Bücher mit dem Tag "fitness"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "fitness" gekennzeichnet haben.

216 Bücher

  1. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (709)
    Aktuelle Rezension von: sandraflader

    "Wenn Donner und Licht sich berühren" ist der erste Band der "Music Street" Reihe. Und Wow ich bin einfach nur begeistert


    Aber kommen wir erstmal zum Inhalt:

    Die Geschichte handelt von Elliot und Jasmine. Die beiden lernen sich kennen, verlieben sich ineinander und verlieren sich wieder nur um sich Jahre später wieder zu begegnen. Doch das Leben ist weitergegangen, alles ist schwieriger und komplizierter geworden und nun ist die Frage... was ist passiert, das beide so zerstört sind und hat die Liebe der beiden noch eine Chance?  

    Ein sehr tolles Buch, das sehr viele wichtige Themen aufgreift und behandelt. 


    Meinung:

    Ich habe dieses Buch super gerne gelesen. Oft musste ich das Buch kurz beiseite legen und die Emotionen in mir wirken lassen  und oft konnte ich die Tränen einfach nicht mehr zurückhalten. Es war so als wäre ich direkt im Geschehen und würde die Geschichte von Jazz und Eli Miterleben. 

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und lässt sich flüssig lesen. Alles war sehr detailliert und emotional beschrieben 

    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Es hat mir super gut gefallen. ⭐⭐⭐⭐⭐


  2. Cover des Buches Der letzte erste Song (ISBN: 9783736309135)
    Bianca Iosivoni

    Der letzte erste Song

     (277)
    Aktuelle Rezension von: Sofie21

    Der letzte Teil einer tollen Reihe war auch wirklich toll. Ich habe dieses Buch geliebt und konnte es gar nicht weglegen. Auch wenn ich das Gefühl hatte, das dieses Buch doch weniger mit der Clique zu tun hatte. Also natürlich ging es auch um die anderen aber mir haben sie dann doch ein bisschen zu viel gefehlt. Dafür hat man mehr über die Band erfahren und den Rest davon auch kennengelernt, was mir wirklich gut gefallen hat. Genauso wie die Protas in diesem Buch. Mason mochte ich von Anfang an schon und Grace wurde mir in ihrem Band auch wirklich sympathisch. Es hat mich gefreut das Mason nun endlich jemanden gefunden hat und nicht mehr an Jenny hängt. Mich macht es nur traurig das es jetzt vorbei ist. Ich habe die komplette First-Reihe verschlungen und mir fällt es ein bisschen schwer jetzt Abschied zu nehmen.

    Das Cover ist mal wieder nicht so meins, aber die Geschichte und der tolle Schreibstil lässt es sowieso vergessen.

  3. Cover des Buches Taste of Love - Zart verführt (ISBN: 9783404175338)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Zart verführt

     (118)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Ich liebe 💕 die Bücher von Poppy J. Anderson. Ich weiß noch wie ich bei Amazon nach etwas neuen suchte und auf ihr aller erstes Buch gestoßen bin und mir alle weiteren runtergelesen habe. Seitdem sind ihre Bücher ein Muss für mich. Auch meine Mama ist ein absoluter Fan. Alle Bücher werden im Schnelltempo durchgelesen. Auch dieses hier. 

    Jedes Mal hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte wie ein Film 🎥 vor meinem inneren Auge 👁 abläuft und man das Gefühl hat, man sei hautnah dabei. Poppy hat dieses wunderbare Talent, dass man sich in jeden Charakter hineinversetzen kann. Man fühlt mit Ihnen und man lacht mit Ihnen. Man geniest einfach das Leseerlebnis. Dieses Buch war wieder ein voller Erfolg. 

  4. Cover des Buches Das Schweigen der Lämmer (ISBN: 9783453432086)
    Thomas Harris

    Das Schweigen der Lämmer

     (858)
    Aktuelle Rezension von: abookslife

    Auch du hast deine Lämmer, die du zum Schweigen bringen musst. - Welcher ist euer Lieblingsroman der Hannibal Lecter Reihe und welcher euer Lieblingsfilm? Kennt ihr auch bereits die Geschichte von „das Schweigen der Lämmer“ von Thomas Harris? Ich liebe die Verfilmung, die Bücher habe ich allerdings vor kurzem zum ersten Mal angefangen und bin nun mit „das Schweigen der Lämmer“ fertig. Herzlichen Dank an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal für die Rezensionsexemplare der Hannibal Lecter Reihe.

    Ich dachte ja, dass es nach „roter Drache“ nicht spannender und brutaler werden würde. Aber dass „das Schweigen der Lämmer“ ein Klassiker ist, dürfte den meisten bewusst sein. Dementsprechend faszinierend ist eben auch die Geschichte absolut tiefsinnig, Charaktere sehr düster und mit jeder Menge Geheimnisse und tiefgründigen Charaktereigenschaften. Der psychologische Aspekt in diesem Buch, gerade wenn es um die Aufklärung der Fälle geht, ist äußerst interessant und sorgt bei dem Leser permanent für jede Menge Neugier. Der Erzähl- und Schreibstil mag durch die Zeit etwas veraltet sein, dennoch schafft das Buch nach Jahren, noch immer kontinuierlich Spannung aufzubauen. Thomas Harris erzählt sehr detailliert und beschreibt daher Charaktere und Ereignisse sehr ausschweifend, dennoch nicht unnötig. Durch das vergleichsweise niedrig gehaltene Tempo, entwickelt sich die Story durchgehend weiter, ohne unnötige Lückenfüller oder unbrauchbare Inhalte.

    Auch, oder besser gesagt, trotz der Gefangenschaft und die Zeit hinter den Gittern spielt Dr. Hannibal Lecter hier eine wesentliche Rolle und fungiert als eine wichtige Unterstützung für die Polizei. Ganz besonders ist hier die Ausstrahlung, die Gelassenheit und Ruhe beim Dr. Hannibal Lecter. Man bekommt schon fast den Eindruck, dass in einigen Situationen er in der Machtposition ist und die Polizei und alle weiteren Beteiligten auf ihn angewiesen sind. Er ist ein Psychopath, ein Kannibale. Die Ruhe in Person, clever, denkt mehrere Schritte voraus und haut immer genau die Sprüche raus, die die Beteiligten Gesprächsteilnehmer am meisten treffen und manipuliert diese ungemein.

    Ich kenn den Film von „das Schweigen der Lämmer“ bereits seit einigen Jahren und finde ihn große Klasse. Dennoch überzeugt mich das Buch um längen besser, gerade weil der Autor sich dazu entschieden hat, eine so detailreiche, lebhafte und ausführlich durchdachte Geschichte zu erzählen. Ich kann die Bücher zu Hannibal Lecter, so auch diesen, jeden nur wärmstens empfehlen. Sie hinterlassen einen viel tiefgründigeren Eindruck, wie in Filme, gerade im Hinblick auf Hannibal und seine Psyche. Eine absolute Kauf-Leseempfehlung meinerseits mit 5 von 5 Sternen.

     

  5. Cover des Buches Corpus Delicti (ISBN: 9783641242701)
    Juli Zeh

    Corpus Delicti

     (430)
    Aktuelle Rezension von: saharas_bookworld

    》Ihr opfert mich auf dem Altar eurer Verblendung《

    📖 Kurzbeschreibung:

    "Corpus Delicti - Ein Prozess" ist ein dystopischer Roman, der irgendwann im 21. Jahrhundert spielt und aufzeigt, wie es wäre, in einer Gesundheitsdiktatur zu leben. Ein Rechtssystem das nach Gesundheit und Fehlerlosigkeit strebt, sowie absolute Kontrolle. - In dem Roman, ist die Gesundheit zur höchsten Bürgerpflicht geworden, weswegen das System jeden Schritt seiner Bürger kontrolliert und überwacht. Dabei sind die Bürger verpflichtet zu Allem was das System, für die körperliche Gesundheit, von ihnen abverlangt. Hier wird eine Zeit beschrieben, wo der Staat schon die komplette Kontrolle über die Menschen des Landes übernommen hat. Personen die das System in Frage stellen, werden dabei als Staatsfeinde gesehen und bestraft. -
    Um das System zu bewahren, wurde das staatliche Programm die “Methode” zur Regelung eingeführt...

    In dem Buch wird man direkt in die Geschichte von Mia Holl (Hauptprotgonistin) reingeworfen und lernt die 34 Jährige, begabte Biologin und Naturwissenschaftlerin, kennen.
    Mia Holl ist eine Person der Wissenschaft und anfänglich dem System treu. Sie ist charakterlich das Gegenteil ihres jüngeren Bruders Moritz Holl, der ein Freigeist ist und das herrschende System, der Überwachung, nicht gut heißt. Als er, eines Tages, verhaftet, sowie dem Morde bezichtigt wird, eine junge Frau umgebracht zu haben, begeht er Selbstmord, bevor...
    - [Selber herausfinden] -

    Mia Holl versinkt danach direkt in Depressionen und ist am zweifeln, ob das System wirklich keine Fehler hat?! Und ob ihr Bruder tatsächlich ein Mörder sein soll? Sie fängt an, das System zu hinterfragen, befindet sich währenddessen im Kampf mit sich selbst, versucht die Wahrheit herauszufinden und seine Unschuld zu beweisen. Dabei wird Mia Holl beim Vorgehen gegen die "Methode" zur "Methodenfeind/in" eingestuft, wie auch ihr Bruder zuvor, wodurch sie selbst in juristische Schwierigkeiten gerät. Während dieser Zeit befinden sich an Mias Seite, ihr Anwalt Rosentreter und die "Ideale Geliebte" - [Wer die "Ideale Geliebte" ist, müsst ihr dann schon selber herausfinden] !

    📖 Persönliche Meinung:

    Das Buch haben wir damals im Deutschunterricht durchgenommen und seit dem habe ich es 3 mal gelesen. Es hat mir auf Anhieb gefallen und gehört inzwischen zu meinen Lieblingsbüchern, die man einfach gelesen haben muss! 🥰
    Meiner Meinung nach, ist es eine sehr interessante, doch auch spezielle Geschichte, da der Leser dazu animiert wird, sich "zwischen den Zeilen" im Buch demokratischen Fragen zu stellen (diese sind nicht immer direkt eindeutig, aber durchaus erkennbar) und eignet sich sehr gut für ethische Diskussionen! Es regt zum Denken an! ❣

    “Corpus Delicti” ist ein Buch, dass eher einem Gedankentheater ähnelt, mit viel (in)direkten Monologen und mir gefällt der Stil der Autorin sehr gut.
    Die Spannung und der Lesesspaß waren für mich vorhanden. Vorallem hatte das Ende seine ganz eigene Stärke!❣
    Einziger Kritikpunkt ist, dass die Geschichte ein wenig abwechslungslos ist. Es ist auch etwas speziell (vielleicht nicht für jeden etwas).
    Trotzdem spreche ich für das Buch meine 100% ❤ Empfehlung aus! 😊


    [Instagram: @sa.haras_book.world]

  6. Cover des Buches Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen (ISBN: 9783442381050)
    Susan Elizabeth Phillips

    Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen

     (165)
    Aktuelle Rezension von: Patricia_Wolkenspringerin

    Ich habe damals die 1. Auflage erwischt mit dem Cover, das mir um einiges besser gefällt als die Darstellung der Braut in der aktuellen Ausgabe. Auf dem ursprünglichen Cover war eine Dame im farbigen Sommerkleid abgebildet, die ihre Beine mit den Armen sanft umschlungen hat, hinter sich die grüne Weite der Natur. Dieses Cover hat mich dermaßen angesprochen und es passt auch perfekt zum Inhalt. Ich bin echt froh, dass ich dieses Cover noch erwischt habe.

     Wer Susan Elizabeth Philipps kennt, weiß was einen bei ihrem Schreibstil erwartet. Sofort ist man in die Geschichte involviert und die Charaktere haben Ecken und Kanten. Nicht nur wird die Geschichte der Hauptprotagonisten beschrieben, sondern auch hier gibt es wieder eine Nebengeschichte.

    Bei der Handlung geht es um die Fortsetzung zum Band „Der schönste Fehler meines Lebens“, welcher die Geschichte des Bräutigams erzählt, der von Lucy sitzen gelassen wurde und der auf der Suche nach seinem eigenen Happy End ist. Um die Geschichte von Lucy besser nachvollziehen zu können, würde ich empfehlen diesen Teil zuerst zu lesen, bevor man „Wer ja sagt, muss sich wirklich trauen“ liest.

    Alle Charaktere – also Lucy, ihre beste Freundin Meg und Lucys Ex-Bräutigam Ted – sind die Kinder von Charakteren, die bereits von Susan Elizabeth Philipps ihr eigenes Buch bekommen haben.

     Lucys Eltern: Wer will schon einen Traummann

    Teds Eltern: Komm und Küss mich!

    Megs Eltern: Kein Mann für eine Nacht

    Dadurch, dass ich die Geschichte der Eltern bereits gelesen und geliebt habe, hatte ich sehr hohe Erwartungen an „Der schönste Fehler meines Lebens“ und „Wer ja sagt, muss sich wirklich trauen“. Leider wurden meine hohen Erwartungen nicht erfüllt, da ich mit den Hauptcharakteren nicht zu 100% warm geworden bin. Teilweise waren ihre Entscheidungen für mich total unlogisch und bei den Haaren herbei gezogen.

    Lucy hat alles daran gesetzt das perfekte Mädchen gegenüber der Öffentlichkeit, die perfekte Tochter für ihre Eltern und die perfekte Schwester zu sein. Dabei hat sie sich total aufgegeben, nie eine Kindheit erlebt, nie eine rebellische Phase überwinden müssen. Sie war quasi seitdem sie 14 Jahre alt war eine Erwachsene. Tief in sich fühlt sie, dass sie mit Ted nicht glücklich werden kann, weil sie auch hier die perfekte Frau spielen müsste. Wozu sie keine Kraft mehr hat und deshalb mit wehenden Fahnen bei ihrer Hochzeit flieht. Alles was sie nie erlebt hat, möchte sie nun nachholen.

    Panda ist zuerst sehr geheimnisvoll. Bei der ersten Hälfte des Buches wird seine schwere Kindheit ganz kurz angeschnitten. Er ist oft angespannt und sehr verschlossen Lucy gegenüber.

    Dadurch, dass am Beginn nur kurz und irgendwie recht überflogen auf Panda eingegangen wird, vergisst man seine Vergangenheit durch die Handlungsverläufe schnell wieder und kann manche Reaktionen von ihm gar nicht nachvollziehen. Überhaupt warum er gegenüber Lucy so geheimnisvoll tut und bei jedem anderen nicht.

    Lucys Gefühle und Standpunkte werden so stark vertreten, dass Panda total außen vor gelassen wird. Obwohl er ein Hauptprotagonist ist und Lucys Gedanken oft um ihn herum kreisen, ist er trotzdem nicht sehr präsent für mich gewesen. Mir haben seine Gedanken und Gefühle stark gefehlt. Erst zum Ende hin kommt er – endlich – zu Wort und kann seine Geschichte erklären.

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die Nebencharaktere spannender und um einiges mehr ins Herz geschlossen habe, als die Hauptprotagonisten. Teilweise habe ich nur darauf gewartet, dass deren Geschichte endlich wieder angeschnitten wird, weil ich es mit Lucy manchmal nicht mehr ausgehalten habe. Das war für mich sehr schade, weil ich Lucy bei „Wer will schon einen Traummann“ bereits als Kind kennenlernen durfte und damals in mein Herz geschlossen hatte.

    Bis zum Ende hin entwickelt sich die Beziehung zwischen Panda und Lucy weder nach vor, noch zurück. Erst zu Ende hin öffnen sie sich vollkommen dem anderen gegenüber, was für mich als Leser zu spät war.

  7. Cover des Buches Roter Engel (ISBN: 9783942656092)
    Tess Gerritsen

    Roter Engel

     (226)
    Aktuelle Rezension von: Naddel212

    In  dem Buch geht es um Dr.Harper eines Tages hat sie ein alten verwirrten Man, als Patienten, dieser verschwindet  und das Abenteuer beginnt. Das Buch ist aus mehreren Sichten geschrieben.

    Dies war mein erstes Buch außerhalb der Rizzoli und Ilse Reihe von ihr. Insgesamt fand ich es gut, da ich es spannend fand und auch Interrasant. 

    Nicht gefallen hat mir das sehr viele Medizinischen Begriffe genannt wurden und das ich keine persönliche Beziehung zur Hauptprotagonistin aufbauen konnte und sie  ein bisschen farblos wirkt. 


  8. Cover des Buches Vergeltung (ISBN: 9783518465004)
    Don Winslow

    Vergeltung

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Tefelz
    Auch wenn viele Kritiken hier das Buch etwas zerreissen und es als Winslows schlechtestes Buch darstellen, möchte ich die Kritik daran trotzdem zurückweisen.

    Im Suhrkamp Verlag erschienen. TB Ausgabe 2014 , 491 Seiten
    Vergeltung polarisiert, das ist klar, aber man sollte wissen, was man liest, wenn der Klappentext es einem schon förmlich suggeriert. Dieses Buch ist nichts für Romantiker oder auch nicht für Leute, die eine langsame Geschichte benötigen, die sich dann steigert. Dieses Buch besteht von Anfang bis Ende aus martialischer Action, die hart und auch Brutal eine für mich sehr spannende Geschichte erzählt.

    Dave Collins, ehemaliges Mitglied der Delta Force mit Einsätzen in Mogadishu, Irak, Haiti, Peru und vielen anderen Krisenherden dieser Welt, hat den aktiven Dienst verlassen und ist Sicherheitschef am Kennedy Airport und versucht trotz vieler Alpträume, sein Leben mit seiner Frau und seinem Kind , in den Griff zu bekommen und es endlich zu genießen. Dann geschieht das Unfassbare! Seine Frau und sein Sohn werden beim Start des Flugzeugs von einem Attentäter in die Luft gesprengt. Die Regierung versucht die Tatsache zu verschleiern und redet von einem Unglück. Niemand von der Regierung legt gesteigerten Wert darauf, es als Anschlag zu betrachten. Dave organisiert Geld und heuert eine Söldnertruppe an um, die Attentäter zu fassen.....

    Natürlich besteht die Söldnertruppe aus ehemaligen Kollegen, die allesamt Spezialisten sind und natürlich weiss man durch viele Kontakte, wie die Attentäter zu ermitteln sind und die Jagd geht los.
    Aber wie soll Dave Collins sonst einen Hauch einer Chance haben, das Buch spannend und voller Action zu bestreiten ? Das hier durchaus Stallone, Schwarzenegger und Bruce Willis im Einsatz sein könnten, will ich nicht bestreiten. Das Niveau ist jedoch höher und auch der Schreibstil ist wie immer flüssig. Das es eine große Prise Heldentum und harte Männer hat, bestreitet auch niemand.

    Für dieses Genre gehört dieser Thriller dennoch zu meinen Favoriten und ich habe es Ruck Zuck gelesen und mich bestens unterhalten gefühlt.

    Fazit:  Uneingeschränkte Empfehlung für Leser, die einfach bei einem packenden Buch abschalten wollen und nicht alles auf realitätsnah in Frage stellen. Es ist eine sehr gute Unterhaltung zum Gehirn abschalten und einfach lesen.


  9. Cover des Buches Wir tun es für Geld (ISBN: 9783548281445)
    Matthias Sachau

    Wir tun es für Geld

     (164)
    Aktuelle Rezension von: Wuschel88

    Das Buch sollte eine schnelle und lustige Lektüre zwischen zwei ernsten Wälzern sein. Dass das Buch dann allerdings so schnell zu Ende gelesen sein würde, hatte ich dann doch nicht erwartet. Innerhalb eines Abends hatte ich das Buch durch und das, obwohl ich gerade erst den ersten dicken Wälzer beendet und eigentlich irgendwie schon genug für den Tag gelesen hatte, dachte ich.

    Ich musste mich schon zwingen, das Buch zur Seite zu legen, denn es ist wirklich witzig und unterhaltsam geschrieben. Auch wenn man kein HiFi und Jazz Freak ist, sind die Ausführungen dazu nicht zu ermüdend. Es ist gut geschrieben und einfach zu lesen. Kleine "Tagebucheindrücke" vom neuen Nachbarn geben immer wieder eine andere Sicht auf das Geschehene, ohne aber zu viel zu verraten. Das finde ich eine sehr witzige und auflockernde Idee.

    Es war auch nie so übertrieben "lustig", dass ich das Gefühl hatte, mich fremdschämen zu müssen. Gerade bei Filmen geht es mir öfter so, dass ich bei zu übertriebenen Szenen "Pause" drücke, weil ich mir denke, dass das jetzt nicht wahr sein kann. Das hatte ich bei dem Buch nie, auch wenn ich bei dem Titel fast schon so etwas erwartet hätte.

  10. Cover des Buches Ein Sommer wie kein anderer (ISBN: 9783426516966)
    Emma Straub

    Ein Sommer wie kein anderer

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Fanti2412
    Zum Inhalt:
    Franny und Jim Post begehen ihren 35. Hochzeitstag, Tochter Sylvia hat gerade erfolgreich ihren Highschool-Abschluss gemacht, und Sohn Bobby steht kurz vor der Verlobung mit seiner Langzeitfreundin. Nun freut sich die Familie auf ihren gemeinsamen zweiwöchigen Urlaub mit Freunden auf Mallorca. Denn Sommer, Sonne, Strand und gutes Essen sind perfekt, um die Ereignisse der letzten Wochen gebührend zu feiern und sich gleichzeitig vom stressigen Alltag in Manhattan zu erholen. Doch lange verdrängte Konflikte drohen Harmonie und Entspannung zu zerstören …
    (Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag

    Leseprobe


    Die Autorin:
    Emma Straub wuchs in Manhattan auf. Sie schreibt Kurzgeschichten und Essays für zahlreiche Magazine und Zeitschriften wie der Vogue und der New York Times und arbeitet nebenbei als Buchhändlerin. Emma Straub lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in Brooklyn. Ihre Romane erobern regelmäßig die Bestsellerlisten der New York Times.
    (Quelle: Knaur Verlag)


    Meine Meinung:
    In diesem Buch begleiten wir die Familie Post aus Manhattan in den Sommerurlaub nach Mallorca. Eine Freundin stellt ihnen ihr Haus am Fuß der Berge der Tramuntana in der Nähe von Puigpunyent zur Verfügung.
    Das Ehepaar Franny und Jim ist seit 35 Jahren verheiratet, Tochter Sylvia hat gerade die Highschool abgeschlossen und Sohn Bobby, ein Immobilienmakler aus Florida, reist mit seiner langjährigen Freundin Carmen an. Dazu kommt dann noch Frannys guter Freund Charles mitsamt Ehemann Lawrence.
    Eigentlich sollen es zwei entspannte und unbeschwerte Ferienwochen werden, aber so richtig harmonisch verlaufen die beiden Wochen nicht, denn jeder bringt irgendwie seine Probleme und Sorgen mit.
    Jim musste seinen geliebten Job als Redakteur aufgeben, weil er eine Affäre mit einer jungen Kollegin hatte.
    Franny leidet natürlich unter dem Betrug und macht sich Gedanken über die Zukunft ihrer Ehe.
    Sylvia macht die Probleme der ersten großen Liebe durch und in der Beziehung von Bobby und Carmen steht es auch nicht zum Besten. Bobby hat finanzielle Probleme und nimmt es mit der Treue offenbar nicht so genau und Carmen lebt für ihr Fitnesstraining.
    Charles und Lawrence haben den sehnlichen Wunsch, ein Kind zu adoptieren und stehen kurz davor, ein Baby vermittelt zu bekommen.
    Keiner ahnt jedoch von den Sorgen der anderen und alle bemühen sich um eine lockere Urlaubsstimmung.

    Irgendwie konnte das Buch mich nicht so richtig in seinen Bann ziehen. Die Grundstimmung war zwar recht sommerlich und vermittelte auch Urlaubsflair, aber alles blieb ein bisschen oberflächlich. Die Charaktere hatten für meinen Geschmack zu wenig Tiefe und ihre Emotionen sind nicht so richtig bei mir angekommen. Jeder ist eigentlich mehr mit sich selbst beschäftigt, aber alle kommen sie kaum ein Stück weiter und versuchen mehr zu verdrängen als die Probleme zu lösen.
    Es dauert ziemlich lange, bis sie beginnen sich mit den Konflikten auseinander zu setzen und nach Wegen zu suchen. Und dann ging mir alles etwas zu schnell und zu einfach.
    Am besten haben mir noch Charles und Lawrence gefallen, denn sie wirkten authentisch und ihre Liebe und ihr sehnlicher Kinderwunsch war glaubhaft.
    Gut gefallen hat mir auch die Insel Mallorca als Schauplatz der Geschichte.
    Ich mag die Insel sehr und die Örtlichkeiten in der Tramuntana und in Palma de Mallorca waren schön und bildhaft beschrieben.

    Der Sommerurlaub mit der ziemlich „verkorksten“ Familie Post auf Mallorca war eine nette Urlaubslektüre mit sommerlicher Stimmung, aber leider auch nicht mehr!


    Fazit: 3 von 5 Sternen


    © Fanti2412

  11. Cover des Buches Lotus House - Stille Sünden (ISBN: 9783548291147)
    Audrey Carlan

    Lotus House - Stille Sünden

     (44)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Im fünften Band der „Lotus House“-Reihe von Audrey Carlan

     wird es schwermütig, aber leidenschaftlich.

    Es ist die Geschichte des italienischen Aerial-Yoga-Lehrers Nicholas und Honor, die nach  einem schweren Verlust ihren Seelenfrieden verloren hat und im Lotus House

    neue Kraft und Hoffnung schöpfen will.


    Vom Beginn der Story, war ich wirklich begeistert.

    Durch den Perspektivenwechsel von Honors und Nicholas wird der Kontrast zwischen ihrem Seelenschmerz und seinem turbulenten, aber friedlichen Familienleben spürbar.

    Der angenehme Schreibstil der Autorin ließ mich hier direkt ins Geschehen eintauchen.


    Honor war mir, von Beginn an, sympathisch.

    Ihre gebrochene Art, die ruhige und sensible Haltung und ihr mangelndes Selbstvertrauen,

    machten es einfach, sie gern zu haben, und am liebsten hätte ich sie das ein oder andere Mal fest gedrückt und an die Hand genommen.

    Dafür ist natürlich Nicholas zuständig.

    Obwohl der sich anfangs sehr aufdringlich und großspurig gibt.

    Erst im Verlauf wurde er zu die Stütze, die Honor brauchte und kümmert sich wirklich liebevoll, ist dabei aber sehr dominant und gebieterisch … was dann irgendwie auch nicht das richtige war …


    Eigentlich hat mir die Geschichte der zwei ja gut gefallen.

    Sie ist liebe- und hoffnungsvoll.

    Emotional konnte sie mich allerdings nicht so berühren, wie ich anfangs dachte.

    Dafür waren mir Honors Leiden, trotz Therapie und eines Rückschlags,

    zu einfach aus der Welt geschafft.

    Welche Rolle die Beziehung zu Nicholas hier spielen wird, war schnell vorauszuahnen.

    Das verleiht der Story zwar ihre erotischen Momente,

    erschien mir irgendwie aber nicht passend und

    hätte sicher auch anders gelöst werden können …


    Insgesamt eine ganz schöne Liebesgeschichte,

    die aber doch nicht vollkommen überzeugen konnte.


    3,5 Sterne

  12. Cover des Buches American Psycho (ISBN: 9783942656412)
    Bret Easton Ellis

    American Psycho

     (399)
    Aktuelle Rezension von: Wieland

    Ich habe dieses Buch nun nach einer Weile abgebrochen und ich muss sagen, dass ich von "American Psycho" geschrieben von Bret Easton Ellis überhaupt nicht überzeugt bin.

    Im wesentlichen handelt es um Patrick Bateman der bereits mit 27 Jahren Vizepräsident einer fiktiven Investment-Bank ist. Patrick Bateman kommt anfangs als eine diplomatische und linksliberale Persönlichkeit rüber. Schnell stellt sich heraus, dass dies lediglich als Fassade dient und dahinter versteckt sich ein gewalttätiger Psychopath steckt.

    So werden wir auch oft Zeuge von trivialen Morden ohne Motiv und Verstand. Sie dienen lediglich dazu um seine Blutrünstigen Bedürfnisse zu befrieden. Der Ursprung dieser Bedürfnisse ist bis über der Hälfte des Buches nicht bekannt und auch so lässt der Autor kein Spielraum für Spekulationen offen, denn trotz der Ich-Erzählweise bleiben die Morde motivlos. So ziehen sich die weiteren Morde, und auch Straftaten, über mehrere Kapitel, so dass Patrick Bateman weiterhin ein kaltblütiger Mörder bleibt. Durch die Ich-Erzählweise hätte ich mir daher mehr Einblick in die Gedanken und Psyche von Patrick Bateman gewünscht. Warum macht er das gerade so? Warum empfindet er gerade das was er empfindet? Leider erhalten wir nie einen tieferen Einblick, sondern viel mehr einen oberflächlichen. Gepaart mit der Erzählweise hatte ich also permanent das Gefühl, dass mir etwas entgeht, dass da was fehlt und dass der Charakter noch nicht richtig ausgearbeitet wurde. Die Hoffnung dass im laufe der Geschichte Patrick Bateman ein Gesicht bekommt wird zerstreut. Ich hatte bisher nur ein einziges Kapitel gelesen, dass etwas mehr Charakter in Patrick Bateman einfließt und das war es auch. Leider ist der Hauptcharakter dieser Geschichte völlig ein-dimensional.

    Der Schreibstil dieser Geschichte lässt relativ schnell zu wünschen übrig. Ich will den Autor und den Übersetzer nicht beleidigen, aber irgendwann hatte ich das Gefühl, dass der Autor und/oder der Übersetzer eine sehr überschaubaren Menge an Bausätzen verinnerlicht hat. Wahllos werden irgendwelche Gegenstände und Kleidungsstücke in die Szene reingeworfen und das wie ein Maschinengewehr. Als Beispiel: "Patrick Bateman trägt eine Krawatte und eine Rolex-Armbanduhr und ein Baumwellhemd und schwarze Schuhe und die Sessel sind Rot und...". Ich war schlussendlich sehr genervt davon und kam auch gar nicht mehr mit, weil so vieles so unpräzise in so kurzer Zeit reingeworfen wurde.

    Damit diese Review allerdings nicht im bösen endet möchte ich gerne sagen, dass die Dialoge mir ganz gut gefallen haben und dass der Autor gut deutlich machen konnte, in welch einer Gesellschaft wir uns befinden. Und wenn man glaubt, dass man irgendwie nun den Durchblick in diesem Sozialen-Konstrukt gefunden hat, kommt wieder irgendetwas daher was einen umdenken lässt. Das fand ich gut, dass hat mich auch ein wenig mitgenommen. Wenn ich ganz ehrlich bin: In den Kreisen in denen sich Patrick bewegt... sie sind zum kotzen... und dass der Autor dass gut mit Steigerungen rüberbringen konnte fand ich gut :)    

  13. Cover des Buches Fit & stark mit Sophia (ISBN: 9783898839105)
    Sophia Thiel

    Fit & stark mit Sophia

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Aksi

    »Fit & stark mit Sophia - Erfolgreich trainieren ohne Geräte« ist ein Fitness-Buch zum Bodyweight-Training von Sophia Thiel. Das Buch der Fitness-Influencerin verspricht ein erfolgreiches Trainieren ohne Geräte mit dem eigenen Körpergewicht und lockt mit anschaulichem Bildmaterial im Innenteil. Nun fragen sich wahrscheinlich einige, wie ich auf das Buch gekommen bin. Es ist ganz einfach. Vor einigen Jahren gab es eine Zeit, in der ich mir regelmäßig Sophias Videos auf YouTube angeschaut habe, weil ich mich mit Fitness und gesundem Lifestyle befasst habe. Vor einigen Wochen habe ich dann zufällig Sophias Buch entdeckt. Und da ich mich für ein Training ohne Geräte sehr interessiere, habe ich beschlossen, mir das Buch genauer anzusehen.

    „Es ist nicht wichtig, was andere von dir erwarten, sondern was du selbst möchtest.“ – Zitat (Seite 17, »Fit & stark mit Sophia - Erfolgreich trainieren ohne Geräte«)

    Das Buch gliedert sich in drei Kapitel. Am Anfang des Buches gibt es zunächst ein Vorwort, indem Sophia die Leserschaft willkommen heißt. Darüber hinaus erzählt sie nicht nur wie der Weg zu ihrem Traumkörper aussah, sondern wie andere Frauen es mit Sophias Programm geschafft haben, Übergewicht loszuwerden. Im ersten Kapitel dreht sich alles um das Thema Bodyweight. Dabei gibt Sophia Antworten auf verschiedene Fragen und nennt Gründe auf, warum das Bodyweight-Training gut ist. Das zweite Kapitel gliedert sich in acht Unterkapitel, die in ihrem thematischen Schwerpunkt variieren. Zuvor geht Sophia jedoch auf die verschiedenen Muskelgruppen ein und gibt darüber Auskunft, worauf man beim Training achten sollte. Die acht Unterkapitel befassen sich wiederum mit folgenden Themen: (1) Warm-Up, (2) Bauchmuskeln, (3) Beine und Po, (4) Rücken, (5) Arme, Schultern und Brust, (6) Finisher-Moves, (7) Cool-down und zu guter Letzt (8) Animal Moves. Im dritten Kapitel gibt es abschließend einen fertigen ‚Vier-Wochen-Trainingsplan‘, der direkt zum Durchstarten animiert.

    Auch wenn ich den ‚Vier-Wochen-Trainingsplan‘ nicht durchgezogen habe, so habe ich sehr wohl einige Übungen aus dem Buch ausprobiert. Meine persönliche Neuentdeckung waren dabei die sogenannten ‚Animal Moves‘, von denen ich bisher nie etwas gehört habe. Allgemein hat mir Sophias Buch sehr gefallen. Klar, es ersetzt keinen Fitnesstrainer, der sofort zur Stelle ist, falls man eine Übung falsch macht. Dennoch liefert Sophias Buch eine solide Grundlagensammlung, die vor allem für Fitness-Neulinge nützlich sein kann. Man hat nämlich die Chance, sich in Ruhe mit jeder Übung auseinanderzusetzen. Toll ist, dass die Übungen verständlich und mit Anschauungsmaterial erklärt werden. Jede Übung gibt es wohlgemerkt in einer leichten und schweren Variante. Ganz ohne Equipment geht es natürlich nicht, aber ich denke, dass jeder bei sich zu Hause einen Stuhl und eine Wasserflasche findet.

    Auch wenn ich die Übungen richtig toll finde, gibt es für mich einen Minuspunkt. Und zwar haben mir als Ergänzung zu dem Buch eine App oder zumindest eine Videobegleitung gefehlt, die ich beim Training nutzen kann. Denn ich möchte wirklich ungern die hochwertige Printausgabe mit meinen vom Training verschwitzten Fingern anfassen. Wobei ich an dieser Stelle sagen muss, dass es für dieses ‚Problemchen‘ eine Lösung gibt. Am Ende des Buches macht Sophia der Leserschaft nämlich ihr »12-Wochen-Fitnessprogramm« schmackhaft, zu dem man sich online anmelden kann.


    Fazit

    »Fit & stark mit Sophia - Erfolgreich trainieren ohne Geräte« liefert einen sehr guten Überblick über verschiedene Übungen, die man zu Hause leicht nachmachen kann. Die aufmunternden Worte der Autorin animieren zum Mitmachen und motivieren dazu, seinen Körper verändern zu wollen. Aus meiner Sicht ist das Buch vor allem für Fitness-Anfänger geeignet, denn ich könnte mir vorstellen, dass Fortgeschrittene das Ganze ein bisschen träge finden könnten.

  14. Cover des Buches Das Kochbuch zum Intervallfasten (ISBN: 9783833870989)
    Petra Bracht

    Das Kochbuch zum Intervallfasten

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Mrs_Nanny_Ogg

    Das Intervallfasten mache ich tatsächlich schon seit eineinhalb Jahren, aber immer wieder habe ich Durchhänger gehabt und habe den Essensrhythmus einreißen lassen - sehr zum Nachteil für meine Verdauung!

    Aus einer ganz anderen Richtung kommend, bin ich nun auf das Intervallfastenkochbuch von Petra Bracht gestoßen. Sie und ihr Mann Roland Liebscher sind die "Schmerzspezialisten" und haben sich durch ihre Übungsvideos und ihre Bücher bekannt gemacht. Auf ihrer Homepage habe ich das Kochbuch von Petra Bracht entdeckt (https://www.liebscher-bracht.com).

    Frau Bracht stellt als Allgemeinärztin zusammen mit einer Ernährungsberaterin kurz das Intervallfasten vor (dazu gibt es ein extra Buch!). Dabei weisen sie auf die Unkompliziertheit des Fastens hin und wie leicht man das in seinen Tagesablauf einbauen kann. Frau Bracht ist davon überzeugt, dass vor allem pflanzliche Ernährung für die Gesundheit förderlich ist. Dementsprechend sind die Gerichte in diesem Buch auch vegan. Aber sie können sehr leicht mit Milchprodukten und meinetwegen auch mit Fleisch ergänzt werden. 

    Noch nie fiel mir das Intervallfasten leichter! Ich lege jetzt auch einen Fokus auf kohlenhydratreiches Essen bei den ersten beiden Mahlzeiten und proteinreichere Mahlzeiten am Abend, was ich vorher nicht getan habe. Was mir außerdem an den Rezepten gefällt, ist das Verwenden von möglichst natürlichen Produkten, die keine vielfältigen Produktionsprozesse hinter sich haben. Das ist nicht nur für uns, sondern auch für unsere Umwelt gut.

    Wer noch mehr für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun möchte, dem empfehle ich, auf die Homepage von Liebscher und Bracht zu schauen.


  15. Cover des Buches Mecklenburger Winter: Gay Romance (ISBN: 9781481871310)
    Chris P. Rolls

    Mecklenburger Winter: Gay Romance

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Manafi

    Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich mag den Schreibstil von Chris P Rolls einfach! Ich konnte das "Gefühls-auf-und-ab" von Leon, besonders aber von Kai sehr gut nachvollziehen. Von mir gibt eine klare Leseempfehlung.

  16. Cover des Buches Die Nadel (ISBN: 9783898970983)
    Ken Follett

    Die Nadel

     (591)
    Aktuelle Rezension von: BuecherwurmNZ

    Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Zum einen natürlich aus der Sicht des Spions Henry Faber, bekannt als „Die Nadel“. Sehr schön erfährt man hier, wie das Leben eines Spiones ist. Henry Faber spielt immer eine Rolle, um nicht aufzufliegen. Dabei geht er sehr überlegt vor und ist sehr vorsichtig, weshalb er besser ist als andere deutsche Spione in England. Wird er entdeckt oder besteht auch nur der Verdacht, tötet er die betreffenden Personen.
    Zum anderen gibt es auch die Sicht der zwei Agenten Godliman und Bloggs, die deutsche Spione in England aufdecken wollen. Sie kommen auf Henrys Spur und versuchen ihn zu fassen, bevor er die wichtige Information über die Täuschung der Engländer an Hitler weitergeben kann.
     Zudem gibt es zu Beginn ein paar Kapitel aus Sicht einer Frau, Lucy, die aber erst später wieder eine Rolle spielen wird, und gegen Ende des Buches einige Kapitel, die Besprechungen Hitlers mit einigen Generälen erzählen, was für mich nicht hätte sein müssen. Ich fand es schwer, diese zu lesen.

    Zu diesem Buch kann man nicht viel sagen, nur, dass es wahnsinnig spannend ist. Und das durchgehend. Man taucht zunächst in Henrys Welt mit seinen aufgebauten Identitäten ein. Als er das Täuschungsmanöver der Briten entdeckt, beginnt seine gefährliche Reise nach Deutschland. Diese ist an sich schon sehr spannend und es wird noch nervenaufreibender, weil man die beiden englischen Agenten dabei begleitet, wie sie Faber fangen wollen und den Stand ihrer Ermittlungen und Vermutungen erfährt. Am Ende des Buches steigt die Spannung noch weiter an, als es zum großen Schowdown kommt.

    Fazit

    Ein unglaublich spannender Thriller über den Spion „Die Nadel“ zur Zeit des zweiten Weltkrieges. 

  17. Cover des Buches Mordgeflüster (ISBN: 9783442369706)
    Linda Howard

    Mordgeflüster

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds
    Der Humor der Ich-Erzählerin ist sicher nicht jedermanns Sache, und wer bereits im Vorgängerroman damit nicht zurechtkam, sollte lieber Abstand nehmen. Wer sich aber bei ihrem ersten Auftritt schon köstlich amüsierte, wird auch diesmal viel Spaß haben. Der Krimipart dient weniger zum Nervenkitzel denn vielmehr als Vehikel, um Blairs Schlagfertigkeit zu untermauern. Sexy Einlagen zwischen ihr und Wyatt sind schließlich das I-Tüpfelchen.
  18. Cover des Buches Taste of Love - Küsse zum Nachtisch (ISBN: 9783404179251)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Lesezeichenfee

    Fee zur Geschichte:

    Der Küchenchef Nick O`Reilly wird von der Gastrokritikerin Claire Parker-Wickham zusammengefaltet. Er ist stinksauer und fährt mit seinem Motorrad zur Redaktion. Dort benimmt er sich wie ein Berserker und als er merkt, dass wirklich eine Frau, die ihm gefällt, die Kritik geschrieben hat, gibt es nur noch ein Ziel: 

    Sie flachzulegen!

     

    Fees Meinung: 

    Ich habe gelesen, dass die Autorin sehr lustige Dialoge schreiben soll und Selfpublisher-Millionärin geworden ist. Da war ich natürlich sehr gespannt, was mich da erwartet. 

     

    Das Cover sieht verlockend aus, genauso wie die Rezepte und so hab ich einen schönen Liebesroman erwartet, der auch ein bisschen spannend ist und vor Witz sprüht. Da die Aufmachung und der Inhalt nicht zusammenpassen finde ich, dass das Cover ganz fies ist. Denn es lockt Leute zu dem Buch, die damit nicht zufrieden sind, wie ich. Ich fühle mich damit betrogen.  

     

    Der Schreibstil ist locker, flüssig und leicht. Flache und langweilige Dialoge, die sich immer wiederholen. 

     

    Die Geschichte ist seicht. Ich habe nun gelernt, warum es das geflügelte Wort: “Sex sells“ gibt. Das Buch artet quasi in einen Porno aus. Denn auf ungefähr jeder Seite gibt es das Wort Sex. Dazu poppt sich der Küchenchef durch die Betten der Frauen, die ihm gefallen. Ohne jegliche Verpflichtung nimmt er sie sich. Und da ihm Claire gefällt, denkt er (und das kann man auch ständig lesen), dass er sie flachlegen möchte. Und Claire, die kühle Britin denkt ständig dasselbe. 

     

    Ich habe gelernt, dass es die billigen Heftchenromane und auf ca. 379 Seiten in Softcover gibt. Schade für das Geld, das ich dafür ausgegeben habe. 

     

    Mein – Lesezeichenfees – Fazit:

    Wer Bücher lesen will, in denen es nur um eins geht, nämlich Sex, der ist hier sehr gut aufgehoben. Aber das ist nicht mein Fall. Das Buch und die Dialoge sind flach, keinesfalls witzig, sondern langweilig. 1 Stern. (87)

  19. Cover des Buches Moppel-Ich (ISBN: 9783596163397)
    Susanne Fröhlich

    Moppel-Ich

     (223)
    Aktuelle Rezension von: LinaLabert

    Susanne Fröhlich hat es allein mit Umstellen ihrer Essgewohnheiten nicht geschafft, dauerhaft abzunehmen. Der Jojo-Effekt war leider vorprogrammiert. Dass sie heute schlank ist, verdankt sie ihrer Yoga-Praxis. Dank Susanne Fröhlich ging es mir ähnlich, deshalb habe ich meine Geschichte in meinem Blog aufgeschrieben.

    Die Autorin Suanne Fröhlich hat in ihren Büchern (zum Beispiel „Moppel-Ich“ und „Und ewig grüßt das Moppel-Ich“ das Thema Abnehmen sehr sympathisch behandelt. 

    Soweit ich weiß, war „Moppel-Ich“ Anfang 2000 ein Bestseller, denn sie hat so vielen Frauen hat ihren eigenen Erfahrungsberichten über Hungern, Diät und Rückfall aus der Seele gesprochen. 

    Ich kenne sie noch als sehr kräftige Person, und für sie war das Abnehmen auch beherrschend für einen großen Teil ihres Lebens.

    Das Buch ist sehr unterhaltsam, doch ich würde es nicht als Ratgeber ansehen, sondern es als Roman bezeichnen. Ich bezweifle, dass es „hilft“, und es zeigte sich, dass auch Susanne Fröhlich mit „ihrer“ Methode, die sie am Ende beschreibt, es auch nicht durchgehalten hat, schlank zu bleiben.

    Das ist viele Jahre her, und inzwischen ist sie schlank. Das hat sie aber durch Yoga und nicht mit Diäten geschafft, und da ich das Gleiche dank Susanne Fröhlich geschafft habe, habe ich in meinem Blog darüber geschrieben.

    Hier kannst du gerne nachlesen:

    https://www.pfaelzer-lebenslust.de/abnehmen/

    https://www.pfaelzer-lebenslust.de/susanne-froehlich/

  20. Cover des Buches 50 Tage mit Yoga (ISBN: 9783845842219)

    50 Tage mit Yoga

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Claudia_Reinländer

    Klappentext:

    Yoga schenkt dir Kraft, Ruhe und Gelassenheit - wann immer du möchtest. In dieser Kartenbox findest du 50 Übungen und interessante Fakten über Yoga, damit du dir täglich ein paar Minuten Zeit für deinen Yogamoment nehmen kannst. Zieh einfach jeden Tag eine Karte und bring Glück und Entspannung in dein Leben.

    Cover:

    Die Kartenbox ist recht stabil und ansprechend. Das Cover zeigt eine Yogaübung und ist mit einigen kleinen Symbolen, wie Mond, Lotusblüte und Sonne versehen. Das Cover finde ich farblich und von der Gestaltung recht ansprechend und passend.

    Meinung:

    Auszeit für einen Moment steht hier auf der Tagesordnung. Mit den 50 Yogakärtchen kann man sich jeden Tag ein wenig mehr entspannen und seinen Yogamoment genießen.

    Das Set enthält 50 Karten mit interessanten Fakten rund um das Thema Yoga bzw. einigen einfachen Yogaübungen, die hier sehr gut beschrieben sind.

    Jede Karte ist für sich sehr schön und ansprechend gestaltet. Es gibt Karten mit Übungen und welche mit kleinen Ratschlägen, Philosophien oder interessanten Fakten zum Thema Yoga.

    Die Übungskarten sind einfach erklärt, so dass man die Übung leicht nachmachen kann, zudem gibt es meist eine kleine Illustration dazu, die recht hilfreich ist. Auch wenn man bisher noch kein Yoga gemacht hat, kann man diese Übungen sehr gut selbst ausprobieren und nach der Anleitung nachmachen. 

    Die Yoga Karten sorgen für mehr Entspannung und Glück im Leben und zeigen einfache Übungen für eine kleine Auszeit.

    Mir haben diese Karten sehr gut gefallen, da sie recht hilfreich sind und viele kleine Übungen und interessante Fakten enthalten. Entspannung für Zwischendurch.

    Einfach eine Karte ziehen, ausprobieren und einen Moment für sich selbst haben. Bewusster den Tag erleben und entspannter im Leben sein.

    Auch die Gestaltung der Karten ist einfach wunderschön. Nicht nur die Vorderseite mit den Fakten und Übungen ist sehr schön gestaltet, sondern vor allem die Rückseiten konnten mich hier auch überzeugen, da auch diese sehr schön entworfen sind mit tollen, beruhigenden und ansprechenden Motiven. 

    Ein wunderschönes Kartenset, dass einem das Thema Yoga näher bringt und viele kleine wundervolle Yogamomente erschafft. Hilfreich, wenn man Entspannung und Glück sucht und einfach eine kleine Auszeit braucht. Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde dieses Set immer mal wieder einbinden in den Alltag.

    Fazit:

    Hilfreich, wenn man Entspannung und Glück sucht und einfach eine kleine Auszeit braucht.

  21. Cover des Buches Strange Heart: Grenzenlos (ISBN: B07M7KZW3W)
    Samantha J. Green

    Strange Heart: Grenzenlos

     (7)
    Aktuelle Rezension von: bea76

    Also ich muss gestehen ich bin Mike ja echt verfallen, er ist so ein herzensguter Kerl, dazu noch Physiotherapeut, Fitnessstudiobesitzer und Personal Trainer. Achso Sklaventreiber ist er auch noch.

    Sandy ist eigentlich auch ein wundervoller Mensch, bedingt durch einen blöden Autounfall hat sie sich echt stark verändert. Ich finde aber dennoch das sie einen tollen Charakter hat. 

    Wir haben hier einen Roman aus Liebesroman Bereich, allerdings ist es nicht einfach ein Peng und es hat gefunkt, sondern eher so daß es etwas schwieriger ist. 

    Ich habe es an einem Tag durchgesucht und kann nur sagen "es ist toll" . Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen, ich war einfach nur gefangen in den Geschehnissen.

    Es hat sich quasi ganz von alleine gelesen.

    Einfach nur klasse. 

  22. Cover des Buches Inselroulette (ISBN: 9783839215333)
    Reinhard Pelte

    Inselroulette

     (6)
    Aktuelle Rezension von: ChrischiD
    Wie kann eine junge Frau verschwinden und erst Tage später von ihrem Arbeitgeber als vermisst gemeldet werden? Kriminalrat Tomas Jung wird nach Sylt geschickt, um sich vor Ort ein Bild zu machen und den Fall schnellstmöglich zu lösen. Je tiefer die Polizei in das Leben der Frau eindringt, desto mehr Fragen stellen sich. Plötzlich wird eine Frauenleiche gefunden...

    Kann es wirklich sein, dass eine junge, hübsche Frau keinerlei soziale Kontakte pflegte? Denn genau so scheint es, als Tomas Jung den Fall der verschwundenen Bente Friedrichsen übernimmt. Oder sollte sie gar ein Doppelleben geführt haben? Lange Zeit tappt nicht nur die Polizei, sondern auch der Leser im Dunkeln, bis sich schließlich ein wichtiges Indiz zeigt, dass allerdings schnell übersehen werden kann. Dementsprechend wichtig ist es, dem Geschehen konzentriert zu folgen, um die entscheidende Wendung nicht zu verpassen.

    Anfangs hat man das Gefühl die Geschichte dümpelt einfach so vor sich hin. Doch im weiteren Verlauf wird deutlich, dass es sich nur um die Ruhe vor dem Sturm handelt, denn unterschwellig brodelt es bereits. Der ruhige Schreibstil passt allerdings hervorragend zum Ort des Geschehens und zieht den Leser mit in die Ferne. Es wird nach und nach Spannung aufgebaut, allerdings nicht so offensichtlich wie man es möglicherweise gewohnt ist. Lässt man sich aber auf die Gegebenheiten und den Stil ein, spürt man es ganz deutlich.

    „Inselroulette“ ist der sechste Band der Reihe um Kriminalrat Tomas Jung. Manches Mal wird auf die vergangenen Bände mittels Fußnoten verwiesen, wodurch man schon merkt, dass einem dort Wissen fehlt. Dieses ist zwar nicht unbedingt von Nöten, um den aktuellen Fall nachvollziehen zu können, dennoch hat man das Gefühl etwas nachholen zu müssen, um manche Handlungsweisen in den jeweiligen Situationen verstehen zu können.

    Alles in allem bietet „Inselroulette“ ein paar kurzweilige, spannende Lesestunden, die den Leser selbst ans Meer versetzen.
  23. Cover des Buches Das Fitnessprojekt (ISBN: 9783868822526)
    Alexandra Reinwarth

    Das Fitnessprojekt

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Kleine1984
    Einen treffenderen Untertitel hätte sich Alexandra Reinwarth nicht aussuchen können. Sie probiert wirklich jeden "scheiß" Trend-Sport aus und natürlich auch altbackende Variationen, wie z. B. Vereinssport. Von A wie Aqua-Gymnastik bis Z wie Zumba ist alles dabei. Die Autorin beschreibt dabei auf höchst amüsante Weise ihre Erlebnisse und wie sie sich dabei zum Affen gemacht hat. Sportinteressierten wird dabei nicht viel Neues erzählt... trotzdem wird man gut unterhalten. Am Ende jedes Kapitels erfolgt eine Auflistung der Vor- und Nachteile, sowie für wen diese Sportart geeignet ist. Ein bisschen aufgestoßen ist mir die namentliche Nennung einer gewissen Fitness Studio Kette oder die Werbung für gewisse Personal Trainer im Raum München. Man hätte diese Abschnitte sicherlich auch allgemeiner halten können. Andererseits gibt das Buch Tipps und Links, die zum weiter googeln/lesen einladen. Am Ende hat man definitiv Lust was Neues auszuprobieren oder bei dem zu bleiben, was einem schon immer Spaß gemacht hat. Dies ist nämlich das Fazit des Buches: Menschen sind unterschiedlich und jeder muss für sich herausfinden, für welche Sportart er alles stehen und liegen lässt.
  24. Cover des Buches simplify your life (ISBN: 9783593394497)
    Werner Tiki Küstenmacher

    simplify your life

     (198)
    Aktuelle Rezension von: Die-Rezensentin
    Fünfzehn Jahre nach Erscheinen des ersten Buches `Simplify your life` gibt es jetzt eine aktualisierte Fassung, denn einige Tipps von damals treffen heute nicht mehr zu. Vor allem die Technik hat sich in den letzten fünfzehn Jahren extrem verändert und weiterentwickelt.
    Schon das Lesen des ersten Buches hat 2005 mein Leben verändert. Leider vergisst man im Laufe der Jahre wieder, was man sich vorgenommen hatte.
    Ich bin auch ein Sammler und horte gerne viele unnütze Dinge, die ich ja evt. irgendwann mal gebrauchen könnte. Allerdings finde ich sie, sollte ich sie benötigen, dann natürlich nicht wieder.

    Das Wichtigste: `Aufschieberitis besiegen!!!` Sofort machen, nicht lange planen!

    `Entstapeln Sie Ihre Wohnung!` Diesen Tipp habe ich mir zu Herzen genommen und mich von Unmengen Zeitschriftenstapeln befreit, die noch unbedingt durchgesehen werden sollen, weil irgendwo ein interessanter Artikel stand.
    Die Zeitschriften, die man nicht direkt liest, werden irgendwann doch ungelesen aussortiert, das kann ich bestätigen. Davor liegen sie aber Ewigkeiten herum und stören, wenn man hinsieht.

    Einer meiner Lieblingstipps ist: ´Erfreuen Sie sich an freien Flächen´!!

    Tiki Küstenmacher hat u.a. die Treppe als Beispiel gebracht. Das kenne ich auch, mal eben etwas abgelegt und beim nächsten Gang kommt die Sache mit nach oben. Soweit die Theorie! Die Wirklichkeit sieht leider so aus, dass irgendwann die Treppenstufen versperrt sind mit Dingen, die eigentlich nach oben müssen. Wie das gar nicht erst passieren kann, steht im Buch.

    Auch Kleidung, die man seit Jahren nicht getragen hat, verstopft nur den Schrank und wird nicht etwa in fünf Jahren wieder passen.
    Das weiß ich alles, aber der Anstoß, etwas zu ändern, hat bisher gefehlt.

    Das Buch ist wirklich vielseitig, Zeitmanagement im Job und Privatleben, das richtige Ordnen von Unterlagen. Aber auch die Überlegungen, welche Beziehungen (Partnerschaft, Ehe oder Freundschaften) einem nicht mehr gut tun. Hier gibt es fast nichts, das nicht angesprochen wird.

    Sogar der Zusammenhang von Übergewicht und Sammeln wird durchleuchtet.

    `Simplify Your Life` ist ein Ratgeber, der einem hilft, das Leben zu vereinfachen. Vor allem Chaoten, die nichts wegwerfen können und sich leicht verzetteln, sollten unbedingt zu diesem Buch greifen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks