Bücher mit dem Tag "erstleser"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "erstleser" gekennzeichnet haben.

487 Bücher

  1. Cover des Buches Ein Affe an der Angel (ISBN: 9783845828503)
    Jonny Bauer

    Ein Affe an der Angel

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Osilla

    Mit dem Cover von "Ein Affe an der Angel" musste wurde meine Neugier sofort geweckt, als ich es im Programm des Verlags arsEdition entdeckte. Da thront ein Junge auf seine Bett, welches einige Tiere unter seiner Bettdecke zu beherbergen scheint. In der Hand hält der Junge eine Angel und ein Affe versucht sich den Köder zu schnappen. So fantasievoll und bunt das Cover ist, so ist es auch mit den drei Tiergeschichten, die in dem Buch erzählt werden.

    Autor und Illustrator:
    Jonny Bauers eigentlicher Name ist Carsten Johannisbauer. Er studierte Kultur, Ästhetik und Medien, war viele Jahre Chefredakteur einer Kunstzeitschrift und arbeitet heute als Autor, Art-Direktor und Lehrbeauftragter.
    Stephan Lomp zeichnet und schreibt seit 2011 Kinderbücher, nachdem er sein Studium der Visuellen Kommunikation absolviert hatte.

    Inhalt:
    „Was macht ein angehender Tierforscher an einem Regentag im achten Stock? Er wirft die Angel aus dem Fenster und wartet ab, was anbeißt. Ob bei Regenwetter im Kinderzimmer oder bei Stau auf der Autobahn, Darko ist Meister darin, überall Abenteuer zu finden. Auf seinen fantasievollen Reisen findet er tierisch gute Freunde, mit denen er viel Spaß hat und von denen er so einiges lernt!“ (Klappentext)

    Kritik und Fazit:
    Wie bereits erwähnt ist das Cover rundherum absolut ansprechend gestaltet und macht den Leser neugierig auf die Geschichten, die im Buch stecken.
    Dabei handelt es sich um drei Erzählungen über den Jungen Darko und seine tierischen Freunde. Die Erzählungen haben alle einen ähnlichen Aufbau. Darko langweilt sich aus dem ein oder anderen Grund und während dessen entschlüpfen die Tiere aus seinem Lexikon und erleben verschiedenen Situationen mit Darko. Mal versuchen sie bei Regenwetter Würmer zu fangen, dann wollen sie der Ursache eines Autostaus auf den Grund gehen oder sie kümmern sich um ein krankes Meerschweinchen.

    Für mich als Erwachsenen waren die Geschichten nicht sonderlich spannend, aber meine 8-jährige Tochter haben sie gefallen. Gleichwohl sie auch nicht so euphorisch auf dieses Buch reagierte, wie es bei anderen der Fall war. Dennoch vergab sie die volle Anzahl an Sternen. Ich persönlich gebe einen Stern Abzug, da mich die Botschaften der Geschichten nicht ganz so überzeugen konnten und der Aufbau zu ähnlich gestaltet war. Der Klappentext verspricht, dass Darko viel von den tierischen Freunden lernt. Dies ist aber eher oberflächlich der Fall. Es ist nicht so, dass er sich in den Geschichte einiges an Wissen anhäuft.

    Hierbei sollte aber nicht außer acht gelassen werden, dass dieses Buch für Kinder ab 6 Jahren vorgesehen ist. Somit also auch ein kürzerer Spannungsbogen und gelegentliche Wiederholungen noch im Sinne des Kindes sind.
    Alles in allem handelt es sich bei "Ein Affe an der Angel" um ein schönes Büchlein, mit witzigen, farbenfrohen und passenden Illustrationen in denen ein Junge kleine aber dennoch aufregende und „fantastische Tiergeschichten aus der Stadt“ erlebt.

  2. Cover des Buches Leonie Looping, Band 1: Das Geheimnis auf dem Balkon (ISBN: 9783473511297)
    Cally Stronk

    Leonie Looping, Band 1: Das Geheimnis auf dem Balkon

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Rabbitmaus

    Das Cover ist richtig schön und lädt zum lesen ein. Da meine Tochter Erstklässlerin ist, war ich auf der Suche nach einem spannenden Buch, welches sich trotzdem leicht lesen lässt. Bei Leonie Looping würde ich da im Taschenbuchformat fündig. Dieses lässt sich toll halten, da es leicht und handlich ist. Die Schrift ist schön groß und die Sätze kurz und leicht verständlich. Die tollen Bleistift Bilder runden das gelesene ab und machen es zudem auch leicht, das Buch zu verstehen. Die kleinen Feen, sowie Leonie sind super sympathisch und bringen das Thema Umwelt richtig gut und versteckt rüber. Die Kapitel sind ebenfalls nicht all zu lang, so dass man gut Lesepausen einlegen kann. Die Thematik liegt hier im Thema Freundschaft und die Nähe zur Umwelt, was gerade die jungen Leser unterschwellig auf verschiedene Problematiken hinweist. Ich kann diese Reihe gerade für junge Leserinnen nur empfehlen, denn es macht sehr viel Spaß gemeinsam zu lesen und das lesen mit diesem Buch zu üben.

  3. Cover des Buches Diebe auf dem Schulhof (ISBN: 9783417288209)
    Bettina Wendland

    Diebe auf dem Schulhof

     (8)
    Aktuelle Rezension von: lenalu
    Inhalt:
    Auf dem diesjährigen Schul – Basar ist die Kasse gestohlen worden! Lea, Jakob und Tom machen sich auf die Suche und stoßen auf einige verdächtige Personen. Ob sie den Fall lösen können und das Geld zurückbekommen?

    Meinung:
    Das Buch ist hervorragend für Erstleser geeignet. Am Anfang des Buches findet man eine Lesehilfe. Die Seite listet schwierige Wörter auf, die in dem Buch vorkommen und zeigt den Kindern, wie sie ausgesprochen werden.
    Wir fanden das Konzept des Buches toll! Lies mit mir- das bedeutet mit dem Kind zu lesen. Während der Kapitel findet man immer wieder Sätze die etwas größer geschrieben sind. Diese sollen die Kinder lesen. So können sie der Geschichte folgen und selbst auch etwas lesen. Aufgelockert sind die Kapitel dann noch zusätzlich durch viele schöne Illustrationen. Bei uns hat dieses Konzept sehr gut geklappt!
    Die Geschichte hat uns ebenfalls sehr gut gefallen. In jedem Kapitel passiert etwas, so wird es auch nicht langweilig für die Kinder. Die Geschichte ist spannend und angepasst für Kinder in diesem Alter. Es passiert also nichts zu Gruseliges oder etwas, das den Kindern Angst macht. Aber da es schon mehrere Bücher der reihe gibt, ist bestimmt etwas für jeden Geschmack dabei!

    Fazit:
    Für Erstleser sehr gut geeignet – so macht das Lesenlernen Spaß! Wir vergeben dafür natürlich volle und ganze 5 Sterne! 
  4. Cover des Buches Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser, Band 5: Unsere Erde (ISBN: 9783473600175)
    Sandra Noa

    Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser, Band 5: Unsere Erde

     (46)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Die Erstleser-Reihe Wieso? Weshalb? Warum? hat mich von Anfang an begeistert und auch dieser Band gefällt mir wieder sehr.
    Er vereint viel Wissen und kann zeitgleich zum Lesen üben verwendet werden.
    Das Buch beinhaltet folgende Überthemen: Wieso ist die Erde etwas Besonderes? Was passiert unter unseren Füßen? Wer lebt wo auf der Erde? Weshalb sollten wir unsere Erde schützen?
    Das Thema Erde ist umfangreich und wichtig und dieses Buch umfasst einen groben Überblick über unsere Welt. Zum Vertiefen kann man sich dann ja noch extra Bücher zu legen, für ein gutes Grundwissen reicht es jedoch vollkommen.
    So lernt man etwas über die Entstehung der Erde und die Evolution, über Trinkwasser, die Meere, aber auch über die Natur und Umwelt. Eben viele Bereiche, die uns tagtäglich betreffen. So kann man seine Sichtweise ggf. ändern und einfach etwas nachhaltiger leben. Ich finde es bringt auf den Punkt, warum unsere Erde so schützenswert ist. Ich mag die bunte Mischung an Bereichen, die alle mit unserer Erde zu tun haben und viel Wissenswertes vermitteln.

    Klare Empfehlung, ich bin schon gespannt zu welchen Themen noch Bücher erscheinen.

  5. Cover des Buches Erst ich ein Stück, dann du - Kuno, der Ritter mit dem magischen Schwert (ISBN: 9783570171332)
    Patricia Schröder

    Erst ich ein Stück, dann du - Kuno, der Ritter mit dem magischen Schwert

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Mapale
    Kuno von Kleinwuchs ist vielleicht nicht der größte Ritter aber ganz sicher der Mutigste. Als sein Schloss von Rasmus dem Rachsüchtigen bedroht wird macht Kuno sich mit seiner Ponystute auf dem Weg um den Halunken das Handwerk zu legen. Dabei bekommt er Hilfe von einer Fee, einem Drachen und einem magischen Schwert.

    Meine Meinung
    Dieses Buch wurde extra für das gemeinsame Lesen konzipiert das heißt es welchseln sich die Abschnittte für erfahrene Leser und Leseanfänger ab. Das Buch habe ich zusammen mit meinem 7 jährigen Sohn gelesen. Da dass Buch eine Altersangabe für die 2 und 3 Klasse hat passte es bei uns ganz gut da mein Sohn diesen Sommer in die 2 Klasse gekommen ist. Das gemeinsame lesen hat gut geklappt die abschnitte für die Leseanfänger sind größer gedruckt und leicht zu lesen. Lange abschnitte wechseln sich mit kurzen Abschnitten ab. Einfache Wörter mit etwas schwierigen Wörtern ebenso. Was ich sehr gut finde da ja auch die schwierigen Wörter geübt werden müssen. Mein Kind was sonst nicht sehr begeistert ist wenn er ein Buch lesen soll war richtig begeistert da wir es zusammen gelesen haben und seine Abschnitte auch kürzer als meine waren somit hatte er nicht diesen Druck das ganze Buch allein zu lesen. Meist hat er dann auch noch von meinem Part ein bisschen gelesen. Die Geschichte fand er auch ganz toll sie ist spannden geschreiben und es gibt Passagen wo wir einfach lachen mussten. Seine Lesefähigkeit hat sich verbessert am Anfang ließ er noch sehr stockend nun kommen die Sätze schon flüssiger raus. Wir fanden das Konzept so gut das wir gleich noch ein paar andere Bücher der Reihe gekauft haben. Alles in allem kann ich sagen Geschichte super auch das Kind hat alles auf Anhieb verstanden, sehr angenehmer Schreibstil und das Konzept ging bei bei uns voll auf. Ich vergeb 5 Sterne und mein Sohn auch :-)
  6. Cover des Buches Die Kinder aus Bullerbü (ISBN: 9783789158629)
    Astrid Lindgren

    Die Kinder aus Bullerbü

     (423)
    Aktuelle Rezension von: ReadingLikeCarrie

    Ab und zu darf es auch ein bisschen Nostalgie sein. Und was schreit mehr Nostalgie als Astrid Lindgren und ihre Werke? Die Geschichte von den Kindern aus Bullerbü habe ich bisweilen immer nur als Hörbuch gehört, nie aber wirklich gelesen. Es wurde also höchste Zeit! Der Schreibstil ist so ganz anders als der von Kinderbüchern heutzutage - logisch, schließlich hat die Autorin die Werke in der Nachkriegszeit geschrieben, in der man sehr empfänglich für eine friedliche Idylle ist und genau die erlebt man in Bullerbü. Mit kurzen Sätzen zaubert Astrid Lindgren einen Ort, der nur drei Höfe umfasst und doch für so viele Abenteuer steht, die Kinder nunmal erleben. Geburtstage werden gefeiert, Hütten gebaut, die Jungs geärgert, Weihnachten gefeiert, ein Wassergeist entdeckt und das Geheimnis um den Schrein der Weisen gelüftet. Und das ist noch längst nicht alles. All diese Geschichten werden von Lisa erzählt, die mit ihren Brüdern Lasse und Bosse auf dem Mittelhof wohnt. Die wundervollen Innenillustrationen von Ilon Wikland sind perfekt portioniert und zum Teil so schön, dass man sie am liebsten ausschneiden, einrahmen und an die Wand hängen möchte. 

  7. Cover des Buches Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder (ISBN: 9783570176979)
    Ute Krause

    Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Im Keller von Frau Fröhlichs Feinkostladen leben die Muskeltiere. In der Vorweihnachtszeit herrscht im Laden reges Treiben und die Freunde beobachten mit Faszination und etwas skeptisch die vielen Veränderungen.

    Ein kleines Mädchen, das sich jeden Tag am Schaufenster die Nase plattdrückt, um das große Lebkuchenhaus zu bewundern, wird plötzlich verdächtigt, Schokolade und andere Leckereien eingesteckt zu haben.

    Die Muskeltiere trauen ihren Ohren kaum und beschließen, die Unschuld der kleinen Lotte zu beweisen. Hierbei geraten sie in ein turbulentes Abenteuer voller falscher Fährten, irritierender Schlussfolgerungen und interessanter Zufälle.


    Altersempfehlung: 

    ab 5 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für geübte Leser ab 8 Jahren


    Illustrationen: 

    Das Buch ist reich an Illustrationen, auf jeder Doppelseite gibt es kleine oder größere Zeichnungen.

    Die farbigen Abbildungen spiegeln die Handlung und die weihnachtliche Atmosphäre perfekt wider ohne vorzugreifen oder zu viel zu verraten. 

    Die Gestaltung der vier Freunde ist zauberhaft und detailreich. Man schließt die ungewöhnliche Truppe sofort ins Herz.


    Mein Eindruck:

    Dies ist ein Weihnachtsabenteuer in der Muskeltiere-Reihe. Es gibt inzwischen mehrere Bände zum Vorlesen aber auch zum gemeinsamen Lesen (Erst ich ein Stück, dann du ...).

    Für uns ist es die erste Begegnung mit den Muskeltieren, da diese Geschichte einfach perfekt in die Vorweihnachtszeit passt.

    Man kann aber mit jedem Buch beginnen, da in Vorsatz des Buches mit Foto alle Hauptfiguren gezeigt bzw. zu Beginn der Geschichte ausreichend vorgestellt werden. Schwierigkeiten, in die Welt der vier Freunde einzutauchen, hatten wir keine. Es gibt hinten im Buch sogar Hinweise zur Aussprache der französischen Namen und typischen hamburgerischen Redewendungen.

    Die Charaktere gefallen uns sehr gut, denn die Freunde sind sympathisch, liebenswert und haben das Herz am rechten Fleck.

    Kneipenmaus Pomme de Terre, Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère und Hamster Bertram von Backenbart sind ein ungewöhnliches aber perfekt eingespieltes Team.

    Das Motto "Einer für alle, alle für einen." passt perfekt.


    Die Geschichte ist humorvoll, spannend und weihnachtlich. Auch an Wortwitz und hamburgischer Schnack fehlt es nicht. Die Suche nach dem Schokoladendieb gestaltet sich abenteuerlich und die Freude versuchen heldenhaft die Unschuld des kleinen Mädchens zu beweisen. Die vier werden zu Heinzelmännchen und beobachten genau. Manchmal sind die Dinge jedoch anders, als es zunächst den Anschein hat und die Vorurteile, zu schnellen Schlüsse der Menschen müssen aus dem Weg geräumt werden. Die Freunde arbeiten im Geheimen und so kommt noch mehr Spannung hinzu.

    Lustige Szenen wechseln sich mit mitreißenden Ereignissen ab. Man fühlt sich - auch als Vorleser - sehr gut unterhalten und es werden spielerisch wichtige Werte wie Zusammenhalt, Freundschaft, Umgang mit vorschnellen Urteilen und Hilfsbereitschaft vermittelt.


    Weitere Abenteuer der Muskeltiere liegen schon zum Vorlesen bereit, denn nach dieser spannenden Detektivgeschichte nebst zauberhaftem Weihnachtswunder möchten wir mehr über dieses tierisch tolle Quartett erfahren! 


    Fazit:

    Ein lustiges, weihnachtliches und spannendes Abenteuer mit liebenswerten Charakteren und zauberhaften, farbenfrohen Illustrationen. 

    Der Zauber der Weihnacht vermischt sich mit einer mitreißenden Detektivgeschichte und mündet in ein Weihnachtswunder.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder" aus dem Jahr 2019

  8. Cover des Buches Heute bin ich sauer (ISBN: 9783906234120)
    Jacqueline Kauer

    Heute bin ich sauer

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Michaela-Weiss

    Sauer? Das passiert jedem mal! Das Kinderbuch bringt eine schöne Ecke Humor und Charme mit. Floh fragt sich, wie sauer Hund wohl eigentlich ist. Der versucht, das zu erklären: So sauer wie eine Zitrone - oder, warte, so sauer, wie… Doch als Floh dann fragt, warum er eigentlich sauer ist, weiß er das vor lauter Vergleichen schon gar nicht mehr. Ein süßes Kinderbuch mit schöner Botschaft: Lange sauer sein muss keiner. Und dann kommen da noch die kreativen Tipps zum Entsäuern: Rausgehen. Kitzeln. Und einiges mehr! Ein gelungenes Buch mit liebevollen Zeichnungen. Ich hätte mir noch ein paar mehr Seiten gewünscht, und eine noch etwas stärkere Auseinandersetzung mit dem Thema, aber sonst ist es rundum ein richtig tolles Kinderbuch. Ich werde mir auf jeden Fall mehr von den Autoren und dem Verlag anschauen! :)

  9. Cover des Buches Lara und die freche Elfe tanzen Ballett (ISBN: 9783473365333)
    Anja Kiel

    Lara und die freche Elfe tanzen Ballett

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Sissy0302
    Lara und die freche Elfe tanzen Ballett war für uns das 4. Buch der Reihe. Nur leider war dies auch der erste Band der Reihe, der meine 7jährige Tochter gelangweilt hat. Ich hatte ihr das Buch komplett vorgelesen, vielleicht war das das Problem, da ich ihr normlerweise Bücher für 3./4. Klasse vorlese, die natürlich mehr Spannung haben. Jedenfalls war sie von dem Buch enttäuscht - ich als Mutter aber nicht.

    Ich fand auch diese Geschichte wieder wunderbar geschrieben. In einem leichten, verständlichen Ton, der gerade für Erstleser gut zu lesen sein wird (ich hätte sie selber lesen lassen sollen ...). Und auch die Zeichnungen sind wieder einfach nur herrlich.

    Ich kann dieses Buch eindeutig empfehlen. Vielleicht nicht gerade zum Vorlesen für Grundschulkinder, die eigentlich spannende Geschichten bevorzugen. Aber eindeutig zum Selberlesen oder auch zum Vorlesen für Kindergartenkinder.

    Da meine Tochter nur 3 Sterne vergeben wollte, ich aber für 5 Sterne gewesen wäre, ich die Meinung meiner Tochter aber mit einfliessen lassen wollte, haben wir uns auf 4 Sterne geeinigt.
  10. Cover des Buches Leonie Looping - Das Abenteuer am Waldsee (ISBN: 9783473365111)
    Cally Stronk

    Leonie Looping - Das Abenteuer am Waldsee

     (9)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Genre: Kinderbuch

    Erwartung: ein spannendes Abenteuer

    Meinung:

    Die Illustrationen sind auch hier ansprechend gestaltet. Der Text des Buches ist alters und kindgerecht geschrieben.

    Mir hat die Thematik des Buches - Umweltverschmutzung - gefallen. Diese ist auch erkennbar umgesetzt. 

    Insgesamt finde ich diesen Band spannender als den ersten. Zuerst wollte ich hier 4 Sterne vergeben. Jedoch finde ich das unbedachte Verhalten auf den vermuteten Umweltsünder gar nicht gut. 


    Fazit: Auch hier dann nur 3 Sterne - für 4 hat es nicht ganz gereicht.

  11. Cover des Buches Lesen-Malen-Basteln: Buch “Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert” & Bastelset “Bilderrahmen Seepferdchen” (ISBN: 9783944824819)
    Veronika Aretz

    Lesen-Malen-Basteln: Buch “Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert” & Bastelset “Bilderrahmen Seepferdchen”

     (14)
    Aktuelle Rezension von: milchkaffee
    Dieses Buch erzählt von Jana, wie sie schwimmen lernt und ihre Angst vor dem Wasser verliert. Die Geschichte ist realitätsnah und sprachlich passend für die Zielgruppe.  die bunten Illustrationen lockern die Geschichte auf. Besonders nett finden wir das die Kinder zustzlichnoch einen Rahmen für ihr seepferdchenabzeichen basteln können. Meiner Tochter hat auch dieses buch von Jana gefallen.

    Ein gelungenes Lese- Bastelset
  12. Cover des Buches Die drei ??? Kids, Bücherhelden 2. Klasse, Die Piratenbande (ISBN: 9783440156995)
    Boris Pfeiffer

    Die drei ??? Kids, Bücherhelden 2. Klasse, Die Piratenbande

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Die drei Detektive Justus, Peter und Bob treffen sich zum Kirschkuchenessen bei ihrem Geheimversteck. Der Kuchen ist aber als Belohnung gedacht, denn zuvor sollen die Freunde frischen Fisch am Hafen kaufen.

    Eine mysteriöse Holzfigur gibt einem der Fischer Rätsel auf und er überlässt den Fund den drei Junior-Detektiven. Die stecken plötzlich mitten in einem neuen Fall!


    Altersempfehlung: 

    ab 4 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für Zweitklässler (zum Selberlesen)

    Die Fibelschrift und der Zeilenabstand sind groß und die Sätze kurz und leicht verständlich. 

    Das Buch ist bei Antolin gelistet, falls der Leser weitere Verständnisfragen beantworten und Lesepunkte sammeln möchte.


    Illustrationen: 

    Wie die anderen Bände aus der "die drei ??? Kids"-Reihe ist auch dieses Büchlein für Erstleser illustriert. Bei der Bücherhelden-Reihe sind die Zeichnung zusätzlich coloriert und auch die Anzahl der Bilder ist höher. 

    Auf jeder Doppelseite finden sich ein oder zwei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. 

    Die Gestaltung der drei Junior-Detektive war bereits aus den "normalen" Kids-Büchern bekannt und gefällt in Farbe viel besser. Vor allem die Mimik (Peters Angsthasengesicht oder Justus' Denkergesicht) kommen so viel besser zur Geltung.

    In diesem Band sind zudem wunderschöne Unterwasserwelten, atemberaubende Piratenschiffe und eine tolle Kulisse farbenfroh und detailreich festgehalten.


    Mein Eindruck:

    Im Vorsatz des Buches werden die drei Freunde, ihr Geheimversteck, der Schrottplatz usw. in einer Illustration mit Anmerkungen kurz vorgestellt, so dass auch Neulinge ohne Probleme sofort in die Geschichte eintauchen können.

    Wer die drei ??? Kids bereits kennt, jedoch die fast 130 Seiten umfassenden Abenteuer (empfohlenes Lesealter 8 - 11) als zu umfangreich empfindet, kann mit dem Bücherhelden starten:

    Dank der acht kurzen Kapitel kann man sich den Lesestoff zudem sehr gut einteilen, wird nicht von Textmassen erschlagen und bleibt motiviert. Neben dem Erfolgserlebnis selbständig zu lesen gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Aufgabe zu lösen, z. B. Wege finden, Buchstaben ergänzen, Piratensprache entschlüsseln. Dass die Aufgaben zwischen dem Kapiteln gestellt werden, sorgt für eine kurze Verschnaufpause vom Lesen und Auflockerung. Eine Übersicht mit den Lösungen findet sich am Ende des Buches.

    Die Charaktere sind trotz der Kürze der Geschichte gut ausgearbeitet und unweigerlich sucht man sich unter den dreien einen Lieblings-Detektiv aus:

    Superschlau und ein wenig altklug wie Justus?

    Sportlich und flink wie Peter?

    Clever und oft Mittelsmann wie Bob?

    So unterschiedlich die drei auch sind, ergänzen sie sich immer perfekt und lösen jeden Fall.

    Auch alte Bekannte wie Kommissar Reynolds findet einen festen Platz in der Geschichte.

    Das Abenteuer selbst ist witzig und spannend erzählt. Der Plot ist einfach gehalten, um das Textverständnis nicht zusätzlich zu erschweren.

    Und natürlich ist das Thema Pirat ist interessant und die rasante Jagd spannend umgesetzt.

    Für alle Detektiv- und Piratenfans eine Leseempfehlung!


    Fazit:

    Ein spannendes und humorvolles Detektiv-Abenteuer mit Schatzsuche zum miträtseln.
    Mit sympathischen Nachwuchs-Detektiven, einem mysteriösen Schatz und ungewöhnlichen Piraten.

    Dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen ist das Abenteuer perfekt für 1./2. Klasse geeignet.
    Mit Leserätsel am Ende jedes Kapitels und vielen farbigen Illustrationen.


    ... 

    Rezensiertes Buch: "Bücherhelden - 2. Klasse - Die drei ??? Kids - Die Piratenbande" aus dem Jahr 2017

  13. Cover des Buches 24 Lesepiraten-Geschichten zum Advent (ISBN: 9783785564738)
    Gerit Kopietz

    24 Lesepiraten-Geschichten zum Advent

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ellen784

    Hallo Ihr Lieben, 

    dieses schöne Buch haben wir uns für den Dezember ausgewählt. Wir haben es täglich bei Antolin bearbeiten können. Tolle kurze Geschichten, welche schnell zu lesen sind. Tolle Illustrationen. Kann mein siebenjähriger Sohn sehr empfehlen.

  14. Cover des Buches Erst ich ein Stück, dann du! - Nanuk - Ein kleiner Eisbär findet Freunde (ISBN: 9783570179475)
    Patricia Schröder

    Erst ich ein Stück, dann du! - Nanuk - Ein kleiner Eisbär findet Freunde

     (6)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Ein weiterer Band aus der Reihe für Erstleser „Erst ich ein Stück, dann du“ mit einer süßen Geschichte eines kleinen Eisbären.

    Nanuk will nicht lernen zu tauchen und seine Fische selbst zu fangen, denn Mama macht das doch viel besser. Doch dann verirrt er sich mit seinem neuen Freund, dem kleinen Pinguin Klaus, und trifft auf allerhand Tiere, die er noch nie zuvor gesehen hat.

    Wie? Ein Pinguin und ein Eisbär? Da passt doch etwas nicht? Doch nicht nur die Pinguine bringen das Leben der Eisbären durcheinander, auch weitere Tiere tauchen auf und zuerst sind da überall Vorurteile. Doch im Laufe der Geschichte öffnen sich die Tiere den anderen und man lernt sich kennen und verstehen. Denn der erste Eindruck kann auch mal täuschen und man sollte sich nicht in die Irre führen lassen. All das und noch so viel mehr kann man hier lernen. Es geht um Freundschaft und Verständnis, aber auch Vertrauen. So macht es viel Spaß gemeinsam mit dem Erstleser die Geschichte Stück für Stück zu erkunden. Durch die abwechselnden Abschnitte liest mal „der Große“ und mal „der Kleine“ und so macht es beiden richtig Spaß mehr über Nanuk und seine Freunde zu erfahren.

    Ich mochte die schönen Bilder zu den Geschichten, so kann man sich die Tiere und die Umgebung gut anschauen und verinnerlichen. Die Geschichte selbst ist nicht zu lang, die Kapitel sind optimal gewählt.


    Wieder mal ein gelungener Band der Erstleser-Reihe, um gemeinsam zu üben.

  15. Cover des Buches Benni und das Buchstabenmonster (ISBN: 9783570137949)
    Patricia Schröder

    Benni und das Buchstabenmonster

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Benni geht in die zweite Klasse und wird, weil er noch nicht sehr gut lesen kann, immer wieder von seinen Mitschülern aufgezogen.

    Als der Junge erklärt, warum die Buchstaben für ihn verdreht und angefressen aussehen und ihm das Lesen daher schwer fällt, wird er noch mehr ausgelacht. Ein Buchstabenmonster? Na klar! Auch der Lehrer glaubt ihm nicht.

    Doch Benni hat eine Idee, wie das mit ihm und den Buchstaben doch noch etwas werden könnte.


    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahren (zum Vorlesen)
    oder für Erstleser/Erstklässler gemeinsam bzw. im Wechsel mit einem geübten Vorleser


    Illustrationen:

    Das Buch ist reich an farbenfrohen Illustrationen. Auf jeder Doppelseite finden sich viele kleine und größere Zeichnungen, um die Handlung aufzugreifen. Zusätzlich schwirren bunte Buchstaben über die Seiten.


    Mein Eindruck:

    Wir haben bereits einige Bücher der "Erst ich ein Stück, dann du"-Reihe gelesen und das Konzept des abwechselnden Lesens empfiehlt sich für Vorschulkinder sowie für Erst- und Zweitklässler. 

    Dank kurzer Kapitel lässt sich das Abenteuer prima einteilen. Die Passagen für Leseanfänger sind fett und größer gedruckt und eine einfache Wortwahl sowie kurze Sätze erleichtern die ersten Leseversuche. 

    In dieser Geschichte sind die Abschnitte für die Erstleser aber stellenweise sehr lang und auch mit schwierigen Wörtern gespickt.

    Die Charaktere sind zum Großteil sympathisch. Erstleser können sich sehr gut in Bennis Situation hineinversetzen, da sie selbst vielleicht auch noch unsicher beim Lesen sind und sogar ein wenig Angst vor der Schule haben. In Lina findet Benni eine Gleichgesinnte. Das liebenswerte und lebenslustige Mädchen heitert ihn auf und versucht zu helfen.

    Während auch die Mathelehrerin Benni unterstützt und ihm genug Zeit lässt, hat die Reaktion des Deutschlehrers für Kopfschütteln und Verwirrung gesorgt. Ich musste zweimal lesen, ob die Aussage tatsächlich von ihm und nicht von einem Mitschüler kam. Auch wenn er sich am Ende entschuldigt, ist dies eine Stelle, die ich nicht gutheißen mag.

    Neben Bennis Leseschwäche werden auch Freundschaft, Eifersucht, Ängste und Mut, Ausgrenzung und Selbstvertrauen thematisiert. Teilweise nur angeschnitten und ganz nebenbei, aber dennoch zu viel für eine einzelne Geschichte. Der Fokus auf Schwäche und Stärke hätte ausgereicht.

    Auch das Thema Gewitter(angst) ist ein zentraler Punkt der Geschichte. Hierbei wurde an einer Stelle vom jüngeren Leser sofort widersprochen, als es um die Erklärungen für die Zeitspanne zwischen Blitz und Donner geht. Drei Sekunden dazwischen bedeuten keine Entfernung von drei Kilometern. Das wisse er genau. Bei drei Sekunden ist es nur etwa ein Kilometer.

    Vereinfacht dargestellt ist es für Kinder verständlicher, aber warum etwas falsch beibringen? 


    Im Gegensatz zu anderen Bänden dieser Reihe konnte hier die Umsetzung des Themas und der Verlauf der Geschichte den kleinen Leser gar nicht und mich leider nicht vollständig überzeugen. Daher nur 3 von 5 Sternen.

     

    Fazit:

    Die größer und fettgedruckten Passagen sind speziell für Anfänger konzipiert und so kann das Buch sehr gut im Wechsel mit "Profis" gelesen werden.

    Die Mut-mach-Geschichte entwickelt sich leider anders als gedacht, enthält vereinfachte/falsche Informationen und konnte nicht vollständig überzeugen. Auch werden in diesem kleinen Büchlein zu viele Themen angeschnitten. 

    Mit zahlreiche farbenfrohen Illustrationen.


    ... 

    Rezensiertes Buch: "Erst ich ein Stück, dann du - Benni und das Buchstabenmonster" aus dem Jahr 2010

  16. Cover des Buches Die kleine Wolke - Flecki und Fanti (ISBN: 9783945067109)
    Petra Lahnstein

    Die kleine Wolke - Flecki und Fanti

     (6)
    Aktuelle Rezension von: buecherwurm1310

    Die Giraffe Flecki steht am Zaun und schaut immer hinüber ins Elefantengehege. Dort tobt Fanti mit zwei Baby-Elefanten herum. Flecki ist verliebt in Fanti, doch der bemerkt sie gar nicht. Da muss die kleine Wolke helfen und ihr fällt auch gleich etwas ein. Doch was sie auch vorschlägt, nichts scheint zu helfen. Am Ende gibt es dann aber doch noch ein Happyend.

    Die Geschichte ist sehr schön und kindegerecht geschrieben und macht den Kindern Spaß. Sie sind gespannt, was der kleinen Wolke alles einfällt, um Fantis Aufmerksamkeit zu erregen. Dabei sind manche Ideen wirklich komisch. Die Bilder dazu sind schön und sehr passend.

    Die Geschichte zeigt, dass Freunde füreinander da sind und sich helfen, damit der andere glücklich ist.

    Ein liebevoll gestaltetes Kinderbuch zum Vorlesen und Selberlesen.

    Absolut empfehlenswert!!

  17. Cover des Buches SUPERLESER! Tiere des Regenwalds (ISBN: 9783831043286)
    Caryn Jenner

    SUPERLESER! Tiere des Regenwalds

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Lesensundspielenddurchsleben

    Im Buch über den Regenwald dreht sich alles um Reptilien, Affen und Vögel, die es im Regenwald zu entdecken gibt. Auch um den Regenwald allgemein und die Bedrohung des Lebensraumes durch die Abholzung des Regenwaldes geht es in diesem Erstlesebuch. Auf jeder Seite findet sich der eher kurze Text, der farblich in Silben gegliedert ist. Dies ermöglicht es, meinem Sohn auch wirklich lange Wörter wie Stunmelschwanzchamäleon oder Giraffenhalskäfer zu Sprechen. Neben dem Text nehmen die Bilder der Tiere einen großen Raum im Buch ein. Diese sind Naturfotografien und erwecken die Tiere fast zum Leben. Mich selbst haben die Bilder sehr in den Bann gezogen. Die Informationen sind kindgerecht aufgearbeitet. Es wird nichts beschönigt, auch bei der Abholzung des Regenwaldes nicht. Es werden auch viele Fremdwörter verwendet bzw. die genauen Bezeichnungen der Tiere. Das könnte bei ganz Erstlesern teils etwas schwer werden, etwa bei den Zahlen. Unser Sohn kam aber super damit zurecht, mit Anfang 2. Klasse. Verständnistechnisch sollte es aber kein Problem, im Anhang findet sich nämlich neben einem Quiz auch einen Glossar mit guten, einfachen Erklärungen. Ich hab euch zwei Videos als Beispiel fürs Lesen reingestellt. Das Buch hat uns gut gefallen, es ist farbenfroh, realistisch und informativ!
    Es ist übrigens auch bei Antolin gelistet, so kann man sich Punkte verdienen!

  18. Cover des Buches Eine Freundin für Mia - Leserabe ab Vorschule - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren (ISBN: 9783473460458)
    Alexandra Fischer-Hunold

    Eine Freundin für Mia - Leserabe ab Vorschule - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren

     (44)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Ein Erstlesebuch der Vorlesestufe Leserabe ist schon für Vorschüler geeignet, um erste Wörter kennenzulernen. Hier finde ich, das Buch ist eher für Mädchen geeignet, doch es können bestimmt auch Jungs ihre Freude mit der Geschichte haben. Mia ist neu in der Schule und sie sucht ihre neue beste Freundin. Sie muss wie eine Prinzessin sein, lange blonde Haare haben und ein Einhorn. Schon kleine Kinder können hier mitlesen, denn alle Bildwörter sind am Ende aufgelistet mit Bild und Bedeutung. Es sind relativ viele Worte, doch mein Sohn konnte sich den Großteil anhand der Bilder herleiten und hat es verstanden. Auch Erstleser finden hier eine schöne Geschichte zum Selberlesen. 

    Zudem gibt es auch so viele Bilder, die die Geschichte untermalen und der Text ist einfach geschrieben und so sehr leicht verständlich, perfekt um Kinder zum Lesen zu motivieren.

    Schön finde ich auch Mitteilung, die dieses Buch an Kinder weitergibt. Denn oft täuscht der erste Eindruck und man muss sich auch mal auf Dinge einlassen, die man vielleicht erst nicht so toll fand. 

    Am Ende gibt es natürlich auch etwas zu rätseln, wie in vielen Erstlesebüchern.

     

    Eine schöne Geschichte, die zum Lesen animiert. Meiner Meinung nach jedoch eher für Mädchen geeignet. 

  19. Cover des Buches Mose, Manna und das Meer (ISBN: 9783417287394)
    Elke Pfesdorf

    Mose, Manna und das Meer

     (7)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    „...Der Pharao mag das Volk nicht, das vor langer Zeit aus dem Norden nach Ägypten gezogen ist und nun dort lebt. Mirjams Familie gehört dazu...“


    Mirjam hat Angst um ihren kleinen Bruder Mose, der in einem Schilfkörbchen auf dem Wasser treibt. Dann aber kommt die Tochter des Pharaos.

    Die Autorin hat auf kindgerechte Weise das Leben Moses nacherzählt. Das Buch beginnt mit der Geburt und endet mit Moses Blick auf Kanaan und seinen Tod. Die Geschichte lehnt sich eng an das biblische Geschehen an. Die wichtigsten Lebensstationen werden beschrieben. Die Autorin versteht es, die Handlung spannend wiederzugeben.

    Vielfältige und detailreiche farbige Illustrationen veranschaulichen die Handlung. Oft gehen sie über eine ganze Seite, manchmal sind sie in den Text eingebettet.

    Das Buch ist für Erstleser gedacht. Das wird durch den Eulen auf den Cover sichtbar. Diese Eulen finden sich im Buch wieder und zwar an genau den Stellen, die das Kind selbst lesen soll. Dort ist die Schrift größer gestalten. Die Sätze sind kurz gehalten und es sind meist nicht mehr als drei Sätze. Der Rest des Buches ist zum Vorlesen gedacht. Dadurch wechseln sich beide Lesenden regelmäßig ab.

    Außerdem werden zu Beginn einige schwierige Wörter in Silben gegliedert und in Lautsprache wiedergegeben..

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

  20. Cover des Buches Schnell wie die Feuerwehr (ISBN: 9783417286892)
    Juliane Jacobsen

    Schnell wie die Feuerwehr

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Gluehsternchen
    Spannendes Erstlesebuch für junge Christen.

    Inhalt:
    Der kleine Luis möchte so gern zur Jugendfeuerwehr, wie sein großer Bruder. Aber bisher ist er noch nicht alt genug dafür, um so erstaunter ist er, als ein Brief ins Haus flattert und ihn ins Feuerwehrzeltlager einläd! Was eine Überraschung! Seine beste Freundin Nele ist auch mit von der Partie.
    Im Zeltlager gibt es einiges zu tun, die Kinder üben verschiedene Dinge, wie Pflanzen bestimmen, wie man im Notfall reagiert, Stellen absperren, Holz suchen etc... auch Wunden versorgen und Teamgeist werden in Spielen geschult.
    Schon nach 2 Tagen hat Luis aber ganz dolle Heimweh und traut sich nicht es zu sagen, aber der Jugendpastor hat ein besonderes Gespür für den kleinen Kerl und spricht mit ihm. Auch ein Gebet darf da nicht fehlen und bestärkt Luis.
    Immer wieder geht es inhaltlich um die verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr, es werden Unfälle simuliert, die Kinder üben den Notruf und andere wichtige Dinge. Auch Fehlerfreundlichkeit spielt eine große Rolle.
    Am Ende wird es noch mal spannend, als es einen echten Brand zu löschen gibt! Luis kann beweisen, was er gelernt hat und am Ende gibt es für ihn eine große Überraschung!

    Meine Meinung:
    Ein sehr gelungenes Buch für kleine Feuerwehrfans! Es wird wirklich detailiert auf einzelne Aufgaben der Feuerwehr eingegangen und sie werden beschrieben.
    Das Beten und Gott sind auch immer wieder fester Bestandteil der Geschichte, wie z.b. am Anfang, als Luis zu Gott betet und ihn um Geduld bittet, weil er noch zu jung für die Jugendfeuerwehr ist. Oder später, als ihn das Heimweh packt und der Jugendpastor für ihn betet. Immer wieder werden auch Gefühle benannt. Trauer, Wut, Angst und auch Scham spielen eine Rolle. Der Umgang damit ist wirklich gut und grade für Jungs, sie sich oft lieber nicht "angreifbar" zeigen, macht dieses Buch auch deutlich, das man Fehler und Gefühle zugeben darf!
    Die Mitlesezeilen sind größer gedruckt, als der restliche Text, aber insgesamt ist auch der normale Text gut für ein flottes Lesekind zu bewältigen.
    Zu Beginn gibt es eine LIste mit schwierigen Worten, die dann in Silbenschrift (rot /blau) abgedruckt sind, um sie erst einmal zu üben, das finde ich super! Am Ende gibt es auch eine Übersicht über bestimmte Begriffe, die zur Feuerwehr dazugehören, diese werden dann noch mal geneuer erklärt.
    Insgesamt gibt es 11 Kapitel, so das man auch als Erstleser gut ein Kapitel schaffen kann. Die ganz frischen Lesemäuse können mit Mama oder Papa dann die Mitlesezeilen lesen und so auch schneller voran kommen.
    Die einzelnen Bilder sind sehr lieb gemalt und passen zu der Stimmung des Buches.
    Für mich ein sehr schönes und achtsames Buch!
    Es war das erste christliche Kinderlesebuch, das wir gelesen haben, aber sicher nicht das letzte! Ich freue mich schon, es meinem kleinen Sohn in 1-2 Jahren dann auch vorlesen zu können.

    LG Gluehsternchen
  21. Cover des Buches Rico & Oskar - Fische aus Silber (ISBN: 9783551556875)
    Andreas Steinhöfel

    Rico & Oskar - Fische aus Silber

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Rico und Oskar unterscheiden sich wie Tag und Nacht.

    Rico ist tiefbegabt, d. h. er braucht oft etwas länger als andere Kinder, weil in seinem Kopf alle Gedanken wie Kugeln in einer Bingotrommel herumwirbeln. Sein bester Freund Oskar dagegen ist hochbegabt, jedoch ein ängstlicher und übervorsichtiger Junge.

    Nachdem die beiden beim Spielen ordentlich schmutzig geworden sind, ist es Zeit für die Wanne.

    Im Badezimmer entdecken sie kleine, silberne Mitbewohner. Aber wieso heißen sie 'Silberfische', wo es doch Insekten sind? Und wie sind sie in die Wohnung gelangt?

    Rico und Oskar retten die Wesen vor dem Ertrinken im übergeschwappten Badewasser und sorgen sogar dafür, dass sie ein gemütliches Zuhause bekommen.


    Altersempfehlung:


    ab 7 Jahre


    Mein Eindruck:

    Unsere erste Begegnung mit Rico und Oskar hatten wir dank der Sendung mit der Maus.

    Besonders die Wortwitze und ungewöhnlichen Erklärungen sowie auch der Zusammenhalt der Freunde und ihr unbekümmerter Umgang mit dem Anderssein ist uns in Erinnerung geblieben.

    Dies ist der erste von vier Kindercomics. Da Rico und Oskar mitsamt ihren besonderen Eigenschaften zu Beginn und ihre Clique zum Schluss vorgestellt werden, kann man ohne Vorkenntnisse in die Geschichte eintauchen.

    Rico fasst das Erlebte rückblickend in seinem Tagebuch zusammen:
    "Zuhause ist da, wo man wohnt.
    Wo es sicher ist und warm und trocken, und wo man es sich kuschelig macht.
    Das Gegenteil von Zuhause wäre Aufhause, aber das Wort ist so unkuschelig, dass es gar nicht erst erfunden wurde."
    (Zitat)

    So sonderbar Ricos Gedankensprünge auf den ersten Blick wirken, so viel Weisheit und Wahrheit stecken auch darin.

    Aufgelockert durch lustige Szenen vom Badespaß (inkl. Quietschen) bietet der Comic kurzweiligen und gleichzeitig lehrreichen Lesespaß. Dank der geringen Textmenge bereits ab etwa 7 Jahre geeignet.

    Statt die Silberfische zu verjagen oder - schlimmer - zu zertreten, sorgen die Freunde für die Tierchen und bieten ihnen ein gemütliches Heim.

    Was bleibt ist reichlich Wissen über nützliche Insekten und die Erkenntnis:
    "Zuhause ist auf jeden Fall immer da,
    wo man Freunde hat.
    Solche, die ab und zu nach einem sehen."
    (Zitat)

    Eine witzige und lehrreiche Geschichte über Heimat, Fürsorge/Tierliebe und Freundschaft.


    Fazit:

    Ein unterhaltsamer Kindercomic mit viel Herz und Humor.

    Dank der lockeren und ehrlichen Erzählweise und den beiden liebenswerten Anti-Helden ein lehrreiches Lesevergnügen für Erstleser.

    Der perfekte Einstieg in die Kinderbuchreihe.

    ...

    Rezensiertes Buch: "Rico & Oskar - Fische aus Silber" aus dem Jahr 2017

  22. Cover des Buches Die WILMA hat Ferien (ISBN: 9781532768521)
    Babett Jacobs

    Die WILMA hat Ferien

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Barbara62

    Auch wenn es sich bei „Die Wilma hat Ferien“ von Babett Jacobs bereits um den zweiten Band der Reihe handelt, fällt der Einstieg leicht, denn alles Wissenswerte erfährt man im Vorkapitel „Wer ist eigentlich diese Wilma?“.

    Wilma ist knapp sieben Jahre alt, hat das erste Schuljahr gut gemeistert und kann nun zum ersten Mal die Sommerferien genießen. Bevor die Familie zum Zelten nach Norderney aufbricht, muss Wilma erst noch einen Krimi mit Frau Gurkes verrücktem Spitz im Supermarkt überstehen, aber dann geht es auch schon los und zum ersten Mal ans Meer. Zwar wird aus dem Zelturlaub der Laiencamper ein Urlaub in der Pension Strandnixe, aber das ist gar nicht so schlimm. Tränen fließen nur zum Abschied, denn der Urlaub war mit den neuen Freunden einfach zu schön, das Essen zu lecker und Norderney zu spannend!

    Die kleinen Alltagsabenteuer der sympathischen Wilma sind ruhig und einfühlsam erzählt, es kommt aber nicht allzu viel Spannung auf. Das herstellerisch sehr schön gemachte Buch mit der großen, klaren Schrift, dem angenehmen Zeilenabstand und den einfachen Sätzen richtet sich vor allem an Erstleser. Allerdings sind die Kapitel relativ lang und die Schwarz-Weiß-Illustrationen von illuBine eher spärlich, was zu einer für diese Zielgruppe umfangreichen Textmenge pro Seite führt. Zweitklässler sind deshalb recht gefordert, nicht zuletzt auch wegen schwieriger Wörter wie „Parterrefenster“, „Kirschlorbeersträucher“ oder „Tohuwabohu“. 

    http://mit-büchern-um-die-welt.de/babett-jacobs-die-wilma-hat-ferien/

  23. Cover des Buches Duden Leseprofi – Schaurige Geschichten vom Meerschweinchenvampir, 2. Klasse (ISBN: 9783737334167)
    Christine Goppel

    Duden Leseprofi – Schaurige Geschichten vom Meerschweinchenvampir, 2. Klasse

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Anna ist fasziniert von Vampiren. Sie weiß alles darüber, trägt selbst einen schwarzen Umgang und am liebsten hätte sie einen echten Blutsauger zum Freund.

    Als ihr Papa ein kleines schwarzes Kerlchen mit spitzen, weißen Zähnen nach Hause bringt, ist es sofort um Anna geschehen.

    Das niedliche Tier liebt Tomatensaft und heißt fortan Graf Dracula.

    Die beiden sind unzertrennlich und erleben spannende Abenteuer.


    Der Band enthält zwei schaurig schöne Geschichten.


    Altersempfehlung:

    für geübte Erstleser, etwa ab 2. Klasse

    (große Fibelschrift, kurze, leicht verständliche Sätze)

    Innerhalb der Geschichte gibt es Fragen zu beantworten. Das beiliegende Lesezeichen dient gleichzeitig als Lösungsschlüssel.

    Falls weitere Verständnisfragen beantwortet und Lesepunkte gesammelt werden sollen, ist das Buch bei Antolin gelistet.


    Illustrationen:

    Der Bildanteil ist erfreulich hoch. Auf jeder Doppelseite finden sich ein oder zwei farbige Illustrationen, um die Handlung aufzugreifen. 

    Die Gestaltung des kleinen Meerschweinchen-Vampirs ist ganz zauberhaft gelungen. Vor allem seine Mimik ist herrlich anzuschauen. Gruseln muss man sich vor diesem Graf Dracula keinesfalls. Zuckersüß, wie er seinen Tomatensaft mit Strohhalm schlürft oder Pommes mit Ketchup verdrückt.


    Mein Eindruck:

    Das Büchlein enthält zwei Abenteuer. Im ersten werden Anna und ihre Vorliebe für Vampire näher erläutert und das knuffige Meerschweinchen darf am Haustiertag mit in die Schule.

    Das zweite Abenteuer erleben die beiden auf dem Jahrmarkt, genauer gesagt in der Geisterbahn.

    Beide Geschichten werden spannend und unterhaltsam erzählt und umfassen etwa 30 Seiten.

    Eine zusätzliche Unterteilung in Kapitel gibt es zwar nicht, aber da der Bildanteil sehr hoch ist, werden Erstleser:innen keinesfalls von Textmassen erschlagen. 

    Neben dem Erfolgserlebnis selbständig zu lesen, gibt es am innerhalb der Geschichte "Profifragen" zu beantworten. Das beiliegende Lesezeichen dient der Überprüfung.

    Dass die Fragen nicht gebündelt am Ende auftauchen, gefällt sehr. Es sorgt für Abwechslung und gezielte Verschnaufpausen beim Lesen. 

    Die Charaktere sind auf Anhieb sympathisch und ganz besonders das knuffige Meerschweinchen ist herzallerliebst. 

    Anna ist ein tolles Mädchen. Mit ihrem Faible für Vampire wird sie jedoch von Mitschüler:innen schräg angeschaut. Anna gelingt es trotz fieser Kommentare sehr gut, mit Paulas Sticheleien umzugehen. So fließen auch wichtigen Themen wie Mobbing, Anderssein und Toleranz ein.

    Die beiden Abenteuer selbst werden kurzweilig und humorvoll erzählt. Die Handlung ist einfach gehalten, so dass man gut folgen kann. Die erste Geschichte (das Kennenlernen) hat uns besser gefallen. Ein bisschen mehr Trubel im Klassenzimmer oder die ein oder andere Überraschung in der Geisterbahn hätten wir uns jedoch noch gewünscht.

    4 von 5 Tomatensaft-Gläser und eine Leseempfehlung für diese unterhaltsamen Geschichten!


    Fazit:

    Büchlein eignet sich dank großer Fibelschrift und kurzen, einfachen Sätzen hervorragend für Zweitklässler.

    Als Bonus finden sich Rätsel, Verständnisfragen und es gibt ein Lösungs-Lesezeichen.

    ... 

    Rezensiertes Buch: "Duden Leseprofi - Schaurige Geschichten vom Meerschweinchen-Vampir" aus dem Jahr 2019

  24. Cover des Buches Die Kakerlakenbande − Applaus für die Laus (ISBN: 9783737341134)
    Christian Tielmann

    Die Kakerlakenbande − Applaus für die Laus

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Kakerlak Karate lebt in seinem gemütlichen - aber verschimmelten - Puppenhaus auf dem Dachboden von Oma Müffelmeier wie im Paradies.

    Bis eine neue Familie einzieht, das "Gerümpel" kurzerhand entsorgt und den Kakerlak anschließend mit Hausschuh und Staubsauger aus dem Haus jagt.

    Zu seinem Glück begegnet Karate in der gefährlichen Wildnis - dem Garten - zwei Leidensgenossen. 

    Gemeinsam mit Kopflaus Liane und Floh Sprungbein heckt er einen Plan aus, um wieder ins Haus zu gelangen.



    Altersempfehlung: 

    ab 5 Jahre zum Vorlesen

    etwa ab 2. Klasse zum Selberlesen

    Das Buch ist bei Antolin gelistet.


    Illustrationen: 

    Auf jeder Doppelseite findet sich eine kleine, halbseitige bis ganzseitige farbenfrohe Illustration, um die Handlung aufzugreifen oder zusammenzufassen.

    Den Zeichenstil von Nikolai Renger, insbesondere die "kantige" Gestaltung der Charaktere mögen wir sehr. In Farbe kommen die herrlich lustige Mimik und die vielen kleinen Details in den Zeichnungen sogar noch besser zur Geltung.

    Plötzlich wird durch die Perspektive aus Kakerlaken-Sicht ein gewöhnlicher Garten zum exotischen und atmosphärischen Dschungel.


    Mein Eindruck:

    Der Schreibstil ist altersgerecht, bildhaft und führt mitreißend durch das Abenteuer. Unterteilt in sechs kurze Kapitel eignet es sich dank großer Fibelschrift und Flattersatz zum Selberlesen etwa ab der 2. Klasse. 

    Mit den drei sympathischen, außergewöhnlichen und herrlich schrägen Protagonisten fühlt man sogleich mit und schließt sie schnell ins Herz. 

    Eine wunderbar chaotische wie einfallsreiche Truppe.

    "Gemeinsam sind die Kleinsten die Größten." (vgl. S. 77)

    Es gilt, in der Wildnis Gefahren zu meistern, vor Igeln, Ratten und anderen Raubtieren zu fliehen und irgendwie zurück ins Haus zu gelangen.

    Ein lustiges und spannendes Abenteuer, das durch die außergewöhnlichen Protagonisten und deren herrlich schräge Dialoge besticht. Trotzdem ist die Handlung einfach gehalten, um Erstleser nicht zu überfordern.

    Wir geben eine klare Leseempfehlung: für Jungen wie Mädchen, zum Selbstlesen oder Vorlesen!

    Insgesamt sind drei Abenteuer der sympathischen Winzlinge erschienen.


    Fazit:

    Ein unterhaltsames, witziges und herrlich verrücktes Abenteuer, welches neben den sympathischen Charakteren auch durch eine exotische und traumhafte "Dschungel"-Kulisse besticht.

    Die vielen farbenfrohen Illustrationen ergänzen die Handlung sehr gut und erwecken die außergewöhnlichen Charakteren zum Leben.

    Ein (Vor-)Lesevergnügen für Jungen und Mädchen!


    ... 

    Rezensiertes Buch "Die Kakerlakenbande - Applaus für die Laus" aus dem Jahr 2018

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks