Bücher mit dem Tag "forgotten realms"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "forgotten realms" gekennzeichnet haben.

91 Bücher

  1. Cover des Buches Die Saga vom Dunkelelf 1 / Der dritte Sohn (ISBN: 9783442245628)
    R.A. Salvatore

    Die Saga vom Dunkelelf 1 / Der dritte Sohn

     (99)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Der Leser lernt im ersten Teil der Dunkelelf-Saga Drizzt kennen. Von seine Geburt, die bereits unter einem fragwürdigen Stern stattfindet über seine Kindheit, voller Misstrauen ihm gegenüber, bis hin zu der Gegenwart, in der Drizzt zu einem jungen Krieger herangewachsen ist. Der junge Dunkelelf ist anders, schon alleine seine untypischen violetten Augen, lassen sein Gegenüber stets mit Misstrauen reagieren. So gezeichnet hat Drizzt es sehr schwer, sich in der Welt zurechtzufinden und eine (gute) Stellung zu beziehen.

    Die Geschichte ist in sich schlüssig und könnte auch locker auf die Neuzeit bezogen werden, denn jeder weiß, wie schwer ist von der Gesellschaft akzeptiert zu werden, wenn man nicht der Norm entspricht … Diese Melancholie erstreckt sich bis zum Ende der Geschichte und schwebt über dem Leser. Passend zum Inhalt schafft der Autor so eine tolle Stimmung.

    Leider ist der Schreibstil von R. A. Salvatore doch durchaus anstrengend, so habe ich oft damit gekämpft, dass Buch abzubrechen, da mir die Beschreibungen teils einfach zu „High Fantasy“ waren. (Bsp.: Dies ist das Unterreich, eine geheime Welt unter der bewegten Oberfläche der Vergessenen Welten, deren Himmel von einer Decke aus kühlem Stein gebildet wird und deren Mauern die graue Sanftmut des Todes im Fackelschein der zufällig hierher gelangten törichten Oberflächenbewohner zeigen“) Wer sich an diesen teils verworrenen und äußerst verschachtelten Beschreibungen nicht stört, den erwartet hier eine spannende und doch gefühlvoll-melancholische Geschichte.

  2. Cover des Buches Die Dunkelelfen (ISBN: 9783442267545)
    R.A. Salvatore

    Die Dunkelelfen

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Lyndwyn
    Der erste Band von Salvatores Dunkelefen-Reihe (nicht der erste wo erschienen ist, aber der erste in chronologischer Reihenfolge). 

    In dieser Geschichte nimmt uns Herr Salvatore mit in die dunklen Höhlen der Dunkelelfen, dem sozusagen "bösen" Gegenstücken unserer Oberflächenelfen. Sie mögen grausam sein, doch nicht alle. Das Buch handelt von Drizzt Do´Urden, einem Dunkelelf der die Zwänge und Ansichten seines Volkes in Frage stellt und sich gegen sie auflehnt, was ein gefährliches Unterfangen ist.

    Herr Salvatore schafft es in nur wenigen Seiten, dass ich Drizzt in mein Herz geschlossen habe, mit ihm gezittert und gehofft. Er schreibt bildgewaltig und man taucht sofort in die düstere Atmosphäre der Unterwelt ein.
    Ich freue mich schon auf die weiteren Bände!
  3. Cover des Buches Der gesprungene Kristall (ISBN: 9783442268610)
    R.A. Salvatore

    Der gesprungene Kristall

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Elfsilbler
    Fantasy-Fastfood. Die Herkunft aus einem nacherzählten Rollenspielabenteuer ist überdeutlich. Man hat einen supberbösen, aber dämlichen Oberschurken mit inkompetenten Schergen und stereotype Helden wie den brummigen Zwerg, den diebischen Halbling und den superstarken Barbaren. Charakterentwicklung findet nicht statt, die Dialoge sind mehr bemüht als gehaltvoll und in den Kampfszenen hört man regelrecht das Würfelrollen im Hintergrund... Da reißt auch eine vom Konzept her interessante Figur wie Drizzt wenig raus.
  4. Cover des Buches Niewinter 1 (ISBN: 9783442268511)
    R.A. Salvatore

    Niewinter 1

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Annette Eickert

    Vorsicht enthält Spoiler! Lesen auf eigene Gefahr ;-)


    Drizzt Do’Urden is back! Aber zum ersten Mal gefällt mir mein Lieblings-Drow-Waldläufer genauso, wie zu Anfang in Menzoberranzan. Vielleicht liegt es wohl daran, dass Regis und Catti-brie nicht mehr dabei sind. Ich konnte vor allem Catti-brie nie wirklich leiden, und als sie dann endlich das Zeitliche segnete, ging es mir gleich viel besser. Ob nun Regis noch da wäre oder nicht, das ist mir in diesem Fall egal. Doch wer mir niemals egal war und den ich auch immer gerne gelesen habe, ist und war Bruenor Heldenhammer.

    Und mit Bruenor und Drizzt fängt das neue Abenteuer an. Denn Bruenor hat es satt als König auf dem Thron zu versauern, er möchte wieder wie früher Abenteuer erleben, seine Streitaxt schwingen und kämpfen. Pwent ist auch mit von der Partie.

    Und weil dem Zwergenkönig die verschwundene Zwergenstadt Gauntlygrym einfach keine Ruhe lässt, macht er sich mit Drizzt auf den Weg die legendäre Zwergenfeste zu finden. Doch so einfach wie sich der Zwerg und der Drow dachten, ist es nicht.

    Zwischenzeitlich ist Jarlaxle und Athrogate ebenfalls auf neue Abenteuer aus. Doch gleichzeitig hat sich auch die Oberfläche stark verändert, oder anders gesagt, die Machtverhältnisse sind nach der Zaubererpest nicht mehr dieselben wie zuvor. Tay versucht einen Vormarsch, genauso wie die Nesserer und alle haben es auf Luskan und Niewinter und den Wald von Niewinter abgesehen.

    So viel möchte ich aber nicht über die dort herrschenden Machtkämpfe verraten, sie haben mich auf jeden Fall etwas überrascht.

    Jarlaxle und Arthrogate werden von einer Elfe namens Dahlia angeheuert. Sie sollen ihr helfen das Geheimnis von dem Magierturm von Luskan zu lösen. Mit dabei ist auch die verrückt gewordene Magierin Valindra Schattenmantel. Was die ungewöhnliche Gruppe am Ende ihrer Suche findet, lässt alle staunen. Denn der Magierturm wurde einst von der sagenumwobenen Zwergenstadt Gauntlegrym versorgt.

    Doch ich möchte an dieser Stelle auch nicht mehr von der Story preisgeben, denn was einen erwartet, überrascht den Leser doch sehr, zumindest hat es mich überrascht und das positiv.

    Aber so viel kann ich sagen, wer Artemis Entreri vermisst hat, der wird auf seine vollen Kosten kommen.

    Sehr schön fand ich ebenfalls, dass Salvatore es geschafft hat den Söldner Jarlaxle, Arthrogate, Drizzt und Bruenor unter einen Hut zu bringen und das so geschickt, als bildeten die vier schon länger ein Grüppchen. Nur eines hat mich doch ein wenig gestört … irgendwie hat Jarlaxle etwas von seiner Raffinesse und seinem Elan eingebüßt. Vielleicht kam es mir auch nur so vor.

  5. Cover des Buches Die vergessenen Welten 13 / Der schwarze Zauber (ISBN: 9783442241682)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 13 / Der schwarze Zauber

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Manuela_P_Forst
    Ein "Drizzt DoUrden-Buch" ohne Drizzt DoUrden. Vielleicht ist es genau das, was die Serie gebraucht hat.
    In dem Buch geht es eigentlich nur um die "Bösen". Jarlaxle hat den Gesprungenen Kristall in die Finger bekommen und will mit seiner Mitarbeit seine Macht auf der Oberfläche immer weiter ausdehnen. Dabei geht er immer rücksichtsloser vor, was dazu führt, dass sich schließlich seine eigenen Offiziere gegen ihn wenden und die Führung an sich reißen wollen. Jarlaxle hat nur mehr einen Verbündeten: Artemis Entreri. Ausgerechnet dieses Gespann ist es, das diesem Band der Vergessenen Welten den in den letzten Teilen verloren geglaubten Witz zurückgibt. Ich wage zu behaupten, dass Jarlaxle einer der genialsten Charaktere von R.A. Salvatore ist und in diesem Band "blüht" er so richtig auf.
    Trotz oder gerade wegen Artemis Entreri in der Hauptrolle hat das Buch eine relativ dichte Handlung und besteht nicht nur aus Kämpfen und Abschlachten.
    Es gibt auch ein Wiedersehen mit sehr alten Bekannten - Fans von Cadderly sollten ebenfalls auf ihre Kosten kommen.
  6. Cover des Buches Die vergessenen Welten 7 / Das Vermächtnis (ISBN: 9783442246632)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 7 / Das Vermächtnis

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Draco_Tenebris
    Band 7 war meiner Meinung nach bis jetzt der spannendste und aufregendste aus der "Vergessenen Welten"-Reihe! Von Anfang bis Ende vollgepackt mit den härtesten Kämpfen, welche die Gruppe um Drizzt Do'Urden je überstehen musste. Alles beginnt damit, das der heldenhafte Dunkelf Drizzt Do'Urden von seiner rachsüchtigen und besessenen Schwester Vierna gekidnappt wird. Doch schon viel früher beginnt der Verrat an ihm, von all dem ahnt dieser für eine lange Zeit nichts - doch von Kampf zu Kampf und von Streit zu Streit mit seinem ihm verhassten Volk, den gnadenlosen Drow, wird ihm alles immer klarer. Drizzt befindet sich in Lebensgefahr! Denn Vierna will nur eines: ihren unglaubwürdigen Bruder der großen Göttin Lloth opfern! Dazu ist ihr jedes Mittel Recht. Sie foltert nicht nur Drizzt auf grausame Weise, sondern verhext auch seine Freunde, führt sie in die Irre, als diese ihn retten wollen - doch die Helden sind nicht alleine, denn die Menschenfrau Cattie-Brie, der Barbar Wulfgar und sowie Regis, der Halbling erhalten Hilfe von den wagemutigen Zwergen, die keine Wunde und keine Anstrengung scheuen, um den legendären Dunkelelfen vor seinem Untergang zu bewahren. "Das Vermächtnis" ist ein wahres Fantasy-Abenteuer, wie es kein anderer beschreiben könnte. Nur R.A. Salvatore schafft es in diesem Band, den Lesern den Atem zu nehmen und jedes Kapitel gekonnt zu steigern. Für mich war dies bis jetzt der beste Band von allen und hat mir sehr gut gefallen! Ich freue mich auf mehr von R.A. Salvatore!
  7. Cover des Buches Die Saga vom Dunkelelf 4 / Im Zeichen des Panthers (ISBN: 9783442245666)
    R.A. Salvatore

    Die Saga vom Dunkelelf 4 / Im Zeichen des Panthers

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Snyder

    So muss Fantasy sein. Ein interessantes und bildreiches Setting und ein am besten etwas tragischer Held. Diese Rolle erfüllt der "Dunkelelf" hervorragend. Als Leser fiebert man mit ihm mit

  8. Cover des Buches Zersetzung (ISBN: 9783935282840)
    R.A. Salvatore

    Zersetzung

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Bonito
    Na ja sehr, muss man sich erst drann gewöhnen. Nicht so mein fall da es sehr viele Namen von Städten (Orten) drinn vorkommen die nicht so leicht zu lesen sind. Aber mit der zeit gewöhnt mann sich drann.
  9. Cover des Buches Die Saga vom Dunkelelf 3 / Der Wächter im Dunkel (ISBN: 9783442245659)
  10. Cover des Buches Zerstörung (ISBN: 9783937255187)
    R.A. Salvatore

    Zerstörung

     (11)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Niewinter 2 (ISBN: 9783442268788)
    R.A. Salvatore

    Niewinter 2

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Annette Eickert
    Vorsicht enthält Spoiler!

    Der zweite Teil beginnt da, wo der erste Teil der Niewinter-Reihe aufgehört hat. Und ich war froh, dass ich beide Teile hintereinander weglesen konnte.

    Nachdem im ersten Teil Niewinter zerstört wurde, wird es nun wieder neu aufgebaut. Doch leider sind die Tayer und die Nesserer immer noch in diesem Gebiet und versuchen es an sich zu reißen. Und wieder spielt die Zwergenstadt Gauntlegrym eine maßgebliche Rolle dabei.

    Aber in erste Linie steht Dahlias Hass auf den Tiefling Erzgo Alegni an erster Stelle und Drizzt ist in einem Zwiespalt gefangen … soll er sie begleiten und ihr bei ihrer Rache zur Seite stehen oder seiner Wege ziehen.

    Mit Dahalia hat sich Salvatore meiner Meinung nach keinen großen Gefallen getan. Sie besitzt zwar deutlich mehr Tiefe als einst Catti-brie, und man kann ihre Beweggründe durchaus nachvollziehen, aber ihre Stimmungsschwankungen haben bei mir manchmal den Lesefluss gestört.

    Spannend fand ich es dann erst wieder, als Drizzt und Artemis aufeinandertreffen. Das berühmt berüchtigte Treffen, von dem Salvatore in einem Interview einmal sagte, es würde nie stattfinden. Ich bin sehr froh, dass er es getan hat und dass es so authentisch rüberkam, als hätte es schon immer so sein müssen. Daumen hoch!

    Als Dreigespann „Drizzt-Artemis-Dahlia“ haben sie auch Ende einen grandiosen Kampf geliefert. Aber vor allem fand ich es sehr gut, dass man endlich mehr über den Meuchelmörder erfuhr, als in allen Bänden zuvor. Aber am besten hat mir immer noch die Tatsache gefallen … man kennt seinen „Feind“ doch meistens besser als die eigenen „Freunde“. Obwohl man inzwischen gar nicht mehr die beiden als Feinde bezeichnen kann. Vielleicht Zweckgemeinschaft. Aber wie sollte es anders sein, für Drizzt ist es weitaus mehr. Artemis erinnert ihn an eine Zeit mit seinen Freunden, die es nicht mehr gibt. Er klammert sich regelrecht an den Meuchelmörder. Manchmal hatte ich beim Lesen sogar das Gefühl, dass es auf Gegenseitigkeit beruht. Und durch ihren gemeinsamen Feind wächst das Band zwischen den beiden.


  12. Cover des Buches Die Rückkehr des Dunkelelf / Kampf der Kreaturen (ISBN: 9783442242993)
    R.A. Salvatore

    Die Rückkehr des Dunkelelf / Kampf der Kreaturen

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Guenhwyvar

    Auch an diesen Band bin ich mit großen Erwartungen herangegangen und wurde nicht enttäuscht.

    Einzigartige Kampfszenen, wie sie detaillierter und spannender nicht sein könnten. Ein Buch voller Emotionen.

    Natürlich moralisiert R.A.Salvatore in diesem Buch wieder einmal unheimlich, aber genau das gehört doch so untrennbar zu Drizzt und gibt einen Leitfaden durch die Einzelnen Teile des Buches. Aber wer das nicht verträgt weis meiner Meinung nach ein gutes Buch einfach nicht zu schätzen. Derzeit gibt es zu der Saga vom Dunkelelf einfach kein Äquivalent auf dem Markt. Vielleicht können noch Keith Bakers Ebberonromane mithalten aber sonst... nicht auf dieser Ebene

  13. Cover des Buches Die vergessenen Welten 14 / Die Rückkehr der Hoffnung (ISBN: 9783442242276)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 14 / Die Rückkehr der Hoffnung

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wieder ein sehr schöner Band der vergessenen Welten, der die Freunde wieder zusammenführt und den Ausgangspunkt zu neuen Abenteuern setzt.
  14. Cover des Buches Die Saga vom Dunkelelf 2 / Im Reich der Spinne (ISBN: 9783442245642)
    R.A. Salvatore

    Die Saga vom Dunkelelf 2 / Im Reich der Spinne

     (72)
    Aktuelle Rezension von: Kuni
    Die ganze Serie ist tolles Fantasy
  15. Cover des Buches Das Lied von Deneir in 5 Bänden (Erstausgaben) (Das Elexier der Wünsche - Die Schatten von Shilmista - Die Masken der Nacht - Die Festung des Zwielichts - Der Fluch des Alchimisten) (ISBN: B00300TS0A)
  16. Cover des Buches Die vergessenen Welten 3 / Die silbernen Ströme (ISBN: 9783442245512)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 3 / Die silbernen Ströme

     (39)
    Aktuelle Rezension von: simoneg
    Sie sind ungleiche Gefährten: der Zwerg Bruenor, der Barbar Wulfgar, der Halbling Regis und der Dunkelelf Drizzt Do'Urden. Auf dem Weg nach Mithril-Halle müssen sie einmal mehr zusammenhalten, koste es, was es wolle. Die Verfolger sind ihnen schon dicht auf den Fersen, und sie schrecken auch vor Entführung und Mord nicht zurück, um ihre Ziele zu erreichen. Bald zählt nur noch eine Wahrheit: Flucht ist kein Entkommen... Bruenor ist dabei sich einen Traum zu erfüllen. Er will die Wirkungstätte seiner Vorfahren finden. Durch einen Trick hat er Drizzt das Versprechen abgerungen, ihn zu begleiten. Und Wulfgar? Der freut sich einfach auf das Abenteuer. Nur Regis hat ebenfalls ein starkes Motiv: Er ist auf der Flucht vor einem Meuchemörder. Davon wissen die anderen Gefährten jedoch nichts. Auch nichts von einem weiteren Verfolger, der es auf Drizzt abgesehen hat. Ihr Weg ist auch so schon abenteuerlich genug und birgt viele Gefahren. Sie durchwandern abwechslungsreiche Gegenden und kommen in interessante Städte. "Die vergessenen Welten" (ohne spätere Zusatzbände): "Der zerbrochene Kristall", "Die verschlungenen Pfade", "Das Tal der Dunkelheit", "Der magische Stein", "Der ewige Traum"
  17. Cover des Buches The Crystal Shard (ISBN: 0880385359)
    R.A. Salvatore

    The Crystal Shard

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Die vergessenen Welten 2 / Die verschlungenen Pfade (ISBN: 9783442245505)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 2 / Die verschlungenen Pfade

     (42)
    Aktuelle Rezension von: simoneg
    Wulfgar, Bruenor und Regis wissen von Akar Kessells Plan, in Zehn-Städte einzufallen, aber niemand will ihren Warnungen Glauben schenken. Während Kessell die letzten Vorbereitungen zum Angriff trifft, macht sich Wulfgar zum Hort des weißen Drachen auf, um ein Versprechen einzulösen, das er einst seinem Vater gegeben hat. Doch er muß erkennen, daß Wort zu halten schon immer die schwerste aller Aufgaben war... Teil 2 von "Die vergessenen Welten" (dritter Teil der ersten Serie) Es treffen sich hier die Vertreter von Rassen, die eigentlich nichts miteinander zu haben, es nicht wollen oder gar verfeindet sind. Es ist schön, dass sie über alle Grenzen und Schranken zueinander gefunden haben. Die Figuren sind interessant und sympatisch, die Story rasant und nie langweilig. Mit diesem Buch ist dieser Teil der Geschichte abgeschlossen. Im nächsten Buch beginnt mit den gleichen Helden ein neues Abenteuer. "Die vergessenen Welten" (ohne spätere Zusatzbände): "Der zerbrochene Kristall", "Die silbernen Ströme", "Das Tal der Dunkelheit", "Der magische Stein", "Der ewige Traum"
  19. Cover des Buches Die vergessenen Welten 16 / Die Drachen der Blutsteinlande (ISBN: 9783442244584)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 16 / Die Drachen der Blutsteinlande

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Gut, dass das der letzte Band der Reihe war. Es wäre zumindest mein letzter gewesen.....
  20. Cover des Buches Die vergessenen Welten 5 / Der magische Stein (ISBN: 9783442245536)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 5 / Der magische Stein

     (36)
    Aktuelle Rezension von: simoneg
    Drizzt und Wulfgar bemühen sich um die Unterstützung von Malchor Harpell, der den Zwielichtturm bewohnt. Was sie jetzt brauchen, ist eine magische Maske, die sie im Besitz der grausamen Todesfee vermuten. Während sie einem ungewissen Abenteuer entgegenziehen, bleibt ihrem Gefährten Regis, der sich noch in der Gewalt Entreris befindet, nichts anderes übrig, als auf Zeit zu spielen. Doch sein Vorhaben mißlingt - und als seine Freunde Baldurs Tor erreichen, drohen auch ihre Pläne zu scheitern... Insgesamt ein tolles Abentuer. Vor allem der Besuch bei Malchor Harpell war fantastisch und voller Überraschungen. "Die vergessenen Welten" (ohne spätere Zusatzbände): "Der zerbrochene Kristall", "Die verschlungenen Pfade", "Die silbernen Ströme", "Das Tal der Dunkelheit", "Der ewige Traum"
  21. Cover des Buches Die vergessenen Welten 8 / Nacht ohne Sterne (ISBN: 9783442246649)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 8 / Nacht ohne Sterne

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Draco_Tenebris
    Wieder ein Band mit scheinbar nie enden wollenden Kämpfen, die einem dem Atem rauben. Mühelos schafft es R.A. Salvatore, seine Charaktere von einem Gefecht ins nächste zu schicken, ohne das es langweilig wird. Und sogar der ruchlose Meuchelmörder Artemis Entreri zeigt ein wenig Stück "Mitgefühl", von dem man vorher gar nicht wusste, das er so etwas überhaupt hat. Er ist nun unfreiwilliger Gefangener und Spielball der Drow, welche ihre größenwahnsinnigen Ideen immer weiter ausbreiten, und Drizzt Do'Urden, der heldenhafte abtrünnige Dunkelelf, ist wieder einmal mehr in Lebensgefahr... mehr wird nicht verraten, sonst ist ja die schöne Spannung weg! :)
  22. Cover des Buches Die Rückkehr des Dunkelelf / Die zwei Schwerter (ISBN: 9783442243693)
    R.A. Salvatore

    Die Rückkehr des Dunkelelf / Die zwei Schwerter

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Guenhwyvar

    Dieser Dunkelelf wird einem einfach nicht über und kaum ein Autor ist in der Lage derartige Kampfszenen zu beschreiben wie R.A. Salvatore. Derart Detailliert wie sie sind, kann man sie sich bis aufs Haar genau vorstellen. Das mag genau wie der stark moralisierende Held nicht jedermanns Geschmack sein, aber wenn dann hat man an diesem Buch immense Freude. Gerade dieser Band erinnert stark an Drizzt Vergangenheit, an die Ersten Bände, die noch im Unterreich spielen und in denen der junge Drow, zum "Jäger" wird, um im Unterreich überleben zu können.

    Mein Fazit: Wieder ein lesenswerter Roman voller Emotionen, epischer Kämpfe und einmaliger Ideen.

  23. Cover des Buches Die vergessenen Welten 11 / Kristall der Finsternis (ISBN: 9783442249312)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 11 / Kristall der Finsternis

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Manuela_P_Forst
    Gut, die Serie läuft jetzt schon ziemlich lang. Zu lang?
    Dieser Teil jedenfalls erscheint wie ein Aufguss aus den Vergessenen Welten 1-6. Der Gesprungene Kristall ist wieder aufgetaucht und er soll endgültig vernichtet werden. Auch der Barbarenstamm der Himmelsponys taucht wieder auf und als sich Wulfgar allein auf die Reise macht, um zu sich selbst zu finden, landet er just in einer altbekannten Taverne in Luskan. Generell fand ich sämtliche Passagen des Buches, in denen es um die Gefährten der Halle geht, nicht besonders originell, abwechslungsreich oder spannend.
    Was das Buch für mich gerettet hat, ist ein Handlungsstrang über Artemis Entreri, der in seine Heimantstadt zurückkehrt. Zwar konnte ich die Motivationen des Charakters nicht immer ganz nachvollziehen und es kam mir irgendwie so vor, als würden plötzlich sämtliche Hauptcharaktere psychologische Betreuung nötig haben, aber zumindest bot das Umfeld der Gilden und Kriminellen etwas Abwechslung und auch Spannung.
    Auch das Showdown etschädigt zumindest ein wenig und rettet ein paar Punkte in meiner Bewertung.
  24. Cover des Buches Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit (ISBN: 9783442249732)
    R.A. Salvatore

    Die vergessenen Welten 12 / Schattenzeit

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Manuela_P_Forst

    Wulfgar hängt in Luskan mit Morik dem Finsteren herum, trinkt, verärgert seinen Arbeitgeber und vernachlässigt seine Freundin. Als Kapitän Deudermont mit der Seekobold am Hafen anlegt, trifft er auf Wulfgar und versucht, ihn als alten Freund zurückzugewinnen. Es gibt nicht wenige Ganoven in Luskan, die Deudermont tot sehen wollen, und sie versuchen, Wulfgar zu benutzen, um einen Anschlag auf den Piratenjäger auszuführen. Daraus ergibt sich ein Ganovenabenteuer, das einige brutale und grausige Szenen mit sich bringt.
    Das ist der eine Teil des Buches.
    Der andere Teil erzählt von einem Bauernmädchen, das in einen Bauernjungen verliebt ist, unabsichtlich aber die Aufmerksamkeit eines jungen Lords weckt. Dieser Lord Feringal möchte die hübsche Meralda um jeden Preis heiraten. Meralda fühlt sich hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe für den Bauernjungen Jaka und ihrer Pflicht gegenüber ihrer Familie, denn nur der wohlhabende Lord kann ihrer totkranke Mutter helfen.
    Diese beiden Geschichten wechseln einander quasi kapitelweise ab, was ungefähr so wirkt, als würde man ständig zwischen einem Liebesdrama und einem Kriminalthriller hin und her zappen. Das muss man mögen. Mir persönlich war es zu viel Kalt-Warm. Auch berühren sich die Geschichten erst so spät, dass ich zu zweifeln begann, ob sie es überhaupt noch tun.

    Meine Punktezahl mag zugegeben eher subjektiv sein, aber mir hat die Geschichte und der Aufbau einfach nicht gefallen. Dieses Buch scheint überhaupt nicht in die Serie zu passen und zumindest zu 50% ein völlig neues Zielpuplikum ansprechen zu wollen. Sorry, aber wenn ich ein Liebesdrama um die Sorgen und Missstände einer armen Bauerstochter lesen will, greife ich nicht zu Forgotten Realms.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks