Bücher mit dem Tag "drachentöter"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "drachentöter" gekennzeichnet haben.

24 Bücher

  1. Cover des Buches Talon - Drachenherz (ISBN: 9783453269712)
    Julie Kagawa

    Talon - Drachenherz

     (454)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Der zweite Teil der Reihe gefiel mir persönlich sogar etwas besser als der erste  Teil. Ich bin gespannt, wo die Reise hingeht.

  2. Cover des Buches Carim: Drachentöter (ISBN: 9783946172697)
    Lena Knodt

    Carim: Drachentöter

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Chronikskind

    Der Monat scheint es nicht gut mit mir zu meinen ... ist schon mein zweiter Abbruch. Aber gut, was nicht sein will, das will eben nicht sein. Gemäß Tolinoangaben habe ich bei 106 von 256 Seiten das Buch abgebrochen.


    Es ist nicht so, dass das Buch langweilig war oder das nichts passiert ist. Es ist auch nicht so, dass ich Carims Einstellung bezüglich der Drachen seltsam finde (okay finde ich schon^^ aber es hat mich nicht gestört). Aber das Buch hat mich einfach nicht catchen können. Für die knappe Hälfte habe ich schon eineinhalb Wochen gebraucht und nebenbei immer wieder zu anderen Büchern gegriffen. Ich bin einfach nicht vorwärts gekommen, weil nichts wirklich fesselndes dabei war. In der Handlung hat mir Spannung gefehlt. Und tatsächlich Nebencharaktere .. bisher gabs meistens eigentlich nur Carim und seinen Drachen, mehr nicht. Wirkte irgendwann ein bisschen eintönig.


    Schlussendlich lag der Tolino nun 5 Tage auf dem Nachttisch, aber ich hab ihn nicht gegriffen. Das war für mich dann doch ein sehr klares Zeichen, dass es nichts bringt, sich weiter mit dem Buch zu beschäftigen. Die Motivation ist einfach so gar nicht vorhanden und da macht es auch keinen Sinn, es weiter zu versuchen. Vielleicht gibts ein andermal eine zweite Chance, mal schauen. Ich hab mir die Klappentexte der Folgebände mal angeschaut, aber neugieriger haben die mich auch nicht gemacht.

  3. Cover des Buches Die Mächte des Feuers (ISBN: 9783492281065)
    Markus Heitz

    Die Mächte des Feuers

     (254)
    Aktuelle Rezension von: Eiswoelfin

    An diesem Buch habe ich eeecht lange gelesen. Das hatte verschiedene Gründe. Ich bin anfangs nicht reingekommen und hatte überlegt, das Buch abzubrechen. Vermutlich bin ich mit zu hohen Erwartungen eingestiegen. Heitz ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren und ich war davon ausgegangen, dass mir dieses Buch auch sofort gefallen würde. Nachdem ich mich einfach auf die Story konzentriert habe, ging es und die zweite Hälfte habe ich rasch durchgelesen.

    Die Protagonistin blieb leider das gesamte Buch sehr oberflächlich und war mir zu sehr Klischee (harte Schale, weicher Kern, mit wenigen Ecken und Kanten). Ich bin überhaupt nicht warm mit ihr geworden. Einige der Nebencharaktere haben dies allerdings wettgemacht. Ich mochte besonders den Fürst.

    Ich bin sonst ein totaler Fan von Drachen (egal, ob gut oder böse), aber Heitz hat es geschafft, sie dermaßen unsympathisch darzustellen, dass auch ich sie irgendwie eklig und mies fand. Dafür gibts definitiv Pluspunkte.

    Die Story und das Worldbuilding waren gut, ich mochte zudem den Flair des frühen 20. Jahrhunderts und die Steampunkeinflüsse. Manche Entscheidungen und Wendungen konnte ich dennoch nicht nachvollziehen.

  4. Cover des Buches Drachenkaiser (ISBN: 9783492281072)
    Markus Heitz

    Drachenkaiser

     (113)
    Aktuelle Rezension von: benfi
    KURZBESCHREIBUNG: 
    Die Großmeisterin Silena ist tot - zumindest offizieller Art. Als Anastasia Zadornov und Ehefrau von dem Hellseher Fürst Grigorij Wadim Basilius Zadornov lebt sie in der Abgeschiedenheit Schottlands und bildet die 'Skyguards', ihre eigene Staffel zur Bekämpfung von Drachen aus. Allerdings ist es nach der finalen Schlacht am Triglav ruhiger um die Herrscher der Erde geworden. Diese Chance wollen sich die asiatischen Drachen nicht entgehen lassen und Europa sich nun endgültig Untertan machen. Auch für Silena alias Anastasia und ihren Gatten Grigorij gibt es keine Ruhe, werden die fanatischen Drachenfreunde immer radikaler gegenüber den Drachenjägern und attackieren sogar den Hauptsitz des Officium Draconis - Silenas ehemaliger Arbeitgeber. Keiner ahnt, dass ein erneuter Kampf um den mächtigen Weltenstein begonnen hat, welcher anscheinend doch nicht vernichtet wurde. Wer von diesen vielen Interessengruppen kann sich behaupten und können die Drachenjäger überhaupt Paroli bieten?

    KOMMENTAR:
    Musste ich mich beim ersten Band namens 'Die Mächte des Feuers' der Drachen-Romane des deutschen Autors Markus Heitz erst hineinlesen, war dies mit der Fortsetzung 'Drachenkaiser' kein Problem. Der Schriftsteller bringt seine Leser schnell zurück in seine fiktive Welt der zwanziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, welche heimlich von Drachen beherrscht wird. Und der Schriftsteller hetzt den Leser mit mehreren Handlungssträngen regelrecht durch das Buch. Dabei sollte man konzentriert Lesen, denn manch beschriebene Geschehnisse sind nach den folgenden Seiten geschehen - daher die Empfehlung, immer ein Augenmerk auf das Datum am Anfang eines Kapitels zu haben. So bietet Heitz wieder einiges Spektakuläres auf; es ist schon eine intrigante Zeit, in der Selina und ihre Freunde leben. Auch die kleine Prise Steam-Punk mit den eigensinnigen Waffen gegen Drachen und natürlich den imposanten Luftschiffen ist in dem Buch wie in seinem Vorgänger enthalten. Der Autor lehnt sich an einigen realen zeitlichen Geschehnissen an, wobei ich das Stichwort Wirtschaftskrise in den Raum werfen möchte - ohne nun zu viel zu verraten. Andere wiederum verdreht er ein wenig, in den Dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts waren die Zaren in Russland schon Geschichte. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch, welche in 'Drachenkaiser' schon fast von der Action dominiert wird. Damit entwickelt sich der Roman zu einem echten Pageturner; wenn auch einige Szenarien etwas gestreckt wirken - Selina bleibt in China schon eine echt lange Zeit und der Handlungsstrang um die Geister von York ist wirklich schön zu Lesen, jedoch irgendwie der Haupthandlung nur zweit- oder drittrangig dienend. Allerdings eröffnen solche Stränge natürlich noch Optionen für einen weiteren Roman; stehen die Bände inhaltlich schon für sich und diese Fortsetzung ist mehr aus einer Laune des Autors entstanden und drei Jahre nach dem ersten Drachen-Roman erschienen. Heute wissen wir, dass ja sogar noch ein Band folgte. Aufgrund dem zweiten wirklich allen Fantasy-Fans zu empfehlenden Roman um die Altvorderen Drachen, Selina und dem faszinierenden Grigorij, kann man sich ungetrübt auf den dritten Drachen-Roman aus der Heitzschen Feder freuen...

    8,0 Sterne


  5. Cover des Buches Talon - Drachenzeit (ISBN: 9783453321755)
    Julie Kagawa

    Talon - Drachenzeit

     (745)
    Aktuelle Rezension von: Epos45

    Ein gelungener erster Teil einer Serie, welche von Band zu Band mitreißender und spannender wird. 

    Der erste Teil ist ein typischer Auftakt: die Charaktere - welche in dieser Reihe wirklich charismatisch, im Falle der Hauptpersonen sympathisch und authentisch sind - werden vorgestellt, erste Spannungen werden aufgebaut. Der Leser wird in eine neue Welt von Julie Kagawa eingeführt, die im Jugendbuchgenre perfekte Urban-Fantasy bildet. 

    Zudem kann man behaupten, dass der erste Teil der Serie der Band mit der meisten Romantik ist. Für diese ist in den anderen Bänden nicht mehr allzuviel Platz, da sich die Haupthandlung in ihrer Spannung immer weiter hochschaukelt. Doch genau deswegen ist die Serie so reizvoll, da die Spannung und die Wendungen nicht vorhersehbar sind, sondern sich die Geschichte ganz anders entwickelt, als der erste Band annehmen lässt. 

    Die Reihe ist ein Muss für alle Fans von Plötzlich Fee, denn Julie Kagawa überrascht erneut mit ihrem Können als Autorin.


  6. Cover des Buches Tolkiens Geschöpfe (ISBN: 9783492700788)
    Erik Simon

    Tolkiens Geschöpfe

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Spacebubbletime
    Das Buch ist im großen und ganzen eine sehr schöne Zusammenführung von 24 Kurzgeschichten die in der Welt der "Der Herr der Ringe" spielen. Durch die vielen verschiedenen bekannteren und weniger bekannten Autoren ist in meinen Augen nicht jede Geschichte wirklich großartig, aber alle haben im durchschnitt einen sehr hohen Standard.

    Durch die Gliederung des Buches in sechs Kategorien von Geschöpfen und die jeweils vier Geschichten, welche sich um diese Geschöpfe aus Mittelerde drehen, ist das Buch sehr übersichtlich.
    1. Elfen & Elben
    2. Zwerge, Hobbits & andere
    3. Goblins, Kobolde, Orks
    4. Allerlei seltsame Wesen
    5. Zauberer & Helden
    6. Drachen & Drachentöter
    Da die Geschichten nicht zusammenhängen kann man auch abwechselnd und nach Lust und Laune die Kategorie wechseln. Sehr praktisch, wenn man zum Beispiel nach zwei Geschichten der selben Geschöpfe Abwechslung braucht. Diese ist allerdings auch schon durch die Unterschiedlichen Schreib- und Erzählstile der verschiedenen Autoren gegeben. Außerdem lässt sich das Buch dadurch gut nebenbei lesen, da die Geschichten sich zwischen sechs und hundert Seiten länge bewegen.

    Mir persönlich hat die letzte Kurzgeschichte "Der Eisdrache" von George R. R. Martin am besten gefallen.

    Viel Spaß beim Lesen! :)
  7. Cover des Buches Kenny und der Drache (ISBN: 9783570222874)
    Tony DiTerlizzi

    Kenny und der Drache

     (38)
    Aktuelle Rezension von: mangomops
    ein schönes Buch, ganz süß gemacht mit Bilder. Über Freundschaft und Zusammenhalt.
  8. Cover des Buches Rheingold (ISBN: 9783596124640)
    Stephan Grundy

    Rheingold

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Schlehenfee

    „Rheingold“ erzählt von Göttern, Menschen, Zwergen und anderen Fabelwesen, von der Gier nach Gold, von Liebe und Verrat, Schicksal und Kampf. Stephan Grundy orientierte sich an der „Völsunga Saga“, die auch Tolkien und Richard Wagner inspirierte und hat die Geschichte der Wälsungen und der Nibelungen für unsere Zeit in Prosa gefasst.


    Anders als im Nibelungenlied wird die Erzählung auf die Geschichte des Schatzes und auf Sigfrids Vorfahren ausgeweitet. Mir gefiel vor allem ersteres sehr gut: wie die Brüder Fafnir und Regin sich vor Gier nach dem Gold entzweien und Fafnir schließlich durch eine Tarnkappe zum Drachen wird, der den Schatz in einer Höhle bewacht – im Berg, den man später als den Drachenfels bezeichnet. Es folgt die Geschichte der Wälsungen-Geschwister Sigmund und Siglind, die ich etwas langatmig fand. Im ersten Teil der Geschichte greifen die Götter Wotan und Loki noch sehr oft in die Geschicke der Menschen ein, später, im Nibelungen-Teil nur noch wenig. Dementsprechend fantastischer ist der erste Teil. Die christlichen Elemente fallen beinahe gänzlich weg.


    Schließlich wendet sich die Handlung Sigfrid zu, der Tötung des Drachens und der schicksalhaften Begegnung mit Brünhild und den Burgundern. In einigen Punkten weicht die Völsunga Saga von der mittelhochdeutschen Fassung ab, der Autor verbindet wiederum manches und erschafft so eine stimmige, spannende Fassung. So ist Hagen in der nordischen Fassung Gunters Bruder, Krimhild ist die Mutter und Gudrun die Tochter, die Sigfrid heiratet. 


    Stephan Grundy schafft es, die Sage plausibel zu erzählen, die Handlung liegt dabei etwas im 4.- 5. Jahrhundert n. Chr. Römer spielen eine Rolle und die germanischen Stämme. Man kann sich alles gut vorstellen.Lediglich ein Glossar hätte ich mir noch gewünscht, um einige Begriffe besser erklärt zu bekommen. 


    Für diese hervorragende und stimmige Nacherzählung der „Völsunga Saga“ vergebe ich 4,5 Sterne. Ein paar kleine Schwächen waren vorhanden. Doch der Autor schafft es, die Sage wertfrei wiederzuerzählen. Grundy zeigt, dass Kampf, Tod und Gemetzel nichts Verehrenswertes sind und dass auch vermeintliche Helden irgendwann dieses Schicksal ereilt. Dies finde ich vor allem wichtig, da Elemente der nordischen Mythologie und des Nibelungenlieds leider bis heute in nationalistischen Kreisen verehrt werden. 

  9. Cover des Buches Epic (ISBN: 9783789140259)
    Conor Kostick

    Epic

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Sweetybeanie

    Zum Inhalt:

    Eric ist 14 und lebt mit seinen Eltern auf dem Planeten "Neuerde". Der Planet wird vom ZL - dem zentralen Lenkungskomitee regiert. Tagsüber arbeiten die Bewohner in ihrem jeweiligen Beruf, abends loggen sie sich in "EPIC" ein - einem weltweiten Computerspiel.

    Hat man in EPIC Erfolg, hat man diesen Erfolg auch in seinem realen Leben. Doch wenn man in EPIC sein Leben verliert, verliert man seinen gesellschaftlichen Status in der Realität. Als Eriks Mom in der Arena einen Kampf verliert und mit ihrem Mann in die Verbannung geschickt wird, beginnt Eric um seine Familie zu kämpfen.

    Mit seinen besten Freunden macht er sich auf, in EPIC einen gefährlichen Drachen zu töten, um genug Kapital zu gewinnen, damit er das ZL zum ultimativen Kampf in der Arena herausfordern kann. Und das unglaubliche Unterfangen gelingt: Eric und seine Freunde besiegen den Drachen. Doch das ZL will sich nicht so leicht entmachten lassen und setzt alles daran, Eric und seine Freunde zu vernichten...

    Meine Meinung:

    Ein starker Jugend-(Fantasy) Roman, mit einem aktuellen Thema, auch wenn das Buch viel in dem virtuellen Spiel geht: es geht um Macht, Korruption, Unterdrückung, elitären Systemen und dem Wunsch etwas zu verändern und auch dafür zu kämpfen, um Zusammenhalt und Freundschaft.

    Ein lesenswertes Buch für junge Leser ab 11 Jahren in einer fantasievollen Kulisse!

  10. Cover des Buches Hagen von Tronje (ISBN: 9783800056255)
    Wolfgang Hohlbein

    Hagen von Tronje

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Dubhe
    Viele von euch kennen die Geschichte "Niebelungenlied" um die Sagengestallt Siegfried, den Unverwundbaren. Doch bis jetzt kennt man nur die Geschichte aus Sicht der Helden. Doch was ist mit den Schurken, wie Hagen von Tronje? Ist er wirklich so böse? . Wolfgang Hohlbein belebt die alte und schon teilweise staubige Geschichte neu. Doch ohne die Deitails zu verzerren oder so. Spannend geschrieben, mit Spannenden neuen Szenen und dergleichen. Und einen Blick hinter die Fassade von ein paar Personen, die in der originalen Erzählung klar erscheinen. Doch nehmt dieses Buch für nicht allzu bare Münze, denn im Deutschunterricht wird euch die Lehrerin schief ansehen, wenn ihr ihr etwas aus diesem Buch erzählt und nicht wie erwartet aus Niebelungenlied ;)
  11. Cover des Buches Tödliche Fortsetzung (ISBN: 9783894253981)
    Marc-Oliver Bischoff

    Tödliche Fortsetzung

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Seehase1977
    Klappentext:
    Martin Kanthers beste Jahre, in denen er ein gefeierter, aber auch umstrittener Bestsellerautor war, liegen lange zurück. Umstritten deshalb, weil die in seinem Thriller Drachentöter beschriebenen Morde an Prostituierten bis ins Detail den Taten eines realen Serienmörders glichen. Kanther galt sogar als Hauptverdächtiger, wurde jedoch aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Der wahre Mörder konnte nie gefasst werden. Inzwischen bestimmen Einsamkeit und Ödnis Kanthers Leben, bis er eine ungewöhnliche Anfrage erhält. Ein Fan seines Thrillers bittet ihn per E-Mail, sein Manuskript gegenzulesen. Als Kanther den Text bekommt, staunt er nicht schlecht: Er hält die Fortsetzung des Drachentöters in den Händen. Aber nicht nur der Roman hat eine Fortsetzung: eine Prostituierte wird tot aufgefunden. Beginnt auch eine neue Mordserie? Polizeipsychologin Nora Winter und ihre Kollegen von der Frankfurter Kripo stehen schon bald wieder vor Kanthers Tür …
    „Tödliche Fortsetzung“ ist das Krimi-Debüt von Marc-Oliver Bischoff. Der Autor hat in seinem ersten Kriminalroman ein Szenario gewählt, dessen Grundidee aber nicht wirklich neu und für mich deshalb nicht wirklich überraschend war. Ich hatte daher auch etwas Mühe, mich in die Story hineinzulesen und zu -versetzen. Ist man dann aber mitten drin im Geschehen, kommt dann auch die Spannung.. Marc-Oliver Bischoff hat einen wunderschönen Schreibstil, flüssig und detailliert und unheimlich atmosphärisch. Meines Erachtens lebt das Buch auch durch seine vielschichtigen Charaktere, die der Autor authentisch und menschlich gezeichnet hat. Ich war hin- und hergerissen, ob ich Martin Kanther nun bemitleiden oder verabscheuen soll. Auch Nora Winter ist eine Frau mit Ecken und Kanten, mir war sie stellenweise zu explosiv und unüberlegt. Wechselnde Schauplätze und Sichtweisen gestalten die Geschichte abwechslungsreich, das Ende war schlüssig und gut herausgearbeitet.

    Alles in allem ist „Tödliche Fortsetzung“ ein solider und spannender Krimi der mich gut unterhalten hat. Es lohnt sich aber auf alle Fälle, den Autor Marc-Oliver Bischoff im Blick zu behalten. Denn „Tödliche Fortsetzung“ ist der Beginn einer Krimireihe mit Schauplatz in Frankfurt und die Nachfolgebände „Die Voliere“ und „Golanhöhen“ sind absolut lesenswert! Der Autor konnte sich in diesen Werken auch noch deutlich steigern und mich mit seiner Schreibweise begeistern.
  12. Cover des Buches Die Nibelungensage (ISBN: 9783872911360)

    Die Nibelungensage

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Hikari
    Nach Beowulf ist das mein 2. Heldenepos. Dieses Heldenlied entstand vermutlich Anfang des 13. Jahrhunderts, auch wenn die Sage wesentlich älter ist und aus der Völkerwanderungszeit stammt.

    Was mir gut gefallen hat ist, dass es wirklich gut zu lesen ist. Aus dem mittelalterlichen Text hat es in den Hamburger Leseheften Alfred Carl Groeger ins modernere Deutsch übersetzt.

    Obwohl das Epos in dieser Form recht kurz ist und über Jahrzehnte berichtet werden, ist die Zeit doch so gut dargestellt, dass es gut vorstellbar und nachvollziehbar für den Leser ist. Mit wenigen Worten wird hier eine umfangreiche Geschichte skizziert, die von Rache und Schuld spricht, und von dem was daraus schreckliches passiert.

    Die einzelnen Taten können beim heutigen Leser nur Kopfschüttelb verursachen - ich denke mal, das sollen sie auch. Denn die Rache und die bösen Gedanken enden in einem fürchterlichen Gemetzel, das weit von ehrenwert entfernt ist und traurig und schockiert stimmt.

    In dem Sinne ist es definitiv lesenswert und man findet in diesen Zeilen eine Menge Gedanken wieder, die einen zum Nachdenken anregen und über die Geschehnisse grübeln lassen.
  13. Cover des Buches Hagen von Tronje (ISBN: 9783453530249)
    Wolfgang Hohlbein

    Hagen von Tronje

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Tudde
    Beeindruckendes Buch. Es hat mich sehr positiv überrascht. Hagen von Tronje - den man sonst als desn Bösewicht im Nibelungenlied kennt, wird hier als aufrechter Mann dargestellt. Sein Gegenüber Siegfried dagegen, als aufgeblasener Bösewicht. Die Version hat mir gefallen. Es war ganz was anderes, und dennoch spannend.
  14. Cover des Buches Die Nibelungen (ISBN: 9783492228824)
    Michael Köhlmeier

    Die Nibelungen

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Karla_die_Freie

    Das Buch war sehr verständlich und interessant.

  15. Cover des Buches Der Kampf mit dem Drachen, (ISBN: B00287P7UG)
    Elias Aimery

    Der Kampf mit dem Drachen,

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Deutsche Götter- und Heldensagen (ISBN: 9783811230484)

    Deutsche Götter- und Heldensagen

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Raubrittertorsti
    Kompakter und spannender Streifzug durch die germanischen Sagen.
  17. Cover des Buches Handbuch für Drachentöter (ISBN: 9783740728465)
    Manuel Timm

    Handbuch für Drachentöter

     (11)
    Aktuelle Rezension von: katze267

    Noobastarian Skullwidth , genannt Noob,ist noch ein Junge, als seine Mutter (und mit ihr fast alle Dorfbewohner) von einem Drachen getötet wird. Fortan sammelt er jegliches Bruchstück an Informationen über Drachen, das er finden kann und notiert dieses gewissenhaft. Er ist fest entschlossen, mithilfe dieser Notizen, ein erfolgreicher Drachentöter zu werden. Herangewachsen macht er sich mit seinem Hund Flobus auf die Suche nach Gefährten für die Drachenjagd, denn nach einer Information, die er auf seinen Nachforschungen erhielt, überlebt nur einer von acht das gefährliche Unterfangen des Drachentötens. Also sucht und findet er sieben Gefährten. Den Zaubergnom Gabbah, die dem Alkohol stark zugeneigten Brüder Motz und Krug, die Zwergenfrau Svet mit der Piepsstimme, den wortkargen Hünen Unken-Ulf , den weibischen Schönling Persie und, last but not least, die schöne Kriegerin Luten Morraine.

    Mit dieser bunten Truppe will er seine erste Drachentötungsmission durchführen.

    Die Erfahrungen seiner ersten Drachenjagd mit dieser „Drachentöterhorde“ nutzt er , um sein Regelwerk für angehende Drachentöter quasi am Beispiel zu erläutern.

    Wie schon die Zusammensetzung der Truppe verrät,handelt es sich hier um ein sehr humorvolles Fantasy- Buch. Neben den acht ausgefallenen Hauptcharakteren treten noch eine Fülle skurriler Figuren und ungewöhnlicher Orte auf und auch mit Situationskomik wird nicht gespart. Spannung und ein Schuss Romantik bereichern das Geschehen, wiederum nicht bierernst sondern auf witzige Art und Weise.

    Humor ist allerdings Geschmackssache. Auch wenn ich das Konzept sehr gelungen , die Handlung fantasievoll fand und mir die skurrilen Charaktere größtenteils gefielen, so war es doch nicht ganz die Art von Humor, die mich mitreißen konnte. Daher kann ich nur recht subjektive drei Sterne vergeben, bin aber überzeugt, dass andere, deren „Humornerv“ getroffen wurde, aus vollem Herzen fünf Sterne vergeben.

  18. Cover des Buches The Dark Defiles (GOLLANCZ S.F.) (ISBN: 9780575086715)
    Richard Morgan

    The Dark Defiles (GOLLANCZ S.F.)

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Nachdem dieser 3. Teil stellenweise etwas schleppend voranging hat der epische und wirklich unerwartete Abschluss das wieder wettgemacht!
    Am Ende werden noch einmal geniale Plottwists ausgepackt, die zeigen wie intelligent und authentisch der Autor diese Trilogie aufgebaut hat und sich gleichzeitig mit seinem einzigartigen World Building von anderen Fanatsyromanen mehr als positiv abhebt.
    Auch wenn es zwischenzeitlich nicht mehr danach aussah wurden im großen Finale alle Handlungsstränge zu Ende geführt - sehr befriedigendes und rundes Ende.

  19. Cover des Buches Die Nibelungengschicht auf Boarisch (ISBN: 9783935115254)
  20. Cover des Buches Prinzessin Fibi und der Drache (ISBN: 9783939944294)
    Gudrun Likar

    Prinzessin Fibi und der Drache

     (3)
    Aktuelle Rezension von: goldfisch
    Prinzessinnen sind noch schlimmer dran als Mädchen. Sie dürfen sich nicht schmutzig machen, nicht toben und müssen eine Krone tragen, die im Haar ziept. Eines Tages kommt dann auch noch der Drache vom Berg herunter und ist arg schlecht gelaunt. Er zerstört Laternen und frisst Schafe. Viele Drachentöter kommen und wollen dem Drachen den Garaus machen. Aber der Drache wehrt sich und so kommen sie humpelnd wieder vom Berg. Da nimmt sich Fibi heimlich ihre Werkzeugkiste und geht zur Drachenhöhle. Warum der Drache ihr nichts tut und wie sie es schafft, die Laune des Drachen zu verbessern, kann man hier lesen.
  21. Cover des Buches Krähen über Niflungenland (ISBN: 9783946425359)
    Gunnar Kunz

    Krähen über Niflungenland

     (7)
    Aktuelle Rezension von: abetterway
    Inhalt:
    " Grimhild, die aus Liebe eine Katastrophe heraufbeschwört.
    Sigfrid, der plötzlich versteht, als es zu spät ist.
    Hagen, dessen eiserne Selbstbeherrschung von einem Lächeln bis auf den Grund zerschlagen wird.
    Brünhild, die ihre Seele verschenkt und der Macht gebrochener Versprechen erliegt.
    Gunter, der zum ersten Mal etwas für sich will und sich nicht damit abfinden kann, dass es unerreichbar sein soll.
    Fünf Menschen, die in unauflösbaren Leidenschaften miteinander verstrickt sind. Fünf Menschen, die ihrem Schicksal nicht entfliehen können. Denn Wodan, der Gott der Ekstase, liebt es, Lust und Leid gleichermaßen bis zum Äußersten zu treiben."

    Meinung:
    Wirklich fasziniert hat mich an dem Buch wie genau die fünf Hauptpersonen beschreiben waren. Man konnte sie sich wirklich vor einem vorstellen. Das hat mich begeistert. Man sollte auch beachten wenn man mit dem Buch einmal begonnen hat kann man es nicht mehr zur Seite legen.

    Das Cover hatte mir zu Beginn nicht gefallen, aber nach Abschluss des Buches stellt man fest das es perfekt zu diesem Buch passt.

    Fazit:
    Absolute Leseempfehlung!

  22. Cover des Buches Dragonheart (ISBN: 9783442436132)
    Charles E. Pogue

    Dragonheart

     (8)
    Aktuelle Rezension von: JuliaSperfeldt
    Dieses Buch gesellt sich definitiv zu meinen Highlights!

    Ich liebe den Film und wusste vor einiger Zeit noch gar nicht, dass es auch ein Buch dazu gibt. Als ich es erfahren hatte, habe ich natürlich nicht lange gezögert und musste es mir kaufen!

    Die Charaktere sind alle wunderbar ausgearbeitet und wirken authentisch. Es gab oft viele Szenen zum Schmunzeln und Lachen zwischen Bowen, Draco, Kara und natürlich Bruder Gilbert. Der Schreibstil ist einfach fantastisch.
    Eine tolle Sache sind auch Bilder aus dem Film, die an zwei Stellen im Buch mit eingearbeitet wurden.

    Normalerweise habe ich immer Probleme, ein Buch zu lesen, von dem ich den Film schon vorher gesehen habe, da ich die Handlung dann schon kenne und weiß, wie es ausgeht. Diesmal war es allerdings anders. Es war auf keiner Seite langweilig und an manchen Stellen ist die Handlung auch ein klein wenig vom Film abgewichen. So erfährt man z.B. auch ein paar Szenen aus der Sicht der Bösewichte und erhält Einblicke in deren Gedanken.

    Also wer den Film liebt und das Buch noch nicht kennt, der sollte unbedingt zugreifen, denn man wird nicht enttäuscht.

    Ein Buch, das wieder einmal mehr als 5 Sterne verdient!
  23. Cover des Buches Das Nibelungenlied: Ein Roman für Jung und Alt (ISBN: 9783946469032)
  24. Cover des Buches Brüder der Drachen (ISBN: B077CSVL1F)
    Bernhard Weißbecker

    Brüder der Drachen

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  25. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks