Bücher mit dem Tag "eintopf"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "eintopf" gekennzeichnet haben.

29 Bücher

  1. Cover des Buches Die Braut des Schotten (ISBN: 9783802594182)
    Lynsay Sands

    Die Braut des Schotten

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Merylex

    Eigentlich sollte Annabel ja eine Nonne werden. Doch als ihre ältere Schwester mit dem Stallburschen durchbrennt, wird sie plötzlich an einen Schotten verheiratet, der vertraglich ihre Schwester ehelichen sollte. 

    Wird ihr zukünftiger Ehemann diese List durchschauen, oder ist es ihm sogar egal? Können eine Engländerin und ein Schotte eine glückliche Ehe führen? Fliegt irgendwann auf das Annabel nicht seine Ehefrau, sondern eine Nonne werden sollte?

    Dies ist eine Teils lustige und unterhaltsame Story, aber leider dreht sie sich etwas im Kreis. Vor allem die Sache mit den Kleidern geht mir entschieden zu lange. Auch die Angriffe auf Annabell fand ich Anfangs fragwürdig, und die Erklärung dazu noch fragwürdiger. Da hätte ich mir mehr Zeit gewünscht die verstreicht, bis die Person Annabel angreift. 

    Was ich auch nicht verstehe ist das Cover. Annabel ist Schwarzhaarig und hat etwas mehr auf den Rippen. Ausser das Cover soll ihre Schwester darstellen, die meiner Meinung nach nichts auf den Cover verloren hat.

  2. Cover des Buches Rachs Rezepte für jeden Tag (ISBN: 9783833871016)
    Christian Rach

    Rachs Rezepte für jeden Tag

     (44)
    Aktuelle Rezension von: V_B

    Das Kochbuch verspricht keine außergewöhnlichen Rezepte, dafür aber mit wenig Zutaten viel Wirkung erzeugen und eine besondere „Kür“, wie der Autor es bezeichnet, der Essenskultur, sei es für Freunde oder Familie, zu präsentieren. Die Zutaten sind meist regional auf dem Wochenmarkt oder einem Lebensmittelladen erhältlich. In ein spezielles Feinkostgeschäft muss man nur für wenige Dinge.
    Das Buch ist aus Rezepten und auf der gegenüberliegenden Seite abgebildeten Fotografien der Mahlzeit aufgebaut.
    DIe Zutatenliste ist übersichtlich am rechten Rand, was das schnelle überfliegen der benötigten Menge der Zutat beim Kochen erleichtert.
    DIe Bilder sind minimalistisch und nicht überladen in schlichtem Design gehalten.
    Insgesamt ein gelungenes Kochbuch, das aus einfachen Zutaten etwas besonderes kreieren lassen.

  3. Cover des Buches Der Hamlet und die Schokolinse (ISBN: 9783961522064)
    Bernd Mannhardt

    Der Hamlet und die Schokolinse

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Nele33

     "Der Hamlet und die Schokolinse" des Autors Bernd Mannhardt beschreibt seine Kindheit und seinen Weg zum Autor.

    Mich hat das Buch äußerst gut unterhalten und den etwas eigenwilligen Schreibstil fand ich fantastisch. Schnell war ich in dem Buch gefangen und durch das ähnliche Alter konnte ich meine eigene Kindheit in vielen Erinnerungen des Autors wieder finden. Auch wenn die Zeit und Erlebnisse nicht nur schön waren, versteht der Bernd Mannhardt  es doch sie locker und leicht herüberkommen zu lassen

    Die Beschreibungen und die Selbstironie in den einzelnen Geschichten machten das Lesen zum absoluten Genuss. Oft musste ich laut auflachen oder fand mich wirklich in der Zeit zurückversetzt.

    Eine Empehlung für alle die im ähnlichen Alter des Autors sind, es ist Nostalgie vom Feinsten.


  4. Cover des Buches Suppen & Eintöpfe: 100 Ideen (Was essen wir morgen 2) (ISBN: B01BRVTU1U)
  5. Cover des Buches Herzhafte Gerichte aus aller Welt (ISBN: 9783895084034)
    Anne Wilson

    Herzhafte Gerichte aus aller Welt

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches für uns gekocht! (ISBN: 9783440125823)
    Marlisa Szwillus

    für uns gekocht!

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Regionale Winterküche (ISBN: 9783800108411)
    Miriam Emme

    Regionale Winterküche

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Hermione27

    Das Kochbuch „Regionale Winterküche“ präsentiert auf 160 Seiten vegane und soja- und weizenfreie Gerichte in den Kategorien frische Salate und deftige Suppen, herzerwärmende Hauptgerichte, Süßes zum Dahinschmelzen sowie verpackt, versteckt, verschenkt. 



    Meine Meinung:

    Das Kochbuch ist wunderschön gestaltet mit großflächigen Fotos, hochwertigem Papier und schön gewählten Schriftarten.

    Wir kochen eigentlich nicht regelmäßig vegan und waren zunächst einmal etwas verunsichert durch die verschiedenen „Ersatzsubstanzen“. Aber hieran haben wir uns gewöhnt und zum Teil auch wieder mit konventionellen Produkten gearbeitet. 


    Die Rezepte fanden wir sehr interessant und anregend zum Nachkochen. Die Zubereitung ist auch im Allgemeinen sehr gut erklärt und gut nachvollziehbar. 

    Wir werden sicherlich noch weiterhin Gerichte aus diesem Kochbuch zubereiten. 



    Fazit:

    Ein interessantes veganes Kochbuch mit schönen frischen Gemüsegerichten, die Lust auf leckere regionale Frische machen! 



  8. Cover des Buches Mexikanische Küche (ISBN: 9783895081309)
    Anne Wilson

    Mexikanische Küche

     (9)
    Aktuelle Rezension von: anneS91
    Großartig! Typisch für die Kochheftchen von Anne Wilson sind folgende Sachen: - Kennzeichnung des Schwierigkeitsgrades - Hinweise über eventuell fremde Maßeinheiten - Allgemeine Informationen über die typischen Zutaten, wo eventuell fremde Zutaten erhältlich sind - Gliederung in Vorspeise, Hauptspeise, … - Farbige Ablichtungen des Gerichtes neben jedem Rezept - Fotos der einzelnen Arbeitsschritte Diese Dinge sind es, die ihre Kochbücher zur praktischen Küchenhilfe machen, gerade wenn man sich an Gerichten fremder Länder versuchen möchte. Ich bin begeistert, denn beim Anblick von den Fotos der fertigen Gerichte kann ich es nicht abwarten mich selbst an den Herd zu stellen.
  9. Cover des Buches Preiswert kochen (ISBN: 9783625109952)

    Preiswert kochen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Schnelle Suppen und Eintöpfe (ISBN: 9783829030588)
    Anne Wilson

    Schnelle Suppen und Eintöpfe

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Suppen & Eintöpfe von A-Z (ISBN: 9783767005273)
    Carola Reich

    Suppen & Eintöpfe von A-Z

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Kochvergnügen wie noch nie. Neuausgabe (ISBN: 9783774252233)
    Annette Wolter

    Kochvergnügen wie noch nie. Neuausgabe

     (10)
    Aktuelle Rezension von: misery3103
    In dem Kochbuch „Kochvergnügen wie noch nie“ werden auf 238 Seiten Rezepte in den Kategorien:

    - Rat für die Praxis
    - Feine Vorspeisen, kleine Gerichte
    - Suppen, die gut schmecken
    - Salate für viele Anlässe
    - Fische und Krustentiere
    - Rindfleischgerichte
    - Kalbfleischgerichte
    - Schweinefleischgerichte
    - Lamm- und Hammelfleischgerichte
    - Innereien, köstlich zubereitet
    - Hackfleisch-Variationen
    - Von Hähnchen bis Puter
    - Wild und Wildgeflügel
    - Gemüse und Kartoffeln
    - Getreide, vielfältig verwendet
    - Kräftige Eintöpfe
    - Aufläufe als Hauptgericht
    - Mehlspeisen und Desserts
    - Besonderes für Gäste
    - Vom Kochvergnügen zur Küchenmeisterschaft

    vorgestellt. Jedes Rezept ist mit Bild, so dass man sich das Ergebnis sehr schön vor Augen führen kann. Besonders gefallen hat mir der Einstieg ins Buch mit dem „Rat für die Praxis“, in dem auch viele Grundrezepte zu Spätzle, Reis oder verschiedenen Saucen vorgestellt werden. Auch „Die Kunst des Würzens“ kommt hier nicht zu kurz und es wird aufgezeigt, welche Gewürze besonders gut zu welchen Gerichten passen.

    Die Gerichte sind einfach und schnell zuzubereiten und bieten für jeden Geschmack etwas.

    Insgesamt ein schönes Kochbuch mit vielen Rezepten, die ich gerne nachgekocht habe.
  13. Cover des Buches Die One-Pot-Challenge (ISBN: 9783833869785)
    Jumbo Schreiner

    Die One-Pot-Challenge

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Tanzmaus

    Wer Jumbo Schreiner kennt, weiß, dass er für gutes, aber auch einfaches Essen schwärmt. In diesem Buch hat er zu etwas ganz Besonderem aufgerufen. 3 Köche, 3 Kochgeräte (Pfanne, Topf, Backblech) und je eine Zutat. 20 Runden gibt es mit 20 verschiedenen Zutaten. Dabei ist das so zu verstehen, dass Jumbo Schreiner nur eine Zutat vorgibt, z.B. Kartoffel. Was die drei Köche dann mit ihrem Kochgerät und weiteren Zutaten und Gewürzen daraus zaubern, ist ihnen überlassen. Nur schmecken muss es!


    Das Buch liest sich wie ein Kochduell. Die drei Köche kommen ebenso zu Wort wie Jumbo selbst. Jumbo stellt zunächst seine Zutat für die Challenge vor, gibt immer wieder Hintergrundinformationen und bewertet im Anschluss die einzelnen Gerichte. Die Köche zeigen, wie sie sich der Herausforderung stellen und Jumbo von ihrem Gericht überzeugen wollen.


    Natürlich ist auch das Gericht wie in einem gängigen Kochbuch abgedruckt, mit Einkaufsliste und schrittweiser Anleitung. Die Gerichte lassen sich einfach und gut nachkochen. Da Jumbo eher gängige Zutaten ausgewählt hat (Kartoffel, Fleisch, Aubergine, …), hat man auch keine Probleme mit der Beschaffung der Zutaten.


    Fazit:

    Ein eher ungewöhnliches Kochbuch, das man auch sehr gut nur durchlesen kann. Neben der eigentlichen Challengebeschreibung findet sich auch viel aussagekräftiges und appetitanregendes Bildmaterial im Buch.

  14. Cover des Buches Zwergenstübchen Suppen & Eintöpfe (ISBN: 9783780620156)
  15. Cover des Buches Leckere Suppen & Eintöpfe (ISBN: 9783829000369)
    Anne Wilson

    Leckere Suppen & Eintöpfe

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches 40 Jahre Küchenratgeber - Eintöpfe (ISBN: 9783833850554)
    Nelson Müller

    40 Jahre Küchenratgeber - Eintöpfe

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Simone_Orlik

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich mag Eintöpfe wirklich sehr – gerade in dieser kalten Jahreszeit. Das wärmt so schön von innen und tut der Seele irgendwie gut, weil es mich an meine Kindheit erinnert. Meine Omas können mir keinen Eintopf mehr kochen. Aber wenn ich zu Hause bei meiner Mutter bin und ich mir ein Gericht aussuchen darf, fällt nicht selten die Wahl auf eine gute deftige Suppe. Ich selbst bin keine große Köchin, was Eintöpfe angeht. Also habe ich mir dieses kleine Kochbuch gekauft. Was nicht ist, kann ja noch werden!

    Klappentext: „Ob Chili con Carne oder Bouillabaise – auf der ganzen Welt enden die besten Geburtstagspartys in der Küche, wo der Eintopf für die Gäste brodelt. Deshalb steuert Spitzenkoch Nelson Müller als Ehrengast zur Geburtstagsfeier der Küchenratgeber seine liebsten Eintopfgerichte bei.“

    Verlag: Gräfe und Unzer Verlag GmbH, München
    Veröffentlichung: 2015
    Preis: 8,99
    Seiten: 64 (ohne Umschlag)
    Format: gebundene Ausgabe
    Autor: Nelson Müller
    Foodfotograf: Mathias Neubauer

    Das meine ich zum Buch

    Das Buch nennt sich ganz einfach „Nelson Müller präsentiert Eintöpfe“ und ist Teil der Jubiläumsserie „40 Jahre Küchenratgeber, in der Starköche ihre Lieblingsrezepte in verschiedenen Kategorien vorstellen. Dieses kleine Kochbuch kommt nun von Nelson Müller, den die meisten von Euch vielleicht kennen. Bei denen es nicht so ist: Nelson Müller wurde in Ghana geboren, wuchs in einer Pflegefamilie in Deutschland auf, führt heute sein eigenes Restaurant „Schote“ in Essen und man sieht ihn in Fernsehsendungen. Nun aber endlich zum Kochbuch:

    Das Cover kommt recht unspektakulär daher, wobei ich das Blau schon sehr schön finde – vor allem, weil ein leichter Glitzereffekt darüber liegt, was schön zu so einer Jubiläumsausgabe passt. Der Klappentext verwirrt mich, ehrlich gesagt, ein wenig. Hier ist die Rede von den besten Geburtstagspartys, die in der Küche enden, wo ein Eintopf auf dem Herd brodelt. Ehrlich? Also bei mir nicht. Und schon erst recht nicht am Ende einer Party. Dann stapeln sich bei mir in der Küche höchstens die schmutzigen Teller oder die Schnäpse, die wir zu später Stunden aus dem Keller geholt haben. und zum Kochen habe ich sicher keine Lust mehr. Insofern: Entweder ich feiere nicht die richtigen Partys oder der Klappentext geht am Thema vorbei. Aber nun gut.

    Kommen wir zum Titel: Der Begriff „Eintopf“ ist für mich ein Begriff, mit dem ich sehr viel Heimat und deutsche Küche verbinde. Der Begriff geht bei mir unisonso mit der Zeit meiner Großmütter und frühester Kindheit. Und da ich da noch nicht als Weltenbummler durch die Gegend turnte, verband und verbinde ich es bis heute eher mit deutscher Küche. Nun, so hatte ich in erster Linie ein Buch erwartet, dass einen Schwerpunkt auf deutsche Gerichte setzt, auch wenn der Klappentext natürlich vorsichtig ankündigt, dass Eintöpfe aus aller Welt drin sind. Das Buch ist aufgeteilt in die drei Kapitel „Heimatliebe“, „Europa-Entdecker“ und „Weltenbummler“ und enthält viele leckere Rezepte. Nur das, was bei mir für den Begriff Eintopf steht, umfasst es eben nicht so ganz.

    Neben ein paar grundlegenden Dingen zum Thema „Brühe zubereiten“ startet das Kochbuch mit dem Kapitel „Heimatliebe“. Hier werden zehn Rezepte vorgestellt, die ich klassischerweise in einem solchen Buch erwarten würde. Dazu gehören Bohneneintopf, Graupeneintopf, Sauerkraut mit Kasseler oder der berühmte Gulasch. Linsen mit Spätzle ist übrigens Müllers Lieblingsgericht und wird als solches deklariert. Die Rezepte sind, wenn man mal von den vielen Zutaten absieht, die man logischerweise braucht, gut beschrieben und eignen sich auch für Kochanfänger. Im zweiten Kapitel geht es mit 11 Eintöpfen ab nach Europa: Beispiel? Minestrone aus Italien oder serbische Bohnensuppe. Was ich persönlich ein wenig schade finde: Es wird nicht konsequent gekennzeichnet, aus welchem Land die Suppen kommen. Bei manchen steht es im Namen, bei manchen im Vorspann, aber bei manchen eben auch gar nicht. Je weiter wir uns in Europa wegbewegen, umso anspruchsvoller werden die Rezepte auch, alles aber machbar, weil die Anleitung einfach beschrieben ist.

    Dann sind wir schon fast im dritten Kapitel „Weltenbummler“, wo 11 Gerichte auf uns warten. Die hören sich lecker an. Für mich persönlich fallen allerdings nicht alle Gerichte unter die Klassifikation Eintopf. Ein Curry ist für mich einfach kein Eintopf, ein Ragout eigentlich auch nicht. Am Ende versöhnt mich das Kapitel dann wieder mit einem leckeren Chili con Carne-Rezept. Verschiedene Tipps helfen übrigens gerade in diesem Kapitel mit Informationen zu Zutaten, von denen man vielleicht noch nichts gehört hatte. Finde ich gut.

    Ich habe natürlich auch Eintöpfe daraus gekocht. Und wie schon wie oben beschrieben, wird man sehr leicht geführt, so dass am Ende eine Suppe steht, die den Namen Eintopf trägt. Allerdings habe ich bei mehreren Gerichten die Zutaten angepasst. So waren es mir beim Gulaschgericht viel zu viele Zwiebeln. Aber das ist vermutlich der Tatsache geschuldigt, dass ich schon lange koche und weiß, was meine Familie gerne isst oder nicht. Zum Einfrieren oder zur Vorbereitung machen sich die Eintöpfe super. Denn so kann man am Wochenende schon einmal für die Woche vorkochen und zwei Tage von der Suppe zehren. Oder der Sohnemann macht sich alleine eine Schüssel warm, falls ich nicht da sein sollte. Das klappt gut. Hauptsache, der Kühlschrank ist voll.

    Fazit:

    Das Buch hat mich halb überzeugt, leider nicht mehr. Die Rezepte unter „Heimatliebe“ finde ich super. Denn sie stellen für mich die klassischen Eintöpfe dar. Viele der weiteren Gerichte hören sich lecker an, hätte sie aber nicht in einem solchen Kochbuch gebraucht. Und auch der Klappentext geht ein wenig an dem Inhalt des Buches vorbei. Die Fotos, dazu habe ich mich bisher nicht ausgelassen: Die finde ich toll, vor allem deswegen, weil Eintöpfe so ein „Chaos“ im Kochtopf sind, dass es schon eine Herausforderung ist, sie zu fotografieren.

  17. Cover des Buches Das Eichsfeld-Kochbuch (ISBN: 9783860373644)
    Marion Stolze

    Das Eichsfeld-Kochbuch

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Die Kreuzfahrerin (ISBN: 9783961483556)
    Stefan Nowicki

    Die Kreuzfahrerin

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ursula wächst bei Matthis und seiner Familie auf dem Hof auf und arbeitet dort als Magd.
    Solange die alte Ester , die sie in der Kräuterkunde unterrichtete noch lebte , hatte sie dort ein gutes Leben. Das Blatt begann sich nach Esters Tod und ihrem Erwachsenwerden zu wenden. Ludger, der Älteste, stellt ihr nach und schwängert sie, bekennt sich nicht dazu und so wird Ursula vom Hof gejagt.  Sie hat dennoch Glück auf ihrem Weg und trifft auf gute Menschen, die ihr weiterhelfen und so lernt sie Hilde kennen, mit der sie ihren weiteren Weg geht. Die Zeiten sind gefährlich, Gewalt und Übergriffe durch die Horden , die sich auf den Kreuzzug gegen die Heiden begeben haben, beherrschenden Alltag.
    Hildes Haus brennt bei einem Progrom gegen die Juden in Regensburg ab und so entschließen sich die beiden Frauen mit den  Rittern des Kreuzzugs nach Jerusalem zu pilgern, um sich von ihren Sünden rein zu waschen.

    Der Autor präsentiert hier einen sehr spannend geschriebenen  Roman, der sehr ausführlich die Lebensumstände Ursulas und ihrer Gefährten beschreibt. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen  und man bekommt einen sehr guten Eindruck, wie schwer und entbehrungsreich das Leben in der damaligen Zeit war.

    Das Ende kam leider zu abrupt und überraschend- ich konnte es gar nicht fassen, dass der Roman auf einmal fertig war-das ließ mich etwas unzufrieden zurück.
    So kann man  sich nun aber weiterdenken, wie die Geschichte weitergehen könnte und auf eine Fortsetzung hoffen…..

  19. Cover des Buches Lohses Mundwerk (ISBN: 9783865286956)
    Christian Lohse

    Lohses Mundwerk

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Schnelle Gerichte für die Familie. Mini-Kochbücher (ISBN: 9783898934381)
  21. Cover des Buches Leckeres aus einem Topf (ISBN: 9783895084089)
    Anne Wilson

    Leckeres aus einem Topf

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Eintöpfe mit Fleisch: 33 Eintopf-Rezepte. Inkl. Tipps und Tricks, um hochwertiges Fleisch zu erkennen (ISBN: B07HFHD26Z)
  23. Cover des Buches Familien-Kochbuch, Das große GU (ISBN: 9783833831928)
    Dagmar von Cramm

    Familien-Kochbuch, Das große GU

     (8)
    Aktuelle Rezension von: clanilu
    Dagmar von Cramm - der Name ist sowieso ein Garant für gute Kochbücher. Auch dieses hier ist unbedingt empfehlenswert. Wer neue Ideen braucht weil die lieben Kleinen beim Mittagessen dauernd mäkeln und nörgeln wird hier sicher fündig. Lauter wohlschmeckende und einfach nachzukochende Gerichte die den Kinder auf jeden Fall schmecken werden.
  24. Cover des Buches Kochvergnügen wie noch nie (ISBN: 9783774261686)
    Christian Teubner

    Kochvergnügen wie noch nie

     (4)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Ein tolles Kochbuch. Auch gut für Anfänger. Dieses Buch begleitet mich seit fast 25 Jahren bis zu meinen Anfängen als Hausfrau. Hier sind wirklich viele Alltagstaugliche Rezepte drin, auch gut für Anfänger geeignet. Mittlerweile schaue ich nur noch selten rein. Die Rezepte, die man öfter macht, hat man irgendwann im Kopf. Ich bin von dem Buch so begeistert, ich Abe es (früher) auch schon sehr oft verschenkt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks