Bücher mit dem Tag "freundin"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "freundin" gekennzeichnet haben.

978 Bücher

  1. Cover des Buches Das Paket (ISBN: 9783426199206)
    Sebastian Fitzek

    Das Paket

     (2.365)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Ist sie verrückt, oder ist sie es nicht...
    Man weiß es nicht...

    Das ist mein aller erstes Buch von Sebastian Fitzek, und es wird garantiert nicht mein letztes sein. Spannung ab der ersten Seite, und vor allem diese Thematik. Das ist nicht ohne.

    Normaler weise lese ich keine Thriller/Psychothriller, aber bei Sebastian Fitzek mache ich gerne eine Ausnahme. 

    Wohl verdienter Bestseller Autor!

    Ich ziehe meinen imaginären Hut vor Sebastian Fitzek!

  2. Cover des Buches Maybe Someday (ISBN: 9783423740180)
    Colleen Hoover

    Maybe Someday

     (1.523)
    Aktuelle Rezension von: booklove_7

    Ridge verkörpert so ziemlich alles was Man sich an Klischees so wünschen kann, aber auf eine originelle und berührende Art.

    Er ist Musiker, unglaublich liebevoll, hilfsbereit, offenherzig und ganz nebenbei auch noch taub. Er hat die tragische Kindheit, die ihn eigentlich zum perfekten Hauptcharakter macht, jedoch ohne plump und aufgesetzt zu wirken.

    Die komplette Geschichte ist einfach himmlisch zu lesen, ein Hoch auf den einmaligen Schreibstil von Colleen Hoover. Es macht alles Stück für Stück Sinn! Neue Erkenntnisse geben tiefere Einblicke in bereits genannte Themen ( z.B. den Namen der Band „Sounds of Cedar“). Dadurch ist das Buch auch bei erneuten Lesen immer wieder eine wohlige Erfahrung, ein bisschen wie nach Hause zu kommen. Man entdeckt immer wieder Details neu und dass macht das Lesen zu einem wahren Erlebnis.

    Ridge ist der Vorzeigefall für Book-Boyfriends die uns hohe Erwartungen an die Jungs im echten Leben stellen lassen.

    Eine 100% Empfehlung für alle die eine emotionale Liebesgeschichte suchen, die einen so schnell nicht mehr los lässt.

  3. Cover des Buches Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

     (6.445)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 3 und Finale der Trilogie um die Zeitreisenden. 

    Die Geschichte spitz sich zu und es gibt noch einige Wendungen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, fliessend und spannend...ich habe es verschlungen und geliebt... Das Setting mit dem Zeitreisen und den ganzen Geheimnissen war sehr spannend gestaltet. 

    Ich habe vor einiger Zeit die Filme gesehen und fand diese ganz niedlich, obwohl man in etwa wusste was auf einem zukommt fand ich diese Trilogie grandios, zusätzlich gab mir das Buch das Ende das ich mir bei den Filmen gewünscht hatte ;) was dafür spricht dass die Autorin ganz meinen Geschmack getroffen hat, ich werde bestimmt wieder mal was von ihr lesen. 

    Für alle die gerne Jugendbücher lesen, hier eine gute Trilogie

  4. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.407)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Nach der überraschenden Enthüllung im letzten Buch, setzt Reed alles daran Ella wieder dahin zurückzuholen, wo sie hingehört. In die Familie Royal und selbstverständlich seine Arme. Doch die Royals wären nicht die Royals, wenn irgendwas in ihrem Leben ohne Probleme verlaufen würde...

    CHARAKTERE

    Nach diesem grandiosen Start mit Ella Harper muss ich ehrlich gesagt gestehen, dass sie mir in diesem Buch nicht mehr ganz so sehr gefallen hat. Ihre starke Art wurde überschattet von ihrer Aggressivität und ihrer (Rache)Lust. Es war ein andauerndes hin und her der Gefühle und ich bin deshalb auch glücklich, dass wir in diesem Buch Reed ein wenig besser kennenlernen durften. Seine eigene Sichtweise der Dinge machte ihn nämlich definitiv ein wenig sympathischer und man kann seine Liebe zu Ella wirklich spüren. Trotzdem waren auch seine Entscheidungen oft eher nicht nachvollziehbar und man musste ab und zu wirklich nachdenken, warum seine Entscheidung überhaupt eine Option war. Mir persönlich wurde einfach ein wenig zu viel mit der unglaublichen "Liebe" begründet.
    Die Nebencharaktere jedoch konnte ich noch mehr ins Herz schließen. Es wurden tolle Freundschaften verfestigt und diese geben den Protagonisten auch neben ihrem Liebesleben noch eine hervorragende Chance für spannende Handlungen. Außerdem sticht vor allem Easton immer wieder hervor und man kann sich schon ausgezeichnet auf seine Geschichte freuen.

    HANDLUNG

    Was dieses Buch an Charakteren ein wenig einstecken musste, hat es an Plot wieder dazugewonnen. Es gab einige wirklich gute Enthüllungen mit denen ich nicht gerechnet habe und trotzdem blieben noch ein paar, die man schon erahnen konnte, was die Story auch noch realistischer macht. Ich persönlich bin normalerweise nicht wirklich ein Fan von so vielen Geheimnissen und hinterlistigen Aktionen in Liebesromanen, muss aber gestehen, dass diese wirklich gut durchdacht sind und Sinn ergeben. Ich finde nur leider, dass dabei ab und zu ein wenig vergessen wurde, dass es immer noch eine Liebesgeschichte sein soll. Deshalb war es mir manchmal fast ein wenig zu viel Drama. Jedoch muss man auch sagen, dass es das eben für eine Fortführung braucht um weiterhin spannend und lesenswert zu sein. Für mehr Liebe gibt es ja Platz in dem dritten Buch, dass nach dem anderen Plottwist am Ende der Geschichte nun offenbart wurde. Zuerst war ich wirklich skeptisch ob es überhaupt für mich persönlich noch einen dritten Band bedarf, doch nach diesem Ende und so vielen ungeklärten Fragen, muss ich unbedingt auch das nächste Buch lesen.
    Der Zusammenhalt in diesem Teil ist auch wirklich bemerkenswert alle Szenen mit den vereinigten Royals waren wirklich super. Sie haben das ständige hin und her von Reed und Ella wieder wett gemacht. Ich hoffe jedoch trotzdem, dass Ella im nächsten Buch wieder selbstständiger wird und Reed als ihr Problemlöser nicht zum Alltagszustand wird. Denn leider scheint mir das nicht mehr die gewohnte Ella zu sein.

    SCHREIBSTIL

    Der Schreibstil war genauso locker und flüssig wie im ersten Band und für Leute, die eine längere Zeit gewartet haben um den nächsten Band zu verschlingen gab es auch immer wieder Hinweise, sodass die kleinen, aber wichtigen Details nicht in Vergessenheit geraten.

    Fazit: Nach diesem Ende im ersten Teil, sollte man den zweiten definitiv auch lesen und sich von der Charakterentwicklung von Reed und den anderen Royals verzaubern lassen.

  5. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.547)
    Aktuelle Rezension von: LuisasBuecherliebe

    Dieses Buch hat alles, was ich für ein gutes Buch brauche! 

    Nachdem ich bereits die erste Staffel der Serie geliebt habe, war ich umso neugieriger auf das Buch - und wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil! Ich habe mit gefiebert, gelitten, gehofft, geweint, geliebt und vieles mehr. Claire und Jamie und ihre Geschichte sind mir noch mehr ans herz gewachsen, als es zuvor schon der Fall vor. 

    Dieses Buch nimmt einfach einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen ein ❤

  6. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.924)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Gwendolyn ist 16 Jahre alt und führt ein normales Leben in einer eher speziellen Familie, als sie jedoch eines Tages in der Vergangenheit landet ist eines klar; nicht ihre Cousine hat das Zeitreise Gen vererbt bekommen sondern sie... der hacken; ihre Cousine wurde all die Jahre darauf vorbereitet und nun soll Gwendolyn auf eine wichtige und geheime Mission in der Vergangenheit gehen...

    Was soll man sagen, es ist einfach ein wunderbares Jugendbuch ein wahrer Schatz unter meinem SUB (ich liebe es wenn SUB-Abbau wieder spass macht ;))

    Der Schreibstil ist fliessend und der Aufbau der Geschichte sehr spannend und interessant gestaltet ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen...

    Das Setting war gut beschrieben und die Zeitreisen kommen nicht zu kurz, es gab auch eine leichte Liebesgeschichte die aber nicht zu viel Raum einnimmt. Die Protagonistin war witzig und liebenswert zu gleich, für mich eine passende Mischung für ein tolles Jugendbuch. Die ganze Geschichte war zu wenig ich muss weiterlesen und es nimmt mich wunder wie es weitergeht. 

    Für alle die gerne Jugendbücher und Zeitreisen mögen eine Leseempfehlung 

  7. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.422)
    Aktuelle Rezension von: renateliestgerne

    Das Buch entwickelt seine Geschichte langsam. Zunächst fügt sich die Protagonistin scheinbar in ihre Schicksal, um sich dann, mit Hilfe von unerwarteter Seite, aufzulehnen. Die Gegenseite schlägt erbarmungslos zu. Man fiebert mit den jungen Menschen mit und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

  8. Cover des Buches Zurück ins Leben geliebt (ISBN: 9783423740210)
    Colleen Hoover

    Zurück ins Leben geliebt

     (1.106)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist…

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.. das Buch, die Emotionen, die Tiefe.. einfach Wow! Colleen Hoover wie sie leibt &‘ lebt. Das Buch hat mich wirklich tief berührt! Obwohl ich zu Beginn etwas skeptisch war, hat mich die Geschichte dann doch noch gerissen &‘ ich habe mich in Miles, Tate &‘ alle anderen verliebt. Colleen Hoover hat eine Gabe für Wörter &‘ Emotionen, es ist wirklich unbeschreiblich! ♥

  9. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.148)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Eden muss den Sommer bei ihrem Vater in L.A. verbringen und trifft dort auf ihren Stiefbruder Tyler. Eigentlich versteht sie sich überhaupt nicht mit ihm, aber von ihm fernhalten kann sie sich trotzdem nicht.

    .

    Eden ist als Hauptcharakter sehr sympathisch und schafft es sehr schnell, einen in ihre Welt zu ziehen. Im Gegensatz dazu ist Tyler eher ein Problemkind, umso spannender ist es, die Gründe für sein Verhalten zu erfahren. Auch der bereits bestehende Freundeskreis, in den Eden integriert wird, ist toll dargestellt. Obwohl es recht viele Personen sind, werden trotzdem alle sehr unterschiedlich beschrieben. L.A. als Handlungsort ist wirklich toll geschrieben, man bekommt sofort Lust, die Stadt einmal selbst zu erkunden. Auch wenn gerade bei der Handlung sehr viele Klischees eingesetzt werden, wirkt die Geschichte nicht billig, sondern es gibt genügend Punkte, die nicht ein bloßes Abziehbildchen sind. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und passt sich auch gut Edens Alter an. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen.

  10. Cover des Buches Der Nachtwandler (ISBN: 9783426503744)
    Sebastian Fitzek

    Der Nachtwandler

     (2.193)
    Aktuelle Rezension von: JasMin

    Klappentext übernommen:                            

    In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung.

    Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn - und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit!


    Das Buch hat mir grundsätzlich und von der Idee her, sehr gut gefallen. Dieses Mal hatte ich das Gefühl, dass das Verschwinden von Leons Frau sowie die Geschehnisse im Haus auch recht gut in eine abgeschwächte Horrorgeschichte gepasst hätten. Gerade die Idee mit der bewegungsaktiven Kamera ist ja oft ein Klassiker bei Horrofilmen. 

    Die Geschehnisse an sich sind oft sehr verwirrend und etwas durcheinander geschildert, was mich zeitweise etwas ratlos zurück gelassen hat. Klar habe ich auch schon Bücher gelesen, bei denen es beabsichtigt war, den Leser eben genau so zurück zulassen, aber bei diesem Buch hat es sich dann schon etwas gehäuft. Nichts desto trotz war die Geschichte spannend und mitreißend.

    Die Geschichte wird größtenteils aus der Sicht von Leon erzählt, sodass man selbst nicht viele lose Stränge hat, die man diversen Personen zuordnen muss. 

    Die Schreibweise von Sebastian Fitzek hat mich, wieder ein mal, gefesselt und dazu getrieben, das Buch innerhalb weniger Tage zu verschlingen.

    Die Charaktere waren dieses mal etwas undurchsichtig und ich wurde nicht 100%ig mit ihnen warm. 

    Allerdings kann ich mit Stolz behaupten, dass ich dieses Mal, was die Lösung des Buches angeht, nicht im Dunkeln getappt bin, sondern zumindest eine Ahnung hatte, wie das Buch ausgeht.

    Schlussendlich empfehle ich das Buch all den jenigen, die sich für Schlafwandelgeschichten interessieren und auch ein paar kleinen Horror-Vibes nicht abgeneigt sind. Es lohnt sich, durchzuhalten und dem teilweisen Durcheinander nicht nachzugeben.

  11. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.090)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Ich war nachdem ich eine Geschichte in einem anderen Genre aus der Sicht des männlichen Protas gelesen habe ein wenig skeptisch, was die Geschichte um Ana und Grey angeht. Ich habe versucht gänzlich ohne Erwartungen heranzugehen.

    Ich habe auch dieses Buch mit meiner Buddyreadpartnerin gelesen und wir fanden beide das Buch echt toll. Ich fand man hat ein paar Sachen aus seiner Sicht kennengelernt und ihn dadurch einfach besser verstanden. Vorher wirkte er immer so unnahbar und kühl. Das hat sich durch das wie er sich in dem Buch gibt und was man zum Lesen bekommt, geändert. Auch eine andere Protagonistin die man vorher einfach nur schrecklich fand, wirkte nicht ganz so schrecklich. Den 2. Teil aus seiner Sicht werde ich definitiv auch lesen und bin wirklich gespannt, was man noch alles erfahren wird. Ich liebe Mr. Grey noch ein wenig mehr <3 

    Er ist wirklich sehr vielschichtig.


    Wow das Buch war seit 2015 auf meinem SuB.

  12. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt

     (618)
    Aktuelle Rezension von: xAika

    War ein gutes Buch , allerdings fand ich Juni ziemlich langatmig . Man hätte das bestimmt viel spannender machen können,  den die Grundstory war super 

  13. Cover des Buches Der Kruzifix-Killer (ISBN: 9783548281094)
    Chris Carter

    Der Kruzifix-Killer

     (1.401)
    Aktuelle Rezension von: bvboehnchen

    Der erste Fall von Hunter und García hat mich direkt zu Beginn abgeholt.

    Dass man direkt als erstes mit der Situation konfrontiert wird, die sich zum Finale hin anbahnt, finde ich absolut gelungen. Zumal man anfangs vielleicht noch nicht mitfühlt, mit kennenlernen der Charaktere jedoch absolut. Vor allem ist die ganze Zeit die zu Beginn beschriebene Szene im Hinterkopf.

    Ich hatte zu keinen Zeitpunkt das Gefühl, dass irgendwas zu schnell von statten ging, oder dass sich irgendwas unnötig gezogen hat.

    Interessant war auch die quasi zweite Story, die sich nebenbei abspielte. Machte irgendwie den Reiz, dass man nicht genau wusste, ob der Kruzifix-Killer jetzt doch wahllos mordet, bzw aus sexuellem Trieb, oder ob doch ein größerer Plan dahinter steckt.

    Bei der Auflösung war ich absolut überrascht. Ich hatte nicht einmal den Punkt, dass ich dachte, es wäre klar, wer der Killer ist. Und daher war die Überraschung am Ende umso größer.

    Ein rundum gelungenes Buch, einer der besten Thriller, die ich seit langem gelesen habe.

    Ich beginne gleich mal mit dem nächsten Teil der Reihe, da mich die Charaktere komplett abgeholt haben.

    Kann das Buch absolut empfehlen. 

  14. Cover des Buches Die Therapie (ISBN: 9783426633090)
    Sebastian Fitzek

    Die Therapie

     (3.612)
    Aktuelle Rezension von: sandraflader

    Wow Das Buch war einfach klasse, durch und durch spannend und innerhalb kürzester Zeit auch schon beendet.

    Das Buch von Sebastian Fitzek "Die Therapie" hat mir sehr gut gefallen, es war sehr spannend und bis zum Ende konnte ich nicht erahnen wie das Buch ausgeht. 

    Ein Buch mit Suchtfaktor das ich kaum aus den Händen legen konnte.

    Inhalt:

    Viktor Larenz, ein bekannter Psychiater reist vier Jahre nach verschwinden seiner Tochter Josy nach Parkew wo die Familie ein Ferienhaus besitzt, dort will er sich zurückziehen und an einem Interview arbeiten. Jedoch wird er von einer schönen Unbekannten aufgespürt, Sie erzählt ihm von ihren Wahnvorstellunten. Davon dass ihr immer wieder ein kleines Mädchen erscheint, das ebenso spurlos verschwindet genau wie Josy. Viktor bekommt den Verdacht dass sie von seiner Tochter spricht und beginnt mit einer Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird...

    Meinung:

    Es gab viel Verwirrungen und nach jedem Kapitel musste ich ein neues beginnen, weil ich umbedingt Antworten auf die vielen aufgeworfenen Fragen bekommen wollte. 

    Von Anfang an wusste man, etwas stimmt hier nicht und Schritt für Schritt konnte man alles herausfinden. 

    Das Buch ließ sich schnell und locker lesen und war super spannend. Ich kann es nur weiterempfehlen. ⭐⭐⭐⭐⭐

  15. Cover des Buches Wie das Feuer zwischen uns (ISBN: 9783736303560)
    Brittainy C. Cherry

    Wie das Feuer zwischen uns

     (567)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Ich liebe es! Für immer High. Für immer Lo.

    Die Geschichte von Logan und Alyssa konnte mich einfach komplett überzeugen.

    Wie man es von der Autorin gewohnt ist, quillt zuerst das Herz über vor Liebe und Gefühlen nur um dann aus der Brust gerissen zu werden. Dann sammelt man die Scherben auf und setzt sie nach und nach wieder zusammen.

    Ich liebe einfach alles an diesem Buch!

    Ich möchte gar nicht so viel zum Inhalt sagen, denn ich finde die Geschichte noch besser, wenn man sich ihr komplett hingibt und sich fallen lässt.

    Ich habe nicht genug Worte, um zu beschreiben, wie toll ich dieses Buch fand!

    Die Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch und sind sehr authentisch dargestellt.

    Ich habe alles mit den beiden durchlebt, als ob ich selbst im Buch gewesen wäre.

    Der Schreibstil der Autorin war wie immer einfach nur toll. Man merkt einfach, wie viel Gefühl und Schmerz die Autorin in ihre Worte packt und sie auch alles so meint wie sie es schreibt.

    Die Geschichte ist in der Ich - Perspektive geschrieben und wird abwechselnd aus der Sicht von Logan und Alyssa erzählt. Das gefällt mir immer sehr gut, da man so die Gedanken von beiden Protagonisten erfährt.

    Ein rundum gelungenes Buch!

    Für immer High. Für immer Lo.

  16. Cover des Buches Todesmärchen (ISBN: 9783442483129)
    Andreas Gruber

    Todesmärchen

     (490)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Weigel

    In Bern wird eine Leiche gefunden die kunstvoll drapiert wurde. Rudolf Horrowitz fordert Maarten S. Sneijder an. Die Leiche erinnert an einen Fall vor 5 Jahren. Es folgen weitere Morde, der Täter spielt mit den Ermittlern Katz und Maus.

    Die junge Psychologin Hannah nimmt eine Stelle in einem Gefängnis in Steinfels an, hier sitzen geistig abnorme Rechtsbrecher ein. Niemand ahnt das sie eigentlich nur an einem Insassen Interesse hat. Piet van Loon ein äußerst Intelligenter Insasse, der vor Jahren von Sneijder hinter Gitter gebracht wurde. Warum interessiert sie sich für ihn ?

    Die beiden Handlungsstränge sind absolut spannend. Erst nach und nach erfährt man wie alles zusammenhängt. Es gibt tiefe Einblicke in Sneijder´s Vergangenheit, die mich wirklich überrascht haben.

    Von der ersten Seite an hat mich die Spannung gepackt und bis zum Schluss nicht losgelassen. Sneijder und Nemez sind ein tolles Team ich mag beide sehr. Toll finde ich das man mit jedem Teil mehr von den beiden erfährt. Deswegen empfehle ich auch die Bücher der Reihe nach zu lesen. Die Entwicklung von Nemez zu verfolgen, wie sie sich durchsetzt und von Sneijder nicht von ihren Plänen abbringen lässt, zeigt das er mit ihr die richtige Partnerin gefunden hat.

    Ich fand schon die ersten beiden Bücher toll, doch dieser hier hat mich richtig geflasht, das war für mich der bisher beste Teil.

    Ich bin gespannt wie die Reihe weiter geht, und freue mich jetzt schon aufs lesen
    Bei dieser Reihe ist absolute Hochspannung garantiert.


    Von mir gibt es 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung! 

  17. Cover des Buches Engelsnacht (ISBN: 9783570308400)
    Lauren Kate

    Engelsnacht

     (1.844)
    Aktuelle Rezension von: MarieEyre

    Die Autorin hat es geschafft ernste und komplizierte Themen wie :Krieg, Tod und Psychische Probleme, in eine Atemberaubende Liebesgeschichte einzubauen. 

    So eine traurige, fantasievolle und spannende Geschichte habe ich lange nicht mehr gelesen. ❤️

  18. Cover des Buches Wie die Stille unter Wasser (ISBN: 9783736305502)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille unter Wasser

     (562)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Wow!

    Wow. Wow. Wow.

    Brittainy C. Cherry at her best!

    Die Geschichte von Maggie und Brooks hat mich von der ersten Seite an mitgerissen und auch irgendwie komplett überrollt.

    Maggie war eine tolle Protagonistin und auch Brooks mochte ich wirklich gerne.

    Die Nebencharaktere in diesem Buch mochte ich auch so so gerne, vor allem Maggies Bruder habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Und auch ihre Schwester mochte ich immer mehr!

    Der Wendepunkt der Geschichte war einfach so krass und ich hatte das so nicht erwartet!

    Es ist etwas anders als die Standard New Adult Bücher, wie ich finde.

    Es ist einfach so besonders. Es ist einfach so echt. Ich liebe es!

    Diesmal wird einem zuerst ein wenig das Herz gebrochen, nur um dann die volle Liebe abzubekommen. Aber es währe kein Buch von Brittainy, wenn einem nach so viel Liebe nicht doch noch das Herz rausgerissen wird. Doch auch diesesmal wurde mein kaputtes Herz wieder geheilt.

    Und als ob das alles nicht reichen würde, um mich hemmungslos weinen zu lassen, kam das Nachwort der Autorin.

    Und ich war einfach so gerührt und so traurig.

    Die Geschichte ist in der Ich - Perspektive geschrieben und wird abwechselnd von Maggie und Brooks erzählt.

    Der Schreibstil der Autorin war in diesem Buch noch etwas besonderer als in ihren anderen Büchern!

    Eine absolute Empfehlung!

    Die Welt dreht sich weil dein Herz schägt!

     

  19. Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)
    Diana Gabaldon

    Die geliehene Zeit

     (1.413)
    Aktuelle Rezension von: Liebe_in_den_zeilen


    Das Buch macht zu Beginn erstmal einen riesigen Zeitsprung. Ich war im ersten Moment auch etwas überfordert und hab gedacht ich hätte ein Teil ausversehen übersprungen, den Claire war wieder in ihrer Zeit, wenn auch knapp 20 Jahre später. Hier lernt man erstmal ihr "neues" Leben in dieser Zeit kennen, wie es in etwa für sie war als sie zurück kam, wie es für Frank war und was es für eine Beziehung war, aber ich lernte auch Brianna kennen, die Tochter von Jamie und Claire. Nachdem der erste "Schock" überwunden war und ich langsam erkannte, dieser Zeitsprung war mit Absicht, kam ich wieder echt gut in die Handlung rein obwohl eben eigentlich 20 Jahre vergangen sind. Aber dadurch das im groben Zusammenhang erklärt worden ist was bisher passiert ist, außer warum sie wieder zurück ist, fühlte es sich für mich so an als wäre ich nicht weg gewesen. Nach einigen Kapiteln aber in der "Gegenwart" des Buches, sprang es wieder in die Vergangenheit bzw. in die Zeit die man kannte und wo das letzte Buch geendet hat. Claire war also wieder bei ihrem Jamie und wusste nicht was sie alles erwarten würde. Danach ging es ganz normal weiter, als gäbe es diesen Sprung nicht. Den Claire erzählte sozusagen Brianna das was eben damals passiert war, und ich erlebte es wie es eben war. Die Handlung war wieder sehr interessant, den sie reisten nach Frankreich und versuchten einen Krieg zu verhindern. Es kam zu vielen Intrigen und die beiden lernten viele neue Leute kennen, aber auch viele alten kamen wieder vor. Es war schön so mache wieder zu sehen, und bei manch anderen auch nicht so... Aber ich muss sagen es gab zwischendurch ein paar Szenen die mich etwas verwirrend waren, ich konnte dann manchmal den Kontext nicht ganz nachvollziehen... Es waren aber immer eher so kleine Nebensachen, die nicht ganz so wirklich wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte waren, aber trotzdem wolllte ich es einfach nur mal kurz erwähnen den oftmals hab ich dann einige Seiten übersprungen bzw. eigentlich nur eher überflogen bevor es dann mit der eigentlichen Handlung weiter geht. 
    Und die Handlung war wieder sehr spannend! Den obwohl das Buch mal wieder sehr dick war, wie glaub jedes Buch der Reihe, wusste ich nie was mich noch erwarten würde oder wenn sie dann doch noch treffen würden. Es ist einfach nur wundervoll und die ganzen Seiten fliegen nur dahin. Aber nicht nur Spannung ist vorhanden , den ich wusste die ganze Zeit nicht schaffen sie es den Krieg zu verhindern und vor allem zu welchen Maßnahmen würden die beiden greifen? Es ist auch viel Liebe vorhanden, den die Liebe der beiden wächst deutlich und auch wenn ich es schon beim ersten Band wahrscheinlich gesagt hat, man merkt einfach das die beiden perfekt miteinander harmonieren! Ich bin ein wahrer Fan der beiden. Es war eine tolle Handlung und ein toller Blick in die Zukunft von den beiden, auch wenn es noch nicht wirklich das gewünschte Happy End ist...






    Claire war mir bereits durch die Serie sehr ans Herz gewachsen, und ich muss sagen im Buch war es genau so. Den genau so wie sie in der Serie war, wurde sie auch im Buch beschrieben. Aber was ich jetzt interessant fand, mal in ihre Gedanken zu tauchen und auch ihre tiefsten Gefühle zu entdecken -den das ist eine Seite die nur im Buch beschrieben werden kann und in keinem Film/Serie der Welt. Sie war eine sehr tolle Person, die nie an sich denkt sondern immer an andere und vor allem einfach nur helfen will - egal wem.

    Von der Autorin hatte ich noch nie ein Buch gelesen und leider bisher auch nicht wirklich etwas von ihrem Schreibstil gehört weswegen ich sehr gespannt war wie ich auf ihrem Schreibstil reagieren würde und ich muss sagen es war genau so wie ich es mir gewünscht habe! Die Seiten flogen nur dahin, ich hatte das Gefühl ich würde Claire auf ihre Abenteuer in der neuen Zeit begleiten.Ich fühlte mich dem Buch, aber auch der Protagonistn sehr nah und empfand es immer als "nach Hause kommen" wenn ich das Buch endlich wieder weiter lesen konnte.
     Es war einfach nur toll und ich bin mehr als begeistert!

    Es war wieder ein tolles Buch, auch wenn die Handlung mich nicht immer so ganz ansprechen konnte. Trotzdem bekommt das Buch 4 von 5 Sterne von mir!


  20. Cover des Buches New York Diaries – Claire (ISBN: 9783426519394)
    Ally Taylor

    New York Diaries – Claire

     (402)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    Claire hat grade wieder eine Beziehung verloren, kommt nach Hause und zieht wieder in ihr Kinderzimmer. Dort hält sie es nicht lange aus und geht zu ihrer Freundin June. Dort zieht sie in Junes begehbaren Kleiderschrank.


    Beim lesen fühlte ich mich mehr in einem Teeniebuch (bzgl. des Alter der Protagonisten), tatsächlich sind die Protagonisten um die Dreizig, Claire und wie sie ihren Weg findet ist Hauptthema, so sind alle Nebenpersonen mit ihr verbunden, was zu kaum bzw. kleine Nebengeschichten führt, die nicht so viel Raum einnehmen. Das macht den Roman rein, er ist zudem sehr berührend und harmonisch.


    Die Kapitel sind schön kurz und die Überschriften passen immer sehr gut dazu und brachten mich teilweise auch zum Schmunzeln. Ich hab es durchgesuchtet, da es sich sehr flüssig lesen lässt. Das Cover finde ich sehr hübsch, da es wirkt, als würde die Sonne über New York aufgehen. 


    Fazit:

    Ich will mehr, mehr, mehr! :) Die Reihe ist zusammen mit Carrie Price geschrieben und ich bin sehr auf den zweiten Teil gespannt, denn die Autorinnen schrieben die Bücher nicht zusammen, sondern im Wechsel. Ich hatte auch ein kleines Aha-Erlebnis, als ich merkte, dass Ally Taylor das Pseudonym von Anne Freytag ist. Ich freu mich auf die weiteren Teile. 

  21. Cover des Buches Paper Passion (ISBN: 9783492061162)
    Erin Watt

    Paper Passion

     (521)
    Aktuelle Rezension von: julia___

    Man fühlt mal wieder wunderbar mit. Man ist auch wieder voll im Rausch der Royals. Ich konnte das Buch auch kaum aus den Händen legen und hatte es recht schnell durch. Es ist wirklich auf seine Art und Weise super spannend. 

    Es war für die Protagonisten eine Achterbahn der Gefühle, und ein klein wenig für mich, aber vor allem für East. Oh mein Easton- er hat meiner Herz ja schon in den vorherigen Büchern gestohlen. Und jetzt noch mehr. Er ist kein leichter Charakter, absolut nicht. Aber es lohnt sich dieses Buch zu lesen, denn er macht alleine in diesem Teil eine enorme Wandlung durch. 

    Auch der Schreibstil konnte mich mal wieder komplett überzeugen. Die Übersetzung ist wirklich sehr gelungen!

    Und natürlich ist dieses Ende mies- woah was für ein Cliffhanger. Bin dann mal wieder weg und lese Paper Paradise.

  22. Cover des Buches Wenn ich bleibe (ISBN: 9783442384044)
    Gayle Forman

    Wenn ich bleibe

     (1.180)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Dieses Buch hat mich von Seite 1 gepackt und nicht mehr losgelassen. Das Buch ist aus Sicht von Mia geschrieben und abwechselnd spielt die Geschichte in der Gegenwart und in der Vergangenheit. So bekommt man langsam nach und nach Einblicke, wie es zur aktuellen Situation kam und wieso Mia so handelt und fühlt. Ich mag die Idee der Geschichte sehr, ich fand sie unglaublich berührend und außergewöhnlich. Die Emotionen der Charaktere waren für mich so intensiv spürbar, als wäre ich Teil der Geschichte. Ich habe die Personen richtig lieb gewonnen und fand jeden einzelnen Charakter detailliert und liebevoll ausgearbeitet. Was mich jedoch anfangs irritierte, war die Liebesbeziehung von Mia und Adam. Ich hatte den Film zuerst gesehen und dort war der Fokus ganz klar auf ihre Liebe gelegt und auch sehr deutlich herausgearbeitet worden. Im Buch habe ich dies nicht so empfunden. Mia war sich der Beziehung oft unsicher, es gab in der vergleichbar kurzen Geschichte öfter Streitthemen (die ich absolut nachvollziehen kann) und selbst Mia konnte die Liebe nicht immer so greifen. Gegen Ende fand ich ihre Liebe greifbarer und ich bin sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergehen wird.

  23. Cover des Buches Die Nacht schreibt uns neu (ISBN: 9783426517697)
    Dani Atkins

    Die Nacht schreibt uns neu

     (340)
    Aktuelle Rezension von: -Tine-

    Die ca. 30-jährige Emma ist vor einiger Zeit zurück nach Hause gezogen, um ihrem Vater bei der Betreuung ihrer dementen Mutter zu helfen. Dort hat sie an ihr früheres Leben wieder angeknüpft: Caroline und Amy sind Emmas Freundinnen seit der Kindheit und Richard ihre Jugendliebe, die sie bald heiraten möchte. Auf der Heimfahrt ihres Junggesellinnenabschiedes geschieht ein Unfall, bei dem Amy stirbt. Emma fühlt sich nicht in der Lage, kurz darauf den Tag zu verbringen, der einer der schönsten im Leben einer Frau sein soll. Richard reagiert verständnisvoll und somit verschieben sie die Hochzeit. Während des Unfalls hat Jack ihr geholfen, der in Emmas Heimartort zu Besuch ist, um für sein neues Buch zu recherchieren. Die große Frage ist nun, ob sie die verschobene Hochzeit mit Richard feiert oder die Anziehung zu Jack mehr ist.

    Wir begleiten Emma und ihre Freunde während den Monaten nach Amys tödlichem Unfall. Es wird Emmas und Carolines Trauer um ihre beste Freundin beschrieben. Außerdem auch Emmas Sorgen um ihre Eltern, da ihr Vater nicht immer die Betreuung seiner kranken Frau gewährleisten kann. Währenddessen wird auch über Emmas und Richards Beziehung berichtet. Auch die sich entwickelnden Gefühle Emmas für Jack spielen eine Rolle. Während Tage und Wochen vergehen, geschehen auch einige andere Dinge, die alles beeinflussen. Viele Details waren mir aber schon klar, als sie angesprochen wurden. Als Emma beispielsweise eifersüchtig wird, wusste ich gleich, wer diese Person ist und ob ihre misstrauischen Gefühle gerechtfertigt sind. Somit war die Handlung oft sehr vorhersehbar. Für welchen Mann sich Emma schlussendlich entscheiden wird, war mir lange nicht klar, jedoch hatte ich eine Vermutung, die sich auch bestätigt hat. Trotzdem gab es wegen dieser Frage noch etwas Spannung, in der sonst so klischeehaften und vorhersagbaren Handlung.

    Dani Atkins Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Sie schafft es, die Empfindungen der Protagonisten lebensnah darzustellen. Als Leser leidet, bangt und liebt man mit den Charakteren.

    Zwischendrin gibt es einige wenige Kapitel, die mit „Das Ende“ betitelt sind und einen Tag aus Emmas aktuellem Leben beschreiben. Sie sitzt in ihrem Zimmer und macht sich für eine später stattfindende Veranstaltung fertig. Im Haus unter ihr, versammeln sich ihre Freunde und Verwandten. Während dieser Kapitel wird beschrieben, wie sie sich schminkt und an die vergangene Zeit zurückdenkt. Es wird nie zu viel verraten, sodass der Leser bis zum fünften und letzten Teil nicht weiß, was passieren wird bzw. welchen der beiden Männer Emma gewählt hat. Das Ende hat meine Vermutung bestätigt, welchen Mann Emma mehr liebt und ihre Zukunft mit ihm verbringen möchte. Trotzdem war die Liebesgeschichte schön zu lesen. Ein Detail am Schluss kam für mich überraschend und hat mich sehr berührt.

    Fazit:

    „Die Nacht schreibt uns neu“ ist eine Liebesgeschichte, die über eine verschobene Hochzeit und die Anziehungskraft zu einem Retter beschreibt. Emma muss sich schlussendlich zwischen ihrer Jugendliebe Richard und ihren aufkommenden Gefühle zu Jack entscheiden. Viele Details in der Handlung waren klischeehaft und vorhersehbar. Obwohl ich geahnt habe, für welchen Mann sich Emma entscheiden wird, war das Ende überraschend und berührend für mich, weshalb ich trotz Enttäuschung noch einen Stern mehr vergeben habe.

    3,5 von 5 Sternen

  24. Cover des Buches Kein Rockstar für eine Nacht (ISBN: 9783802595035)
    Kylie Scott

    Kein Rockstar für eine Nacht

     (637)
    Aktuelle Rezension von: dear-pineapple

    Klappentext:

    Am Morgen nach ihrem einundzwanzigsten Geburtstag wacht Evelyn Thomas in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf neben einem sehr attraktiven, tätowierten und leider vollkommen fremden jungen Mann. Sein Name ist David, und er ist Gitarrist der erfolgreichen Rockband "Stage Dive" ... und seit weniger als zwölf Stunden Evelyns Ehemann. Die beiden müssen sich entscheiden, ob sie einander den Rücken kehren wollen oder ob da vielleicht doch mehr zwischen ihnen ist ...

    ------------

    Meine Meinung:

    Dieses Buch ist aufgrund der guten Bewertungen auf dieser Plattform und des ansprechenden Klappentextes bei mir eingezogen, das Cover hingegen finde ich echt furchtbar, im Laden hätte ich wahrscheinlich erstmal nicht danach gegriffen. Die Farben sind nicht schön, genauso wenig wie dieser komische Kreis um den Titel. Am schlimmsten finde ich aber die zwei Personen…wirkt meiner Meinung nach sehr cheap und schaut nach Groschenroman aus, aber das Buch ist ja auch schon etwas älter 🤷‍♀️

    Ich bin aber froh, dass das Buch dennoch in meinem Regal gelandet ist. Es war letztlich wenig bis kein Drama, keine große Überraschung, es gab keine unerwarteten Plottwists oder ähnliches aber das brauchte es auch nicht. Es ist durch und durch ein Wohlfühlbuch und ich fühlte mich durchgängig gut unterhalten. Beide Protas fand ich sehr sympathisch und auch die Nebencharaktere gefielen mir (ich freue mich schon besonders auf den Folgeband mit Mal). Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass man über die Nacht in Vegas doch etwas mehr erfährt. Wer aber gerne Rockstar-Romane liest und auch mit Sexszenen (denn davon gibt es einige - würde es eher ins Erotikgenre einordnen) kein Problem hat, wird mit diesem Buch nichts falsch machen. Ein solider Reihenauftakt!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks