Bücher mit dem Tag "ehemalige"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ehemalige" gekennzeichnet haben.

37 Bücher

  1. Cover des Buches Legend - Schwelender Sturm (ISBN: 9783785581599)
    Marie Lu

    Legend - Schwelender Sturm

     (1.096)
    Aktuelle Rezension von: Ruby-Celtic

    Schon der erste Band dieser Trilogie konnte mich vollkommen von sich überzeugen. Geniale Charaktere, unvorhersehbare Entwicklungen, eine Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und ein Wohlfühlen der besonderen Art.

    In diesem zweiten Band knüpfen wir direkt an das Ende an und begleiten Day und June auf der Suche nach den Patrioten. Nachdem diese gefunden wurden, werden Bündnisse geschlossen, Pläne geschmiedet und Day und June müssen sich schon nach kürzester Zeit wieder voneinander trennen.

    Jeder von ihnen geht einen anderen Weg, mit dem Ziel am Ende gemeinsam dort zu stehen. Es war spannend und interessant aufgebaut, beide Richtungen haben neue Erkenntnisse gebracht und sorgten für gleichbleibende mitreisende Entwicklungen.

    Neue, wie auch altbekannte Charaktere kommen ins Spiel. Sie erhalten ihr eigenes Wesen, man möchte sie näher kennenlernen und man merkt sie haben einen merklichen Sinn in der Geschichte. Nicht alles konnte ich von Beginn an durchschauen, sondern wurde immer wieder überrascht und musste wiedermal feststellen, dass nicht immer alles so ist wie es einem vorgespielt wird. Wirklich toll umgesetzt.

    Auch in diesem zweiten Band wird von beiden Charakteren viel verlangt. Sie müssen über ihre Schatten springen, sich gegenseitig vertrauen und auch mal ohne Hintergrundwissen Entscheidungen treffen.

    Ein für mich perfekter zweiter Band, der mich vollkommen von sich überzeugen konnte. Das Ende ist gut eingebaut, beinhaltet Hoffnung und Verzweiflung und leise Zweifel des Friedens. Wie geht es weiter, was wird aus Day und June? Wie geht es all den anderen und ist nun wirklich alles gut?

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Legend – Schwelender Sturm“ hat Marie Lu meines Erachtens einen starken, mitreisenden und greifbaren zweiten Band ihrer Trilogie geschaffen. Sie überzeugt mich mit genialen Charakteren, einer überraschenden Umsetzung und einer super umgesetzten Entwicklung. Ich bin mehr als gespannt darauf, was uns im dritten Band noch erwarten wird.

  2. Cover des Buches Tote Augen (ISBN: 9783442374786)
    Karin Slaughter

    Tote Augen

     (470)
    Aktuelle Rezension von: classique

    Der Thriller "Tote Augen" umfasst ca. 587 Seiten auf auf 25. Kapiteln, mit einem Prolog und Epilog.

    Kurzer Plot:


    Eine junge Frau rennt Nachts auf die Straße und wird überfahren. Im Krankenhaus stellt man fest, dass die junge Frau schwere Verletzungen aufweist, die nicht von diesem Unfall stammen können.

    "Anna", wie die junge Frau wahrscheinlich heißt, ist extrem unterernährt, und sie ist gefoltert wurden. Anna ist blind, taub und ihr fehlt die 11 Rippe...

    Detective Will Trent und seine Partnerin Special Agent Faith Mitchell, finden in der Nähe des "Unfallorts" eine weitere Frauenleiche.

    Eine "Höhle" wird entdeckt. Darin befinden sich Folterwerkzeuge, eine Schiffsbatterie, ungeöffnete Dosenkonserven...

    Dann wird auf einem Parkplatz eines Supermarktes eine weitere Frau entführt, wobei ihr 6- jährige Sohn einfach zurückgelassen wurde.

    Für das Ermittlerteam wird es ein Rennen um die Zeit..."Der Entführer hat offensichtlich eine Methode. Er ist geduldig. Er hebt die Höhle aus, breitet sie für seine Gefangen vor..." - Seite 229

    Mein Fazit:

    Ein erstklassiger Thriller!


    5. Sterne!

  3. Cover des Buches Dunkler Wahn (ISBN: 9783453267053)
    Wulf Dorn

    Dunkler Wahn

     (315)
    Aktuelle Rezension von: Leuchtturmwaerterin

    Inhalt:

    Sie liebt. Sie lauert. Sie tötet.

    Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer mysteriösen Frau und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.


    Autor:

    Wulf Dorn, Jahrgang 1969, schreibt seit seinem zwölften Lebensjahr. Seine Kurzgeschichten erschienen in Anthologien und Zeitschriften und wurden mehrfach ausgezeichnet. Die Faszination für das Unheimliche und Geheimnisvolle führte ihn zunächst in das Horror-Genre, ehe er die Spannbreite des Thrillers für sich entdeckte. Sein 2009 erschienener Debütroman Trigger wurde ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt. Dorn war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig. Dort schulte er zunächst als Arbeitstrainer Patienten in Büroberufen, ehe er in die psychiatrische Versorgungsforschung wechselte und an einem EU-Projekt zur beruflichen Reintegration mitwirkte. Danach vermittelte er als Jobcoach psychisch kranke Menschen ins Berufsleben. Diese Begegnungen mit menschlichen Schicksalen und Dorns Interesse an psychischen Phänomenen spiegeln sich in vielen seiner Geschichten wider.


    Heute lebt er als freier Autor mit seiner Frau und einer Glückskatze in der Nähe von Ulm.


    Weitere Infos unter www.wulfdorn.net


    Quelle:

    Heyne Verlag


    Meinung:

    Bevor es zum eigentlichen Inhalt geht, erst einmal ein paar Worte zum Cover. Es ist ausdrucksstark und ein absoluter Blickfang. Das Rotkehlchen passt sehr gut dazu und es schauert einen direkt, wenn man begreift, dass dieser Vogel tot ist. Sehr gut gelungen.


    Jetzt aber zum Thriller selbst. Endlich mal wieder einer der mich so richtig in seinen Bann ziehen konnte. Mit jeder Menge Irrungen und Wirrungen und falscher Fährten, damit man als Leser immer wieder das Gefühl hat "hey, ich weiß es, ich weiß es" und dann dreht der Autor einem eine lange Nase und sagt "ätsch, du weißt gar nichts". Ich liebe so etwas ja.


    Der Psychater Jan Forstner steht im Mittelpunkt dieses Thrillers. Er ist ein sehr erfolgreicher Arzt in seinem Gebiet und hat dadurch mit den unterschiedlichsten Leuten zu tun. Als er plötzlich von einer heimlichen Verehrerin mehr und mehr belästigt wird, wird die ganze Sache unheimlich.


    Der Autor hat wirklich starke Charaktere gezeichnet. Man fühlt richtig mit ihnen und taucht ein in die kranke Welt der Stalkerin.

    Wulf Dorn erzählt in einer klaren, modernen Sprache mit viel Spannung und einigen Cliffhangern, einen atemlosen Thriller.


    Es handelt sich bei diesem Buch um keinen klassischen Ermittler-Thriller, was ich persönlich sehr gut finde. Die gibt es einfach schon zu Hauf und man wird es irgendwann leid, weil der Aufbau dabei oft der gleiche ist.


    Der Plot ist schlüssig und man erfährt in jedem Kapitel ein Puzzleteilchen dazu. Erst am Ende versteht man die ganze Geschichte und alles ergibt einen rechten Sinn. Das hat mir sehr gut gefallen.


    Von mir gibt es 5 von 5 Sternen, weil ich mich einfach gut unterhalten gefühlt habe. Ein durchgehend spannendes Buch mit vielen Überraschungen und Wendungen und einem gut gemachten Ende.

  4. Cover des Buches Die Königin von Zamba (ISBN: B0040ILFZ2)
    Lyon Sprague de Camp

    Die Königin von Zamba

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Erster Roman des Krishna Zyklus welcher als Sammlung von Novellen in den späten 40er Jahren begann. Von der Space Opera und den Schwert und Planeten Geschichten der damaligen Zeit beeinflusst beschreibt deCamp ein eigenes (doch etwas wirres) Universum. Es spielt in der Zukunft und hat meistens einen recht simplen Plot. Hier ist es die Suche des noch auf der Erde agierenden Victor Hasselborg der die Tochter Julnar sucht. Dabei kommt er auch dne Planeten Krishna. Durch die Zusammensetzung der Novellenart wirkt ide Geschichte etwas zerrissen. DeCamp Anhänger kommen hier aber auf ihre Kosten
  5. Cover des Buches »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen« (ISBN: 9783960084082)
    Martin Schörle

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

     (274)
    Aktuelle Rezension von: niknak

    Inhalt:

    Das Buch besteht aus 2 verschiedenen in sich abgeschlossenen Theaterstücken. Im ersten Teil geht es um Hans Fredenbek einem Beamten, der von seinem Leben erzählt. Dabei werden viele Alltagssituationen humorvoll dargestellt.

    Die zweite Geschichte handelt von einem bevorstehenden Klassentreffen, wobei Carsten als einer der Organisatoren Marina einladen will und sie dabei auf ehemalige Gefühle zu sprechen kommen.

     

    Mein Kommentar:

    Die ist das erste Mal, dass ich ein Buch in Form eines Theaterstückes lese. Ich war zwar zu Beginn ein wenig skeptisch, da ich mir diese Art von Buch so überhaupt nicht vorstellen konnte, aber ich wurde sehr positiv überrascht. Der Autor Martin Schörle schafft es von Beginn an den Leser in seinen Bann zu ziehen und nicht mehr so schnell loszulassen.

    Dabei werden die einzelnen Szenen sehr detailliert und genau beschrieben und auch das Bühnenbild wird erklärt, so wie bei einem Drehbuch für die Regie. Man konnte sich die Szenen dadurch richtig gut vorstellen und fühlte sich wie in einem Theater. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch jederzeit gespielt werden könnte. Ich hatte sehr schöne Bilder vor Augen.

    Besonders toll fand ich die Tatsache, dass es eine klare Unterscheidung zwischen dem gesprochenen Text und dem Rest gab. So ist der Text „normal“ geschrieben währenddessen die Mimik oder Bewegungen der Darsteller kursiv geschrieben wurden. So hatte man eine klare Trennung und wusste genau, was der Darsteller auf der Bühne auch genau gemacht und wie er sich bewegt oder agiert. das gefiel mir sehr gut und man konnte sich dadurch noch genauer ins Theaterstück hineinversetzen.

    Allerdings muss ich auch feststellen, dass dies kein Buch zum Lesen ist nur mal so auf die Schnelle. Man muss sich meiner Meinung nach mit dem Buch auseinandersetzen und es in Ruhe lesen, sonst versäumt man einige Pointen, was wirklich schade wäre.

    Das erste Stück ist sehr humorvoll beschrieben und viele Alltagssituationen sind lustig und überspitzt dargestellt. Man kann sich den Beamten sehr gut vorstellen, wie er so auf der Bühne steht und über seinen Radiergummi beginnt zu philosophieren. Wie es zu Beginn des Stückes der Fall ist. Man muss teilweise richtig lachen, da sehr viel Humor, auch schwarzer Humor vorkommt. Ich musste teilweise richtig lachen und fand es amüsant, was Fredenbek, so alles zu erzählen hat.

    Die zweite Geschichte ist viel schneller und kürzer als die erste, was ich zwar schade fand, aber es passte meiner Meinung nach sehr gut. Dabei handelt es sich um zwei Klassenkameraden und eine alte Schulliebe, die sich durch die Einladung zu einem Klassentreffen wieder treffen / voneinander hören. Sie telefonieren miteinander und man kann sich als Leser sehr gut die Beiden auch auf der Bühne vorstellen. Ich musste mehrmals lachen, aber ich habe auch mit beiden mitgefiebert. Ich möchte gar nicht allzu viel zur Geschichte selbst sagen, um keine Details zu verraten. Nur so viel sie ist ganz anders aufgebaut als das erste Stück. Und ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen, da ich das Buch gar nicht mehr zur Seite legen konnte. So haben mich die Protagonisten eingefangen.

     

    Mein Fazit:

    Ein unterhaltsamer und humorvoller Roman, mit 2 Theaterstücken, die wie aus dem Leben gegriffen sind. Es ist nicht nur in dieser Zeit ohne Theater ein toller Ersatz und bringt uns die Bühne nach Hause, sondern es kann zu jederzeit gelesen werden und bietet unterhaltsame Stunden zu Hause.

    Ich kann es jedem nur empfehlen, der noch keine Theaterstücke gelesen hat oder wer gerne mal war neues ausprobieren möchte. Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Ganz liebe Grüße,

    Niknak

  6. Cover des Buches Sie werden dich finden (ISBN: 9783608503784)
    James Rayburn

    Sie werden dich finden

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Nadl17835

    Kate Swift, eine Whistleblowerin und vermutlich die meist gesuchte Person Amerikas, hält sich seit Jahren mit ihrer Tochter versteckt und versucht das Leben ihrer Tochter so normal wie möglich zu gestalten. Doch es kommt anders, als ihre Deckung durch einen unglücklichen Zwischenfall auffliegt und sie überstürzt abreisen muss. Auf ihrer Reise trifft sie auf viele Personen der Vergangenheit. Doch nur eine interessiert sie besonders. Kann seine waghalsige Idee sie und ihre Tochter ein für alle mal retten?

    Fast jede Person in dieser Geschichte hat zwei Gesichter. Die eine freundlich und charmant und die andere bereit mit keinem Wimpernzucken skrupellos zu töten. Die Kontakte zwischen den Mächtigen und einst mächtig Gewesenen bringt durchaus Spannung und entführt in eine Welt ohne moralische und gesetzliche Regeln, die verdeckt unter dem Schein der rechtsmäßigen Demokratie liegt und für die meisten Augen unsichtbar erscheint. Doch gerade dort spinnen sich die größten und schlimmsten Intrigen und Bösartigkeiten zusammen, die genauso unsichtbar sind, dass sie keinem Außenstehenden auffallen.

    Ich hatte mir etwas mehr erhofft. Mehr Tiefgang der Figuren, die für mich leider nur oberflächlich beschrieben waren und bei den meisten, wie auch bei Kate, zweifelte ich an ihrer Wahrhaftigkeit und an der Fähigkeit soziale Bindungen eingehen zu können. Die meisten sind total verkorkst und wirken fast transparent mit wenig Präsenz in der Geschichte. Als wären sie nur noch treibende Geister der glanzvollen Vergangenheit. Emotionale Gefühle waren hier größtenteils auch Fehlanzeige. Sie wirkten wie ein Abklatsch ihrer früheren Geheimdiensttätigkeit, als sie noch (richtige) Agenten waren, nur dass die abgebrühte und teils kaltherzige Art erhalten geblieben ist. Ich räume ein, dass das zu so einem Job dazugehört, aber authentisch wurde es leider für mich dadurch nicht.

  7. Cover des Buches Conan (ISBN: 9783453308053)
    Lin Carter

    Conan

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Dies ist der erste Teil von Conan dem Cimmerier. Archaisch verfilmt mit Schwarzenegger, der wie kein anderer in diese Rolle passt. Conan ist nicht vergleichbar mit anderen Muskelprotzen, benutzt er doch oft sein Gehirn und hat eine angeborene Schläue. Auch beherrscht er viele Fremdsprachen, die im das Überleben leichter machen. Ursprünglich erschaffen von Robert E.Howard, wurden die teilweise unvollständigen Geschichten von Sprague deCamp oder Lin Carter weitergeführt. Zu empfehlen ist auf jeden Fall die ungekürzte Version des Heyne Verlages, die in einer Neuauflage in gelben Büchern daherkommt. Ein Muss für jeden Fantasy Fan!
  8. Cover des Buches Verschärftes Verhör (ISBN: 9783596183111)
    Jenny Siler

    Verschärftes Verhör

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Bellexr
    Seit lange Zeit ist es mal wieder passiert, dass ich ein Buch abgebrochen habe. Aber die ständigen Wechsel der Erzählstränge wie auch die hierdurch folgenden Zeitenwechsel sind einfach nur nervtötend und nehmen der Story jegliche Spannung wie auch das Verstehen bzw. den Sinn hinter der Story zu erkennen. . Die Kapitel sind stellenweise noch nicht einmal 1 Seite lang, kaum hat man sich in einem Handlungsstrang zurechtgefunden, wechselt der Thriller in den Nächsten. Hierbei wechseln die Erzählstränge auch gnadenlos zwischen den Zeiten und hat man sich eben noch im Jahr 1991 befunden, ist man auf der nächsten Seite im Jahr 2002, um sich dann einige Seiten später im Jahr 1973 wiederzufinden. So wird praktisch jede Geschichte der einzelnen Mitwirkenden in verschiedenen Zeitebenen erzählt und dies noch nicht einmal chronologisch. Einfach nur verwirrend und spannungstötend. . Und nach rund 100 Seiten war mir immer noch nicht ersichtlich, warum die CIA wie auch das Militär hinter dem marokkanischen Jungen Jamal her sind, welches Geheimnis er verbirgt und welche Rolle die Protagonistin Kat spielt. Da war dann einfach meine Geduld erschöpft und ich habe das Buch entnervt zur Seite gelegt. . Positiv erwähnt sei, dass sich die Autorin offensichtlich gut auf das Buch vorbereitet hat und möglicherweise auch Insiderwissen besitzt, denn es wirkt recht fundiert recherchiert, auch was die Abläufe in den Gefangenlager in Afghanistan betreffen. Und ihr Erzählstil ist durchaus auch einnehmend, nicht zu sachlich und flüssig. . Wen extrem kurze Kapitel nicht stören wie auch die ständigen Zeitenwechsel und sich zudem für die amerikanischen Geschehnisse in Afghanistan kurz nach dem 11. September interessiert, die scheinbar auch etwas kritisch hinterfragt werden, wird sich mit Sicherheit hervorragend unterhalten fühlen. Mein Ding war es leider nicht.
  9. Cover des Buches Conan der Krieger (ISBN: B003CPAKOQ)
    Robert E. Howard

    Conan der Krieger

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Zusammen mit der Piratin Valerie stößt Conan in die gespenstische Stadt Xuchotl vor und gerät in den erbarmungslosen Kampf feindlicher Gruppen. Nach Überwindung tödlicher Gefahren kehrt er in seine Heimat Cimmerien zurück und erkennt die furchtbare Gefahr, die seinen friedlichen Landsleuten von seiten piktischer Stämme droht. Ein spannender Conan Roman, in drei Kurzgeschichten aber vom Erfinder Robert E. Howard selber geschrieben.
  10. Cover des Buches Conan der Pirat (ISBN: 9783453308121)
    Lyon Sprague DeCamp

    Conan der Pirat

     (4)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Wieder ein Abenteuer mit Conan, das achte in der Reihe vom Heyne Verlag. Hier eine Sammlung von Geschichten, hauptsächlich von Robert Howard, ergänzt von Lyon Sprague de Camp. Gewohnt brachial und in einer Barbarenwelt spielend, durchschnittlich.
  11. Cover des Buches Conan und der Zauberer (ISBN: 9783453309432)
    Andrew J. Offutt

    Conan und der Zauberer

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Teuflische Magie treibt den Cimmerier in die Gewalt des Zauberers Hisarr Zul. Er verliert seine Seele als Pfand gegen ein wundertätiges Amulett - das "Auge Erliks". Um es zurückzugewinnen, trotzt Conan den Menschenfallen der Todeswüste. Offutt gehört zu den besseren Conan Schreiber, am schlechtesten schneidet Lin Carter ab. offutt bemüht sich die Reihenfolgen einzuhalten die Lücken der Fragmente von Howard zu schliessen und auch gute Geschichten zu schreiben. Gutes spannendes Conan Buch, das zweite in der Reihe.
  12. Cover des Buches Conan der Schwertkämpfer (ISBN: B003PKWWTE)
    L. Sprangue

    Conan der Schwertkämpfer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Nach einem beispiellosen Bravourstück gegen die Legion der Toten befreit Conan die schöne Königin Marala und bringt ihr den Stern von Khorala zurück, einen Ring mit magischen Kräften. Aber nicht lange hält es der Cimmerier am Hofe seiner Gönnerin. Er schließt sich einer beutegierigen Seeräuberbande an, die das Juwel im Turm des Zauberers Siptah rauben will. Doch die grausame Tat hat Folgen, auch für den scheinbar unbesiegbaren Conan . Routinierte Fantasy Fortsetzung von der Conan Reihe jetzt schon im Band 15
  13. Cover des Buches Conan con Aquilonien (ISBN: 9783453310704)
    Lyon Sprague DeCamp

    Conan con Aquilonien

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Nach einem stürmischen Leben ist Conan ein Mann in den Sechzigern geworden. Ungebrochen sind sein Mut und seine Körperkraft, bereichert um die Erkenntnis des Wesens aller Dinge. Doch noch immer steht die letzte Auseinandersetzung mit dem Erzfeind Thoth-Amon aus. Unterstützt von seinem Sohn Conn zieht der Cimmerier in den Kampf gegen den Fürsten der Finsternis. Conan in den 60ern, nicht mehr sind seine ungestüme Kraft gefragt, schöner Fantasy mit einem doch gut in die Jahre gekommenen Conan im 19. Buch
  14. Cover des Buches Die Räder der Zeit (ISBN: 9783453304703)
    Lyon Sprague DeCamp

    Die Räder der Zeit

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    7 Geschichten von dem Altmeister der witzigen Fantasy Romane Lyon Sprague DeCamp, im Heyne Verlag unter den Science Fiction Classics herausgebracht
  15. Cover des Buches Conan und der Spinnengott (ISBN: 9783453309692)
    Lyon Sprague DeCamp

    Conan und der Spinnengott

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Ein von Lyon Sprague deCamp geschriebener Conan und man merkt dem Buch die etwas witzigere Art und Weise des Autors an. Conan muss seiner bisherigen Aufgabe als Hauptman in Turam fliehen und gelangt auf seiner Flucht mitten in eine priesterliche Verschwörung. Zwischen Liebe und Abenteuerlust gefangen, führt jeder weitere Schritt tiefer in die Ränkespiele verschiedener Mächte. Gute, humorvolle Fantasy
  16. Cover des Buches Conan der Rächer (ISBN: 9783453310513)
    Lyon Sprague DeCamp

    Conan der Rächer

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Nach erbarmungslosen Gefechten kehrt Conan in sein Königreich zurück und erobert den verlorenen Thron. Zenobia, die schöne Gefährtin gefahrvoller Abenteuer, wird Königin an seiner Seite. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer: Finstere Mächte entführen die junge Frau, und Conan bricht erneut auf, um Zenobia aus den Fängen dämonischer Ungeheuer zu befreien. 18 Band der Conan Reihe, in der Neuübersetzung schön aufgemacht mit Karten. Viele Verweise auf frühere Abenteuer.
  17. Cover des Buches Conan und das Schwert von Skelos (ISBN: B0043751PA)
    Andrew Offutt

    Conan und das Schwert von Skelos

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Der chronologisch fünfte Band des Conan Zyklus. Unter unsäglichen Strapazen durchquert Conan die Wüste des Todes und bringt dem Statthalter von Zamboula sein entwendetes Eigentum zurück: das Auge Erliks, ein wundertätiges Amulett. Doch Zafra, der Hofmagier, richtet eine tödliche Waffe gegen den Cimmerier - das unfehlbare Schwert von Skelos. Durchschnittliches Abenteuer von dem berühmten Barbaren.
  18. Cover des Buches Conan der Usurpator (ISBN: B001GTCX5O)
    Robert E. Howard

    Conan der Usurpator

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Ein Kampf auf Leben und Tod tobt zwischen Conans Rebellen und den Söldnern von König Numidides. Der Cimmerier selbst versucht die Flucht aus den Kerkern des Tyrannen. Doch seiner Kühnheit und seinen übermenschlichen Kräften stellen sich furchtbare Hindernisse in den Weg. 4 Geschichten aus der Feder des Erfinders von Conan, spannend und eines der besten Bücher von Conan
  19. Cover des Buches Conan der Eroberer (ISBN: 9783453310056)
    Lyon Sprague DeCamp

    Conan der Eroberer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Skrupellose Verschwörer plane die Errichtung eines riesigen Imperiums. Mit Hilfe des "Herzen Ahrimans", eines wunderkräftigen Edelsteins, scheint der teuflische Plan zu gelingen. Doch mit untrüglichem Instinkt und gigantischen Kräften vereitelt Conan das Komplott und zieht als umjubelter Herrscher in das neue Reich ein. Inzwischen 17.Band der Conan Reihe, dieser neuübersetzte Band zeigt Conan als geschickten Barabaren der nicht nur durch Körperkräfte glänzt.
  20. Cover des Buches Conan, der Rebell (ISBN: B003RYWT5K)
    Poul Anderson

    Conan, der Rebell

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Der siebte Band ist eine der besten der Reihe, geschrieben von Poul Anderson, den man eigentlich eher als SF Autor kennt. Der Roman spielt in Stygien dem Reich Set's im Conan Universum, dort stürzt sich der Cimmerier in einen blutigen Feldzug. Viel Action und viele Schauplätze, ein Buch für Fans von Sword & Sorcery.
  21. Cover des Buches Conan von den Inseln (ISBN: 9783453310803)
    Lin Carter

    Conan von den Inseln

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Nach langen Streif- und Beutezügen durch die Länder und Meere der bekannten Welt hat Conan ein Königreich erobert, das er mit Klugheit und Geschick regiert. Doch dann kommt der Tag, an dem er in aller Heimlichkeit sein Königreich verläßt und sich auf den Weg ins Unbekannte macht. Conan folgt der Spur der Roten Schatten, die die Welt der Menschen bedrohen. Schönes Alterswerk von Conan inszwischen im 20.Band. Aufjeden Fall sich immer die (gelben) nicht gekürzten Neuauflagen besorgen.
  22. Cover des Buches Conan der Wanderer (ISBN: 9783453308411)
    Lin Carter

    Conan der Wanderer

     (3)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Nachdem Conan die Stadt Akhlat vom Fluch der Todesgöttin befreit hat, zieht er weiter nach Zamoula. Menschenfresser gehen hier Nacht für Nacht ihrem grausigen Ritual nach, bis Conan ihnen den Garaus macht. Doch nicht lange hält es ihn bei den dankbaren Bürgern der Stadt; er schließt sich den Piraten der Roten Bruderschaft an und steigt bald zu deren Anführer auf. Grundsolide Mischung aus alten Howard und neueren SpraguedeCamp und Lin Carter Geschichten.
  23. Cover des Buches Conan der Freibeuter. 12. Band der Conan-Saga. (ISBN: B004A1G4J6)
    Lin Carter

    Conan der Freibeuter. 12. Band der Conan-Saga.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Nach langen Streif- und Beutezügen durch die Länder und Meere der bekannten Welt hält Conan sich gegenwärtig in Kordavia, der Hauptstadt von Zingarien, auf. Conan ist bemüht, ein Komplott aus schwarzer Magie und Palastintriege zu durchkreuzen. Auch routinierter inzwischen schon 12.Band der von u.a. Lin Carter und Sprague de Camp fortgesetzten Conan Reihe
  24. Cover des Buches Conan der Barbar (ISBN: 9783453308350)
    Lin Carter

    Conan der Barbar

     (4)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Der 21.Band ist nicht unbedingt in die chronologischen Ablauf einzuordnen, es ist das Buch zum allseits bekannten Film, mit Arnold Schwarzenegger. Mit vielen Fotos zum Film, wobei ich den Film besser fand.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks