Bücher mit dem Tag "Fantasybuchreihe "

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "Fantasybuchreihe " gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Abalone und das Tigergesicht (Die Saga von Abalone 0) (ISBN: B08194QZFY)
    Christine Li

    Abalone und das Tigergesicht (Die Saga von Abalone 0)

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Frank1

    Klappentext:

    „Ist dies der Tod?“, fragte ich.

    „Dies ist Liebe“, sagte der Tiger.

    Eben noch hat die Magieschülerin Abalone die Welt vor dem Zorn der Unter­wasser­drachen geret­tet. Jetzt will ihr Vater, der große Alchi­mist, sie mit einem Mal ver­heiraten. Er muss den Ver­stand ver­loren haben.

    Die junge Hexe will nicht heiraten. Sie will lieber Feuer­magie und Rituale lernen.

    Doch Abalone hat einen Plan. Während der geheim­nis­vollen Nacht des Drachen­boot­festes schleicht sie sich allein in die Berge. Dies ist die Zeit, in der dunkle Dämo­nen und uralte Drachen erwachen und sich aus der Tiefe erhe­ben. Zum Schutz vor den magi­schen Krea­turen der Dunkel­heit mas­kiert das Mädchen sich als Tiger.

    Doch mitten in der Nacht blickt sie in die glühenden Augen eines richti­gen Tigers.

    Romantisch, dunkel, spirituell.

    Ein esoterisches Fantasy-Märchen mit einer asiatischen Heldin, einem zärt­lichen Tiger, ein paar grum­mel­igen Drachen und einer Ver­schwörung tücki­scher Unsterb­licher.


    Rezension:

    Als Tochter eines ehemaligen Gouverneurs des chine­sischen Kaisers wächst Aba­lone im Süd­china des Jahres 310 auf. Ihr Vater weiht sie schon früh in die Geheim­nisse der Schrift und der Dämonen­beschwörung ein. Doch das Mädchen ver­bringt seine Zeit viel lieber mit ihren Freun­den aus den ärmeren Teilen der Stadt. Dass sie dabei von gefähr­lichen Klippen springt und andere Aben­teuer erlebt, darf ihr Vater nicht wissen. Doch dann gerät ihr Vater in Gefangen­schaft. Gegen seinen aus­drück­lichen Willen startet Aba­lone einen Befreiungs­versuch.

    Wie die Bezeichnung als Band 0 schon verrät, handelt es sich bei diesem Buch eigentlich um einen beson­ders umfang­reichen Prolog der eigent­lichen Reihe(, die ich bis­her aller­dings nicht kenne). In der Rahmen­handlung dieses (Prolog-)Bandes lässt Chris­tine Li eine alte Frau an die Jugend der Prota­gonis­tin zurück­denken. Alleine schon Hand­lungs­ort und -zeit lassen die Geschichte exo­tisch wirken. Inwie­weit die vor­kom­menden dämoni­schen Wesen eine Erfin­dung der Autorin sind oder auf die chine­sische Mytho­logie zurück­gehen, kann ich nicht beur­teilen. Auch sonst lässt dieses Buch einiges offen, was aber natür­lich im Rahmen der Reihe noch beant­wortet werden kann. Bei­spiels­weise bleibt offen, wieso der Vater der anfangs erst 5-jähri­gen Prota­gonistin schon ein Ex-Gouver­neur ist. Sein Alter wird zwar nicht ange­geben, aber es deutet nichts darauf hin, dass er schon zumin­dest annä­hernd im Renten­alter wäre. Im Mittel­punkt steht aber natür­lich die Prota­gonis­tin Aba­lone, die wir in diesem Band vom 5-jähri­gen Mäd­chen bis in die begin­nende Jugend beglei­ten.

    Die Autorin erzählt die Abenteuer ihrer jungen Prota­gonis­tin in der Ich-Form, während die Rahmen­hand­lung aus Erzäh­ler­sicht geschil­dert wird. Ihr Stil erscheint ange­nehm lesbar. Die Frage für den Leser ist, ob die Erleb­nisse der dann wahr­schein­lich erwach­senen Aba­lone in der eigent­lichen Reihe genauso interes­sant bleiben.


    Fazit:

    Dieser Einstieg in eine im alten China angesiedelte Fantasy-Reihe macht neu­gierig.


    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

  2. Cover des Buches Die wissbegierige Magierin (Magie der Natur 2) (ISBN: B07VBT6V8R)
    Marlene Beer

    Die wissbegierige Magierin (Magie der Natur 2)

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Ninja_Turtles

    Die Reise von Phinn hätte ich mir gerne etwas spannender und mitreißender gewünscht, ich konnte ihr zwar gut folgen, jedoch hat mir ein bisschen die Faszination gefehlt. 


    Der Schreibstil ist in Ordnung und lässt sich flüssig lesen.

    Das Buch ist nicht nur für Jugendliche, Erwachsene können sich darin auch verlieren.

    Ich hätte mir jedoch ein wenig mehr Tiefgang gewünscht.

  3. Cover des Buches Fiona - Beginn 2.0 (ISBN: 9783956673535)
    Zsolt Majsai

    Fiona - Beginn 2.0

     (33)
    Aktuelle Rezension von: BastianWeinert

    Von der Kristallwelten-Saga sind bis heute 8 Bände veröffentlicht, der nächste – Band 9 – erscheint voraussichtlich am 30.05.2020, 12 weitere Bände sind bis jetzt in Planung. Nun wurde Band 1 – Der Beginn – komplett neu aufgelegt. Über 100 Seiten länger als die ursprüngliche sind in der neuen Version die Beziehungen der Hauptcharaktere umfangreicher herausgearbeitet, vor allem die von Fiona zu ihrem Vater und zu ihrer Freundin Leslie. Am Ende wird sogar das Kennenlernen von Fionas großer Liebe Katharina eingeführt. Im Vergleich zur ersten Version fällt außerdem auf, dass Fionas Erkenntnis, kein gewöhnlicher Mensch zu sein, mehr Raum bekommen hat. So z. B. das Bewusstwerden darüber, dass jede noch so schwere Verletzung, die ihr beigebracht wird, ungewöhnlich schnell und problemlos verheilt. Dadurch erhalten viele Sequenzen mehr Nachvollziehbarkeit und Authentizität.

    Verringert wurde die Neuauflage hingegen um einige sehr brutale Details aus der Ursprungsversion.

    Insgesamt ist die Geschichte von der jungen Frau, die ihren kleinen Bruder verliert, noch eindringlicher geworden, sie berührt noch mehr, reißt noch mehr mit.

  4. Cover des Buches Fiona - Sterben (ISBN: 9783956672729)
    Zsolt Majsai

    Fiona - Sterben

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Ardantica: Der Obsidian (ISBN: B0813MC9HF)
    Carolin A. Steinert

    Ardantica: Der Obsidian

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Tini_Wider

    Heute möchte ich euch Ardantica ans Herz legen. Der Klappentext klingt ja ein wenig wie jedes Urban Fantasy Buch. Für mich ist es dann immer wichtig auf anderer Ebene abgeholt zu werden. Wie zum Beispiel bei Ardantica. Die Protagonistin ist für mich genau die richtige Mischung aus mutig, naiv, neben der Spur und intelligent. Besonders mochte ich wie sich die Beziehung zu Pan entwickelt hat. Das war sehr glaubwürdig und emotional genau perfekt nachzuvollziehen. Das einzige 'Problem' ist, dass dies das erste Buch ist und ich wirklich gespannt auf den nächsten Band bin. Außerdem gilt der Sprecherin großes Lob. Sie hat mit so viel Einfühlungsvermögen und Spannung die Geschichte noch ein Level hochgehoben.

  6. Cover des Buches Fiona - Liebe (ISBN: 9783956673610)
    Zsolt Majsai

    Fiona - Liebe

     (1)
    Aktuelle Rezension von: BastianWeinert

    Als Leser, der die Fiona-Reihe ganz gut kennt, dachte ich beim Titel 'Liebe', dass es vielleicht um Fionas Liebe zu Katharina oder eventuell auch Sarah (Untertitel!) gehen könnte. Dass sich da noch irgendwas weiter entwickelt. Aber das Tolle an diesen Büchern ist ja gerade das Unerwartete, mit dem der Autor auch nach 8 Bänden immer noch zu überraschen und zu begeistern weiß. In Band 9 geht es tatsächlich um eine fremde Welt voller Liebe - und zwar im Sinne von körperlicher Liebe. Faszinierende Vorstellung, doch bald wird klar, dass jene Welt, in der Sex das A und O ist, leider trotzdem nicht perfekt ist. Irgendwie gemein! Warum muss eine Welt voller Sex einen Haken haben?! Aber der Haken ist natürlich nicht irgendein utopischer, sondern wieder einmal lässt uns Zsolt Majsai in einen Spiegel unserer eigenen Realität blicken. 

    Fionas Aufgabe, diese Welt, die von einem an Polyphallie - nun ja, nicht direkt leidendem - Wesen beherrscht wird, zum Besseren zu verändern, gestaltet sich, wie gewohnt, als außerordentliche Herausforderung, die beim Lesen in puncto Spannung kaum Wünsche offen lässt.

  7. Cover des Buches Alerons Schicksal: Geschichten aus Éclória (ISBN: B084DSFXSV)
    E. E. Healing

    Alerons Schicksal: Geschichten aus Éclória

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Cleo15

    Aleron und Lunan sind ein Paar- und das obwohl er ein Bettler, ein Dieb und ein Mensch ist. Lunan ist ein Prinz und dabei noch ein Elf, der bald König sein wird. Und beide sind Männer. Für viele in ihrer Umgebung ein Unglück und so gehen schnell Gerüchte umher, dass Aleron Lunan verhext hat und ihn nur bestehlen will. Doch die beiden lieben sich und stellen sich den Herausforderungen. Bis der oberste Richter einen Vorwand findet, um Aleron einkerkern zu lassen und dieser fliehen muss.

    Charaktere:

    Aleron ist ein starker Charakter, etwas stur und mitunter fehlt es ihm an Selbstbewusstsein, doch er weiß, was er tun muss und geht seinen Weg. Mir hat gut gefallen, dass er zu seiner Liebe und sich selbst steht, auch wenn alle anderen dagegen sind. Und er macht eine große Entwicklung vom Anfang der Geschichte bis zum Ende durch.

    Auch die anderen Charaktere haben mir gefallen, da sie gut beschrieben und ausgebaut waren.

    Schreibstil:

    Die Autorin Ela E. Healing kann gut schreiben, auch wenn es hier und da mal eine kleine Schwäche gibt. Rundherum war das Buch aber sehr gut zu lesen, die Emotionen sind auf mich übergesprungen und ich habe mit Aleron mitgefiebert.

    Fazit:

    Diese Liebesgeschichte hat mir gut gefallen, vor allem, da es sich um zwei Männer handelt, die sich ihren Platz zusammen in der Welt behaupten. Ich vergebe 4 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks