Bücher mit dem Tag "drummer"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "drummer" gekennzeichnet haben.

26 Bücher

  1. Cover des Buches Kein Rockstar für eine Nacht (ISBN: 9783802595035)
    Kylie Scott

    Kein Rockstar für eine Nacht

     (639)
    Aktuelle Rezension von: Leadezember

    Inhaltsangabe:

    In dem Buch geht es um Evelyn Thomas, die nach ihrem 21 Geburtstag in einem Hotelzimmer neben einem fremden Mann aufwacht. Der junge, fremde Mann stellt sich als David vor, er arbeitet als Gitarrist in der erfolgreichen Band „Stage Driver“ und ist seit ein paar Stunden Everlyns Ehemann. Nur blöd das sie nichts mehr von der vergangenen  Nacht weiß, Evelyn versucht sich  mit der Hilfe von David sich an die vergangenen Nacht zu erinnern. 

    Doch erstmal muss sie herausfinden was sie wirklich will. 

    Persönliche Meinung: 

    Ich habe mich wirklich gefreut, das Buch kein Rockstar für eine Nacht zu lesen, das es mir von einer Freundin bereits empfohlen wurde. Leider konnte mich das Buch nicht wirklich von Sie überzeuge.
    Den Anfang der Geschichte fand ich gut geschrieben, die Idee das die Hauptprotagonistin sich nicht mehr erinnern kann fand ich auch gut. Ich finde es hat ein wenig an der Umsetzung gelegen, manche Handlungsschritte der Protagonisten konnte ich nicht ganz nachvollziehen wie z.B das Partner Tattoo. Die Geschichte entwickelt sich wie ein Typischer Liebesroman, die Protagonisten kommen zusammen, es gibt einen Streit und am Ende sich beide wieder zusammen und glücklich vereint. An sich finde ich das nicht schlecht hier in dem Buch hat mir die Spannung ein wenig gefehlt, über die Nebencharaktere, die Bandmitglieder erfährt der Leser nicht wirklich viel.

    Fazit: Eine Geschichte, die gut anfängt von der ich allerdings mehr erwartet hätte. 

    Ich gebe dem Buch drei Stern.




     


  2. Cover des Buches Rock my Dreams (ISBN: 9783734105555)
    Jamie Shaw

    Rock my Dreams

     (404)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Das wird keine lange Rezension, weil ich bin ein bisschen im Stress. Aber ich muss sie jetzt unbedingt schreiben, weil ich hab das Buch eigentlich schon längst fertig. Aber ich war wirklich überrascht. Hailey ist von den Mädels mein Liebling. Sie ist zum Glück nicht so fucking slut shaming und toxisch einversüchtig wie alle anderen. Und sie war sehr interessant und eine tolle Person und Mike natürlich auch. Ich fand sie hatten wirklich die beste Geschichte. Das Lesen hat echt spass gemacht.

  3. Cover des Buches Wer will schon einen Rockstar? (ISBN: 9783802595042)
    Kylie Scott

    Wer will schon einen Rockstar?

     (411)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Das Buch habe ich zusammen mit meiner Buddyread Partnerin gelesen. Ich fand ja den ersten Teil schon echt toll, weil es irgendwie mal eine andere Art von Rockstar Geschichte war. Da mir Mal schon aus dem ersten sehr sympathisch war, war ich sehr auf sein eigenen Teil gespannt. 

    Was soll ich sagen? Anne und er waren einfach eine geniale Kombi. Er hat eine wirklich schräge Art. Man weiß nie, macht er einen Spaß oder meint er das total ernst? Kennt ihr solche Leute? Ich selbst verstehe ja keine Ironie oder keinen Sarkasmus. Beziehungsweise sehr selten ;) ich hätte wohl nicht viel zu lachen bei Mal. Ich würde direkt alles ernst nehmen :p 

    Anne ist eine echt tolle Frau. Sie erdet Mal auf jeden Fall. Die Unterhaltung mit der Schwester und den Offenbarungen war so herrlich. Das Buch vereint auf jeden Fall Humor und Liebe ;) 

    Ich mag das Buch und kann es definitiv empfehlen. Das 

  4. Cover des Buches Nova & Quinton - True Love (ISBN: 9783453418011)
    Jessica Sorensen

    Nova & Quinton - True Love

     (190)
    Aktuelle Rezension von: divergent
    Titel: Nova & Quinton - True Love
    Originaltitel: Breaking Nova
    Autor: Jessica Sorensen
    Seitenanzahl: 399
    Teil: 1/3
    Genre: New Adult
    Verlag: Heyne

    Nova Reed wollte einst eine berühmte Drummerin werden und die Liebe ihres Lebens heiraten. Nun gleicht ihr Leben einem großen Scherbenhaufen. Eine Tragödie veränderte Novas Leben vom einen auf den anderen Tag!  Jetzt kämpft Nova jeden Tag gegen den Schmerz in ihrem Inneren an und lässt fast niemanden mehr an sich ran. Als sie eines Tages Quinton Carter begegnet, ahnt Nova schon, dass sie sich besser nicht auf ihn einlassen sollte, doch sie sieht in seinen Augen den gleichen Schmerz, den sie selber spührt und sie weiß, dass Quinton zwar alles andere als gut für sie sein wird, aber trotzdem kommt sie nicht los von ihm und beide kommen sich näher...

    Mein drittes Buch von Jessica Sorensen und ganz klar auch nicht mein letztes von ihr! Sorensen schreibt immer Geschichten, die wahrlich unter die Haut gehen und immer so traurig sind!
    Ich habe bereits  "Die Sache mit Callie & Kayden" und "Die Liebe von Callie und Kayden" gelesen und war wirklich begeistert von der Geschichte, die in eine total andere Richtung ging, als ich Anfangs vermutet habe und so ähnlich war es auch mit diesem Roman hier.
    Klar man ahnt schon, dass die Geschichte von Nova und Quinton traurig sein wird, aber das sie SO traurig wird, hätte auch ich nicht gedacht!
    Man muss bei manchen Szenen als Leser wirklich schlucken, so hart beschreibt die Autorin manche Situationen.
    Nova und Quinton haben wirklich eine ziemlich harte Zeit hinter sich und verständlicherweise leiden sie sehr unter den Geschehnissen. Beide haben ähnliches erlebt und könnten sich gut gegenseitig Kraft geben. Währenddessen sich Nova Quinton gegenüber leichter öffnet, ist bei Quinton genau das Gegenteil der Fall. Er scheint sich fast noch mehr zu verschließen, je näher er Nova kommt. Ich bin schon jetzt neugierig, ob und wie sehr sich Quinton in den Folgebänden benehmen wird.

    Damit ein Buch von mir fünf Sterne bekommt,muss es mich wirlich bis zum Schluss packen können.
    Und dieser Roman hier hat mich (noch) nicht packen können, aber es gibt ja noch zwei weitere Teile! Ich bin recht zuversichtlich und gespannt, wie es mit der Geschichte von Quinton und Nova weitergehen wird!

    "Nova & Quinton -True Love" ist ein aufwühlender New Adult-Roman der nachdenklich macht und definitiv nichts für schwache Nerven ist!
    Starke 4 von 5 Sternchen!
  5. Cover des Buches Rockstars bleiben nicht zum Frühstück (ISBN: 9783646601206)
    Teresa Sporrer

    Rockstars bleiben nicht zum Frühstück

     (89)
    Aktuelle Rezension von: Lesemietze
    Kristin wünscht sich eine erfolgreiche Musikjournalistin zu werden, leider wird sie in ihren derzeitigen Job gekündigt und das Dank Jack, den Drummer von Empathica. Und ausgerechnet sucht diese Band Monate später einen Gitarristen und nimmt ihren Bruder Chris auf. Da Kristin Joblos ist zieht sich kurzer Hand mit ins Hotel und damit genau in Jacks Nähe. Doch ignorieren und schweigen hilft nicht genauso wie das miteinander auskommen. Oder doch?



    Einfach wieder sehr herrlich vom Humor muss ich sagen. Kristin hat eine sehr quirlige Art und dazu noch die Macke dass sie Blau mag, macht zu etwas Besonderen. Sie ist sehr liebenswert und man kann sie nur einfach gern haben. Jack ist natürlich der typische Charakter denn man am liebsten mindestens Hals umdrehen würde.
    Wer die anderen Bücher kennt und das sollte man, der weiss im Grunde was ihn erwartet.
    Der lockere Schreibstil ist angenehm und ermöglicht ein entspanntes lesen.
    ich freue mich schon auf den nächsten Band.
  6. Cover des Buches Die Blechtrommel (ISBN: 9783423138192)
    Günter Grass

    Die Blechtrommel

     (543)
    Aktuelle Rezension von: Lorenz1984

    Danke Herr Grass für diesen längeren Ausflug in die Welt von Oskar Matzerath. 

    Dieses Buch kann ich definitiv mit nichts vergleichen was ich bisher gelesen habe... 

    Jedem zu empfehlen der Lust auf etwas unkonventionelles hat! 

  7. Cover des Buches Die Toten Hosen (ISBN: 9783498073794)
    Philipp Oehmke

    Die Toten Hosen

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Steffi85

    Ich brauchte ein bisschen, um in das Buch reinzufinden, danach hat mir das Buch aber super gefallen.
    mich hab vieles erfahren, was ich noch nicht wusste - gerade auch wie DTH sich Stück für Stück verändert hat, wie die ersten Konzerte waren, wo sie überall gespielt haben…und auch welche Bedeutung manche Lieder haben, fand ich interessant zu lesen.

    Auf jeden Fall werde ich auch das Buch „Hope Street“ lesen. Ich finde es spannend was über die Vergangenheit der Bandmitglieder zu erfahren.


  8. Cover des Buches Black Box (ISBN: 9783426514481)
    Michael Connelly

    Black Box

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Bei den Unruhen, die durch das Skandalurteil ausgelöst wurden, weil die Rodney King verprügelnden Polizisten freigesprochen wurden, wird eine dänische Journalistin erschossen, deren Leiche nur durch Zufall in einer Durchfahrt gefunden wird. Zur genauen Tatortsichtung war keine Zeit, nur eine Patronenhülse konnte sichergestellt werden. Der Fall läßt Ermittler Bosch keine Ruhe, 2012 (exakt 20 Jahre später) greift er den Fall nochmals auf, um Gerechtigkeit herbeizuführen. Daß er bemüht ist, den Mord an einer Weißen aufzuklären, könnte für Verärgerung in der afroamerikanischen Gemeinde führen, und sein neuer Vorgesetzter O`Toole (the tool) streut ihm Sand ins Getriebe. Insgesamt ein routiniert runtergeschriebener Thriller, nicht so schlecht, aber die Chrakaterzeichnung hat man zB bei Mankell schon viel besser gesehen.
  9. Cover des Buches Sweet Evil (ISBN: 9780062085610)
    Wendy Higgins

    Sweet Evil

     (33)
    Aktuelle Rezension von: valyien

    Inhalt:

    Embrace the Forbidden

    What if there were teens whose lives literally depended on being bad influences?

    This is the reality for sons and daughters of fallen angels.

    Tenderhearted Southern girl Anna Whitt was born with the sixth sense to see and feel emotions of other people. She's aware of a struggle within herself, an inexplicable pull toward danger, but Anna, the ultimate good girl, has always had the advantage of her angel side to balance the darkness within. It isn't until she turns sixteen and meets the alluring Kaidan Rowe that she discovers her terrifying heritage and her willpower is put to the test. He's the boy your daddy warned you about. If only someone had warned Anna.

    Forced to face her destiny, will Anna embrace her halo or her horns?

    Meinung:

    Mir gefällt die Idee unglaublich gut, weil ich Romatisy liebe und es eine interessante Idee ist. Es ist auch ziemlich durchdacht, mit den verschiedenen Charakteren. Aber gleichzeitig finde ich dass man sich mehr Zeit hätte nehmen können – sozusagen dass die Protagonisten sich mehr Zeit hätten nehmen können um sich besser kennenzulernen und WIRKLICH verlieben. Vielleicht sind sie es ja, aber es kam für mich unglaubwürdig vor. Ich fand es zu gestürzt und alles passiert viel zu schnell auf einmal. Auch fand ich es leider ein bisschen zu kitschig. Ich mag Kitsch, aber manchmal fand ich dass Anna eine Dramaqueen war. 

  10. Cover des Buches Rhythm and Love: Lizzy und Steve (ISBN: 9783551301864)
    Sophie Fawn

    Rhythm and Love: Lizzy und Steve

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Solara300

    Kurzbeschreibung
    zu
    Rhythm and Love: Lizzy und Steve

    Eine Rockband zu fotografieren ist für die Fotografin Lizzy ein Alptraum. Aber für ihre Freundin Nele nimmt sie den Auftrag an die Rockband “Bad Weeds” zu fotografieren.
    Beim Shooting trifft sie auf Neles Verlobten Kevin der ihr seine Bandcrew vorstellt.
    Dabei bleibt ihr nicht der Drummer Steve verborgen, der etwas trauriges, fast sehnsüchtiges im Blick hat.
    Lizzy  ist sich nicht sicher weshalb ihr dieser Badboy unter die Haut gehen sollte, aber Gefühle lassen sich nicht einfach verleugnen.

    .

    Mein erster Eindruck

    Ein gelungener Band der Reihe.

    .

    Meine Meinung
    zu
    Rhythm and Love: Lizzy und Steve

    Ich liebe Storys die man einzeln lesen kann, aber wo man doch wieder auf alte Bekannte trifft wie hier.

    Hier lernen wir Lizzy kennen, die ihre Schulfreundin Nele besucht mit ihrem Verlobten Kevin, der Gitarrist bei der Rockband Bad Weeds ist.
    Kevin bittet Lizzy um Hilfe da ihnen ein Fotograf absprang und die Promobilder für die bevorstehende Deutschland Tour dringend geknipst werden müssen.
    Lizzy lässt sich darauf ein, obwohl sie etwas gegen Rockstars und die Welt des Glamours hat.
    Dabei trifft sie auf den Drummer Steve der sie anzuziehen scheint.
    Aber Lizzy verdrängt die Gefühle, sie möchte etwas bodenständiges und keinen Frauenheld wie sie Steve einschätzt.

    Steve hat selbst eine schlimme Zeit da seine Tante mit der er ein sehr gutes Verhältniss hatte gestorben ist und somit befindet er sich in der Trauerphase.
    Er rechnet nicht damit, dass ihm eine Frau wie Lizzy begegnen würde.
    Beide müssen lernen zu vertrauen, ihr Vorurteile zu widerrufen und einen Neuanfang zu starten.

    Sehr cool und bildaft umgesetzt.

  11. Cover des Buches On the Wild Side (ISBN: 9783434505655)
    Martin Büsser

    On the Wild Side

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein vollständiger Einblick in die Entwicklung alternativer Rockmusik, auch Musikinteressierte finden noch viele interessante Neuigkeiten. Das Genze beginnt 1966 mit den Beatles, die das erste Album im modernen Sinne geschrieben haben, bis etwa 2002/03, als Buch erschienen ist. Martin Büsser lebt leider nicht mehr, RIP.
  12. Cover des Buches Rocken & Hosen (ISBN: 9783423206365)
    Claudia Kaiser

    Rocken & Hosen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Barbara, Kiki und Claudia beschließen, eine Freundinnenband zu gründen, integrieren Martin und nennen sich selbstironisch "Die Moulinettes" wie die bekannte Haushaltshilfe. Der Durchbruch läßt auf sich warten, dafür lernen sie deutsche Autobahnen und knickrige Konzertveranstalter kennen, und bringen durch reinen Enthusiasmus doch eine kleine Deutschland- und Italientorunee (Österreich nicht zu vergessen) zustande. Offenburg wird mit -bach verwechselt, der Mythos "Backstagebereich" wird entzaubert, außerdem wird die Band gebucht, um auf bäuerliche Art und Weise durch die örtliche Landjugend angemacht zu werden, und übernachtet wird in versifften Zimmern ehemaliger Psychiatrieeinsitzender. Wenn sie im Emsland aufgetreten wären, hätten sie hier auch in schönen Kuhställen spielen können und unsere Bauernbuben kennenlernen können.
  13. Cover des Buches Am Ende war es Liebe (ISBN: 9783942277556)
    Tanja Nasir

    Am Ende war es Liebe

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Chiawen

    „Am Anfang war die Mail“ und „Am Ende war es Liebe“ von Tanja Nasir sind eine Diologie rund um Liebe und Rockstars.

    Joshua ist Schlagzeuger bei einer Rockband. Nur wird sein Rockstar-Leben durch eine Mail völlig auf den Kopf gestellt. Kann man sich tatsächlich so in jemanden verlieben? Was werden seine Band-Kollegen sagen?

    Eigentlich ist Joshua durch nichts zu erschüttern. Er meistert das Leben als Rockstar richtig gut und hat in seinen Band-Kollegen richtig gute Freunde. Doch diese eine Fanmail bringt ihn richtig ins Gefühlschaos.

    Es dreht sich um eine deutsche Rockband, die gerade dabei ist sich einen Namen zu machen. Eine kleine eingeschweißte Fangemeinde haben sie schon. Die Bücher zeigen nicht nur die tollen Seiten, sondern beleuchtet das Band-Leben aus vielen Winkeln. Da merkt der Leser, dass es nicht nur rosig ist.

    Im zweiten Teil liest man aus der Sicht von Sophie. Wobei ihre Sicht auf eine Beziehung etwas eigen ist. Denn wenn der Partner mal nein sagt und dies auch begründet, muss man nicht so ein Theater machen. Dennoch gibt es sicher genug Frauen, die genauso reagieren würden.

    Geschrieben ist es humorvoll und richtig angenehm. Man kann die Bücher deswegen einfach so gemütlich runter lesen und hat einen tollen Leseabend. Die Idee mit der Mail im ersten Teil ist richtig gut umgesetzt und verblüfft den Leser.

    Die Cover spiegeln den jeweiligen Inhalt der Bücher richtig gut wieder und sind auch ein kleiner Hingucker!

     

    Diese Bücher wurden mir empfohlen und auch ich kann sie nur weiter empfehlen. Auch wenn mir Sophie im zweiten Teil teilweise auf die Nerven ging, verschönert die Autorin nichts. Zusammen mit der humorvollen Schreibweise wurde es zu einem Lesegenuss.

    Es gibt 4 ½ von 5 Wölfe.

  14. Cover des Buches The Boyfriend Trick (ISBN: 006114309X)
    Stephie Davis

    The Boyfriend Trick

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Lemmy - White Line Fever (ISBN: 9783453677272)
    Lemmy Kilmister

    Lemmy - White Line Fever

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Thomas_Lawall
    Also gut Herrschaften. Wie gewöhnlich, habe ich mir während der Lektüre einige Notizen gemacht. Einige? Nü ja, eigentlich sind es sehr viele geworden. Ziemlich viele sogar. Mehr, als diese Rezension verkraften würde. Eingeteilt in Rubriken wie "Zitate", "Psychologie", "Lebensberatung", "Humor", "Sex" oder "Kurioses"...

    Diese Zettelwirtschaft habe ich jetzt vor mir liegen und suche verzweifelt nach einem Anfang. Das Ende übrigens auch, da, ebenfalls wie gewöhnlich, Notizen und Entwürfe für das Fazit existieren. Hat aber wenig Zweck, denn eigentlich müsste man das komplette Buch zitieren (obwohl es an nicht wenigen Stellen alles andere als zitierfähig ist!). Besser noch: in ohrenbetäubendem Lärm vorlesen!

    Warum? Na damit diese verdammte Autobiographie niemand verpasst oder überhört oder wie auch immer! Man muss nicht mal ein Motörhead-Fan sein, um seinen Spaß mit diesem Machwerk zu haben. Das ist alles original, kommt von Herzen, ist ungekünstelt und bodenständig ... na gut ... auf eine sehr spezielle Art selbstverständlich. 

    Zum Inhalt: Klar, dass Hotelzimmer mitunter recht gut beheizt sind. Besonders wenn die Matratze brennt. Songtexte müssen nicht unbedingt Sinn machen und ein Leben "fern von Gemüse" geht auch. Ein wenig seltsam wird es lediglich, wenn man ein Buch liest, "auf Seite 42" umblättert, jedoch plötzlich bemerkt, dass da gar kein Buch ist. 

    Okay, im Ernst jetzt, selbst Menschen, die dringend eine Partnerberatung brauchen, werden in dieser ganzheitlich orientierten Lektüre auf ihre Kosten kommen. Ach was, sie werden in einer Sekunde geheilt. Wozu elend lange Sitzungen in der Familientherapie oder beim Psychiater? Die Lösung ist einfach: Erst gar nichts gemeinsam anfangen, denn "eine Beziehung zu haben ist tödlich für die Beziehung".

    Nun gut, das hat alles keinen Sinn mehr, eine ordentliche Rezension wird das hier eh nicht mehr, deshalb mal ganz was anderes. Ein Aufruf: Schmeißt eure Fernseher weg. Ihr habt Kinokarten? In den Müll damit. Den Besuch der Oper ebenfalls absagen. Den Urlaub stornieren. Bücher auf die Warteliste. Besorgt euch die ultimative Lebensgeschichte vom Meister der gepflegten Intonation. Man sollte Gott auf Knien "mit Tränen in den Augen" für dieses Buch danken (ursprünglich 2002 erschienen, aber um die traurige Wahrheit aktualisiert) - so wie Lemmy damals, als jenes junge Mädchen sich ihrer Klamotten entledigte.

    Gut, man könnte auch etwas zum Schreibstil bemerken. Wie das die Blogtanten machen. So nach dem Motto "Gut zu lesen", "flüssig geschrieben" oder ähnliche Flachkonstrukte. Kann im Prinzip aber ganz schnell abgehandelt werden, denn "White Line Fever" hat weder einen Schreibstil noch einen Stil überhaupt. Es hat "Lemmy". Fertig.

    Eine Autobiographie, die weit über das hinausgeht, was das Genre üblicherweise hergibt. Gesellschaftliche und politische Seitenhiebe sind ebenso voll integriert wie Lebens- und Partnerberatung, eine Generalabrechnung mit einer Plattenfirma, sowie ein Leitfaden für gesunde Ernährung. Und überhaupt:

    Geschichten, die das Leben schrieb, sind immer gut. Geschichten die Lemmy schrieb - besser!
  16. Cover des Buches Metallica (ISBN: 9783941376236)
    Ross Halfin

    Metallica

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Leider nicht mehr auf dem aktuellsten Stand, leider keine Bandhistorie.
  17. Cover des Buches Love is a Mix Tape (ISBN: 9783462402544)
    Rob Sheffield

    Love is a Mix Tape

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Duffy
    Renée ist das Mädchen und sie ist reines Quecksilber. Ein Punk-Mädchen aus den 90ern, wie aus dem Bilderbuch, voller Energie und Lebensfreude, ein Herz aus reiner Musik und verrückter Ideen. Ein Mensch, der so gar nicht zum schüchternen und eher introvertierten Rob passen will und dennoch werden sie ein Paar, sie heiraten, leben in einem gleichbleibenden Rhythmus von unwichtigen Jobs, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und der Musik, die für sie mehr ist, als nur ein Ausdruck der Zeit. Sie ist die Verstärkung ihres Eheringes, sie ist das bindende Glied der Kette,die sie zusammenhält und die aus Songs gewebt und auf Mixtapes verewigt ist. Dann stirbt Renée ganz plötzlich an einer Lungenembolie und für Rob ist nichts mehr, wie es war.

    Rob Sheffield ist Redakteur beim Rolling Stone und durch und durch von Musik geprägt. Er erzählt seine Geschichte in Kapiteln, die von jeweils einem für die Zeit repräsentativen Mixtape eingeleitet werden. Sozusagen der Soundtrack der Geschichte, die ganz eng mit den 90ern verwoben ist, deren Rhythmus sich am Lebensgefühl dieser Tage orientiert und deren Musik eine ganze Lebensphilosophie vorgeben kann.

    Sheffield schreibt leicht und nie im Slang einer Mode, er trifft die Stimmungen und als er damit beginnt, den Verlust seiner Frau zu verarbeiten, setzt er sich mit einer schonungslosen Offenheit damit auseinander. Er beobachtet, was der Verlust nach nur wenigen Jahren der Partnerschaft mit einem machen kann, er lässt sich gehen und sucht keine Rechtfertigung, er erinnert sich und lässt diese Erinnerungen nicht in eine Selbstmitleidorgie münden und dann beschließt er, die Herausforderung anzunehmen und den Versuch in ein neues Leben zu starten. Immer ist die Musik dabei, sie spendet Kraft, sie unterstützt die Aufrichtigkeit der Trauer, sie spornt an und ist auch eine Quelle für die schönen und bleibenden Erinnerungen, auch Jahre nach Renées Tod.

    Es ist ein wunderschönes Buch, es ist stellenweise sogar „rührend“, wenn man diesen Begriff nicht mit Kitsch verwechselt. Es ist schnell an den Stellen, an denen der Beat einen Anzug des Tempos fordert und es hat genau den Blues, den es braucht, wenn man innehalten und dem Autoren in seiner Arbeit mit Trauer und Selbstbehauptung folgen will. Nicht nur für den Musikfan ein Genuss, sondern für alle, deren Leben manchmal mit Songs nachgezeichnet werden können. In jedem Fall ist es ehrlich und zum Nachdenken. Der Rezensent hat übrigens beim Lesen sehr viele der erwähnten Songs wiederentdeckt. Toll, was damals für Musik gemacht wurde.

  18. Cover des Buches Rhythm and Love: Sammy und Jayden (ISBN: 9783551301659)
    Sophie Fawn

    Rhythm and Love: Sammy und Jayden

     (25)
    Aktuelle Rezension von: jessica_nguy

    Inhalt:

    **Rockstar backstage**

    Sammy freut sich wahnsinnig darüber, die Rockband »Bad Weeds« auf ihrer Amerika-Tour begleiten zu dürfen. Es muss schließlich auch Vorteile haben, wenn deine Brüder zwei gefeierte Rockstars sind! Doch dann begegnet sie backstage den strahlend blauen Augen Jaydens und es passiert das eine, auf das sie nicht vorbereitet war: Sammy verliebt sich Hals über Kopf in den Drummer der Vorband. Aber immer, wenn sie das Gefühl hat, Jayden näherzukommen, zieht er sich von einem Moment auf den nächsten wieder vollständig von ihr zurück. Sie ahnt nicht, dass Jayden seiner Karriere zuliebe einen Vertrag unterschrieben hat, der ihm die Beziehung zu einem Mädchen verbietet. Und das ist nicht das Einzige, was er verbirgt…


    Meine Meinung:

    Es geht weiter mit der Rockstar Liebesgeschichte, jede Teil der Reihe ist in sich geschlossen, kann unabhängig von einander gelesen werden.

    Ein Cover, was total anspricht, farblich sehr schön gestaltet und dazu das Schlagzeug, so kann man weiß man ungefähr um was es geht.

    Angenehmer und flüssiger Schreibstil der Autorin, die uns so einige Informationen zu den Bands, den Instrumenten und deren Eigenschaften sowie den Verträgen, was dahinter steckt.

    Bei den Charakteren kann ich nur sagen, gut ausgearbeitet. Dazu war das mit der Irreführung bei Jayden, die erst zum Ende sein Geheimnis aufgedeckt wurde. Klar war es, dass er anders war aber wie anders, kam man wie gesagt erst am Ende.

    Sam fand ich schon im Teil 1 sehr interessant und super sympathisch.


    Fazit:

    Ein schöner Teil 2 der Reihe, wo man gerne sich auf die anderen beiden Teile freut.


  19. Cover des Buches Scorpions (ISBN: 9783552050327)
    Hollow Skai

    Scorpions

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein Bildband mit begleitender Bandgeschichte der jahrzehtelang erfolgreichsten deutschen Band im Zeitraum 1965 bis 1992. Die Handlung und Entwicklung der Band wird sehr schnell durchgegangen, man erkennt aber bereits hier, daß sich die Scorpions immer gegen Anfeindungen aus Deutschland wehren mußten nach dem Motto "Der prophet zählt nichts im eigenen Land". Die "Wind of changes"-Phase wird auch nur sehr knapp behandelt, also für einen richtigen Fan ist das sicherlich zu knapp. Aber die Bandfotos sind top und spiegeln die lebensfreude wider, die die Musiker ausstrahlen.
  20. Cover des Buches My Only (ISBN: 9781612131771)
    N. K. Smith

    My Only

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Give me Friction, Baby! (ISBN: 9783934896666)
    Uta Heuser

    Give me Friction, Baby!

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches The Dirt (ISBN: 9783453675100)
    Mötley Crüe

    The Dirt

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    in Spandexhose und mit drei Kilo Haarspray - Motley Crüe ist Musik wie von einem Stern aus grünem Slime - das ist nie ganz wahr, was da passiert und die Musikvideos oben drauf. Der Drummer lässt sich im Achterbahnkreisel durch die Luft schleudern, alles ist Hardrock - aber eher gemäßigt im ngesicht von Trash Metal und Co - aber der Lifestyle - wenn nur 50 Prozent stimm, dann ist diese Band so fertig wie eine ganze Alk-Heilanstalt. Und das Buch ist auch mit Wissen voll gepackt - heiß gelaufene Geschlechtsorgane kühlt man mit mexikanischem Fastfood. Aha. Schön retro, voll fertig - da durften Bands noch alles, weil eben nicht alles und jeder fotografiert und getwittert wurde. Schön auch die alte Jack-Pulle auf dem Cover - denn warum zum Teufel hat JD jetzt eine andere Flaschenform mit so Säulenoptik? 
  23. Cover des Buches Scar Tissue (ISBN: 1401307450)
    Anthony Kiedis

    Scar Tissue

     (52)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck
    Selbst bin ich ein riesiger Peppers-Fan, besonders von Anthony Kiedis. Er ist ein ganz besonderer, sympathischer und tiefgründiger Mensch was man durch sein ebenso tiefgründiges Buch erfährt. Anthony Kiedis hat viele schwierige Momente durchlebt und in diesem Buch wirklich kein Blatt vor den Mund genommen. Man erfährt so viele Details über ihn, die Red Hot Chili Peppers, die Songs, das Leben in LA und über sein Umfeld. Auch ein tolles "Dokument" der Musikgeschichte seiner Zeit in den USA. Es ist erstaunlich wie Detailreich sich Anthony Kiedis an sein Leben erinnern kann. Aber im weiteren Verlauf des Buchs wird seine Lebensgeschichte eine einzige Aneinanderreihung von Frauengeschichten und Drogeneskapaden. Ich persönlich fand die zweite Hälfte des Buches sehr ermüdend zu lesen, weil sie sich spannungsmäßig fast die ganze Zeit nur auf einer Ebene bewegt: keine Höhepunkte, keine Pausen. Immer nur Anekdoten nach dem Muster: Junge trifft Mädchen, verliebt sich, sie werden ein Paar, Junge wird rückfällig, Mädchen trennt sich, Junge knallt sich drei Wochen lang zu und geht dann auf Entzug. Und die gleiche Geschichte wird in etwa der Form fünf oder sechs Mal erzählt.
    Da ist kein Lernprozess erkennbar, Mr. Kiedis weigert sich standhaft, den Gründen für seine Sucht auf die Schliche zu kommen. Ganz abgesehen von dem leicht fragwürdigen Grundtenor des Buches ("ich würde niemandem raten, Drogen zu nehmen, aber ich würde die Zeit des Zuballerns auch nicht missen wollen") erfolgt keinerlei kritische Reflexion seiner Sucht oder seines Verhaltens gegenüber Freundinnen.
    Ich warte quasi schon auf seinen nächsten Rückfall. Und den wird er nicht überleben, und das wäre äußerst bedauerlich, denn ich halte ihn für einen der besten Entertainer unserer Zeit.
  24. Cover des Buches High Times (ISBN: 9783453640337)
    Uschi Obermaier

    High Times

     (83)
    Aktuelle Rezension von: Sumsi1990
    Wer sich wie ich für alternative Lebensformen bzw. andere Lebensentwürfe interessiert und es spannend findet, wie andere Menschen (egal ob berühmt oder nicht) ihr Leben gestalten, ist mit diesem Buch jedenfalls gut beraten.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich vor diesem Buch relativ wenig über Frau Obermaier wusste und das Buch eher wegen ihren Ausflug in die Kommune 1 gekauft habe. Als ich dieses jedoch gelesen habe, war ich Feuer und Flamme für diese Frau. Sie erzählt ungeniert und offen was und mit wem sie was erlebt hat, ist ehrlich, kompromisslos und humorvoll. Ich liebe dieses Buch, auch wenn ich dieses Leben nicht führen wollen würde und auch nicht immer jede Situation nachvollziehen oder verstehen kann.

    Auf jeden Fall wird hier ein spannender Teil eines Lebens verarbeitet, der teilweise auch etwas zum Umdenken anregt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks