Bücher mit dem Tag "eisermannverlag"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "eisermannverlag" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Carim: Drachentöter (ISBN: 9783946172697)
    Lena Knodt

    Carim: Drachentöter

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Chronikskind

    Der Monat scheint es nicht gut mit mir zu meinen ... ist schon mein zweiter Abbruch. Aber gut, was nicht sein will, das will eben nicht sein. Gemäß Tolinoangaben habe ich bei 106 von 256 Seiten das Buch abgebrochen.


    Es ist nicht so, dass das Buch langweilig war oder das nichts passiert ist. Es ist auch nicht so, dass ich Carims Einstellung bezüglich der Drachen seltsam finde (okay finde ich schon^^ aber es hat mich nicht gestört). Aber das Buch hat mich einfach nicht catchen können. Für die knappe Hälfte habe ich schon eineinhalb Wochen gebraucht und nebenbei immer wieder zu anderen Büchern gegriffen. Ich bin einfach nicht vorwärts gekommen, weil nichts wirklich fesselndes dabei war. In der Handlung hat mir Spannung gefehlt. Und tatsächlich Nebencharaktere .. bisher gabs meistens eigentlich nur Carim und seinen Drachen, mehr nicht. Wirkte irgendwann ein bisschen eintönig.


    Schlussendlich lag der Tolino nun 5 Tage auf dem Nachttisch, aber ich hab ihn nicht gegriffen. Das war für mich dann doch ein sehr klares Zeichen, dass es nichts bringt, sich weiter mit dem Buch zu beschäftigen. Die Motivation ist einfach so gar nicht vorhanden und da macht es auch keinen Sinn, es weiter zu versuchen. Vielleicht gibts ein andermal eine zweite Chance, mal schauen. Ich hab mir die Klappentexte der Folgebände mal angeschaut, aber neugieriger haben die mich auch nicht gemacht.

  2. Cover des Buches ANXO (ISBN: 9783946172543)
    Liv Modes

    ANXO

     (14)
    Aktuelle Rezension von: lauri2001

    Klappentext

    Plötzlich ansteigende Todeszahlen, Anschläge im ganzen Land und ein dubioser neuer Schulleiter – es ist nicht weiter verwunderlich, dass Jaime dem Besuch des Regierungsgebäudes mit flauem Gefühl entgegensieht. Doch was als einfacher Schulausflug beginnt, führt zu einer Begegnung, die nicht nur Jaimes Leben von Grund auf verändert.
    Gefangen in einer fremden Sphäre muss er seine komplette Weltsicht überdenken und seine Ideale hinterfragen... bis er vor der Wahl zwischen Moral und Vernunft steht und damit über das Fortbestehen der Menschheit entscheidet.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und hat sich schnell gelesen. Trotzdem bin ich immer wieder auf kleine Fehler gestoßen, die den Lesefluss teilweise gestört haben. Die himmlische Sphäre wurde gut erklärt und war in meinen Augen auch größtenteils logisch, allerdings fand ich es schade, dass auf die anderen Sphären nicht so eingegangen wurde. Teilweise konnte ich Handlungen oder Gedanken nicht richtig nachvollziehen und wichtige Szenen wurden schnell abgehandelt. Im Allgemeinen haben mir die Emotionen im Buch etwas gefehlt. Das klingt jetzt irgendwie alles schlimmer, als es ist, denn eigentlich war das Buch ganz gut.

  3. Cover des Buches Pearl River (ISBN: 9783981733600)
    Emily Fox

    Pearl River

     (14)
    Aktuelle Rezension von: xena2412

    ....Joshua ist trotzdem heiß. Auch wenn er nicht so mit Gefühlen hat und am Anfang der Geschichte auch nicht unbedingt Plus-Punkte sammeln konnte. Er ist ein Womanizer und will sich auf keinen Fall auf eine Beziehung einlassen. Doch dann tritt Ava in sein Leben und er wird noch unausstehlicher, denn seine Gefühle machen ihm Angst und die überspielt er mit schlechter Laune. Doch Ava durchschaut ihn irgendwann ganz gut. Ist sich aber nicht sicher, ob sie Lust auf so einen komplizierten Typen hat.

    Das Buch hat mir schöne Lesestunden beschert und ich mir hat die Geschichte gut gefallen. Auch wenn sie auch etwas ausführlicher hätte sein dürfen, so habe ich mich trotzdem gut in das Geschehen einfinden können. Der Schreibstil ist flüssig und es macht Spaß sich mit Joshua und Ava zu verlieben und seine Bad Boy Allüren auszuhalten.

    Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Eine ausführliche Bewertung gibt es auf meinem Blog Hexen und Prinzessinnen.

  4. Cover des Buches Faith (ISBN: 9783961730667)
    J. K. Bloom

    Faith

     (17)
    Aktuelle Rezension von: legend_of_bookworm

    Wow also, wenn sich einer bei Marvel oder bei The next Uri Geller bewerben kann, dann ja wohl Faith! 

    Die schüchterne Medica, mit dem großen Herz und dem Helfersyndrom, die wir aus Band 1 kennen, macht in Band 2 eine absolute Verwandlung durch. Und wir sprechen hier nicht von einer Kleinen, denn Faith hat ein großes Ziel. Sie möchte zum Ultra werden. Ja ihr habt richtig gehört. Aber nicht zum Fußballfan Ultra. Sondern zu dem Ultra, der den Mann stürzen soll, der sich die alleinige Macht unter den Nagel reißen möchte.

    Auf Faith lastet dementsprechend eine große Verantwortung und die Menschen stecken all ihre Hoffnungen in ihre Mission. Gemeinsam mit Faith und ihren Freunden machen wir uns also auf den Weg, durch eine total magische und gleichzeitig schreckliche Welt. Das Worldbuilding und die Magie der Bäume hat mich wieder voll überzeugt und der bildliche und angenehme Schreibstil von J.K Bloom hat dafür gesorgt, dass ich selbst ein Teil der Geschichte wurde. Ich konnte wirklich komplett in sie abtauchen. Doch mit der Zeit verlor ich die Lust, an unserem gemeinsamen Abenteuer. Faith wurde mir irgendwann zu übermütig. Sie denkt nicht nach und macht einfach mal, weshalb ich sie irgendwann nur noch nervig fand. Dazu kommt, dass sich die Zufälle mit der Zeit nur so häufen und Faith eigentlich immer gut in die Karten gespielt wird.

    Was ich aber wieder sehr mochte, war der Antagonist und seine kalte und schaurige Art. J.K Bloom konstruiert wirklich fantastische Antagonisten. Ich glaube Tristan und sein kranker Verstand werden mir noch lange im

    Kopf bleiben und seine Pläne sorgen im Buch definitiv für Spannung. 

    Insgesamt hat mir der zweite Band gut gefallen, aber im Vergleich zum ersten Teil hat er seine Schwächen. 

  5. Cover des Buches Verfluchtes Blut (ISBN: 9783946342861)
    Samy Hale

    Verfluchtes Blut

     (19)
    Aktuelle Rezension von: dingueCassie
    Schon seit ihrer Kind weiß Skylar, dass es auch andere Wesen geben muss. Schließlich hat sie eins gesehen und ein anderes hat ihr das Leben gerettet. Doch in ihrem Alltag ist nichts außergewöhnliches mehr vorhanden. Bis sie auf einen gut aussehenden Mann trifft - Koen. Doch die Beiden verbindet mehr als Skylar sich jemals hätte vorstellen können. Und auch Cherry´s, die beste Freundin von ihr, Geheimnis fliegt auf. Skylar steht nun alleine da, fühlt sich von allen belogen und betrogen. Nun ist es an ihr, sich mit ihren neuen Ich klar auseinander setzen. Wenn da nicht Koen wäre, der sie ständig ablenkt. 
    Wird Koen auch Gefühle für Sky entwickeln und wie entscheidet sich diese nach seinem Tod?

    Es war ein sehr spannendes Buch, welches mich voll in seinen Bann gezogen hat. Sky hat mit ihrer ängstlichen und gleichzeitig starken Seite das Buch perfektioniert. In diesem Buch gab es auch Stellen, wo ich mich ärgern konnte über das Handeln einer Person. Alles was ein guter Roman, für mich, braucht ist vorhanden. Sehr schön finde ich auch den Spannungsaufbau bei der Beziehung von Sky und Koen. Auch die anderen Charaktere haben mich überzeugt. Automatisch fiebert man mit Sky mit und möchte am Liebsten manchmal zur Hilfe gehen. Das Buch zeigt, dass nicht nur die Liebe alles besiegen kann, sondern auch ein enormer Kampfgeist von Nöten ist.
    Das Buch verdient ein dickes Lob und ich freue mich auf die Fortsetzungen. 
    Lass dich in die Welt von den Dämonen, Hexen und anderen Wesen führen und begleite Skylar auf eine Reise voller Gefahren.

    Bis bald eure Cassie
  6. Cover des Buches Zeitalter der Urwesen (ISBN: 9783961730896)
    Nelly Mason

    Zeitalter der Urwesen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Buecherheike
    …und zwar bis halb 4. Ich sag ja immer, Schlaf wird überbewertet.

    Teil 1 hat mich schon sehr begeistert und ich wollte unbedingt den 2. Teil. Auf der Messe in Leipzig konnte mir keiner sagen, wann er da ist. Aber jetzt habe ich ihn – geliebt, verflucht, verschlungen, inhaliert. Sucht euch was aus.

    Die Autorin hat es wieder geschafft, mich zu fesseln. Ich sage nur, halb 4 morgens. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Manchmal wollte ich sie schütteln – was, nein, wieso, das kannst du doch nicht machen. Dann kam wieder ein – oh, wie süß, ja genau, so muss es sein. Abgelöst von einigen – der spinnt doch wohl. Es war von jedem etwas dabei und trotzdem bleibt noch genug Spannung für den 3. Teil übrig. Ich denke ja, da geht es ans Eingemachte.

    Die Paarung, die sich hier andeutet, finde ich ja mal genial. Sie hat so viel Potential. Die beiden zusammen werden die Seiten zum Rauchen bringen. Vielleicht sollte ich mir schon mal vorsorglich einen Feuerlöscher bereit legen.  😉

    Ich lauer also schon mal auf Teil 3.
  7. Cover des Buches Zeitalter der Urwesen (ISBN: 9783961730339)
    Nelly Mason

    Zeitalter der Urwesen

     (31)
    Aktuelle Rezension von: clauditweety
    Erstmal muss ich sagen, liebe ich Geschichten um Vampire, Werwölfe und andere mystische Kreaturen. So konnte ich natürlich nicht an diesem Werk vorbei gehen, ohne es zu lesen :). Die Idee um Irene, die eines Tages einen Vorfall mit an sieht, bei denen ein Mann ermordet wird und ihre Schwester auch noch von diesen Männern entführt wird, gerät ihr Leben gänzlich aus den Fugen. Diese Männer scheinen tatsächlich Vampire zu sein und dann wird sie auch noch von einem Vampir namens Conrad gezwungen, mit ihm zu kommen. Conrad und seine Kollegen, arbeiten für eine Bruderschaft, die außer Kontrolle geratene Vampire jagt und sie wollen Irene helfen, ihre Schwester zu finden.
    Den Anfang fand ich klasse, es beginnt gleich spannend und doch merkt man, irgendwie ist da mehr an der Sache dran, denn Irene und ihre Schwester Aramina scheinen auch mit dieser Welt der uralten Kreaturen verbunden zu sein und Chase, ein Mitglied der Bruderschaft, scheint mehr über Irenes verschwollene Vergangenheit zu wissen, als sie selbst.
    Als sich die Ereignisse entwickeln, scheint Irene auch eine besondere Verbindung zu Conrad zu haben, doch dann beginnt sie sich zu erinnern und diese Erinnerungen sind mit Araminas Entführungen verbunden und werfen einen großen Schatten auf die aufkommenden Gefühle zwischen Irene und Conrad.
    Die Idee der Geschichte und der verschollenen Erinnerungen sind der Autoren super gelungen und vor allem Irenes Emotionen hat sie super rüber gebracht. Ich musste so mit Irene mitleiden :(. In die komplexe Welt der verschiedenen Urwesen ein zu tauchen hat mir auch großen Spaß gemacht. Allerdings gab es für mich einige große Logikunschlüsse, die mir das Lesen etwas verdorben haben. Es wird aus allem ein Geheimnis gemacht im Buch, und die Beweggründe dafür werden dann aber nicht aufgezeigt, so das es für mich unverständlich war. Warum erzählt Chase nicht seinen Kollegen woher er Irene kennt, es hätte den Ermittlungen durchaus geholfen. Auch eine kleine Gruppe von Jägern, die auftaucht, wird von seitens der Werwölfe verborgen gegenüber der Bruderschaft. Wieso? Sie hätten durch offene Aussprachen schon früher eingreifen können und vor allem helfen können. Auch als Irene mit Aramina sprechen kann mittels Telepathie und sie durch Minas Schrei unterbrochen werden, wird dieses im Verlauf einfach vergessen und Mina kann befreit werden und ist nicht schlimm verletzt. Warum hat sie geschrien?  Durch die vielen Geheimnisse, hat sich das Buch für mich leider zu sehr in die Länge gezogen und ich konnte Handlungen der Protagonisten nicht immer nachvollziehen, was ich sehr schade finde, da diese Buch großes Potential hat. Conrad hat mir am Anfang sehr gut gefallen, war mir im Verlauf des Buches aber dann zu dominant und über beschützend, was mich etwas genervt hat :(.
    Das Ende war mir dann auch zu schnell abgearbeitet, vielleicht wird ja aber auch Einiges im 2. Band aufgegriffen, das wäre schön :).
    Insgesamt ist es interessantes Fantasywerk, mit interessanten Protagonisten und spannenden Abenteuern.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks