Bücher mit dem Tag "football"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "football" gekennzeichnet haben.

240 Bücher

  1. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.110)
    Aktuelle Rezension von: Kathis_bunte_Welt_der_Buecher

    Ella Harper ist 17 Jahre alt und muss sich nach dem Tod ihrer Mutter mit verschiedenen Jobs über Wasser halten. Als dann Callum Royal vor ihr steht und behauptet ihr Vormund zu sein und sie mit ihm mitkommen soll, versteht sie die Welt nicht mehr. Ella wird in eine Welt voller Geld, Macht und Gerüchten geworfen und muss nun versuchen so gut es geht zwischen den 5 Royal-Brüdern zu überleben. Dass dabei alle 5 Jungs wahnsinnig gut aussehen, macht es Ella nicht einfacher Anschluss zu finden.

    Ich war sehr zwiegespalten was dieses Buch betrifft. Einerseits waren viele Leser begeistert davon, andererseits gab es aber auch viele negative Stimmen zu diesem Buch.  Anfangs konnte ich noch nicht einordnen inwieweit mir die Geschichte zusagen soll, waren es doch vorwiegend negative Gefühle die Ella entgegen geschwappt sind und die man normalerweise von New-Adult-Büchern  nicht gewohnt ist. Ich fand keinen Zugang zu Ella und auch Reed Royal war schwer zu greifen, weil seine Reaktionen und Gefühle gegenüber Ella doch immer sehr widersprüchlich waren. Auch die anderen Brüder Gideon, Sawyer und Sebastian haben mich nicht von sich überzeugen können. Einzig und allein Easton war mir von den Royal-Brüdern von Anfang an sympathisch und ich habe zwischenzeitlich sehr mit ihm mitgefühlt obwohl er nicht gerade ein Engel ist. Valerie als Nebencharakter fand ich gut und ich mochte ihre ehrliche Art und Weise wie sie Ella begegnet ist. Brooke und Callum als Quasi-Eltern fand ich anfangs gut, doch nach und nach haben sich ihre Schwächen und Fehler doch sehr in den Vordergrund gedrängt.  Zwischenzeitlich hat mir die Geschichte dann doch gefallen, doch durch die oft teils sehr vulgäre und direkte Sprache der Geschichte wurde ich immer wieder etwas herausgerissen, da mir das teilweise too much war und mir dann die grundlegende Thematik doch sehr unangenehm war. 

    Dieses Buch konnte mich nicht wirklich überzeugen und mir fehlten zugängliche Charaktere, das gewisse Knistern zwischen den handelnden Personen und die angenehme Atmosphäre. Trotz allem bin ich doch gespannt wie die Geschichte weitergeht und hoffe das mir die anderen Bände besser zusagen. 

  2. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.434)
    Aktuelle Rezension von: incrediblemimi

    Inhalt:

    Das Leben der Royals steht auf dem Kopf, seit Ella eingezogen ist.

    Durch ihre aufrichtige Art konnte sie einige Herzen erobern, vor allem das von Reed. Zum ersten Mal lässt Reed seit dem Tod seiner Mutter echte Gefühle zu. Wie groß seine Liebe ist, merkt er allerdings erst, als es zu spät ist. Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Er trägt die Schuld daran und seine Brüder und er selbst hassen ihn dafür. Wird Reed Ella finden und zurück erobern können?


    Meinung:

    Das Buch ist aus der Sicht von Ella und Reed geschrieben. Dadurch erhält man zusätzlich zu Ellas Gedanken auch die von Reed, was das ganze noch verständlicher macht. 

    Es gibt immer weitere dramatische Wendungen und ein andauerndes Hin und Her zwischen Ella und Reed.

    Dadurch steigt die Spannung immer weiter an.

    Auch diesen Teil konnte ich kaum aus den Händen legen, aber das Ende war einfach gemein.


    Fazit:

    Gelungene Fortsetzung, ich liebe diese Reihe und ihre Charaktere einfach.

  3. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.204)
    Aktuelle Rezension von: xeni_590

    Also ich war sehr gehypt auf das Buch, nachdem ich die Teile davor sehr gut fand. Leider startete das Buch schon recht zäh und das Änderte sich bis kurz vor Ende leider nicht (ca. Ab Seite 300 gings).

    Ich bin zwar immer noch mega Fan von der Liebesgeschichte zwischen Reed und Ella. Aber trotzdem muss ich sagen dass der Teil einwenig Enttäuschend war. 


    Achtung Spoiler!!!!! 

    Meine Lieblingszitate:

    *"Autos kommen dich aber nicht im Knast besuchen."

    *Aber... Dinah und Brooke sehen sich schon verdammt ähnlich. 

    *"Ich habe solche Angebote schon oft genug ausgeschlagen" 

  4. Cover des Buches The Deal – Reine Verhandlungssache (ISBN: 9783492308571)
    Elle Kennedy

    The Deal – Reine Verhandlungssache

     (691)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Herzlich willkommen an der Briar University. Es erwartet Sie eine typische Collegestory voller Witz und Humor, aber auch mit ernstem Hintergrund.


    Schreibstil

    Elle Kennedys Schreibstil war mir aus anderen Büchern schon bekannt. Also war es für mich klar, auch diese Reihe zu beginnen, denn ich liebe ihren Humor, aber auch die Art und Weise, mit der sie Witz und Ernsthaftigkeit miteinander verbindet. Sie schreibt zwar locker und leicht, vermittelt aber dennoch tiefgehende Botschaften. 


    Charaktere

    Ich liebe es immer, College Cliquen mit so vielen unterschiedlichen Menschen kennenzulernen. Alle sind verschieden, jeder ist etwas besonderes und total interessant. Garrett und Hannah haben hier in Band 1 den Anfang gemacht und mir wieder gezeigt, wieso ich Fan von College Stories bin. Sie haben mich mit ihrer authentischen Art sofort überzeugt. Sie sind nicht das typische Paar, sondern haben ihre ganz eigenen Regeln geschaffen.


    Handlung

    Natürlich hat man bei dieser Art von Büchern immer bestimmte Erwartungen. Hier ist nicht alles so passiert, wie ich es erwartet habe. Einige Stellen haben mich überrascht und genau das hat mich ganz besonders gefreut. Natürlich hat auch eine Portion Drama nicht gefehlt, aber das war in diesem Buch absolut nicht übertrieben. Es wurde super umgesetzt, sodass es auch nicht zu nervig wurde. 


    Fazit 

    Insgesamt haben mich Garrett und Hannah gut unterhalten, aber auch zum Nachdenken gebracht. Das Buch ist kein Highlight für mich geworden, dennoch habe ich es sehr gern gelesen und wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin neugierig auf den Rest der Clique und werde daher bestimmt bald an die Briar University zurückkehren.

  5. Cover des Buches Paper Passion (ISBN: 9783492061162)
    Erin Watt

    Paper Passion

     (542)
    Aktuelle Rezension von: xanastasia

    Inhalt:

    Wild, wilder, Easton Royal

    Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach.

    Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert.

    Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?


    Meinung:

    Ich finde das dieses Buch, das schlechteste Buch aus der gesamten Paper-Reihe.

    Es hat alles so gut angefangen mit Reed und Ella, ich habe mit Beiden mitgefiebert, mitgefühlt und fand die ersten 3 Teile so toll.

    Jetzt frage ich mich was mit dem 4. Teil der Bücherreihe passiert ist. 

    Es zieht sich so dermaßen, und ich habe die ganze Zeit darauf gewartet bis die Story endlich los geht. Ich war auf Seite 100 und die Handlung kamen mir vor wie beim Anfang, ich war auf Seite 250 und es wurde noch immer nichts auf den Punkt gebracht und so wirklich passiert ist uach nichts.

    Easton kam mir viel egoistischer vor, als in den ersten Teilen, was ich auch sehr schade fand.

    Das Ende war etwas besser, weil mal ein bisschen Spannung auf kam.

    Ich bin leider sehr enttäuscht...


    Cover:

    Das Cover fand ich wie bei jedem Teil aus der Reihe richtig schön.

    Ich finde es immer schöner das die Buch-Cover einer Bücherreihe die gleichen oder ähnliche Farben hat, denn so lassen sie sich besser im Bücherschrank einsortieren. :)


    Fazit:

    Ich bin froh, dass die Story von Reed und Ella abgeschlossen ist und es so mit kein großer Verlust ist diese Bücher auszulassen. Ich empfehle den 4. Teil der Bücher-Reihe nicht weiter. 


  6. Cover des Buches Someone Else (ISBN: 9783736311213)
    Laura Kneidl

    Someone Else

     (472)
    Aktuelle Rezension von: Rosecarie

    Auri und Cassie sind beste Freunde, denn sie teilen sich ein vielleicht etwas unpopuläreres Hobby. Ihre Liebe zum LARP und zum Cosplay, von der außerhalb ihres kleinen gemeinsamen Freundeskreises niemand etwas weiß, schweißt sie zusammen. Denn ansonsten haben die beiden nicht sehr viel gemeinsam. Er ist ein allseits beliebter Footballspieler, während Cassie eher introvertiert ist und wenn sie sich entscheiden kann, immer das Sofa wählen würde. Trotzdem scheint zwischen den beiden mehr als Freundschaft zu sein. Doch wollen sie wirklich ihre Freundschaft für etwas riskieren, das am Ende vielleicht nicht hält?

    Nachdem ich Someone New so gefeiert hatte, hatte ich doch relativ hohe Erwartungen an das Buch. Ich war allerdings auch skeptisch, denn Friends-to-Lovers Geschichten hab ich bisher noch keine wirklich gute gelesen ^^ Das Buch war nicht schlecht, es hat mich aber auch nicht umgehauen.

    Grundsätzlich fand ich die beiden Hauptfiguren erstmal interessant. Ich hatte sie aber anders in Erinnerung aus dem ersten Band. Sie waren dann doch nicht so, wie ich erwartet hatte. Dass Auri zum Beispiel nicht offen mit seinem Hobby umgehen kann und Konfrontationen meidet, auch wenn ein Eingreifen oder ein Aufstehen seinerseits in einigen Situationen echt angebracht gewesen wäre, bleibt er oft stumm und setzt sich nicht für sich oder andere ein. Das war auch ein Hauptkonfliktpunkt der Geschichte, den ich ganz spannend fand und in dem ich Cassie auch vollkommen verstehen konnte, dass sie darüber enttäuscht und verärgert war. Auri fehlt es ein wenig an Rückgrat und es gibt einen Überschuss an toxischer Männlichkeit. Beides musste im Verlauf der Geschichte überwunden werden. Die Thematik und alle anderen, die noch mit reingebastelt wurden, waren schon echt spannend.

    Cassie mochte ich lieber. Sie steht zu sich selbst, hat zwar ihre Unsicherheiten, kennt diese aber und hat einen Weg gefunden, damit umzugehen. Auch sie hat ein Päckchen zu tragen und ich konnte sie ganz gut verstehen. Ich hätte mir gewünscht, dass sie sich mehr wehrt, aber das ist eben manchmal nicht so einfach. Nur ihr Hin und Her und ihre Unsicherheit, was sie und Auri anging, das wurde mit der Zeit schon echt anstrengend.

    Das machte die Geschichte teilweise etwas zäh und wirkte künstlich in die Länge gezogen. Denn eigentlich war ja alles klar. Es fehlte dem Buch ein bisschen an Spannung, der Konflikt war eben immer derselbe und es hat sehr lange gedauert, ihn immer und immer wieder zu überwinden. Erst gegen Ende wurde es aufregender.

    Wie die beiden dann zueinander gefunden haben und sich gemeinsam weiterentwickelt und sich zusammengerauft haben, das hat mir sehr gut gefallen. Die beiden ergeben schon ein sehr außergewöhnliches Paar!

    Die Themen, die behandelt wurden, fand ich wieder sehr wichtig und schön eingebaut. Insgesamt fehlte es der Geschichte aber glaube ich an Tiefe.

    Tendenziell hat mir das Buch ganz gut gefallen. Im Vergleich zu den anderen Büchern der Autorin, war dieses aber ein bisschen langweilig. Trotzdem geht es locker als Wohlfühlroman durch und hat mich wirklich gut unterhalten.

  7. Cover des Buches Die Sache mit Callie und Kayden (ISBN: 9783453417700)
    Jessica Sorensen

    Die Sache mit Callie und Kayden

     (620)
    Aktuelle Rezension von: Janine_Niggemeier

    Ich hatte mich schon sehr lange auf diesen Roman gefreut und mit viel Elan angefangen. Der Schreibstil ist unglaublich gut und ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit weggesuchtet.

    In meinen Augen sind Callie und Kayden füreinander geschaffen und es war wirklich schön zu lesen, wie die beiden zueinander finden. Leider hat es mich dann doch sehr irritiert, wieviele Probleme doch jede einzelne Person in diesem Buch mit sich herumschleppt und auch meine Hoffnung nach einem Happy End wurde mit einem fiesen Cliffhanger zerstört. Diese Buch konnte meine Erwartungen nicht komplett erfüllen, was ich sehr schade fand, weil der Erzählstil wirklich mitreißend war. Etwas weniger Drama hätte mir persönlich in diesem Fall besser gefallen.

  8. Cover des Buches Total verliebt (ISBN: 9783453418530)
    Monica Murphy

    Total verliebt

     (510)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Schulze

    Das Buch habe ich schon einige Jahre in meinem Regal und hab es bisher immer hinten angestellt. Das Cover ist typisch für eine Liebesgeschichte. Die Inhaltsangabe auf der Rückseite lässt zwar Gefühle und ein Liebesverhältnis vermuten, mehr aber auch nicht. Jetzt habe ich mir das Buch doch mal vorgenommen und es hat sich durchaus gelohnt. Ohne zu viel zu verraten handelt sich um viel mehr als wie auf den ersten Blick eine typische Collegeromanze. Eigentlich hat es gar nichts damit zu tun. Das Buch handelt von 2 Menschen, die in ihrem Leben schon viel negatives erleben mussten und jetzt aufeinandertreffen und obwohl sie es nicht wollen einander brauchen. Bei einem der Protagonisten ist es viel offensichtlicher, dass das Leben nicht immer ideal verläuft . Bei der anderen Person denkt man am Anfang nicht, wie schlimm bzw. warum es der Person so schlimm geht. Der Schein trügt. Es gibt nicht das perfekte Leben. An einem gewissen Punkt habe ich das Gefühl gehabt, durchschaut zu haben, was der Person passiert ist. Aber wenn man es erfährt, ist es dennoch schockierend. Ich dachte, dass es ein Einzelband ist, weshalb ich sehr über das Ende überrascht war. Umso mehr freue ich mich auf Band 2. 

    Fazit: Es lohnt sich durchaus das Buch zu lesen. Das Konzept ist nicht neuartig, aber dennoch nicht die typische Liebesgeschichte. 


  9. Cover des Buches House of Night - Betrogen (ISBN: 9783404160327)
    P.C. Cast

    House of Night - Betrogen

     (2.610)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Unfassbare: Menschliche Teenager werden getötet, und alle Spuren führen zum House of Night. Als die Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können: für alle, die sie liebt.



    Eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes, mit reiferen Protagonisten. Aber es sind und bleiben vorerst Teenager und das merkt man leider am Verhalten der Charaktere. Allerdings ist das Buch toll geschrieben, was es einem das Lesen unglaublich sehr kurzweilig vorkommen lässt.


    Es kommen ja noch 10 Teile und es kann nur besser werden.


  10. Cover des Buches Until Friday Night – Maggie und West (ISBN: 9783492309196)
    Abbi Glines

    Until Friday Night – Maggie und West

     (416)
    Aktuelle Rezension von: Bogl_rka_Bod_n

    Es ist ein schöne Geschichte für zwischendurch. Ich fand die Beziehung zwischen Meggie und West schön wie sich vertraut haben und gegenseitig aus dem tiefen Loch  rausgeholt haben. 

  11. Cover des Buches All Saints High - Die Prinzessin (ISBN: 9783736311237)
    L. J. Shen

    All Saints High - Die Prinzessin

     (330)
    Aktuelle Rezension von: Chianti Classico

    Vor vier Jahren hat Daria Followhill Penn Scully aus Eifersucht dazu gebracht, die Aufnahmebestätigung seiner Schwester Via an einer renommierten Ballettschule zu zerstören, die daraufhin spurlos verschwand.
    Nun bekommt Daria eine kleine Chance auf Wiedergutmachung, denn als Penns Mutter stirbt, bringt sie ihre Mutter dazu, Penn bei sich aufzunehmen.
    Obwohl Penn Daria hasst, kann er nicht leugnen, dass da eine enorme Anziehungskraft zwischen ihnen ist.
    Wie lange werden sie sich widerstehen können?

    "Die Prinzessin" ist der erste Band von L. J. Shens All Saints High Trilogie, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der achtzehn Jahre alten Daria Followhill und des gleichaltrigen Penn Scully erzählt wird. Zwei Kapitel durften wir dann auch noch aus den Perspektiven von Darias Mutter Melody und ihres Vaters Jaime lesen.

    Ich hatte bisher noch nichts von L. J. Shen gelesen, aber schon sehr viel gutes gehört, weshalb ich die komplette All Saints High Reihe auf dem SuB habe, sowie die ersten Bände der Sinners of Saints und Boston Belles.
    Nachdem ich "Die Prinzessin" begonnen habe, habe ich festgestellt, dass es scheinbar das Spin-Off zur Sinners of Saints Reihe ist, denn nun nehmen die Kinder der damaligen Protagonisten die Hauptrollen ein und erzählen ihre eigenen Geschichten.

    Daria hat mich als Protagonistin sehr überrascht! Sie ist reich, verwöhnt, die Prinzessin der All Saints High, Kapitänin des Cheerleader-Teams und hat eine scharfe Zunge. Doch in ihr drin sieht es ganz anders aus. Sie ist sehr verletzlich und unsicher und besonders die schlechte Beziehung zu ihrer Mutter belastet sie sehr.
    Melody war eine talentierte Balletttänzerin und unterrichtet nun selbst. Doch obwohl Daria sich große Mühe gibt, hat sie das Talent anscheinend nicht geerbt und muss mit ansehen, wie ihre Mutter stattdessen große Hoffnungen in Via setzt, was große Eifersucht in Daria entfacht, zumal sie und Via nie miteinander klargekommen sind.

    An dem Tag, an dem sie von Penn Scully ihren ersten Kuss bekommt, zerreißen sie Vias Aufnahmebestätigung an einer renommierten Ballettschule und zerstören so Vias großen Traum und Via verschwand spurlos.
    Als Penn erfährt, was er getan hat, schlägt seine Faszination für Daria in Hass um. Vier Jahre später wohnen die beiden unter einem Dach, nachdem Penns Mutter gestorben ist und die Followhills ihn aufgenommen haben. Doch niemand darf wissen, dass er da wohnt und Darias Vater hat Penn ausdrücklich zu verstehen gegeben, dass Penn die Finger von seiner Tochter lassen soll. Doch auch wenn sie sich hassen, fühlen sie sich noch immer stark zueinander hingezogen.

    Penn ist in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und hofft, dass er ein Stipendium erhält. Er ist der Kapitän der Football-Mannschaft der Las Juntas, dem Rivalen der All Saints High. Er ist herausfordernd und neckisch, kommt locker rüber, aber er sieht die Chance, die er von den Followhills bekommt und will sie nutzen.

    Ich mochte Daria und Penn beide sehr gerne. Sie sind bei Weitem nicht perfekt, aber das hat sie interessiert gemacht und ich war besonders überrascht, dass Daria mir trotz ihrer vielen schlechten Eigenschaften so sympathisch war!
    Generell ging das Buch viel stärker in die Tiefe als ich gedacht hätte, und so fand ich die Charaktere sehr nahbar und konnte mit ihnen mitfiebern!
    Zu Anfang ist die Beziehung von Penn und Daria sehr toxisch. Die beiden wollen jeweils die Zügel in der Hand halten und nehmen sich, was sie brauchen, ohne Rücksicht auf Verluste. Aber sie lernen sich näher kennen, fangen an, miteinander zu sprechen und beginnen den anderen zu verstehen. Man merkt, wie ihre Beziehung wächst, wie sich die Gefühle langsam entwickeln und das hat mir richtig gut gefallen!

    Das Buch ließ sich sehr gut lesen, war aber auch nicht die leichte Kost, die ich erwartet habe.
    Den Mittelteil fand ich etwas langatmig und ich mochte die Rückkehr einer gewissen Person nicht ganz so gerne, weil diese einfach pures Gift war.
    Aber ich mochte die Entwicklung der Liebesgeschichte richtig gerne, auch Darias Entwicklung konnte mich echt packen und zum Schluss konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen!
    Ich bin sehr froh, dass ich die Folgebände schon da habe, denn ich freue mich sehr auf die Geschichten von Knight und Vaughn und auch auf die Sinners of Saint!

    Fazit:
    "All Saints High - Die Prinzessin" war mein erstes Buch von L. J. Shen und wird definitiv nicht das letzte bleiben!
    Ich hatte leichte Kost erwartet und wurde von einer Geschichte überrascht, die stärker in die Tiefe ging, als ich gedacht hätte!
    Daria ist ein wunderbar vielschichtiger Charakter mit vielen schlechten Eigenschaften, aber ich mochte sie und ihre Entwicklung richtig gerne! Auch Penn hat mir sehr gut gefallen und so konnte mich auch die Liebesgeschichte mitreißen!
    Ich vergebe vier Kleeblätter und freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

  12. Cover des Buches Herz verspielt (ISBN: 9783570309049)
    Simone Elkeles

    Herz verspielt

     (434)
    Aktuelle Rezension von: mausispatzi2
    Ich liebe die Bücher von Simone Elkeles und auch Herz verspielt hat mich vollkommen überzeugt. Die Seiten vergingen wie im Flug und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

    Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es hat so viel Spaß gemacht Ashtyn und Derek auf ihrem weg zu begleiten. Ashtyn hat nur Football im Kopf und gibt alles für ihren Traum in dem Sport voll durchzustarten. Derek fliegt von der Privatschule und landet plötzlich mit seinem Stiefbruder und seiner Stiefmutter in Chicago. Natürlich treffen die beiden aufeinander und fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch sie trauen sich nicht zu ihren Gefühlen zu stehen.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Ashtyn und Derek wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen hervorragenden Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

    Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Ashtyn ist eine starke junge Frau, die es geschafft hat ins Männerfootballteam ihrer Schule zu kommen. Sie weiß, was sie will und und kämpft für ihren Traum. Derek hat nur Streiche im Sinn und fliegt dafür von der Schule. Er hat eine harte Schale, aber darunter verbirgt sich ein weicher Kern und dafür liebe ich ihn.

    Das Cover zeigt Ashtyn und Derek kurz vor einem Kuss. Mir gefällt das Cover sehr gut und es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

    Fazit:
    Herz verspielt ist ein gelungener Auftakt für eine Trilogie und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Simone Elkeles verzaubert mit ihren Geschichten und trifft einen damit immer mitten ins Herz.
  13. Cover des Buches Forever in Love - Das Beste bist du (ISBN: 9783802597541)
    Cora Carmack

    Forever in Love - Das Beste bist du

     (247)
    Aktuelle Rezension von: Lucia_heg

    Die Beziehung zwischen Dallas und Carson ist süß beschrieben, klar ist es nicht sehr tiefgründig, aber es ist eine wirklich tolle Liebesgeschichte für zwischendurch. Die Szene von ihrem ersten Mal hätte meiner Meinung nach besser und detaillierter beschrieben werden können. Mich hat auch gewundert wie der Vater reagiert hat als er erfahren hat das Dallas jetzt mit einem seiner Football Jungs zusammen ist, dafür das er so streng ist hat er sehr gelassen reagiert meiner Meinung nach. Ansonsten ein wirklich tolles Buch und ich bin jetzt auch beim zweiten Teil angelangt. LG

  14. Cover des Buches Little Secrets – Vollkommen verliebt (ISBN: 9783492304399)
    Abbi Glines

    Little Secrets – Vollkommen verliebt

     (548)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Irgendetwas an ihm machte mich verrückt. Ich wusste nicht was, aber ich musste zu ihm. Was war nur mit mir los? Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Und je mehr die beiden versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen.

    Nach ihrer Rosemary Beach – Reihe habe ich mich gleich über Little Secrets, die nächste Reihe von Abbi Glines hergemacht &‘ wurde auch hier nicht enttäuscht. „Little Secrets – Vollkommen verliebt“ hat mir wirklich richtig, richtig, richtig gut gefallen! Zu lesen, wie aus anfänglicher Freundschaft Liebe wird, die über Jahre tief in beiden versteckt war, hat mich tief berührt. Ashton &‘ Beau haben mich vollends abholen &‘ überzeugen können! ♥

  15. Cover des Buches Die Geschichte der Baltimores (ISBN: 9783492310796)
    Joël Dicker

    Die Geschichte der Baltimores

     (325)
    Aktuelle Rezension von: Erdbeerhase22

    Die Geschichte der Baltimores von Joel Dicker, erschien im Piper Verlag. Übersetzt wurde "Le vivre des Baltimores" von Andrea Alvermann und Brigitte Große aus dem französischen. 

    Worum geht es?

    Familie Goldmann leben verteilt auf Montclair und Baltimore. Die wohlhabenden Jungen Hillel und Woody stammen aus Baltimore, wobei hier auch Woody erst mit 10 Jahren in die Familie aufgenommen wurde. Marcus, inzwischen erfolgreicher Schriftsteller, kommt aus Montclair aus dem weniger wohlhabenden Stamm. Er verbrachte die Sommer immer in Baltimore und wurde hier wie ein eigenes Kind akzeptiert. Es wird von Freundschaft, Neid und falschen Entscheidungen berichtet. 

    Marcus will jetzt die Wahrheit über „die Katastrophe“ schreiben. Um über diese Wahrheit zu schreiben, muss er diese aber erst einmal herausfinden…

    Fazit:

    Ganz großes Kino!!!

    Berührend und spannend las ich über Liebe, Freundschaft, Tragödie, Dramatik, über die Kindheit der Baltimores, sehr berührend. So klebte ich förmlich an diesem Buch und konnte es kaum zur Seite legen. Steuerte ich doch immer mir in die Richtung auf die Katastrophe zu… 

    Zum Schluss lässt mich der Autor sprachlos zurück…

    Ich mag diesen besonderen Schreibstil des Herren Dicker sehr! 


    Durch den Roman „Das Geheimnis von Zimmer 622“ bin ich auf Joel Dicker aufmerksam geworden!

    So freute ich mich sehr, über die wunderbare Leserunde die sich zu diesem Roman ergab! 




  16. Cover des Buches Little Lies - Vollkommen vertraut (ISBN: 9783492304405)
    Abbi Glines

    Little Lies - Vollkommen vertraut

     (388)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Es ist nicht leicht, einen Typen dazu zu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Noch dazu, wenn er immer noch seiner großen Liebe nachtrauert. Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch er hat sein Herz an ihre perfekte Cousine Ashton verloren die es brach. Als Lana zu Besuch in der Stadt ist, sieht Sawyer sie plötzlich mit anderen Augen: Er findet sie wunderschön und liebenswert nahezu unwiderstehlich. Und vielleicht kann er sich mit Lana an Ashton rächen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt.

    „Little Lies – Vollkommen vertraut“ ist der zweite &‘ letzte Band der Little Secrets – Reihe um die Vincent Boys. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass das zweite Buch um einiges schwächer war als das erste &‘ mich nicht so vollends überzeugen konnte. Irgendwie ist Saywer mir ein bisschen unsympathisch gewesen, dass er sich nach der Trennung von Ashton schwertut, kann ich nachvollziehen, aber ich fand die Racheaktion mit Lana etwas zu vorhersehbar. 

  17. Cover des Buches Jane & Miss Tennyson (ISBN: 9783551560254)
    Emma Mills

    Jane & Miss Tennyson

     (126)
    Aktuelle Rezension von: Reebock82

    Inhalt

    Devon Tennyson absolviert das letzte Jahr ihrer Highschool und ist ein großer Jane Austen Fan. Mit Bedauern muss sie aber feststellen, dass ihr Leben so gar nicht wie einer ihrer geliebten Romane verläuft. Zum einen weiß sie nicht, was sie nach der Highschool mit ihrem Leben anfangen möchte. Zum anderen zieht auch noch ihr Cousin bei ihnen ein und bringt ihr gemütliches Einzelkind-Leben gehörig durcheinander. Und dann ist da auch noch der verschlossene und unsympathische Ezra Linley, der Football-Star der Highschool, dem sie ständig über den Weg läuft.  


    Kurzmeinung

    Einfach wundervoll. Unaufgeregt und voller Humor mit viel Tiefgang erzählt. Eine perfekte gemütliche Highschool-Liebesgeschichte. Unbedingt Lesen!


    Meinung

    Haaaach. So ein schönes Buch. Das beginnt schon beim Cover, das (bis vielleicht auf das Gesicht vorne) wirklich ein Traum ist. Und es verpackt eine Geschichte, die mindestens genauso wunderschön ist. 

    In Devon Tennyson kann sich, glaube ich, jeder Bücherwurm wieder erkennen. Sie lebt ein kleines bisschen in ihrer Welt, hält sich an ihr gemütliches, altbekanntes Leben und schmachtet heimlich ihrem besten Freund hinterher. Dass diese heile Welt durch ihren Cousin gestört wird, geht ihr gewaltig auf die Nerven. Dabei ist auch der einfach nur großartig. Mit ganz viel Liebe und Geduld hat Emma Mills hier einzigartige und authentische Figuren gezeichnet, die man alle einfach nur gernhaben muss. 

    Und obwohl nicht wirklich etwas "passiert", habe ich das Buch in wenigen Tagen verschlungen. Der Stil und die Geschichte nehmen einen mit. Vor allem Devons Entwicklung zu beobachten war perfekt. Die Geschwindigkeit war genau richtig, sie ändert auch ihren Charakter nicht, sondern erkennt lediglich, dass man die Welt auch aus einem anderen Blickwinkel wahrnehmen kann. Gewürzt wird das Ganze mit kleinen, aber feinen Wahrheiten, die einen als Leser noch ein bisschen weiter begleiten. Es geht um erste Eindrücke, um das "in Schubladen stecken" von Personen, um Offenheit, Ehrlichkeit und Freundschaft.  Und natürlich Liebe. Und obwohl das so einige Themen sind, war das Buch nicht überladen. Stattdessen konnte man sich in die Geschichte so richtig einkuscheln und darin wohlfühlen. Und das solltet ihr auf jeden Fall auch tun, wenn euch der Inhalt angesprochen hat. 


    Fazit

    Für mich ein perfektes, kuscheliges und einfühlsames Wohlfühlbuch, das ich definitiv in naher Zukunft noch einmal lesen werde. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, dem der Inhalt zuspricht. Lest es! Es gehört zu meinen Highlights.

  18. Cover des Buches Verliebt bis über alle Sterne (ISBN: 9783734103421)
    Susan Elizabeth Phillips

    Verliebt bis über alle Sterne

     (125)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war für mich klar, dass es ein anderes Buch von Susan Elizabeth Phillips ist als ich sie kenne. Der Schreibstil ist flüssig. Anfänglich fand ich noch recht interessant. Doch nach einer gewissen Zeit wurde es für einige Seiten langatmig. Spannung kam auf alle Fälle bei gewissen Szenen auf, aber manchmal habe ich den Faden verloren.

    Interessant wurde es, als Piper die Angestellte von der Prinzessin durch die Gegend fahren musste. Hier hätte ich mir ein kleines bisschen mehr gewünscht, aber das ist auch Geschmackssache.

    Die Handlung ist anders als bei einem Liebesroman. Man weiß nicht, wie das Ende sein wird und hat mir im Gesamtpaket gut gefallen.

  19. Cover des Buches Silver Linings (ISBN: 9783499230356)
    Matthew Quick

    Silver Linings

     (305)
    Aktuelle Rezension von: misery3103
    Nachdem Pat aus der Psychiatrie entlassen wurde, zieht er wieder bei seinen Eltern ein. Obwohl seine Frau ein Kontaktverbot gegen ihn erwirkt hat, träumt er davon, wieder mit Nikki glücklich zu sein und ihr zu zeigen, wie sehr er sich verändert hat. Da er nicht in Kontakt mit ihr treten kann, verbringt Jake seine Zeit damit Sport zu treiben, u. a. mit Joggen. Auf seinen Joggingrunden begegnet ihm immer öfter Tiffany, die Schwägerin seines Kumpels, die aufgrund von Depressionen nach dem Tod ihres Mannes auch etwas merkwürdig ist. Während Pat mehr und mehr gesundet, spielt ihm Tiffany etwas vor, das beinahe in einer Katastrophe endet.

    Pat und seine chaotische Familie habe ich sofort ins Herz geschlossen. Da ich die Verfilmung des Buches sehr mag, ging ich mit einiger Erwartung an das Buch, wurde aber nicht enttäuscht. Obwohl die Geschichte von der des Films abweicht, habe ich mich sehr über Pat, Tiffany und deren seltsames Verhalten amüsiert, wobei ich die Schwere von Pats Erkrankung trotzdem nie aus den Augen verlor, denn das Buch ist in dieser Hinsicht sehr gut geschrieben. Der Leser kann das obsessive Verhalten, das Pat wegen Nikki an den Tag legt, sehr gut nachvollziehen und so mit ihm leiden. Gleichzeitig sorgt Pats sehr spezielle Familie ständig dafür, dass ich laut lachen musste. Ihre Liebe zu den Philadelphia Eagles, die zelebrierten Spieltage des Footballteams, Pats Ausflüge zu den Spielen und dem bunten Treiben vor der Arena übertrifft wirklich alles, was ich vorher gelesen habe. Man muss kein Fan dieses Sports sein, damit einem die Rituale der Familie gefallen. Mich hat es köstlich amüsiert. Überhaupt ist die Familie sehr speziell, besonders Pats Vater, dessen Launen von den Hochs und Tiefs der Mannschaft beeinflusst werden.

    Pats langsamer Heilungsprozess, der nochmalige Absturz als ihm endlich alle Wahrheiten klar werden, Tiffanys Gefühle für ihn haben mich sehr mit ihm mitleiden lassen. Das Ende des Buches empfand ich dann als wirklich schön und liebenswert.
  20. Cover des Buches Zwischen uns nur der Himmel (ISBN: 9783423716475)
    Laura Johnston

    Zwischen uns nur der Himmel

     (105)
    Aktuelle Rezension von: LollyLovesBooks

    Ein ganz schönes Buch. Austin denkt, er ist nicht genug für Sienna, liegt damit aber gehörig falsch. Ich persönlich liebe einfach die Namen der beiden Hauptfiguren, da sie total gut zu den Personen passen. Austins Charakter ist total cool, so selbstlos und liebevoll. Und auch kämpferisch natürlich! Trotz Siennas Freund versucht er alles um sie für sich zu haben ;-) Er begnügt sich mit wenig und entdeckt immer neue Überraschungen in seinem Leben - nicht immer nur gute. Ich mag dieses Buch total, da es so lässig geschrieben ist und man sich SUPER in beide hereinversetzen kann. Das Cover finde ich nicht so schön, aber der Inhalt holt es auf alle Fälle auf. Es ist schon so ein kleiner Liebesroman würde ich sagen…. :-P

  21. Cover des Buches Das Mädchen (ISBN: 9783426508541)
    Stephen King

    Das Mädchen

     (1.266)
    Aktuelle Rezension von: Natalie_Lohner

    Die Story gestaltet sich im Grunde gestaltet ziemlich einfach und schlicht. Mit der Atmosphäre die Stephen King hier aufbaut und die einzelnen mitunter sehr detaillierten Beschreibungen rund um Trisha und ihre Erlebnisse wird eine spannende Geschichte daraus. King zeigt sehr einfühlsam, wo der Horror, genährt von den eigenen Urängsten, seine Wurzeln hat. Ein Trip durch den Wald und auch ein mächtiger Trip durch die Psyche!

  22. Cover des Buches Verliebt in der Nachspielzeit (ISBN: 9783499269318)
    Poppy J. Anderson

    Verliebt in der Nachspielzeit

     (301)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    ich habe diesen teil als Hörbuch gehört und muss sagen das es mir richtig gut gefallen hat . diese reihe ist einfach nur der Hammer und kann man einfach nur Empfehlen .Hanna Dubois und John kennen ist ein tolles paar und die Geschichte wie sie sich kennen gelernt haben ist einfach nur süß😍😍😍😍sehr zu Empfehlen

  23. Cover des Buches Forever in Love - Keine ist wie du (ISBN: 9783802597978)
    Cora Carmack

    Forever in Love - Keine ist wie du

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Lisasbuechereck

    Keine ist wie du ist der zweite Band der Forever in Love Reihe und hier geht es um Dylan und Silas. Dylan hat es echt nicht leicht, gerade erst von ihrem Freund verlassen, wird sie jetzt auch noch bei einer Protestaktion verhaftet. Sie wird in dieselbe Zelle wie Footballstar Silas gesteckt. Silas ist der Bad Boy in Person und überhaupt nicht Dylans Typ, doch trotzdem zieht er sie Magisch an. Ich fand die beiden eine tolle Kombination. Dylan ist ein sehr Ruhiger und besonnener Mensch und schafft es schon nach kurzer Zeit Silas an die Leine zu legen. Er wird durch sie Ruhiger und fängt an seine Probleme zu Arbeiten. Wir haben es hier mit ganz viel Charm, Humor und ganz viel geknister zu tun. Eine New Adult Geschichte wie sie im Buche steht. Doch leider gab es einen Knackpunkt, der mir wirklich nicht gefallen hat. In diesem Buch wird der Umgang mit Illegalen Substanzen etwas zu locker angegangen finde ich. Es war ein wenig so als wäre es was ganz normales und Harmloses und das ging mir echt gegen den Strich. Ich bin zu 100% gegen Drogen und wenn man  bedenkt, dass dieses Buch auch Jüngere lesen, finde ich sollte das nicht so salopp angegangen werden. Das war auch für mich der ausschlaggebende Punkt dem Buch "nur" 4 Sterne zu geben. Sonst wäre es wahrscheinlich ein Highlight für mich geworden.

  24. Cover des Buches Verloren sind wir nur allein (ISBN: 9783846600948)
    Mila Summers

    Verloren sind wir nur allein

     (144)
    Aktuelle Rezension von: Delfin

    Inhalt:

    Sky ist 17 Jahre alt und musste in ihrer Vergangenheit schon einen schlimmen Verlust durchmachen,  denn ihr Papa ist vor 2 Jahren unerwartet verstorben. Ihre Mutter beschließt nun zwei Jahre später zu ihrem neuen Freund nach Texas auf eine Ranch gemeinsam mit ihrer Tochter zu ziehen. Sky ist von den Plänen ihrer Mutter alles andere als begeistert und kann nicht verstehen, dass ihre Mutter nun schon wieder eine neue Liebe nach ihrem verstorbenen Vater gefunden hat. Außerdem möchte sie Boston nicht verlassen, weil sie sonst nicht mehr regelmäßig das Grab ihres Vaters besuchen kann.

    Skys Ziel ist es so schnell wie möglich von ihrem neuen Zuhause, der Ranch in Texas, wieder zu verschwinden und keine neuen Freundschaften zu schließen. Doch ihre Vorsätze sind gar nicht so leicht umzusetzen, so freundlich wie sie von ein paar Mitschülern aufgenommen wird. Doch leider gibt es nicht nur freundliche Menschen, sondern auch einen ganz nervigen Mitbewohner namens Jeff, der zu allem Elend auch noch sehr attraktiv aussieht und nie schlechte Laune zu haben scheint.

     

    Meinung:  Verloren sind wir nur alleine war mein allererstes Buch im Jahr 2022 und ich glaube, das Buch ist sogar schon eines meiner Jahreshighlights. Das Cover des Buches mag ich sehr gerne und durch die Blumen auf dem Cover wirkt das Cover sehr verspielt und zart.

    Kommen wir nun zum Schreibstil des emotionalen Buches, ich mochte den flüssigen Schreibstil sehr gerne. Was mir nur leider hier auch wieder nicht so gut gefallen hat war, dass die Erzählperspektiven von unterschiedlicher Länge waren. Ich habe so sehr mit Sky mitgefühlt und hätte sie am liebsten mal wachgerüttelt, als sie ihre ganze Wut wieder an ihrer lieben und verständnisvollen Mutter ausgelassen hat. Aber ich konnte es auch verstehen, dass sie mit der Entscheidung ihrer Mutter nicht einverstanden war, jedoch konnte ich die Entscheidungen ihrer Mutter zum Ende hin immer besser nachvollziehen. Denn all ihre Entscheidungen waren nur, dass es Sky gut geht und sie versorgt ist.

    Jeff fand ich sehr interessant und ich fand es total stark von ihm dass er Sky seine verletzliche Seite gezeigt hat. Durch das sehr intensive und aufwühlende Gespräch mit Sky über seine Vergangenheit, bröckelt Jeffs Fassade immer mehr ab und von dem immer fröhlichen Jeff ist nicht mehr so viel übrig.

     

    Fazit: Ein gefühlvolles Buch mit Charakteren, die mir sehr ans Herz gewachsen sind beim Lesen. Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne. Ich kann das Buch echt sehr empfehlen. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks