Bücher mit dem Tag "fernsehserie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "fernsehserie" gekennzeichnet haben.

113 Bücher

  1. Cover des Buches Everything I Didn't Say (ISBN: 9783736309173)
    Kim Nina Ocker

    Everything I Didn't Say

     (247)
    Aktuelle Rezension von: zinas_buchwelt

    Jamie hat gerade ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten. An ihrem ersten Tag am Set lernt sie Carter kennen. Zwischen beiden knistert es direkt. Doch als sie der Anziehungskraft nachgeben, bringt das ihr Leben gehörig durcheinander…

    Es war mein erstes Buch von der Autorin, das ich gelesen habe. Der Schreibstil von Kim Nina Ocker ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Das hat mir den Einstieg in die Geschichte sehr leicht gemacht und ich bin beim Lesen sehr gut vorangekommen. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten erzählt, was ich sehr gerne mag. So lernen wir sowohl Jamie als auch Carter besser kennen - beide mochte ich sehr gerne. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass die Geschichte zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten erzählt wird - wir lernen Carter und Jamie erstmals bei ihrem ersten Aufeinandertreffen kennen und begleiten sie dann 4 Jahre später wieder auf ihrer Reise. Ich habe beide sehr gerne auf ihrem Weg begleitet und es hat mir gut gefallen, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt haben. Die Handlungen und Gedankengänge der beiden konnte ich gut nachvollziehen. Zeitweise war es mir allerdings ein bisschen zu viel Drama, auch wenn es an sich gut zur Geschichte gepasst hat.

    Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen - es war die ganze Zeit über sehr fesselnd und interessant. Ich freue mich schon auf weitere tolle Geschichten, die ich von der Autorin lesen werde. Von mir gibt es 4/5 ⭐️.

  2. Cover des Buches Verliebt in Serie (Band 3) - Rosen und Seifenblasen (ISBN: 9783785578667)
    Sonja Kaiblinger

    Verliebt in Serie (Band 3) - Rosen und Seifenblasen

     (222)
    Aktuelle Rezension von: Cullens_Buecherregal

    Dieses Buch ist der Start einer Liebes Tribologie. Es geht um ein Mädchen das Komplet unerwartet in einen total Kitschigen Daily Soap teleportiert wird, und zwar nicht in den Dreh, sondern in die wahre Handlung ohne Kamera. Ihre Schwester Deborah und Ihre beste Freundin Morgan können sie aber im Fernsehen sehen. Leder Verliebt sich der Serien Schönling Julian in sie, und umwibt sie, ohne Erfolg. Abigail hat ein Leben in dem sie mit Punkt 7 Uhr ein anderes Leben mit eigenen Problemen.

  3. Cover des Buches Club der roten Bänder (ISBN: 9783442221769)
    Albert Espinosa

    Club der roten Bänder

     (187)
    Aktuelle Rezension von: Nelebooks

    Cover: Das Cover ist passend zu dem dazugehörigen Film gestaltet und hat somit einen Wiedererkennungseffekt, wenn der Film bekannt ist. Das Buch ist recht dünn und somit denkt man sich, dass man es auch schnell gelesen haben wird.

    Handlung: Ich habe schon einiges Positives über den dazugehörigen Film gehört gehabt. Daher wollte ich das Buch unbedingt lesen, bevor ich mir den Film ansehe, gerade weil es eben nicht dick ist. Vielleicht war dann auch meine Erwartungshaltung recht hoch. Doch in diesem Buch erwartet einen keine wirkliche Geschichte, sondern vielmehr Erkenntnisse, die der Autor in der Krankenhauszeit für sich entdeckt hat und somit Ratschläge an den Leser auch darstellen. Das Ganze ist schon recht interessant, gerade wenn man davon gar nicht betroffen ist, hat man solche Gedanken/Erkenntnisse gar nicht. Dennoch hätte ich doch auch gerne mehr von der Geschichte an sich und der Freundschaft mitbekommen, wie es im Film eher zu sein scheint. Den Film habe ich mir bisher jedoch immer noch nicht angesehen...

  4. Cover des Buches Tote lügen nicht (ISBN: 9783453435599)
    Kathy Reichs

    Tote lügen nicht

     (834)
    Aktuelle Rezension von: Gucci2104

    Dieses Buch schlummert schon seit ein paar Jahren bei mir im Schrank. Ich hatte es mal geschenkt bekommen. Die Pandemie war die richtige Zeit um sich hier mal durchzustöbern. Ich muss sagen, dass ich dieses Buch nicht zu Ende lesen konnte. Es war mir persönlich viel zu langatmig und es passierte einfach nicht. Ja ein paar Kabbeleien unter Kollegen und ein paar Knochen ok. Aber sonst. Auch war wirklich alles bis ins kleinste Detail beschrieben. Von der Krone des Baumes, über die Allee bis hin zu den Zäunen, den Farben der Häuser, ja sogar der Türen und Stufen. Sorry bei einem Liebesroman mag ich eine solch ausschweifende Beschreibung gelten lassen aber doch nicht bei einem Krimi.

  5. Cover des Buches Die Saat (ISBN: 9783453435186)
    Guillermo del Toro

    Die Saat

     (381)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

     Inhalt: New York, Flughafen. Eine Maschine aus Europa landet – und bleibt plötzlich stehen. Die Lichter gehen aus, nichts rührt sich mehr. Was ist geschehen? Ein Terroranschlag? Eine Seuche? Oder etwas ganz und gar Unvorstellbares ... Für Ephraim Goodweather, den Chef des New Yorker Seuchenpräventionsteams, ist es keine Nacht wie jede andere. Für die gesamte Menschheit ist es keine Nacht wie jede andere. In dieser Nacht kommt auf dem John-F.-Kennedy-Flughafen eine gerade gelandete Maschine unvermittelt zum Stehen, der Pilot bricht den Funkverkehr ab, alle Lichter erlöschen. Goodweather trommelt seine Leute zusammen, und gemeinsam betreten sie das Flugzeug. Es bietet sich ihnen ein gespenstisches Bild: Die Passagiere sitzen aufrecht in ihren Sesseln und rühren sich nicht. Als Goodweather näher herangeht, bemerkt er bei allen einen kleinen Schnitt am Hals. Und er macht eine weitere unglaubliche Entdeckung: Die Passagiere leben – aber sie sind keine Menschen mehr ... Nein, es ist keine Nacht wie jede andere: In dieser Nacht beginnt der epische Kampf gegen das Böse, das gekommen ist, um New York zu erobern. Und nicht nur diese Stadt, sondern die ganze Welt. 

    Daten: Herausgeber: Heyne Verlag Sprache: Deutsch Gebundene Ausgabe: 528 Seiten ISBN-103453266390 ISBN-13978-3453266391 

    Meinung: Am Anfang habe ich mir gedacht, okay. Da wird ein Unwesen gejagt. Dann kamen die ersten Verwandelten und ich dich, ok, so ein Zombiebuch. Ich fand es etwas grausam und dann wurde ich überrascht, als ich erfahren habe, dass es Vampire sind. Wenn man sie tötet kommen kleine Würmer raus. Die Vampire haben auch einen Stachel. Vollkommen anders als andere Vampirebücher und deshalb auch so großartig. Kann das Buch nur jedem empfehlen.

  6. Cover des Buches Lilien und Luftschlösser - Verliebt in Serie (ISBN: 9783785578797)
    Sonja Kaiblinger

    Lilien und Luftschlösser - Verliebt in Serie

     (140)
    Aktuelle Rezension von: shelfie

    Der zweite Band der Reihe war leider nicht so stark wie der erste. Schade. Trotzdem flüssig und humorvoll geschrieben. Es haette aber definitv mehr passieren können und hat auch so komisch geendet, als waere es nicht ganz zu Ende geschrieben. Der Schreibstil der Autorin hat das Buch einigermassen gerettet, sonst waere es leider ein Flop. :/

  7. Cover des Buches Mädchen für alles (ISBN: 9783492054997)
    Charlotte Roche

    Mädchen für alles

     (99)
    Aktuelle Rezension von: Kayuri

    Eine Frau die ihr Leben hasst und ihre Babysitterin verführen will.

    Die Geschichte war, ohne wirklichen roten Faden, sehr chaotisch. Möglichst obszön und alles wirkte aufgesetzt. Die Handlung war oft nicht nachvollziehbar.

    Zu den Charakteren habe ich keinen Zugang finden können. Der Mann sieht nicht was seine Frau so macht und kann einem leid tun. Das Kindermädchen sagt zu allem ja und Amen und scheint nicht wirklich nachzudenken. Die Protagonistin wirkt egoistisch, möglichst schlecht dargestellt.

    Der Schreibstil sagte mir nicht zu. Passagen wiederholten sich mehrmals. Die Sätze kurz gehalten und nicht flüssig zu lesen.

    Ich kann den Hype nicht nachvollziehen und das Buch nicht empfehlen.

  8. Cover des Buches Tulpen und Traumprinzen - Verliebt in Serie (ISBN: 9783785578803)
    Sonja Kaiblinger

    Tulpen und Traumprinzen - Verliebt in Serie

     (101)
    Aktuelle Rezension von: viktoria162003

    Meinung

    Der dritte und letzte Band dieser tollen Reihe startet und auch hier kann ich sagen, dass die Autorin Ihren tollen Schreibsteil beibehalten hat.

    Abby kommt dem gewünschten happy End immer näher und hat wieder Unterstützung Ihrer Freunde und Ihrer Schwester.

    Die Autorin schafft gleich zu Beginn des Buches für bessere Verhältnisse und eine tolle Erklärung, warum gerade Abby in der Serie landet und auch wie.

    Auch mag ich es sehr, dass die Erklärung für Abby Ihre „Parallelwelten Sprünge“ doch ziemlich einfach gehalten wurde. Es ist zwar nur eine „oberflächliche“ Erklärung, weil wohl auch viel Wissenschaft und Zeit-Kosmos-Zeugs (Big Bang Theorie lässt grüßen) mit drin steckt. Doch wurde alles so geschildert dass man es einfach und leicht nachvollziehen kann und dabei keine Seitenweise Erklärung notwendig ist.

    Die Romanze spitzt sich immer weiter zu, wobei man sehr mit Abby mit fiebert, denn hat die Liebe überhaupt einen Sinn wenn man nach einem „Ende“ sich sowieso nicht wieder sieht. Oder sind die Gefühle Überhaupt echt?

    Insgesamt hat mir der Verlauf des dritten Buches schon fast am besten gefallen, was sicherlich auch daran liegt das man eben einfach ALLEM auf die Schliche kommt.

    Die Charaktere bleiben sich zu größten Teil treu, auch wenn es hier ein paar Wendungen zum Schluss gibt, was aber durch die Geschichte selbst, dann auch selbsterklärend ist.

    Am Ende gibt es dann tatsächlich ein großes und Schönes Happy End, das sehr nach meinem Geschmack gewesen ist.


    Fazit

    Ein toller Abschluss einer wirklich phantastischen Reihe. Das Buch ist sicherlich für die etwas jüngere Generation gedacht, doch hat es mir selbst auch super gefallen. Ich mochte den Verlauf, den Humor, die Spannung und auch die Romanze darin. Dazu den schönen Schreibstiel der Autorin, daher gibt es 5 Sterne von mir.

  9. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.273)
    Aktuelle Rezension von: Buecherphantasie

    Stephen King liefert mit dem Buch einen Roman mit etwas 1500 Seiten. Es ist ein typischer Roman und vorab möchte ich direkt sagen, dass das Buch definitiv nichts für Leser ist, die es nicht mögen viele Seiten ohne Spannung zu lesen. Bei Es ist der Einstieg in der Geschichte sehr langsam. Zunächst lernt man die Protagonisten kennen und alles ist sehr detailliert beschrieben. Man lernt auch die Geschichte von Derry, der Stadt in der das Buch spielt, kennen. Durch die Liebe fürs Detail von Stephen King  konnte ich mir alles hautnah vor meinem geistigen Auge vorstellen. Die Emotionen meinerseits haben einer Achterbahn geglichen. Es war zwar nicht durchgehen gruselig, aber ab und an kamen echt gruselige Szenen.

    Insgesamt ist es für mich definitiv ein Klassiker, den man als Stephen King Liebhaber lesen sollte.

    Trotzdem konnte ich nur 4 Sterne vergeben, da ich manchmal die intensiven Phasen der Erzählungen und Beschreibungen irgendwann einfach als zu viel empfand. 

  10. Cover des Buches Orange Is the New Black (ISBN: 9783499628801)
    Piper Kerman

    Orange Is the New Black

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Marcsbuecherecke

    Gefühlt bin ich der letzte Mensch auf Erden, der sowohl von der Serie auf Netflix, als auch von der hier besprochenen Buchvorlage gehört hat. 

    Spontan die Serie begonnen und in die Thematik eingestiegen, wollte ich erfahren, was hinter der Dramady wahr ist und was aus dramaturgischen Gründen dazu erfunden wurde. 

    Schnell merkte ich, dass das Buch anders als die Serie nicht auf Situationskomik setzt und auch nicht auf Drama, sondern einfach eine Darstellung des Lebens im Gefängnis beinhaltet. Genau dieses Tatsache macht dieses Buch für mich zu etwas ganz Besonderem: seine Sachlich- und Ehrlichkeit! 

    Die Beschreibungen des Geschehen sind dermaßen authentisch und gelungen geschrieben, dass man als Leser richtiggehend das gefühl vermittelt bekommt, man sei dabei gewesen. 

    Es gibt in diesem Buch Momente, da will man weinen, bei anderen lachen und auch den ein oder anderen Moment, an dem ich dacht mir würde übel. Dieses Buch ist wirklich ganz großes Kino! Und da ich auch der Meinung bin, dass es keine Geschichten gibt, die besser sind, als die, die das Leben erzählt und hier keine Übertreibungen kommen, wie sie in der Serie an der Tagesordnung sind, kann ich auch bei diesem Buch sagen: Das Original ist eindeutig besser als die Verfilmung! 

     

    Fazit:

     

    Jede/r, der mal in das Knastleben schnuppern wollte, sollte sich unbedingt dieses Buch einmal ansehen!

     

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen! 

  11. Cover des Buches Gilmore Girls - 100 Seiten (ISBN: 9783150204450)
    Karla Paul

    Gilmore Girls - 100 Seiten

     (60)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    Ich gebe zu, als ich 2005 das erste Mal mit Gilmore Girls in Berührung kam, habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt, weil ich dachte, es geht um "Girlys", also einem Thema, das mich damals wenig interessiert hat. Erst ca. 2010 hab ich mir nachmittags nach dem Frühdienst mal eine Folge auf dem Sender VOX angeschaut und bin dann daran hängen geblieben. Später kaufte ich mir alle 7 Staffeln auf DVD und schaute sie mir an. Zugegeben, seit dem auch nicht nochmal, wenn ich auch natürlich die 8. Staffel unbedingt schauen musste, denn ich liebe die Gilmore Girls und Stars Hollow sehr.

    So ist dieses kleine Werk für mich als Fan auch ein Muss. Es ist so, als wäre man wieder in Stars Hallow und ich habe nach dem Lesen richtig Lust bekommen, die Serie nochmal anzuschauen. 

    Die Serie werde ich allerdings nie mehr mit den selben Augen sehen können, denn ich werde jetzt immer nach den Insidern und kleinen Fehlern, wie zum Beispiel ein Mikrofon, dass man nicht sehen sollte, oder eine Tasse, die nach einem Schnitt ihren Platz gewechselt hat, ausschau halten :)

    Zudem finde ich die Hintergrundinfos zu den Schauspielern, also nicht nur zu den Charakteren, ganz toll und die ausgesuchten Dialoge aus der Serie haben mich richtig zum Lachen gebracht.

    Es werden alle Bücher aufgelistet, die in der Serie Erwähnung finden, Filme und Musik (Bands oder Songtitel) werden dagegen eher kurz erwähnt und nicht so detailliert dargestellt wie die Bücher. 

    Die Interviews am Schluss finde ich auch sehr spannend. Dort wird die Serie mal aus einer anderen Sicht als der "Unterhaltungssicht" beleuchtet. 

    Ich war wirklich etwas traurig, als ich das Buch durch hatte, und dachte nur: "Ich will mehr!"


    Dieses Buch hat mich zudem auf eine ganze tolle Reihe, nämlich die Reclam 100 Seiten-Reihe, aufmerksam gemacht, die aus vielen so kleinen Büchern zu einem bestimmten Thema (oder Band, Serie, Person des öffentlichen Leben etc.) besteht. Da werde ich mir noch das eine oder andere Buch von zulegen.

  12. Cover des Buches Zoo (ISBN: 9783442484294)
    James Patterson

    Zoo

     (78)
    Aktuelle Rezension von: LaseyS

    Jackson Oz, ein junger New Yorker Evolutionsbiologe, beobachtet seit einiger Zeit ein ungewöhnliches Verhalten bei Tieren: Überall auf der Welt fallen sie über Menschen her, und töten diese mit einer nie zuvor dagewesenen Brutalität. Oz fürchtet, dass sich das Problem zu einer massiven Bedrohung für die gesamte Menschheit ausweiten könnte. Zunächst nimmt ihn niemand mit dieser Theorie ernst, doch dann häufen sich die Vorfälle. Gemeinsam mit der Umweltforscherin Chloe setzt Oz alles daran, die Mächtigen dieser Erde zu überzeugen, dass sie handeln müssen. Doch die Tiere werden immer aggressiver …


    Ich persönlich finde das Buch super!

    Es geht um unseren Lebenswandel (der der Menschen), prinzipiell darum, wie wir unser Überleben immer wieder sichern wollen und dafür auch Grenzen überschreiten, wie z.B. das im Buch genannte Abstellen des Stroms auf der ganzen Welt, und dann doch immer wieder ins alte Denkmuster zurückkehren, den Reichen und Privilegierten besondere Rechte zukommen lassen und somit die Wut der Tiere wieder zurück ins Haus holen.

    Des Weiteren werden auch einige Wissenschaftliche Aspekte wie z.B. das der Pheromone aufgegriffen und erklärt, mehrmals sogar, sodass die gesamte Situation und das Ausmaß für den Leser besser verständlich ist.

    Ich liebe es und es ist für alles besonders empfehlenswert!

  13. Cover des Buches Veronica Mars - Zwei Vermisste sind zwei zu viel (ISBN: 9783839001752)
    Rob Thomas

    Veronica Mars - Zwei Vermisste sind zwei zu viel

     (41)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    Ich spoiler hier natürlich etwas über die Serie und dem Film :) Die Geschehnisse aus dem Film sind zwei Monate her. Keith leidet immer noch unter seinen Unfallfolgen, so schmeißt Veronica "Mars Investigations" alleine. Leider ist die Auftragslage nicht besonders gut. Da verschwindet ein Mädchen auf einer Spring-Break-Party und weniger später noch ein zweites. Veronica ermittelt, so, als hätte es nie eine Pause gegeben. 


    Ich hab mir vor dem lesen etwas Sorgen gemacht,  wie die Umsetzung im Buch so sein wird. Nach den zwei Büchern folgt noch eine vierte Staffel der Serie, sie sind also in die Geschichte integriert und stehen nicht eigenständig. Ich wurde allerdings nicht enttäuscht. Die Figuren werden realistisch dargestellt, ich fühlte mich fast, als würde ich die Serie schauen bzw. ich hatte alles direkt vor Augen. Und so viele vertraute Figuren tauchen auf, herrlich. 

    Veronica selbst fand ich eher wie in der Serie dargestellt, was ich angesichts ihres Altern (28) merkwürdig fand, als hätte sie sich nie geändert. Mir gefiel auch, dass wir Veronicas Gedanken mitbekommen, was ja in Film und Serie oft eher ein erahnen und erschließen ist, als es wirklich zu wissen. 

    Auch Menschen, die die Serie nicht kennen, werden gut in die Ereignisse eingeführt. Besonders gefallen hat mir ein Strang, der mir in der Serie damals zu kurz kam. Auch die Struktur des Romans ist typisch wie in der Serie bzw. im Film.  


    Fazit:

    Es gibt einen sehr coolen Twist am Ende, wenn mir auch ein paar Twists zu viel dabei waren. Ich würde allerdings das Buch nur Fans empfehlen. Thriller-Fans könnten enttäuscht werden. Den Roman als Roman finde ich nicht so herausragend, aber bzgl. der Serie und dem Film finde ich vieles gut umgesetzt. Da die Bücher die Geschichte weiterzählen und danach noch eine Staffel folgt, würde ich eh empfehlen sich in der Geschichte auszukennen.

  14. Cover des Buches Not That Kind of Girl (ISBN: 9783596198047)
    Lena Dunham

    Not That Kind of Girl

     (92)
    Aktuelle Rezension von: milasun

    Auf Seite 45 habe ich das Buch zugeklappt und mich über die verschwendete Stunde geärgert. Lena Dunham reiht eine belanglose Episode an die nächste, eine unbedeutende Männergeschichte jagt die nächste. Die Autorin - von der Presse als Feministin gefeiert - weiß über ihre einzige Vertraute am College nichts zu sagen, als dass sie "dicklich" sei und sinniert über deren "breiten Hintern" beim Sex. Der "süßeste Typ" an der Uni wird abgelehnt, weil er im Seminar einen Rock trägt (so what?!). Vielleicht entgeht mir ja noch etwas auf den weiteren 255 Seiten. Aber das Risiko gehe ich ein.

  15. Cover des Buches Tote Mädchen lügen nicht (ISBN: 9783570311950)
    Jay Asher

    Tote Mädchen lügen nicht

     (4.887)
    Aktuelle Rezension von: Liddl

    Mit der Rezension habe ich mich schwer getan. So geht es in dem Buch um ein wichtiges Thema, ich fand manche Aspekte aber irgendwie fraglich und vor allem fand ich die Hauptprotagonistin unsympathisch.

    Weil das Buch das irgendwie verpeilt hat und auch wenn es milde Spoiler sind:

    TRIGGERWARNUNG: Suizid, Tod, Übergrifflichkeiten, Missbrauch, Alkohol

    Wenn ich doch ein Thema in der Warnung vergessen habe zu erwähnen, lasst es mich bitte wissen! Ich trage es nach!

    Wenn jemand sich mit einem oder mehreren Themen nicht wohlfühlt, sollte das Buch bitte nicht/nur mit Bedacht lesen. Auch in meiner Rezension gehe ich auf Aspekte (vor allem den Suizid) ein. Bitte lest mit Vorsicht oder lasst es lieber sein <3

    Zum Inhalt:
    Clay bekommt eines Tages ein Paket. Darin befinden sich 13 Kassetten. 13 Kassetten seiner verstorbenen Mitschülerin Hannah Baker. Aber Hannah Baker ist nicht einfach irgendwie gestorben. Sie hat eine Überdosis an Pillen genommen. Auf den 13 Kassetten erklärt sie, wie es zu ihrem Suizid kam und wer alles involviert war. Clay muss nun ihre Geschichte hören und weiß, dass er eine Rolle in ihrem Suizid spielt.

    Meine Meinung:
    Das Buch hat grundlegend für mich verpasst, sensitiv mit dem Thema Suizid umzugehen.
    Bitte versteht mich nicht falsch, die Gründe, die Hannah nennt und erklärt sind verständlich. Ich streite nicht ab, dass das valide Gründe sind.
    Aber sie selbst stellt halt fest, dass sich die vielen Begebenheiten zu einer Lawine aufgerollt haben.

    Im Englischen Original wird gerne diese Zeile zitiert: "When you mess with one part of a person’s life, you’re messing with their entire life. Everything. . . affects everything."

    Ab diesem Satz setzte für mich das Unverständnis ein. Hannah weiß, dass jede Kleinigkeit, jeder Akt in jemandes Leben einen Effekt hat. Und sie weiß selbst, dass sich die "kleinen" Dinge angesammelt haben. Wieso also ist sie der Meinung, einzelnen Personen diese Kassetten zu schicken, wo auch noch Namen genannt werden und wirklich schlimme Ereignisse geschildert werden? Welchen Effekt hat das wohl auf diese Personen? 

    Hannahs Suizid bekam für mich dadurch einen bitteren Beigeschmack. Vielleicht liegt es auch nur an mir. Suizid ist für mich etwas, was Personen letztendlich tun, um ihren eigenen Schmerz, dem Leid zu entkommen.
    Aber Hannah wirkte für mich wie ein Racheengel, der nach dem Tod nochmal zuschlägt ohne dabei zu beachten, welchen Effekt das auf deren Leben haben könnte...

    So dienten die Kassetten für mich einfach nur dazu, Spannung in der Geschichte aufzubauen. Wenn eine Kassette vorbei ist, will man wissen, was der nächste Grund/die nächste Person war. Aber bei so einem sensitiven Thema sollte man auf manche Mittel verzichten.

    Fazit:
    2 Sterne.
    Unsensitive Umsetzung. Unsympathische Hauptprotagonistin. Unmögliches Mittel zur Spannungserzeugung.

    Für manche kann es ein gutes Buch sein, das kann ich niemanden abstreiten. Aber für mich war es das einfach nicht. Suizid ist und sollte für mich in einer Geschichte nicht so benutzt werden.

  16. Cover des Buches 9 Tage wach (ISBN: 9783841906298)
    Eric Stehfest

    9 Tage wach

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Lela0410

    Eric Stehfest, ein bekannter deutscher Soap-Darsteller, war in seiner Jugend jahrelang von der Partydroge Crystal Meth abhängig. Durch eine einjährige Entziehungskur – Auslöser war ein neun Tage langer Rausch, den er fast nicht überlebte – schaffte er den Absprung. Heute ist er clean, verheiratet und Familienvater und hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Gefahren dieser Modedroge aufzuklären. In »9 Tage wach« berichtet Eric Stehfest schonungslos über seine Zeit in der Drogenszene, den schmerzhaften Entzug und ein jahrelanges Doppelleben. 


    Ich kaufte mir das Buch, weil ich Eric Stehfest als Schauspieler schätze und großes Interesse hatte, die Sichtweise eines Abhängigen kennenzulernen. Er stellt dies auch gut dar, all seine verwirrenden Gedankengänge, die sich überlagernden Inhalte, schnelle Wechsel etc. Genau so habe ich mir die Gedankenwelt eines Junkies vorgestellt. Auch wenn ich mit Drogen bisher keinerlei Berührung hatte, für mich klar getroffen. Dennoch - oder gerade deshalb - ist es wirklich sehr schwer zu lesen. Leider kein konstanter Lesefluss , man benötigt viel Konzentration bei jeder einzelnen Seite. Viele Begriffe aus der Drogenszene, mit denen ich teilweise nichts anfangen konnte. Das Buch ist für Genussleser oder als Bettlektüre absolut ungeeignet. Ich habe ziemlich lange zum Auslesen gebraucht, weil ich ständig Pausen machen musste.
    Interessant, aber definitiv nicht weiterzuempfehlen.

  17. Cover des Buches Gomorrha (ISBN: 9783423345293)
    Roberto Saviano

    Gomorrha

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Gomorrha ist ein Sachbuch, so wird es beschrieben und das sollte man auch im Hinterkopf behalten. Es wird an keiner Stelle echte Spannung aufgebaut, dessen sollte man sich bewusst sein, somit kann es sich an manchen Stellen etwas ziehen. Auch die vielen verschiedenen Personen sind durchaus etwas verwirrend. Allerdings war das Buch für mich auch ein sehr interessantes und auch schockierendes Buch, vor allem das Ende hat es noch einmal wirklich in sich, ohne jetzt zuviel verraten zu wollen

  18. Cover des Buches Das Zehnte Königreich (ISBN: 9783492267809)
    Kathryn Wesley

    Das Zehnte Königreich

     (161)
    Aktuelle Rezension von: BookHunt3r

    Wer bereits die Mini-Serie kennt und mag, wird auch das Buch lieben. Das Buch wurde fast eins zu eins als Serie umgesetzt. Mir hat es großen Spaß gemacht dieses märchenhafte Fantasyabenteuer auch als Buch erleben zu können. Sprachlich erinnert es an die klassischen Märchen, was dem ganzen die passende Atmosphäre verpasst. Was das Buch in meinen Augen dennoch besser als die Serie macht, ist die intensivere Beziehung zwischen Virginia und Wolf. Im Buch wird sie viel eindrücklicher beschrieben und auch Virginias Gefühle für Wolf kommen besser rüber. 

  19. Cover des Buches Agatha Raisin und der tote Richter/Agatha Raisin und der tote Tierarzt (ISBN: 9783404174171)
    M. C. Beaton

    Agatha Raisin und der tote Richter/Agatha Raisin und der tote Tierarzt

     (166)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Agatha Raisin hat sich noch nicht richtig an ihr neues beschauliches Landleben gewöhnt. Als ein neuer Tierarzt seine Praxis öffnet, kann sie eine Essenseinladung von ihm ergattern. Doch dann wird der Arzt bei der Behandlung auf einem Pferdehof getötet. Ein Unfall oder steckt mehr hinter dem Tod des Tierarztes. Zusammen mit ihrem Nachbarn James macht sich Agatha auf, um den Todesfall aufzuklären.

    Bisher kannte ich nur die Fernsehserie zu Agatha Raisin – und die mag ich sehr. Agatha und ihr Team geraten immer in eine Menge chaotischer Situationen und lösen am Ende mehr schlecht als recht ihre Fälle. Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe, aber man kann ihn gut ohne Vorkenntnisse lesen.

    Agatha und ihr Benehmen amüsierten mich auch hier sehr. Sie ist ja ständig auf Männerfang, möchte am liebsten ihren Nachbarn James heiraten, nimmt aber auch gerne die Einladung des attraktiven Tierarztes an, während sich James gerne von ihr fernhält. Das gemeinsame Ermitteln in dem Todesfall – später sogar in zwei Todesfällen – funktioniert aber gut, auch wenn hier oft der Zufall mithilft.

    Insgesamt hat mich die Geschichte amüsiert und mit ihren Verwicklungen gut unterhalten. Ich will jetzt auf jeden Fall mehr Bücher der Reihe lesen und Agatha und ihr stetig wachsendes Team gerne bei den Ermittlungen begleiten.

  20. Cover des Buches Eva Luna (ISBN: 9783518383971)
    Isabel Allende

    Eva Luna

     (146)
    Aktuelle Rezension von: ladyliest

    Eines der schönsten Bücher Isabelle Allendes, wo die Geschichte der Eva Luna mit derjenigen des nicht näher genannten südamerikanischen Landes verwoben wird. Eva, die erste Frau in der Bibel mit dem Nachnamen Luna (Mond), wird von einem sterbenden Indio gezeugt und ist nach dem frühen Tod der Mutter auf sich allein gestellt. Eva Luna erschafft ihre Lebensgeschichte selbst und erzählt sie zusammen mit vielen anderen Geschichten, geschmückt durch ihre sprudelnde Phantasie. Die Realität wird, wie üblich bei Allende, durch Mystisches gewürzt.

  21. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs 4 Bände - Im Zwielicht - Bei Dämmerung - In der Dunkelheit - In der Schattenwelt (ISBN: 9783828997660)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs 4 Bände - Im Zwielicht - Bei Dämmerung - In der Dunkelheit - In der Schattenwelt

     (234)
    Aktuelle Rezension von: silence_booknerd

    Die ersten vier Bände der Tagebuch eines Vampirs Reihe ist sehr schön geschrieben. Die Charaktere wirken sehr automatisch und es ist viel Spannung vorhanden. Das erste Buch ist zunächst erst mal eher Informativ, danach wird es von Buch zu Buch spannender. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und man kommt gut in die Story rein. 

  22. Cover des Buches Naked Heat (ISBN: 9780786891368)
    Richard Castle

    Naked Heat

     (16)
    Aktuelle Rezension von: CelinaS
    Ich finde die Fernsehserie einfach toll, daher konnte ich nicht widerstehen, als ich dieses Buch, den zweiten Teil der Serie um Nikki Heat, gesehen habe. Das erste Buch, Heat Wave, fand ich schon toll. Daher hatte ich die Hoffnung, dass mich dieses Buch nicht enttäuschen wird. Tatsächlich konnte es meine Erwartungen voll erfüllen.
    Auch hier hat man wieder eine Mischung aus Spannung, Action und den witzigen Wortgefechten zwischen Heat und Rook. Die beiden arbeiten, ganz entgegen Heats Wünschen, in diesem Buch miteinander, da Rook das Opfer, eine bekannte Klatschreporterin, persönlich kannte.
    Natürlich sind auch hier wieder die Parallelen zwischen den Personen des Buches und der Serie recht offensichtlich, exakt die gleichen sind sie aber nicht, besonders was das Private angeht.
    Ich bin zwar ein Fan der Fernsehserie, aber ich habe nicht alle Folgen gesehen, daher kann ich nicht abschätzen, inwiefern die Bücher nur Handlungen aus der Serie wiedergibt. Ich fand sie auf jeden Fall spannend und die Wendungen, die dieser Fall nimmt, haben mich immer wieder überrascht. Ein, zwei Dinge waren vorhersehbar, aber auch das fand ich in Ordnung, denn auch echte Kriminalfälle sind manchmal vorhersehbar.
    Einen Reiz der Bücher macht auch die Tatsache aus, dass es tatsächlich erscheint, als hätte Richard Castle aus der TV-Serie die Bücher geschrieben. Die Titel, Cover, Widmungen und sogar die Werbung im Buch sind alle genau auf die Serie zugeschnitten.
    Es hat einfach Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich kann es nur empfehlen.
  23. Cover des Buches Die kleine House Apotheke 1 (ISBN: 9783802517549)
    Michael Reufsteck

    Die kleine House Apotheke 1

     (100)
    Aktuelle Rezension von: violetbooklady

    Blogrezension: http://theworldofvioletbooklady.blogspot.com/2020/01/rezension-michael-feursteck-jochen.html


    Inhalt: Der geniale Dr. House begegnet seinen Mitmenschen grundsätzlich misstrauisch, zynisch und schlecht gelaunt. Er stellt waghalsige Diagnosen auf und hält dickköpfig an seinen Behandlungsmethoden fest. Dieses Buch fängt den besonderen Reiz der TV-Serie ein. Gespickt mit vielen Zitaten, Erklärungen zu den obskursten Krankheiten und jeder Menge "House-Rat", spiegelt sich hier der rabenschwarze Humor des "miesepetrigen Mediziners der Fernsehgeschichte" (FAZ) wider. 

    Quelle: Verlag

    Erster Satz: Kindergärtnerin Rebecca Adler plappert plötzlich Blödsinn und bricht mit Krämpfen vor ihrer Kindergartengruppe zusammen.



    Die Bücher, die passend zu Serien und Filmen geschrieben werden, finde ich tatsächlich interessant, da die Erwartungen sehr groß sind. Bei "Die kleine House Apotheke" waren meine Erwartungen dementsprechend groß. Die Angst enttäuscht zu werden legte sich jedoch nach den ersten Seiten.

    Bei diesem Buch habdelt es sich um ein 'kleines' Fanbuch, passend zur Serie. Die Protagonisten werden kurz vorgestellt und an einer Pillendose dargestellt, die eben an die Medikamentenbeschreibung usw. erinnert. Diese Darstellung finde ich natürlich passend zur Serie genutzt. Bei der Personenbeschreibung wird sich kein Blatt vor dem Mund genommen. Im Endeffekt perfekt eingefangen, da es den Charme der Serie gut präsentiert.

    Auf den jeweiligen Seiten, werden die Folgen kurz mit den wichtigen Fakten vorgestellt und mit den Zitaten aus der Serie geschmückt. Ehrlich gesagt ist es sehr flüssig zu lesen und frischt die Erinnerungen an die Serie nochmal auf. Selbst wenn ich sie noch nicht gekannt hätte, würde ich die Serie spätestens nach diesem Buch gerne sehen.

    Die Zitate beziehen sich auf die ersten drei Staffeln aus der Serie und zeigen somit kleine Ausschnitte aus insgesamt 70 Episoden - wenn auch nur mit Zitaten. Sie erinnern an gute und traurige Momente, sowie an Szenen mit Vogler. Ihr erinnert euch an die unsympathische Rolle "Mit Geld kann ich mir alles erlauben und darf mich wie der letzte Vollidiot verhalten"? An dieser Stelle merke ich an, dass es um die fiktive Figur geht, nicht um den Autor und auch nicht um den Schauspieler.

    Das Buch ist mit seinen wenigen Seiten und den kurzen Dialogen gut zusammengefasst und sorgt für ein schnelles Leseerlebnis.


    Fazit: Die "Kleine House Apotheke" ist perfekt für alle Liebhaber der Serie "Dr. House". Sie erinnert an gute Zeiten, die man als Zuschauer mit der Serie erlebt hat. Die Zitate wecken den schwarzen Humor und verdeutlichen den eigentlichen Charme der Serie. Alt aber Gold trifft definitiv auf dieses Buch zu.



  24. Cover des Buches Das geheime Tagebuch der Laura Palmer (ISBN: 9783802533075)
    Jennifer Lynch

    Das geheime Tagebuch der Laura Palmer

     (113)
    Aktuelle Rezension von: HeLo23

    Ich kenne die Serie nicht, dieses Buch konnte mich allerdings total fesseln. Laura Palmer schafft es ihr Doppelleben vor allen zu verbergen. Sie lebt in einem  wirren Mix aus Drogen, Gewalt, Sex und Familie/Freunde.

    Nicht nur wie Laura es schaffte ihre Geheimnisse zu verbergen sondern so einiges bleibt wohl ein Rätsel.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks