum nächsten Band gesponnen, die mehr als neugierig machen.


    Die Charaktere, grade Ninian machen eine enorme Entwicklung durch. Anfangs hatte ich etwas Probleme mich auf Niniane einzulassen, aber je mehr man von ihr erfährt und den Hintergründen, um so mehr schließt man sie in ihr Herz. Ich mochte ihre freche Art,später aber ihre taffe Art und ihren Mut, sich endlich ihrem Schicksal zu stellen. Thiago, Gestaltwandler mit zuviel Testosteron...aber absolut sympathisch und auch er entwickelt sich immer weiter. Die erotischen Szenen sind sehr explizit, aber niveauvoll!


    Das Ende selber war für mich etwas unbefriedigend, da hab ich irgendwie mehr erwartet...Es ist fast ein halboffenes Ende, wo man jetzt nicht weiß, ob in den nachfolgenden noch aufgeklärt wird. Es gab ein paar Dinge, die am Anfang erwähnt wurden, grade auch bez des angeblichen Todes ihres Vaters, der aber irgendwo verschwindet und nicht mehr erwähnt wird. Genauso gibt es eine Szene später im Reich der Fae, die für mich nicht schlüssig war, da Tiago immer in Ninians Nähe ist oder in telepathischer Nähe und das auch zu ihr sagt und plötzlich weg ist, woraufhin diese Szene entsteht, näheres würde spoilern.

    Das hat mir das Buch etwas verleidet.


    Auch hier muss ich die Sprecherin wieder hervorheben. Sie lebt dieses Buch wieder und lässt das Kopfkino starten und die Bilder lebendig werden und transportiert die Emotionen perfekt zum Leser. Ihre Stimme und Wandelbarkeit ist einfach genial!

  5. Cover des Buches Immortal - Gebieterin der Finsternis (ISBN: 9783426503928)
    Joy Nash

    Immortal - Gebieterin der Finsternis

     (52)
    Aktuelle Rezension von: DarkReader
    Tja, was soll ich dazu sagen? Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, da Mac ein ziemlich faszinierender Charakter ist und mir seine gelegentlichen früheren Auftritte in den Büchern dieser Reihe sehr gut gefallen haben. Zumal immer Humor mit im Spiel war, wenn er auftauchte. Wie enttäuscht war ich von diesem Buch! Und was hätte die Autorin daraus machen können! Mir fehlten die Krieger und ihre Frauen, die Spannung fehlte und auch Humoriges vermochte ich nicht viel zu finden. Schade, da wäre so viel mehr drin gewesen.
  6. Cover des Buches Dragon Bound (ISBN: 9781452603643)
    Thea Harrison

    Dragon Bound

     (1)
    Aktuelle Rezension von: FantasyBookFreak

    Im Bann des Drachen

    Pia Giovanni ist halb Mensch, halb Werwesen. Sie hat sich stets die größte Mühe gegeben, ein unauffälliges Leben zu führen und sich aus dem schwelenden Konflikt zwischen den Werdrachen und den Fae herauszuhalten. Doch das ist mit einem Schlag vorbei, als ein Erpresser sie dazu zwingt, eine Münze aus dem Hort von Dragos Cuelebre zu stehlen. Dragos ist der gefährlichste und mächtigste unter den Werdrachen. Als dieser der Diebin auf die Spur kommt, muss er zu seinem Leidwesen feststellen, dass Rache das Letzte ist, woran er denkt...

    Meine Meinung

    Vor knapp einem Jahr habe ich dieses Buch gelesen und war total begeistert davon. Mittlerweile ist ja bereits der 5. Teil erschienen, also dachte ich mir, das es Zeit wird die Reihe weiter zu verfolgen. Ich wusste noch grob ungefähr, worum es im ersten Band ging, doch um wieder richtig in die Reihe einsteigen zu können, wollte ich mir einfach das Hörbuch anhören. Ich muss ehrlich sagen, mir hat das Buch ja letztes Jahr schon gute gefallen, als ich es selbst gelesen habe, doch als Hörbuch ist es um einiges noch viel besser. Natürlich kannte ich den Ablauf der Geschichte schon nur, „Im Bann des Drachen“ ist so eine Geschichte die man sich immer wieder anhören oder lesen kann. Die Charaktere waren mir sofort wieder vertraut und ich liebe einfach Thea Harrisons Welt die sie geschaffen hat. Tiago fasziniert mich noch immer, genauso wie die anderen Wächter. Auf deren Geschichten ich schon sehr gespannt bin.

    Die Sprecherin Tanja Fornaro spricht die Geschichte wirklich gut. Ich kannte sie vorher noch gar nicht und werde sie auf den Fall im Blick behalten, weil sie einfach wundervoll Geschichten vorlesen kann.

    Fazit

    Wer keine Lust hat, das Buch selbst zu lesen, sollte auf jeden Fall das Hörbuch dazu hören. Ihr werdet euch garantiert in die Charaktere und die Welt dort verlieben. Eine absolute Empfehlung von mir! Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks