Bücher mit dem Tag "fantasyreihe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "fantasyreihe" gekennzeichnet haben.

606 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.674)
    Aktuelle Rezension von: insanebookperson

    Ya Fantasy Novel, second chance for an assasin to become the King´s champion through a competition, amazing friendships and some love interactions

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.439)
    Aktuelle Rezension von: insanebookperson

    Reread, es passiert nichts, was in der Serie nicht passiert

  3. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.969)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Ich denke, die Handlung ist weitgehend bekannt. Entweder durch die tollen Rezensionen anderer Leser oder durch die Games Of Thrones Serie. Auf eine inhaltliche Beschreibung verzichte ich daher.

    Als treuer Serien-Fan bin ich am meisten überrascht darüber, das Buch 1 und 2 fast komplett in Staffel 1 untergebracht wurden. Bis auf geringe Abweichung entspricht die filmische Umsetzung der Romanvorlage. 

    Trotzdem ist es ein Genuss die Romanvorlage zu lesen. Martin schildert seine Welt farbenprächtig. Alles ist stimmig. Die Charaktere, die Dialoge, der Spannungsbogen. 

    Klare Leseempfehlung auch für Serienjunkies wie ich einer bin.

  4. Cover des Buches Throne of Glass  - Königin der Finsternis (ISBN: 9783423717076)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Königin der Finsternis

     (981)
    Aktuelle Rezension von: Pienkling

    Der vierte Band von Throne of glass ist wirklich sehr sehr gut! Ich habe ihn nur so verschlungen. Es war an keiner Stelle langatmig oder langweilig. Der Band strotzt vor Spannung und ist unglaublich abwechslungsreich, was ihn noch interessanter und mitreißender macht. An mehreren Stellen hat das Buch mich echt zu Tränen gerührt und mich emotional sehr mitgenommen. Absolute Leseempfehlung!

  5. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.573)
    Aktuelle Rezension von: GuinevereOriginal

    In dem dritten Band der Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin geht es hauptsächlich um den Krieg zwischen Robb aus dem Hause Stark, der seine Nordmänner von den Sieben Königslanden unabhängig machen möchte, sich als "König des Nordens" betitelt hat und nun gegen die Herrscher des Südens kämpft.

    Es dreht sich hauptsächlich darum, dass sich beide Seiten Verbündete schaffen wollen, um die Chance zu steigern, den Krieg zu gewinnen. Noch mehr Sorgen kommen jedoch auf, als sich die Charaktere Stannis Baratheon und Renly Baratheon als rechtmäßige Könige des Eisernen Throns bezeichnen und eine weitere Gefahr für den Kindkönig Joffrey Lennister darstellen.

    Dadurch kommt die Politik auch verbunden mit Manipulation und Intrigen stark in den Vordergrund und lässt den Leser sehr mitfiebern, was die verschiedenen Charaktere planen um ihr Ziel erreichen zu können, nebenbei lernen wir auch die Bewohner der Eiseninsel besser kennen, vor allem die Graufreuds und ihre familiäre Beziehung zueinander, wodurch einem ein weiterer Teil Westeros und ihre Landsleute nahegelegt wird.

    Ebenfalls erfährt man, wie Daenerys Targaryen versucht sich selbst, ihre Drachen wie auch ihr Volk am Leben zu halten, was ihr jedoch sehr schwer fällt.


    Wer sich also für für spannende Politikssituationen wie auch persönliche Schwierigkeiten der Figuren in einer Fantasywelt interessiert und einem schon die ersten zwei Bänder gefallen haben, wird mit dem 3. Band noch viel mehr Spaß haben können.

  6. Cover des Buches Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin (ISBN: 9783423717892)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

     (717)
    Aktuelle Rezension von: Pienkling

    Also vorab finde ich es sehr schwer das Buch zu bewerten, da es viel besser ist als vieles was ich bisher gelesen habe und eigentlich damit mehr Sterne verdient hätte, aber im Vergleich zu den vorangegangenen Bänden, ist es mit Abstand das schwächste. Es fühlte sich etwas an, als wäre versucht worden auf Biegen und Brechen 800 Seiten voll zu bekommen und meine Meinung nach, hätte man alles etwas kürzer und dafür knackiger halten können. Aber im ganzen war es dennoch ein wirklich spannendes, mitreißendes und prickelndes Buch! Vor allem die Geschichte um Lorcan und Elide hat mir sehr gefallen und das Ende war wirklich sehr spannend und emotional. 

    Trotz dessen, würde ich sagen ist es das lesen allemal wert! Also eine Leseempfehlung.

  7. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.912)
    Aktuelle Rezension von: sophie_loves_books

    Das Buch ist unglaublich gut, es ist toll geschrieben und fühlt sich für mich an wie nach Hause kommen.... Allein das Cover hellt schon irgendwie die Stimmung auf. Liebe Sam und Grace. Die anderen Charaktere kommen leider zu wenig vor um sie wirklich ins Herz schließen zu können. Aber Sam und Grace sind ja wie füreinander geschaffen, wie sich Grace um ihn gekümmert hat und er sie beschützt hat. Generell finde ich hat man gemerkt, dass die beiden sich schon seit Jahren lieben. Auch das mit den Wölfen find ich super, obwohl ich eigentlich Bücher mit Werwölfen nicht so gerne mag, hat es hier etwas ganz und gar magisches an sich. Die Autorin konnte den Wald und die Landschaft sehr gut beschreiben, sodass ich mich super in die Lage hineinversetzen konnte. 

    Dafür, dass ich überwiegend Fantasy lese, ging die Handlung hier mir einfach zu langsam, es ist zu wenig passiert. Es gibt einem zwar ein Gefühl, dass einem kein anderes Buch geben kann, aber an manchen Stellen, war es halt trotzdem etwas langweilig. Deswegen 4,5 Sterne 

  8. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 04 (ISBN: 9783442268214)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 04

     (1.340)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Es fiel mir erstaunlich leicht in den Viertel Teil der Saga rein zu kommen. Es ist viel passiert, es wurden wieder Schlachten geschlagen. Sansa und Aryas Entwicklung in dem Teil haben mir sehr gefallen. Auch Dani manifestiert sich immer mehr zu einen meiner Lieblingscharaktere. Ich musste auch lernen, das ich Tyrion eigentlich sehr ins Herz geschlossen habe, er hat trotz seiner Rolle eine gewisse Sympathie entwickelt. Das letzte Kapitel hat mich von allen am meisten überrascht. 

    Es war wieder ein spannender Teil. Hier und da zog es sich etwas hin aber die meiste zeit ließ es sich sehr flüssig lesen.

  9. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 05 (ISBN: 9783442268467)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 05

     (1.150)
    Aktuelle Rezension von: Walther

    Es ist so viel über die Bücher (und die Filme) gesagt worden, dass ich mich ganz kurz fassen und auf einen Punkt fokussieren kann: Schlachten. Der dritte (fünfte) Band bringt die erste, richtig große Schlacht der Erzählung. 

    Das ist groß. Normalerweise wird in Fantasy-Romanen früh gefochten - hier ja auch, aber nie als Schlacht erzählt, sondern darüber berichtet. Bis zu diesem Band - Martin hat es nicht nötig, an die Stelle von Inhalt Kämpfe zu setzen. Das spricht für sich.

  10. Cover des Buches Throne of Glass - Der verwundete Krieger (ISBN: 9783423718073)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Der verwundete Krieger

     (503)
    Aktuelle Rezension von: rosarium

    „Throne of Glas – Der Verwundete Krieger“, von Sarah J. Maas, ist der sechste Band der Throne of Glas – Saga.
    Ich mochte das sandige Setting, das antikreiche Königreich, deren Intrigen und Verbindungen und vor allem die Modernität, mit der hier alles beschrieben wurde. Auch Maas Schreibstil konnte mich hier wieder abholen und unterhalten.
    Die Story brachte so ein paar kleine Offenbarungen mit sich, die für den nächsten Band wichtig waren. Aber ansonsten tüpmelte sie meistens vor sich hin, zeigte viel von der rohen Welt und hielt nicht so viel Action oder Drama bereit, was ich etwas schade fand, da die Reihe genau davon lebt. Wo wir bei Action waren, spannend fand ich den Band jetzt auch nicht. Es wurde viel über Politik und Strategien geredet, mehr auf die Kultur und Anschauung geachtet, was jetzt nicht schlecht ist, aber nach 600 Seiten wird man dann schon langsam müde davon. Wünscht sich wenigstens einen kleinen Umschlag.
    Unser Protagonist bereitete mir die größten Kopfschmerzen. Oft Mals kam ich mit seiner Art, Denkweise und Handlungen nicht klar. Ebenso war mir ein Dorn im Auge, wie er seine zwischenmenschlichen Probleme mit Schweigen löste, anstatt Gesprächen. Oder Worten, mit denen manchmal mehr ausdrückte, als diese stumme, eingebildete Akzeptanz. Die Liebesgeschichte erreichte mich auch nicht und der Love – Interest ging mir einerseits mit ihrer sturen Ignoranz, mit dem sie an das Wohlbefinden anderer heranging und zum anderen wird sie als taffe, selbstständige Frau dargestellt, die aber die gleiche Schiene wie der Protagonist fährt, wenn es um ihr Probleme geht. Also Schweigen.

    Fazit. Für mich fühlte sich das Buch sehr inkomplett an und sprach auch nicht meine Geschmackspalette an. Empfehlen würde ich ihn jetzt nicht direkt, da er aber irgendwo wichtig ist für den letzten Teil, dass man ihn entweder liest und mag oder nach einer Zusammenfassung sucht, mit dem man beruhigt den letzten lesen kann.

    Das Buch hat von mir 3/5bekommen.

    Liebe Grüße rosarium

  11. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 06 (ISBN: 9783442268474)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 06

     (1.056)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Genial - ist das einzig treffende Wort!

    Band 6 ist blutig, düster und von Rache geprägt. George R. R. Martins Epos wird immer vielschichtiger, obwohl wir uns von vielen Charakteren verabschieden mussten. Das Schicksal verschont keines der großen Häuser und schon bald wird aus Sieg und Freude Leid und Tod. 

    König Stannis erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche, während andere Könige das Zeitliche segnen. Jon Schnee überlebt mit Glück und Verstand seine Zeit als Spion unter den Wildlingen, um sich dann gegen jeden auch gegen die eigenen schwarzen Brüder wehren zu müssen.

    Alle überlebenden Stark-Geschwister brechen zu neuen Ufern auf und ob sich dadurch ihre Situation verbessert, bleibt abzuwarten. Gleiches trifft auf Tyion Lennister zu. 

    Daenerys muss erkennen, dass sie ihre Macht und ihre Ideale auch sichern muss.


    Fazit:

    Geniales Epos, dass vieles, was ich gelesen habe ich den Schatten stellt. So komplex, so bildgewaltig, so blutrüstig, so düster, so realistisch fantastisch.



  12. Cover des Buches Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn (ISBN: 9783423718202)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn

     (464)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Inhalt 

    Band 7 und somit das Finale der Reihe 


    Meine Meinung 

    Im letzten Band fließen alle Handlungsstränge zusammen und ergeben ein großes Ganzes. 

    Da leider viele Bände unnötig in die Länge gezogen wurden, wirkte die Zusammenkunft sehr langatmig, auch wenn die Handlungen an sich gut waren. 

    Meiner Meinung nach verschenkt Throne of glass viel Potential durch den sehr schleppenden Anfang.

    Celeana wirkte auf mich in den ersten 2-3 Bänden sehr unausgereift, als ob die Autorin sich selbst noch nicht sicher war, wie ihr Hauptcharakter eigentlich werden sollte 🤷🏻‍♀️

    Das Marketing das Throne of glass als „Assassinen-Reihe“ verkauft und angesehen wird, finde ich sehr fraglich und enttäuschend zugleich.

    Wenn ich zu einer Assassinen- Story greife, möchte ich dementsprechend auch Assassinen Unterhaltung und keine Fantasy mit Feen lesen…

    Die Thematik wurde für mich aus diesem Grund sehr verfehlt. Die unnötigen Längen sorgten bei mir leider oft zu Leseflauten.

    Hätte man einige Teile gekürzt oder weggelassen und wäre die Reihe nicht als „Assassinen Story“ verkauft worden, hätte ich sogar sagen können das es Highlight Potential hatte.

    Im Gesamten liefert das Finale aber ein gutes Ende.  

    Für mich ist Celeanas Geschichte mit großem Abstand der stärkste Band der gesamten Reihe, obwohl dies eigentlich eine Vorgeschichte ist, die vor Band 3/4 gelesen werden sollte!


    Mein Fazit
    Als Assassin Story unbefriedigend, als Fantasy-Königreiche Geschichte gut. 

    Im Einzelnen habe ich die Bände wie folgt bewertet 

    Band 1    Knappe 3*

             2   3,5*

             3   3,5*

             0    Vorgeschichte Celeana 4,5*

             4    4 * 

             5    4*

             6    3*

             7    4*

    Für 8 Bände war es für mich sehr durchwachsen und ein auf und ab, ob ich die Reihe abbrechen soll. Besonders die Bände VOR Celeanas Charakter Entwicklung kosteten mich viel Durchhaltevermögen. 

    Würde ich die Reihe weiter empfehlen ? 

    Bedingt - wenn du langatmige und sehr wechselhafte Perspektiven und Genrewechsel mitten einer Geschichte magst.

    Wenn du aber auf der Suche auf einer richtigen Assassinen Geschichte bist und dich Liebesgeschichten und Fantasy nicht interessieren, würde ich dir von ToG abraten und dir Nevernight empfehlen.

    4* für das Finale!

  13. Cover des Buches Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5 (ISBN: 9783423717588)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5

     (328)
    Aktuelle Rezension von: linasbuecherecke

    Ich glaube, jeder der bisher ein Buch von Sarah J. Maas gelesen hat, weiß, wie genial, komplex und emotional ihre Bücher sind. Sie erschafft Welten, in denen sich so viele Dinge abspielen, die am Ende immer zusammenführen. Und so war es auch in diesem hier. 

    Die Frage, zu welchem Zeitpunkt man das Buch lesen sollte, ist ja sehr umstritten. Ich habe erst die eigentliche Reihe gelesen und im Anschluss nun die Vorgeschichte. Dementsprechend wusste ich bereits einiges über die hier beschriebenen Abenteuer und die Personen, auf die Celaena trifft. Doch dieses Buch hat einem so viele Details gegeben, unter welchen Umständen was passiert ist, wieso Celaena so handelt und wie sie zu allen steht. 


    „Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben.“

    (Sarah J. Maas: Throne of Glass – Celaenas Geschichte; Seite 477)


    Gerade diese Sachen haben mich überzeugt, da ich mein Wissen aus den anderen Büchern damit verknüpfen konnte. 

    Aber auch das Leben von Celaena als Assassinin hat man nun vorgestellt bekommen. Ihr Alltag als Assassinin ist anstrengend und blutig, doch sie gestaltet ihr Leben trotzdem luxuriös und prunkvoll. Und dann ist da auch noch die Liebesgeschichte zwischen Sam und ihr, die sich langsam anbahnt und dann zu etwas großem wird. 

    Sam ist ein Charakter, den man einfach in sein Herz schließen muss und genau aus diesem Grund habe ich mich so lange vor diesem Buch gedrückt. Desto näher ich dem Ende kam, desto aufgeregter und spannungsgeladener wurde es. Da liegt noch immer eine Hoffnung in der Luft, dass alles wieder gut wird, obwohl die Dinge exakt so ablaufen, wie es in der eigentlichen Reihe geschrieben wurde. Ich klammerte mich wider besseren Wissens geradezu an diese Hoffnung und Sarah J. Maas zerstörte mich mit diesem Buch erneut. 


    „Diese Beziehung zwischen ihnen, diese Bindung, die sich da aufbaute und so stark und unverbrüchlich war, dass sich die Achse ihrer gesamten Welt auf ihn ausrichtete.“

    (Sarah J. Maas: Throne of Glass – Celaenas Geschichte; Seite 401)


    Sie versteht es einfach die Gefühle der Protagonisten so einzufangen, dass der Leser einfach mitfühlen muss. Was auch einer der Gründe ist, wieso ich ihre Bücher so liebe. Und mit diesem hier hat sie uns einfach nur das Herz herausgerissen. 

    Aber nicht nur die letzte der fünf Novellen hatte es in sich. Jede einzelne zeichnete sich aus und zeigte, dass auch Celaena Prinzipien hat, die sie vertritt. Sie ist zwar kaltblütig und mörderisch, aber in ihr ist noch immer Menschlichkeit zu finden. 

    Doch kommen wir nun zu der Frage, wann man das Buch lesen sollte. Meiner Meinung nach, sollte das jeder für sich selbst entscheiden, aber am meisten Spaß macht das Lesen wahrscheinlich erst, wenn man die anderen Bücher gelesen hat. Es gibt so viele kleine Andeutungen, die man als Leser erkennt, dass man sich so zurück in die anderen Bücher versetzt fühlt. Deswegen fühlte sich das Lesen für mich auch wie nach Hause kommen an. Ich konnte noch einmal zurück nach Erilea, noch einmal mit Celaena Kämpfe ausfechten und durch Rifthold spazieren, ich konnte noch einmal in diese sagenhafte Welt eintauchen. Throne of Glass ist für mich die beste Reihe schlechthin und auch die Vorgeschichte ist davon nicht ausgenommen.

    Fazit: 

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte ist das, was man von Sarah J. Maas erwartet. Es war voller Action, spannenden Wendungen und tiefen Gefühlen. Und für mich war es ein wunderbares, wenn auch sehr schmerzhaftes, Leseerlebnis. 

    Definitiv 5 Sterne!

  14. Cover des Buches Evermore - Die Unsterblichen (ISBN: 9783442473793)
    Alyson Noël

    Evermore - Die Unsterblichen

     (2.554)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Ever ist 16 Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert. Seitdem hat sie sich von der Außenwelt zurück gezogen, denn seit dieser schrecklichen Tragödie kann sie die Gedanken anderer Menschen hören. Bis sie Damen begegnet. Bei ihm ist alles anders, bei ihm hört sie nichts. Er berührt etwas in ihr, das sie so noch nie gekannt hat. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?

    Meinung:

    Die Grundidee dieses Buches finde ich super. Weshalb ich mich auch wirklich in diese Geschichte vertieft habe und ich könnte mir vorstellen, dass Jugendliche ab 12 Jahren an diesem Buch ihre helle Freude haben werden. 

    Der Schreibstil ist leicht und locker gehalten und man kommt ziemlich zügig durch das geschriebene. Zudem werden viele Themen angesprochen, die in diesem Alter unheimlich wichtig sind, Verlustängste, die erste Liebe und Alkohol sind hier nur einige Beispiele. 

    Ever ist mit ihren 16 Jahren zwar schon ziemlich selbstständig, aber in vielen Momenten, der Geschichte, merkt man dann doch das sie halt noch sehr jung ist. Daher hat mich ihr Verhalten dann auch oft etwas genervt. Zudem war mir das hin und her zwischen Damen und ihr zum Teil etwas zu anstrengend. Es fiel mir schwer einen Zugang zu ihr zu bekommen. 

    Genau so ging es mir mit Damen. Hier haette ich mir gerne auch mal die Erzählung aus seiner Sicht gewünscht. Ich konnte mich leider so gar nicht in ihn hineinversetzten, mir fehlte schlicht und ergreifend der Zugang zu ihm. 

    Für mich war die Geschichte dann auch leider nicht spannend genug. Ich war durchaus neugierig, was denn nun wirklich hinter Damens mysteriösem Verhalten steckt und die Auflösung hat mich dann auch überrascht, aber so richtig Spannung kam dann leider erst kurz vor Ende auf und war dann auch viel zu schnell wieder vorbei.

    Jugendlich werden an dieser Geschichte bestimmt ihre helle Freude haben, aber ich habe leider etwas zu spät zu dieser Buchreihe gefunden.

     Für junge Fantasyfans aber durchaus ein tolles Leseerlebnis. 

    -Unbezahlte werbung-

  15. Cover des Buches Harry Potter und der Orden des Phönix (ISBN: 9783551557452)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Orden des Phönix

     (9.769)
    Aktuelle Rezension von: Bellchen2905

    Leider muss ich wirklich sagen, dass wäre ich nicht großer Fan der Filme diesen Teil bestimmt abgebrochen hätte. Allein der Anfang ist sowas von nervig. Harry verhält sich seinem Cousin gegenüber genau so wie Draco seinen Freunden Ron und Hermine... 

    Anstatt sich nach den Strapazen zu freuen alle wieder zu sehen schreit er sie nur an und verhält sich einfach wie das letzte Ar***... 

    Abgesehen von Harry ist aber auf jedenfalls interessant mehr über die Zaubererwelt zu erfahren. Das Ministerium und auch das Krankenhaus, sowie deren Abläufe und Geheimnisse. Auch das mit den Bildern ist nun "logischer" als in den Filmen. 

    Neville und Luna sind für mich auch immer ein Highlight. Cho hingegen mochte in den Filmen schon nicht aber in diesem Buch ist sie alle 5 Minuten am Heulen... 

    Wohingegen die Zentrauren und die Riesen endlich mehr Aufmerksamkeit erhalten und einige Fragen geklärte, andere wiederum offen bleiben.  

    Fazit: Die Welt und die Nebencharaktere absolut Top. Mit Harry wäre ich allerdings nicht befreundet.. Vielleicht hätte es mir als Kind tatsächlich besser gefallen (Bzw. als zickiger Teenager)

  16. Cover des Buches Die Spiegelreisende - Das Gedächtnis von Babel (ISBN: 9783458178279)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende - Das Gedächtnis von Babel

     (332)
    Aktuelle Rezension von: rosarium

    „Die Spiegelreisende Insel – Das Gedächtnis von Babel“, von Christelle Dabos, ist der dritte Band der Spiegelreisende – Tetralogie.
    Auf nach Babel. Besser gesagt in die babylonische Mythologie, die Christelle Dabos mit ganz vielen Richtlichten, Gesetzen und dem überlernen, kann man das so nennen?, eingebaut und für sich beansprucht hat. Und ganz ehrlich, es ist ihr gelungen. Babel war faszinierend, gleichzeitig voller wissenschaftlicher Entdeckungen wie Widersprüchen, Zensuren und der Handlungsrot, der so einige Geheimnisse neue beleuchtete. Die Geschichte war super ausgearbeitet, warf Fragen über Fragen auf und kam mit dem einen oder anderen Plottwist um die Ecke, der mich vom Hocker warf. Auch das Ende hattewieder einen Cliffhänger, der mich schockierte. Christelle Dabos Schreibstil war wie gewohnt dramatisch, emotional. Spannung war hier von der ersten Seite da und wurde durch die krassen Twists untermalt.
    Opehila machte für mich in diesem Teil ein paar Rückschritte in ihrer Entwicklung. Anstatt das, was sie gelernt hatte, woran sie wuchs, einsetzen, fiel sie wieder in alte Muster. Ließ sich von den neuen Nebencharakter umherschubsen, drangsalieren, obwohl sie besser war, besser Bescheid wusste und sich hätte verteidigen können, verbal und physisch gesehen. Außerdem mochte ich den Faden nicht, wie sie sich auf einen Punkt hyperfixierte, der Halt etwas schlecht suggerierte. Auch die alte bekannten Nasen, leisteten sich so ein paar Dinge, die ich nicht gut aufgearbeitet oder entschuldigt fand. Leute, die müssen da ein bisschen mehr Buße tun. Ganz ehrlich. Aber gesehen davon, mochte ich ihre schrullige Art.

    Fazit. Vor allem bestach es durch die babylonische Mythologie und dem Plot. Empfehlung!

    Das Buch hat von mir 4/5 bekommen.

    Liebe Grüße rosarium

  17. Cover des Buches Das Erbe der Macht - Essenzstab (ISBN: 9783958342255)
    Andreas Suchanek

    Das Erbe der Macht - Essenzstab

     (271)
    Aktuelle Rezension von: ramo

    Zu aller erst muss ich erwähnen, dass ich es richtig toll finde das am Anfang des Buches eine kurze Zusammenfassung des vorherigen Bandes erzählt wird. Der Autor vermag es super seine eigene Geschichte zusammenfassen :D 

    Ich war also direkt wieder in der Geschichte drin ohne meine Gehirnzellen aktivieren zu müssen. Die Hauptstory dreht sich hauptsächlich um die Charaktere Alex und Jen und welch Überraschung, die beiden sind sich doch nicht so unähnlich wie sie denken. Das kommt jetzt nicht wirklich überraschend aber dennoch finde ich es sehr schön und angenehmer als wenn sie sich ständig im Weg stehen. Die Geschichte war wieder durchgehend flüssig zu lesen mit einer guten Portion Humor:

    "Es ist fünf vor zwölf, Albert", warnte Johanna. 

    "Du und deine Metaphern." 

    "Nein, es ist wirklich fünf vor zwölf." 

    "Oh, schon."

    Ich liebe diese bildliche Sprache, denn man fühlt sich direkt hineinversetzt in die Charaktere als auch die Orte. Es gefällt mir zusätzlich das in diesem Band, neben der Vertiefung der Hauptcharaktere, auch die Schattenfrau näher erläutert wird. Die Frage nach dem Verräter bleibt aber immer noch unbeantwortet und so bleibt einem nichts anderes übrig als den nächsten Band zu lesen, denn das Ende war wirklich fies. 

    Langeweile kommt bei diesem Buch nicht auf, sie könnte eine meiner Lieblingsserien werden.

  18. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.288)
    Aktuelle Rezension von: hummmel

    finished: 27. Juni 2021

    Ich muss sagen, dass in dem Band sehr, sehr viele Informationen auf kleinem Raum gequetscht wurde. Auch sehr viele neue Charaktere kamen dazu, wobei Viktor Krum von den Neuen wohl zu den Besten gehört.

    Kurz kamen mir auch kleine Tränchen. Was ich auch sehr interessant finde, ist Hagrids & Olympes Geschichte mit ihren Vorfahren

    Lieblingscharaktere:

    1. Hagrid

    2. Dumbledore

    3. Sirius Black

  19. Cover des Buches Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe (ISBN: 9783453529090)
    Kami Garcia

    Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

     (1.032)
    Aktuelle Rezension von: Rosalynn

    Wenn man den Film zuerst gesehen hat und ndanach wissen will wie es weitergeht, dann ist es weniger "langweilig" als es teilweise aufgefasst wird. Man muss an manchen Stellen sehr genau aufpassen, jedoch vergehen auch Seiten ohne wichtigen Inhalt. Es werden viele Dinge erklärt die in den späteren Büchern wichtig werden, was, wenn man diese nicht ließt, als unnötig erscheint. Es wird sich an manchen Stellen sehr auf Dinge konzentriert die für den Leser als unwichtiger scheinen als ein anderer Handlungsstrang. Manche Dinge werden nicht zu Ende erklärt, andere dafür zu ausführlich. Das Gleichgewicht ist nicht gut gefunden, jedoch, wenn die Geschichte einen einmal richtig packt, dann will man auch weiterlesen, so anstrengend es auch sein kann. Die weiteren Bände ziehen sich weniger und sind es wert gelesen zu werden.

  20. Cover des Buches Ungezähmt (ISBN: 9783596187294)
    P.C. Cast

    Ungezähmt

     (1.938)
    Aktuelle Rezension von: Crissy_Loves2read

    Ich weiß noch, dass ich früher die House of Night Serie als Jugendliche verschlungen habe, aber die Schwächen (salopper Jugendjargon, manche Figuren nervig und unreif, total krasse Ideen (ein Mörder und Vergewaltiger wird wiedergeboren und ist dann in die Protagonsitin vernarrt und sie füphlt sich zu ihm hingezogen!) wurden mit jedem Band deutlicher.

    Die ersten drei Bände kann ich gut empfehlen, sie sind spannend, magisch und ein leichter Lesespaß.

    Inhalt: Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind. Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.

  21. Cover des Buches House of Night - Erwählt (ISBN: 9783404160334)
    P.C. Cast

    House of Night - Erwählt

     (2.134)
    Aktuelle Rezension von: anni5692

    ♡Rezension♡

    House of Night ~ Erwählt


    Inhalt:

    Nachdem Zoeys beste Freundin gestorben ist, gibt es niemanden mehr, dem sich Zoey vorallem über ihren Verdacht mit Neferet anvertrauen kann - oder doch?


    Fazit:

    Auch der dritte Band von HoN kann mit den alltäglichen Problemen von Teenies überzeugen. Das Buch ist spannend geschrieben. Ich finde es gut, dass am Anfang wiederholt wird, was in dem Buch davor passiert ist, damit man wieder reinkommt. Die Geschichte an sich ist mal eine andere Vampyr Geschicht, da man gezeichnet werden muss und nicht durch einen Biss zum Vampyr wird. 

    Die Spannung und die Story in dem Buch sind nicht zum aushalten.

    Ganz klar eine Leseempfehlung von mir.

    5/5⭐️

  22. Cover des Buches Magic Academy - Das erste Jahr (ISBN: 9783570311707)
    Rachel E. Carter

    Magic Academy - Das erste Jahr

     (285)
    Aktuelle Rezension von: danceEva

    Ryiah und ihr Zwillingsbruder Alex wollen unbedingt an der Akademy für Magier aufgenommen werden. Doch es werden nur fünfzehn Plätze vergeben und um einen Ausbildungsplatz zu bekommen, muss Ryiah täglich an ihre körperlichen und magischen Grenzen steigen. Gleich an ihrem ersten Tag begegnet sie dem Prinz Darren - und macht ihn sich gleich zu ihrem Feind. Nach und nach werden die beiden Freunde, doch Ryiah weiß nicht, ob sie ihm wirklich trauen kann - schließlich ist er ein Prinz. 

    Es geht um ein Mädchen, dass unbedingt Kämpferin werden will und auch alles tut, um ihr Ziel zu erreichen.

    Dieses eine Jahr wurde aus meiner Sicht ein bisschen zu kurz erzählt. Mir kam es so vor, als würde es nur um höchtens zwei Wochen gehen. Deshalb bekommt es von mir auch nur vier Sterne. 

    Aber ansonsten ist es gut geschrieben und lässt sich leicht lesen.

  23. Cover des Buches Harry Potter und der Halbblutprinz (ISBN: 9783551557469)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Halbblutprinz

     (9.483)
    Aktuelle Rezension von: lilie125

    Inhalt:

    Der Roman handelt von Harrys 6. Schuljahr an Hogwarts. Seit Voldemorts Rückkehr steht die Zaubererwelt in heller Aufruhr. Auch dieses Jahr müssen sich Harry und seine Freunde wieder einigen Abenteuern stellen. Dabei fällt Harry auch das ehemalige Zaubertrankbuch des sogenannten Halbblutprinzen in die Hände. 

     

    Meine Meinung:

    Auch dieses Mal bietet J.K.Rowling ein spannendes magisches Abenteuer. Es macht mir jedes Mal wieder Spaß, in diese Welt einzutauchen. Die Charaktere habe ich mittlerweile einfach sehr lieb gewonnen und möchte unbedingt wissen, wie es mit ihnen weitergeht. So langsam spitzt sich die Geschichte auch zu und man merkt, wie die Fäden zusammenlaufen und voraussichtlich im nächsten Band zu einem großen Finale führen werden.

    Auch der Schreibstil ist wie üblich sehr angenehm und lässt sich sehr flüssig lesen.

    Allerdings hatte auch dieser Band wie bereits der fünfte Teil einige Längen für mich. Die Beschreibungen des Schulalltags können mich mittlerweile einfach nicht mehr ganz so sehr faszinieren. Ich habe mein Interesse zwar nie komplett verloren oder wollte nicht mehr weiterlesen, aber so richtig gepackt hat mich das Buch erst auf den letzten hundert Seiten. Deshalb bleiben der dritte und vierte Band auch weiterhin meine Lieblinge. Dennoch bin ich jetzt sehr gespannt auf das Finale!

  24. Cover des Buches Selection – Die Kronprinzessin (ISBN: 9783733501389)
    Kiera Cass

    Selection – Die Kronprinzessin

     (2.172)
    Aktuelle Rezension von: PrinzessinAgii

    Eadlyn ist als Kronprinzessin vielen Aufgaben und Pflichten vorbestimmt, nur leider ist sie gleich Stur und ein Freiheit wie ihre Mutter Amercia!

    Wegen der neu aufgekommen Aufstände im Land beschließt die Königsfamilie das Casting für den Thronfolger zu starten .

    Für alle die nicht genug von der Selection Reihe bekommen konnten ist es eine sehr tolle Erinnerung und Zusatzstory!

    Ich finde es gut, dass ich mir mit dem weiter lesen ein paar Wochen Zeit gelassen habe, da ich es sonst vielleicht etwas langweilig finden hätte können, allerdings war es so einfach toll mich wieder an all die Leute zu erinnern und hatte großen Spaß mit der Geschichte und mit all den neuen Leuten ! 🥰

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks