Bücher mit dem Tag "erfüllung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "erfüllung" gekennzeichnet haben.

110 Bücher

  1. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.722)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Das Buch hab ich mit gemischten Gefühlen gelesen. 

    Nach 4 Atemberaubenden Bänden kam der 5. mir wie ein Abschied vor, für den ich noch nicht bereit war. 

    Katy und Daemon in ihr letztes Abenteuer zu begleiten war eine wilde Achterbahnfahrt. 

    Nach dem Cliffhanger am Ende von Band 4 hab ich die ersten Seiten einfach verschlungen und mich erneut in den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout wieder verliebt. 

    Es ließ sich alles locker, leicht und flüssig lesen und verzaubert einen. 

    Das Buch brach mit mein Herz und flicken es ebensooft wieder zusammen. Die Handlung war verstrickt und noch besser, als ich es erwartet hätte. 

    Nur die Schlussszene mit Daemon und Nancy fand ich eeeetwas übertrieben. Aber sonst war alles mega! 

    Ein krönender Abschluss einer wundervollen Reihe, die ich jedem empfehlen würde! 

  2. Cover des Buches Das Café am Rande der Welt (ISBN: 9783423209694)
    John Strelecky

    Das Café am Rande der Welt

     (899)
    Aktuelle Rezension von: Daniel_krezdorn

    Was will ich im Leben erreichen? Diese Frage treibt sicherlich jeden irgendwann um, so auch den Protagonisten des Buchs. Als gestresster Manager hat er eine Autopanne und landet so zufällig in diesem etwas anderen Café. Statt allerdings nur mit Essen und Getränken versorgt zu werden, wird er mit dem Fragen des Lebens konfrontiert. Zunächst verwirrt und ablehnend eingestellt beginnt er sich mit seinem ZDE (Zweck der Existenz) auseinanderzusetzen. Das Buch nimmt den Leser mit auf die Reise und ist dabei nie kompliziert geschrieben. Es macht Spaß weiterzulesen und die Leichtigkeit mit der John Strelecky schreibt tut das ihrige dazu, das an und für sich schwere Thema ansprechend zu vermitteln. 

    Ich kann es jedem empfehlen, der sich mit sich selbst auseinandersetzen möchte. 

  3. Cover des Buches Brausepulverherz (ISBN: 9783596035465)
    Leonie Lastella

    Brausepulverherz

     (221)
    Aktuelle Rezension von: xshirleyx

    "Brausepulverherz" von Leonie Lastella ist ein Buch, das perfekt im Sommer gelesen werden kann. Ich hatte mir eine leichte Liebesgeschichte mit viel Gefühl gewünscht, doch leider konnte das in meinen Augen nicht umgesetzt werden. 

    Das Cover versprüht Sonnenschein, Urlaub und Entspannung! Ich finde es ansprechend und schön. Es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht. Der Schreibstil von Leonie Lastella ist angenehm. Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe, kann ich den Schreibstil der Autorin nicht näher beschreiben. Zusammenfassend hat mir der Erzählstil sehr gut gefallen. Auch die Hörbuchsprecherin hat zur Geschichte gepasst, wobei sie manchmal älter geklungen hat, als ich mir die Protagonistin vorgestellt habe.

    Die Charaktere sind mir insgesamt zu oberflächlich geblieben. Protagonistin Jiara habe ich weniger kennenlernen können, da sie oft nur über ihr Leben gejammert hat. Sie hat auch nichts getan, um etwas zu ändern. Sie hat bewusst ihren Freund ausgenutzt und hatte plötzlich nur Herzaugen für Milo, ihren Love Interest. Ab dem Moment, als sie ihrem Freund die Wahrheit hätte sagen können und ihn Absicht weiter belügt, hatte ich kein Interesse mehr sie zu verstehen oder kennenzulernen. Milo soll den typischen Bad Boy darstellen, welcher eine schlimme Vergangenheit hat. Auch sein Charakter hat mich nicht überzeugen können, da mir sein Verhalten zu widersprüchlich war. 

    Die Handlung beginnt eigentlich nichtssagend. Im Vordergrund steht hauptsächlich das Kennenlernen und die Beziehung von Jiara und Milo. Das hat mich gar nicht so sehr gestört, da ich mir eine leichte Lektüre erhofft hatte, aber ab irgendeinem Moment wurde mir die Geschichte zu langatmig. Es gab keine Wendepunkte oder Wow-Momente. Die Handlung hatte keinen roten Faden, weshalb ich das Buch ungefähr nach der Hälfte abgebrochen habe. 

    "Brausepulverherz" hat einen sehr schönen Titel, von dem ich mir kribbeln im Bauch erhofft hatte. Sehr schade, dass mich die Geschichte nicht überzeugen konnte. Für mich persönlich kein Wohlfühlbuch und kaum mitreißend. Lediglich für Zwischendurch würde ich es vielleicht weiterempfehlen...

  4. Cover des Buches Die Liebe im Ernstfall (ISBN: 9783257070538)
    Daniela Krien

    Die Liebe im Ernstfall

     (225)
    Aktuelle Rezension von: KataRaf

    Die Geschichten von fünf Frauen in ihren 40ern, mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, auf vielfältige Weise verbunden, handeln vom Kämpfen und Scheitern der Liebe.


    Der Reigen beginnt mit Paula, der Buchhändlerin, die mit ihrer Liebe Ludger Kinder bekommt und unglücklich wird. Es geschieht ein Unglück, Paula leidet, und scheint später ihr Glück zu finden. Dass er aus dem Westen kommt und wünscht, dass sie die Kinder zuhause betreut, während sie ganz anderes Bedürfnisse hat und anders denkt, ist eine wichtige Randnotiz. Es handelt sich um ostdeutsch sozialisierte Frauenperspektiven, kontrastiert durch weitesgehend westdeutsch sozialisierte Männerfiguren. 


    Ihre Freundin Judith, erfolgreiche Ärztin, gewählt Kinderlos, stark, selbstbewusst, einsam, kämpft ebenfalls um ihr Glück. Mittels Algorithmen von DatingApps sucht sie mit halber Aufmerksamkeit Männer, die enttäuschen, außer Gregor, den sie schließlich enttäuscht und verliert.


    Frau drei, Brida, ist Schriftstellerin und Freundin von Judith, mit Paula bekannt. Brida bekommt drei Kinder mit Götz und zerbricht fast an den Erwartungen und Rollenvorstellungen als Mutter, die ihr das Schreiben verunmöglichen. Brida kämpft, sucht, scheitert, kämpft.


    Mit Frau vier Malika und Frau fünf, ihrer Schwester Jolanda schließt sich der Reigen. Malika, benachteiligt von ihren Eltern, die immer ihre jüngere Schwester Jolanda interessanter fanden, macht sich klein, betet Götz an, ordnet sich unter. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als sich aufopferungsvoll um Mann und Kinder zu kümmern. Doch Kinder kommen nicht und Götz verlässt sie für Brida.

    Jolanda, Schauspielerin, ein scheinbares Sonnenkind, der Stolz ihrer Eltern, wird ebenso unglücklich, wie die anderen Frauenfiguren. Sie zieht mit Malika zusammen, die den Kindern eine beständigere Bezugsperson ist, als sie und ihr Exmann, der ihr das Leben schwer macht.


    Ich habe es gerne gelesen, mich im Buddyread mit @lesendes_federvieh Kapitel für Kapitel ausgetauscht. Der Erzählstil ist feinfühlig, unaufgeregt, lakonisch. Mit wenigen Worten erzeugt Krien eine emotionale Tiefe, wie @lesendes_federvieh es so treffend formulierte. 


    Hintergründig und deutlich spürbar wechselt der Tonfall zwischen den Figuren, die berühren. Die Zeitebenen sind klug verwoben und verweigern sich einer Chronologie.


    Aber spätestens mit Brida wuchs der Eindruck, dass mit jedem Kapitel eine Frau noch unglücklicher zu sein schien. Da hätte ich mir eine andere Reihenfolge gewünscht. Wenn ich Krien etwas ankreiden möchte, dann, dass die Lektüre wenig empowerend ist. Die Frauen definieren sich über Männer. Keine Liebe, keine Lebensentwürfe enden ohne Scherben. 

  5. Cover des Buches Crossfire. Erfüllung (ISBN: 9783453545601)
    Sylvia Day

    Crossfire. Erfüllung

     (990)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Nach den ich das buch zu ende gelesen habe habe ich das verhalten von Gideon so gut verstanden wie er sich Eva gegen über verhält und das sich die Geschichte so weiter geht hat mich überrascht und gleich zeitig wird das lesen nie langweilig da es immer anders kommt wie man denkt daher wenn ihr vor habt das buch zu lesen das liest vorher  die anderen 2 teile.

  6. Cover des Buches The Big Five for Life (ISBN: 9783423345286)
    John Strelecky

    The Big Five for Life

     (142)
    Aktuelle Rezension von: sascha_22_07

    Dieses Buch ist für jeden, der von der Vielzahl seiner Ziele überfordert ist. Durch die Definition der "Big Five for Life" erhält man als Leser die Möglichkeit, fünf Ziele zu bestimmen, nach denen man sein Leben ausrichten möchte. Seit ich meine eigenen Big Five habe, kann ich viel leichter Entscheidungen fällen, weil ich einfach schaue, ob diese Entscheidung meine Big Five unterstützt oder nicht.

    Einen Stern Abzug gibt es für den doch gewöhnungsbedürftigen Erzählstil der Geschichte.

  7. Cover des Buches Saphirblau (ISBN: 9783401506012)
    Kerstin Gier

    Saphirblau

     (6.948)
    Aktuelle Rezension von: _himexbella_

    Wundervoll, fantastisch, spannend und einfach zu schön! So geht es auch in dem zweiten Band dieser tollen Reihe weiter. Die Fortsetzung macht so viel Lust auf mehr! 

    Ich kann mich noch daran erinnern, wie hibbelig ich unbedingt den dritten und letzten Band lesen wollte, dazu in dem nächsten Band mehr... ૮₍ ˃ ⤙ ˂ ₎ა

  8. Cover des Buches Drei Wünsche hast du frei (ISBN: 9783426507339)
    Jackson Pearce

    Drei Wünsche hast du frei

     (619)
    Aktuelle Rezension von: june_london

    Inhalt: Viola versinkt in Selbstzweifeln, als sich ihr Freund von ihr trennt und ihre Welt damit aus den Fugen gerät. Durch ihre starken Gefühle beschwört sie ungewollt einen Dschinn herauf. Er muss ihr drei Wünsche erfüllen, vorher kann er nicht in seine Heimat zurück kehren. Doch plötzlich packt Viola der Ehrgeiz. Sie will ihr Leben wieder in den Griff bekommen - und zwar ganz ohne Magie!

    Eindruck: Ein Mädchen bekommt Besuch von einem Dschinn und hat drei Wünsche frei. Und was tut sie? Sie lässt ihn einfach stehen und versucht auf eigene Faust ihr Glück zu finden. Sehr zum Leidwesen des Dschinns. Dieser Ansatz hat mich zunächst überrascht und dann total begeistert. Außerdem sorgt er für viele lustige Situationen in denen Viola ihren Kopf durchsetzt und der Dschinn alles versucht, um endlich wieder nach Hause zu können.

    Die Charaktere: Viola ist einerseits unsicher und mit ihrer aktuellen Situation unzufrieden, andererseits ist es mutig von ihr, auf die Hilfe des Dschinns zu verzichten und selbst aktiv zu werden. Mit der Zeit erkennt sie was wirklich im Leben zählt. Der Dschinn macht eigentlich die größte Entwicklung von allen durch. Anfangs ist er egoistisch und verbittert. Doch mit der Zeit wird er offener und erkennt die Vorteile seiner Situation.

    Natürlich geht es auch um eine Liebesgeschichte. Doch diese entwickelt sich erst mit der Zeit und erlebt Höhen und Tiefen, was sie sehr realistisch wirken lässt. Ich mag realistische Liebesgeschichten bei denen sich die Protagonisten nicht bloß einmal tief in die Augen schauen und dann voller Leidenschaft übereinander herfallen, sondern sich ihre Beziehung langsam entwickelt und verändert. Das Ende de Geschichte hat mich nochmal überrascht. Ich kann leider nicht verraten Warum. ;)

    Eine sehr unterhaltsame, romantische Geschichte, die zum Träumen einlädt. Unbedingt lesen!

  9. Cover des Buches In einer kleinen Stadt (Needful Things) (ISBN: 9783453433991)
    Stephen King

    In einer kleinen Stadt (Needful Things)

     (597)
    Aktuelle Rezension von: carolin-jethon

    Diese Hammerstory mit so vielen und toll ausgearbeiteten Figuren, dass ich fast selbst das Gefühl hatte, in Castle Rock zu sein, plus das geniale Ende plus all die tollen Anspielungen auf die anderen King-Geschichten insbesondere auf "Cujo" machen "In einer kleinen Stadt" zu einem Erlebnis der besonderen Art. Es gehört definitiv mit zu Stephys besten Büchern und mit Leland Gaunt bleibt einer der besten Bösewichte aller Zeiten in Erinnerung!

  10. Cover des Buches Sputnik Sweetheart (ISBN: 9783832161002)
    Haruki Murakami

    Sputnik Sweetheart

     (386)
    Aktuelle Rezension von: schokobook

    Das Buch war ok. Erzählen kann der Autor wirklich. Ich frage mich nur, wo die Realität aufhört. Das Ende ist quasi wie eine Traumfrequenz oder Wunschdenken aus Sehnsucht. Solcher Art Enden sind für mich immer etwas schwierig. Ich rätsel dann immer noch lange darüber nach. Was will der Autor damit bezwecken? Ich hab hier so meine Therorie, aber auf Grund des Spoilerns kann ich es hier natürlich nicht bennen. Fazit ist, man muss ich auf den Autor und seinen Stil einstellen können und die Gedanken mal fliegen lassen. Es ist so völlig anders und das finde ich interessant.


    Gelesen: 06.05.2021 bis 14.05.2021

  11. Cover des Buches Die Tochter der Wälder (ISBN: 9783426509067)
    Juliet Marillier

    Die Tochter der Wälder

     (396)
    Aktuelle Rezension von: Seitenhain
    "Ich hätte der siebte Sohn eines siebten Sohns sein sollen, aber die Göttin hat uns einen Streich gespielt, und ich war ein Mädchen."



    Das Mädchen Sorcha (sprich: Sor-ra) wächst, von ihren sechs älteren Brüdern behütet, in den Wäldern von Irland auf. Sie kennt viele Pflanzen und deren heilende Wirkung und ihr Vater besitzt die Ländereien von Sevenwaters.

    Eines Tages jedoch kehrt ihr Vater mit einer neuen Ehefrau heim, die nichts Gutes verheißt. Sorchas Leben stellt sich auf den Kopf und sie und ihren Brüdern wird ein unglaubliches Schicksal zuteil: die neue Frau verwandelt ihre Brüder in Schwäne und nur wenn Sorcha schweigend sechs Hemden aus der extrem schmerzenden Miere-Pflanze herstellt, können sie wieder zurückverwandelt werden.

    Als ob das nicht genug wäre, hat das Feenvolk ihren Weg mit einer extremen Prüfung nach der anderen versehen und der Leser kann nur hilflos zusehen, wie die kleine Sorcha eine unglaubliche Stärke und Kraft an den Tag legt.



    "Die Tochter der Wälder" ist der erste Band der Sevenwaters-Saga und löste beim Lesen in mir das gleiche Gefühl aus wie "Die Nebel von Avalon". Da es eines der Lieblingsbücher von Sarabandi ist, musste es auch auf meine Zu-Lesen-Liste. Glücklicherweise hat der Pan Verlag nun eine Neuauflage herausgebracht.

    Sorcha wächst mit den alten Wegen auf, sie ehrt die Göttin und kennt alle Rituale und Gebräuche zu den alten Feiertagen. Ihre Prüfung ist unglaublich nervenaufreibend und das Ende ist unheimlich spannend. Die letzten 140 Seiten habe ich in einem Rutsch gelesen und dabei öfters Tränen in den Augen gehabt, so schön ist es. Zum Glück ist das Ende nicht extrem traurig, sodass man mit einem Glücksgefühl zurückbleibt und nicht zwingend mit dem zweiten Band fortfahren muss.

    Eine fantastische Lektüre, die ich jedem empfehle, der sich für eines der folgenden Themen interessiert:

    - Die Macht und Kraft der Frau

    - Irland

    - Alte Götter, Traditionen und Gebräuche

    - Strategiespiele der Mächtigen, Verrat und Intrigentum

    - Familiengeschichten

    - Herdfeuergeschichten

    - .......

    Am Ende gibt es zudem einen praktischen Anhang mit Karten und Namenserläuterungen, sodass man zugleich ein wenig irisch(e Tradition) kennenlernt.
  12. Cover des Buches Die Dunkelmagierin (ISBN: 9783734160790)
    Arthur Philipp

    Die Dunkelmagierin

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Die junge Bauerntochter Feja wurde unter mächtigen Monden geboren, ihre Macht ist groß, doch davon weiß das Mädchen noch nichts. Auf der Suche nach ihrem Vater, gerät sie an die Magier des Grauen Orden, die ihre Macht erkennen und sie sofort aufnehmen. Nichtsahnend, wird Feja zum Spielball der Intrigen. Als ein Unglück sie und ihre Freunde heimsucht, ist nichts mehr wie es einmal war und Feja aus dem Langwald muss schnell lernen, dass aus Freund gern Feind wird. Die Lage spitzt sich immer mehr zu und als sie im Kerker ihres eigenen Ordens landet, muss sie feststellen, dass viel Macht, nicht immer Gutes bedeutet.

    Die Aufmachung des Buches ist sehr schön, mit Karten zu den Handlungsorten, ist es dem Leser möglich genau zu verfolgen, wo Feja sich aufhält und was ihr wo widerfährt. Das Cover Design gefällt mir unglaublich gut und nachdem ich das Buch gelesen habe, sehe ich nun, dass es perfekt auf die Geschichte abgestimmt ist.
    Der Schreibstil war gut, ab und an musste man sich sehr konzentrieren, um die Sätze richtig zu lesen, aber das tat dem Buch keinen Abstrich. Die Erzählweise aus den verschiedenen Perspektiven, war sehr gut, so konnte man mehr über die Motive der einzelnen Charaktere erfahren.
    Feja hat mir sehr gut gefallen, ihre kluge, liebevolle und gerechte Art war super und ich habe sie sehr  liebgewonnen.
    Einen Kritikpunkt habe ich leider, denn es waren sehr viele Namen und keine die man irgendwo schonmal gehört hätte, weshalb ich öfter nicht mehr wusste, wo ich die Person zuordnen/einordnen sollte.
    Nichtsdestotrotz war es ab Seite 1 sehr spannend und ich freue mich auf Band 2 "Die Feuerdiebin"
  13. Cover des Buches Eragon - Der Auftrag des Ältesten (ISBN: 9783734162145)
    Christopher Paolini

    Eragon - Der Auftrag des Ältesten

     (2.868)
    Aktuelle Rezension von: JustAli

    Der erste Teil war schon echt gut, aber der zweite war viel besser. Viele überraschende Wendungen. Freu mich darauf, den dritten zu lesen!

  14. Cover des Buches Das Herz von Libertalia (ISBN: 9783407811875)
    Anna Kuschnarowa

    Das Herz von Libertalia

     (50)
    Aktuelle Rezension von: L_Ryan

    Anna Kuschnarowa hat mal wieder einen richtig guten Roman zu Papier gebracht! Ich liebe ihren Schreibstil und die Geschichte der Anne Bonny fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Man konnte geradezu ins Piratenleben eintauchen und hatte schlichtweg das Gefühl, hautnah dabei zu sein. Eine spannende Schiffsreise mit der verruchten, berühmten Piratin Anne Bonny gefällig? Dieser Roman ist perfekt dafür!!! 

  15. Cover des Buches Elfenwinter (ISBN: 9783453315679)
    Bernhard Hennen

    Elfenwinter

     (484)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Das rasante Tempo von Band 1 fehlt hier leider. Ebenso die vielen Veränderungen der Landschaft und Zeit. So hat das Buch für mich um gut und gerne 200 Seiten zu viel, die es relativ unnötig in die Länge ziehen. 

    Die Charaktere und Story wind aber schon sehr gut. En leichtes "Mittelbandsyndrom" würde ich sagen.

  16. Cover des Buches Die Wunschliste (ISBN: 9783426508428)
    Jill Smolinski

    Die Wunschliste

     (1.213)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhaltsangabe:

    June Parker, eine eher farblose Mittdreißigerin, die in einer Agentur für Fahrgemeinschaften als Texterin tätig ist, hat die Wunschliste von Marissa ansich genommen.

    Marissa ist bei dem Unfall verstorben, wo June das Auto gefahren hatte. June fühlt sich schuldig für den Tod der Frau, die offensichtlich noch viel vorhatte. Gerade hatte sie 50 kg abgenommen und wollte noch viele Dinge bis zum 25. Geburtstag erleben. Aus reinem Schuldgefühl heraus übernimmt June die Liste und arbeitet sie Stück für Stück ab.

    Doch die Dinge entwickeln sich nicht immer so einfach, wie es sollte. Vor allen Dingen scheint es so auszusehen, als ob sie es tatsächlich nicht schafft. Aber mit Hilfe ihrer tatkräftigen Freunde und Familie ändert sie nicht nur die Leben anderer, sondern entwickelt sich plötzlich auch selbst. Und dann scheint sie auch Troy, Marissas Bruder, für sich gewinnen zu können. Wird sie es vielleicht doch noch schaffen?

    Mein Fazit: 

    Ich habe an dem Roman ziemlich lange zu lesen gehabt. Komödien lese ich zwischendurch ganz gern, vor allen Dingen, wenn da auch ein Spritzer Romantik mit drin ist.

    Die Wendungen in diesem Roman sind glaubhaft und auch ehrlich. Da ist nichts Schnulziges oder so dran. Das ist erfrischend und macht es eigentlich sehr sympathisch. Die letzten Seiten habe ich sehr genossen, da June selbst ein Resumée zieht!

    Allerdings hat es mich sehr gestört, das die Autorin noch Hinweise setzte, das es an dieser Stelle lustig ist! Desweiteren hat die Autorin die Geschichte mit Troy sehr unglücklich gestaltet. Es hat sich einfach zu sehr in die Länge gezogen. Er wurde mir auch unsymphatisch! Nun denn …

    Alles in allem eine nette Sommerlektüre, die mir aber nicht unbedingt im Gedächtnis bleiben wird.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2007.

  17. Cover des Buches Flames 'n' Roses (ISBN: 9783551314161)
    Kiersten White

    Flames 'n' Roses

     (572)
    Aktuelle Rezension von: FeFu

    Anfangs dauert es eine ganze Weile, bis man sich in der Geschichte zurechtfindet. Zumindest erging es mir so.

    Wir sind auf der Erde und Evie spürt die unter den Menschen lebenden Paranormalen auf. Ihr wisst schon, Vampire, Werwölfe, Trolle, Moorhexen und so weiter.
    Evie kann nämlich etwas, das alle anderen nicht können. Sie kann sie alle erkennen, egal wie gut sie sich "tarnen".
    Evie "arbeitet" für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler.

    Doch plötzlich häufen sich unerklärliche Todesfälle unter den Paranormalen. Und Evie begegnet Lend, einen wie ihn hat sie vorher noch nie gesehen. - ok, wenn sie wüsste wie wenig sie weiß 😅

    Es entbrennt ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel. Gut und Böse lässt sich bis zuletzt nicht voneinander unterscheiden.

    Der Lesefluß ist ungebrochen. Spätestens dann, wenn man alle Fäden der Geschichte aufgenommen hat.

    War meine Begeisterung anfangs auch eher zurückhaltend, so bin ich nun echt froh, dass ich auch Band 2 (und 3) bereits hier im SuB habe und ohne lange Wartezeit erfahren kann, wie es weiter geht. Denn zuende ist es definitiv nicht. Aber glücklicherweise auch kein böser Cliffhanger. ^^

  18. Cover des Buches Der Wunschzettel (ISBN: 9783442464364)
    Alexandra Potter

    Der Wunschzettel

     (435)
    Aktuelle Rezension von: jeanne1302

    ...mit vielen Lachern, traurigen Momenten und viel Erkenntnis. 

    Gut - ist jetzt keine "hohe Literatur" und auch hier waren der eine oder andere Rechtschreibfehler nicht behoben worden, aber trotzdem ist die Lesezeit eine sehr angenehme gewesen. Vielleicht ein typischer Frauenroman, aber deshalb nicht unbedingt weniger wert. 

    Heather wünscht sich viel. Es passiert eigentlich stündlich, dass ihr irgendein Wunsch ins Gehirn oder über die Lippen kommt. Es könnte doch mal aufhören zu regnen, ich wünschte ich würde dieses letzte Sandwich erhalten, einen freien Parkplatz oder Platz in der U-Bahn, den Traummann, eine Villa in der Toskana, etc. Durch eine alte Frau, die ihr ein kleines Heidekraut-Sträußchen schenkt, werden dann diese Wünsche wahr. Es gibt kein Parkplatzproblem mehr, verlegte Dinge sind schnell gefunden und ja...sogar das ersehnte Tor der Nationalmannschaft kann herbeigewünscht werden...

    Doch irgendwo stellt Heather fest, dass sie mit jedem erfüllten Wunsch - insbesondere den Größeren wie z.b. dem Traummann - nicht wirklich glücklich wird. Irgendwas läuft eben schief, bis ein Schicksalsschlag ihr klar macht, welche Wünsche wirklich im Leben wichtig sind und welche unerheblich. 

    Dieses Buch kann eine Mahnung sein, sich seine eigenen Wünsche mal genauer anzuschauen und zu überdenken, so ganz nach dem Motto: Prüfe was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen. 

    Es gilt einfach achtsam zu sein mit den eigenen Wünschen, achtsam was man wirklich im Leben will und was für einen im Leben wirklich von Wert ist.

    Ein alter lang gehegter Wunsch kann mal wirkliche Erfüllung bringen - und manchmal einfach nur ein illusorisches Gerüst, das in der momentanen Realität weder Bestand hat, noch tatsächlich Glück bringt. 

  19. Cover des Buches Unsere Seelen bei Nacht (ISBN: 9783257244656)
    Kent Haruf

    Unsere Seelen bei Nacht

     (222)
    Aktuelle Rezension von: Lesegezwitscher

    Take me back ✨


    Ich war literarisch wieder zu Besuch in Holt, Colorado und ich wusste gleich: ich war einfach zu lange nicht da.


    In diesem Buch begleiten wir Addie und Louis, beide verwitwet und um die 70, die sich entscheiden, ihre Nächte nicht mehr mit Einsamkeit zu verbringen, sondern gemeinsam. Sie liegen zusammen im Bett und reden und wie Leser:innen erfahren etwas über die Vergangenheit der beiden, aber auch über die Gegenwart, über ihre Sorgen und Ängste. Was zaghaft beginnt, entwickelt sich zu einer tiefen Verbundenheit, die natürlich in der Kleinstadt nicht verborgen bleibt und für Aufsehen sorgt. Einige sind gegen ihre Verbundenheit, darunter Addies' Sohn Gene...


    Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mir ein Buch gefällt, welches "so alte" Protagonisten hat. Doch die beiden sind mir so ans Herz gewachsen und haben meinen Blick auf das Älterwerden verändert, auch im Bezug auf die Einsamkeit.

    Kent Haruf schreibt sehr menschlich und beschreibt die Dinge so schön. 

    Ich will wieder zurück nach Holt 😊.


    [Aus dem Amerikanischen übersetzt von pociao] 


    .

    .

    .

    #unsereseelenbeinacht #kentharuf #bookstagram #gelesen #buch #diogenesverlag #lesenistliebe #readmorebooks

  20. Cover des Buches Garp und wie er die Welt sah (ISBN: 9783257068153)
    John Irving

    Garp und wie er die Welt sah

     (784)
    Aktuelle Rezension von: CharlieKaya

    Ich habe sehr lange gebraucht, dieses Buch zu lesen, aber ich habe es durch und durch geliebt. Es handelt sich bei diesem Werk um eine umfangreiche Lebensgeschichte, die sehr unterschiedliche Faszetten und Handlungsweise aufbringt. Zudem ist Garp Schriftsteller und seine Arbeiten werden umfangreich, aber sehr, sehr interessant erzählt. Es ist nicht die Spannung, die dieses Buch ausmacht, sondern die Verbundenheit, die man schnell zu den Protagonisten einnimmt. Ich habe das Buch für ein paar Wochen weggelegt und trotzdem konnte ich unbekümmert weiterlesen, so als ob ein Familienmitglied ein paar Wochen in Urlaub war und nun wieder vor der Tür steht. Man freut sich, weiter zu lesen und Neues zu erfahren. Das Buch nimmt den Leser mit, es ist extrem einnehmend; es schwingt mit dem Leser im Einklang. 

    Obwohl das Buch bereits 1978 erschien, ist es unglaublich aktuell. Die Ansichten haben mich teilweise ehrlich überrascht.

    Mittlerweile "grübele" ich nicht mehr. Ich spüren den "Sog".

    Ich werde T.S.Garp aufrichtig vermissen.

  21. Cover des Buches Dein perfektes Jahr (ISBN: 9783785753736)
    Charlotte Lucas

    Dein perfektes Jahr

     (30)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit
    Schönes Hörbuch. Sehr angenehme Stimmen, war gut zu hören. Schade das es schon wieder vorbei ist. Ich hatte das Buch gewonnen und schon vor längerer Zeit gelesen und für gut befunden. Die beiden Protagonisten wie sie nachher zu einander finden einfach genial. Durch Zufälle zueinander gefunden und beider Leben positiv verändert.
  22. Cover des Buches Drei auf Reisen (ISBN: 9783036959337)
    David Nicholls

    Drei auf Reisen

     (147)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Etwas skeptisch habe ich dieses Buch begonnen, sind doch sogenannte Bestseller oftmals für meinen Geschmack belanglos und nicht von besonderem Interesse. Der Autor und ehemalige Bühnenschauspieler versteht es jedoch ausgezeichnet, Personen und Stimmungen realistisch und nah darzustellen. So sind dem Leser die Protagonisten nach wenigen Seiten vertraut und ihre Handlungsweisen einleuchtend. Auch der typisch britische Humor kommt zum Ausdruck, was die Lektüre heiter und fröhlich, aber nicht platt und geschmacklos macht. Neben den Reisebeschreibungen durch verschiedene europäische Städte wird vor allem die Ehezeit von Douglas und Connie mit ihrem pubertären Sohn Albie erzählt.

    Ein humorvolles, nicht immer ganz unbeschwertes Buch, das sich gut lesen lässt, aber nicht allzu hohe literarische Ansprüche erfüllt.

  23. Cover des Buches Faust (ISBN: 9783520863010)
    Johann Wolfgang von Goethe

    Faust

     (3.357)
    Aktuelle Rezension von: LeserLeserin

    Ein Buch, dass ich alle paar Jahre wieder in die Hand nehme. 

  24. Cover des Buches Mariana (ISBN: 9783492248099)
    Susanna Kearsley

    Mariana

     (157)
    Aktuelle Rezension von: Armillee

    Das ist eine der besten Geschichten die ich je gelesen habe. Fans von "Jamie und Claire" kommen auch hier voll auf ihre Kosten.

    Ich bin mit Julia Beckett, die sich "ihr"  Haus in einem kleinen englischen Dorf kaufte, um dort ihrem wahren Schicksal zu begegnen, durch die ganze Gefühlspalette gewandert.

    Ihr Schmerz war mein Schmerz. Ihr Erfolg war auch meiner. Ihre Fragen konnte auch ich nicht beantworten.

    Sehr gefühlvoll und mit einem tollen Humor wurde ich auf 350 Seiten bestens unterhalten.

    Das Ende hatte dann doch noch eine Überraschung parat ;o)

    Und was mir - glaube ich - noch nie passiert ist : ich hatte große Lust, es gleich noch einmal zu lesen.

    Ein Buch, von dem man sich wünscht, es gehe ewig weiter mit der Geschichte.

     

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks