Bücher mit dem Tag "eastern"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "eastern" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Samurai, Band 1: Der Weg des Kämpfers (ISBN: 9783473583843)
    Chris Bradford

    Samurai, Band 1: Der Weg des Kämpfers

     (67)
    Aktuelle Rezension von: Passepartout95

    In "Samurai - Der Weg des Kämpfers" begleiten wir den 12-jährigen Engländer Jack, der nach einem Schiffbruch vor Japan im 17. Jahrhundert von einer japanischen Familie adoptiert und in einer Samuraischule ausgebildet wird. Dabei muss er nicht nur die üblichen Probleme mit strengen Lehrern und gemeinen Mitschülern meistern, sondern sich auch noch gegen Vorurteile und Hass gegen Ausländer behaupten und einen gefährlichen Ninja besiegen. Zum Glück hat er an seiner Seite mehrere treue Freunde, darunter die hübsche Akiko und den stürmischen Yamato.


    Mir hat das Buch aus mehreren Gründen sehr gut gefallen:

    Die Geschichte war unterhaltsam, spannend und schnell und leicht zu lesen. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch, auch wenn mir Akiko etwas zu perfekt ist und sehr an Hermine erinnert. Besonders gut gefallen hat mir das Wissen über Japans Geschichte, Kultur und Sprache und die Tugenden der Samurai, die der Autor immer gekonnt in die Geschichte eingebaut hat, ohne dass man den Eindruck hatte, nur Erklärungen zu lesen. 

    Die Handlung des Buches war vielleicht etwas leicht gestrickt und manchmal etwas vorhersehbar. Das liegt aber wohl daran, dass das Buch bereits für Leser ab 12 Jahren geeignet ist. Trotzdem ist es meiner Meinung nach für alle Altersklassen lesenswert, besonders dann, wenn man gerne etwas über Japan erfahren möchte. 

  2. Cover des Buches Collector (ISBN: 9783453527386)
    Markus Heitz

    Collector

     (162)
    Aktuelle Rezension von: BlueNa
    Kris Schmidt-Kneen ist Frachter Pilot auf der Erde und unterwegs zu einem vermeintlich normalen Auftrag. Doch kaum bei den angegebenen Koordinaten angekommen, stellt Kris fest, dass nichts an dem Auftrag normal ist: Er soll für einen Konzern einen außerirdischen Antrieb mit seinem Antigrav-Truck zu einem noch unbekannten Ort schaffen. Trotz Bewachung wird Kris angegriffen und samt Truck und Alien Antrieb ins Weltall entführt. Hier lauert nämlich ein weiterer Wirtschaftskonzern darauf, den Alien Antrieb in die Finger zu bekommen um seine unlauteren Ziele zu verfolgen. Währenddessen nimmt eine hochentwickelte außerirdische Rasse, die Collectors, immer mehr von Menschen besiedelte Planeten „in Obhut“ und schottet sie vom Rest des Universums ab. Kris wird mitten in eine Krise geschleudert, mit der er nichts zu tun haben will und in die sogar seine kleine Tochter Soraya hineingezogen wird.

    Markus Heitz bezeichnet seine „Justifiers“-Reihe als eine Space-Opera und das ist es auch. Es gibt Aliens, Betahumanoiden, Roboter, große Raumschiffe und Weltraumschlachten, also alles was das Sci-Fi-Herz begehrt und das ist es auch, was mir an dem Buch so gut gefallen hat. Ich lese leider viel zu selten Science-Fiction, sondern schaue viel mehr Filme und TV-Serien aus diesem Genre, trotzdem bin ich immer wieder begeistert, wenn ich ein Sci-Fi-Buch zwischen die Finger bekomme. Zwischendurch verliert sich „Collector“ zwar in Nebenhandlungssträngen und wird dadurch ein wenig langatmig, doch dies hat mich nicht groß gestört, denn schließlich legt das Buch den Grundstein einer gesamten Reihe und führt das Universum sozusagen ein.

    Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut und ich lese seine Bücher immer wieder gerne. Er schreibt flüssig, aber auch häufig mit einem ironischen Unterton, der den Geschichten immer dieses gewisse Etwas verleiht, die sie so interessant für mich machen. Heitz schafft es, mich mitten in den Weltraum zu katapultieren, mich auf fremden Planeten Abenteuer erleben zu lassen und außerirdische Rassen so zu beschreiben, als würde ein Film vor meinem inneren Auge ablaufen. Inklusive stimmungsvoller Hintergrundmusik! Manchmal schweift die Story ein wenig ab, der rote Faden zerfasert, aber ich habe es immer geschafft, wieder in die Spur zu kommen, so dass dies zu keinem großen Problem wurde.

    Durch die Vielzahl an Charakteren bleiben einige von Ihnen auf der Strecke, doch die Hauptprotagonisten Kris Schmidt-Kneen und Faye Durrick werden gut skizziert und ich konnte eine emotionale Bindung zu den Beiden aufbauen. Gerne wäre ich noch gerne tiefer in die Psyche von Fayes Schwester Nuria Suede, die von einem Driver in Besitz genommen wurde, und dem Chemical „23“, der über starke psionische Fähigkeiten verfügt und so ein Raumschiff steuern kann.

    Das Cover der Klappbroschur ist schlicht gehalten. Ganz in schwarz gibt es einen leuchtend gelben Fleck, der, wenn man genau hinschaut, einen Ausblick auf das Weltall bietet und den Buchtitel beinhaltet. Der Name des Autors ist in großen weißen Lettern darüber platziert. Ich mag die Gestaltung!

    Fazit: „Collector“ von Markus Heitz ist der spannende Auftakt einer Space-Opera, dem weitere „Justifiers“-Romane von verschiedenen deutschen Fantasy- und Sci-Fi-Autoren nachfolgen. Mir hat das Buch großen Spaß gemacht und ich freue mich auf alle weiteren „Justifers“-Bücher! Somit vergebe ich gute vier von fünf Sternen!
  3. Cover des Buches Samurai - Der Weg des Schwertes (ISBN: 9783473583942)
    Chris Bradford

    Samurai - Der Weg des Schwertes

     (50)
    Aktuelle Rezension von: samea
    Der James Clavell für Jugendliche, "Japan, Anfang des 17. Jahrhunderts: Der junge Engländer Jack erlernt auf der Schule des berühmten Masamoto Takeshi die Kunst des Schwertkampfs. Als er erfährt, dass eine Prüfung stattfindet, deren beste Teilnehmer Einzelunterricht erhalten, will Jack unbedingt gewinnen. Aber auch außerhalb der Schulmauern warten große Herausforderungen auf den jungen Samurai: Im Kampf gegen seine Widersacher muss Jack beweisen, dass er den Weg des Schwertes verinnerlicht hat." Ein spannendes Buch, dass dem Leser die japanische Kultur und das Wesen des Bushido nahe bringt- Es ist deutlich erkennbar, dass Chris Bradford ein Meister der asiatischen Kampfkunst ist. Er kann jedoch auch mit Worten umgehen, denn es macht wirklich Freude dieses Buch zu lesen. Der zweite Band ist auch verständlich, wenn der Leser den Ersten nicht kennt. Die Serie ist nicht nur für Jugendliche geeignet, auch der erwachsene Leser wird Freude an dem Buch haben. Diese Serie hat eindeutig Suchtpotential.
  4. Cover des Buches Samurai, Band 6: Der Ring des Feuers (ISBN: 9783473584628)
  5. Cover des Buches Samurai - Der Weg des Drachen (ISBN: 9783473584086)
    Chris Bradford

    Samurai - Der Weg des Drachen

     (37)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Samurai, Band 4: Der Ring der Erde (ISBN: 9783473585755)
    Chris Bradford

    Samurai, Band 4: Der Ring der Erde

     (30)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Samurai - Der Ring des Windes (ISBN: 9783473401055)
    Chris Bradford

    Samurai - Der Ring des Windes

     (17)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Samurai - Der Ring des Himmels (ISBN: 9783473584949)
    Chris Bradford

    Samurai - Der Ring des Himmels

     (21)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Samurai, Band 5: Der Ring des Wassers (ISBN: 9783473585830)
    Chris Bradford

    Samurai, Band 5: Der Ring des Wassers

     (24)
    Aktuelle Rezension von: pg
    für: B0191814
  10. Cover des Buches Savage Pride (Savage (Leisure Paperback)) (ISBN: 9780843937329)
    Cassy Edwards

    Savage Pride (Savage (Leisure Paperback))

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    wie so oft kommt auch hier zum schluss noch spannung auf, die ich das ganze buch über vermisst habe.es fehlte leider auch das bestimmte etwas.die charaktere ,vor allem red wing ,fand ich ziemlich oberflächlich.ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen und darum fand ich todesfälle und brutale überfälle von "weissen" auf indianer nur nichtssagend.es kam einfach nicht richtig rüber.die geschichte hätte durchaus potenzial gehabt.man hätte es nur nützen müssen.da die geschichte so schon mehrfach mit ähnlichen charakteren geschrieben wurde, hätte es einfach halt mehr pfiff gebraucht.klappentext:she was a fiery hellcat who could shoot like a man, a ravishing temptress with the courage to search the wilderness for her brother.but malvina was only a woman with woman's needs and desires. and from the moment red wing swept her up on his charging stallion,she was torn between family duty and heavenly pleasure.a mighty choctaw warrior ,red wing was tantalized by the blistering sensuality of the sultry,flame haired vixen. but it would tke more than his heated caresses to make malvina his own.only with a love as pure as her radiant beauty could he hope to claim her heart,to win her trust,to tame her...
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks