Bücher mit dem Tag "erotic"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "erotic" gekennzeichnet haben.

86 Bücher

  1. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.373)
    Aktuelle Rezension von: julia___

    Das Buch hat sich irgendwie gezogen. Es ist nicht viel passiert und doch eine Menge. Es war aber spannend. Es gab einige Absackungen nach unten, aber auch wirklich viel unerwartete nach oben. Es hat mich überzeugt und in den Bann gezogen. Ich konnte es mal wieder kaum weglegen. 

    In diese Teil können wir Reed und Ellas Sichtweise lesen und das liebe ich. Endlich konnte ich in Reeds Kopf schlüpfen, ihn mehr verstehen und mehr in mein Herz schließen. Ella ist da ja schon seit Anfang an tief drin. Es gab überraschend Wendungen und Momente. Und manchmal war es zum Haare raufen. Zum einem die Gewalt, ich habe in Büchern damit eigentlich nicht so Probleme, aber in diesem Buch schon. Gibt es einen Konflikt wird er direkt mit Gewalt versucht zu lösen. Das finde ich nicht so gut, aber es war trotzdem intensiv und einnehmend. Und zum Anderen, dieses Hin und Her, aber ich mochte es. Liebe geht manchmal eben nicht ohne Drama und Hindernisse. 

    Und da ich ja die Ausrufezeichen Setzung in Band 1 kritisiert habe, muss ich sagen es hat sich geändert, es gibt kaum noch komisch ! Sätze. 

    Und nach diesem Ende muss ich unbedingt sofort weiter lesen...!



  2. Cover des Buches Beautiful Disaster (ISBN: 9783492303347)
    Jamie McGuire

    Beautiful Disaster

     (1.720)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich habe es sehr lange eherausgezögert dieses Buch zu lesen, da ich den Klappentext eher weniger aussagekräftig fand. Durch positive Meinung habe ich es nun doch gelesen und bin positiv überrascht.


    DIe Autorin hat einen wirklich tollen und Fesseleden Schreibstil. Dadurch hatte ich viel Freude beim Lesen. Auch die Geschichte ist gut umgesetzt. Die Protagonistin Abby verliebt sich in den düsteren und gefährlichen Travis, welcher gern seine Nächte in der Box-Arena verbringt. Unterschiedlicher könnten die beiden nicht sein. Dadurch entsteht eine spannende und explosive Mischung und das Lesen wird nicht langweilig. Man erlebt mit Abby und Travis das hoch und runter ihrer emotionalen Beziehung. Und teilweise gibt es da echt böse und tiefe Tiefen.

    Mir hat das Buch gut gefallen, hat aber noch durchaus Potential nach oben.

  3. Cover des Buches Calendar Girl - Ersehnt (ISBN: 9783548288871)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Ersehnt

     (457)
    Aktuelle Rezension von: LIStoeffelchen

    Mia Saunders befindet sich in einer verzwickten Lage. Sie muss die Schulden ihres Vaters begleichen, doch einfach gesagt als getan. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat und Sex ist nicht Teil des Deals! Mia selbst hat der Liebe den Rücken zugekehrt. Aber als Sie ihrem ersten Kunden gegenübersteht, ist deutlich das Knistern zu spüren. Doch Verlieben kommt nicht in Frage, denn es ist erst Januar und jeder Monat bringt Mia ihrem Ziel näher ihren Vater zu retten. Sie gehört immer mehr zur High Society und lernt dabei immer was dazu. Ob als Modell für einen Künstler oder unter der heißen Sonne Hawaiis, Mias Reise ist voller Abenteuer, die Gefahren, Lust und gute Laune bringen. Doch womit Sie nicht rechnet, dass ihre Familie im Laufe der Zeit wachsen soll. Und dann gibt es da auch noch immer Mr. Januar, von dem Sie ihre Gedanken nicht losreißen kann. Wird Sie letztlich ihr Ziel erreichen?

     

    Zunächst war ich der Reihe etwas skeptisch gegenüber, da es i.d.R. nicht meiner Genre entsprochen hat. Doch nach dem ersten Teil dieser Buchreihe war klar ich hab eine neue Lieblingsautorin und Genre für mich gefunden. Audrey Carlan erschafft eine wunderbare realistische Welt, die den Leser mit auf eine Reise der Gefühle nimmt oder besser gesagt ein Wechselbad der Gefühle. Obwohl schnell klar ist worauf das Buch abzielt und wie es hoffentlich zu Ende gehen wird, erleidet Mia viele unvorhersehbare Schicksalsschläge. Als wäre das nicht genug will sie alles alleine durchstehen und muss dabei ihrem Vater zur Seite stehen. Doch auf dieser Reise dient sie nicht nur als Begleiterin oder Spielgefährtin, sie findet auch Freunde und lernt viel dazu. Dabei sind die unterschiedlichen Charaktere die Mia auf der Reise begleiten liebevoll ausgearbeitet und stehen ihr zur Seite. Vor allem wenn man zum ersten Mal eine Erotikstory liest, ist diese Reihe ein guter Einstieg. Es birgt so viele Facetten, die mit der Zeit aufgedeckt werden. Einziger Kritikpunkt von meiner Seite ist, das letzte Buch, leider fängt die Handlung an sich etwas zu ziehen und dennoch hält es den Leser im Bann. Daher rühren 4 statt 5 Sternen. Ansonsten konnte ich keinen Mackel daran finden. Einfach toll!

    Ich persönlich habe eine neue Lieblingsautorin gefunden und kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich in ein kleines Abenteuer flüchten will. Großartige Leistung.

  4. Cover des Buches Leopardenblut (ISBN: 9783802581526)
    Nalini Singh

    Leopardenblut

     (1.103)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Sasha ist eine Mediale und als solche hat sie keine Gefühle.... Eigentlich. Doch Sasha fühlt jede Menge und als sie auf den Gestaltwandler Lucas trifft bröckelt ihre Fassade und bringt sie in tödliche Gefahr.
    Der Auftakt der Reihe hat mir richtig gut gefallen.
    Ich konnte mich sehr gut in Sasha hineinversetzen und ich empfand sie als sehr echt.
    Die Handlung war so spannend, aber auch sexy und witzig, aber vor allem hat sie mich neugierig auf die weiteren Teile der Reihe gemacht.
    Mehr gibt es nicht zu sagen, denn eine gute Geschichte ist eine gute Geschichte.

  5. Cover des Buches Together Forever - Total verliebt (ISBN: 9783453418530)
    Monica Murphy

    Together Forever - Total verliebt

     (505)
    Aktuelle Rezension von: Freyheit
    Inhalt:


    Das ist eine menge Geld, welches der Sonnyboy Drew Callahan für diesen Job anbietet. Eine Woche lang soll Fable mit ihm zu seinen Eltern fahren und seine Freundin spielen. Aber warum ausgerechnet sie?
    Dass das kein leichter Job werden soll, merkt Fable leider viel zu schnell, denn Drew lässt sie lange nicht so kalt, wie sie das gerne hätte. Außerdem werden in dieser Woche noch Geheimnisse aufgedeckt, von denen sie in ihren kühnsten Träumen nie etwas geahnt hätte...


    Meine Meinung:


    Murphy überzeugte mich schon von der ersten Seite an mit ihrem leichten, flüssigen Schreibstil. Die beiden Protagonisten Fable und Drew wuchsen mir auch sofort ans Herz und so verfolge ich eine anbahnende Romanze mit ungeahntem Ausmaß.
    Denn ganz so leicht wird es für die beiden nicht. Unterschiedliche Gesellschaftsschichten trennen sie weit von einander. Außerdem hat jeder der beiden einen Ruf, der es dem anderen nicht gerade leicht macht.
    Doch wie es so schön heißt: Im Krieg und der Liebe ist alles erlaubt.
    Besonders gut hat mir gefallen, dass es hier mal nicht um das geschädigte Mädchen ging, sondern dass es der Sonnyboy / Quarterback war, der ein gewaltiges Päckchen zu tragen hatte. Sehr gefühlvoll schreibt Murphy, wie dieses Mal das Mädchen die Starke sein muss, um für die Liebe zu kämpfen.

    Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der es mir unmöglich macht auf den zweiten Teil zu verzichten. Und genau das werde ich jetzt tun. Ich lese direkt Band 2! :-))


    Fazit:


    Gefühlvolle Teeniestory mit erotischen Einlagen. Außerdem werden hier Themen behandelt, von denen man eher selten liest, denn diesmal ist der Junge das Opfer. Ich empfehle es Leserinnen ab dem 15. Lebensjahr, natürlich bis in das hohe Alter hinein.

  6. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.225)
    Aktuelle Rezension von: M-Valerius

    Nein, einfach nein!

    Dieses Buch und seine folgebände sind so lieblos geschrieben, wie selten ein anderes Buch. Den großen Erfolg kann ich nicht verstehen.

    PS: Der Film war ok.

  7. Cover des Buches Colours of Love - Entfesselt (ISBN: 9783404168644)
    Kathryn Taylor

    Colours of Love - Entfesselt

     (741)
    Aktuelle Rezension von: Alison

    Für ein Praktikum kommt Grace Lawson extra aus Chicago nach London. Bei Huntington Ventures soll sie ihr 3-monatiges Praktikum in der Investment-Abteilung durchführen. Doch es kommt alles anders. Bereits bei der Ankunft am Flughafen läuft sie Jonathan Huntington vor die Füße.

    Sie hinterlässt einen bleibenden Eindruck und Jonathan nimmt sie schon nach einem Tag zu seiner persönlichen Assistentin. Grace ist darüber überrascht. Ihre WG-Mitbewohnerin und Freundin Annie warnt sie vor ihm. Und nicht nur sie. Aber Grace ist von dem charismatischen Jonathon begeistert und verliebt sich in Träumen über ihn.

    Als persönliche Assistentin kommt sie ihm täglich näher, bis Jonathans Selbstbeherrschung im Fahrstuhl schwindet. Beide stürzen sich in einen sinnlichen Kuss, den Grace leidenschaftlich erwidert.

    Doch Jonathan verfolgt weiterhin das Prinzip, berufliches von privatem zu trennen. Das veranlasst Grace dazu, alles zu tun, um ihn aus der Reserve zu locken. Und es gelingt ihr. Die eigentlich schüchterne Grace beginnt Jonathan gezielt zu verführen.

    Doch sie spürt auch, dass Jonathon etwas verbirgt und sie weiß nicht, ob sie damit umgehen kann.

    Ein klasse Roman. Das Cover mit dem leichtfallenden Schal spiegelt gut den ersten Schritt in die Unterwerfung wieder. Die Geschichte ist so mitreißend geschrieben, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

  8. Cover des Buches Devoted - Geheime Begierde (ISBN: 9783442480357)
    S. Quinn

    Devoted - Geheime Begierde

     (448)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist …  

    Ich bin mit gemischten Gefühlen an dieses Buch gegangen. Als ich mir den Klappentext in der Buchhandlung durchgelesen habe dachte ich mir nur ,, Abklatsch von Fifty Shades of Grey". Doch ich gab dem Buch eine Chance. 

    Bereits nach den ersten paar seiten war ich von diesem Buch gefesselt. Die Autorin hat einen schönen und flüssigen Schreibstil. Man kam schnell in die Geschichte und war ebenso schnell gefangen. 

    Die Handlungen sind zwar recht schnell Vorhersehbar, aber dennoch muss man weiterlesen. Die Idee dahinter hat die Autorin gut umgesetzt. 

    Man lernt schnell Sophia kennen. Anders ist es bei Marc. Er ist der Geheimnisvolle, was das Lesen noch interessanter macht. Im großen und ganzen sind die beiden Sympatisch. 

    Ich freue mich schon auf die weiteren Teile der Reihe. 

  9. Cover des Buches Versuchung des Blutes (ISBN: 9783802581915)
    Kresley Cole

    Versuchung des Blutes

     (337)
    Aktuelle Rezension von: Jesmen
    Band 3 der Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole.

    Super Geschichte. Konnte mich gut reinfinden und die Charakter sind beide super… Durch den Fluch auf Bowen bekommt man etwas Hass, aber der legt sich schnell wieder. Die Charaktäre sind mit Humor ausgestattet. Es gib einige Wendungen die den Spannungsbogen gut halten. Der Schreibstil ist flüssig geschrieben und man fliegt nur so durch die Seiten.

  10. Cover des Buches Flirting with Fire (ISBN: 9783958184176)
    Piper Rayne

    Flirting with Fire

     (303)
    Aktuelle Rezension von: zeilengefluester

    Meine Meinung

    Ich habe schon sehr lange mit dieser Reihe geliebäugelt und sie wurde mir so oft empfohlen, dass ich sie einfach unbedingt lesen wollte. Der Klappentext klang einfach so gut, da konnte man gar nicht nein sagen.

    Cover

    Dieses Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen, denn der Mann auf dem Cover hat es mir direkt angetan. Die Schrift und der Titel passen so gut zu dem Buch. Oft finde ich Menschen auf Covern auch eher schwierig, aber hier hat das so gut gepasst und ich konnte mir Mauro noch besser vorstellen.

    Geschichte

    Der Einstieg der Geschichte beginnt 9 Jahre zuvor auf einer Highschool Party mit den beiden jüngeren Versionen von Madison und Mauro, da war mir schon klar das das nicht das Ende sein würde und war so gespannt wo die Geschichte hinführen würde. Man ist sofort in der Story drin und so am mitfiebern. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

    Protagonisten

    Madison war mir von Anfang an so symphatisch, sie ist einfach so authentisch und verstellt sich nicht. In der Highschool war sie der schüchterne und unscheinbare Nerd, in all den Jahren hat sie sich aber in einen echten Hingucker verwandelt, die einzige die sich dies nicht so ganz bewusst ist, ist Maddie. Noch immer verfällt sie in alte Muster, das sie für einige wie Mauro nicht gut genug sei, nicht in seiner Liga spielen würde. Wie unrecht sie da doch hatte.

    Mauro ist in der Highschool der beliebte Junge, der alle haben könnte. Aber sein altes Leben lässt er komplett hinter sich. Heute ist er Feuerwehrmann und lebt für diesen Job. Mit Frauen hat er bisher nicht die besten Erfahrungen gemacht, doch bei Maddie spürt er sofort diese Anziehung. Ich mochte ihn so sehr und habe wirklich mein Herz an ihm verloren und verliebe mich ebenfalls jetzt schon in seine beiden Brüder.

    Schreibstil

    Das ist tatsächlich das erste Buch das ich von Piper Rayne gelesen habe und der Schreibstil hat mir von der ersten Seite an so gut gefallen. Die Autorin schreibt so leicht, locker und humorvoll das man nur so am Lesen ist und gar nicht merkt wie die Zeit vergeht. Man fühlte sich einfach sofort mit der Geschichte und den Protagonisten verbunden.

    Fazit

    Wow, was für eine fantastische Geschichte. Spannend, mitreißend, berührend und unglaublich nah. Es musste nicht mal viel passieren, das Buch wäre so oder so wundervoll gewesen. Ich habe mich so in die Geschichte und in die drei Brüder verliebt. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur empfehlen. Ich freue mich jetzt schon so wahnsinnig auf den zweiten Teil "Crushing on the Cop" und auf die Geschichte von Cristian.

    Bewertung 5/5 Sterne

  11. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (ISBN: 9783442486892)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Befreite Lust

     (3.691)
    Aktuelle Rezension von: Sabrina1988

    Gefällt mir gut

  12. Cover des Buches Wolfskuss (ISBN: 9783802581533)
    Lori Handeland

    Wolfskuss

     (346)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich liebe Romantasy, egal ob jetzt mit Werwölfen, Vampiren, Nixen oder Phantomen, es ist einfach mein Genre und es gibt ein paar Autorinnen, von denen ich immer und immer wieder ihre Reihen lesen kann.

    Lori Handeland kenne ich jetzt schon seit guten 8 Jahren und habe ihre "Geschöpfe der Nacht" Reihe bereits mehrere Male gelesen. Es gibt Bände die mich weniger begeistern konnten und welche, die ich liebe.

    "Wolfskuss" ist der erste Band und ein solider Einstieg in Handelands Welt voller Werwolfsmythen, den Jägersuchen und allerlei schrägen Vorkommnissen. Ich finde das erste Buch meist nicht so dolle und das trifft auch hier zu. Es ist durchaus sehr spannend und ich mochte das Paar ganz gerne, aber es gab auch ein paar Längen und manchmal fand ich Jessie doch recht anstrengend.

    Die Story lässt sich recht flüssig lesen und ich hatte auch wieder meinen Lesespaß, aber manchmal gab es auch Stellen, die irgendwie zäh wirkten und im Allgemeinen fließt alles gemählich vor sich hin, bis am Ende der große Knall kam. Warum es mir dennoch gut gefiel ?

    Es hat einfach seinen Charme und bei vielen kleinen Momenten musste ich so schmunzeln oder herzhaft lachen. Vor allem Mandenauer ist mein absolutes Highlight. Ansich finde ich ja, dass die Amerikaner Deutsche immer so komisch darstellen, aber ihn fand ich zu herrlich. Irgendwie passte es.

    Das tolle an dieser Reihe sind all die ganzen Mythen, die Handeland in interessante und doch auch spannende Geschichten verpackt. Ich liebe Mythologie, egal aus welcher Kultur, und vor allem die über Werwölfe sind echt klasse.

    Die anderen Charaktere fand ich auch ganz gut, auch wenn mich Jessie ein wenig nervte und dieses hin und her bei Cadotte schräg wirkte. Aber sie sind ganz solide.

    Fazit:

    Wer auf die ganzen Mythen über Werwölfe steht und eine lockere Unterhaltung für zwischendurch haben möchte, sollte hier zugriefen. Klar, es läuft irgendwie immer alles gleich ab, aber Handeland packt so viel Charme und Witz in ihre Geschichte, dass mich das nicht stört. Einzigst die paar Längen und Jessie waren nicht ganz so mein Fall. Von mir gibt es:

    4 von 5 Sterne


  13. Cover des Buches Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt (ISBN: 9783499275760)
    Tessa Bailey

    Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt

     (145)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Hui, hui, hui. Meine lieben Buchfreunde, dieses Buch (bzw. diese Reihe) ist etwas für diejenigen unter euch, die es gern etwas detaillierter mögen, wenn es um die Akrobatik im Bett geht. Ich habe schon viel gelesen und ich bekomme kaum noch rote Ohren beim Lesen von ausdauernder Sexytime, aber hier… Naja, sagen wir mal so, ich habe mal wieder was dazugelernt :-D

    Charlie ist Polizeirekrut in New York und mit seiner Arbeit verheiratet. Er will der beste sein, denn es liegt ihm in den Genen. Das heißt, er hat keine Zeit für andere Sachen. Eine feste Beziehung zum Beispiel. Als er Ever in einer Bar kennenlernt, ist es wie ein sechser im Lotto, denn sie will nichts von ihm außer unverbindlichen Sex. Doch sie hat Regeln, was diese Affäre angeht. Eine davon lautet, dass diese nach einem Monat beendet ist. Das wird zur Herausforderung, denn Charlie möchte weitermachen. Eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen führen. Doch Ever will mehr. Sie will den Richtigen finden und das ist Charlie definitiv nicht. Oder? 

    Als ich die ersten Seiten las, war ich von der ganzen Wollust, die mir entgegenschlug, etwas überfordert. Der Klappentext hat mich nicht im Mindesten darauf vorbereitet, was folgen würde. Ich hatte ein wenig Sorge, dass es in die Audrey-Carlan-Ecke abdriften würde, sprich Ficki-ficki ohne Sinn und Verstand. Doch wenn die beiden Protagnisten mal voneinander ablassen konnten, entstand doch eine durchaus passable und spannende Geschichte, die ich weiterverfolgen wollte. 

    Charlie steht mächtig unter Druck (oh Mann, jedes Wort ist jetzt irgendwie doppeldeutig :D), da er einer sehr hoch angesehenen Polizeifamilie entspringt, die ihr Privatleben für den Beruf brachlegen. Er will der Beste sein, seinem Bruder und Vater gefallen. Auch wenn ich schon von vielen gehört habe, dass sie Charlie nicht mochten, bin ich mit seiner Art gut klargekommen. Klar denkt er ganz schön viel an Sex, aber zum Glück wandelt sich das irgendwann und das Blut schießt auch mal wieder in sein Hirn. 

    Ever war mir erstmal suspekt. Dieses merkwürdige „Manifest einer Geliebten“ hat mich maßlos irritiert. Hey, jedem das seine. Die soll so viele Männer vögeln, wie sie möchte, aber irgendwie passt es nicht zu ihr. Vielleicht habe ich zu viel projiziert, aber für mich war sie von Beginn an keine Frau, die von Affäre zu Affäre lebt. Als dann die Aussprache mit der Mutter kam, hat nicht nur Ever aufgeatmet. Ich hatte das Gefühl, die Figur machte erst zu diesem Zeitpunkt erst richtig Sinn. Und das muss man auch erstmal so schreiben können. (Kurz noch zum Manifest: Am Anfang stellt Ever jedem Mann bestimmte Fragen, die ihr zeigen, welche Absichten sie haben. Dieses Detail finde ich total genial und äußerst schlau, da die Fragen keinen offensichtlichen Charakter haben wie „Willst du irgendwann mal Kinder?“. Zum Beispiel fragt Ever die Männer, an welcher Stelle von Titanic sie geweint haben. Charlies Antwort hat mich schon etwas schwach werden lassen…)  

    Ich muss zugeben, dass mich das Buch erst nach der Hälfte überzeugt hat. Ich bin froh, dass die Autorin doch noch einen Weg gefunden hat, die Geschichte nicht allzu lang in der Softporno-Ecke verweilen zu lassen und dem Ganzen noch Gehalt zu verpassen. Es wird dann doch noch ziemlich romantisch – bis an die Grenze des ausgemachten Kitschs, aber so was mag ich ja ;-)

    Fans von „Broken Darkness“ sollten hier unbedingt zugreifen!

  14. Cover des Buches Sinful Prince (ISBN: 9783736309906)
    Meghan March

    Sinful Prince

     (111)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Ich war total baff: Dieses Hörbuch ist sehr gut gemacht, die Erzählerin konnte mich komplett im Bann halten!
    Gleich zu Beginn erleben wir Leserinnen/Leser oder Hörer die tiefste erotische Fantasie von Temperance! Und was soll ich sagen? Mich hat sie komplett umgehauen!
    Das war mein erstes Werk von Meghan March, wird aber sicherlich nicht das letzte sein!
    In der ersten Person Gegenwart wird die Geschichte von Temperance erzählt. Es freut mich sehr, dass sie diesen Ich-Erzähler gewählt hat: Dadurch wird die Erotik noch viel direkter und persönlicher.
    Das Buch ist definitiv ab 18! Nicht nur aufgrund der expliziten Szenen - und woha, die gibt es nicht zu wenige!
    Auch die Charaktere sind nicht ohne! Das hier ist der Auftakt einer Dreibändigen Dark Romance Bücherserie.

  15. Cover des Buches Kuss der Wölfin: Die Ankunft (ISBN: 9781477698778)
    Katja Piel

    Kuss der Wölfin: Die Ankunft

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Somaya
    Der Kuss der Wölfin schlummerte schon eine ganze Weile auf meinem E-Reader und nun war es endlich soweit, es auch einmal zu lesen. Das war eine gute Entscheidung, muss ich sagen.
    Besonders interessant fand ich hier den Aufbau der Geschichte. Von Kapitel zu Kapitel wechselt man zwischen zwei Erzählsträngen. Zum einen gibt es die Gegenwart in der wir Anna Stubbe durch ihr Leben begleiten dürfen, zum anderen die Vergangenheit vor Annas Zeit, in der wir verschiedene Personen, insbesondere aber Sibill, begleiten.
    Anfangs war das Buch mir etwas zu sexlastig. Gut, das ist bei einem Erotik-Roman zu erwarten, aber am Anfang häufte es sich wirklich arg. Besonders sauer aufgestoßen ist mir dies wohl, weil es auch nicht nur eine Vergewaltigung gab. Es passte zwar in die Geschichte, aber ich tu mich da immer etwas schwer, da es sich für mich auch ganz klar mit dem Genre beisst. Aber das ist mein persönliches Empfinden und legte sich dann nach wenigen Kapiteln sowieso, sodass ich die Geschichte dann genießen konnte.
    Anna war mir anfangs etwas suspekt. Ihre Art und Einstellung sich einfach zu nehmen, was sie will und dabei kaum bis keine Rücksicht zu nehmen, ließ mich erst vermuten, dass ich mich mit ihr sehr schwer tun würde. Doch ehe ich mich versah, hatte sie sich schon in mein Herz geschlichen und ich litt und bangte mit ihr.
    Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig, sodass man die Seiten nur so verschlingt. Einige Formulierungen gab es zwar, die ich etwas holprig fand, aber auch das ist wieder eine Geschmackssache, die nur auf mich ganz persönlich bezogen ist.
    Das Ende ... oh mein Gott, ich hasse sowas. Ich verstehe durchaus die Intention des Autors hinter einem offenen Ende, aber mich lässt es irgendwie immer so unzufrieden zurück. Was bleibt mir da übrig? Bald den zweiten Teil zur Hand nehmen!
    Ich würde diesen Eröffnungsband zur Trilogie mit guten 3,5 Sternen mit Tendenz nach oben bewerten.
  16. Cover des Buches Der Duft der Unsterblichkeit (ISBN: 9783596184224)
    Anne Rice

    Der Duft der Unsterblichkeit

     (227)
    Aktuelle Rezension von: SnowWhiteApple
    Der Duft der Unsterblichkeit von Anne Rice thematisiert die Vergangenheit von Armand. Absolut lesenswert
  17. Cover des Buches Kiss of Midnight (ISBN: 0553589377)
    Lara Adrian

    Kiss of Midnight

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Seitenhain


    Das Leben der jungen Fotografin Gabrielle ändert sich unbemerkt, als sie dem mysteriösen (und natürlich unglaublich gut aussehenden) Lucan Thorne begegnet.



    Nachdem man die ersten 100 Seiten sinnloses Rumgenudel überstanden hat, und etwas Handlung ins Spiel kommt, erhält man ein spannendes, erotisches und spaßiges Buch.
  18. Cover des Buches Wolfsgesang (ISBN: 9783802581618)
    Lori Handeland

    Wolfsgesang

     (227)
    Aktuelle Rezension von: hauntedcupcake
    Inhalt
    Nachdem ihre gesamte Familie von Werwölfen ermordet wurde, hat sich Leigh den Jägern angeschlossen. Ihr gesamter Lebensinhalt besteht aus Rache - Rache an den Bestien, die ihr alles genommen haben. Als sie für einen Auftrag ins verschlafene Nest Crow Valley kommt, hat sie es plötzlich nicht nur mit Werwölfen, die sich gegenseitig angreifen zu tun, sondern auch mit dem geheimnisvollen Damien, der etwas in ihr weckt, was sie schon verloren glaubte...

    Meine Meinung
    Bei "Wolfsgesang" handelt es sich um Band 2 von bisher 11 - die Bücher können aber gut auch unabhängig voneinander gelesen werden. Nachdem ich Band 1 vor fast zwei Jahren an nur einem Tag verschlungen hatte, habe ich gehofft, dass auch der zweite Teil solch locker leichte Lektüre ist. 

    Der Schreibstil ist wieder schnell und flüssig zu lesen, die Geschichte ist spannend, es kommt ordentlich Humor vor (der genau nach meinem Geschmack ist), eine kleine Portion Sex und ganz viel Werwölfe. Es spricht also nichts dagegen, dass mich auch Band 2 so mitreisst.

    Nun, da hatte ich meine Rechnung ohne Leigh gemacht. Die gehört nämlich in die Kategorie "super unsympathisch" und ist für mich nun offiziell eine der nervigsten Protagonisten, über die ich je gelesen habe. So. 

    Leigh hat alles was sie geliebt hat, verloren. Sie ist abgestumpft, eine Kämpferin. Hat wortwörtlich nichts mehr zu verlieren. Sie hat seit Jahren keine Lust empfunden und sowieso, von Freundschaft und Familie hält sie sich fern. Aber dann kommt Damien und huch er ist ja sooo heiss und sabber sabber sabber. Äh, wie bitte?

    Während Damien zwar interessant ist, aber alles in allem oberflächlich bleibt, sabbert und kämpft sich unsere Leigh von nun an durch das Buch. Ne, warm wurde ich mit ihr definitiv nicht. Unsympathisch und unglaubwürdig.

    Fazit
    Locker leichte Lektüre mit Humor und Spannund. Und einem dicken fetten ABER! Für mich war die Protagonistin der Grund, warum ich eher unzufrieden bin mit dem zweiten Band. Aber zum Glück handelt der dritte Teil ja schon wieder von jemand anderen,

    Knappe 3 Sterne
  19. Cover des Buches Blutige Küsse und schwarze Rosen (ISBN: 9783943678963)
    Irina Meerling

    Blutige Küsse und schwarze Rosen

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Asbeah

    Berührend. Dieses Buch ist ganz anders als es Cover und Genre vermuten lassen, und zwar auf positive Weise! Ich fühlte mich sofort von stimmungsvollen, gelegentlich fast poetischen Worten umhüllt. Dieses wunderbar ruhige Buch schildert einfühlsam eine Geschichte über Freundschaft und Liebe und über erste Erkundungen des Vampir-Daseins und noch verborgener Homosexualität.

    Es ist die Geschichte von Nico, der ungewollt zum Vampir gewandelt und danach sich selbst überlassen wurde. In Elias, der heimlich in Nico verliebt ist, findet er einen guten Freund und nach drei Jahren wandelt er ihn ebenfalls. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach anderen Vampiren von denen sie lernen können und geraten dabei in Gefahr, die ihnen allen Mut und Freundschaft abverlangt. Auch zart aufkeimende Liebe und erste gleichgeschlechtliche Erfahrungen verunsichern die beiden. Eine tiefschürfende Auseinandersetzung mit ihren Gefühlen gab es nicht, so dass mir Nicos aktive Avancen nicht ganz plausibel vorkamen und mir Elias etwas zu passiv erschien. Vielleicht machte dies Unerwartete aber auch gerade das gewisse Etwas aus.

    Mein Fazit: Diese Vampirgeschichte war im herkömmlichen Sinne nicht besonders spannend, hat mich aber berührt und damit gefesselt. Ich würde es als feinsinnige Liebesgeschichte bezeichnen, bei der auch die Erotikszenen nicht ins derbe abrutschen. Somit mag ich es allen empfehlen, die sanfte Romantasy für Erwachsene mögen.



  20. Cover des Buches Duty & Desire – Verboten sinnlich (ISBN: 9783499275777)
    Tessa Bailey

    Duty & Desire – Verboten sinnlich

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Der erste Band dieser Reihe hat mich ziemlich – sagen wir mal – erhitzt zurückgelassen. Ich war nun darauf eingestellt, dass das desire aus dem Titel nicht nur eine schöne Alliteration ist, sondern wangenfärbendes Programm. Doch der Einstieg in dieses Buch unterschied sich sehr von dem, was ich im ersten Buch geboten bekam, sodass ich erst einmal irritiert die Stirn krauszog. 

    Jack Garrett hat ein Alkoholproblem, dass er zu verschleiern versucht und – wie jeder trainierte Alkoholiker – auch gut zu verstecken weiß. Die Polizeischule besucht er nur aufgrund einer verlorenen Wette mit seiner besten Freundin Danika. Seine Vergangenheit ist gelinde gesagt beschissen; geprägt von einer Sexualität, die (angeblich) nur an den Rändern der Gesellschaft stattfindet. Sein Selbstbild ist unheimlich verzerrt. Dann tritt Katie in sein Leben und fällt nicht auf den Charmebolzen mit viel zu viel Sexappeal herein. Seine Geheimnisse drohen nicht nur ihn, sondern auch sie zu erdrücken, trotzdem lässt sie sich auf ihn ein. Und erlebt viel Glück. Doch dieses Glück ist sehr zerbrechlich, denn beide holt die Vergangenheit wieder ein…

    Bevor ich das Buch überhaupt angefangen hatte, hatte ich Bedenken. Nicht wegen des expliziten und ausdauernden Bettsports, sondern aufgrund dieser Alkoholsache. Ich bin von Suchtthemen kein Fan, weil sie meiner Ansicht nach Geschichten, die meiner Unterhaltung dienen sollen, immer zu schwer machen und die Konsequenz daraus zwangsläufig ist, dass ich deprimiert bin. Doch ich lasse mich auch gern eines Besseren belehren. Mit dem Bild eines Softpornos mit einem dauerbesoffenen Protagonisten im Kopf begann ich das Buch zu lesen und wurde überrascht. Denn weder das eine noch das andere trat ein. Natürlich gibt es viele heiße Blicke und einen ziemlich früh angesetzten Kuss, aber wir bewegen uns ja auch im entsprechenden Genre. Doch es hat mich total verblüfft, dass das Thema Alkoholsucht ebenso ernsthaft wie leicht (im Sinne eines Unterhaltungsromans) dargestellt wurde. Es wurde weder sonderlich plump noch überdramatisiert mit der Materie umgegangen, was ich als genau richtig für so eine Geschichte empfinde. Ich war zwischenzeitlich sehr traurig und auch wütend, aber nie schwermütig. Das hat mir ausnehmend gut gefallen!

    Jack wirkt erst einmal wie ein hohler Sexprotz, der etwas zu sehr von sich überzeugt ist. Doch da Katie ihm am Anfang die kalte Schulter zeigt, wird schnell klar, dass sein Gehabe nur eine Fassade ist, die ihn gut durchs Leben gebracht hat, da bisher niemand richtig hingesehen hat (bis auf Danika, versteht sich). Seinen Backround habe ich erst einmal als ziemlich übertrieben empfunden, doch umso mehr ich las, desto faszinierter war ich. Jack ist ein sehr komplexer Charakter, der durch seine Vergangenheit geprägt ist. Die Umstände haben ihn zu dem werden lassen, der er ist. Er denkt, er sei ein Mann, der nur für Sex gut ist. Das ist sehr traurig und genauso schlimm, als würde man denken, man sei nur gut, um vom Ehemann geschlagen zu werden. Jack hat eine Art von Missbrauch erfahren, die in unserer Gesellschaft heruntergespielt wird, da ja schließlich alle Männer ständig geil auf Sex sind. Das ist ein gewaltiges Thema für so einen Roman und sicher nicht bis ins Detail ausgeklügelt, aber der Ansatz ist stark und im Rahmen der Handlung sehr gut gefüllt. Aus dem Erlebten entwickelt Jack sich zu einem Mann mit schöner Fassade und tief vergrabenen Problemen, die er sich nicht eingestehen will. Er trinkt und hat viel unverbindlichen Sex, der ihm nichts bedeutet. Katies Auftauchen ändert das. Doch die Autorin verliert sich nicht in dem Kleine-Mädchen-Traum der einen Frau, die ihn rettet, sondern zeigt, dass Freundschaft, Liebe und Hingabe nicht ausreichen, wenn derjenige, der sich selbst belügt, nicht einsieht, dass er ein Problem hat. Das ist sicher keine revolutionäre Aussage, doch von großer Wichtigkeit und toll von der Autorin herausgestellt. 

    Katie hat aufgrund eines Vorfalls in ihrer Familie ein Problem mit Alkohol. Als sie Jacks Geheimnis entdeckt, ist es „leider“ zu spät: Sie mag ihn zu sehr, um ihn einfach fallen zu lassen. Gleichzeitig fühlt sie sich nicht stark genug, um zu helfen. Ihre Beziehung wird eine Berg- und Talfahrt, die von viel Anziehungskraft und Verlangen geprägt ist, jedoch auch von tiefen Gefühlen wie Schmerz und Trauer. On top kommt natürlich, dass sie nur für begrenzte Zeit in New York und seine Ausbilderin ist. Das erleichtert gar nichts, macht es aber zunehmend spannend. 

    Trotz aller Tiefgründigkeit handelt es sich hier natürlich immer noch um einen Roman, der unterhält und Spaß macht. Ich habe geweint und gelacht, mitgefiebert und die Augen verdreht. Meine Erwartungshaltung wurde über Bord geworfen und auf links gedreht und das finde ich fantastisch. Im zweiten Teil des Buches nimmt die Sexytime nochmal ganz schön Fahrt auf, also keine Sorge; das Thema kommt nicht zu kurz ;-) 

    Ich möchte dieses Buch nicht überinterpretieren oder zu etwas stilisieren, was es gar nicht sein kann, aber die angesprochenen Themen werden im Rahmen der Handlung toll herausgearbeitet und schlüssig eingebaut, was in dem Genre (leider) nicht selbstverständlich ist. Die Vielseitigkeit, die mir die Autorin allein in diesen zwei Bänden gezeigt hat, macht meine Freude auf das nächste Buch nur umso größer. Aber auch meine Ansprüche sind jetzt ziemlich gestiegen!

  21. Cover des Buches Liv & Aidan - Irresistible (ISBN: 9789963533060)
    Kate Lynn Mason

    Liv & Aidan - Irresistible

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Miabioka

    Buch:

    Aidan kann sich über weibliches Interesse seinerseits nicht beschweren. Niemals mehr als eine Nacht ist seine Devise. Da kommt ihm Liv gerade recht, die als Urlaubsgast in sein Hotel eingecheckt hat. Es funkt zwischen beiden und für Aidan eine perfekte Gelegenheit. Doch da spielt Liv nicht wirklich mit, und sein Herz und Kopf hat auch seine Schwierigkeiten es mit nur einem mal zu belassen. Was will man mehr im Winter, ein Hotel in Vermont, gutaussehender Kerl und jede Menge knistern. 

    Meinung:

    Ein schöner Roman für zwischendurch, der an kalten Tagen wärmt 🥰   Liv & Aidan ergänzen sich gut und es ist durchgängig unterhaltsam. Ich mag die prickelnden Romane von Kerstin sehr. Man hat nie das Gefühl das es zu viel in die erotische Ecke drängt wird aber dennoch bleibt es interessant. So wie bei fast allen Romanen will man ja auch wissen, bekommen es die Charaktere am Ende hin und kommt das ersehnte Happy End.

  22. Cover des Buches Gamemaker - Spiel des Verlangens (ISBN: 9783802595882)
    Kresley Cole

    Gamemaker - Spiel des Verlangens

     (85)
    Aktuelle Rezension von: lovebooksandpixiedust

    Meine Meinung:

    Bis jetzt kannte ich nur die Romantasy Bücher von Kresley Cole und mir wurde die Gamemaker Reihe von einer Freundin empfohlen. Und ich bereue es kein bisschen, sie gelesen zu haben. Das Cover und der Klappentext haben direkt mein Interesse geweckt und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Der erste Teil hat mich absolut vom Hocker gehauen. Gamemaker hat einfach alles was ein verdammt gutes Buch braucht. Extrem tolle und interessante Charaktere, eine faszinierend und spannende Handlung und eine tolle Liebesgeschichte. Kresley Coles Schreibstil ist unglaublich wortgewandt, vielschichtig, sinnlich, emotional und fesselnd. Man hat immer das Gefühl, als wäre man mitten im Geschehen. Der Plot ist gut durchdacht und man kann die Handlungen der einzelnen Charaktere immer gut verstehe und nachvollziehen. 

    Die Charaktere, besonders Natalie und Alexander, sind sehr gut ausgearbeitet und durchdacht. Die beiden sind einfach auf ihre eigenen Art faszinierend. Jeder hat seine Geschichte, seine Vergangenheit, mit denen sie umgehen müssen. Alexander ist ein schweigsamer, mysteriöser und düster Mann. Aber dafür wird es umso wichtiger, wenn er etwas sagt. Ihm fällt es, auf Grund seiner Vergangenheit, schwer Gefühle zu zeigen. Natalie ist für ihn erst nur ein Job, da er sie beschützen soll, aber je näher sich die beiden kennen lernen desto mehr fliegen die Funken. Und Natalie ist eine Frau, die auch mit seiner Dunklen Seite zurecht kommt. 

    Natalie ist ein lebensfröhlicher, sympathischer und freundlicher Mensch. Sie weiss, dass sie adoptiert wurde und sucht jetzt nach ihren leiblichen Eltern. Allerdings gerät sie dabei in Gefahr und Alexander taucht auf um sie zu beschützen. Natalie ist vom ersten Augenblick an von diesem schweigsamen und mysteriösem Mann fasziniert. Die Entwicklung der beiden ist unglaublich toll und fesselnd dargestellt. Nichts wirkt überstürzt oder klischeehaft. Alexander und Natalie ergänzen sich einfach perfekt. Sie ist das Licht und er die Dunkelheit.

    „Gamemaker: Spiel des Verlangens“ ist ein mehr als gelungener Auftakt der Trilogie. Das Buch ist fesselnd, sinnlich und einfach wahnsinnig gut geschrieben. Ich konnte das Buch nicht mehr beiseite legen, so begeistert bin ich. Jetzt freue ich mich auf die weiteren Teile, denn in denen wird es um Alexanders beide Brüder gehen. Ich bin gespannt. Jeder der Dark Romane mag wird dieses Buch lieben. Es ist definitiv ein Juwel in diesem Genre 

    Ein absolutes must Read.

  23. Cover des Buches Fifty Shades Darker (ISBN: 9780606264488)
    E. L. James

    Fifty Shades Darker

     (122)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Anna und Christian begegnen sich wieder, doch die alten Probleme bleiben. Und Annas Chef scheint ihr an die Wäsche zu wollen, sehr zu Christians Ärger. Doch auch er unterschätzt das Ganze.

    Den ersten Teil habe ich in einem durch gelesen, auch der zweite Teil fing vielversprechend an. Doch irgendwann wiederholen sich ganze Passagen, der Vertrag wird wieder vollständig abgedruckt, Christian benutzt teilweise gleiche Wörter wieder und wieder. Die Story an sich fand ich gut, aber es hätte nicht 500 Seiten gebraucht, um sie zu erzählen. Vielmehr hätten Band 2 und 3 gut in 500 Seiten gepasst oder vielleicht hätte das ganze Buch gut und gerne auf vielleicht 600 Seiten gepasst. dann wäre die Langatmigkeit raus gewesen.

  24. Cover des Buches Leben im Käfig (ISBN: 9783958231023)
    Raik Thorstad

    Leben im Käfig

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Angela_Redl

    Was für ein Ritt durch Höhen und Tiefen suuuper gelungen. Gleich mal vorweg Leute ihr könnt euch auch gleich Teil zwei zulegen ohne geht’s nicht sonst schmeißt man seinen Kindle in die Ecke und bekommt die Krise. 

    Alexander und Sascha haben mir sowas von graue Haare beschert. Es gab Höhen, die mich mit ihnen glücklich Lächeln und Tiefen, die mich frustriert und Haare raufend mit ihnen in Verzweiflung fallen ließen. Es war manchmal zermürben was für Hürden und Schluchten sie zu bewältigen hatten und mit jeden Schritt die sie geschafft haben wollte ich applaudieren wie ein kleines Kind.  Es war vom Aufbau, Ablauf und dem Ende einfach nur super inszeniert den es war keine Lektüre, die man so nebenbei inhaliert brauchte sogar ab und zu mal Erholung da ich sowas von Vorort war und mit Gefühlt habe.

    Ich kann euch nur ein totale Leseempfehlung aussprechen aber euch auch nochmals Herz legen es raubt Herz und Nerven bis an Ziel.

    LG A.C

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks