Bücher mit dem Tag "engl. krimi"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "engl. krimi" gekennzeichnet haben.

19 Bücher

  1. Cover des Buches Mord ist aller Laster Anfang (ISBN: 9783404129669)
    Ann Granger

    Mord ist aller Laster Anfang

     (149)
    Aktuelle Rezension von: UlrikesBuecherschrank

    Meredith Mitchells wird zur Hochzeit ihres Patenkind eingeladen.Sie fährt nach Westerfield wo die Hochzeit stattfinden soll.Schon am ersten Tag fällt das Wort Erpressung zweimal im Laufe einiger Gespräche.In den nächsten Tagen macht Meredith eine grausige Entdeckung:Eine Siamkatze und ihr Besitzer sind ermordet worden.Sie mischt sich in den Fall ein und davon ist Inspektor Markby überhaupt nicht begeistert.

    Der Schreibstil ist bildhaft, flüssig und leicht zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Cosy-Krimi hinein.Die Spannung erhöht sich langsam und steigert sich ab ca.der Hälfte des Buches.

    Fazit:Ich kam sehr gut ins Buch hinein.Zuallererst wurde ich mit Meredith bekannt gemacht.Danach ging es gleich in das kleine Dorf Westerfield wo schon fast die ganze versammelte Hochzeitsgesellschaft wartete.Es gibt einen Mord und die Ermittlungen verlaufen schwierig und kompliziert.Einige Charaktere sind daher komplex angelegt auch ich musste lange Zeit rätseln wer der Mörder sein könnte.Dieser Cosy-Krimi ist typisch englisch mit seinen alten Dörfern und Cottages.Ich hatte das Gefühl je länger die Ermittlungen gingen desto rasanter wurde die Story.Ob es ein Happy End gibt und doch noch geheiratet wird verrate ich natürlich nicht.Das müsst ihr schon selbst lesen. Dieses Buch hat mich sehr gut unterhalten und war zugleich kurzweilig zu lesen. Es ist der erste Band einer einer sechzehnteiligen Reihe.Das Buch ist in sich abgeschlossen. 


  2. Cover des Buches Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht (ISBN: 9783442369287)
    Nancy Atherton

    Tante Dimity und der verschwiegene Verdacht

     (136)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhalt:
    Als Emma Porter von ihrem Lebenspartner wegen einer jüngeren Frau verlassen wird, ist sie sich ihrer Zukunft als alleinlebende Jungfer gewiss. Ihr Umfeld macht es ihr nicht leichter und so beschließt sie in England einige Tage Urlaub zu machen. Dort gerät sie schnell auf das Anwesen des Herzogs von Penford Hall, wo alles perfekt scheint. Der Herzog nimmt sie gütig auf, die Angestellten sind überaus freundlich und sie bekommt einen Traumjob angeboten. Doch nach und nach bröckelt die Fassade und lässt Emma daran zweifeln, was an diesem Ort noch real ist. Und dann ist da noch Derek, mit den überaus blauen Augen.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch spielt einige Zeit vor dem ersten Teil, so konnte ich mir die ein- oder andere Handlung bereits denken. Doch wie bereits bei seinem Vorgänger erzeugt der Roman auch ohne blutige Leichen eine Spannung und hält den Leser fest.

    Die Beschreibungen sind gelungen und die meisten Personen wirken sympathisch. Manche Ausführungen, insbesondere wenn es um Emma's Gartenarbeit geht, sind jedoch zu ausgiebig und als nicht so großer Blumenfreund nicht immer ohne Probleme vorstellbar.

    Die Handlung hält einige Wendungen bereit, die ab und zu ein wenig ihre Glaubwürdigkeit verlieren. Tante Dimity tritt unerwartet nur am Rande auf und das Ende ist vorhersehbar und mir persönlich - auch wenn es ein Wohlfühlkrimi ist - zu rund. Einige Ecken und Kanten hätte ich mir dabei schon gewünscht.

    Fazit:
    Ein tolles Buch, das allerdings nicht mit dem ersten Teil mithalten kann. Es hinterlässt ein positives Gefühl bei mir.
  3. Cover des Buches Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe (ISBN: 9783741300776)
    Nancy Atherton

    Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe

     (187)
    Aktuelle Rezension von: Alexandra_Wagner

    die Mischung aus Krimi und etwas Grusel/paranormalen Elementen finde ich sehr gelungen

  4. Cover des Buches Die Beichte des Gehenkten (ISBN: 9783404174836)
    Ann Granger

    Die Beichte des Gehenkten

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis
    Am Abend vor seiner Hinrichtung erleichtert James Mills sein Gewissen und berichtet Benjamin Ross, seines Zeichens Ermittler im Scotland Yard, von einem Mord, den er vor 16 Jahren beobachtet haben will. Damals, Schutz suchend vor einem Sommergewitter, hat er gesehen, wie eine junge Frau einen alten Mann mit einem Kissen erstickt hat.
    Warum er damals nicht die Behörden informiert hat? Ben schenkt dem Mann zwar Glauben, doch offiziell ermitteln darf er (noch) nicht.
    Allerdings erlaubt er seiner Frau Lizzie, dezent Erkundigungen einzuholen. Doch dann lösen diese Nachforschungen ungeahnte Dinge aus …

    Allerdings ist das nicht der einzige Fall, mit dem sich Ben Ross herumschlagen muss. Er erhält Besuch vom aufgebrachten Weinhändler Hubert Canning, angibt, seine Frau und die gemeinsame Tochter wären entführt worden. Das polternde Auftreten des Mannes und der mehrmalige Hinweis, dass er ein respektabler Steuerzahler sei und deswegen Anspruch auf exklusive Behandlung durch den Yard zu haben, lässt bei Ben Misstrauen an der Geschichte aufkommen. Zumal er auf dem Rückweg von Mills Beichte just auf eine Frau mit Kind gestoßen ist, die Schutz unter einer Brücke gesucht hat. Statt wie vorgeschrieben Mutter und Kind wegen Vagabundierens festzunehmen, schenkt er ihr Geld, um Essen für sich und Kind zu kaufen.

    Schnell ist man im Scotland Yard der Meinung, dass dies möglicherweise die vermisste Mrs. Canning ist.
    Diesmal überrascht sogar Superintendent Dunn, Bens Vorgesetzter, mit der Meinung, ein bisschen weibliche Intuition könne nicht schaden und Lizzie soll mithelfen, diesen Vermisstenfall zu lösen.

    Außerdem stehen Ben wieder der junge Constable Biddle sowie Sergeant Morris hilfreich zur Seite.

    Meine Meinung:

    Es ist zwar recht bald klar, wer den alten Mann ermordet hat, doch es vergeht eine geraume Zeit bis der Täter überführt ist, zumal es eine weitere Leiche in diesem Zusammenhang gibt.

    Schön herausgearbeitet und penibel recherchiert ist das soziale Umfeld dieser Zeit. Arme Leute haben gar nichts zu sagen oder zu wollen. Frauen allerdings noch weniger. Doch auch den respektablen Damen der Oberschicht ist es wenig erlaubt. Sie sind ans Haus gebunden, haben sich ihrem Ehemann in allen Belangen unterzuordnen und haben für entsprechenden Nachwuchs zu sorgen. Als Dank dafür werden sie von ihren Ehemännern verprügelt, ausgenützt und wenn sie gar „schwierig“ erscheinen in eine Irrenanstalt gesperrt. Wahrlich kein Zuckerschlecken.

    Fazit:

    Diese Art Krimi eignet sich gut für Lesestunden vor einem Kamin. Dazu sollte Tee mit Scones gereicht werden. 5 Sterne
  5. Cover des Buches Kerzenlicht für eine Leiche (ISBN: 9783838706931)
    Ann Granger

    Kerzenlicht für eine Leiche

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Stephanus

    Superintelligent Markby und seine Freundin Meredith Mitchell wollten eigentlich Urlaub machen, als eine Leiche entdeckt wird. Diese liegt in einer Familiengruft und wurde ermordet. Beide spüren den verschiedenen Spuren nach und zunächst scheint sich keine richtig heiße Spur zu entwickeln. Erst als Meredith wieder einmal einer Intuition nachgeht, da sie nicht mit Markby in Urlaub fahren kann, gerät Sie in Gefahr und dem Mörder auf die Spur.

    Im achten Fall gelingt der Autorin wieder ein spannender, klassischer Krimi. Dieser begeistert wieder mit seinen beiden Hauptfiguren und deren fast schon intuitive Interaktion. Es kommt aber der typisch britische Humor auch nicht zu kurz und ein spannender Krimi gelingt. An manchen Stellen ist das Buch jedoch ein wenig langatmig und als Leser war ich dankbar, dass dann die Handlung wieder weitergeführt wird. Ein überdurchschnittlicher Krimi.

  6. Cover des Buches Fuchs, du hast die Gans gestohlen (ISBN: B002UNEJPC)
    Ann Granger

    Fuchs, du hast die Gans gestohlen

     (108)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith Mitchell & Alan Markbys zweiter Fall!

    Meredith freut sich auf ein Wiedersehen mit Alan Markby und erhofft sich endlich Ruhe von der aufreibenden Arbeitswelt als Diplomatin.

    Das Einleben in dem kleinen englischen Örtchen fällt Meredith auch dank ihrer Nachbarien Harriet leicht und macht Freude. Doch dann stirbt Harriet während einer Fuchsjagd. Meredith, die eingentlich keine Ahnung von dieser Sportart hat, erkennt dennoch, das hier irgendetwas nicht stimmt und schaltet Alan Markby ein, der natürlich direkt die Ermittlungen aufnimmt. Die Beiden geben ein unglaublich gutes Paar ab!

    Ein britisches Verwirrspielchen!
  7. Cover des Buches Ein schöner Ort zum Sterben (ISBN: 9783838706955)
    Ann Granger

    Ein schöner Ort zum Sterben

     (68)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith Mitchell & Alan Markbys sechster Fall!

    In den bezaubernden Cotswolds wird die Leiche einer jungen Schülerin gefunden. Der Fall landet auf Alan Markbys Tisch und er ist schockiert. So jung und schon tot!

    Er muss während den Ermittlungen feststellen, das die Erde sich wohl seit seiner Jugend deutlich schneller gedreht hat als er erwaret hat und braucht mal wieder die Hilfe von Meredith Mitchell, die die junge Generation genau richtig zu nehmen weiß. Doch die Spur führt weg von Jugendlichen die den Aufstand proben hin zu einen noblen Kreis an ausgewählten Adligen und auch hier ist Alan mit seiner direkten Art wieder ganz und gar aufgeschmissen!

    Ein wirklich gut gestrickter Fall!
  8. Cover des Buches Messer, Gabel, Schere, Mord (ISBN: 9783838706979)
    Ann Granger

    Messer, Gabel, Schere, Mord

     (79)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith Mitchell & Alan Markbys vierter Fall!

    Wohin mit den vielen nicht geliebten Tieren in Bramford? Das Grundstück soll jetzt einem Luxuslandhotel weichen und das alte Gemäuer wieder Profit einbringen. Dass sich Eric Schuhmacher damit keinen Gefallen tut, ist schnell klar als sich die Protestwelle durch das kleine britische Städtchen zieht.

    Jeder Widerspruch ist zwecklos, nur die Leiche, die am Eröffnungstag auftaucht, ist so gar nicht im Festaktprogramm vermerkt und ruft Meredith Mitchell und Alan Markby auf den Plan.

    Doch was sich also so leichter Plan vermuten lässt, stellt sich für Alan Markby dann doch als harte Ermittlungsnuss heraus! Klassisch brititsch!
  9. Cover des Buches Nachts am Paragon Walk (ISBN: 9783832123574)
    Anne Perry

    Nachts am Paragon Walk

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Bokmask
    Meine Meinung: Nun habe ich Band 3 der Inspector Pitt Reihe auch gelesen und muss sagen es war bis jetzt der schwächste. Ein blutjunge Adlige wird nach einer Gesellschaft vergewaltigt und erstochen, Inspector Pitt wird mit diesem Fall betaut und natürlich wird seine Frau Charlotte und seine Schwägerin Emily auch wieder mit einbezogen. Natürlich weiß wieder keiner was und alles scheint im Sande zu verlaufen. Doch es wird eine Wendung geben. Leider wird dieser Roman von wiederholten Mutmaßungen in die Länge gezogen. Von der damaligen Polizeiarbeit ist so gut wie nichts zu lesen. Richtige Spannung will sich nicht so recht entwickeln. Das Ende ist dann doch wieder recht spannend und die Aufklärung für mich eine echte Überraschung gewesen. Ich werde auf alle Fälle weiter lesen. Steht Band 4 ja schon in meinem SUB.
  10. Cover des Buches Blumen für sein Grab (ISBN: 9783838706948)
    Ann Granger

    Blumen für sein Grab

     (64)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith trifft ausgerechnet auf dem Land auf eine alte Schulfreundin. Doch Meredith trifft fast der Blitz, als sie feststellen muss, dass ausgerechnet ihre alte Mitschülerin die Ex-Ehefrau von Alan Markby, dem Polizisten ist, in den sie sich verguckt hat.

    Während Alan selbst heute noch Probleme mit seiner Exehefrau hat, muss er feststellen, das ihm ihr neuer Ehemann noch unsympatischer ist als er dachte und er hofft, dass diese Szenerie schnellstmöglich ein Ende findet. Doch dann wird einen Tag nach einer Kunstausstellung eine Leiche gefunden und irgendwie führen alle Spuren zu Alans Exfrau und deren neuem Ehemann....

    Brisante Ermittlungen im klassisch britischen Stil!
  11. Cover des Buches Wer andern eine Grube gräbt (ISBN: 9783838706962)
    Ann Granger

    Wer andern eine Grube gräbt

     (68)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith Mitchell und Alan Markbys fünfter Fall.

    Meredith trifft in Bramford ihre alte Freundin Ursula wieder. Die erzählt ihr eine wunderliche Story über ihren Exgeliebten und Meredith kann das ihr übertragene Geheimnis nicht für sich behalten. Sie beichtet Alan den Bericht von Ursula und schon ist das Chaos perfekt als dann noch eine Leiche nach der nächsten auftauchen und Meredith steht ganz oben auf der Liste der Verdächtigen.

    Ein spannendes Verwirrspiel in dem beschaulichen Bramford, ganz nach der Manier der bisherigen Romane dieser Krimireihe!
  12. Cover des Buches Tante Dimity und der unerhörte Skandal (ISBN: 9783741300967)
    Nancy Atherton

    Tante Dimity und der unerhörte Skandal

     (89)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Lori und Bill sind inzwischen miteinander verheiratet und eigentlich könnte alles schön sein, doch Bill verbringt viel zu viel Zeit mit seiner Arbeit als Anwalt. Lori plant daher eine zweite Hochzeitsreise nach England, doch kurz vorher sagt Bill ab und Lori muss mit ihrem Schwiegervater vorlieb nehmen. Doch in England verschwindet dieser, und Lori bittet Tante Dimity um Hilfe bei der Suche nach ihm und kommt einem Familiengeheimnis auf die Spur.

    Mein Leseeindruck:

    Die Bücher von Nancy Atherton rund um Tante Dimity sind einfach reine Wohlfühlbücher. Auch dieses habe ich mit viel Freude gelesen und konnte mich dabei so richtig in die Geschichte hineinfallen lassen und den Alltag aussperren. Es ist ein bisschen Magie enthalten, viel Spannung, ein Geheimnis, auch eine Prise Humor und Romantik. Ich fand es einfach nur schön!  

  13. Cover des Buches Warte, bald ruhest auch du (ISBN: 9783838706986)
    Ann Granger

    Warte, bald ruhest auch du

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Nadezhda

    Mir war nach CosyCrime zumute und ich mag es eigentlich, zwischendurch immer mal wieder Krimis aus "guten, alten Zeiten" zu lesen, in denen gegärtnert, viel Tee getrunken und analog ermittelt wird.

    Aber diese unrealistische, verkrampfte Nicht-Beziehungsgeschichte geht mir schon nach drei Bänden dermaßen auf den Wecker, dass ich die Reihe auch nicht weiter verfolgen werde. Die Autorin hätte es den beiden Protas ruhig zutrauen können, dass sie sich weiterentwickeln, schließlich sind das erwachsene Leute.

  14. Cover des Buches In dunkler Tiefe sollst du ruhn (ISBN: 9783838706900)
    Ann Granger

    In dunkler Tiefe sollst du ruhn

     (64)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Mitchell & Markbys zwölfter Fall!

    Weiter gehts mit einem spannenden Fall. Die böse Stiefmutter ist tot und Tammy kann nicht glauben, das Alan Markby ausgerechnet ihren Vater verdächtigt. Der kann ganz und gar nicht der Mörder sein.

    Alan zerreist es das Herz, da die junge Tammy bereits ihre gesamte Familie durch den Tod verloren hat und jetzt soll ihre einzige Bezugsperson auch noch verlieren.

    Doch Alan steckt in den Ermittlungen fest und kann es Tammy nicht weiter zumuten, ihren Vater als Mörder im Gefängnis zu besuchen. Er bittet ausgerechnet Meredith um Hilfe, die natürlich schon ihre Finger ausgestreckt hat.

    Herzzerreissend, mutig und wie immer klassisch englisch!
  15. Cover des Buches Callander Square (ISBN: 9783770123278)
    Andreas Schneider

    Callander Square

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Bokmask
    Eigene Meinung: Diesen Roman habe ich jetzt auch gelesen und das ganze drum herum war doch meist etwas grau und triest beschrieben. Es war mein zweiter Roman von Anne Perry und ich muss sagen ich werde weiter lesen. Die Geschichte entwickelt sich sehr schön weiter, man trifft alte Bekannte wieder aus dem 1. Band aber auch vielfältig und einfältig neue Personen. Wieder wird einem sehr schön vor Augen geführt das sich die Überschicht im Victorianischen Londen für weit was besseres hält als die anderen Menschen in London. Und sie denken sich das sie machen können was ihnen gefällt, vertuschen korupieren und noch so einige Nettigkeiten und es nun ganz und garnicht mögen wenn sich jemand aus der Mittelschicht nicht die Bohne drum kümmert, sondern behaarlich seinen Weg geht. Es wird sehr viel gefragt und ermittelt, aber ich habe es nicht als Längen empfunden sondern bei jeder Befragung der Hohen Herrschaften ergab sich doch immer wieder ein wenig mehr von den Dingen die am liebsten aus der Welt geschafft werden möchten. Am liebsten hätte ich jetzt sofort mit Band 3 weiter gemacht, aber das fehlt mir noch in meiner Sammlung. Da es mir aber jetzt zu einem annehmbaren Preis ( Buch wird zur Zeit nicht verlegt) über den Weg gelaufen ist werde ich es wohl bald haben. Bin gespannt wie es weiter geht, zwischen Bd. 1 + 2 liegen 2 Jahre in der Geschichte, mal sehen wann Bd. 3 spielt.
  16. Cover des Buches Der Würger von der Cater Street (ISBN: 9783832183516)
    Anne Perry

    Der Würger von der Cater Street

     (48)
    Aktuelle Rezension von: sherphansam
    Dieses Buch vereint meine liebsten Genres: Krimi, lovestory und Period Drama. Anne Perry schreibt spannungsgeladen und auch wenn es zu Beginn ein wenig langweilig war, konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Ihre Charaktere sind super. Besonders Inspector Pitt ist interessant: zu Beginn fand ich ihn ätzend und hatte ein hässliches Bild im Kopf, aber mit jeder Seite wurde er schöner und ich schloss ihn mehr ins Herz, sodass ich das Buch damit beendete, ihn mehr oder weniger zu lieben ;)
    Außerdem hatte ich auch keine Ahnung, wer der Täter sein könnte (ich habe es erst kurz vor der Auflösung erraten).
    Kurz gesagt: Ich liebe dieses Bch und muss unbedingt mehr von Anne Perry lesen!
  17. Cover des Buches Ein Hauch von Sterblichkeit (ISBN: 9783838706924)
    Ann Granger

    Ein Hauch von Sterblichkeit

     (59)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith Mitchell und Alan Markbys neunter Fall!

    Liam und Sally sind auf der Suche nach einem schönen und ruhigen Heim und werden in Oxfordshire fündig.

    Doch die neuen Nachbarn stehen so gar nicht auf das nette Pärchen und es kracht gewaltig. Das Pärchen informiert Alan Markby doch es wimmelt nur von Verdächtigen und mitten unter ihnen ein adliger Hausherr, der ganz besonders viel Hass auf Liam hegt. Alan steckt fest und hier kann nur noch Meredith mit ihrer ganz charmanten Art, Mörder zu schnappen, helfen.

    Ein weiterer spannender Teil im beschaulichen Oxfordshire.
  18. Cover des Buches Ihr Wille geschehe (ISBN: 9783838706917)
    Ann Granger

    Ihr Wille geschehe

     (61)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Meredith Mitchell & Alan Markbys zehnter Fall!

    Ferien für das Traumermittlerpaar? Angekomen in dem kleinen Landhaus in Paarsloe St. John gelingt den Beiden alles, außer Ruhe!

    Alte Geschichten sind der Klassiker in diesem Ort und die letzte "Gute-Nacht-Geschichte" die Alan und Meredith von ihrem Herbergsvater erzählt bekommen geht ihnen dermaßen zu Herzen, das sie gleich tagsdarauf anfangen zu ermitteln.

    Und die beiden müssten weit in der Vergangenheit schnüffeln. Von dem Urlaub und der Erholung kann also ab sofort keine Rede mehr sein!

    Erneut spannend und so typisch britisch.
  19. Cover des Buches Tote kehren nicht zurück (ISBN: 9783838708881)
    Ann Granger

    Tote kehren nicht zurück

     (58)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010

    Der elfte Fall von Meredith Mitchell und Alan Markby!

    Ein renommierter Anwalt wird ermordet aufgefunden. Als Markby mit seinen Ermittlungen anfängt ist klar, das hier irgendetwas ganz und gar nicht stimmt. Meredith kommt ihm auf die Spur und lüftet das Geheimnis des Toten. Er führte ein wahres Doppelleben und hatte Feinde wie Sand am Meer.

    Markby kämpft an zwei Fronten, da sein Kollege sich ausgerechnet in seine Hauptverdächtige verknallt und einzig Meredith kommt dem Killer immer näher und gerät dadurch in bedrohliche Gefahr.


  20. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks