Bücher mit dem Tag "färöer"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "färöer" gekennzeichnet haben.

19 Bücher

  1. Cover des Buches Water Rising (Band 1) - Flucht in die Tiefe (ISBN: 9783743208575)
    London Shah

    Water Rising (Band 1) - Flucht in die Tiefe

     (48)
    Aktuelle Rezension von: RedAnnli


    ➡️ Inhalt:

    London im Jahre 2099.

    Nach einer gewaltigen Naturkatastrophe stehen die Kontinente der Erde unter Wasser.

    Die Menschen haben sich in die Tiefen des Meeres zurückgezogen und leben dort in nostalgischer Wehmut mit der Hoffnung, eines Tages an die Oberfläche zurück kehren zu können.


    ➡️ Eigene Meinung:

    "Water Rising - Flucht in die Tiefe" ist der erste Teil einer dystophischen Diologie und das gelungene literarische Debüt der jungen Autorin London Shah.

    Der Erzähl- und Schreibstil der Autorin ist äußerst lebendig, humorvoll, emphatisch und fesselnd.

    Die Hauptprotagonistin Leyla war mir mit ihrem gefühlvollen und mutigen Charakter sofort sympathisch.

    Auch die anderen Protagonisten waren sehr lebendig und nachvollziehbar, beschrieben.

    Die Story ist logisch gut durchdacht, äußerst spannend und mitreißend.


    ➡️ Fazit:

    Water Rising - Flucht in die Tiefe hat mich wirklich sehr gut unterhalten und ich freue mich jetzt schon riesig auf die Fortsetzung die im Oktober auf den Markt kommt!🥳🙌


    Von mir es dafür verdiente 5 Sterne!

    ⭐⭐⭐⭐⭐/5

  2. Cover des Buches Die Saga von Vinland (ISBN: 9783426653883)
    Iny Lorentz

    Die Saga von Vinland

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Kristall86

    Klappentext:

    „Zum Verräter erklärt, raubt Jarl Eyvind die schöne Sigrid, die ihm von ihrem Vater Ulfar verweigert wurde, und flieht mit der unwilligen Braut. Bei seinem Überfall geraten auch die beiden Freunde Andreas und Ailmar in seine Hand. Nachdem der Griff nach dem norwegischen Thron ein übles Ende nahm, will Eyvind seine Getreuen eine neue Heimat führen. So ziehen sie weit über das Meer und über Islands Gletscher in ein Land, in dem es alles gibt, was sie sich erträumen. Dort leben jedoch bereits Menschen und die sind nicht bereit, sich Eyvind zu unterwerfen. Doch auch Sigrid und die junger Grönländerin Ingridur streben gemeinsam mit Andreas und Ailmar danach, ihre Freiheit wieder zu erringen.“


    Ein neuer Roman von Iny Lorentz! 

    Es ist mein zweiter Roman und Lorentz und ich gehöre auch nicht zu ihrer Fangemeinde der Wanderhure, denn die habe ich nie gelesen... Dennoch schätze ich historische Romane sehr und bin von Ebert, Schiewe, Peter aber auch auf internationalem Territorium begeistert unterwegs. 

    Nun aber hier: Lorentz startet recht ruhig in diesen Roman. Die Figuren wirken recht blass, die Intrigen nicht zu intrigenreich, die Liebe nicht voller Gefühl, das Meer nicht so blau wie beschrieben - kurzum, ich bin ein wenig enttäuscht. Lorentz‘ Wortwahl und Schreibweise passen recht gut zur damaligen Zeit, die Landschaftsbeschreibungen waren nicht schlecht, aber das geht auch besser. Störend war in meinen Augen die Zeitform in der Lorentz schreibt. Als Leser hatte ich da wahrlich Schwierigkeiten Zugang zu bekommen. Ein Wechsel zwischen Zeiten und Personen gleichermaßen stiftet doch viel Verwirrung und lässt den eigentlichen roten Faden irgendwann abreißen...

    Der Roman wird seine Liebhaber finden, ich bin es aber nicht. Mir war er zu langweilig, zu unterkühlt und zu flach. Es gibt 2 von 5 Sterne von mir.

  3. Cover des Buches Das Walmesser (ISBN: 9783453419674)
    C. R. Neilson

    Das Walmesser

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Bibliomania

    Mein einziger Krimi in diesem Monat ist „Das Walmesser“. Es hat mich vor allem angesprochen, weil es auf den Färöern spielt und damit eine so ganz andere Welt beleuchtet. Viele kleine Inseln, mit einer Hauptstadt, die gerade mal 13.000 Einwohner zählt. Hier kennt jeder jeden. Es gibt drei Kneipen und zwei Restaurants zur Auswahl und vielleicht zwei Übernachtungsmöglichkeiten. Da die Färöer eine Inselgruppe sind, spielen der Wal- und Fischfang eine große Rolle und gehören trotz Umweltbedenken immer noch sehr stark zur Kultur. Hierhin verschlägt es John Callum. Er ist aus seiner Heimat Schottland, Glasgow vor seiner Vergangenheit geflohen und hofft hier ein neues Leben beginnen zu können. Da er Ausläder ist und auch noch einen der wenigen Jobs ergattert, ist er unern gesehen und wird nicht so richtig akzeptiert. Obwohl eigentlich so gut wie alle Färinger nett zu ihm sind, scheint er ein Händchen für Fieslinge zu haben und gerät immer wieder an solche Menschen, bis er eines Tages am Hafen erwacht, sich an nichts erinnert und ein blutiges Walmesser in der Tasche findet. Schon einen Tag später ist die Polizei aus Dänemark zur Stelle als man einen Toten findet. Sie verhaften John sofort, der versucht auf eigene Faust zu beweisen, nicht der Täter zu sein. Doch sicher ist er sich nicht, denn in seiner Vergangenheit hat John Dinge getan, von denen er nie für möglich ehalten hatte, dazu fähig zu sein.

    Bevor es allerdings zu dieser folgenschweren Nacht kommt, erzählt C.R.Neilson so viel von der Insel, verschiedenen Menschen, was John alles unternimmt, dass man eigentlich verisst, dass es sich um einen Krimi handelt. Ziemlich viel Blabla am Anfang. Auch das fortwährende Schweigen von John (vielleicht ein tyischer Wesenszug bei Männern?) ist belastend. Niemandem sagt er einfach mal die Wahrheit und Johns Vergangenheit ist auch alls andere als super spannend. Er steigert sich in meinen Augen in etwas hinein, wofür er gar nichts konnte und sieht in sich irgendeine eingebildete Schuld. Die Story war irgendwie ein bisschen mau. Toll hingegen war dennoch alles, was über die Färöer geschrieben wurde. Ich will sofort dahin! Die Beschreibungen erinnern an Island und Schottland, wo ich schon war und was mir sehr gefallen hat. Naturwunder zu bestaunen, wandern und die Einsamkeit reizen mich sehr. Und das hat dieses Buch sofort geschafft: Eine meiner nächsten Reisen geht definitiv auf die Färöer!

  4. Cover des Buches Tödliche Beute (ISBN: 9783641132682)
    Clive Cussler

    Tödliche Beute

     (22)
    Aktuelle Rezension von: blueknight60
    Ein Schiff radikaler Umweltschützer versenkt ein dänisches Kriegsschiff bei einer Aktion gegen Walfänger. Im Umfeld von Fischfarmen nimmt die Fangquote drastisch ab. Nachforschungen im Umfeld der Fischfarmen führen zu mysteriösen Todesfällen und zum Verlust eines weiteren Schiffs der Umweltschützer. Alle Spuren führen zum Unternehmen Oceanus, daß weltweit Fischfarmen betreibt und wie es sich dann herausstellt genmanipulierte Fische züchtet und auch einsetzen will, um den weltweiten Fischmarkt zu kontrollieren. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen ist ein Menschenleben nichts wert, was auch Kurt Austin von der NUMA am eigenen Leib erfahren muss. Die Spuren führen zu einem Inuit-Stamm und Kurt Austin setzt alles daran, dieser verbrecherischen Organisation das Handwerk zu legen - was letztendlich auch gelingt. Ein Thriller aus der Feder von Clive Cussler und seinem Co-Atutor Kemprecos - wie immer ein Garant für Spannung und gute Unterhaltung. Die einzelnen Schauplätze werden schön entwickelt und ohne das Spannung verloren geht zusammen geführt und fügen sich fast wie von alleine in ein rundes Gesamtbild ein. Dabei wird die Spannung gehalten und kontinuierlich entwickelt, sodaß man einfach weiter lesen muss. Ich bin ein Fan von Clive Cussler und auch dieser Roman bestätigt mich wieder in meiner Meinung.
  5. Cover des Buches Option Färöer (ISBN: 9783894255565)
    Jógvan Isaksen

    Option Färöer

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Buzz Aldrin wo warst du in all dem Durcheinander (ISBN: 9783492048774)
  7. Cover des Buches Lesereise Inseln des Nordens (ISBN: 9783711750600)
    Barbara Schaefer

    Lesereise Inseln des Nordens

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Ketil und die Wale (ISBN: B0038YDYOY)
    Hedin Brú

    Ketil und die Wale

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Die fernen Inseln (ISBN: 9783596157921)
    Klaus Böldl

    Die fernen Inseln

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Färöer (ISBN: 9783770143719)
    Sabine Gorsemann

    Färöer

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Island, Färöer-Inseln (ISBN: 9783831719037)
    Barbara Chr. Titz

    Island, Färöer-Inseln

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Barbara (ISBN: 9783499261084)
    Joergen F. Jacobsen

    Barbara

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Polarlicht (ISBN: 9783894053215)
    Christian E. Hannig

    Polarlicht

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Die Gute Hoffnung (ISBN: B0000BRJCZ)
    William Heinesen

    Die Gute Hoffnung

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Norwegen, Island (ISBN: 3530494526)
    Hans Kunz

    Norwegen, Island

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Die skandinavischen Sprachen im Überblick (ISBN: 9783825216351)
  17. Cover des Buches Endstation Färöer (ISBN: 9783894255497)
    Jógvan Isaksen

    Endstation Färöer

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Wortklauber
    Als eine alte Freundin des Journalisten Hannis Martinsson überraschend zu Tode kommt, kehrt der in seine Heimat, die Färöer Inseln zurück. Sonja soll bei einem Fest von einer Hochebene gestürzt sein. Ein Unfall, daran hat die Polizei keinen Zweifel, Hannis allerdings kommt die Sache seltsam vor. Als dann auch noch ihr Freund Hugo durch einen Sturz umkommt, ist sein Misstrauen endgültig geweckt. Zusammen mit Karl, dem Wirt eines Bierclubs, in den Hannis gerne und oft einkehrt, macht er sich auf die Suche nach Spuren. Wieso erwartete Sonja so plötzlich Geld? Und was hatte sie auf dem Segelschiff aus Paraguay verloren, das seit einiger Zeit im Hafen liegt? In ihrer letzten Artikelserie beschäftigte sie sich mit dem Zweiten Weltkrieg, mit deutschen Kriegsverbrechern … Der Roman (lt. Verlag der erste Krimi von den Färöern) ist in der Ich-Form erzählt. Besondere Raffinesse kann man Hannis Martinsson nicht unbedingt unterstellen – er tappt nicht nur einmal ins Unheil, sondern wiederholt - während die Polizei lange, lange alles nur für Unfälle und Zufälle hält. Trotzdem hat mich der Roman gut unterhalten. Eigentlicher Star sind die Färöer Inseln. Natur, Land, Leute und Wetter sind so lebhaft beschrieben, dass man sich fast dort wähnt.
  18. Cover des Buches Nach Island! (ISBN: 9783608919226)
    Gudmundur A. Thorsson

    Nach Island!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Die verdammten Musikanten (ISBN: B0000BJ95O)
    William Heinesen

    Die verdammten Musikanten

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks