Bücher mit dem Tag "escort"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "escort" gekennzeichnet haben.

73 Bücher

  1. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.107)
    Aktuelle Rezension von: Meine_Bucher_Und_Ich

    Spoiler!!!!!!


    𝐙𝐢𝐭𝐚𝐭:

    „𝐼𝑐ℎ 𝑤𝑜𝑙𝑙𝑡𝑒 𝑒𝑡𝑤𝑎𝑠, 𝑑𝑎𝑠 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑎𝑛 𝑚𝑒𝑖𝑛 𝑀𝑎̈𝑑𝑐ℎ𝑒𝑛 𝑒𝑟𝑖𝑛𝑛𝑒𝑟𝑡.“


    𝐊𝐥𝐚𝐩𝐩𝐞𝐧𝐭𝐞𝐱𝐭:

    „Ich mache es“, flüsterte ich. 

    „Natürlich machst du es“, Millie lächelte. 

    „Du hast keine andere Wahl.“


    Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar. Ihr Vater konnte seine Spielschulden nicht begleichen. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Escort-Girl buchen. Für 100.000 Dollar pro Monat - leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Doch als sie ihrem ersten Kunden gegenüber steht, ist schnell klar: zwischen ihr und Wes knistert es gewaltig. Vor den beiden liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Aber Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar…



    𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧:

    𝐆𝐞𝐬𝐜𝐡𝐢𝐜𝐡𝐭𝐞 

    Mia möchte ihren Vater retten, der im Koma liegt. Er hat sehr viel Schulden gemacht und Mia lässt sich von ihrer Tante Millie als Escort- Girl einstellen. 

    Als sie den Mann für Januar begegnet, muss sie feststellen wie attraktiv er ist. 


    Wes - Mr Januar - stellt ein paar Regeln auf. Was Anfang gut klappt, aber nach einiger Zeit merken beide, das die Regeln keine Bedeutung mehr haben und beide Gefühle entwickelt haben. Doch für Mia geht die Reisen weiter. Sie muss das Geld auftreiben damit ihr Vater nicht umgebracht wird. 


    Als sie beim nächsten Kunden ankommt, passiert ihr etwas sehr peinliches und verletzt sich dabei. Als Alec - ihr Mann für Februar - auftaucht und ihr zu Hilfe kommt, kümmert er sich sehr liebevoll um Mia. Er hat Mia gebucht um sie zu malen für sein neuen Kunstprojekt. Es stellt sich schnell raus, dass sich beide sehr attraktiv finden und wieso sollte sie nicht etwas Spaß haben. Doch für ihn bedeutet es Liebe. Und für Februar lernt Mia von Alec wie viele Arten von Liebe es gibt. 


    Als der März kommt trifft sie auf einen heißen Boxer, aber es stellt sich schnell raus, dass sie mit ihm nicht wie mit Wes und Alec im Bett landen wird. Er hat einen Freund und seine Familie weiß es nicht, denn dafür hat er Mia beauftragt um seine Freundin zu spielen. Sie lernt seine Familie kennen und alle sind sehr liebevoll. 

    Als sie mit seiner Schwester und Freund shoppen geht, erfährt Mia das die Schwester schon die ganze Zeit wusste, mit wem Mr März zusammen ist und gemeinsam wollen sie mit ihm reden um klar zu stellen, dass es egal ist wem er liebt. 



    𝐂𝐨𝐯𝐞𝐫 / 𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥 / 𝐞𝐢𝐠𝐞𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠 

    Das Cover ist süß aber damals fande ich diese Bücher schöner. Jetzt sind die nicht mehr mit den neueren Cover zu vergleichen. 


    Schreibstil ist sehr locker und leicht zu lesen. Man kommt dadurch einfach super schnell in die Geschichte rein. 


    Ich finde es sehr aufregend, dass das Buch in Monate aufgeteilt ist und in jedem Monat jemand anderes ist. Dadurch lernt Mia die Welt kennen, und jeder der Männer versucht ihr seine Stadt zu zeigen. Doch es geht in diesem Buch auch viel um Erotik. 

  2. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2) (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2)

     (660)
    Aktuelle Rezension von: Meine_Bucher_Und_Ich

    Spoiler!!!!!!


    𝐙𝐢𝐭𝐚𝐭:

    „𝐷𝑢, 𝑛𝑢𝑟 𝑑𝑢 𝑚𝑢𝑠𝑠𝑡 𝑖𝑚𝑚𝑒𝑟 𝑑𝑎𝑟𝑎𝑛 𝑑𝑒𝑛𝑘𝑒𝑛, 𝑑𝑎𝑠𝑠 𝑑𝑢 𝑒𝑖𝑛 𝐺𝑒𝑠𝑐ℎ𝑒𝑛𝑘 𝑎𝑛 𝑑𝑖𝑒𝑠𝑒 𝑊𝑒𝑙𝑡 𝑏𝑖𝑠𝑡.“


    𝐊𝐥𝐚𝐩𝐩𝐞𝐧𝐭𝐞𝐱𝐭:

    "Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?", fragte er.

    Ich kuschelte mich in seine Arme. 

    "Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec."


    Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleitung eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin. Und mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie bald mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington, D.C., aber auch Gefahr ...



    𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧:

    𝐆𝐞𝐬𝐜𝐡𝐢𝐜𝐡𝐭𝐞 

    Mia hat eine Million Schulden durch ihren Vater. Sie hat noch 700.000€ offen die sie an Blain zahlen muss, damit sie ihren Vater nicht umbringen. 


    Als sie bei ihrem April Kunden ist, Mace, stellt sie sofort etwas fest. Und zwar findet Mia, dass seine Angestellte auf ihn steht und er auch auf sie aber beide schaffen es nicht ohne ihre Hilfe. 

    Mia soll seine Freundin spielen um sein Image aufzubauen. Aber sie versucht immer wieder Rachel und Mace zusammenzubringen. Als sie Rachel endlich soweit hat, zu ihm zu gehen, stören sie bei etwas Intimen und Rachel kann ihren Augen nicht glauben und verschwindet. 

    Wird Mia es schaffen beide zu verkuppeln? 


    Der nächste Monat ist Mai und da darf Mia ihre Zeit auf Hawaii verbringen. Dort soll sie Model spielen. Auf der Insel trifft sie dann auf den Heißen Samoaner Tai. Mit Tai verbringt sie sehr viel Zeit zusammen und baut mit ihm eine sehr enge Bindung auf. Und durch ihn kann sie endlich mal ihren Kopf abschalten und muss nicht immer an Wes denken. 


    Im Juni wird es für Mia etwas langweiliger. Sie soll für einen älteren Mann, seine Begleitung sein, um seine Projekte abschließen zu können. Doch Mia versteht nicht wieso sie seien Begleitung sein soll, wenn er doch eine wundervolle Frau an der Seite hat? Doch er und sie sind nicht offiziell zusammen und es soll auch keiner erfahren. Doch Mia wäre nicht Mia wenn sie nicht ihr bestes tun würde und mit beiden spricht um sie irgendwie zusammen zu bringen. 

    Als der Monat dann zu Ende geht, passiert ihr in D.C. etwas schreckliches. 




    𝐂𝐨𝐯𝐞𝐫 / 𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥 / 𝐞𝐢𝐠𝐞𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠 

    Das hellblau/Türkis harmoniert wunderbar zusammen. 


    Der Schreibstil ist auch hier sehr locker und flüssig zu lesen, so dass man leicht das Buch verschlingen kann. 


    Mir gefällt der Charakter von Mia. Nach jedem Monat der vergeht tut mir sie mir immer mehr leid. Ich würde mich wünschen, dass sie endlich mit Wes zusammen sein kann. Doch leider tun sie sich die ganze Zeit gegenseitig weh. 

    In jedem Buch lernt man Mia immer mehr kennen und lieben. Und Mia lernt auch sich immer mehr kennen und lieben, denn jeder der Typen prägt sie auf seine Weise, und dadurch lernt sich sie selbst besser kennen. 

  3. Cover des Buches Calendar Girl - Begehrt (Calendar Girl Quartal 3) (ISBN: 9783548288864)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Begehrt (Calendar Girl Quartal 3)

     (521)
    Aktuelle Rezension von: Meine_Bucher_Und_Ich

    Spoiler!!!!!!


    𝐙𝐢𝐭𝐚𝐭:

    „𝐼𝑐ℎ 𝑤𝑖𝑙𝑙 𝑒𝑖𝑛𝑒𝑛 𝑀𝑎𝑛𝑛, 𝑓𝑢̈𝑟 𝑑𝑒𝑛 𝑖𝑐ℎ 𝑎𝑛 𝑒𝑟𝑠𝑡𝑒𝑟 𝑆𝑡𝑒𝑙𝑙𝑒 𝑠𝑡𝑒ℎ𝑒 𝑢𝑛𝑑 𝑛𝑖𝑐ℎ𝑡 𝑛𝑢𝑟 𝑒𝑖𝑛𝑒 𝑂𝑝𝑡𝑖𝑜𝑛 𝑏𝑖𝑛.“


    𝐊𝐥𝐚𝐩𝐩𝐞𝐧𝐭𝐞𝐱𝐭:

    Liebte ich ihn? 

    Ich wusste es nicht. 

    Wahrscheinlich. Aber ich durfte nicht darüber nachdenken, solange ich bei einem anderen Mann war. 


    Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip-Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen… 

    Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt. 



    𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧:

    𝐆𝐞𝐬𝐜𝐡𝐢𝐜𝐡𝐭𝐞 

    Mia ihr Vater liegt immer noch im Koma, nachdem er von Blain seine Schläger Typen zusammen geschlagen wurde. 

    Als sie im Juli zu einem Hip-Hop Sänger muss, um in diesem Musikvideo mitzuspielen, merkt sie, dass das Erlebnis im vorherigen Monat noch nicht ganz verarbeitet hat. Doch sie merkt nicht wie tief es genau sitzt und dass sie sich dem stellen muss. Als Anton Mia anfassen möchte merkt er auch das Mia irgendwas passiert ist und spricht sie darauf an. Aber so leicht nicht. Auch Mia hat eine Frage an den Sänger und daraufhin vertrauen sich beide ihre Geheimnisse an. 


    Als Mia schließlich im August für Maxwell seine Schwester spielen soll, wundert sie sich warum er es so ernst nimmt. Doch Mia versteht auch nicht ganz wieso sie seine Schwester spielen soll. Nach und nach möchte er mehr über Mia erfahren, doch Mia findet das ihm nicht alles was angeht und wird daraufhin sauer. 

    Als sie merkt, dass sie seit ein paar Tage ihre Schwester noch nicht angerufen und auch nichts weiter von ihr gehört hat, ruft sie sie an und stellt fest, dass es ihr nicht gut geht. Max und seine Frau bekommen das mit und holen Maddy und Ihren Freund nach Texas. Als der große Tag kommt, wo Mia seine Schwester spielen soll, kommt plötzlich einiges ans Licht und kurz danach ruft das Krankenhaus an.  


    Im September lässt sie ihren Auftrag sitzen und denkt sich aber nichts weiter dabei. Mia kann nämlich nicht ihren Vater, der jetzt im Sterben liegt, alleine lassen. Maddy und Mia bleiben die rund um die Uhr im Krankenhaus. Aber auch Max unterstützt die beiden wo es nur geht. Doch Mia hat so ein komisches Gefühl, denn Wes hat sich seit einiger Zeit nicht mehr bei ihr gemeldet und auch nicht bei seiner Familie. Als schließlich auch ihre Tante sie anruft merkt sie was für ein Fehler sie gemacht hat, denn sie muss dem Kunden für September Geld geben und auch für Blain fehlt das Geld. 

    Als Blain sich wegen dem Geld bei Mia meldet passiert etwas schreckliches und Mia ist gezwungen eine Entscheidung zu treffen. 



    𝐂𝐨𝐯𝐞𝐫 / 𝐒𝐜𝐡𝐫𝐞𝐢𝐛𝐬𝐭𝐢𝐥 / 𝐞𝐢𝐠𝐞𝐧𝐞 𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠 

    Das Cover hat mega schöne Farben. Und auch hier sind wunderschöne Blumen drauf. 


    Schreibstil ist leicht zu lesen. Man kommt hier super weiter. 


    Die Geschichten sind im jeden Monat anders und das gefällt mir. Denn wie auch im echten Leben ist nicht alles perfekt und dieses Band zeigt es. Denn plötzlich Scheitert alles bei ihr aber ihre Familie die auch gewachsen ist, steht hinter Mia. 

  4. Cover des Buches Calendar Girl - Ersehnt (Calendar Girl Quartal 4) (ISBN: 9783548288871)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Ersehnt (Calendar Girl Quartal 4)

     (498)
    Aktuelle Rezension von: abouteverybook

    Handlung: Nachdem ihr Vater von ein paar Typen zusammengeschlagen wurde und nun im Koma liegt, wird Mia schnell klar, dass mehr dahinter steckt. Und so erfährt sie, dass ihr Vater diesen Typen einiges an Geld schuldelt. Mia nimmt einen Job beim Escortservice ihrer Tante an und versucht so innerhalb eines Jahres das gesamte Geld aufzutreiben. In diesem Teil geht es um ihre Jobs im Oktober, November und Dezember.
    Charaktere: Auch wenn ich Mia sehr gerne mag, habe ich in diesem Teil ein paar Probleme mit ihr gehabt. Klar wollte sie Wes helfen, aber auf die Weise, wie sie sich für ihn geopfert hat, finde ich das ganz und gar nicht gut. Zudem war sie am Ende, wo es um ihre Mutter ging, sehr unsensibel und mir definitiv unsympathisch. Natürlich ist sie sauer, aber ich habe das Gefühl bekommen, dass sie gar nicht verstanden hat, was diese Krankheit überhaupt ausmacht. Dennoch fand ich es sehr schön und auch inspirierend, dass sie so in ihrer Karriere vorangekommen ist und letztendlich so viel erreicht hat, was zu Anfang gar nicht denkbar war.
    Es hat mich wirklich gefreut, dass es Wes gut geht und ich kann mir nicht im entferntesten vorstellen, wie schlimm alles gewesen sein muss. Aus diesem Grund bin ich auch froh, dass er Mia gegenüber trotzdem so ein guter Freund gewesen ist. Mein einziges Problem mit ihm war bloß, dass mir seine Eifersucht so auf die Nerven gegangen ist. Vor allem war er immer auf jeden eifersüchtig, selbst wenn dieser Mann schon vergeben oder auch wirklich nur ein guter Freund von Mia war.
    Spannung: Die Geschichte hat in diesem Teil noch einige Wendungen bereitgehalten und es war wirklich spannend mitzuverfolgen, wie alles zu einem Ende gekommen ist. Es wurden wirklich sensible Themen angesprochen, die schon heftig waren, aber leider auch der Realität entsprechen. Die Umsetzung dessen fand ich ganz gut.
    Schreibstil: Wie auch in den letzten Teilen hat mir der Schreibstil ganz gut gefallen.
    Cover: Das Cover ist ganz schön, auch wenn ich nicht so ein großer Fan von der Farbe Orange bin.
    Fazit: Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne, da mir die Handlung ganz gut gefallen hat und ich die Charaktere ganz gut leiden konnte. Teilweise haben sie aber auch ihre nervigen Eigenheiten gehabt. Aber dennoch eine Leseempfehlung!

  5. Cover des Buches Märzwinter (ISBN: 9783954005970)
    Bettina Kerwien

    Märzwinter

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Beust

    Ein ungewöhnlich langer und kalter Winter umklammert das an graue Kälte gewohnte Berlin, aber Bettina Kerwiens „Märzwinter“ lässt den Leser alles andere als kalt. Im Gegenteil: Heiß ist die Protagonistin Liberty Vale, heiß die turbulente Geschichte und hitzig die Dialoge. Überhaupt: Dialog, Wortwitz, Sprachbilder – das sind die Stärken der Autorin. Berliner Schnauze plus Chandlers Timbre, aufpoliert mit Moabiter Charme. Ich finde das unwiderstehlich.

    Die Story - Big Data, Korruption auf Ministerebene und italienische Mafia – ist nicht immer glaubwürdig. Das schadet aber nicht, denn die Überzeichnung, der schrille Look, die grelle Tünche, das gehört zu Kerwiens Stil und bleibt deshalb stimmig. Dass die Actionszene am Berliner Fernsehturm exakt so passieren könnte, darf man der Autorin glauben, schließlich hat sie im Brotberuf mit Fahranlagen dieser Art zu tun. Die Szene ist überhaupt so gut gelungen, dass meine Höhenangst sich gemeldet hat und darum bettelte, ein paar Absätze zu überspringen. habe ich natürlich nicht gemacht, wollte ja nichts verpassen.

    Was mich richtig überzeugt hat, sind die Konturschärfe, Tiefe und Dichte der Hauptfiguren: Sanders und Liberty stimmen, überzeugen, locken und reizen. Die Autorin hat sie fest im Griff und führt sie mit schlafwandlerischer Sicherheit authentisch durch die aberwitzigsten Szenen. Chapeau!

    Auch die Nebenfiguren überzeugen, wobei eine dem B-Cast die Show stiehlt. Und das ist Moabit. Das wird im „Märzwinter“ ganz lebendig und stänkert lautstark zum Himmel. Für mich kamen achte Jahre Stephankiez wieder zurück.

    Ich freue mich auf den vierten Roman von Bettina Kerwien!

  6. Cover des Buches L.A. Heat: Tödliche Leidenschaft (ISBN: 9783960878070)
    Joy Franklin

    L.A. Heat: Tödliche Leidenschaft

     (24)
    Aktuelle Rezension von: KlabauterKaddi

    Darum geht's: Nachdem sie mit ihrem Chef erwischt wurde, wird die Polizistin Venus zwangsversetzt und zur verdeckten Ermittlung als Callgirl eingesetzt, um die Morde an mehreren Mädchen aufzuklären.

    So fand ich's: Die Charaktere haben mir alle ausnahmslos gut gefallen. Auch die Einbindung in den Luxus-Escort fand ich sehr ansprechend. Das Buch ist sehr, sehr spannend - mehrfach dachte ich, ich wüsste, wer der Mörder ist und dann kam es wieder anders! Außerdem endet das Buch quasi mit einem indirekten Cliff Hanger.

    Durch den thematischen Rahmen, war der erotische Teil des Buches passend eingesetzt, mir allerdings stellenweise etwas too much, da quasi die Crime-Handlung häufiger von sinnlosem Gevögel unterbrochen wurde. An dieser Stelle war mir Venus Charakter auch etwas over the Top, da sie zu Beginn des Buches noch drauf pocht, dass sie ja ach so wenig Erfahrung hat, sich dann aber durchgehend völlig notgeil und unprofessionell (für eine Polizistin) aufführt. Das war mir einfach zu viel des Guten. Auch, dass sie als verdeckte Ermittlerin ständig offen an Ermittlungen teilnimmt, fand ich unlogisch. Insgesamt war mir das Buch stellenweise etwas weit weg von "Erotik" und sehr nah an "stumpfsinniger Porno". 

    Fazit: Wenn man über die etwas vulgäre Notgeilheit, die zeitweise auftritt hinweglesen kann, dann ist es durchaus ein spannend-erotischer Thriller. Ich persönlich finde die Crimeanteile besser gelungen, als die Erotikanteile. Insgesamt ist die Story cool aufgelegt und hat mich gut unterhalten! Ich hätte es spannend gefunden, wenn Venus am Ende in der Branche geblieben wäre. 

    Für alle, die Secret Diary of a Callgirl oder Miss Undercover mochten, auf jeden Fall ein gutes Buch. Für alle, die bei vulgären Passagen den Spaß am Lesen verlieren, würde ich sagen, ist das Buch eher weniger zu empfehlen.

  7. Cover des Buches Make me Glow: Du bist mein Geheimnis (ISBN: B08DD1ZBCW)
    Sheyla Sparks

    Make me Glow: Du bist mein Geheimnis

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Ente-Luli

    Make me glow, ein sinnlicher Erotikroman für zwischendurch.

    Lola und Sam arbeiten beide bei einem Escortservice und lernen sich bei einem Auftrag kennen. Das Motto "don't fuck the company" ....aber die Anziehungskraft zwischen beiden ist zu stark und beide können sich nicht widerstehen.

    Erst müsste ich mich kurz mit dem Thema auseinander setzen: Liebe und Escort: Passt das zusammen?

    Diese Problematik stellt sich beiden auch in den Weg.

    Die Sinnlichkeit, die sympathischen Protagonisten und der gute flüssige Schreibstil machen den Roman durchaus lesenswert und eine nette Unterhaltung für zwischendurch.

    Die Sprache ist nicht vulgär, was ich sehr angenehm finde und die Gefühle kommen auch nicht zu kurz, aber etwas mehr prickelnde Atmosphäre und dafür etwas weniger Bodyshameing hätte der Erotik gut getan.

    Alles in allem ein lesenswerter Roman.

  8. Cover des Buches Der stumme Junge (ISBN: 9783492500500)
    Claudius Crönert

    Der stumme Junge

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Alex1309

    Das Cover und auch der Klappentext machen neugierig auf diesen Thriller von Claudius Crönert. Der Schreibstil ist flüssig, locker und mit der nötigen Spannung. Diese Spannung ist von Beginn an gegeben und hält bis zum Schluss, auch wenn es keine typische „Thriller-Spannung“ ist.

    Allerdings hat mir der erste Band um die Ermittlerin Larissa Rewald mehr gefallen, hier in diesem Buch verliert sie für mich etwas an Sympathie, aber dennoch ist es ein tolles Buch der Lust auf mehr macht.

  9. Cover des Buches Outlander (ISBN: 9781784751371)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (92)
    Aktuelle Rezension von: BlackAngel0708

    Voller Erwartung habe ich mit Band 1 begonnen.Es war zäh,langweilig und prall gefüllt mit dümmlichen Aktionen und Kommentaren der Protagonistin.Ich habe mich wirklich durch jede Seite gequält,mir auch noch Band 2 angetan um Band 3 dann weg zu legen.Gabbaldons Stil packt mich nicht und die Erwähnung ca 3 mal pro Seite das Jamie wunderbare rote Haare hat empfand ich als nervtötend.Auch die Sexszenen,von der Autorin bis ins kleinste Detail beschrieben in einer Deutlichkeit die man durchaus pornographisch nennen kann,fand ich zum fremd schämen.Nicht meine Autorin und daher nicht meine Bücher.

  10. Cover des Buches Kissing Lessons (ISBN: 9783499275364)
    Helen Hoang

    Kissing Lessons

     (380)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Stella ist Autistin und bei zwischenmenschlichen Dingen hat sie Probleme. Daher engagiert sie einen Escort um ihr in Liebesdingen auf die Sprünge zu helfen. Michael ist sofort von Stella und ihrer Art fasziniert und so übernimmt er gerne die Unterrichtsstunden, auch wenn es sich bald nach so viel mehr anfühlt. 

    Die Ausgangslage das Stella Autistin ist und Nachhilfe möchte, fand ich sehr spannend. Der Anfang war auch unterhaltsam, aber im Verlauf der Geschichte wurde es leider etwas zäh. Was diesem Buch ab einem gewissen Punkt gefehlt hat, war Kommunikation. Dieses um einander rumgeschleiche und Dinge annehmen ohne denjenigen zu fragen, hat dann sehr genervt.

  11. Cover des Buches Die Springflut (ISBN: 9783442748204)
    Cilla Börjlind

    Die Springflut

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Th_r_se_Lauterbach

    Kennt ihr das, wenn man ein neues Buch anfängt und das vorherige war großartig? Ich tendiere dann dazu das neue Buch mit dem davor zu vergleichen. Ungeachtet dieser Tatsache brauchte ich ungefähr ein Drittel des hier genannten Titels um in die Handlung einzusteigen und die Charaktere kennenzulernen. Die Handlung entwickelte sich jedoch gut und es war dann richtig spannend. Die Autoren führen zu falschen Fährten, so dass das Ende nicht vorhersehbar ist und die an der Ermittlung beteiligten Personen werden zunehmend sympathisch. Ich werde die Reihe weiterlesen. 

  12. Cover des Buches Neue Liebe rostet auch (ISBN: 9783957511850)
    Miriam Frankovic

    Neue Liebe rostet auch

     (11)
    Aktuelle Rezension von: anila
    Ein großer Dank geht an Miriam Frankovic, die dieses Buch nicht nur geschrieben, sondern auch eine Leserunde dazu eröffnet hat!

    Inhalt (lt. Klappentext):
    Die Theaterfotografin Luna ist Single und lebt in Berlin. Ihr graut vor ihrem nahenden vierzigsten Geburtstag. Als ihre Freundin Amelie ihr zum Geburtstag einen Mietmann für einen Konzertbesuch bucht, ist es bei Marco und Luna Liebe auf den ersten Blick. Aber Luna wehrt sich gegen ihre Gefühle, weil sie sich nicht mit dem vermeintlichen Escort einlassen will. Schnell verlieren die beiden sich aus den Augen. Als sie sich zufällig wiederbegegnen, erfährt Luna, dass Marco in Wirklichkeit Steuerberater und Personal Coach ist und ihre Freundin sich in der Sparte vertan hat, als sie Luna ein besonderes Geburtstagsgeschenk machen wollte. Luna und Marco verabreden sich, doch dann erfährt Luna, dass Marco vergeben ist … und das Chaos nimmt seinen Lauf.

    Meinung:
    Also erst mal muss ich loswerden, dass Luna komplett übertreibt. Ich meine, okay, ich bin erst 24 und stecke nicht in der Haut einer 40-Jährigen, die keine Kinder, keinen Mann und einen stressigen Beruf hat, doch fand ich es maßlos übertrieben, wie sehr sie sich vor ihrem 40. Geburtstag graute. Es ging sogar so weit, dass sie über einen Attentäter nachgedacht hat. Also wirklich, pubertärender Teenie steckt in erwachsenem Körper, habe ich die ganze Zeit nur gedacht und wurde zunehmend genervt. Leider zog sich Lunas Verhalten durch das ganze Buch, weswegen es nicht nur beim Anfang blieb, der mich ziemlich nervte. Sie trifft auf Marco und macht sich abertausende Gedanken, macht sich schlecht, macht die Beziehung schlecht, macht Marco schlecht. Also so eine grundlegend negative Person ist mir bislang selten begegnet und wie auch im echten Leben, hätte ich am liebsten einen großen Bogen um Luna gemacht. Sie macht einen regelrecht depressiv.

    Leider fand ich auch die Geschichte nicht so humorvoll, wie sie angepriesen wurde. Viele Szenen fand ich übertrieben, überflüssig und schlichtweg unpassend. Manchmal dachte ich mir nur so: Wofür brauchten wir diese Szene jetzt genau? Mir hat der rote Faden gefehlt und manchmal auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Szenen. 

    Doch gibt es auch positive Dinge:
    Der Schreibstil ließ sich sehr schön lesen. Die Geschichte an sich und die Protagonisten sowie Nebenfiguren als solche haben mir eigentlich ganz gut gefallen. Weiterhin wurden zwischendurch durchaus sehr wichtige Inhalte vermittelt, die man aber wahrscheinlich leicht überliest. 

    Fazit:
    Allgemein angenehme und kurzweilige Unterhaltung. Ich vergebe 3 von 5 Sterne.
  13. Cover des Buches Twin Love 01: Ein Geschenk für zwei Wochen (Twin Reihe) (ISBN: B01A223E8K)
    Lucy Stern

    Twin Love 01: Ein Geschenk für zwei Wochen (Twin Reihe)

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Letters-with-Coffee-and-Cake

    Das Buch hatte ich auf einer Messe entdeckt und der Titel hat mich magisch angezogen, also hab ich es gekauft. Es war das erste Werk der Autorin, welches ich gelesen habe und es war definitiv kein Fehler.

    Die Geschichte um Nina, Ben und Daniel hat mir ein paar schöne Lesestunden bereitet, mit lachen, mit seufzen und Schmetterlingen im Bauch. 

    Die Szenen zwischen den drei Hauptprotagonisten, waren toll beschrieben und man merkt die Anziehung. Alle drei passen sehr gut zusammen und der erste Teil lässt definitiv die Frage offen, für wen sich Nina entscheiden wird. Oder vielleicht entscheiden sich die Zwillinge? Die Vorstellung, dass einer der drei leer ausgeht, behagt mir definitiv nicht.

    Der erste Teil der Twin-Reihe ist definitiv gelungen und hat ***** auf alle Fälle verdient!


  14. Cover des Buches Sehnsüchtig Gefangen (ISBN: 9783949539275)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig Gefangen

     (126)
    Aktuelle Rezension von: Feelblack

    Also ich mag D.C. Odesza sehr und liebe ihre Geschichten. 

    Der erste Band der Sehnsüchtig- Reihe hat mir sehr gefallen. Mir war klar, dass es jetzt sicher so weiter geht. Allerdings fehlte mir hier was. Zum einen war mir der Spice zuviel. Und das sage ich selten denn die Autorin schreibt diesen wirklich gut! Aber hier drehte sich wirklich ständig alles darum und es nahm mir dann doch die Aufregung. Und das ist für mich das schlimmste, wenn man das prickeln beim Lesen verliert, weil man damit überschwemmt wird. Dann war mir die Handlung in diesem Teil viel zu wenig. Gefühlt haben sie ständig nur Sex aber es passiert nichts. Absolut nichts aufregendes. *Spoiler* Wo ich das erste mal aufgeregt war, ist als der andere Kunde sie im Club bedrängt und es zu einer Auseinandersetzung kommt. Da war ich wach und war neugierig was nun passiert. Mhm aber naja es geht halt wieder über in sex... also es war mir diesmal zuviel, könnte aber daran liegen das die Handlungen zu wenig waren. Freu mich dennoch auf Band 3.

  15. Cover des Buches Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein (ISBN: 9783906829999)
    Jasmin Romana Welsch

    Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Evig Roses - Eskort will gelernt sein“ ist der erste Teil der Evig Roses Reihe von der Autorin Jasmin Romana Welsch. Ich wollte diese Reihe schon lange anfangen zu lesen, nun habe ich es endlich geschafft und Band eins ist sehr vielversprechend.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und angenehm zu lesen, die Sprache im Buch ist zum Teil etwas derb, das muss man mögen. Ich fand aber dass sie sehr gut zu den Charakteren passt. Was mir ebenfalls gefiel, ist der Humor der Autorin. Ich habe beim Lesen wirklich viel gelacht. Aber auch die spicy Szenen im Buch haben mir sehr gut gefallen.

    Emma als Protagonisten mochte ich unheimlich gerne. Sie ist einfach das personifizierte Chaos, tollpatschig, aber super sympathisch, sodass man sie einfach lieben muss. Sie hat ein sehr inniges Verhältnis zu ihrem Bruder, was sehr gut in der Geschichte herüberkam, auch die Neckereien zwischen den beiden mochte ich gerne. Generell sind die Charaktere im Buch super spannend. Vor allem die männlichen aus der Eskort Agentur. Gerade Victor und Vincent waren sehr einschüchternd, was auch Emma schnell zu spüren bekam. Hier bin ich sehr gespannt, wohin sich die Geschichte entwickeln wird und was Emma in der Escort-Agentur alles erlebt.

    Alles in allem habe ich dieses Buch sehr genossen. Es überzeugte mich definitiv mit seinem  und mit der Geschichte an sich, bei der ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und kann es nur sehr empfehlen. Von mir gibt es daher volle fünf Sterne.

  16. Cover des Buches One Night - Das Geheimnis (ISBN: 9783442486458)
    Jodi Ellen Malpas

    One Night - Das Geheimnis

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Nachdem der erste Band der Reihe mir nur so leidlich gefallen konnte, hat sich die Autorin im zweiten Band deutlich steigern können. Zwar ist das Buch stellenweise immer noch etwas langatmig, aber das wird auch eine neue Komponente ausgeglichen: Es gibt nämlich tatsächlich - besonders gegen Ende hin - einige spannende Momente. 

    Nach wie vor sind die Protagonisten gut gezeichnet, aber auch sehr Klischee behaftet. Oftmals kann  der Leser die Handlungen nur schwer nach vollziehen. Das ewige Hin-Und Her der Beziehung zwischen den Hauptfiguren nervt manchmal. Und auch die erotischen Passagen sind zwar gut geschrieben, aber bieten nur wenig Neues. 

    Der Schreibstil ist gut, doch die Längen stören manchmal. Trotzdem konnte mich das Buch gefangen nehmen und hat mir Lust auf den dritten - abschließenden - Band gemacht.

  17. Cover des Buches Sehnsüchtig Verfallen (ISBN: 9783949539268)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig Verfallen

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Feelblack

    Ich hab die Bücher hier liegen in der schönen neuen Version, lese aber auf dem Kindle. 

    Ach ich bin schon wieder begeistert. Ich weiß nicht was D.C.Odesza anders macht aber die Bücher lesen sich einfach schnell runter ohne langweilig zu sein oder abgeflacht. Mir gefallen sie wirklich gut und ich freu mich einfach wahnsinnig auf die neue Reihe ♡

  18. Cover des Buches Sehnsüchtig Gefunden (ISBN: 9783949539299)
    D.C. Odesza

    Sehnsüchtig Gefunden

     (121)
    Aktuelle Rezension von: Feelblack

    Also spätestens nach dem Band bin ich mehr als on fire. 

    Also es passiert wirklich so einiges und man ist voller Spannung dabei. 

    Ich habe wirklich mitgefiebert und gehofft das es den richtigen Verlauf nimmt.

    Das Ende macht mich echt fertig weil ich nicht damit gerechnet hätte, dass sie so handelt. 

    Und gleichzeitig eröffnet es in meiner Vorstellung jetzt soviele Wege, wie es nun weiter geht. Daher husch ich doch direkt mal weiter.

  19. Cover des Buches All of Me (ISBN: 9783736311091)
    K.L. Kreig

    All of Me

     (190)
    Aktuelle Rezension von: Buchtrunken

    K.L.Kreig schafft es in "All of Me" einen absolut spannenden Plot zu schaffen, um ihn dann nach den ersten paar Seiten komplett liegen zu lassen. 

    Der anfangs angeteaserte Plot ist so, so verdammt gut. Willow, deren Mutter an Alzheimer erkrankt ist, Vater & Schwester auf mysteriöse Weise gestorben sind und Shaw, der grade eine Firma aufgekauft hat, die an Heilmitteln für u.a. Alzheimer forscht. 

    Und doch die angeteaserte Story spielt keine Rolle. Die Protagonistinen Willow und Shaw haben nur Sex. Immer. Wieder. Und wenn sie grade nicht ineinander verschlungen sind, denken sie äußerst detailliert daran, dem anderen die Klamotten vom Leib zu reißen oder lassen die vergangene Nach Review passieren. Ich lese gerne SMUT aber das war, schon eine ganz andere Hausnummer. Die Art wie diese Szenen beschrieben werden, einfach obszön. Erinnert ihr euch noch, als ihr mit 16 mit den Eltern einen Film gesehen habt und plötzlich kommt eine endlos lange, detaillierte Sexszene? So! Genauso habe ich mich beim lesen gefühlt. Einfach unangenehm. 

    Ich kann mit den beiden Protagonisten daher nicht warm werden, ihre Gefühle nicht nachvollziehen. Eigentlich kann ich sie sogar wirklich nicht leiden. Die Art wie Shaw darauf versessen ist eine wildfremde Frau zu dominieren und zu besitzen, wie er ständig unangemeldet vor ihrer Tür steht oder sie von irgendwelchen Dunklen, abgeschirmten Ecken aus beobachtet ist wirklich besorgniserregend. 

    Anstelle schreiend wegzurennen findet Willow das auch noch anziehend. Sorgen wirft sie genauso über Bord wie all ihre Prinzipien. 

    Am schlimmsten finde ich, dass das Buch wirklich verdammt gut hätte sein können. Der Plot klingt so, so spannend, das letzte (!) Kapitel greift ihn dann auch endlich wieder auf - für mich leider zu spät. Wie kann man das nur so vermasseln? Hätte die Autorin sich mehr auf die Story konzentriert, statt auf diesen ständigen Sex, hätte das Buch ganz schnell zu einem absoluten Jahreshighlight werden können. So sind es für mich leider nur 0 von 5 Sternen. 


  20. Cover des Buches Boyfriend for Hire (ISBN: 9781732191167)
  21. Cover des Buches Twin Love: Inselträume (Twin Reihe 2) (ISBN: B01A3K73I8)
  22. Cover des Buches The Escorts: MARC (ISBN: 9783902972705)
    Isabel Lucero

    The Escorts: MARC

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Vo_Mirle
    Ein weiterer Teil dieser super Serie. Es ist mal etwas Anderes, da es das Leben der Escorts zeigt, die unbeschwert und unverliebt ihr Leben leben, bis ihnen die Liebe begegnet und alles durcheinander bringt.
    Marcs Geschichte spielt gleichzeitig mit Jace´s . Dort wurde er immer mal wieder erwähnt und man wurde auf ihn neugierig, jetzt bekommt man endlich seine Geschichte zu lesen.
    Verdammt heiß und eine kleine Achterbahn der Gefühle
  23. Cover des Buches Der Mann im Heuhaufen (ISBN: 9783423260428)
    Birgit Hasselbusch

    Der Mann im Heuhaufen

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Charlotte „Charly“ ist mit ihrem Kai manchmal glücklich. Aber meistens genießt sie nur sein hervorragendes Essen und ist meist froh, wenn sie dann wieder abfährt. Als sie eines Tages von ihm und ihrer Mutter überrascht wird und ihr ein Haus ganz weit präsentieren wo es auch ein Kinderzimmer gibt, rennt sie erstmal weg. Was soll das denn eigentlich? Mit einem leckeren Sesamkringel sitzt sie im Zug und lernt einen sehr attraktiven Herren kennen. Sie verbringen eine witzige, spannende und sehr abwechslungsreiche Fahrt zusammen. Sie steigen aus und die Wege trennen sich. Charly arbeitet als Journalistin und schreibt an etwas, dass vieles verändern könnte und vertraut ihrem Papa die Geschichte mit dem Mann an. Wird sie ihn wieder finden? Mitten in Hamburg?
    Birgit Hasselbusch schreibt amüsant, locker und einfach liebenswert. Charly muss man einfach mögen

  24. Cover des Buches Calendar Girl Januar (ISBN: 9783843713511)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl Januar

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich war total neugierig auf diese Buchreihe, weil hier wirklich jeder Monat getrennt aufgeführt wird und ich keine Ahnung hatte wie ich mir den Verlauf der Geschichte vorstellen kann. In Calendar Girl geht es um Mia Saunders, die viel Geld braucht, um die Schulden ihres Vaters abzubezahlen. Aus dieser Situation heraus, entscheidet sie sich als Escort Girl zu arbeiten und vermutet, dass sie reiche Schnösel auf Veranstaltungen begleitet. Als sie jedoch ihren ersten Job antritt, wird ihr schnell klar, dass sie völlig falsche Erwartungen hatte. Wes ist ein junger Drehbuchautor und braucht seine professionelle Begleitung nur um sich seine vielen weiblichen Verehrerinnen auf Veranstaltungen vom Leib zu halten.

    Die beiden Protagonisten verstehen sich auf Anhieb super. Man muss sagen, dass für viel Gefühl, Streit oder Drama auch gar nicht wirklich Zeit bleibt. Audrey Carlan musste hier eine Liebesgeschichte auf 160 Seiten reduzieren. Dementsprechend, verläuft das ganze kennenlernen und sich näher kommen der beiden sehr schnell ab. Es gibt hier und da kleinere Spannungspunkte in der Geschichte, die halten sich aber in Grenzen.

    Für zwischendurch ist dieses Buch echt toll, ich persönlich, bevorzuge jedoch eher Geschichten bei denen ich mich anfangs langsam mit den Protagonisten beschäftigen kann. Ich brauche eine gewisse Zeit um richtig in ein Buch einzutauchen, und leider konnte ich das bei Calendar Girl gar nicht. Um ehrlich zu sein, hatte ich ständig ein gewisses Stressgefühl beim Lesen. Klingt komisch, ich weiß. J Aber allein der Gedanke, dass die Geschichte der beiden Hauptfiguren in wenigen Seiten wieder zu Ende ist, lies mich das Lesen nicht wirklich genießen.

    Was man auf keinen Fall abstreiten kann ist, dass man sehr neugierig auf den nächsten Monat und somit auf Mia’s nächsten Job wird. Besonders gespannt bin ich, ob sie Wes wiedersehen wird und welche Wendungen die ganze Geschichte noch nehmen wird. Das Buch hat mir gut gefallen, der Schreibstil war super leicht und flüssig zu lesen. In das Cover habe ich mich auch verliebt, allein das Buch anzuschauen bringt Freude auf! J Audrey Carlan hat das, was sie sich vorgenommen hat wirklich sehr gut umgesetzt! Für alle die ein Fan von Kurzgeschichten sind, kann ich dieses Buch ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen! Ich freue mich drauf den Februar weiterzulesen! 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks