Bücher mit dem Tag "eddie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "eddie" gekennzeichnet haben.

67 Bücher

  1. Cover des Buches Weil wir uns lieben (ISBN: 9783423716406)
    Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

     (1.193)
    Aktuelle Rezension von: beritjohh

    Leider hatte ich mir viel mehr von dem Abschluss der Will und Layken-Reihe erhofft! Ich hatte gehofft, dass Colleen Hoover noch mehr Probleme, Sorgen und Ängste der beiden, verknüpft mit einem grandiosen Ende, uns bieten kann, aber leider war es nur der Honeymoon der beiden, wo Will Layken ihre ganze Liebesgeschichte noch einmal aus seiner Perspektive erzählt… sehr langweilig, weshalb ich das Buch auch nur überflogen habe, und nicht Satz für Satz gelesen habe.

    Deswegen leider nur 2/5 Sternen und das auch nur, weil die Grundgeschichte eine sehr schöne war!

  2. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.794)
    Aktuelle Rezension von: SorglosDurchsLeben

    Nachdem ihr Vater gestorben ist, zieht Layken mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder nach Michigan. Noch am Ankunftstag trifft sie Will und seinen kleinen Bruder. Sofort besteht sowohl zwischen ihnen eine unglaublich Harmonie, die zwei kleinen Brüder werden auf Anhieb beste Freunde. Doch am ersten Schultag erwartet beide eine grauenvolle Überraschung. Und wie es das Schicksal will, bleibt das nicht der letzte Schlag...

    Ich kann mit guter Gewissheit sagen, dass das mein absolutes Lieblingsbuch ist. Sowohl von C. Hoover als auch von allen anderen Bücher. Es ist von vorne bis hinten perfekt - mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.
    Ich habe gelacht, Rotz und Wasser geheult und geliebt.
    Die Poetry Slams, die Überraschungen, die Schicksalsschläge, die Freundschaften, einfach alles war wundervoll.
    Layken ist die wundervollste Person, der ich je begegnet bin. Die Liebe zu ihrer Familie, zu Will und zu ihren Freunden reicht aus, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
    Will steht dem in nichts nach. Er opfert alles für seinen Bruder, für Layken und für Laykens Familie. Er ist der selbstloseste Mensch, den ich kenne. Ich wünschte, jeder hätte einen Will in seinem Leben.

    Mehr geht nicht mehr. Mehr Perfektion in einem Buch ist unmöglich. Das ist die größte Empfehlung an alle!

  3. Cover des Buches Ohne ein einziges Wort (ISBN: 9783442487387)
    Rosie Walsh

    Ohne ein einziges Wort

     (534)
    Aktuelle Rezension von: Engelchen07

     Oh wie oft habe ich dieses Buch im Vorfeld gesehen, davon gelesen, gehört und in der Bibliothek dann jetzt endlich mal mitgenommen. 

    Das Buchcover sticht, meiner Meinung nach, durch die Farben richtig heraus. Das Motiv an sich, spricht mich persönlich aber fast gar nicht an. 

    Ich bin bei diesem Buch hin- und hergerissen. Der Anfang zog sich für mich unendlich in die Länge. Ich war mehr als einmal am überlegen, ob ich das Buch nicht einfach abbrechen soll. Irgendwie bin ich mit der Geschichte am Anfang nicht wirklich warm geworden. Ich habe mich dann aber weiter durch die Seiten gelesen und irgendwann wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte endet. 

    Die geschiedene Sarah lernt in England als sie ihre Eltern besucht Eddie kennen. Die beiden verstehen sich auf anhieb gut und es scheint für beide die ganz große Liebe zu sein. Eddie steht allerdings kurz vor einem Urlaub und nach nur einer intensiven und gemeinsamen Woche startet Eddie in den Urlaub und Sarah geht zurück nach Amerika, wo sie lebt. Sarah schreibt Eddie, doch dieser meldet sich nicht wieder. 

    Sarah macht sich große Sorgen, denn Eddie machte nicht den Eindruck als wäre Sarah für ihn nur ein Zeitvertreib. Doch was steckt dann hinter dieser Stille? 

     

    Der Roman ist meiner Meinung nach sehr in die Länge gezogen. Mir hat stellenweise ein bisschen der "Pep" gefehlt. 

  4. Cover des Buches Weil ich Will liebe (ISBN: 9783423216425)
    Colleen Hoover

    Weil ich Will liebe

     (2.202)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    Handlung

    Die Geschichte von Will und Layken nimmt ihre Fortsetzung. Die beiden haben sich gefunden und dürfen ihre Gefühle endlich auch zulassen.

    Leider hält das Glück aber nicht lange, denn Will trifft an der Uni seine Exfreundin und erzählt Layken nichts davon. Natürlich erfährt sie aber trotzdem davon und ist davon gar nicht begeistert. Sie zieht die falschen Schlüsse, sodass Will und Layken alles andere als glücklich und beieinander sind ...


    Meinung

    Mir war das ehrlich gesagt zu viel Drama. Klar, es musste irgendwie weiter gehen, wenn man die Geschichte weiter spinnen will. Wenn sie nur glücklich sind, ohne weitere Zwischenfälle, dann ist eine Fortsetzung hinfällig. Trotzdem hätte es mir besser gefallen, wenn hier kein typisches Klischee für das Drama ausgewählt wird, sondern etwas anderes.

    Schön fand ich, dass aber die Familie, also inbesondere die Brüder weiterhin so wichtig waren und auch deren Freundschaft gewachsen ist. Das hat mir gefallen zu lesen. Auch der Poetry Slam hat eine Rolle gespielt und auch sonst haben mir die Charaktere gefallen. Nur fand ich es insgesamt eben etwas überzogen.

    Auch dieses Buch werde ich vermutlich kein zweites mal lesen und Band 3 nicht lesen. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass es anderen Lesern gut gefällt und finde es auch keine schlechte Geschichte. Nur eben nicht ganz meins.

  5. Cover des Buches Vampire Academy - Blaues Blut (ISBN: 9783802582028)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Blaues Blut

     (1.263)
    Aktuelle Rezension von: tierra.de.los.sonadores

    ACHTUNG! Das ist der 2. Band der Vampire Academy – Reihe von Richelle Mead. Die folgende Rezension ist demnach NICHT SPOILERFREI!

    Worum geht es?

    Rose Hathaway und Lissa Dragomir sind an die Vampire Academy zurückgekehrt. Auch die Gefahren, mit denen sie bei ihrer Rückkehr konfrontiert wurden, haben sie mit Bravour gemeistert,

    Rose trainiert natürlich weiter hart, um ihre Freundin beschützen zu können. Hierbei helfen ihr vor allem die Privatstunden mit ihrem Mentor Dimitri. Nur leider ist es gar nicht so leicht, sich auf das Training zu konzentrieren, wenn man in den Trainer verleibt ist… Nur leider scheint Dimitri kein Interesse an einer Beziehung zu haben und begegnet Rose mit extremer Professionalität. Und zu allem Überfluss scheint Dimitri auch noch Interesse an einer anderen Frau zu haben – sehr zu Roses Leidwesen!

    Lissa hingegen ist glücklich mit ihrem Freund Christian – doch mit dem kommt ihre beste Freundin leider gar nicht klar!

    Und natürlich dreht sich in der Vampirwelt nicht nur alles um zwischenmenschliche Beziehungen. Gerade, als alles ruhig scheint, versetzt ein Großangriff der Strigoi die Akademie der Vampire in höchste Alarmbereitschaft, und es wimmelt an der Schule nur so von Wächtern, darunter auch die legendäre Janine Hathaway ... Roses Mutter!

    Wie hat es mir gefallen?

    Wer dieses Buch liest bekommt:

    • Liebesgeschichten
    • Familiendramen
    • Eine Internatsstory
    • Eine Freundschaft, die über allem steht
    • Und eine riesige Portion an Spannung, Geheimnissen und Action

    Ich bin nur so durch die Seiten geflogen! Mir hat besonders gut gefallen, dass Rose nicht mehr sooo extrem auf Lissa fixiert ist. Natürlich sind die Beiden beste Freundinnen und auch noch mit diesem Band verbunden, aber trotzdem war es gut, dass Rose festgestellt hat, dass sie auch ein eigenes Leben hat / dass sich ihre Welt nicht nur um Lissa dreht. Auch fand ich es schön, Roses Mutter kennenzulernen. Das war etwas, was ich mir schon damals, als ich den Film gesehen habe, gewünscht habe. Über ihren Vater gibt es ja auch die ein oder andere Andeutung, die darauf schließen lässt, dass er in den Folgebänden vielleicht noch eine tragende Rolle bekommt.

    Ich habe gehört, dass ab Band 4 das Setting wechselt, und wir uns in ein anderes Land aufmachen. Ich hoffe ja, dass es da vielleicht in die Türkei geht und Rose mit ihrem Vater zusammenarbeitet. (Das ist ja anscheinend Roses andere Nationalität). Naja, vielleicht ist es auch nur ein Hirngespenst meinerseits :D

    Ich freue mich jetzt auf jeden Fall sehr auf Band 3 – vor allem, weil mir gesagt wurde, dass dieser der Beste der ganzen Reihe sei…

    Ach ja, dieser Teil hier hat 5 Sterne bekommen.

  6. Cover des Buches Vampire Academy - Schattenträume (ISBN: 9783802582035)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Schattenträume

     (1.120)
    Aktuelle Rezension von: tierra.de.los.sonadores

    Es ist Frühling an der Vampirakademie, und Rose Hathaway steht kurz davor, ihren Abschluss zu machen. Doch seit sie zum ersten Mal einen Strigoi im Kampf getötet hat, wird Rose von düsteren Gedanken und merkwürdigen Visionen geplagt. Währenddessen zieht neues Unheil herauf: Lissa hat wieder begonnen, mit ihrer Magie zu experimentieren, und ihr einstiger Widersacher Victor Dashkov ist möglicherweise auf freiem Fuß. Rose und Dimitri kommen sich wieder näher, die verbotene Leidenschaft zwischen beiden flammt unvermindert auf. Bis eine tödliche Bedrohung Rose vor die wohl schwerste Wahl ihres Lebens stellt. 


    Ich liebe diese Reihe von Band zu Band mehr! Wie genial war das denn bitte? 

    Die Striogoi werden zu einer immer größeren Bedrohnung für die Akademie und alle Vampire dar. Und großes Verbindung mit Lissa wird auch immer problematischer. Dimitri und Rose... Ach, die beiden sind so süß zusammen. Das Buch war einfach perfekt. Was soll ich da noch groß zu sagen? Das Ende war absolut grausam! WIE SOLL DAS WIEDER GUT WERDEN?????? Es hat mich einfach zerstört


  7. Cover des Buches Vampire Academy - Seelenruf (ISBN: 9783802583469)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Seelenruf

     (944)
    Aktuelle Rezension von: Mialy1203

    🖤Seelenruf🖤
    《 R e z e n s i o n 》

    .
    Handlung: Im letzten Band ist Rose ihrem schlimmsten Albtraum gegenübergestanden. Nun hat sie erneut eine schwierige Aufgabe vor sich... Erneut bin ich in die Welt von "Vampire Academy" abgetaucht und wurde wieder vollkommen gefesselt🤩 Diese Reihe hat sich im Laufe der Zeit auf eine Weise gesteigert, die ich nie für möglich gehalten hätte. Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn!😆
    .
    Charaktere: Immer einen witzigen Spruch auf den Lippen und zum Kämpfen bereit, das ist Rose Hathaway. Keine Herausforderung ist ihr zu groß und so schreckt sie auch diesmal vor nichts zurück und gibt alles für die, die sie liebt❤ An ihrer Seite stehen Eddie, Lissa, Christian und Adrian und einmal mehr habe ich diese Crew genossen und mit ihnen mitgefiebert (hach, Adrian😍)
    .
    Schreibstil: Der Schreibstil war flüssig und leicht und es hat jede Menge Spaß gemacht, wieder in diese Welt abzutauchen und die Geschichte aus Rose' humorvoller Erzählweise mitzuerleben.
    .
    Fazit: Eine atemberaubende Reihe, die mit jedem Band an sich wächst und noch besser wird☺
    🌟🌟🌟🌟🌟+/5🌟Sterne

  8. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783833732102)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (356)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ich habe vor ein paar Jahren mal das Buch "Weil ich Layken liebe" gelesen und war eher enttäuscht. Es war mein erstes Buch von Hoover und es dauerte echt zwei Jahre, bevor ich der Reihe eine zweite Chance gab. Erst dann konnten mich Will und Layken auch für sich gewinnen und selbst der dritte Teil, den viele nicht so mögen, gefiel mir.

    Nun war es, wieder ein paar Jahre später, Zeit, mal das Hörbuch zu testen. Würde es mir wie beim Buch nicht so gut gefallen oder mich sofort vom Hocker reißen ? Weder noch. Hier werde ich jetzt nicht den Inhalt bewerten, sondern die Qualitäten von Wanda Perdekwitz als Sprecherin beurteilen.

    Anfangs hatte ich ganz schön meine Probleme mit Wanda. Irgendwie war sie mir zu leise, betonte zu wenig und mal wieder gefiel es mir nicht, wie die männlichen Charaktere gesprochen wurden. Da Gefühl hielt sie bestimmt bis zur Hälfte, bis es ednlich "klick" bei mir machte und ich immer mehr geflasht wurde.

    Ja, ich musste mich an Wandas Art zu sprechen gewöhnen, aber insgesamt finde ich, dass ich dieses Buch einfach wunderbar gesprochen hat und mir eine kräftige Gänsehaut bescherte. Am Ende konnte ich nicht mehr und musste so weinen. Es ging mir so unter die Haut und ich finde, dass ihre Art wirklich so toll zum Buch passt.

    Alleine, wie sie die Poetry Slam Texte sprach ist so unglaublich heftig. Ich saß wie versteinert in meinem Sessel und konnte mich einfach nicht mehr rühren, weil jede Faser meines Seins so sehr auf diese Texte fixiert war. Wanda hat es einfach so unglaublich genial gelesen...hammer !!!

    Mir kamen Laykens intensive Gefühle und ihr wirbelnder Charakter so unglaublich nahe. Ich konnte dieses Mädchen einfach wesentlich besser verstehen und auch Will kam mir lebendiger vor.

    Und auch die Geschichte selber gefiel mir jetzt einfach dank ihrer Art einfach besser. Irgendwie nahm ich sie aufmerksamer in mich auf und ließ mich mehr auf alles ein. Zwar gab es durchaus einige Längen, aber dennoch hatte ich wirklich so viel Spaß an diesem Hörbuch.

    Bewertung:
    Für mich ist es eine kleine Offenbarung. Wanda liest dieses Buch so unglaublich intensiv und mit so vielen Gefühlen vor, dass ich immer noch eine Gänsehaut habe. Dank ihr sehe ich diese Geschichte einfach in meinem anderen Licht und ich bin ihr schon deswegen dankbar. Von mir gibt es, trotz anfänglicher Schwierigkeiten:

    5 von 5 Sterne
  9. Cover des Buches Drei (ISBN: 9783453012158)
    Stephen King

    Drei

     (817)
    Aktuelle Rezension von: Banana_91

    Fesselnd und unglaubliches Charakter-Detail wie es nur S. King kann.

    Ich freue mich sehr auf die weiteren fortgesetzungen .

  10. Cover des Buches Bloodlines - Feuriges Herz (ISBN: 9783802594106)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Feuriges Herz

     (217)
    Aktuelle Rezension von: Mialy1203

    Bloodlines 

    ❤ Feuriges Herz ❤

    《 R e z e n s i o n 》 

    .

    Handlung: Noch mehr Gefahren, ein noch höheres Risiko... Dennoch geben Adrian und Sydney nicht auf. Für ihre Liebe und den Bruch der Tätowierung riskieren sie alles, mit hohem Einsatz😊 Romantik, Spannung, Gefühle... jede Menge guten Stoff für ein spitzenklasse Buch... Und dann dieses Ende, dieses Ende hat mich richtig fertiggemacht❤

    Charaktere: Sydney ist ein starker und so mutiger Charakter und sie möchte immer andere beschützen. Adrian muss in diesem Band einiges über sich lernen und wächst über sich hinaus😊 Er ist so ein unglaublich spannender Charakter. Er und Sydney geben einander Stärke und die Chemie zwischen den beiden ist einfach fantastisch und absolut spürbar. 

    Schreibstil: Exquisit😍 Anders kann man diesen Schreibstil gar nicht beschreiben, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe mit den beiden Protagonisten gelacht und geweint. Besonders hat es mir gefallen, dass sich in diesem Band Sydneys und Adrians Perspektiven abgewechselt haben. Adrian ist als Erzähler einfach toll (aber mal im Ernst: von Adrian habe ich auch nichts anderes erwartet 🤤😉)

    Fazit: Liebe, Spannung und ein Ende, das mir das Herz aus der Brust gerissen hat (sehr dramatisch, ich weiß, aber es gibt nun einmal solche Bücher, die einem das Herz aus der Brust reißen, nämlich die wirklich fantastischen) ❤

    5+/5 ⭐

  11. Cover des Buches tot. (ISBN: 9783453012165)
    Stephen King

    tot.

     (717)
    Aktuelle Rezension von: Banana_91

    See you later alligator :) Was für ein Ende.

  12. Cover des Buches Bloodlines - Falsche Versprechen (ISBN: 9783802587863)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Falsche Versprechen

     (377)
    Aktuelle Rezension von: LiveReadLove

    Reread

    Kurzrezension

    3,5 Sterne

    Dieser reread war nötig, damit ich endlich die gesamte Bloodlines Reihe lesen kann. Ich muss sagen, dass mir Sidney zu Beginn etwas auf die Nerven ging, was sich aber im Verlauf der Handlung gewandelt hat. Das liegt vermutlich daran, dass sich auch ihre Einstellung in Bezug auf Moroi und Dhampire nach und nach verändert hat. Trotz ihrer teils naiven Art, haben mir vor allem die Wortwechsel zwischen Sidney und Adrian gefallen. Ich freue mich sehr darauf mehr davon in Band 2 zu lesen.

    Die Handlung an sich war mir in diesem ersten Teil etwas zu vorhersehbar. Ich bin dennoch gespannt wohin die Reise noch gehen wird und was es mit all diesen Geheimnissen noch auf sich hat, die angeteasert wurden.
    Es bleibt spannend und ich freue mich richtig wieder in dieser Welt unterwegs zu sein.

  13. Cover des Buches Bloodlines - Der rubinrote Zirkel (ISBN: 9783802598487)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Der rubinrote Zirkel

     (137)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_lamp
    Ich liebe diese Reihe genauso sehr wie ich Vampire Academy geliebt habe, aber dieser Band konnte mich nicht mitreißen. Es bleiben viele unbeantwortete Fragen offen und die Harmonie, die am Ende herrscht, ist vorherzusehen. Leider fehlt mir das Drama bis es zu dieser Harmonie kommt. Die Handlungsstränge scheinen sich viel zu einfach lösen zu lassen und alles ist auf ein schnelles Ende gedrillt. Trotzdem ist es ein ganz guter Abschluss für die Reihe und ich freue mich schon auf die nächsten Bücher der Autorin
  14. Cover des Buches Glas (ISBN: 9783453012172)
    Stephen King

    Glas

     (633)
    Aktuelle Rezension von: Banana_91

    Packende Liebesgeschichte. Leider etwas zu Langatmig. Gesamt aber Toll.

    Freue mich auf Band 5 .

  15. Cover des Buches Bloodlines - Die goldene Lilie (ISBN: 9783802588365)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Die goldene Lilie

     (302)
    Aktuelle Rezension von: LiveReadLove

    Kurzrezension

    Das Buch hat kurz gebraucht, um tatsächlich an Fahrt zu gewinnen und ich hatte schon Angst, dass ich mich inmitten von Teenager Dramen wiederfinden würde. Doch dann begann die große Action. Ich habe mit den Entwicklungen zwar zum Teil gerechnet, fand das aber nicht schlimm. Und ich muss sagen, dass mich die Liebesgeschichte wirklich sehr mitreißt. Ich bin wirklich Fan davon und das liegt nur bedingt an Adrian. Naja, vielleicht liegt es hauptsächlich an Adrian.

    Ich freue mich in jedem Fall, darauf, wie sich das alles entwickeln wird und hoffe auf noch mehr Spannung und Action. Es gibt einige Geheimnisse, die noch gelüftet werden müssen aber in jedem Buch wird eine neue große Frage gestellt. Bin gespannt wie es weitergeht.

    Hätte nicht gedacht, dass mir diese Reihe derart gut gefallen würde. Klare Empfehlung.

  16. Cover des Buches Der Turm (ISBN: 9783453431614)
    Stephen King

    Der Turm

     (584)
    Aktuelle Rezension von: kleine_welle

    Die Zeit drängt, das Baby kommt. Jake und Pere Callahan versuchen Susannah zu finden und Eddie und Roland sind auf dem Weg zur nächsten Tür um wieder nach Mittwelt zu gelangen. Die Such nach dem Turm nähert sich für das Ka-Tet dem Ende entgegen.

    Tja, zu dem Cover kann ich nichts besonders sagen, denn es ist wieder wie die anderen aus der Reihe glänzend, obwohl man hier ein paar Details besser erkennen kann.
    Nachdem ich Susannah beendet habe, habe ich mit dem letzten Teil der Reihe ziemlich schnell angefangen. Was auch gut ist, denn dieser setzt nahtlos an den Vorgänger an. Hat Susannah mit einem großen Cliffhanger geendet, wird man hier direkt ins Geschehen geschmissen und verfolgt den Weg der 4 (5 wenn man Oy mitzählt) zueinander und zum Dunklen Turm.

    Und die ganze Zeit schwebt eine böse dunkle Wolke (haha) über dem Ka-Tet. Und trotzdem habe ich gehofft, mir gewünscht, dass das Buch bzw. die Reihe doch gut enden wird. Obwohl mir mein Gefühl und die Vorkenntnisse von King Enden was anderes gesagt hat. 

    In Susannah hat man ziemlich lange bei einer Person verweilt und die Wechsel zwischen den Charakteren verliefen langsam, aber hier nimmt King Fahrt auf und nicht nur die Perspektivwechsel erfolgen schneller. Viele Dinge erklären sich so direkt, hat aber leider den Nachteil gehabt, das man manchmal Wiederholungen mit ähnlichen, fast gleichen Sätzen hatte. Allerdings weiß ich nicht, ob das an der Übersetzung liegt oder wirklich an King.

    Zudem musste man wirklich an manchen Stellen dran bleiben an der Story, denn die verschiedenen Ebenen des Turms bzw. die ganzen Welten können einen doch etwas verwirren. 

    Auch wenn ich dieses Buch sehr mochte und es für mich ein fulminantes Ende der Reihe ist, habe ich die ein oder andere kleine Kritik. 

    Es ist natürlich durchzogen von Tod und das macht diesen Teil doch düster, außerdem waren es mir an manchen Stellen etwas zu viele Hinweise auf andere Bücher von Stephen King. Das machte daraus für mich eine kleine Dauerwerbesendung und manchmal nervte das schon. Obwohl so natürlich das Ausmaß an Verstrickungen zwischen seinen Büchern klar wird. ;)

    Aber gegen Ende war das alles vergessen, denn dann wollte ich wie Roland einfach nur noch zum Turm kommen und erfahren, was sich im obersten Stockwerk befindet. Ich musste unbedingt wissen wie alles endet und wurde fast so besessen wie Roland. 

    Und zunächst scheint es doch offen zu bleiben, aber King weiß, wie er seine Leser locken muss. Denn er gibt einem die Chance, das Ende so stehen zu lassen, tragisch und doch irgendwie gut gelungen. Doch wie der Turm ruft King mit den allerletzten Seiten nach einem und man kann nicht widerstehen. Und ich war geflasht. Ich hatte es mir vielleicht schon so oder so ähnlich gedacht, denn es ist einfach typisch King. Aber sooooooo gut! Ich liebe es!

    Mein Fazit: Ein gelungener Abschluss einer wahnsinnig guten Reihe. Man ist überrascht und doch irgendwie nicht wenn man King kennt. ;)

    Auf jeden Fall konnte mich King mit Der Turm zu Tränen rühren und das nicht nur im positiven Sinne. Es ist traurig, tragisch und doch hat es mir sehr gut gefallen. Ich kann einfach nur schwärmen und empfehle diese Reihe jedem, der Stephen King gerne liest. Denn das ist wahrlich ein Meisterwerk!

  17. Cover des Buches Bloodlines - Magisches Erbe (ISBN: 9783802588372)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Magisches Erbe

     (258)
    Aktuelle Rezension von: LiveReadLove

    Kurzrezension

    4,5 Sterne

    Der dritte Teil dieser Reihe hat mir bisher am besten gefallen. Sydney beginnt endlich sich auf ihren Verstand aber vor allem auf ihr Gefühl zu verlassen. Sie überdenkt die Ideologien ihrer Alchemistengemeinschaft und erkennt, dass sehr vieles davon nicht so gut zu sein scheint als sie angenommen hat.

    Die Beziehung zu Adrian beginnt auch sich zu vertiefen, was ich super finde, denn ich bin absolut begeistert von ihm. Jede Szene mit den beiden bringt mich zum schmelzen, lachen und glücklich sein. Richelle Mead versteht sich einfach perfekt darauf tolle Dialoge zu schreiben.

    Die Handlung an sich hatte einen neuen Schwerpunkt, was mit gefallen hat, auch wenn manche Stellen doch etwas langatmig waren.
    Das große Ganze gerät hierbei aber nie aus dem Blick, was ich super finde. So bekommt man immer mehr Einblicke in die Welt, die Mead da erschaffen hat, ohne wirklich den Fokus zu verlieren.

    Ich bin sehr gespannt auf den vierten Teil!

  18. Cover des Buches Ein Tag im März (ISBN: 9783404169252)
    Jessica Thompson

    Ein Tag im März

     (123)
    Aktuelle Rezension von: athleticclara
    Jessica Thompson erzählt kurzweilig die Geschichte von Bryony, deren Freund ermordet wird.
    Anfangs ist es ein wenig verwirrend, dass noch aus dem Leben von anderen Personen berichtet wird, die anfänglich nichts mit Bryony und dem Tod ihres Freundes Max zu tun haben.
    Im Laufe des Buches wird es aber immer klarer und die Verbindung miteinander ergeben einen Sinn.

    Kurzweilige Sommerlektüre um einfach mal abschalten zu können.
  19. Cover des Buches Wind (ISBN: 9783453267947)
    Stephen King

    Wind

     (180)
    Aktuelle Rezension von: cat

    Das Buch spielt zwischen dem 4. und 5. Band "der Dunklen Turm" Reihe angesiedelt.

    Ich habe diese Reihe nicht gelesen, was aber nicht weiter schlimm ist, da man das Buch auch ohne Vorkenntnisse der Charaktere & der Handlung gut lesen kann.

    Stephen King hat es geschafft drei Geschichten in einem Buch zu erzählen. Durch die genauen Aufteilungen der Geschichten, kann man den Storys sehr gut folgen und Sie ergeben einen Sinn.

    Bei einigen Charakteren sieht man eine Weiterentwicklung und kann sich in sie hineinversetzten (speziell in der 2. & 3. Geschichte).

    Das Buch ist in einem flüssigen Stil geschrieben und lässt sich schnell lesen, allerdings hatte ich zwischendurch auch das Gefühl das es sehr langatmig ist.

    Ich glaube es ist für Kenner "der dunklen Turm" Reihe eine gute Ergänzung, für diejenigen die die Reihe nicht kennen, ein leichtes Buch für zwischendurch mit Blutbeimengungen nach Stephen King Art.

  20. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.266)
    Aktuelle Rezension von: Buecherphantasie

    Stephen King liefert mit dem Buch einen Roman mit etwas 1500 Seiten. Es ist ein typischer Roman und vorab möchte ich direkt sagen, dass das Buch definitiv nichts für Leser ist, die es nicht mögen viele Seiten ohne Spannung zu lesen. Bei Es ist der Einstieg in der Geschichte sehr langsam. Zunächst lernt man die Protagonisten kennen und alles ist sehr detailliert beschrieben. Man lernt auch die Geschichte von Derry, der Stadt in der das Buch spielt, kennen. Durch die Liebe fürs Detail von Stephen King  konnte ich mir alles hautnah vor meinem geistigen Auge vorstellen. Die Emotionen meinerseits haben einer Achterbahn geglichen. Es war zwar nicht durchgehen gruselig, aber ab und an kamen echt gruselige Szenen.

    Insgesamt ist es für mich definitiv ein Klassiker, den man als Stephen King Liebhaber lesen sollte.

    Trotzdem konnte ich nur 4 Sterne vergeben, da ich manchmal die intensiven Phasen der Erzählungen und Beschreibungen irgendwann einfach als zu viel empfand. 

  21. Cover des Buches Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen (ISBN: 9783442460779)
    Mitch Albom

    Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen

     (331)
    Aktuelle Rezension von: AnnaEb

    Wie wichtig es doch ist, dass dir ein Buch zur richtigen Zeit im Leben begegnet! Ich habe den Roman schon mal Anfang 20 angefangen, damals kam mir der Protagonist unsympathisch vor, wie jemand dem man im Supermarkt begegnet und an dem man zweimal vorbeiläuft ohne sich das Gesicht zu merken. Nach 10 Seiten schlug ich das Buch zu.

    • 10 Jahre später im Krankenhaus, während ich wartete und bettete dass mein Sohn über den Berg kam, begegnete mir das Buch nochmals. Diesmal kam mir die Hauptfigur vor, wie ein alter Bekannter, der lange auf mich gewartet hat. Das Buch spendete mir auf merkwürdige Weise Trost, ohne zu sentimental zu werden. Der Gedanke, dass unsere Geschichten alle miteinander verbunden sind und das alles seinen Sinn hat und macht, beruhigt.  

      Es ist kein Motivationsbuch! Dir wird nicht erzählt, dass du deine Sachen packen und morgen dein Leben von Neuem beginnen sollst, Es wird vielmehr auf eine ruhige, nicht zu emotionale Weise erzählt, warum alles so kommen musste wie es neunmal ist. Kein Buch für die Sturm und Drang Phase unseres Lebens, sondern eins für danach.
  22. Cover des Buches Göttin des Lichts (ISBN: 9783596193851)
    P.C. Cast

    Göttin des Lichts

     (161)
    Aktuelle Rezension von: CrazycolorTiger

    Die Göttin des Lichts der Mythica-Reihe konnte mich leider gar nicht überzeugen. Sonst liebe ich diese Reihe wirklich sehr, doch dieses Buch konnte mich einfach nicht packen.

    Die Handlung ist wirklich sehr langsam und wird sehr in die Länge gezogen. Es geschieht fast nichts und auch wie sich die beiden Protagonisten kennenlernen, ist nicht wirklich interessant. Daher bin ich ein wenig enttäuscht von diesem Band. 

    Auch viele Figuren sind mir wirklich nicht sympathisch und ich habe mich mehr durch diesen Band gekämpft, als ich eigentlich wollte. 

    Dass andere Charakter aus den anderen Bänden erwähnt werden und vorkommen, hat mich wiederum gefreut. Dennoch war das Ende nicht zufriedenstellend. 

    Viel mehr gibt es leider auch gar nicht zu sagen, denn die Geschichte ist in meinen Augen oberflächlich gehalten und die erotischen Szenen wirken so, als wären sie da, um ein wenig Handlung in die Geschichte zu bringen. 

    Dieser Band kann man, meiner Meinung nach, getrost auslassen.

  23. Cover des Buches Susannah (ISBN: 9783453879287)
    Stephen King

    Susannah

     (491)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Ich sitze gerade da und suche nach den richtigen Worten für den 6. Band der Turmreihe. Das hat mehrere Gründe, die ich hier versuchen will darzulegen:

    Zum ersten muss ich sagen, dass ich von diesem Band genauso beeindruckt bin wie vom zweiten. King spielt hier zwar nicht zum ersten Mal mit den Emotionen des Lesers und seiner Figuren, aber gerade Susannah bietet eine breite Palette, sobald sie erstmal durch die Tür und somit in New York ist. Ihre zwiegespaltene Persönlichkeit konnte man bereits in Band 2 kennenlernen und sie schlug sich auch immer wieder Bahn. Gerade im gesamten Aspekt der Story betrachtet, und des Umstandes, was sie hierbei erfährt, kommt dies besonders gut rüber. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir Mia dagegen absolut suspekt war. Auch wenn man dann mal ihre Geschichte erfährt wird sie mir nicht gerade sympathischer. Im Gegenteil, vielmehr wird deutlich, wie verbohrt sie in ihrer Haltung ist. Eine Haltung mit der sie jeden in ihrem Umfeld ganz bewusst in Gefahr bringt.


    Der zweite Punkt, warum es mir so schwer fiel die passenden Worte für diesen Band zu finden liegt in der Zwischenhandlung. Man begleitet hier nicht nur Susannah, sondern auch Roland, Jake, Eddie, Pere und Oy. Und gerade beim letzterem kommt es zu einer Szene wo ich wirklich den Tränen nahe war. King weiß, wie man mit Gefühlen spielt, aber der Moment, bevor alle mit HIlfe der Manni durch die Tür treten wollen ist besonders berührend. Egal ob man ein eigenes Haustier besitzt oder nicht. Und hier kommen wir dann zum nächsten Punkt, der mich allerdings erstmal ziemlich verwirrt, wie ich zugeben muss. Nämlich den Umstand, warum Roland und Eddie an einem ganz anderen Ort landen, als zunächst beabsichtigt. Im weiteren Verlauf der Story wird dieser Umstand sehr wohl klar und King scheut hier nicht zurück einen King in die Geschichte einzubauen. Ebenso wird mehr und mehr klar, welche Welt die reale Welt ist. Als es zur Begegnung Roland und King kommt geht man sogar davon aus, dass es in einer Katastrophe enden wird. Erstaunlicherweise ist das gar nicht mal der Fall, vielmehr wirkt auch diese Szene mit sehr vielen Gefühlen beladen. Ähnlich wie es im letzten Abschnitt der Fall ist. Jake und Pere tauchen in New York auf und müssen sich an die Fersen von Susannah heften. Es ist noch nicht ganz klar, was einem hier dann erwarten wird. Stattdessen bekommt man durch Susannah einen ersten Eindruck von den Vampiren, dem scharlachroten König und den niederen Männern. Und wie schon im letzten Band lässt uns King mit einem offenen Ende zurück. Wobei man froh ist bereits den letzten Teil zu Hause zu haben. Denn nun steuert alles auf das Finale hin und es gilt noch viele offene Fragen zu klären.


    Fazit: Der 6. Band ist in meinen Augen mit genauso vielen, wenn nicht sogar mehr, Gefühlen belanden wie Band 4. Susannah steht dabei im Fokus und obwohl in vielen REzensionen geschrieben wird, dass dies alles nichts weiter als ein überlanger Prolog sei, kann ich diese Meinung nicht teilen. Vielmehr zeigt der Autor hier eine Seite an Susannah, welche sie wohl selbst zuweilen erschreckt. In jedem Fall will man nun wissen, wie die Reihe ausgeht.

  24. Cover des Buches Das Institut der letzten Wünsche (ISBN: 9783426515747)
    Antonia Michaelis

    Das Institut der letzten Wünsche

     (133)
    Aktuelle Rezension von: gleanserendipity

    Im Institut der letzten Wünsche melden sich Menschen an, die bald darauf sterben. So etwas gibt es auch ohne dieses Buch, was ich in jedem Fall für die beste Idee halte. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks