Bücher mit dem Tag "flugzeug"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "flugzeug" gekennzeichnet haben.

439 Bücher

  1. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783570585016)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.842)
    Aktuelle Rezension von: nicekingandqueen

    Dieses Buch habe ich vor einiger Zeit gelesen und ich erinnere mich noch heute explizit an so manch eine Szene direkt ohne noch einmal das Buch dafür lesen zu müssen. Solch einen großen Eindruck hat das Werk auf mich gemacht.

    Zudem habe ich wirklich mehrfach laut Auflachen müssen - etwas peinlich, wenn man in der Bahn hockt...aber mir war es egal. Unterhaltung für mich, komische Unterhaltung für die Passagiere. 

    Fazit: Für jeden, der gern lacht sehr, zu empfehlen, falls man es bisher nicht geschafft hat das Buch zu lesen. 

  2. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.148)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Eden muss den Sommer bei ihrem Vater in L.A. verbringen und trifft dort auf ihren Stiefbruder Tyler. Eigentlich versteht sie sich überhaupt nicht mit ihm, aber von ihm fernhalten kann sie sich trotzdem nicht.

    .

    Eden ist als Hauptcharakter sehr sympathisch und schafft es sehr schnell, einen in ihre Welt zu ziehen. Im Gegensatz dazu ist Tyler eher ein Problemkind, umso spannender ist es, die Gründe für sein Verhalten zu erfahren. Auch der bereits bestehende Freundeskreis, in den Eden integriert wird, ist toll dargestellt. Obwohl es recht viele Personen sind, werden trotzdem alle sehr unterschiedlich beschrieben. L.A. als Handlungsort ist wirklich toll geschrieben, man bekommt sofort Lust, die Stadt einmal selbst zu erkunden. Auch wenn gerade bei der Handlung sehr viele Klischees eingesetzt werden, wirkt die Geschichte nicht billig, sondern es gibt genügend Punkte, die nicht ein bloßes Abziehbildchen sind. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und passt sich auch gut Edens Alter an. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen.

  3. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783596197002)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (1.393)
    Aktuelle Rezension von: Tagtraumtaenzerin

    Don hat eine etwas ungewöhnliche Methode gefunden um sich eine Ehefrau zu suchen. Er startet das Ehefrauenprojekt, wobei ein 36-seitiger Fragebogen ausgefüllt werden muss, um die perfekte Frau zu finden. Dass dies sich nicht als leicht erweisen wird, merkt der werte Leser recht schnell. Und dann taucht auch noch Rosie auf, welche überhaupt nicht in das Ehefrauenprojekt passt und Dons Welt ganz schön auf den Kopf stellt.


    Meine Meinung:
    Ich habe dieses Buch nun schon zum zweiten Mal gelesen und finde es immer noch traumhaft schön. Seien es die komischen und witzigen Situationen, welche durch Dons, etwas ungewöhnliches Verhalten, hervorgerufen werden. Sei es die Hoffnung, dass auch für mich ein passender Deckel mal gefunden wird, wenn selbst Don dies in Angriff nimmt.

    Das Buch lädt zum Lachen und zum Träumen ein und man bangt bis zum Ende, ob Don seine etwas andere Art in den Hintergrund stellen kann und sich auf die chaotische Rosie einlassen kann. 

  4. Cover des Buches Über uns der Himmel, unter uns das Meer (ISBN: 9783499267338)
    Jojo Moyes

    Über uns der Himmel, unter uns das Meer

     (616)
    Aktuelle Rezension von: Rabenseele

    "Über uns der Himmel, unter uns das Meer" war mein erster Roman von Jojo Moyes. Mir fehlt also der Vergleich mit anderen Werken der Autorin. Schreibt sie immer so? Ist dies eine für sie typische oder eher untypische Geschichte? Dies werde ich sicher in naher Zukunft noch herausfinden, denn dieses Buch hier hat mir richtig gut gefallen und ich möchte nun auch unbedingt ihre anderen Romane kennen lernen.

    Mir hat nicht nur der Schreibstil zugesagt - der sehr flüssig, ja, fast bildhaft beschreibend und im Erzählton durch die Story führt - sondern auch der Aufbau harmoniert sehr mit meinem üblichen Beuteschema.

    Ich mag Geschichten, die über zwei verschiedene Zeitebenen verfügen. Das ist hier der Fall, wenn auch nur ganz dezent ausgeprägt. 

    Die Protagonistin im Prolog sinniert im Jahre 2002 über ihre Erlebnisse während der Schiffüberfahrt von Australien nach England im Jahre 1946. Ohne dass der Leser zu dieser Zeit weiß, um welche der vier Frauen in dem es in der Story überwiegend geht, es sich überhaupt handelt. 

    Dies wird auch im Hauptteil noch nicht offensichtlich, in dem man sich gedanklich zusammen mit besagter Frau bei den Geschehnissen vor und während der Überfahrt befindet.

    Erst im dritten und letzten Teil des Romans wird das Geheimnis gelüftet und man erfährt ihren Namen.

    Diese Übersiedlungen der sog. Kriegsbräute nach Kriegsende per Schiff Richtung England, gab es wirklich und jedem Kapitel wurde ein Zeitzeugnis als Einleitung voran gestellt. Das verleiht dieser ansonsten fiktiven Geschichte einen Hauch Realität. Der Hinweis der Autorin im Vorwort trägt ebenfalls zu dieser Illusion bei, denn eine ihrer eigenen Großmütter gelangte auf eben jenem Weg ebenfalls nach England. 

    Empfehlen möchte ich diesen Roman Lesern, die ruhig erzählte und eher langwierige Storys mögen. Zwar kam bei mir während des Lesens zu keiner Zeit so etwas wie Langeweile auf, aber für den ein oder anderen geht es möglicherweise etwas zu schleppend voran.

    Auch wer eine ausufernde Liebesgeschichte erwartet, dürfte hier nicht ganz auf seine Kosten kommen. Die Romanze der Hauptfigur spielt nur ganz dezent, und dann auch nur im letzten Drittel der Geschichte überhaupt eine Rolle.

    Wer jedoch hervorragend erzählte Frauenschicksale mag, der sollte diesem Buch definitiv eine Chance geben.

  5. Cover des Buches Wir fliegen, wenn wir fallen (ISBN: 9783764170721)
    Ava Reed

    Wir fliegen, wenn wir fallen

     (583)
    Aktuelle Rezension von: magic_and_crazy_reader16
    Wir fliegen wenn wir fallen war das letzte Buch im Jahr 2020, welches ich gelesen habe. Ich konnte das Buch in den letzten 2 Tagen noch wunderbar lesen. 


    Das Cover ist wunderschön. Die vielen Ornamente auf dem Cover, die auch Bestandteile der Geschichte sind, gefallen mir total gut. 


    Der Schreibstil von Ava Reed in diesem Buch ist sehr leicht und das Buch lässt sich leicht und schnell lesen. Die Autorin legte in der Geschichte nicht so Wert, auf elend lange Beschreibungen und auf jedes kleinste Detail, was auf irgend eine Weise abwechslungsreich ist. Es gab dadurch einfach keine überflüssigen Szenen oder langatmige Passagen. 


    Die beiden Charaktere Noel und Yara waren mir sehr sympathisch, auch wenn es etwas gebraucht hat, bis ich mit Noel warm wurde. Seine Abneigung gegenüber Yana fand ich ziemlich gemein. 
    Die Idee, mit Phil, welcher vor seinem Tod eine Liste erstellt hat, mit all den Dingen, die er in seinem Leben machen wollte, war so wunderschön und gleichzeitig so berührend. 
    Es machte wirklich sehr Spaß, Yana und Noels Geschichte zu lesen. Sie war sehr humorvoll. 
    Leider ging mir alles ein wenig zu schnell, damit meine ich vor allem die Beziehung von Yara und Noel. Die Gefühle kamen irgendwie überhaupt nicht rüber, was ich sehr schade fand. 


    Insgesamt ein gutes Buch für zwischendurch, konnte mich aber nicht ganz von sich überzeugen 🤔❤


  6. Cover des Buches Dry (ISBN: 9783737356381)
    Neal Shusterman

    Dry

     (469)
    Aktuelle Rezension von: leipzigermama

    Ich hatte beim Lesen von diesem Buch einfach nur Durst. Die gesamte Zeit. Und auch wenn ich es nicht gerade las, sondern einfach nur daran dachte, merkte ich sofort, wie mein Mund einfach trocken wurde und ich wie Alyssa & Co auf die Suche nach Wasser gehen wollte. Es ging am Ende soweit, dass ich nun immer eine kleine 150ml-Laufflasche bei mir trage.
    Ja, so einen Eindruck vermittelte mir das Buch. Denn ganz so fern von der Wahrheit ist es einfach nicht. Der Klimawandel ist spürbar. Wie er sich mal auf uns auswirken kann, ist schwer abschätzbar. Werden auch wir in so einer Welt mit einer übermäßigen Hitze und akutem Wassermangel landen? Oder steuern wir auf eine weitere Eiszeit zu?
    Übrigens fand ich schon, dass dieses Buch ein paar parallelen zu einem deutschen Film hat, der vor einigen Jahren erschien. Ich weiß nicht mehr, wie der hieß. Aber auch da waren Kids auf der Suche nach Wasser. Leider mit nur mäßigem Erfolg.
    Was mir an „Dry“ besonders gefiel: Man ist live von Anfang an dabei. Bei anderen Weltuntergangsszenarien landet man erst in der Story, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Doch hier erlebt man live mit, wie die Zivilisation förmlich zusammenbricht. Wie unmenschlich die Menschen werden können.
    Und ganz nebenbei durchlaufen 5 Hauptpersonen einen gewissen Wandel. Wachsen an der Situation oder zerbrechen auch daran. Wobei den einen Typen konnte ich vom ersten Moment an nicht leiden und hätte ihm gewünscht, dass er der Gruppe nicht nur ein Mal verloren geht. Und auch wenn Jaqui anfangs etwas merkwürdig war, schloss ich sie schnell ins Herz und hoffte, dass es der Rest der Gruppe ebenfalls täte.
    Einzig der etwas trockene, langgezogene Anfang stieß bei mir negativ auf. Doch schnell nahm die Story Fahrt auf und wurde ein Pageturner. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung für Fans von Dystopien und jene, die Interesse an Büchern zu Natur, Umwelt und Katastrophen haben.

  7. Cover des Buches Die Känguru-Chroniken (ISBN: 9783548372570)
    Marc-Uwe Kling

    Die Känguru-Chroniken

     (1.148)
    Aktuelle Rezension von: MrAppletree

    Eines Tages klingelt es an der Tür des Ich-Erzählers und ein Känguru stellt sich als neuer Nachbar vor. Es leiht sich nicht nur sämtliche Zutaten für seine Pfannkuchen, nein, kurze Zeit später zieht das Känguru ein und wir Leser begleiten das ungleiche Paar durch seinen Alltag. 

    In recht kurzen Kapiteln von 2-3 Seiten, die zwar manchmal aufeinander Bezug nehmen, dennoch auch alleine als Kurzgeschichten stehen können, diskutieren Mensch und Känguru über Gott und die Welt, Politik oder Alltägliches. Das Känguru, vom Beruf "Kommunist" und Liebhaber von Schnapspralinen, provoziert dabei gerne, nimmt kein Blatt vor den Mund und packt auch schon mal seine roten Boxhandschuhe aus dem Beutel, wodurch Geschichten, welche mit ganz gewöhnlichen Handlungen beginnen, schnell eskalieren. 

    Hin und wieder merkt man den Geschichten die Jahre an, die diese auf dem Buckel haben, sei es wenn es um Klingelton-Abzocke geht oder die beiden Protagonisten sich in der Videothek nicht entscheiden können. 

    Dies tut der Unterhaltung jedoch keinen Abbruch. Das Buch liest sich flott, unterhält, und legt den Finger immer wieder in die Wunde politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Streitthemen. 

    In einigen Kapiteln wird an/mit der Sprache gespielt, wenn zB das Känguru kritisiert das alle Geschichten im Präsens geschrieben sind, und ein rasanter Wechsel der Zeiten im Text folgt. Auch Textschwärzungen, Fußnoten, Auslassungem, etc werden geschickt und stets passend eingebaut. 

    Humor ist sicherlich eine Geschmacksfrage, ich konnte hier nahezu auf jeder Seite lachen. 

    Inzwischen ost das Känguru ein Klassiker, ich bin froh diesen nun auch gelesen zu haben. 


  8. Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)
    Nikola Hotel

    It was always you

     (577)
    Aktuelle Rezension von: Leseratterosi

    Ivy erhält von ihrem Stiefvater die Nachricht, dass er sie unverzüglich zuhause sehen will. Davon ist sie allerdings wenig begeistert, weil sie vor einigen Jahren nach dem Tod ihrer Mutter überstürzt in ein Internat "abgeschoben" wurde und bis heute den Grund dafür nicht kennt. Vier Jahre lang hatte sie weder zu ihrem Stiefvater noch zu ihren Stiefbrüdern Asher und Noah Kontakt. So macht sie sich auf den Weg und verfolgt den Plan, gleich wieder zu verschwinden. Allerdings merkt sie, dass das nicht so einfach sein wird. Und sie merkt, dass ihr Asher nicht ganz so egal ist, wie er es sein sollte.

    Ach, was habe ich dieses Buch geliebt! Ivy mochte ich als Protagonistin sehr gerne! Mit Asher wurde ich zwar bis zum Schluss nicht recht warm, aber ich mag ihn grundsätzlich auch :) Seinen Bruder Noah hingegen finde ich absolut klasse! Der Leser merkt sofort, dass es nicht nur um Ivy ein Geheimnis gibt, das es zu lüften gilt, sondern auch eines, das die Brüder umtreibt. Das Setting auf der Insel ist ebenso großartig und das absolut Tollste an den Büchern? Die wunderschönen Handlettering-Seiten mit wunderbaren Sprüchen, von denen ich mir einige notiert habe! Hier zwei Beispiele:

    "Jeder Tag ist ein Geschenk, manchmal ist er nur miserabel verpackt."
    "Keine Angst vor Büchern, ungelesen sind sie völlig harmlos."


  9. Cover des Buches Beautiful Bastard (ISBN: 9783956490545)
    Christina Lauren

    Beautiful Bastard

     (558)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Bennett in ein Arsch von Chef und seine Assistentin Chloe ist anspruchsvoll

    Bennett weißer was er will und dazu gehört nicht mit seiner sexy Assistentin zu schlafen und trotz dem kann er Chloe nicht widerstehen und muss sie überall im Büro haben.

    Klingt viel Versprechen und ist es auch dieses buch ist sehr zu empfehlen der aus Boss Assistenten Nummer steht.   

  10. Cover des Buches Arkadien erwacht (ISBN: 9783492267885)
    Kai Meyer

    Arkadien erwacht

     (1.992)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Ich habe ja jetzt schon einige Bücher von Kai Meyer gelesen und bin echt begeistert. Das Buch ist ihm wieder super gelungen. Die Charaktere passen sehr gut zusammen, wobei ich mir noch nicht sicher bin zu was es führt.

    Es spielen einige Charaktere mit und man muss den Verlauf der Geschichte die Folgen, da man sonst nicht dahinter kommt, wer jetzt mit wem zusammenarbeitet.

    Ich bin echt auf das zweite Buch gespannt, wie es dort weitergeht. Von mir eine klare Weiterempfehlung.

  11. Cover des Buches Flugangst 7A (ISBN: 9783426510193)
    Sebastian Fitzek

    Flugangst 7A

     (1.178)
    Aktuelle Rezension von: FairyOfBooks

    Als mein erster Fitzek war das Buch echt nicht schlecht. Gerade die hässliche und zugleich wahre Darstellung in der Milchproduktion fand ich sehr erschreckend und hat mich doch sehr zum Grübeln gebracht. Auch dass Fitzek am Ende von sich selbst spricht und meint, er sei da nicht besser als andere fand ich sehr authentisch.
    "Flugangst 7a" war in allem ein recht solider Psychothriller, der mich hin und wieder echt geängstigt hat, weil ich wirklich keine Thriller-Leserin bin. Deshalb wird es wohl auch seine Zeit dauern, ehe ich einen erneut zur Hand nehme.

  12. Cover des Buches Take a Chance – Begehrt (ISBN: 9783492305662)
    Abbi Glines

    Take a Chance – Begehrt

     (662)
    Aktuelle Rezension von: sabineslesewelt

    Worum geht es?


    Als Harlow von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt wird, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen, gibt es da gleich zwei Probleme: Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, möglichst keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer. Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt … allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren.



  13. Cover des Buches Verblendung (ISBN: 9783453438200)
    Stieg Larsson

    Verblendung

     (6.184)
    Aktuelle Rezension von: Der_Buchklub

    Hier geht's zur vollständigen Buchbesprechung: https://buchklub.podbean.com/e/stieg-larsson-verblendung/

    Vorsicht, Spoiler!

  14. Cover des Buches Evolution - Die Stadt der Überlebenden (ISBN: 9783401601670)
    Thomas Thiemeyer

    Evolution - Die Stadt der Überlebenden

     (215)
    Aktuelle Rezension von: Kitty_Catina

    Schon vor einiger Zeit habe ich gemerkt, dass Jugendbücher so langsam nicht mehr meinen Geschmack treffen, doch dieses hier fand ich richtig gut, denn es konnte mich von der ersten Seite an packen und war größtenteils extrem spannend.


    Dazu hat auch der flüssige und mitreißende Schreibstil des Autors beigetragen, welcher mit bildlichen Beschreibungen daher kam, die mir halfen, direkt in die Geschichte abzutauchen und obwohl die Welt, in welcher sie spielt, eine ganz andere ist, konnte ich sie mir super gut vorstellen.

    Ebenso mochte ich den Sprecher des Hörbuches super gern. Er hat eine sehr ruhige aber perfekt passende Stimme und eine super Betonung. Am meisten haben mir dabei allerdings die verschiedenen Effekte gefallen, die bei der Vertonung des Hörbuches genutzt wurden.


    Und auch die Geschichte mochte ich sehr gern. Diese ist mal nicht diese nullachtfünfzig Fantasygeschichte im Jugendbuchformat, sondern zumindest für mich einmal etwas ganze anderes. So vereint sie alles mögliche zwischen Zeitreise-, Fantasy-, Science Fiction- und Abenteuergeschichte, gut geschüttelt und dann auf Papier gebracht, mit einen Schuss Liebesgeschichte, wobei diese aber recht unschuldig und kindlich ist. Allerdings konnte ich sie mir auch gut vorstellen und sie erzeugte bei mir irgendwie eine Erinnerung an die eigene erste Liebe. Dazu kommt das sehr interessante und spannende Worldbuilding einer zerstörten Zukunft, in welcher die Tiere wieder die Oberhand gewonnen haben. Dadurch und auch auf andere Art und Weise gibt es immer wieder sehr spannende Wendungen und es kommt zu recht nervenzehrenden Szenen, die wirklich gut geschrieben waren. Dennoch wirkte dieser erste Band der Trilogie eher wie ein Einführungsband und endet dementsprechend auch mit einem recht großen Cliffhanger, so dass ich gleich zum zweiten Band greifen werde.


    Die Charaktere in diesem Band sind zum größten Teil Jugendliche um die fünfzehn Jahre, wobei ich diese aber sehr greifbar geschrieben finde. So verhalten sie sich auch wie Teenager, sind mal ängstlich, mal aufbrausend, mal selbstbewusst und mal unsicher oder auch alles gleichzeitig. Aber genau das machte sie eben auch sehr menschlich und realistisch. Ebenso mochte ich, dass sich der Autor bei seinem Protagonisten Jem für einen Jungen mit dunkler Haut entschieden hat. 


    Für mich ist dieser erste Band jedenfalls ein richtig guter und spannender Auftakt einer hoffentlich weiterhin spannenden und interessanten Jugendbuchtrilogie, bei welchem ich riesige Lust habe, direkt weiterzulesen, beziehungsweise zu hören und ich freue mich schon auf weitere Abenteuer mit Lucie, Jem und den anderen. 

  15. Cover des Buches Crossfire. Erfüllung (ISBN: 9783453545601)
    Sylvia Day

    Crossfire. Erfüllung

     (985)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Nach den ich das buch zu ende gelesen habe habe ich das verhalten von Gideon so gut verstanden wie er sich Eva gegen über verhält und das sich die Geschichte so weiter geht hat mich überrascht und gleich zeitig wird das lesen nie langweilig da es immer anders kommt wie man denkt daher wenn ihr vor habt das buch zu lesen das liest vorher  die anderen 2 teile.

  16. Cover des Buches Caroline & West - Überall bist du (ISBN: 9783863960728)
    Ruthie Knox

    Caroline & West - Überall bist du

     (194)
    Aktuelle Rezension von: steffis_bookworld

    Drei Anläufe. So viele habe ich gebraucht um endlich Caroline & West zu lesen. Die Bücher liegen nun schon seit knapp 6 Jahren auf meinem SuB und gehören damit zu meinen absoluten SuB-Leichen. Eine Freundin hat schon gesagt das es ein Running Gag ist das die Bücher jedes Jahr wieder auf meinem SuB liegen. Ich habe es mehrmals probiert sie zu lesen, doch irgendwie ist der Funke einfach nicht übergesprungen. Bis jetzt.


    Was passiert in dieser Reihe?


    Dazu möchte ich eigentlich nichts mehr schreiben, weil die Klappentexte sind doch ziemlich ausführlich. 


    Konnten mich die Protagonisten überzeugen?


    Insgesamt mochte ich sowohl Caroline als auch West gerne, doch ich hatte auch so meine Probleme mit den beiden.

    Aber erst mal zu Caroline. Sie hat direkt zu Beginn etwas durchgemacht, was ich keinem Menschen wünsche. Ich konnte absolut nachvollziehen, dass sie zusammengebrochen ist und gefühlt vor den Trümmern ihrer Zukunft steht. Wie sie zu Beginn damit umgegangen ist, fand ich allerdings nicht so toll aber das ist meine persönliche Meinung. Carolines Entwicklung hingegen hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es toll wie sie von einem verschreckten Mädchen zu einer starker jungen Frau wurde, die ihre Meinung vertreten und um Gerechtigkeit gekämpft hat, aber auch um das was sie für ihr Privatleben wollte. Dadurch wurde sie mir mit jeder Seite sympathischer.

    Und was West angeht, er war eine genauso gebrochene Seele wie Caroline, allerdings hat an das bei ihm Anfangs nicht ganz so stark gemerkt. Erst nach und nach wurde einem bewusst, dass er seinen Platz im Leben sucht, aber immer mit den Hintergedanken, dass er nie aus seiner (für ihn) aussichtslosen Situation entkommen wird. Er ist ein junger Mann, der zu schnell erwachsen werden musste und das merkt man auch an vielen seiner Handlungen. Dennoch war er impulsiv und hat sich oft in Schwierigkeiten gebracht, viele seiner Aktionen waren auch nicht ganz so in Ordnung. Aber es gab eben auch den liebevollen und fürsorglichen West, der alles für seine Schwester machen würde und auch Caroline anbetet. Diese Mischung machte ihn für mich aus.

    Und auch für Caroline. Die Beziehung der beiden war besonders und von einer sehr abhängigen Verbindung zueinander geprägt. Sie brauchten einander um aus dem jeweiligen schwarzen Loch zu entkommen und sich weiterzuentwickeln. Nur zusammen haben sie einen wirklichen Sinn ergeben, und diese Stimmung hat die Autorin sehr gut eingefangen. Allerdings war es zwischen beiden auch sehr sexuell und an einigen Stellen hat mir das ein wenig überhandgenommen. Da wäre manchmal weniger mehr gewesen.


    Gab es etwas, was mir nicht gefallen hat?


    Ja und das war auch einer der Punkte, warum ich mehrere Versuche brauchte um die Bücher zu lesen. Und das war die Kapitellänge. Die jeweils ersten Kapitel erschlagen einen mit gut 90 Seiten, aber auch alle anderen sind sehr lang. Im Durchschnitt etwa 60 Seiten und das ist mir persönlich einfach zu lang. Ich bin jemand der gerne kurze Kapitel hat, da ich meist mein Lesepensum nach den Kapiteln ausrichte und ich hasse es mitten in einem aufzuhören. Doch das ließ sich hier kaum vermeiden.

    Die anderen Punkte, die mich gestört haben waren, der Schreibstil und die manchmal langatmigen Szenen.

    Aber lasst mich erstmal mit dem Schreibstil beginnen. Der war ziemlich gewöhnungsbedürftig. Oft sehr poetisch angehaucht und sehr ausschweifend. Die Beschreibungen haben oft überhandgenommen und so den Lesefluss unterbrochen. Zu Beginn der Reihe hat mich dies wirklich wahnsinnig gemacht und ich war mehr als einmal genervt, aber mit der Zeit habe ich mich tatsächlich daran gewöhnt und auch meinen gefallen daran gefunden.

    Dennoch sind durch die vielen Beschreibungen oft Seiten und Szenen gekommen, die die Story in die Länge gezogen haben. Langatmige Momente die sich leider zum Schluss gehäuft haben. Für meinen Teil wäre es besser gewesen, wenn man beide Bücher zu einem zusammengefasst hätte, denn gerade Band 2 hätte in gut 100 Seiten abgehandelt werden können.


    Wie ist meine abschließende Meinung zur Reihe?


    Die Geschichte von Caroline & West ist für mich eines dieser Bücher, die schwer zu bewerten sind. Es wurden wichtige und schwerwiegende Themen angesprochen, was ich wirklich gut fand, doch so wurde die allgemeine Stimmung sehr gedrückt und schwermütig. Es gab aber auch leichte und süße Momente. Deswegen kann ich zusammenfassend nur sagen, dass es Teile gab, die mir unheimlich gut gefallen haben und welche die ich nicht so mochte. Trotzdem hat mir die Story Spaß gemacht und ich bin froh sie endlich gelesen zu haben.

  17. Cover des Buches Sieben Tage voller Wunder (ISBN: 9783426520888)
    Dani Atkins

    Sieben Tage voller Wunder

     (209)
    Aktuelle Rezension von: Mia80

    Eigentlich bin ich kein Freund von dünnen Büchern. „Sieben Tage voller Wunder“ ist allerdings das vorletzte Buch von Dani Atkins, welches ich noch nicht kenne. Da ich die Romane der Autorin sehr liebe beschloss ich, eine Ausnahme zu machen und diese gerade einmal 240 Seiten kurze Geschichte zu lesen. Ab der ersten Zeile war ich wieder völlig vom Schreibstil der Autorin begeistert. Alles ist so bildhaft beschrieben, dass ich mir immer wieder vorstellte, selbst die Protagonistin Hannah zu sein und mir überlegte, wie ich mich in dieser Situation verhalten würde. 

    Nach einem Flugzeugabsturz befindet sich Hannah mitten in der kanadischen Wildnis. Das Flugzeug ist in zwei Teile gebrochen und Hannah sowie der sympathische Passagier Logan sind auf sich allein gestellt. Eine Zeit voller Angst, Hunger und Kälte beginnt, immer mit der Hoffnung, bald gefunden zu werden. Dani Atkins wäre nicht Dani Atkins wenn sie nicht an irgendeinem Punkt einen Twist einbauen würde. Im Fall von „Sieben Tage voller Wunder“ ist dieser ziemlich vorhersehbar. Die Covergestaltung ist hier leider kontraproduktiv, denn die Abbildung spoilert ein wenig, in welche Richtung die Geschichte gehen wird. Ich hatte also schon von Anfang an eine Ahnung und auch die Charakterbeschreibung bestärkte mich in meiner Vermutung. Obwohl das Buch ohne große Überraschungen für mich abgelaufen ist, habe ich dennoch jede Zeile mitgefiebert und war am Ende zu Tränen berührt. 

    Was für eine wunderschöne Geschichte über Mut, Hoffnung und die Vorstellung, dass man alles schaffen und über sich selbst hinaus wachsen kann!

  18. Cover des Buches Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg. (ISBN: 9783453424975)
    Julie Clark

    Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Crumble1307

    Eines der besten Bücher, dass ich in der letzten Zeit gelesen habe. Ich konnte leider noch nichts vergleichbares finden...

    Die einzelnen Stränge der Protagonistinnen waren beide sehr spannend, auch wenn Claires mich mehr reingezogen hatte.

    Für einen Thriller war es eigentlich harmlos, aber das hat mich nicht gestört.

    Es gab einige Momente, die zwar nicht so wichtig scheinen mögen, aber trotzdem Details enthielten, die die Situation greifbarer und lückenloser gemacht haben.

  19. Cover des Buches Hectors Reise (ISBN: 9783492248280)
    François Lelord

    Hectors Reise

     (1.162)
    Aktuelle Rezension von: Eleonora

    Hector lebt ein ganz normales Leben mit seiner Freundin Clara in einer europäischen Hauptstadt. Er ist Psychiater, verdient relativ gut und kann sich eigentlich nicht beschweren. Neuerdings plagt ihn aber eine Sorge; er fühlt sich nach den Sitzungen mit seinen Patienten immer erschöpfter und unzufriedener. Noch dazu hat er das Gefühl seinen Patienten zwar helfen aber sie jedoch nicht glücklich machen zu können. Aber wenn er seinen Patienten zu ihrem Glück verhelfen möchte, muss er erst einmal wissen, was Glück überhaupt bedeutet. Also beschließt er sich auf Reisen zu begeben um dabei herauszufinden was Menschen in verschiedenen Ländern glücklich oder unglücklich macht. Dabei gerät er auch in die ein oder andere unvorhergesehene und sogar gefährliche Situation, aus der er aber immer wieder seine Lehren zum Glück ziehen kann und sie sich in seinem Glücksnotizbüchlein aufschreibt📖


    Nachdem ich neulich mal wieder zufällig einen kurzen Teil der Verfilmung gesehen und mich ganz gut unterhalten gefühlt hatte, dachte ich, vielleicht sollte ich doch endlich mal das Buch dazu lesen, welches seit gefühlten Ewigkeiten bereits im Regal steht. Und es hat sich doch auch gelohnt.

    Es war eine recht nette kurze Geschichte.

    Hector weiß, dass es für ihn eigentlich keinen triftigen Grund gibt bedrückt zu sein. Ja, er müsste eigentlich sogar permanent glücklich sein, denn es fehlt ihm im Grunde an nichts. Und dennoch ist das nicht der Fall und er möchte herausfinden wieso es ihm und auch seinen Patienten so ergeht. Seine Notizbucheinträge umschreiben den Weg zum Glück eigentlich ganz gut und regen auch einen selbst etwas an mal über sein eigenes Glück nachzudenken oder auch wie man ihm ein wenig auf die Sprünge helfen könnte. Seine Erlebnisse sind unterhaltsam und schön zu lesen. Es ist wirklich ein kurzweiliges Büchlein. Jedoch die Tatsache, dass er eigentlich eine feste Freundin Zuhause an seiner Seite weiß, die er offenbar auch liebt, aber während der Reise gleich zwei andere Frauen "näher kennenlernt" fand ich etwas befremdlich.

    An den Schreibstil musste ich mich erst etwas gewöhnen. Die Geschichte fängt an mit "Es war einmal..." und in dem Stil geht sie auch weiter. Das erinnerte mich etwas an naive Malerei oder eine Märchenerzählung für Erwachsene. Es ist alles recht oberflächlich, geht nicht wirklich in die Tiefe. Es liest sich ziemlich schnell weg.

    Trotz des einfachen Erzählstils ist es eine ganz nette Geschichte, die einen für ein paar Stunden gut unterhält und doch auch etwas zum Nachdenken über sein eigenes Glück bringt.

  20. Cover des Buches Soul Beach - Salziger Tod (ISBN: 9783785573884)
    Kate Harrison

    Soul Beach - Salziger Tod

     (206)
    Aktuelle Rezension von: dreamily1
    Teil 3: Soul Beach - Salziger Tod

    Worum geht's?
    Auch der Mörder war bei dem Kurztrip nach Barcelona mit an Bord und Zoe war ein weiteres Opfer von ihm. Alice ist sich sicher, das der Mörder auch hinter ihr her ist. Am Strand fühlt sie sich bei ihrer Schwester und ihrem Freund Danny noch am sichersten, aber Alice weiß auch nur wenn sie ihren Mörder findet kann Meggie endlich den Strand verlassen. Plötzlich ziehen aber auch dort dunkle Wolken auf und ein Sturm bricht auf. Auch in Alice realen Leben ist einiges los, positiv noch das sie ihre Fahrprüfung besteht, wiederum aber wegen einiger Zwischenfälle verlangen ihre Eltern das sie eine Therapie macht.  Alice weiß weder ein noch aus, wem kann sie denn überhaupt noch trauen? Lewis, dem tut sie sich endlich anvertrauen und nach anfänglicher skepsis entscheidet er sich auch ihr zu helfen und dem ganzen endlich ein Ende zu setzen. Ihre Reise geht nach Thailand, aber sind sie wirklich alleine?

    Wie ist mein Eindruck?
    Ein gelungenes Ende einer super spannenden Triologie, die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Schreibstil gefiel mir auch hier, gut und einfach zu lesen.
    Ich bin von Barcelona, also dem zweiten Band, auch wie Alice mit einigen Vermutungen zurückgereist, aber keines hat sich bestätigt und bei einer bin ich wirklich froh, das hat auch mit dem Ende zu tun, von daher verrate ich mal nichts weiter ;-) Ich finde es gut, das man bis zum Ende miträtseln kann und man ggf. noch eine Überraschung erlebt.
    Dieser Band hat sich hauptsächlich um die Aufklärung von dem Mörder gedreht. Auch ein wenig privates hat sich mit eingespielt, was ich völlig ok fande, wenn ich auch natürlich nicht abwarten konnte endlich zu wissen wer der Mörder ist.
    Einerseits zwar schade was aus dem Strand geworden ist, wenn er auch nicht real ist aber irgendwie hat sich das manchmal so angefühlt, da man sich wirklich in alles so gut hineinversetzen konnte, aber ich bin froh das auch noch eine Seele ihren Frieden finden konnte und zwar die von Danny.
    Ich hätte eventuell noch gerne erfahren wer hinter diesem Strand steckt, aber das macht dem ganzen keinen Abbruch und auch der letzte Teil hat 5 Sterne verdient und volle Empfehlung für die ganze Triologie!
  21. Cover des Buches Die kleine Inselbuchhandlung (ISBN: 9783499291548)
    Janne Mommsen

    Die kleine Inselbuchhandlung

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Rebecca1120

    Greta Wohlert arbeitet als Stewardess bei der Lufthansa bis eines Tages eine Angstattacke sie außer Gefecht setzt. Erholung sucht sie während ihrer Krankschreibung bei Tante Hille – ihrer Lieblingstante, die auf einer kleinen Nordseeinsel wohnt. Greta hilft ihrer Tante die durch Hille und deren Vater über Jahrzehnte angesammelten Bücher zu entrümpeln und dabei kommt ihr eine Idee…

    Das Buch ist eine echt unterhaltsame und kurzweilige Urlaubslektüre. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und als Leser kann man das Inselleben, die einzigartige Natur wunderbar nachempfinden. Kleine und große Probleme müssen Greta und ihre Lieben bei der Umsetzung ihres Plans lösen und immer wieder kommt zwischen den Zeilen zum Ausdruck, dass das Leben auf der Insel seine eigene (langsamere) Zeitrechnung hat. Und ganz wichtig: Geheimnisse bleiben nicht lange geheim. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, wenn ich auch fand, dass erst zum Ende des Buchs etwas mehr Dramatik zu spüren war. Von mir gibt’s 4 Lese-Sterne.

  22. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.663)
    Aktuelle Rezension von: Patricia_17

    Manche Personen (wie Alice oder Jacob) haben das Buch auf jeden Fall besser gemacht. Sie sind noch die „menschlichsten“ und man konnte sie auch nachvollziehen. Mich stört nur, dass Bella so abhängig von Edward geworden ist, dass sie nicht einmal 3 Tage ohne einander auskommen können. Vor allem bei Jugendlichen sollte man die Beziehungen gesund halten. 

  23. Cover des Buches Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt (ISBN: 9783863960476)
    Alex Morel

    Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt

     (458)
    Aktuelle Rezension von: Little_les

    Das Buch ist über ein Mädchen, was nicht mehr Leben möchte aus bestimmten Anlässen. Sie ist aber in einer Klinik in der sie ihren Selbstmord nicht durchführen kann. Zu Weihnachten darf sie aber Nachhause und kann nun endlich ihr Leben beenden. Schon alles geplant und kurz bevor sie es durchführt kommt es zu einem "Unfall" (wegen Spoiler geh ich nicht weiter drauf ein) und jetzt wo es heißt Kämpfen oder Sterben, muss sie sich für eines entscheiden.

    Die Geschichte ist an sich nicht ganz realistisch, da sie voller Zufälle sind, die perfekt aufeinander abgestimmt sind.  Trotzdem ist das Buch von den Emotionen und vom Spannungsgrad sehr gut geschrieben und öffnet vielleicht auch bei einigen Jugendllichen, wie damals mir die Augen, dass es sich lohnt, auch mal zu kämpfen.

  24. Cover des Buches Nur einen Horizont entfernt (ISBN: 9783596521401)
    Lori Nelson Spielman

    Nur einen Horizont entfernt

     (800)
    Aktuelle Rezension von: Musikpferd

    Hannah Farr ist Mitte 30 und Moderatorin von WNO.

    Ihr Leben ist gut in New Orlands und ihr Freund ist der Bürgermeister. 

    Doch dann kommt Fiona Knowles in ihr Leben mit ihren Versöhnungssteinen. Das Prinzip mit den Versöhnungssteinen geht so:

    Man schickt einen Brief mit 2 Steinen und etwas geschriebenem zu jemandem, den man um Vergebung bitten möchte. Wenn derjenige die Entschuldigung annimmt, schickt er einen Stein zurück. Den anderen schickt man an eine Person, der man selbst verzeihen möchte.

    Hannah Farr erhält auch von Fiona Knowles einen solchen Stein. Sie ärgerte und schickanierte Hannah früher in der Schule. Ganze zwei Jahre lässt Hannah sich Zeit und hat den Stein noch nicht zurück geschickt. Denn Fiona hat ihre Familie und ihr Leben zerstört.

    Das war so:

    Hannah wollte nicht mehr zur Schule gehen und meldete sich ständig krank. Bis sie ein Gespräch mit dem Schulleiter und ihrer Mutter erhielt. Hannah hatte viel zu viel Angst, Fiona zu verraten, weil sie ihr das Leben noch schwerer gemacht hätte. Durch dieses Gespräch lernte Hannahs Mutter Bob kennen. Wenig später waren sie zsm. Hannah beschuldigte Bob immer und zog mit ihrem Vater fort. Über zwanzig Jahre hatte sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter.

    Nun soll sie ihrer Mutter verzeihen? Dorothy - eine gute alte Freundin und Mutter ihres Exfreundes - möchte das so. Sie hält es für richtig ihr zu verzeihen. 

    Doch das krämpelt alles um. Sie fährt nach Michigan und lernt dort RJ kennen. Doch zu ihrer Mutter traut sie sich nicht. 

    Es wird immer komplizierter. Claudia hat es auf Hannahs Job abgesehen, ihrem Freund Michael ist nur seine Karriere wichtig und am Ende entpuppt sich RJ auch noch als Sohn von Bob.

    Es wird sehr verzwickt...


    Der Schreibstil ist toll und man kann sich gut in die Geschichte einfinden. Es ist übersichtlich und man versteht alles.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks