Bücher mit dem Tag "essen und trinken"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "essen und trinken" gekennzeichnet haben.

71 Bücher

  1. Cover des Buches In der ersten Reihe sieht man Meer (ISBN: 9783426199404)
    Volker Klüpfel und Michael Kobr

    In der ersten Reihe sieht man Meer

     (122)
    Aktuelle Rezension von: Harry_Robson

    Die erfolgreichen Kluftinger-Autoren haben sich hier auf ein neues Genre eingelassen, den "Familienroman". Von Bastian Pastewka in einer einmaligen Sprache erzählt, ist das Hörbuch eine wahre Meisterleistung und schildert das Deutschland der 1960er Jahre mit all seiner Herrlichkeit. Leider gibt es keine Fortsetzung.

  2. Cover des Buches Bella Germania (ISBN: 9783596521807)
    Daniel Speck

    Bella Germania

     (176)
    Aktuelle Rezension von: itwt69

    Die sich über drei Generationen erstreckende Familiengeschichte erklärt in interessanter Weise, wie sich die damaligen ersten Gastarbeiter aus Italien gefühlt haben müssen - als Gäste zum Arbeiten, aber nicht als Bürger oder gar Freunde. Heutzutage nennt sich das Migration, man merkt aber recht schnell, dass sich so viel seit den 60-er Jahren nicht geändert hat - EU hin oder her. Zwischenzeitlich war das Buch etwas zäh zu lesen, deswegen "nur" durchschnittliche 3 Sterne.

  3. Cover des Buches Teufelsfrucht (ISBN: 9783462042870)
    Tom Hillenbrand

    Teufelsfrucht

     (210)
    Aktuelle Rezension von: Rose75

    Ich kenne die neueren Bücher von Tom Hillenbrand und da mir die durchwegs gut gefallen haben, war ich neugierig auf seine Xavier-Kieffer Reihe. 

    "Teufelsfrucht"   ist Band 1 und wir lernen hier Xavier und sein Umfeld kennen. Xavier betreibt ein kleines Lokal in Luxemburg mit Schwerpunkt 'gut bürgerliche Küche'. Obwohl Xavier durch sein Talent  Chancen in der gehobenen Sterneküche hätte, hat er sich bewusst für die einfache Gastronomie entschieden. Als ein Restauranttester in seinem Lokal nach der Vorspeise tot zusammenbricht, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln  und kommt dadurch den Machenschaften eines Lebensmittelkonzerns auf die Spur.   Im Verlauf der Handlung erfährt man, dass der Titel des Buches sehr gut gewählt wurde. Es geht um eine Frucht mit 'magischen' Eigenschaften. 

    Der Kriminalfall ist zwar immer präsent, aber nicht im Vordergrund der Geschichte.  Es geht viel ums Essen, Sterneküche und die Stadt Luxemburg. 

    Mir hat der Einstieg in diese Reihe recht gut gefallen und ich werde bei Gelegenheit zum nächsten Band "Rotes Gold" greifen. 

  4. Cover des Buches Inselhochzeit (ISBN: 9783499270390)
    Sandra Lüpkes

    Inselhochzeit

     (68)
    Aktuelle Rezension von: moccabohne

    Wieder einmal ist Sandra Lübkes ein Buch zum Träumen gelungen.

    Nachdem ich schon begeistert den ersten Teil der Reihe gelesen hatte, war ich schon sehr gespannt, wie es Jannike mit ihrem Inselhotel so ergeht.

    Das Hotel mausert sich zu einem wahren Geheimtip und Jannike bietet nicht nur Hochzeitsfeiern, sondern auch neuerdings Trennungsfeiern an. Ob das mal gut geht? Es sorgt jedenfalls für jede Menge Unruhe.

    Mit viel Liebe und Fürsorge entwickelt sich das kleine Inselhotel zu einem wahren Schätzchen; ganz klar, dass da die Konkurrenz nicht tatenlos zusieht! Nebenbei gibt es noch eine kleine Portion Liebe für das Herz und so kann man sich wunderbar entspannen und von einem Urlaub am Meer träumen.

    Für mich wieder eine klare Leseempfehlung.

  5. Cover des Buches Femme fatale (ISBN: 9783257068627)
    Martin Walker

    Femme fatale

     (89)
    Aktuelle Rezension von: leserattebremen

    Es ist Frühling im Périgord und die Touristensaison steht bevor, als in der Vézère ein Kanu mit einer nackten Frauenleiche gefunden wird. Alles deutet auf ein satanistisches Ritual hin und zudem scheint die Leiche mit einer berühmten Kommunistin der Region, der roten Baronin, verwandt zu sein. Die ist jedoch nicht mehr ansprechbar und wird von einer seltsamen Krankenschwester betreut, die versucht, sich an den Polizisten Bruno heranzumachen und auch in einem großen Hotelprojekt der Region mit drin steckt. Eine seltsame Kombination, die den Dorfpolizisten Bruno Courrège fordert. Und dann bringen ihn auch noch seine Gefühle für zwei Frauen durcheinander, die Engländerin Pamela, mit der er eine lockere Affäre hat, und seine verflossene Liebe Isabelle, die es wird nach Saint-Denis verschlägt, und die er einfach nicht vergessen kann. 

    Es ist ein spannender Fall, in dem Bruno ermittelt und so kann man sich bei der Lektüre wieder ganz auf den Krimi einlassen. Die Region wird wieder so wunderbar beschrieben, dass man am liebsten selbst sofort eine Reise machen möchte und Bruno ist und bleibt einfach der sympathischste Dorfpolizist in der gesamten Kriminalliteratur. So langsam wünsche ich ihm aber wirklich, dass er endlich die richtige Frau findet, denn er ist ein sehr familiärer Typ. Kriminalfall und regionale Geschichten laufen auch in „Femme fatale“ wie in allen Bruno-Krimis nebeneinander her, so dass es zwar ein spannender Krim ist, man aber keine wilden Verfolgungsjagden oder Explosionen erwarten sollte. 

    „Femme fatale“ von Martin Walker ist wieder ein echter Wohlfühl-Krimi, halb Reiseführer und halb Kriminalroman entführt der Autor seine Leserinnen und Leser ein sein geliebtes Frankreich, was einfach eine große Freude ist. 

  6. Cover des Buches Einer gibt den Löffel ab (ISBN: 9783770014910)
    Lotte Minck

    Einer gibt den Löffel ab

     (68)
    Aktuelle Rezension von: meisterlampe

    Inhaltsangabe:

    Eine Leiche zum Dessert: Konkurrenz kocht bei Fernsehshow um die Wette.
    Loretta freut sich: Sie wurde als Kandidatin für ihre Lieblings-Kochsendung „Gib mir den Löffel“ ausgewählt! Noch bevor sie sich darüber klar werden kann, worauf sie sich so spontan eingelassen hat, steht das Fernsehteam in ihrer Wohnung. Aber dann beginnt eine Woche voller böser Überraschungen: Nicht nur die Kandidaten erweisen sich als explosive Mischung und können nur mühsam davon abgehalten werden, sich vor laufender Kamera an die Gurgel zu gehen. Auch die Stimmung im Fernsehteam ist nicht viel besser. Und als eines Abends das Menü nicht mit dem Dessert, sondern einem Leichenfund endet, deutet einiges darauf hin, dass eigentlich Loretta tot im Schnee liegen sollte. Loretta Luchs lässt im Ruhrgebiet nichts anbrennen - schnoddrig, schlagfertig und schwarzhumorig wie in ihrem ersten Fall "Radieschen von unten".

    Meine Meinung:
    "Einer gibt den Löffel ab" ist der 2.Band der Loretta-Luchs-Reihe, für mich das 5.Buch der Ruhrpott-Krimödien von Lotte Minck. Man sollte sich bei dieser Reihe Titelbild und Rückseite ganz genau anschauen, es fallen jedes Mal andere Kleinigkeiten auf (hier z.B. steht nicht nur einfach Loretta in der Küche und kocht - nein, die Messer sind nicht alle "sauber", das Fenster verdient besonderes Augenmerk ....). Der Blick auf den Bucheinband ist praktisch der Einstieg in die Geschichte, deren Kapitel wie gewohnt mit Sprüchen, Hinweisen, Überschriften versehen sind.
    Wer Kochsendungen kennt oder zumindest schon mal die eine oder andere gesehen hat, wird hier erfahren, wie Casting und Produktion im Idealfall ablaufen , Änderungen vorbehalten. Knatsch und Gemaule unter den Kandidaten, unbeliebte Gerichte, schreckliche Dekoration - das gibt es nur hinter den Kulissen, für den Zuschauer gibt es nur heile Kochwelt. Der Neid ist groß, jeder will gewinnen, egal, ob er/sie zum Team gehört oder nicht - und manchmal bleibt eben auch eine/r auf der Strecke. Mir haben die Menüs gut gefallen, einige hätte zu gerne probiert, schön, dass am Ende Lorettas Rezepte abgedruckt sind.
    Wer sich von Franks Ruhrpottschnauze nicht zutexten lässt, sitzt bei ihm und Loretta am richtigen Tisch, Isolde passt prima dazu, zwei der Kandidaten sorgen dafür, dass sie immer schlecht dastehen, obwohl sie sich nur profilieren wollen. Mehr wird nicht verraten, von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne für dieses unterhaltsame Buch, in dem Loretta nicht nur ihrem Kochhobby frönt, sondern natürlich auch wieder unter die Ermittler geht - sehr zum Leidwesen von Frau Küpper.

  7. Cover des Buches Das Weihnachtsdorf (ISBN: 9783734106026)
    Petra Durst-Benning

    Das Weihnachtsdorf

     (122)
    Aktuelle Rezension von: abuelita

    …da ist wohl das Fazit dieses Buches. Ich kenne die anderen Bände um diese Reihe bisher nicht – vermutlich schaue ich demnächst noch danach. Denn was ich bisher von den Bewohnern von Maierhofen – bzw. diesem Dorf an sich – gelesen habe, gefällt mir sehr gut.

    Ich konnte der Handlung auch problemlos folgen; allerdings wäre es mit Vorinformationen, wie die Paare sich gefunden haben, doch noch netter gewesen. So durfte ich jetzt erleben, wie sie mit mehr oder weniger leichten Problemen zu kämpfen haben.

    Das Dorf, das für einen Weihnachtsmarkt rüstet, konnte ich mir richtig gut vorstellen und habe dann auch gleich bedauert, dass es bei uns heuer wohl wieder keinen geben wird… ☹ mein Ersatz sind nun die Advents-und Weihnachtsbücher. 😊

    Im Anhang des Buches gibt es dann noch Rezepte, Dekotipps, Essensvorschläge ..einen der Liköre werde ich sicher testen und auch das Rezept für einen deftigen Kuchen hört sich superlecker an -…schmeckt sicher nicht nur zur Weihnachtszeit!

     

  8. Cover des Buches Die Tage des Zweifels (ISBN: 9783404171477)
    Andrea Camilleri

    Die Tage des Zweifels

     (35)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010

    Es regnet in Strömen und die Straßen von Vigata werden überschwemmt. Alles steht still, nichts geht mehr. Während des Verkehrschaos lernt Montalbano die junge Vanna kennen. Die sympathische junge Frau lässt sich auf den Commissario ein und der hilft ihr zum Ziel. Sie will ihre etwas sonderliche Tante besuchen.

     

    Die versucht gerade mit ihrer riesigen Yacht in dem kleinen Hafen einzulaufen. Doch auch hier macht dem Luxusschiff das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

     

    Während mittlerweile selbst das Kommissariat, ganz im Sinne von Montalbano, unter Wasser steht, lässt er es sich zuhause bei Sturm und Regen gut gehen.

     

    Tags darauf treibt eine ziemlich verunstaltete Leiche in einem Schlauchbot im Hafenbecken. Die junge Chefin der Hafenkommendatur Laura verdreht Salvo so schnell den Kopf, dass der sich kauf zu wehren weiß.

     

    Als eine weitere Luxusyacht in dem kleinen Hafen auftaucht und das Ergebnis der Obduktion des Toten mehr Fragen als Antworten vorweist, merkt Salvo, dass er gehörig an der Nase herumgeführt wurde.

     

    Er hat Lunte gerochen und dass dürfen dann Fazio, Gallo und Catarella ausbaden. Doch diesesmal treibt es Salvo ein wenig zu weit…

     

    Natürlich ein Muss für alle Camilleri-Liebhaber.

     

    Andrea Camilleri versetzt Salvo Montalbano in einen gehörigen Zwiespalt. Laura oder Livia, das ist hier die allentscheidende Frage!

  9. Cover des Buches Französisch von unten (ISBN: 9783969664629)
    Wolfgang A. Gogolin

    Französisch von unten

     (12)
    Aktuelle Rezension von: attika

    Auf der einen Seite liefert der Autor ein schönes Landschaftsgemälde der Normandie ab, auf der anderen Seite eine krimiartige Handlung mit einem mehr als wundersamem Kater. 

    Spannung, schwarzer Humor und tiefe Gefühle sind fein miteinander verwoben. So fein, dass man sich mittendrin im Geschehen fühlt. Das macht für mich überhaupt die Stärke des Romans aus. Man fühlt mit dem Kater, mit den Figuren, man ist einfach wirklich dabei, man liest es nicht nur.

    Es ist schon eine Leistung, das Innenleben der ganzen französischen Kleinstadt mitsamt den Einwohnern dermaßen authentisch rüberzubringen. Niemand weiß schließlich genau, was eine Katze wirklich denkt oder fühlt, aber wenn man die "Sieben Todsünden" liest, denkt man sofort, dass es bestimmt so sein muss wie bei Merlin und nicht anders. Vielleicht war der Autor in einem früheren Leben selbst ein schwarzweisser Kater, eine feurige Bistrowirtin oder auch ein französischer Fischer mit englischen Vorfahren, wer kann das schon wissen?


  10. Cover des Buches Made in Germany (ISBN: 9783453602045)
    Kaya Yanar

    Made in Germany

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Neuneuneugierig

    Zugegeben, das geht bei mir ganz leicht. Sein Buch entspricht seiner Show (wenn auch etwas besser), wer die nicht mag, Hände weg!

    Wenn man die keinen feinen, und manchmal auch sehr lauten, Zwischentöne hören möchte, hat es viel Potenzial sich selbst zu hinterfragen. Kapitel 7 (Essen & Trinken) war für mich; mal wieder, Ansporn meine eigene Haltung zu hinterfragen.
    Schade an dem Buch ist: es gibt keine Inhaltsangabe. 14 Kapitel, doch wenn man in einem noch mal was nachlesen will, hat man sich am besten gleich markiert, was einem gefallen hat. Für Frankfurter (sowie Großstadtkinder der 70ziger) dürfte es einen kleinen, einen klitzekleinen Humorvorteil haben. ;)

    Lest es, auch 6 Jahre nach seinem Erscheinen immer noch aktuell.

  11. Cover des Buches Genial italienisch (ISBN: 9783831008797)
    Jamie Oliver

    Genial italienisch

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Jamie Olivers Rezepte sind die einzigen die ich nachkochen kann. Bei Rezepten anderer "Star-Köche" habe ich das Pech, dass diese mir nie so gut gelingen! Und ich koche und bekoche gerne.
    Aber Jamie hat wirklich tolle Rezepte. Mein Favorit aus "Genial italienisch" ist: Saras Kuchen. Ich hatte das Rezept allein schon wegen der Geschichte drum herum nachgebacken: Jamies Fotograf hatte sich in diese gewisse Sara verliebt und deswegen wurde dieses Rezept mit in das Buch genommen. Und das zwischen Jamies Fotograf und Sara eine Verbindung besteht, sieht man dem Foto von Sara und ihrem Kuchen absolut an.

    Die Pastarezepte sind ebenfalls sehr gut nachzukochen. Auch machen die Geschichten von Jamie und seinen Reisen das Buch zu einem Highlight.

    Dieses Kochbuch ist auch im Bücherregal ein Hingucker.

  12. Cover des Buches Bretonisches Vermächtnis (ISBN: 9783462001600)
    Jean-Luc Bannalec

    Bretonisches Vermächtnis

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Marcel0901

    Bereits 1929 erschien der Roman, der Gelbe Hund. Das Motiv; Rache. 

    Nun, Jahrzehnte später, wird nachdem selben Vorgang wie in dem Buch gemordet. Dupin tappt im Dunkeln. Er findet keine Verbidung zwischen den Toten, und einem Anschlag.


    Ein bis zum Schluss spannendes Buch. Es bleibt lange im Dunkeln, wer das Motiv und die Gelegenheit hatte, zu morden. 

  13. Cover des Buches Gastrologik (ISBN: 9783406720369)
    Charles Spence

    Gastrologik

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Bibliomania

    Charles Spence entführt den Leser in die Welt der Gastrologik, oder Gastrophysik, wie es korrekterweise heißt. Gastrophysik ist eine Verschmelzung von Gastronomie und Psychophysik, in der es um die wissenschaftliche Untersuchung der Wahrnehmung geht.

    In dem vorliegenden witzigen und hochinteressanten Buch geht Spence nicht nur auf unsere unterschiedlichen Sinne ein und wie sie sich beim Thema Essen und Lebensmittel äußern, es geht auch darum, wie Farben, Licht oder Musik Einfluss auf den Geschmack von Essen nehmen können.

    Ich habe nicht gewusst, dass ein Dessert auf einem weißen Teller süßer schmeckt als auf einem schwarzen. Auch die Namensbezeichnung eines Essens hat mehr Einfluss als gedacht. Ein „leckeres Speiseeis“ weckt ganz andere Erwartungen als die Bezeichnung „Food 386“ (beide Male geht es um Krabbeneis). Und wer hört nicht gerne das Rascheln der Chipstüte vor dem Hineingreifen? Das Knacken von Magnum Eisschokolade, auf das die Werbemacher viel mehr Gewicht gelegt haben, als man meinen möchte.

    Der Experimentalpsychologe interessiert sich auch für den Aspekt, was Gesellschaft beim Essen ausmacht und warum die meisten Menschen im Flugzeug Tomatensaft bestellen. Erstaunlich geht es in Spitzenrestaurants zu, wenn sie personalisierte Erlebnisse anbieten wollen. Das Übertrumpfen diverser Spitzenköche erinnert an ein Computerspiel, bei dem jeder die Nase vorn haben möchte. Dabei reiht sich auch das digitale Essen ein, was mir eher abwegig erscheint. Wer möchte schon allein vor dem Bildschirm sitzen und essen, während ihm andere dabei zusehen?

    Wunderbar locker erzählt Spence alles mögliche aus dem Bereich der Gastronomie. Tops und Flops. Was wirklich Einfluss auf den Geschmack nimmt und was eher weniger relevant ist. Mir persönlich erscheint es nur logisch, dass ich automatisch zu einem französischen Wein greife, wenn ich in der Weinabteilung mit französischen Chansons bedudelt werde. Warum ist das schlimm? Der Mensch ist eben beeinflussbar, sonst würde ja auch die Werbung nicht funktionieren.

    Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt. Ein wenig schade ist es, dass die wirklich großartigen Events nur in Spitzenrestaurants stattfinden (können). Mir fehlt es da leider am nötigen Kleingeld, aber wer weiß? Vielleicht behält Spence recht und wir werden in nicht allzu ferner Zukunft auch in „normalen“ Restaurants denkwürdige Mahle verzehren – ich freue mich drauf.

  14. Cover des Buches Tod oder Reben (ISBN: 9783499258657)
    Michael Böckler

    Tod oder Reben

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis
    Das ist der erste Fall für den verarmten Adeligen, Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein, der sich nach dem Selbstmord des Vaters und dem Verlust des Familienvermögens als Privatermittler seine Brötchen und den Wein dazu verdienen muss.

    Seine Wahltante Theresa, deren Sohn Niki vor zehn Jahren bei einem Bergunfall ums Leben gekommen ist, glaubt nach wie vor nicht an die Unfalltheorie. Theresa beauftragt Emilio, der momentan keine Klienten hat, mit der Recherche in Südtirol.
    Wohnen soll er bei Theresas jugendlicher Freundin Gertrude Josephina, genannt Phina, einer bodenständigen Winzerin, die selbst das eine oder andere Geheimnis mit sich herumschleppt.

    Kaum angekommen wird er in einen Kriminalfall verwickelt, in dem es um Erpressung einer Gruppe honoriger Bürger, den „Amici de Vino“ geht. Nachdem er von zwei der erpressten Weinfreunde engagiert wird, hat Emilio mehr zu tun als ihm lieb ist.

    „Das Leben ist wie eine Flasche Ketchup: Erst kommt lange nichts, dann alles auf einmal“ (S.208)

    Was haben die aktuellen Erpressungen mit dem Tod Nikis zu tun? Wo ist die mögliche Verbindung? Und, ist Phina vielleicht in den Bergunfall verwickelt?

    In seiner unnachahmlichen und unkonventionellen Art ermittelt Emilio nicht ohne den Gaumenfreuden Südtirols zu frönen. Der Autor beschert den Lesern einen kulinarischen Streifzug durch Südtirols Küche und Keller.

    Emilio ist ein Charakter mit Ecken und Kanten, genauso wie sein geliebter „Landy“, ein Landrover, der auch schon bessere Tage gesehen hat. Mit dabei auch ein Spazierstock, der es in sich hat.
    Wer einen Krimi mit kulinarischen Genüssen und Humor lesen möchte, ist hier genau richtig.

    Im Anhang sind Rezepte der Südtiroler Schmankerl und für Weinliebhaber einige lohnende Reiseziele angeführt

    Fazit:

    Ein köstliches Lesevergnügen im wahrsten Sinne des Wortes. Gerne gebe ich 5 Hauben und eine Leseempfehlung.

  15. Cover des Buches Besser kochen mit Jamie Oliver (ISBN: 9783831010318)
    Jamie Oliver

    Besser kochen mit Jamie Oliver

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Sokrates
    Lecker, lecker, lecker... Jamie Oliver überrascht immer mit Ideen zu bislang doch recht bekannten Zutaten. Aufarbeitung, Kochanleitung und Fotographien sind ansprechend und leicht verständlich. Es macht schon Spaß, das Buch einfach nur durchzublättern. Die Rezepte haben keinen besonders hohen Anspruch - daher sind die Ideen auch für denjenigen gut kochbar, der noch über wenig Erfahrung verfügt. Insoweit sprechen Jamie Olivers Bücher den Geübten, aber auch den Anfänger sehr gut an. Das gelingt selten einem Koch! Perfekt!
  16. Cover des Buches Geist der Venus (ISBN: 9783866751170)
    Wolfgang A. Gogolin

    Geist der Venus

     (24)
    Aktuelle Rezension von: katze267
    Dieses Buch vereint auf nur 109 Seiten 14 sehr unterschiedliche Kurzgeschichten  in einer interessanten Mischung.
    Ein Hauptthema dieser Geschichten ist der Genuss : guter Wein, Gourmetküche, Kuchen,kein Genussthema wird ausgelassen. Das andere Hauptthema sind Emotionen, auch hier wird ein breites Spektrum von Liebe, Eifersucht, Wut, Hass und Einsamkeit angesprchen.
    So unterschiedlich wie die Themen sind auch die Stile : von heiter-poetisch bis fast sachlich nüchtern. Auch die Protagonisten sind vielfältig : alt, jung, Mann , Frau, viele soziale Schichten und in 2 Fällen sogar Tiere als "Hauptpersonen".
    Dadurch wird das Lesen sehr abwechslungsreich und es kommt  keine Langeweile oder eine Erwartungserfüllung auf. Durch ihre Kürze sind die Geschichten auch eine ideale Zwischendurchlektüre, zumal das Buch mit nur 109 Seiten auch ein recht handliches Format aufweist.
    Insgesamt eine wirklich gelungene Mischung.
  17. Cover des Buches Bloß kein Stress! (ISBN: 9783735794581)
    Susanne Endres

    Bloß kein Stress!

     (12)
    Aktuelle Rezension von: snoopy55

    Was verbindest du mit Kindergeburtstagen? Stress, Panik, enttäuschte Gesichter, genervte Eltern, laut schreiende Kinder? Oder strahlende Gesichter, magische Momente und den schönsten Tag des Jahres? Falls du zur ersten Gruppe gehörst, dann können wir dir Susanne Endres Buch Bloß kein Stress! Ideenbuch für den erfolgreichen Kindergeburtstag nur ans Herz legen, denn hier findest du viele umfangreiche Tipps, Ideen und aufmunternde Worte der Autorin, damit der kommende Kindergeburtstag sowohl für das Geburtstagskind, die Gäste als auch die Eltern ein tolles, stressfreies Erlebnis wird.

    Aber auch für all diejenigen, die bereits den Dreh raus haben, wie man eine unvergessliche Party für das eigene Kind schmeißt, ist dieses Buch zu empfehlen. Was uns besonders beeindruckt hat ist, dass es sich nicht nur auf eine Altersklasse beschränkt, sondern Ideen für alle Kinder zwischen 1 und 10 Jahren (und darüber hinaus) bereithält. Das Buch wächst also so zu sagen mit jedem Geburtstag mit!

    Der logische und sehr übersichtliche Aufbau von Bloß kein Stress! Ideenbuch für den erfolgreichen Kindergeburtstag vermeidet jeglichen zusätzlichen Stress, denn man findet alles, was man brauchen könnte auf Anhieb. Die einzelnen Kapitel sind zum Beispiel den Altersstufen, wobei hier genauer erklärt wird, was Kinder in diesem Alter bereits alles können, was sie interessiert und was keine so gute Idee wäre, oder den Mottos der Feier (inklusive Altersangabe) untergeordnet, aber es gibt auch zahlreiche Ideen für Speisen, Getränke, Bastelaktionen und vielem mehr. Da dies alles leicht zu finden ist, ist dieses Buch auch gut als kurzfristiges Nachschlagewerk geeignet, damit man auch am Tag vor der Feier nicht den Faden verliert.

    Dennoch Planung muss sein und hierbei hilft Bloß kein Stress! Ideenbuch für den erfolgreichen Kindergeburtstag auch den noch so chaotischsten aller Eltern alles zu bedenken, was man bedenken könnte. Von Räumlichkeiten, über Spiele bis hin zur Dekoration. Nichts wird ausgelassen und dank der Schritt-für-Schritt Anleitung sieht dieser scheinbar unüberwindbare Berg bald wie ein kleiner Hügel aus, den man schnell und mit Freude erklimmen kann.


    indie-autoren.com
  18. Cover des Buches Partyrezepte Nummer Eins (ISBN: 9783453190245)
    Dr. Oetker

    Partyrezepte Nummer Eins

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Henriette
    Das Dr. Oetker Partyrezepte Buch ist eine Rezeptsammlung für jeden Anlass. Das Buch ist übersichtlich gestaltet. Die Rezepte decken alle Bereiche des Buffets ab, von Suppen, Fleisch, Salate und Nachtisch. Zu fast jedem Rezept ist ein Bild vorhanden. Es sind Rezepte, mit Zutaten, die man in jedem Supermarkt bekommt. Und die Zubereitung, mit Zeit- und Pro Portionsangabe, ist einfach beschrieben. Das gefällt mir immer so gut bei Dr. Oetker Rezeptbücher. Sie sind vielseitig und auch für nicht ganz so geübte Köche und Bäcker geeignet. Ich habe zwar noch kein Rezept ausprobiert, aber es wird sich sicher mal eine Gelegenheit bieten. Die Rezepte (sie sind eigentlich für 12 Personen ausgelegt) lassen sich sicherlich auch auf die Hälfte reduzieren, so dass man sie auch für die Familie als normale Mittagsmahlzeit oder zum Abendbrot zubereiten lassen. [B]Fazit:[/B] Die Partyrezepte verlangen danach, nachgekocht zu werden. Für diese appetitliche Anregung vergebe ich fünf von fünf Sternen. So mag ich Kochbücher.
  19. Cover des Buches Die Strahlenschutz- Fibel (ISBN: 9783453417311)
    Rosemarie Aigner

    Die Strahlenschutz- Fibel

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Leicht & Schnell (ISBN: 9783898831543)

    Leicht & Schnell

     (6)
    Aktuelle Rezension von: lilliblume
    Dieses Kochbuch habe ich sehr günstig erworben, bin aber sehr positiv überrascht. Es finden sich eine Vielzahl leckerer Rezepte (Salata, Suppen, Hauptspeisen mit Fisch und Fleisch, Nachtisch) darin, die tatsächlich recht schnell zubereitet werden können (wenn man eine gewisse Bereitschaft/Lust zum Kochen mitbringt), die aber eher leicht bekömmlich und gesund sind. Schwer im Magen liegende Braten gibt es darin nicht. Die meisten Gerichte sind gut dafür geeignet, nach dem Feierabend zubereitet und verzehrt zu werden. Leckere Beispiele sind Kartoffelrösti mit Camembert, Tortilla- Wraps mit Mango-Salsa und Spaghetti-Carbonara mit Lauch.
  21. Cover des Buches Kleines Käse-Lexikon (ISBN: 9783895552045)
    Anne Iburg

    Kleines Käse-Lexikon

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Muffins (ISBN: 9783897361065)
    Helga Lederer

    Muffins

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Dieses wunderbare Backbuch habe ich einmal zum Geburtstag geschenkt bekommen und mit ihm habe ich auch backen gelernt. Das Buch ist verständlich und mit genauen Mengenangaben geschrieben. ihr bekommt je Rezept immer 12 Muffins heraus. Es gibt eine kleine Warenkunde sowie verschiedene Tipps, was man bei dem einen oder anderen Muffin noch beachten sollte oder eben anders machen kann. Die Muffins sind immer der Renner. Es gibt Schoko- oder Cappuccinomuffins, gefüllte Muffins mit Himbeeren, Heidelbeeren oder Cremefüllungen. Und es gibt auch herzhafte Muffins mit Zucchini oder Lachs, Frischkäse und Schinken. egal ob zum Kaffeekränzchen oder zum Katerfrühstück, damit kann man immer eine gute Figur machen. Ich mag das buch wirklich nicht mehr missen und kann es jedem empfehlen, der Spaß am backen hat.
  23. Cover des Buches Neue Asiatische Küche (ISBN: 9783829056526)
    Anne Wilson

    Neue Asiatische Küche

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist (ISBN: 9783834232625)
    Axel Klemmer

    HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist

     (62)
    Aktuelle Rezension von: cityofbooks

    1000 tolle Möglichkeiten, in Deutschland eine wunderbare FREIE-zeit zu verbringen, Bundesland für Bundesland, in pointierten Texten und mit appetitanregenden Fotos. Nirgendwo entdeckt man mehr als vor der eigenen Haustür, und es gibt kaum ein Land, das auf kürzere Entfernung stärkere Kontraste bietet.
    da ich sehr gerne ein wenig mehr in Deutschland reisen und schöne Orte in der Nähe kennenlernen möchte, hat mich dieses Reisebuch neugierig gemacht.

    Die Einteilung in 16 Kapitel, welche den einzelnen Bundesländern zugeordnet sind, hat mir auch sehr gut gefallen. Neben Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen werden einem auch verschiedene Schlaf- & Essmöglichkeiten sowie weitere Attraktionen vorgestellt.

    Auch wenn ich mir ein paar Ausflugsziele herausgeschrieben habe, konnte ich mit einem großen Teil des Buches wenig anfangen. Besonders die Hotels und Restaurants sind meistens sehr teuer und würden für mich deshalb direkt herausfallen. Auch hätte ich es gut gefunden wenn bei der Einteilung mehr auf einzelne Städte eingegangen wäre. So muss man sich einen einzelnen Trip, wenn man nicht gerade durch ein ganzes Bundesland reisen möchte selbst zusammengestellt werden.

    Insgesamt habe ich mir um ehrlich zu sein mehr von dem Reisebuch erwartet. Auch wen ich mir ein paar Reiseziele herausgeschrieben habe, werde ich bei einem zukünftigen Trip auf jeden Fall im Internet alles noch einmal nachsehen. Über eine bloße Ideensammlung hat mich das Buch also leider nicht gebracht.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks