Bücher mit dem Tag "escort"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "escort" gekennzeichnet haben.

69 Bücher

  1. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt

     (1.041)
    Aktuelle Rezension von: sabrinchen

    Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten.
    Das führt sie dazu mit ihrer natürlichen Schönheit Geld zu verdienen und sie heuert als Escort Girl für erstmal 1 Jahr an.
    Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat.
    Dieses Buch ist definitiv auf Erotik ausgelegt aber Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals.

    Dieser Band mit dem Untertitel Verführt enthält erstmal die Monate Januar, Februar und März und hält einige Überraschungen bereit.
    Alle 3 Monate enthalten eine andere Geschichte die ca. 100 Ebookseiten umfasst und in denen Mia auf verschiedene Kunden trifft, das ist abwechslungsreich, mit vielfältigen Charakteren und sinnlich geschildert.
    Mias Charakter ist sehr sexy dabei aber familiär, normal ohne jeglichen Luxusgedanken beschrieben das wirkt sympathisch und hat mir sehr gefallen.
    Die erotischen Situationen und die Handlung sind sehr niveauvoll in gut verständlichen Schreibstil und mit Feinfühligkeit beschrieben. Dabei bleibt der Erzählstil locker leicht und lässt sich ohne Hindernisse flüssig konsumieren.
    Der Escortgedanke ist zwar nichts Neues aber das hier in Monate zu unterteilen finde ich ein interessantes Schema und ich mag wie schon gesagt die Abwechslung.

    Um ein paar Worte zu den Abschnitten zu verlieren hier ein kleiner Teaser der hoffentlich noch neugieriger auf die Geschichte macht.
    Im Januar trifft Mia auf Wes der als charismatischer heisser Geschäftsmann ihr erster Kunde ist. Dieser Monat punktet bei mir mit traumhaften Umgebungsbeschreibungen, enthält aufregende niveauvolle Sexszenen und die Gefühle werden glaubhaft transportiert.
    Dieser Abschnitt lässt sich locker flüssig lesen und es kommt keine Langeweile auf. Wes schleicht sich in Mias Herz aber das Jahr hat ja erst angefangen.
    Im Februar wird Mia von Alec Dubois gebucht der als Künstler, Fotograf mit Sinn für Ästhetik ganz anders als Wes aus dem Januar ist. Diese andere Einstellung macht es Mia leicht ihren Job zu mögen. Alec und sie funktionieren auf nachdenklicher Ebene und es wird wieder sinnlich nur auf eine abgeklärterten Weise so dass diese Beziehung Mia maßgeblich weiterhin beeinflussen wird.
    Im März schafft es der heisse, muskulöse Anthony Mia und auch mich zu überraschen. Es ist ein humorvoller und herzerwärmender Abschnitt in dem Mia eine ganze italienische Familie zum Auftrag dazubekommt.

    Definitiv werde ich auch die anderen Teile mit den nächsten Monaten lesen denn ich muss ja wissen wohin Mias Reise noch führt.
    Eine Leseempfehlung mit 4 aufregenden Sternen.

  2. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt

     (618)
    Aktuelle Rezension von: xAika

    War ein gutes Buch , allerdings fand ich Juni ziemlich langatmig . Man hätte das bestimmt viel spannender machen können,  den die Grundstory war super 

  3. Cover des Buches Calendar Girl - Begehrt (ISBN: 9783548288864)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Begehrt

     (482)
    Aktuelle Rezension von: SotsiaalneKeskkond

    Mia hat bei ihrem Job als edles Escort-Girl bereits ein halbes Jahr hinter sich gebracht. Damit ist auch schon die Hälfte der Schulden beglichen, die sie an ihren ehemaligen Liebhaber zu bezahlen hat. zwar liegt ihr Vater noch immer im Koma, doch sonst geht es mit ihrer Familie bergauf. Im Juli wird sie vom bekannten Hip-Hop-Künstler Anton Santiago gebucht, obwohl tanzen eigentlich nicht Mias stärke ist. Trotzdem versucht sie diese Challenge zu meistern, und dabei gleichzeitig nicht dem scheinbar unwiderstehlichen Körper von Anton zu erliegen. Denn schon im August geht es weiter nach Texas, wo sie die verloren gegangene Schwester eines steinreichen Ölbarons mimen soll. 


    --- radikale Spoilerwarnung ---

    Nachdem mich der zweite Teil nicht so mitreisen konnte, wie der erste, hatte ich nun die große Hoffnung, dass es wieder bergauf geht. Einerseits war mir klar, dass die Autorin sich nun nach 6 Monaten, die sich vom Aufbau und der Story her ziemlich geähnelt haben, etwas neues überlegen wird müssen. Allerdings war das für mich definitiv ein Schuss nach hinten. Den Monat Juli verbringen wir noch in alter Manier bei einem einzigen Typen, der einerseits richtig hot ist, auf der anderen Seite aber von seiner Managerin oder seiner Assistentin angehimmelt wird. Gleichzeitig versucht Mia die beiden zu verkuppeln, mit Wes die Beziehung am Laufen zu halten und nicht versehentlich doch mit der Granate von Mann ein sexuelles Lustspiel zu beginnen. Insofern war ich einigermaßen zufrieden, auch wenn die Geschichte weder von der Handlung noch von den Protagonisten her keinerlei Höhepunkte aufweisen konnte. Dann kam aus meiner Sicht mit August und September die Katastrophe. Die Geschichte, dass Mia ihren Halbbruder findet, oder besser umgekehrt, war einfach dermaßen an den Haaren herbeigezogen, dass ich einfach nur mehr den Kopf schütteln konnte. Dann kommt noch die Schwester mit ihrem Verlobten auf einen Sprung Urlaub mit dem Privatflieger vorbei und alle sind Friede-Freude-Kokosnuss. Wirklich schrecklich. Gerade, dass nicht noch der Vater wie durch Zauberhand aus dem Koma erwacht und sich der illustren Gesellschaft anschließt, aber nein, der muss ja unbedingt kurz vorm letzten Atemzug stehen und damit die fröhliche Familienzusammenfindung stören und auch das Wes plötzlich im Dschungel verschwindet und er bei einer abenteuerlichen Rettungsaktion, an der sich Mia sehr zu ihrem eigenen Unwillen nicht hatte beteiligen dürfen, befreit wird. Letztendlich wird der Vater doch gerettet und auch Wes hat sein Abenteuer überlebt. Die Katastrophe scheint vorerst abgewandt, auch wenn es meiner Meinung nach für beide besser gewesen wäre, zu sterben, um dem Blödsinn zu entfliehen, der da noch kommen mag. Damit will ich einfach sagen, dass die Handlung so dermaßen unauthentisch und an den Haaren herbeigeschleift war, dass ich wirklich entsetzt war. Auch Mia wurde mir immer unsympathischer. Sie konnte ihr eigenes Verhalten nicht mehr reflektieren, reduziert so ziemlich jedem den sie begegnet, egal ob männlich oder weiblich, nur auf deren Körper, und scheint vom Leben nicht wirklich einen Plan zu haben. Selbst in dem Moment, in dem ihr neuer Bruder ihr mit Geld eine helfende Hand reichen will, ist sie so sehr auf ihren eigenen Stolz und darauf fokussiert, dass sie als toughe Powerfrau alles alleine managen kann. Das nimmt dann auch schon fast diese toxischen alphamännlichen Züge an und wäre Mia ein Mann, würde jeder sagen, dass einen an der Waffel hat. Es gäbe noch dutzende Dinge, über die ich ich aufregen könnte, aber über das gröbste habe ich jetzt mal Dampf abgelassen. 

    Letztendlich war der erste der drei Monate wirklich okay, auch wenn er in groben Zügen wie ein Abklatsch vom Monat April wirkt, aber die beiden anderen Monate waren dafür um so schlimmer. Handlung und auch die Protagonisten haben eine Wendung genommen, die ich als Leser nicht mehr tragen will. ich weiß noch nicht, ob ich mir den letzten Teil noch zu Gemüte führen werde. Vielleicht legt die Autorin ja noch mal eine Wendung hin. 


  4. Cover des Buches Calendar Girl - Ersehnt (ISBN: 9783548288871)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Ersehnt

     (465)
    Aktuelle Rezension von: Skully

    Puhh jetzt habe ich die Reihe durch und laufe ein wenig mit gemischten Gefühlen durch die Welt. Aber dazu später. 

    Erstmal worum geht es im letzten Band der calendar girl Reihe?

    Endlich sind die Schulden von Mia's Vater beglichen und Mia hat endlich das Gefühl, dass ihr Leben nun beginnen kann. Sie muss nicht mehr jeden Monat verreisen und kann bei Wes bleiben in ihrem neuen Zuhause in Malibu.

    Doch Wes erlitt durch seine schweren Erlebnisse aus dem letzten Monat eine schwere posttraumatische Belastungsstörung und stellt damit die Beziehung mit Mia ganz schön auf die Probe. 

    So verbringt Mia den Oktober mit Wes und versucht ihm zu helfen über die schlechten Erinnerungen hinweg zu kommen. Auch ihren neuen festen Job tritt sie im Oktober an und findet großen Gefallen daran.

    Alles scheint Berg auf zu gehen, denn auch Wes macht kleine Fortschritte und Mia versucht ihn weiterhin in allem zu unterstützen. Denn niemanden liebt sie mehr als Wes.

    Doch was ist mit ihrem Vater? Wird er aus dem Koma erwachen und hat ihre Beziehung zu ihm noch eine Chance, nach allem was er ihr angetan hat? 

    Und auch das Rätsel um Mia's Mutter ist noch nicht gelöst. Und Mia muss mit vielen Gefühlen aus der Vergangenheit kämpfen. Die letzten Fragen, werden in diesem Teil beantwortet.


    Insgesamt ist es eine gelungene Reihe mit einer schönen Story und vielen schönen messages für den Weg. 

    Jedoch bleibe ich dabei, dass ich zeitliche Sprünge eher nicht so mag und wenn sehr gekonnt genutzt werden müssen. In der Reihe hatte ich immer wieder das Problem, dass ich dachte.. Ok hier hätte man jetzt ein zeitlichen Sprung machen können.. oder.. wieso macht sie ausgerechnet hier ein zeitlichen Sprung. Manchmal sind für mich dadurch die Empfindungen der Protagonisten flöten gegangen oder Gefühle kamen dadurch bei mir anders an, als die Autorin es glaube ich vermitteln wollte.

    In dem Teil war ich auch etwas von den erotischen Szenen irritiert. Also erstmal wird im vierten Teil alles nachgeholt, was im dritten Teil zu kurz kam :D, aber auch hier wurden für mich oft erotische Szenen da ausgelassen, wo ich sie vom Aufbau der Gefühle von den Charakteren her eigentlich erahnt hatte.. Ich war dann etwas enttäuscht darüber, das die Szenen an manchen Stellen sehr ausführlich beschrieben wurden, wo es eigentlich eher unnötig war und dann an anderen Stellen Szenen ausgelassen wurden und mir gefehlt haben (um zum Beispiel in dem Punkt, die Liebe/Leidenschaft zwischen Wes und Mia zu verdeutlichen). Und andererseits wurden sie dann aber auch oft hintereinander beschrieben und waren fast too much. Ich empfand es nicht ganz als ausgeglichen. Das fand ich in den Teilen davor deutlich besser.

    Trotzdem muss ich sagen, dass auch wenn das Buch etwas anders als die anderen ist, es schön zu lesen war und einen guten runden Abschluss zu der Reihe geboten hat. Nur ganz am Ende wirkte es so plötzlich beendet. Es ging mir ein wenig zu schnell, dass fand ich etwas schade. 

    Dafür gibt es nach dem Epilog eine kleine Zusammenfassung, was aus allen Charakteren geworden ist. Super Idee :).

    Der letzte Teil kam für mich etwas "ruhiger" rüber. Nicht falsch verstehen, es passiert trotzdem so einiges, aber da Mia nicht mehr als Escort-girl arbeiten muss und jetzt endlich ihr Leben so leben kann wie sie mag, merkt man schon ein Unterschied. Das ist der Autorin sehr gut gelungen, dass zu vermitteln. 

    Deswegen habe ich am Anfang gesagt, dass ich mit gemischten Gefühlen durch die Welt laufe. Es ist viel Positiv, aber mich hatte auch einiges gestört..und trotzdem fand ich die Reihe allgemein doch recht gelungen. Vor allem weil ich finde, dass es mal eine andere Idee war.


    Aber zu den Charakteren:

    Alle aufzulisten sprengt super den Rahmen, aber zu Mia und Wes wollte ich noch gern was sagen. 

    Mia hat sich über die Bücher wirklich zu einer noch stärkeren und mutigeren Frau entwickelt. Ich dachte am Anfang schon..puhh die ist taff.. aber zum Ende hin hat sie so gute Entscheidungen aus meiner Sicht getroffen, wofür man sie bewundern kann, dass sie so stark ist. Vorher habe ich sie in einigen Dingen nicht so verstanden, aber ihre Entscheidungen in diesem Teil fand ich sehr gut und auch total berechtigt. 

    Ich finde sie hat das Recht endlich glücklich zu werden und an sich zu denken, denn das hat sie ein Leben lang nicht tun können. 

    Wes steht Mia unglaublich toll zu Seite. Am meisten mag ich wie ehrlich sie miteinander umgehen. In dem letzten Teil zeigen sie auch einfach wie gut sie zueinander passen und das sie durch gute und schlechte Zeiten gehen. Wie Mia mit der posttraumatischen Belastungsstörung von Wes umgegangen ist, hätten wahrscheinlich nicht viele gekonnt. Aber deren Liebe wurde in diesem Buch nochmal deutlich und schön beschrieben. Und es ist so schön zu lesen, wie sehr Wes alles dafür gibt damit Mia glücklich ist. Ein bemerkenswerter Mann.

    Mia's Bruder und ihre Schwester und Ginelle sind unglaubliche Menschen die sie da an ihrer Seite hat. Selbst bei zum Teil fragwürdigen Entscheidungen stehen sie hinter ihr und sind für sie da. Alle haben zueinander ein unglaublich enges Verhältnis und jeder wird einfach so akzeptiert wie er ist. Hier wird ein wirklich starker Familienzusammenhalt beschrieben. Und auch das Freunde ebenfalls Familie sind. 

    Auf Mia's Vater war ich am Ende wirklich ein wenig sauer und konnte wirklich verstehen, warum Mia ihre Entscheidungen so getroffen hat. Ich kann verstehen, dass er es nicht leicht hatte nach dem Koma und mit den ganzen Informationen die auf ihn eingeprasselt haben, aber !!

    Achtung kleiner Spoiler (Absatz sonst überspringen):

    Nicht auf Mia's Hochzeit aufzutauchen ist echt unter aller sau. Sie hat so viel für ihn getan und hat sich so den Hintern aufgerissen und das ist der Dank. Aus meiner Sicht hat sie alles richtig gemacht, indem sie sich von den Leuten fern hält die ihr nicht gut tun. 


    Also insgesamt so einige Auf und Ab´s mit der Reihe gehabt, aber ich finde das es auch einfach Geschmackssache ist und die Reihe als Story betrachtet gut gelungen ist. Deswegen gebe ich der Reihe insgesamt trotzdem vier Sterne. Es gibt einiges zu schmunzeln und auch viele Gefühle werden in der ganzen Reihe vermittelt und vor allem auch kleine messages ( was ich immer sehr schön finde). Ich brauchte auch keine Pause vom Buch, weil es mich zu sehr gestört hat oder so. 


    Ich kann jedem diese Reihe empfehlen, der:

    - mal in die Welt eines Escort-girl blicken möchte

    - viele verschiedene tolle und kreative Protagonisten kennen lernen möchte

    - auf viele Sex in Büchern steht :D

    - aber auch auf viele Gefühle und Gefühlschaos

    - eine starke Hauptprotagonistin mit einer schweren Vergangenheit und ihre

      Entwicklung erleben möchte 





  5. Cover des Buches Kissing Lessons (ISBN: 9783499275364)
    Helen Hoang

    Kissing Lessons

     (300)
    Aktuelle Rezension von: annysbuchblase

    Stella ist Autistin, schonungslos ehrlich, unabsichtlich witzig, aber irgendwie auch charmant. Bei ihr soll stets alles nach Plan laufen, bloß nichts ihre Routine stören. Wenn da nicht der Druck der Gesellschaft wäre, mit 30 Jahren sollte sie doch verheiratet sein und Kinder haben. Kurzerhand nimmt Stella ihren Mut zusammen und engagiert einen Escort Service. Denn keine richtige Beziehung ohne Sex und Küssen. Beides Dinge, die Stella ihrer Meinung nach nicht gut kann. Sie ist ein Kopfmensch.Und da kommt Michael ins Spiel, Sex ist sein Job, Verführen seine Kunst und Stella ein Rätsel.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, die Protagonisten sind ihr gut gelungen. Stellas Autismus ist präsent, nimmt aber nicht Überhand. Ich habe mich direkt in beide Protagonistin verliebt. Der Umgang miteinander, Stella trockene Ehrlichkeit, Michael Verständnis.Dass das nicht nur ein Job für beide ist, merken sie schnell.

    Ich mochte den Schreibstil, den Witz, Stellas Sicht auf die Welt. Ich musste oft Schmunzeln. Die Sex To do Liste war mein kleines Highlight. Ich sage nur : "Bewertung der Leistung" 

    Auch dass man Einblick in eine andere Kultur erhalten hat, fand ich super interessant. Es war mal ein ganz anderes Setting und Michaels Familie muss man einfach nur mögen. 

    Also eine absolute Leseempfehlung von meiner Seite!




  6. Cover des Buches Mister Romance (ISBN: 9783736308107)
    Leisa Rayven

    Mister Romance

     (188)
    Aktuelle Rezension von: Asen0501

    Wir lernen hier die taffe Eden kennen,  die mit ihrer Schwester Asha zusammenlebt. Neben ihrer Schwester hat sie eine tolle Nanabeth und alle Charaktere sind liebenswert und toll auch der heisse Max Riley der bestbezahkte Escort dee Stadt  aber auch  er hat ein tiefes Geheimnis. Als eden,  die als. Journalistin arbeitet  eine heisse Story sucht trifft  sie auf Mister  Romance  Story, die so extravagant und unglaublich  ist.  Sie geht dem nach und was sich ihr da offenbart,  hat sie so noch nie kennengelernt und  erlebt, denn sie hâlt  nichts  von Romantik  und Männern  und sieht sie als Mittel zum Zweck,  während  Max den High Society Frauen ihre unglaublichsten Wünsche  erfüllt  und das ganz ohne Sex.  Für Eden unglaublich  aber Max ist Meister seines metiers und der romantischste und aufregendste Typ der einem begegnet ist. 💓😍 Eine Megastory mit Herz,  Humor  und der Extraportion Glamour.  Absolute Leseempfehlung von mit hierfür.5⭐ 😍💓 bin auf die anderen Bânde  gespannt.

  7. Cover des Buches Die Springflut (ISBN: 9783442748204)
    Cilla Börjlind

    Die Springflut

     (187)
    Aktuelle Rezension von: TheaWolf30

    In einer vorherigen Rezension steht: "Schreiben können sie ja. Aber erzählen?" Ich kann mich diesem Urteil nur anschließen. Das Autorenduo  gehört laut Zusatz zum Klappentext zu den berühmtesten von Schweden; Schwerpunkt bisher: Drehbücher. Ich wurde während des Lesens das Gefühl nicht los, dass die beiden vorrangig auf spektakuläre Bilder setzen, weniger auf die glaubhafte (!) Ausschmückung der Charaktere. 

    So beginnt das Buch mit einer spektakulären Szene: eine Schwangere wird in Sand eingegraben und von der herannahenden Springflut ertränkt, und das am einsamen Strand einer abgelegenen Insel. Nur ein kleiner Junge ist Zeuge dieser Szene. Der Fall wird nicht aufgeklärt. 23 Jahre später wagt sich eine Polizeischülerin an diesen "Cold Case" heran, trifft bewusst oder zufällig auf allerlei merkwürdige und relevante Persönlichkeiten und führt die Ermittler mit Hilfe eines obdachlosen Ex-Polizisten zum Mörder. Zufällig, rein zufällig, offenbart sich für die Polizeischülerin dann noch ein tiefgreifender, persönlicher Zusammenhang zu diesem nun aufgeklärten Fall.


    Ich habe drei Bände der Krimi-Reihe um die Polizeianwärterin Olivia geschenkt bekommen; dies war der erste.  Leider las er sich zäh wie Kaugummi; ich habe gut einen Monat für dieses Buch gebraucht und erst das letzte Zehntel des Buches war für mich spannend. Die Vielzahl der eingeführten Personen war teilweise verwirrend, genauso wie die diversen Handlungsstränge. Plausibel und nachvollziehbar war das alles nicht immer. Ohne 1001 Zufälle wäre sowieso keine Geschichte zu Stande gekommen. Das traurigste an diesem Buch war jedoch leider, dass kein einziger Charakter wirklich sympathisch war, am allerwenigsten die selbstherrliche, schroffe Olivia.


    Zuletzt möchte ich noch feststellen, dass der grausame Tod der Katze für die Geschichte völlig irrelevant und auch unnötig ist. Irgendwer von den beiden Autoren hat sich da schriftstellerisch wohl gerne ausgetobt.

    Ich kann nur hoffen, dass die anderen beiden Bände etwas schwungvoller und realitätsnäher sind.

  8. Cover des Buches All of Me (ISBN: 9783736311091)
    K.L. Kreig

    All of Me

     (160)
    Aktuelle Rezension von: ruebenschein

    Handlung: 

    Die an Alzheimer erkrankte Mutter ist alles, was Willow noch von Ihrer Famile geblieben ist - zusammen mit Geldnot. Weil sie allein von ihrem Job als Hörbuch-Sprecherin die Pflegerin für ihre Mutter nicht bezahlen könnte, heuert sie als exklusive Escort-Dame an, allerdings ohne "gewisse Vorzüge". Als dann noch ein reicher Schnösel in ihr Auto fährt und die Schuld ihr zuweisen will, ist es um ihre Contenance geschehen. 

    Der reiche Schnösel - Shaw Mercer - hat als Sohn des Bürgermeisters aufgrund seines auschweifenden Sexlebens ganz andere Probleme als die wüntende Blondine vor seinem Wagen. Der neue Wahlkampfmanager seines Vaters will, dass Shaw bis nach der Wahl ein nach außen gesittetes Leben führt, am besten mit einer festen Freundin an seiner Seite. Doch Shaw kennt keine Frau, die er um einen solgen Gefallen bitten könnte, ohne sie hinterher mit einer echten Hochzeit belohnen zu müssen. Die rettende Idee ist, eine Escort-Dame anzuheuern, um die Fassade aufrecht zu erhalten und dennoch keine Bindung eingehen zu müssen. 

    Die überhaus attraktive Willow hat es Shaw jedoch direkt angetan und es knistert heftig zwischen den beiden, aber es ist nur eine geschäftliche Vereinbarung - oder?

    Meinung:

    Ja, die Geschichte bedient viele Klischees: arme Frau, reicher Mann mit Bindungsangst, sofortige Anziehungkraft zwischen beiden und, und,und.

    Und trotzdem (oder vielleicht auch genau deswegen?) ist sie schön!

    Die Geschichte ist flüssig geschrieben, die Charaktere gut und schlüssig aufgebaut. Ausführlich, eindeutig und appetitlich beschriebene Sex-Szenen werden eingebaut, wenn es inhaltlich gut passt und nicht zum reinen Selbstzweck. Mir war von Anfang an klar, wohin sich die Geschichte entwickelt würde und trotzdem wurde ich von überraschenden und ergreifenenden Wendungen in den Bann gezogen. Es gibt also auch eine Handlung sowie interessante Nebencharaktere. 

    Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen, dass ich die ganzen 431 Seiten an einem Tag gelesen habe.

    Es handelt sich um den ersten von zwei Bänden und frau MUSS die Forsetzung lesen, weil der erste Teil mit einem echten Cliffhanger endet. Ich schreibe die Rezension, ohne den zweiten Teil zu kennen, hoffe aber, dass das Schicksal und die Autorin nicht allzu hart mit den beiden umspringt. Aber das werde ich dann morgen erfahren - den zweiten Teil habe ich mir heute gekauft ;-)

    Leseempfehlung: 

    Erotische Aschenputtelgeschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen will. Eindeutige Leseempfehlung für Liebhaberinnen diese Genres!


  9. Cover des Buches One Night - Das Geheimnis (ISBN: 9783442486458)
    Jodi Ellen Malpas

    One Night - Das Geheimnis

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Alina1011

    „Ohne Night“ Das Geheimnis ist der 2Teil einer Erotikreihe.

    Die Inhaltsangabe spare ich mir diesmal. Ich muss wirklich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von dem Buch. Der erste Teil war sehr schön und hat mich neugierig gemacht, wie es mit Miller und Olivia weiter geht. Doch in diesem Teil gibt es kaum Handlung. Ständig wiederholt sich alles, es zieht sich teilweise wie Kaugummi. Spannung kommt nicht wirklich auf. Einzig und allein das Ende hat mir gefallen. Hätte ich nicht schon den 3.Teil, hätte ich ihn wahrscheinlich nicht gekauft. Ich hab auch sehr lange gebraucht um dieses Buch zu lesen, da es mir schlicht zu langweilig war. Aber ich habe tapfer weiter gelesen, in der Hoffnung das es besser wird. Hoffentlich überzeugt mich der letzte Teil mehr.

    Fazit:

    Wer Band 1 gelesen hat, sollte diesen auch lesen, damit man weiß wie es den Protagonisten geht, anderes ist ein schwacher Teil

  10. Cover des Buches Outlander (ISBN: 0385319959)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Elfenmagierin

    ...die ersten Bücher haben ich begeistert gelesen. Die Autorin schreibt gut und spannend. Nur Band 7 hat mich nicht mehr erreicht. Zu viel Kriegserzählung und Soldatenbriefe. 

    Dennoch ist die Reihe als Ganzes betrachtet fesselnd und unterhaltend!👍🏼

  11. Cover des Buches The Escorts: JACE (ISBN: 9783902972453)
    Isabel Lucero

    The Escorts: JACE

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Melly_de_Papillon

    Lasst euch von den ESCORTS verführen!
    Jace Jamison ist die fleischgewordene Fantasie jeder Frau: Jace ist alles, was er für die Frau in seinen Armen sein sollte – denn er gehört zur Elite der Escorts in Las Vegas. Wer Jace wirklich ist, weiß jedoch niemand und daran soll sich auch nichts ändern. Bis er Adrienne sieht und unbedingt kennenlernen will. Doch so leicht macht sie es ihm nicht sie hält in für nen Aufreißer, weiß nichts von seinem Job. Und Ehrlichkeit ist bekanntlich das Wichtigste.
    Mir hat die Story und ihre Handlung sehr gut gefallen. Von der ersten Zeile sehr packend, spannend und mit dem gewissen prickeln ausgearbeitet. Der Handlungsfaden zieht sich schlüssig durch die Kapitel. Die Protagonisten sind super ausgearbeitet und sehr sympatisch. Der Handlungsstrang ist leicht mitzuverfolgen.
    Zur Story verweise ich auf den Klappentext, der lässt den Kopf anspringen.

  12. Cover des Buches Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein (ISBN: 9783906829999)
    Jasmin Romana Welsch

    Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Ich lese gern Romane mit expliziten Sexszenen und das Thema Escort finde ich auch interessant. Doch während Emma zu Beginn, ihre Tollpatschigkeit in Katerstimmung, mir noch ein Schmunzeln entlocken konnte. Leider fing es schon bald an, nervig zu werden, ihre Tollpatschigkeit wirkte übertrieben. Dazu kommen ihre sehr anstrengenden Gedankengänge, die sehr sprunghaft und verwirrend sind.

    Vom Klappentext erwartete ich eine toughe, selbstbewusste junge Frau, erhalte habe ich allerdings ein unsicheres und schüchternes Mädchen. 

    Auch wenn der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen war, werde ich die Reihe nicht weiterlesen.

  13. Cover des Buches Gamemaker - Meister des Spiels (ISBN: 9783802599675)
    Kresley Cole

    Gamemaker - Meister des Spiels

     (65)
    Aktuelle Rezension von: MissMelody

    Worum geht es?
    Ein schreckliches Erlebnis stellt Cat's Leben total auf den Kopf. Seitdem gibt es eine feste Regel: Vertraue niemals wieder einem Mann!
    Als Folge daraus nimmt sie einen neuen Job als Edel-Escort-Dame an und dieser scheint in Hinsicht ihrer Regel perfekt für sie zu sein.
    Doch niemals hätte sie gedacht das ihr erster Kunde ihre Prinzipien so dermaßen ins Wanken bringt, wie Maximilian Sewastian es tut. Er ist reich, geheimnisvoll und bereitet ihr eine Nacht voller Sinnlichkeit und Leidenschaft von der sie nicht genug bekommt.
    ABER kann Maxim Cat wirklich aus der Dunkelheit befreien, die ihr Leben seit Jahren bestimmt?

    ✨Meine Meinung✨
    Nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte, war ich ganz gespannt wie es in Teil 2 weiter geht. Und ich wurde nicht enttäuscht 🤗
    Diese Mal konnte ich mich von Beginn an gut in die Story einfinden. Der Schreibstil ist sehr angenehm und anschaulich. Die Umgebungen, Charaktere und Handlungen sind sehr gut beschrieben. Ich hatte ein genaues Bild vor Augen 😊
    Sehr schön finde ich die Tatsache, daß man alte Bekannte wieder trifft und mehr über die Familie Sewastian erfährt. 🙃
    Cat ist ein faszinierende Frau. Wenn man die gesamte Geschichte kennt, kann man sie nur bewundern. Sie hat etwas schlimmes erlebt und vertraut trotz allem ihrem eigenen Gefühl und lässt sich davon leiten. Sie lässt sich so schnell nichts gefallen und steht für sich selbst ein. Eine starke Frau 🙆🏼‍♀️💪🏻
    Maximilian ist auf den ersten Blick eiskalt, herzlos und hochnäßig. Doch blickt man hinter die Fassade und gibt sich die Mühe den Mann hinter der Maske kennen zu lernen. Sieht man einen Mann der einsam ist und mit seinen Dämonen kämpft, aber dennoch alles für seine Familie und die Menschen die ihm am Herzen liegen tut.
    Im Laufe der Story wird er mir immer sympathischer. 🙂 

    An Spannung, Erotik und Geheimnissen wird nicht gespart. Die Reihe ist nicht für jeden, ich kann sie trotzdem nur empfehlen 🥰 Jeder Mensch macht Fehler. Das ist nun mal so. Wichtig ist diese
    einzusehen, daraus zu lernen und sich nicht selbst zu verlieren! 🌺,

  14. Cover des Buches Always with you - Riley und Tess (ISBN: 9783732566648)
    Amy Baxter

    Always with you - Riley und Tess

     (47)
    Aktuelle Rezension von: biggimaus


    Die Liebesgeschichte von Riley und Tess ist der letzte Teil der San-Francisco-Ink-Reihe, deren Romane jeweils unabhängig voneinander gelesen werden können.

    Riley hat alles, was er sich jemals erträumt hat. Seine Band Obsidian damit  feiert er Welterfolge, die Mädchen liegen ihm zu Füßen. Nur Tess scheint es egal zusein.. Die schüchterne Stylistin der Band kommt Riley vor jedem Auftritt sehr nahe, vorallem Beruflich, aber niemals lässt sie die Mauer fallen. die sie zwischen sich und Riley aufgebaut hat.. Riley muss sich etwas anderes überlegen, um Tess zu zeigen, dass mehr in ihm steckt als der Groupie verschlingende Rockstar. Denn das, wonach er sich am meisten sehnt, er möchte mehr, er möchte eine Zukunft mit Tess.

    Das Cover ist sehr schön und ansprechend von der Farbe her.
    Der Klappentext verspricht ein tolles Leseerlebnis.
    Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen , einmal angefangen und man legt das Buch nicht mehr aus der Hand.
    Die Story ist mitreissend mich hat es total mitgerissen.
    Die Protagonisten sind überzeugend beschrieben und einfach toll.
    Tolles Leseerlebnis und auf jeden Fall eine Leseempfehlung wert

    Die Autorin ist einfach super.

    *****

  15. Cover des Buches YOU & ME - Zwei Leben mit dir (ISBN: 9781502836236)
    Any Cherubim

    YOU & ME - Zwei Leben mit dir

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Somaya
    Ich muss zugeben, dass ich mich mit diesem Buch wirklich schwer getan habe. Es gab diese Stellen, da habe ich es geliebt ... und dann gab es diese Stellen, an denen ich mich wirklich zum Weiterlesen zwingen musste.
    Die Stellen, die ich gern mochte, lasen sich wirklich schnell und schafften es auch mich richtig an die Geschichte zu fesseln. Sie waren witzig, bewegend oder spannend.
    Aber dann gab es eben auch die andere Seite der Medaille, an denen ich es einfach nur zäh fand, ohne dass ich es genau begründen konnte.
    Ich mochte die Geschichte an sich, ich mochte die Charaktere (meistens). Mir hat die Idee gefallen und die Selbstlosigkeit, mit der Hannah Jake (mehr oder weniger freiwillig) unterstützt. Ich mochte die Plänkeleien zwischen den Charakteren sehr, sehr gerne. Und mein Highlight war wohl die Eröffnungsszene auf der Vernissage, die mich herzlich zum Lachen brachte. Gefallen hat mir auch, dass Matt als Gegenspieler zum Protagonisten hier nicht nur schlecht weg kam.
    Eine Szene mit der ich aber zum Beispiel wirklich Probleme hatte, war die Situation, als Hannah betrunken ist. Das fand ich wirklich schade. Die Passage an sich hätte mir nämlich wirklich gut gefallen können und hätte nicht nur unterhaltsam sein können, sondern auch die Geschichte voran treiben können. Dadurch dass die Autorin die Protagonistin hier aber durchgehend "lallen" lässt und dies auch genauso aufschreibt in der wörtlichen Rede, habe ich mich mit dieser Szene, die sich schon über einige Seiten hinweg fortsetzt, aber sehr schwer getan. Das tat mir wirklich leid, besonders weil mir der Schreibstil insgesamt sehr gut gefallen hat.
    Der Perspektivwechsel hat mir leider auch nicht richtig gefallen, da ein großes Geheimnis um Jacks Vergangenheit gemacht wird, was für mich einfach nicht funktioniert, wenn dann ein Einblick in seine Gedanken gegeben wird. Diese waren für mich dann leider nicht wirklich authentisch. Nicht im Sinne von unglaubwürdig, sondern eher in Richtung unvollständig. Mehr als einmal hatte ich den Gedanken "So denkt doch kein Mensch über sich selbst nach".
    Zur Verteidigung der Geschichte muss ich allerdings auch sagen, dass Liebesromane nun nicht unbedingt zu meinen Hauptgenre zählen und dieser darum vielleicht etwas schlechter wegkommt, als er es vielleicht bei Fans des Genres tut.
    Alles in allem eine Geschichte, die für mich eine ständige Achterbahnfahrt zwischen Top & Flop war.
  16. Cover des Buches Sehnsüchtig - Verfallen (ISBN: 9783945796535)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig - Verfallen

     (149)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_Marie_Wimmer

    Sehnsüchtig Verfallen" ist Teil 1 der erotischen Bücher Reihe , die von Macht, Einfluss und Unterwerfung handelt.

    Der Roman enthält sehr viele erotische Szenen!


    Meine Meinung :

    Wow teil eins hat mich wie nicht anders zu erwarten total gefesselt.

    D. C. Odesza hat mich mal wieder umgehauen, und mit der sehnsüchtig reihe total süchtig gemacht und lust auf den nächsten Teil. Wie wird es weiter gehen mit Maron und den drei brüdern.?

    Ich werd es gleich in teil 2 erfahren.


    Dieses Buch cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zu den titel 

  17. Cover des Buches Evig Roses (Band 3): Diskretion will gelernt sein (ISBN: 9783038960225)
    Jasmin Romana Welsch

    Evig Roses (Band 3): Diskretion will gelernt sein

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Elisabeth_Kahle

    Nachdem ich von Teil 2 nicht so begeistert war, hat Teil 3 der Evig Roses Reihe von Jasmin Ramona Welsch alles wieder gut gemacht.

    Dieser Teil strengt definitiv die Lachmuskeln an und ist absolut witzig geschrieben. Emma hat aber auch ein unsagbares Talent in Schwierigkeiten zu geraten und das macht sie in meinen Augen total sympathisch und so echt.

    Spannend fand ich auch das man immer mehr über die anderen erfährt speziell auch Vinzent und Victor. Die zwei wirken ja doch sehr geheimnisvoll auf den ersten Moment und trotzdem werde ich das Gefühl nicht los das sie nur so Hart tun und in Wirklichkeit ganz soft sind.

    Pascal der Schnuckel, ehrlich er hat mich absolut Überrascht und ich denke er ist auch noch für die ein oder andere Überraschung gut. Ich bin gespannt was da noch auf uns zu kommt und vor allem auf Emma.

    Es bleibt auf jeden Fall spannend und witzig. Bleibt zu hoffen das Emmas Bruder es nie herausfindet und das Emma sich weiter so gut in dem Business schlägt. Ehrlich sie macht schon super Fortschritt und wirkt nicht mehr wie ein kleines verschüchtertes Mädchen.

    Ich werde mir jetzt demnächst mal Teil 4 reinziehen und hoffe das er genauso witzig und sexy ist wie dieser Teil. 

  18. Cover des Buches Sehnsüchtig - Verloren (ISBN: 9783945796559)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig - Verloren

     (109)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Immer weiter treiben die Milliardärsbrüder die Escort und Studentin Maron. Sie wollen am liebsten alles über sie erfahren – ob als Druckmittel? Oder weil sie sie in ihr Herz geschlossen haben? Das möchte man sich selber ausmalen.

    Gleichzeitig weigern sie sich Maron gegenüber auch nur irgendetwas von sich selber zu verraten. Sie geben ihr Sex und einen schönen Urlaub – doch sie verlangen dafür beinahe schon Marons Seele. Das ist nicht gerecht und ich bewundere diese junge Frau dafür, dass sie darunter nicht zerbricht!

  19. Cover des Buches Sehnsüchtig - Gefangen (ISBN: 9783945796542)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig - Gefangen

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_Marie_Wimmer

    Ich habe auch  teil zwei von der Sehnsüchtig reihe inheralb eines tages verschlungen. Es war mega spannend und ich war wieder einmal total begeistert und gefesselt.

    Ich liebe Marons freches mundwerk total ❤️

    Und die drei Chevalier Brüder Gideon, Dorian und Lawrence sind auch mega interessant, jeder der drei ist total verschieden  Lawrence ist der ältere von den dreien und hat Maron gebucht. Gideon ist der mittlere bruder der von Maron echt fasziniert ist und alles über sie erfahren will. Dann haben wir Dorian der kleine bruder der echt erfahrung im den Bereich hat so wie Maron und sie echt gute verstehen kann. 

    Ich bin  mega gespannt was alles im dritten Teil so passieren wird.

  20. Cover des Buches Sehnsüchtig - Gefunden (ISBN: 9783945796566)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig - Gefunden

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_Marie_Wimmer

    Wow, der dritte Teil hat es in sich 😮

    Ich war geschockt und verwirrt.

    Maron und die Brüder sind vom Dumbai urlaub zurück und gehen getrennte wege.

    Damit sie wieder zu sich selber findet ist ihr emaliger Traininer und ex geliebter bei ihr.

    Nach ein paar Wochen kann sie Gideon einfach nicht vergessen, und er sie auch nicht

    Sie treffen sich zu fällig in den neuen Restaurant und und wollen auf auf der damen Toilette reden...

    Er läst Maron aber nicht zu wort kommen und benutzt sie....

    OMG 😲

    Ich muss teil 4 lesen.....

    Ich bin so neugierig ob er Maron findet

    Und Lawrence ihm erzählt was wirklich passiert ist mit den Gespräch zeischen ihren Vater und ihr.

  21. Cover des Buches L.A. Heat: Tödliche Leidenschaft (ISBN: 9783960878070)
    Joy Franklin

    L.A. Heat: Tödliche Leidenschaft

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Neeri

    Darum geht es:

    In flagranti mit dem Chef ertappt, wird Venus de Franco strafversetzt und darf als Escortgirl undercover mit vollem Einsatz ermitteln. Dort gibt es einen neuen heißen Boss, eine neue Leiche und noch einiges zu ermitteln.

     

    Meine Bewertung:

    Die Heldin, Venus de Franco, ist sympathisch und taff, auch wenn ihr - gerade am Anfang - ziemlich übel mitgespielt wird. Sie lässt sich nicht unterkriegen und investiert viel in ihre neue Undercover-Tätigkeit. Der Fall ist spannend, es gibt ein paar Wendungen und einige ganz nette Sex-Szenen. Allerdings fand ich auf Dauer das Spannungsfeld von "über die eigene Grenze gehen, damit man als Escort-Girl glaubwürdig erscheint" und "von den (Polizei-) Kollegen für genau diesen Einsatz blöd angemacht zu werden" doch ein wenig anstrengend. Dann kam noch eine einzige offene Bemerkung ganz am Ende dazu, die mich doch sehr überrascht hat und so bin ich mir nicht sicher, ob ich dieser Hauptfigur (wenn es eine Fortsetzung gäbe) denn weiter folgen wollen würde.

     

    Mein Fazit:

    Eigentlich eine spannende und sexy Geschichte, aber mit - für mich - zu viel Zerrissenheit und zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten der Hauptfigur.

  22. Cover des Buches Make me Glow: Du bist mein Geheimnis (ISBN: B08DD1ZBCW)
    Sheyla Sparks

    Make me Glow: Du bist mein Geheimnis

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Ophe_book_alive

    Make me Glow. Perfekt für den Sommer wenn man ein bisschen Erotik/Liebe braucht. Beide Escorts bekommen einen gemeinsamen Auftrag und ziehen sich seit dem Beginn an. Nach längerem flirten wird die Escort Geschichte zum Verhängnis und die Eiffersucht droht die Beziehung zu beenden. Lola hat allgemein Vertrauensprobleme. Sam wird für beide kämpfen müssen bis Lola bereit ist, sich ihm ganz zu geben. Der Leser weiss von Anfang an wie das Buch enden wird und doch liest man es bis zum Ende mit grosser Leidenschaft. 

  23. Cover des Buches Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein (ISBN: 9783038960126)
    Jasmin Romana Welsch

    Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Denn normalerweise ist ein zweiter Band nur eine Wiederholung des ersten. Doch nicht bei Evig Roses! Emma lernt, dass dieses Escort Business nichts mit dornenlosen Rosen zu tun hat. Mir ist das Herz stückweit gebrochen.
    Trotzdem geht es witzig und erotisch weiter, denn Emma muss ihre Schulden abarbeiten!
    Man kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen!

  24. Cover des Buches Calendar Girl Mai (ISBN: 9783843713559)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl Mai

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Monice

    "Calendar Girl Mai" von Audrey Carlan,

    ist ein Hörbuch, welches diesmal leider nicht durch seine Handlungen überzeugen kann. In der Mai Ausgabe dreht sich vieles nur um das Thema Sex, leider kommt darüber Hinaus die eigentliche Handlunge verloren. Das Hörbuch hat sich sehr gut Hören lassen, was auch der Leserin zu verdanken ist. Sie bringt durch ihre Veränderte Stimme immer wieder Schwung rein. Doch mich hat es gestört, dass wir hier nicht wirklich an Mias Auftrag teilhaben, hier dreht es sich mehr um ihre Freizeitaktivitäten.
    Trotzdem drei Sterne, da es gut gelesen war und wir als Zuhörer sehr schöne Beschreibungen der Landschaft von Hawaii bekommen haben.

    Zum Inhalt:
    Für ihren Mai Auftrag reist Mia nach Hawaii. Hier soll sie als Bademode Model Arbeiten. Schon am ersten Tag lernt sie den Samoaner Thai kennen und es funkt auf eine sehr sexy art. Thai bringt Mia seine eigene Traditionen näher. Auch ihre beste Freundin und ihre Schwester sind für wenige Tage mit von der Partie und genießen ihre Zeit auf Hawaii.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks