Bücher mit dem Tag "fettnäpfchenführer"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "fettnäpfchenführer" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Fettnäpfchenführer Norwegen (ISBN: 9783958891838)
    Julia Fellinger

    Fettnäpfchenführer Norwegen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: sabatayn76

    ‚[...] mit Druck erreicht man in Norwegen nicht besonders viel. Das Einzige, was hilft, ist, sich dem Tempo anzupassen.‘ (Seite 139)

    Julia Fellinger erzählt am Beispiel des Münchner Versicherungsdetektivs Stefan Derek von den Fallstricken und Fettnäpfchen, in die man in Norwegen geraten bzw. treten kann. Sie berichtet von Namen und Friedland-Klingelschildern, bokmål und nynorsk, (Un-) Höflichkeit und Schweigsamkeit, janteloven und bunad, Fjord und Segeln, Königshaus und Volksnähe, Alkohol und Einladungen, Schulabschluss und Feiertagen, Gleichheitsprinzip und Bildungssystem, Johannisfeuer und Einweggrill, Sauna und Bibelgürtel, Reichtum und Eigenheim, Zeitmanagement und Work-Life-Balance, Mitternachtssonne und Lofoten, Samen und Ola Normann, Tunnelbau und Superlativen, Lillehammer und Skifahren, EWR und EU, Angeln und Walfang, Jedermannsrecht und Umweltschutz.

    Das Buch beschreibt an ausgewählten Situationen, was Stefan wann und wo falsch gemacht hat (‚Schleudergefahr‘) und wie man es besser machen kann (‚Tempo drosseln!‘).

    Ich war noch nie in Norwegen (auch in keinem anderen skandinavischen Land), und ich habe mich noch nicht allzu intensiv mit Norwegen befasst. Aus diesem Grunde habe ich durch den ‚Fettnäpfchenführer Norwegen‘ sehr viel über das Land und die Leute erfahren und kann das Buch jedem empfehlen, der sich näher mit Norwegen befassen möchte und eine unterhaltsame Einstiegslektüre sucht.

    Mir hat die Lektüre großen Spaß gemacht, und ich wurde nicht nur gut unterhalten, sondern habe auch viele Facetten des Landes kennengelernt.

  2. Cover des Buches Fettnäpfchenführer Vietnam (ISBN: 9783958892477)
    David Frogier de Ponlevoy

    Fettnäpfchenführer Vietnam

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Hiki

    Das vorliegende Werk ist ein witziger (Fettnäpfchen-)Führer durch Vietnam und seine kuriosen Eigenheiten.


    Das Cover finde ich sehr lustig mit dem Bananenlieferanten, da man solche Leute öfters in Karikaturen wiederfinden kann.


    Mit Witz wird uns Alltägliches näher gebracht und man lernt das Land von all seinen guten (und schlechten) Seiten kennen und stolpert über die ein oder andere Eigenheit die man so noch nicht gekannt hat. Eingepackt wird das ganze in eine fiktive Geschichte, damit man nicht nüchtern die Fakten präsentiert bekommt. Stattdessen runden die alles schön ab.


    Einige Bräuche waren mir bekannt, da ich sehr asienaffin bin und auch meine Studien dort liegen. Man kann gut sehen, wie sich einige Rituale durch die Länder (bzw. Religionen) ziehen und wo die Grenzen liegen. Stichwort Religion: Auch hier konnte ich meinen Horizont ausbauen, auch wenn mir einige Richtungen bereits bekannt waren.


    Mein Freund hat Familie in Vietnam; da schien dieser Führer für mich absolut notwendig. Da ich ungerne nüchterne Reiseführer lese, war der Griff zu diesem Buch goldrichtig. 


    Da ein Besuch in Vietnam unausweichlich ist (nicht, dass ich etwas dagegen hätte ;) fühle ich mich jetzt gewappnet und bin sicher, das Land meistern zu können. Einzig beim Verkehr (vor allem als Fußgänger) habe ich meine Bedenken und beim Feilschen :’D (Von der Sprache brauchen wir gar nicht anfangen, auch wenn wir einige nützliche Wörter durch den Reiseführer lernen.)

  3. Cover des Buches Fettnäpfchenführer Schottland (ISBN: 9783958892484)
    Ulrike Köhler

    Fettnäpfchenführer Schottland

     (12)
    Aktuelle Rezension von: hansemaedchen
    Der Fettnäpfchenführer Schottland von Ulrike Köhler ist ein Reiseführer der anderen Art. 

    Inhalt:

    Franziska zieht von München nach Inverness. Schnell wird ihr klar das sie von der schottischen Kultur, deren Geschichte und den allgemeinen Begebenheiten keine Ahnung hat. Deshalb tritt sie in einige unangenehme Fettnäpfchen. Paul, ihr Mitbewohner und einige andere Freunde zeigen ihr dann das richtige Verhalten und weisen sie in die Sitten und Bräuche ihres Landes ein.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war nicht der erste Fettnäpfchenführer den ich gelesen habe. Immer wenn ich in ein neues Land reise, lese ich diese Führer und mit den Informationen über Land und Leute fühle ich mich dann wohler im Umgang mit den Menschen.

    In diesem Buch über Schottland lernt man viel. Engländer sind keine Schotten ist ein sehr wichtiger Punkt dabei. Man sollte immer respektvoll mit der Kultur der Schotten umgehen und bar zahlen wird nicht gern gesehen. Das ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt aber ich kann sagen, dass ich beim Lesen des Buches Lust bekommen habe das Land zu bereisen.

    Wer also Schottlandfan ist oder auch das Land bereisen sollte und so mehr über die Menschen dort erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch. 


  4. Cover des Buches Fettnäpfchenführer Finnland (ISBN: 9783958891814)
    Gudrun Söffker

    Fettnäpfchenführer Finnland

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Finntastic

    (Werbung)* Der Fettnäpfchenführer Finnland von Gudrun Söffker ist ein unterhaltsamer Finnlandreiseführer in Romanform. In 31 Kapiteln schickt euch die Autorin gemeinsam mit ERASMUS-Studentin Greta aus Deutschland auf eine spannende Finnlandreise und gibt nebenbei ganz viele nützliche Tipps und Ratschläge für Finnland-Neulinge. 

    Aber auch Finnlandkenner erfahren im Laufe der Geschichte ganz sicher etwas Neues über ihr Lieblingsland. 

    Ob Greta schließlich mit ihrem finnischen WG-Partner Lauri zusammenkommt, wird natürlich an dieser Stelle nicht verraten…

    Fazit: Ein rundum gelungenes Buch. Beim Finnlandbesuch ins Fettnäpfchen treten war gestern!

    Habt ihr Lust noch mehr über die Autorin und die Entstehung zum Buch zu erfahren, auf meiner  Finnland-Website ist eines schönes Interview mit Gudrun Söffker erschienen (https://finntastic.de/fettnaepfchenfuehrer-finnland-gudrun-soeffker).

    Finntastische Grüße!

    Inken 

  5. Cover des Buches Fettnäpfchenführer Großbritannien (ISBN: 9783958891852)
    Michael Pohl

    Fettnäpfchenführer Großbritannien

     (10)
    Aktuelle Rezension von: sabatayn76
    Peter, ein deutscher Gutverdiener, reist zum ersten Mal ins Vereinigte Königreich. An seinem Beispiel erzählt Michael Pohl von Anreise und Unterkunft, Wasserhähnen und Frühstück, Kosenamen und Höflichkeit, Linksverkehr und Taxis, London Underground und Oyster Card, Pub und Pint, Königshaus und Demokratie, Kameraüberwachung und Nordirlandkonflikt, Museen und Mitbringseln, Greenwich und Docklands, Congestion Charge und Bußgeldern, Scones und Tee, Wales und Schottland, Pfund und Euro, EU und Brexit, Körperkontakt und Smalltalk, Picknick und Whisky, Sicherheit und Dresscode, Fußball und Cricket.

    Peter begibt sich dabei in verschiedene Situationen, macht Fehler, die im Nachfolgenden stets analysiert und aufgedeckt werden, wodurch man viel über Land und Leute lernen kann.

    Peter ist dabei ein sehr unangenehmer Zeitgenosse, der nicht nur geizig, sondern auch unbedarft und sozial extrem unbeholfen ist. Das Ganze ist natürlich sehr überspitzt und stereotyp, aber das gehört zum Konzept des Buches, das das Land anhand einer Person erklärt, die nichts über das Land weiß und scheinbar alles falsch macht.

    Ich fand das Buch amüsant, auch wenn mir das Australien-Buch aus der Fettnäpfchen-Reihe etwas besser gefallen hat. Auf sehr unterhaltsame Weise erfährt man hier viel Wissenswertes, und jeder, der das Vereinigte Königreich bereits bereist hat und/oder Briten kennt, wird hier auf sehr viel Bekanntes stoßen, aber durchaus auch Neues dazulernen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks