Bücher mit dem Tag "fürs herz"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "fürs herz" gekennzeichnet haben.

152 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.893)
    Aktuelle Rezension von: FranziDieBuechertante

    Es ist erst eine Woche her, das Katy befreit wurde und Dawson entkommen konnte. Und die große Frage ist, hat die Mutation von Will geklappt oder nicht. Und dann taucht Blake wieder auf, den Katy und Daemon haben ziehen lassen und der sich nie wieder blicken lassen sollte. Und er will etwas von ihnen, ihre Hilfe. Wenn sie ihm nicht helfen, dann sind sie ausgeliefert. 


    Es ist noch vieles sehr verworren. Alle sind noch aufgewühlt durch die letzten Ereignisse und dem vielen Ungewissen. Dawson wirkt am Anfang noch etwas durchgeknallt, aber er wächst mir doch immer mehr ans Herz. Dee ist leider, wenn auch verständlich, in diesem Teil etwas rar, kommt aber am Ende zur alten Dee zurück. Daemon kommt mir diesmal viel sympathischer rüber und auch Katy ist nicht mehr so nervig wie in den Teilen davor. Auch der Zusammenhalt der Lux finde ich sehr familiär. 


    Fazit:

    Dieser Teil ist für mich ein richtiger Jugendroman und eine Mischung aus Twlight und Die Tribute von Panem. Ich fand ihn richtig witzig. Er ist für mich der bisher beste Teil der Reihe. Auch wenn ich das Ende sehr klischeehaft finde. Ich bin jetzt schon der Meinung, dass die Geschichte hätte ausgedünnt werden können und insgesamt einfach zu viel hineingepresst wurde.

  2. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.732)
    Aktuelle Rezension von: lionanastia

    Seit Daemon Katy geheilt hat, verbindet die beiden etwas für immer aneinander. Doch Katy ist der Überzeugung, dies mache überhaupt keinen Unterschied, sie versucht sich mit aller Macht dagegen zu wehren. Daemon jedoch ist fest entschlossen Katy für sich zu gewinnen, auch wenn die beiden Nachbarn eigentlich andere Dinge im Kopf haben sollten. Katy lernt einen Neuankömmling in dem winzigen Dorf kennen. Er heißt Blake und die Beiden verstehen sich sofort perfekt. Doch auch er hat seine Geheimnisse und bringt eine ganz andere Gefahr mit sich. Was spielt ein zwielichtiges Verteidigungsministerium hierbei eine Rolle? Und was hat es mit Daemons und Dees verstorbenen Bruder auf sich? Wie viel dieser Geschichten, die man sich erzählt, ist wahr? Katy weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Und wie lange wird sie Daemons unwiderstehlichen Charme widerstehen können? All das und noch mehr erfahrt ihr in Onyx, Schattenschimmer. Begleite Katy auf ein ganz neues Abendteuer.

    Das Cover ist wieder einmal unwiderstehlich. Es schreit förmlich nach Aufmerksamkeit, auch wenn es nicht viel mehr schlicht als beim ersten Band gestaltet ist. Auch dieses Mal isst das Farbschema schwarz-grau und ein Roségold. Diesmal rennt die Silhouette einer Frau alleine über die Wiese. Das Cover gibt etwas düsteres ab. Ein kleiner Vorgeschmack auf den Buchinhalt. ´

    Der Schreibstyl der Autorin hat sich zum ersten Band nicht geändert. Flüssig, übersichtlich und leicht zu lesen. In diesem Buch wird sehr viel erklärt und es steht wiedereinmal ein großes Abenteuer an. Pure Spannung zieht sich durch das ganze Buch, das muss man erst einmal hinkriegen!

    Die Idee ist wieder einmal top. Ich meine wer, außer Jennifer L. Armentrout, kommt auf so geniale Ideen. Ihre Buchreihe gehört mittlerweile echt zu meinen Lieblingsbüchern!

    Die Charaktere sind sorgfältig auserarbeitet und in jeder Person sieht man das individuelle. Verschiedene Personen mit den verschiedensten Charaktereigenschaften machen die Story vielfältiger und interessanter. Die Autorin haucht den Menschen die perfekte Glaubwürdigkeit ein und man fiebert während der ganzen Geschichte mit der Protagonistin mit. 

    Ja, das Buch würde ich weiterempfehlen, definitiv. Diese Geschichte ist ein MUSS für jeden Fantasy-Liebhaber und gehört in jedes Bücherregal eines Lesers, meiner Meinung nach. AHHHH, und jetzt freue ich mich auf Band 3.  

  3. Cover des Buches Origin - Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Origin - Schattenfunke

     (2.066)
    Aktuelle Rezension von: hases

    Inhaltsangabe:

    Daemon tut alles um Katy von Deadalus Fängen zu befreien. Katy erfährt von dunklen Geheimnissen und Gefahren. Wer ist der Feind und Freund? Beide machen neue Bekanntschaften und müssen für das Richtige entscheiden, denn welche Gefahr lauert in der Aussenwelt...

    Meinung:

    Der vierte Band ist viel interessanter. Denn dieser Band beantwortet viele Fragen. Endlich erfahren wir mit was VM sich beschäftigt. Katy und Deamon lernen die vielen Facetten von Deadalus. Ausserdem beschäftigt das VM mit den Origin, die absolute perfekte Spezies. 

    Trotzaltem finden Katy, Daemon ihren weg nach draußen mit Hilfe von Verbündeten. 

    Die beiden müssen sehr vieles erleben und verdauen, wie schrecklich das VM ist. 

    Das Buch wurde aus Daemon und Katys Sicht geschrieben. So konnten wir Deamons Gedanken und Gefühle verstehen. 

    Freunde von Deakin und Katy stehen zusammen und sind bereit sich für eine sorgenlose Zukunft mitzukämpfen.


  4. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.748)
    Aktuelle Rezension von: Beti007

    Inhalt:

    Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert.Sie kommt anfangs nicht ins Internet,was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist.Sie beschließt,bei ihren Nachbarn zu klingeln,und lernt den atemberaubende Daemon Black kennen.Was Katy jedoch nicht weiß: Genau dieser Junge,dem sie von nun dem Weg zu gehen versucht,wird ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben…


    Idee:

    Ich finde die Idee der Autorin einfach toll und gut durchdacht.Sie hat zwei Welten so schön miteinander verbunden,dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.Am Anfang hätte ich nicht gedacht, dass sich die Geschichte in diese Richtung entwickelt und war somit positiv überrascht .Die Wendung und Rätsel,die entstanden waren spannend und unvorhersehbar.


    Charaktere:

    Katy:

    Sie liebt Bücher über alles und ist eher ein Einzelgänger.Das fand ich super,weil ich ihrem Charakter sehr ähnlich bin.Katy ist stärker als man denkt und ich habe sie seit der ersten Seite ins Herz geschlossen.💕 

    Daemon :

    Er ist wie soll ich sagen….. Daemon ist gut aussehend,sexy und seine Augen sind arggg,….. einfach nur atemberaubend.Ich muss gestehen, er ist mein neuer Bookboyfriend geworden.😉😂 Man denkt erstma,er ist kalt und ein Ars*hloch.Das ist aber nicht wahr.Ok er benimmt sie manchmal daneben,aber nur um seine Familie und Freunde zu schützen. Er ist wirklich ein toller und humorvoller Typ. Mal ganz zu schweigen von seinen Bauchmuskeln.😂


    Zu den Nebencharakteren möchte ich auch noch kurz was sagen: Dee,die Zwillingsschwester von Daemon ist wirklich ein tolles Mädchen oder besser gesagt Wesen,wenn ihr erfahren wollt was sie genau sind, lest das 📖.Es sind natürlich noch mehr Personen in dieser Geschichte verwickelt aber ich möchte euch nicht zu viel verraten.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und man fliegt förmlich über die Seiten.Ich hatte gar keine Probleme mit dem Schreibstil und freue mich auf die anderen 4 Bänder.


    Liebsbeziehung:

    So das ist glaub ich mein LieblingsTeil dieser Rezension. Ich liebe einfach diese Chemie zwischen Katy und Daemon. Das Wortgefecht zwischen den beiden darf man auf gar keinen Fall verpassen.Ihr werdet es geil finden.Ehrenwort😝.

     

    Empfehlung:

    Ob ich das Buch empfehlen würde?Ja ,definitiv ein klares JA!!!!

    Ich habe lange kein sooooo witziges und spannendes Buch gelesen!Diese Welt ist einfach atemberaubend und wunderschön.

    Wer Fantasy/ScienceFiction und etwas romantisches gern liest,darf dieses Buch auf gar keinen Fall ungelesen lassen.Also schnappt es euch,sucht euch einen ruhigen Platz und lasst euch in diese tolle Geschcihte reinfallen.😘

    Es gibt von mir 5/5 Sternen✨




  5. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.699)
    Aktuelle Rezension von: Jess_Silent

    Der letzte Teil der Lux reihe ist zwar gut und es ist spennend, aber es zieht sich sehr lang und kommt meiner meinung nach nicht zum Punkt. Mir fehlte erlich gesagt auch ein wenig das knistern zwischen Daemon und Katy wie im Band 2. Es wurde viel mehr berichtet und erzähl, was leider hier nicht so ist. Alles wird immer abgehackt und das enttäuscht einen sehr. Die Geschichte an sich ist spannend und erweckt die neugierde, was noch alles passiert.

  6. Cover des Buches Zurück ins Leben geliebt (ISBN: 9783423740210)
    Colleen Hoover

    Zurück ins Leben geliebt

     (1.108)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist…

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.. das Buch, die Emotionen, die Tiefe.. einfach Wow! Colleen Hoover wie sie leibt &‘ lebt. Das Buch hat mich wirklich tief berührt! Obwohl ich zu Beginn etwas skeptisch war, hat mich die Geschichte dann doch noch gerissen &‘ ich habe mich in Miles, Tate &‘ alle anderen verliebt. Colleen Hoover hat eine Gabe für Wörter &‘ Emotionen, es ist wirklich unbeschreiblich! ♥

  7. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.056)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Handlung: Ich habe die "Redwood Love"-Reihe erste vor Kurzem auf einem Mängelexemplar-Schnäppchen-Markt ergattert und mitgenommen, da ich sie aufgrund des Hypes der letzten Jahre für eine sichere Bank hielt. Und jaaaa, die Geschichte von Avery und Cade ist wirklich ein idyllisches, locker-leichtes Wohlfühlbuch, das genau das liefert, was es verspricht: große Gefühle in einer kleinen Stadt. Doch aufgrund der sehr vorhersehbaren Handlung, dem plätschernden Beginn und den vielen Wiederholungen ist es leider weit hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben.

    Schreibstil: Am meisten enttäuscht hat mich der Schreibstil der Autorin, den andere so sehr gelobt haben, der für meinen Geschmack aber einfach viel zu plump war. Auf jeder zweiten Seite steht, was für ein "Orgasmus für die Augen" der männliche Hauptprotagonist ist und er wiederum beteuert am laufenden Band, wie sehr er Averys Ex verkloppen will, weil er sie nicht genug wertgeschätzt hat. Dazu gesellen sich teilweise sehr wörtliche Übersetzungen, sodass die Figuren schonmal was denken wie "Dreck". Ebenfalls irritiert hat mich die wechselnde personale Er-Erzählperspektive, die aufgrund der sehr hohen Dichte an Gefühlsbeschreibungen, Empfindungen und Gedanken nicht wirklich als das Mittel der Wahl erscheint. Angesiedelt ist die Geschichte im beschaulichen Redwood, in dem jeder jeden kennt und jeder Dorfklatsch nach 5 Minuten über Twitter verbreitet wird. Kelly Moran hat echt ihr Bestes gegeben, um durch Blockhütten, Dorfbälle und Ausflüge in den Schnee eine schnucklige Kleinstadt-Atmosphäre zu verbreiten, da die Figuren jedoch fast nur zwischen der Klinik und ihrer Wohnung pendeln, wurde das Potential des Settings nicht ganz genutzt.

    Figuren: Ebenfalls viel Potential ist bei den Figuren liegengeblieben, die genau wie der Schreibstil eher oberflächlich und platt wirken. Sehr seltsam ist, dass alle Figuren nach ihrer emotionalen Reife und Tiefe durchaus Teenager sein können, dafür aber in einem anderen Lebensabschnitt stecken. Ich kann mir also vorstellen, dass für eine ältere Zielgruppe die Sprache zu plump und für eine jüngere Zielgruppe die Figuren zu alt sind. Dabei ist Avery eine wunderbar normale Figur mit wenig Erfahrung, eher mittelmäßigem Selbstvertrauen und ein bisschen zu viel auf den Rippen - also genau das, womit wir uns super identifizieren können. Dafür ist Cade aber leider total überzeichnet. Der begehrte Tierarzt ist selbstverständlich nicht nur muskulös, attraktiv und humorvoll, sondern auch noch super tier- und kinderlieb - kein Wunder, dass die gesamte weibliche Population von Redwood hinter ihm oder einem seiner genauso heißen Brüdern hinterher ist. Klar, ein Playboy mit einem Herzen aus Gold, der kleine Kätzchen rettet, Averys autistische Tochter Hailey (ein wirklicher Lichtblick dieser Geschichte!) babysittet und ehrenamtlich im Tierheim arbeitet muss man einfach mögen, leider wirkt er aber mehr wie ein am Reißbrett entworfener Frauentraum und weniger wie eine lebendige Figur. Auch einige Nebenfiguren wie das "Drachentrio" sind zum Teil etwas überzogen, da viele aber nur einen kurzen Auftritt haben, kann man die Klischees als charmant abtun.



    Das Zitat:


    "Das Ausmaß an Gefühlen, die er in ihr auslösen konnte, machte ihr Angst. Er war das Kribbeln, das ihr über den Rücken lief, der Druck in ihrer Brust, die Schmetterlinge in ihrem Bauch. Er war überall gleichzeitig. Verzehrend. Zerstörerisch."



    Das Urteil:


    Die Atmosphäre stimmt, Handlung, Schreibstil und Figuren lassen aber noch zu wünschen übrig. Deshalb gibt es von mir wenig begeisterte 2,5 Sterne.

  8. Cover des Buches Glück ist, wenn man trotzdem liebt (ISBN: 9783404173648)
    Petra Hülsmann

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt

     (648)
    Aktuelle Rezension von: Susann82

    Ein wirklich gut geschriebenes Buch, was mich öfters zum schmunzeln brachte. 

  9. Cover des Buches Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (ISBN: 9783473585557)
    Stella Tack

    Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1

     (708)
    Aktuelle Rezension von: beritjohh

    Ivy Redmond geht studieren. Gegen den Willen ihrer Eltern an eine staatliche Uni, und dort trifft sie auch noch zufällig auf ihren Bodyguard, von dem sie nicht einmal weiß, dass er ihr Bodyguard ist. Ivy kommt nämlich aus einer der reichsten Familien Amerikas, wollte aber unbedingt an eine staatliche Uni, endlich mal jugendgerechte Klamotten tragen, und ein typisches Studentenleben leben. Doch um dieses machen zu dürfen, musste sie einen Bodyguard erlauben, und genau in den verliebt sie sich, ohne seinen Hintergrund zu wissen.

    Ivy und Ryan entwickeln beide im Laufe des Buches immer mehr Gefühle füreinander, welche sie aber nicht öffentlich machen dürfen, da Ryans Job sonst gefährdet ist. Also ist es ein nervenauftreibendes Hin und Her zwischen den beiden, welches mit vielen Problemen zusammenkommt. Durch einen gefährlichen Unfall muss Ryan ins Krankenhaus, wo hier für Ivy noch einmal wichtige Sachen klar werden. Danach haben die beide lange keinen Kontakt mehr, bis die beiden jeweils Druck und Unterstützung von ihren Freunden und Bekannten bekommen, sodass sie am Ende wieder zueinander finden, und sich zu zweit ein neues Leben aufbauen.

    Ein wirklich toller Roman, der zeigt, dass Geld und Adel nicht immer das wichtigste ist, und vorallem nicht Freunde und Familie ersetzen kann. Ich freue mich den zweiten Band zu lesen!

  10. Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman (ISBN: 9783499002649)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman

     (638)
    Aktuelle Rezension von: TheresasBooks

    Die Ehe von Profisportler Gavin ist vorbei. Seine Ehefrau Thea hat ihn aus ihrem gemeinsamen Heim geschmissen und will die Scheidung. Gavin ist am Boden zerstört, denn Thea ist die Liebe seines Lebens! Er versucht alles und die Ehe zu retten und Thea zurück zu gewinnen. Dazu tritt er auch dem geheimen Buchclub bei, in dem die Männer Liebesromane lesen, um ihre Frauen besser verstehen zu können.

    Die Idee des Buches finde ich super, weshalb ich mich sehr auf das Buch gefreut habe. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Gavin und Thea beschrieben. Die Charaktere sind gut, ich konnte die Handlungen von Thea und Gavin nachvollziehen. Beide haben ihre eigenen Fehler gemacht und müssen sich einfach zusammenraufen. Manche Aussagen und Handlungen sind auch leicht übertrieben dargestellt, aber das macht das Buch auch aus. Es ist witzig und humorvoll und hat mich oft zum lachen gebracht.
    Die Männer des Buchclubs muss man einfach mögen. Sie halten zusammen und versuchen Gavin zu helfen, seine Ehe zu retten. Auch Braden Mack, in dem es in dem zweiten Buch des "Secret Book Clubs" geht. Das alles verleiht dem Buch seinen Charme.
    Leider muss ich zum Buch sagen, dass mir das Fomat nicht wirklich gefallen hat. Es wurde ein zu großer Rand gelassen.

    Fazit:
    Doch abgesehen des Formates des Buches und der manchmal etwas leichten Übertreibung einiger Handlungen, was jedoch dazugehört, ist das Buch mit seinem Humor und Witz wirklich gut und leicht zu lesen. Es hat wirklich Spaß gemacht Gavin zu verfolgen, wie er versuchen seine Ehe zu retten.

  11. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss (ISBN: 9783499275395)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

     (624)
    Aktuelle Rezension von: xbooksaremypassion

    "Du bist kein Stern, Gabby. Du bist der Himmel. Der Rest von uns bewegt sich in deiner Umlaufbahn" ~ Flynn

    Darum geht's:
    Gabby ist frustriert, da sie von allen Männern immer nur als das nette Mädchen von nebenan gesehen wird: oft versuchen Männer, über sie an Freundinnen oder gar ihre Schwester ranzukommen, doch niemand interessiert sich für sie. Als sie die Suche nach Mr. Perfect schon fast aufgegeben hat, fällt ihr auf einmal sie Spannung zwischen ihr und ihrem besten Freund Flynn auf, die seit kurzem herrscht, wann immer sie zusammen sind. Aber er kann doch nicht dasselbe empfinden? Und selbst wenn, wäre es das Risiko überhaupt wert?

    Achja, endlich kommen wir zu meinem Lieblingscharakter aus Band 1: Flynn. Flynn, der mit seiner Hilfsbereitschaft immer für andere (und auch für Gabby) da ist, wenn er gebraucht wird. Flynn, der dank seiner Taubheit schon viel Zurückweisung einstecken musste und daher an Selbstzweifeln leidet. Flynn, der sich langsam aber sicher in seine beste Freundin verliebt, auch wenn er sich sicher ist, nicht gut genug für sie zu sein. Und dann ist da noch Gabby, die mich mit ihrer Selbstlosigkeit und ihrer jahrelangen bedingungslosen Liebe und Unterstützung Flynn gegenüber gehörig beeindruckt hat. Schon immer übersetzt sie jedes Gespräch für ihn simultan und spricht und gebärdet immer gleichzeitig, um ihn nicht auszuschließen. Die beiden waren für mich einfach ein soo schönes Paar, weil ich von Beginn an merken konnte, dass die beiden eine starke Verbindung hatten und ich mir schon in Band 1 relativ sicher war, dass sie ein perfektes Match wären. Ganz große Liebe an sie und natürlich auch an alle anderen Charaktere, die mich gemeinsam mit dem Charme der Kleinstadt Redwood verzaubert haben. Ich vergebe auch hier klare 5/5 🌟 und eine absolute Empfehlung!

  12. Cover des Buches Show me the Stars (ISBN: 9783499275999)
    Kira Mohn

    Show me the Stars

     (654)
    Aktuelle Rezension von: Sandy274

    Mir hat der Schreibstil wieder sehr gut gefallen, es war angenehm zu lesen. Alles ist schön bildhaft beschrieben, das Kopfkino ist direkt gestartet. Und das Setting in Irland ist einfach nur traumhaft. 

    Die Protagonisten lesen sich absolut echt und authentisch. Liv und Kjer haben mich mit ihrer Geschichte und ihrer Vergangenheit sehr berührt. 

    Das Buch vereint so viel: Leichtigkeit mit tiefen Gefühlen, die ernsteren Themen bekommen trotz humorvollen Passagen genug Raum. Nichts kommt zu kurz, jede Emotion hat ihren Platz in der Geschichte. 

    Ich weiß wirklich nicht, wie man eine so wunderbare Atmosphäre hervorrufen kann. Aber Kira schafft das jedes Mal aufs Neue. 


    Danke, ich bin wieder zuhause. ❤️


    "Das Leben macht uns sonderlich, aber auch besonders."


  13. Cover des Buches True North - Wo auch immer du bist (ISBN: 9783736305601)
    Sarina Bowen

    True North - Wo auch immer du bist

     (473)
    Aktuelle Rezension von: Marheiaa21

    Audrey hat den großen Traum ihr eigenes Restaurant zueröffnen. Doch der Weg ist steinig, dewegen schafft sie gerade in einer restaurantkette um hier den absprung zu schaffen. Griffen ist nach der Highschool wieder nach hause. Auf der Farm seiner familie gibt es viel zu tun. Als Audrey für einen Job nach Vermont fährt denkt sie nicht dran ihrer Hoghschool-Affäre wieder zusehen. Doch jetzt muss sie griffen auch noch überzeugen seinen preisgekrönten Cider zum halben preis für die Kette zu verkaufen. Doch das seine Nähe wie früher immer noch so elektrizierend und heiß ist, damit hat sie nicht gerechnet.

    -True North, wo auch immer du bist- ist der erste Teil der Vermont-Reihe. Leider muss ich gestehen das ich Band 6 auch schon gelesen habe (Bevor ich mit meinem "Bookstgramacc" angefangen habe) Doch eins ist klar der Schreibstil der Autorin ist flüssig und mitreißend. Diesen Teil hatte ich an einem Wochenende weggelesen.

    Audrey wirkt taff und gut für die Welt. Das sie für diese Kette arbeitet finde ich ziemlich ärgerlich. dennoch war es gut das sie so bei Griffin gelandet ist.
    Griffin ist so heiß, ich muss es so sagen. Seine Art und Weise wir er sich für seine Familie, die Menschen außenherum und die Farm aufobpfert hat mich berührt. Auch seine Art und Weise wie er mit ihr spricht macht ihn so ungelublich attraktiv.

    Grummel Griff und Prinzessin Audrey hatten von Anfang an eine Spannung und man dachte die Geschichte entwickelt sich gerade etwas zu schnell, doch die Vorgeschichte hat alles erklärt. Griffins Familie, besonders die Mum hat in meinem herzen ein Platz eingenommen. Sie hat alles zusammengehalten, war der kühle Kopf und dennoch die Weisheit. Dieses großfamilien feeling und die Verantwortung für ein Unternhmen konnte ich zu 100% nach empfinden. Das hat die geschichte für mich zu etwas besonderen gemacht !

  14. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht (ISBN: 9783499275401)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht

     (465)
    Aktuelle Rezension von: xbooksaremypassion

    "Du hast gesagt, heute sei ein schlechter Tag gewesen, aber das stimmt nicht. Jeder Tag ist ein weiterer schlechter Tag in einer ganzen Reihe schlechter Tage. Wenn jemand sagt, das war 《der beste Tag meines Lebens》 (...), dann habe ich keine Ahnung, was das bedeuten soll. Ich selbst habe so was nie erlebt" ~ Zoe

    Mit dieser etwas längeren Textstelle möchte ich heute in die Rezension zu dem finalen Band der Redwood-Trilogie einsteigen, in dem sich alles um Drake, den ältesten der 3 Tierarztbrüder und seine langjährige gute Freundin Zoe handelt.

    Ich finde das Zitat hier so passend, weil es Zoes aktuelle Situation sehr gut zusammenfasst: Zoe gibt alles für die Pflege ihrer demenzkranken Mutter und für ihre Freunde und merkt gar nicht, wie sie sich selbst damit zugrunde richtet. Das hat auch zur Folge, dass ihr Liebesleben auf der Strecke bleibt und viele in ihr nur das Mädchen für ein bisschen Spaß sehen. Als sich Drake nach langer Trauer um seine verstorbene Ehefrau Heather langsam wieder ins Datingleben zurückwagt, ist sie die erste, die ihm beisteht und ihn ermutigt, nach vorne zu schauen. Und das, obwohl bei dem Gedanken an eine neue Frau an Drakes Seite direkt die Eifersucht in ihr hochkommt ... wird sie ihm seine Gefühle gestehen?

    Dieses Buch hat in mir viele tiefe Gefühle hervorgerufen, da ich Zoes Situation so gut nachvollziehen und daher auch ihre Handlungen voll verstehen konnte. Andererseits war mir aber auch Drake super sympathisch und ich mochte sein Gentleman-Verhalten total gerne, weshalb ich auch mit ihm gelitten habe, als er von ihr mehrmals zurückgewiesen wurde. Gepunktet haben auch wieder Kellys toller Schreibstil und das gesamte Redwoodsetting mit all seinen Nebencharakteren. Insgesamt ein absolut toller Abschluss der Trilogie, der mich sehr berührt hat, auch wenn es nicht mein Favorit der Reihe war. Auch für Drake gibt es 5/5 🌟 und eine Empfehlung - lest diese Reihe!

  15. Cover des Buches Das Leben fällt, wohin es will (ISBN: 9783404175222)
    Petra Hülsmann

    Das Leben fällt, wohin es will

     (427)
    Aktuelle Rezension von: Ani

    Marie lebt ihr Leben so, wie es ihr gefällt. Das bedeutet, keine großen Verpflichtungen einzugehen, sich mit wechselnden Jobs über Wasser zu halten, Party, Spaß und Feiern, die bis in den Morgengrauen dauern. Doch plötzlich erkrankt ihre Schwester Christine an Brustkrebs. Christine bittet Marie darum, zu ihr zu ziehen, sich um die Kinder zu kümmern und ihr durch die schwere Zeit der Chemotherapie zu helfen. Marie sagt sofort zu, denn sie liebt ihre große Schwester. Doch plötzlich verlangt der Vater auch noch von ihr, Christines Arbeit in der familieneigenen Werft zu übernehmen. Darauf hat Marie gar keine Lust, denn der Geschäftsführer Daniel bringt sie mit seiner spießigen Art regelmäßig auf die Palme. Doch es hilft alles nichts, Marie muss für ihre Schwester einspringen. Das Chaos scheint vorprogrammiert....

    Die Handlung wird in der Ich-Form, aus der Sicht von Marie, geschildert. Man steckt also quasi in ihrer Haut und bekommt deshalb einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Zunächst wirkt sie nicht unbedingt sympathisch, denn sie scheint nur für den Augenblick zu leben. Partys und Spaß scheinen den größten Stellenwert bei ihr einzunehmen. Doch wenn man sie ein wenig näher kennenlernt, dann ändert sich dieser erste Eindruck schnell. Man kann sich ihrem Charme und dem, was wirklich in ihr steckt, nur schwer entziehen.

    Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist locker und leicht. Dennoch gelingt es ihr, Christines Brustkrebserkrankung und die Nebenwirkungen der Therapie, glaubhaft in die Handlung einzuflechten. Man fühlt mit Christine mit und würde sie am liebsten in den Arm nehmen, um sie zu trösten, genießt aber dennoch die Momente, in denen Marie versucht, die Situation aufzulockern. Marie ist alles andere als perfekt, doch man merkt, dass sie versucht, sich für ihre Schwester zu verändern, um ihr beizustehen. Dennoch kommt es natürlich zuweilen zu chaotischen Szenen. Trotz des ernsten Hintergrundthemas ist die Handlung locker, humorvoll und sehr abwechslungsreich. Man kann mit den Charakteren lachen, aber auch mit ihnen weinen. Denn die Gefühle werden authentisch vermittelt.

    Ein wunderbarer Roman, der durch lebendige Charaktere und große Emotionen überzeugt.





  16. Cover des Buches Neon Birds (ISBN: 9783404200009)
    Marie Graßhoff

    Neon Birds

     (386)
    Aktuelle Rezension von: Rosecarie

    Ein Virus aus Nanobots, ein gescheitertes Experiment, verwandelt die Menschen in emotionslose hochfunktionale Zombies. Die Nanobots lernen und die Mojas werden von Generation zu Generation besser, gefährlicher, effizienter - tödlicher! Die Menschen versuchen die Mojas in Sperrzonen von sich fernzuhalten, aber sie haben einen Weg gefunden. Der Kampf zwischen Moja und Menschen wird unausweichlich und mittendrin kämpfen Luke, Flover, Okijen und Andra um das Überleben der Menschheit.

    Den Einstieg fand ich super. Es startet actionreich, ich war gleich mittendrin und das Kopfkino lief auch direkt mit. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Details werden nur langsam eingestreut, immer wieder kommen neue Informationen, die die Welt, die die Autorin geschaffen hat, ein Stück weiter vervollständigen.

    Das World Building mochte ich auch sehr gerne. Wir befinden uns im Jahr 2021, die technologischen Fortschritte gepaart mit den erzwungenen Einschränkungen wegen des Virus, sind eine geniale Mischung. In der Sperrzone befinden sich ca 4 Millionen Mojas. Die Dimensionen sind schon krass.

    Die Mojas sind auch total gut ausgearbeitet. Sie entwickeln sich weiter, was echt beunruhigend ist, denn sie waren ohnehin schon schneller, stärker und schlauer als die nicht modifizierten Menschen.

    Unsere Held:innen müssen sich nicht nur den Mojas entgegen stellen, sondern auch noch irgendwelchen Terroristen. Es gibt da nämlich noch eine Sekte, die den KAMI Virus als Gott verehren. Ob sie aber wirklich mit all dem etwas zu tun haben, ist nicht sicher.

    Einzig mit den Figuren konnte ich nicht viel anfangen. Ich mochte sie, sie waren auch einigermaßen authentisch, aber ich habe keine Connection zu ihnen aufbauen können. Die Beziehung zueinander waren nicht so gut ausgearbeitet und ich konnte auch keine Charakterentwicklung erkennen.

    Es wird aus vier Perspektiven erzählt. Luke hält sich aus irgendeinem Grund versteckt und ist untergetaucht. Von seinen Eltern wird er sogar für tot gehalten. Was hat er für ein Geheimnis?

    Und Flover hat eine Psycho-Mutter, die ihn versucht dazu zu bringen, etwas zu sein, was er nicht ist. Die beiden sind Mitbewohner und studieren zusammen an derselben Uni. Er und Luke sind beste Freunde, aber gespürt habe ich das irgendwie nicht, auch wenn es ständig gesagt wurde.

    Okijen ist ein hochrangiger Wunder-Soldat, dessen Körper technisch verbessert wurde. Ihn fand ich am wenigsten greifbar.

    Andras Rolle in der ganzen Geschichte ist für mich noch unklar, aber irgendwie vermute ich, dass sie eine Schlüsselrolle hat.

    Die Welt ist brutal, genau wie die Menschen, die sie bevölkern. Die Umstände haben sie so geformt. Manchmal hat mich ihr unbarmherziges Handeln schockiert. Es muss häufig kurzer Prozess gemacht werden. Keine Zeit für Mitgefühl. Zögern kann tödlich sein.

    Ich hatte das Gefühl, der Fokus lag auf der Spannung und auf der Action und nicht auf Charakterentwicklung. Das war aber nicht so schlimm, das Buch hatte auch so ein starken Sog.

    Das Ende hat mich völlig fertig gemacht, es war so nervenaufreibend. Es passierte so viel und so schlimm und überraschend und schockierend und spannend und :D

    Das Buch endet mit ungefähr 500 Cliffhangern auf einmal. Ich bin richtig gespannt, wie es in Teil zwei mit unseren Held:innen weitergeht. So viel Potential, dass alles den Bach runtergeht!!

  17. Cover des Buches Never Never (ISBN: 9783423740340)
    Colleen Hoover

    Never Never

     (336)
    Aktuelle Rezension von: schafswolke

    Charlie und Silas sind seit immer die besten Freunde, doch leider haben sie es vergessen. Doch warum? Denn scheinbar sind sie auch ein Paar...
    Was ist passiert und warum vergessen sie alle 48 Stunden ihr komplettes Leben? Die Zeit rennt, um zu erfahren, wer sie sind. Doch wie soll man sich an etwas erinnern, wenn man dauernd alles vergißt. Und dann die Frage, wem kann man wirklich vertrauen?

    Ich habe vorher "Verity" gelesen und das Buch hat mir sehr gut gefallen und so war ich gespannt auf dieses Buch. Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt und wird abwechselnd aus der Sicht von Charlie und Silas erzählt, das passt wunderbar, denn so ist man dicht bei den beiden dabei. Den Schreibstil empfand ich als sehr leichtgängig und flüssig zu lesen. Zum Glück, denn ich weiß nicht, ob ich das Buch sonst zu Ende gelesen hätte.

    Bei der Geschichte habe ich schnell gemerkt, das sie mich doch nicht so überzeugt, allerdings war ich auch neugierig, wie sich das Ganze wohl auflösen wird. Und ich wusste, der ständige Gedächtnisverlust bzw, die Erklärung dazu, muss mich schon überzeugen, sonst bin ich genervt.
    Ich war also ein wenig in der Zickmühle. Idee super, Spannung ist da und interessante Figuren sind vorhanden. Doch wo ist dann mein Problem? Ich bin wohl einfach nicht der Typ für so eine Art Geschichte bzw. für so ein Ende. Für mich blieben zu viele Fragen offen, zu viele Personen kamen letztendlich gar nicht zu Wort und beim Ende bin ich mir nicht sicher, ob ich es überhaupt richtig verstanden habe. Für mich ist es so ein Buch, wo ich sagen würde, kann man lesen, muss man aber nicht. Schade, denn irgendwie war es auch gut, es konnte mich nur nicht komplett überzeugen.

    Leider bleibe ich hier am Ende mit gemischten Gefühlen zurück und so gibt es dann 3 Sterne.

  18. Cover des Buches Save me from the Night (ISBN: 9783499000065)
    Kira Mohn

    Save me from the Night

     (299)
    Aktuelle Rezension von: Lese-Bienchen

    Der 2. Teil der Leuchtturm-Trilogie konnte mich noch mehr fesseln als Show me the Stars. Hier handelt es sich nicht nur um einen romantischen Liebesroman, sondern um das Schicksal von Seanne und der kleinen Emmy. 

    Alle Figuren in diesem Buch sind so tiefgründig beschrieben und ihre Geschichten bewegen einem sehr. 

    Es zeigt einem, dass man vor der Vergangenheit nicht weglaufen kann und gewissen Geschehnisse einem immer wieder einholen und sehr prägen. 

    Die dazugehörige Liebesgeschichte macht das ganze noch wunderschöner und von der ersten bis zur letzten Seite war ich einfach nur begeistert. 

    Kein normaler Liebesroman sondern eine richtig gute Story und man hoffe und bangt immer mit, dass sie doch das richtige tun werden und sich ihrer Vergangenheit stellen. 

  19. Cover des Buches The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (ISBN: 9783499002656)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

     (311)
    Aktuelle Rezension von: jxwx

    Dieses Buch ist zwar nicht super tiefgründig, aber einfach besonders. Diese Art der Geschichte kannte ich bisher nicht und ich habe wirklich schon viel gelesen. Darum war es einfach mal etwas neues und erfrischendes und die Umsetzung überzeugt auch einfach. Die Figuren sind alle nett gemacht, haben alle ihre Besonderheiten, sie sind witzig und machen humorvolle Sprüche. Daneben werden wichtige Themen angesprochen und das vereint mit dem Humor ist einfach toll. 

  20. Cover des Buches New Dreams (ISBN: 9783426525845)
    Lilly Lucas

    New Dreams

     (325)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    „Schaut zu den Sternen und nicht hinab auf Eure Füße.“ (Stephen Hawking)


    New Dreams ist eine zuckersüße Geschichte über die Verwirklichung von Träumen. Ohne viel Drama, ohne große Worte entwickelt sich zwischen Noah und Elara eine Liebe, mit der sie beide nicht gerechnet haben. 


    Lilly Lucas schreibt locker und nicht sehr tiefgängig. Aber ihre Worte sind sehr bildhaft und verzaubern mich, sodass ich in Gedanken selbst in Green Valley bin - ein verschlafenes Kleinstädtchen mitten in den Rocky Mountains. Nette Menschen, jeder kennt jeden, jeder weiß alles. Es gefällt mir gut, in jedem Teil die gleichen Menschen um mich zu haben und sie immer weiter ins Herz zu schließen.


    Elara und Noah haben beide Träume, die sie sich erfüllen möchten. Besonders Noah, der Astronaut werden möchte, hat mich beeindruckt. Sie waren beide nicht auf der Suche nach Liebe, haben aber trotzdem schnell zueinander gefunden. Die Gefühle zwischen den beiden wurden nicht mit sehr viel Tiefgang beschrieben. Ich habe aber gespürt, wie glücklich sie sich machen. 


    Es ist eine tolle Geschichte, die mich dadurch überzeugen konnte, dass es nicht mehr so viel übertriebenes Drama wie in den Vorgängern gab. Noah und Elara waren süß, ehrlich und unkompliziert. Die Gefühle sind recht oberflächlich geblieben, konnten mich aber trotzdem überzeugen. Es gibt eine Leseempfehlung von mir.

  21. Cover des Buches Nächte, in denen Sturm aufzieht (ISBN: 9783499275692)
    Jojo Moyes

    Nächte, in denen Sturm aufzieht

     (188)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Dies ist mein erstes Buch von Jojo Moyes. Die Bücher von ihr scheinen etwas besonderse zu haben. Auch dieses Buch ist nett geschrieben, aber wie bereits erwähnt, gibt es einen ziemlich langen Einführungsbereich und die Geschichte fängt erst spät an Spannend zu werden, dann aber richtig!!!

    Ich habe überlegt ob ich 3 oder 4 Sterne geben soll. Der Schreibstiel ist flüssig und gut verständlich, die Protagonisten sind liebenswert. Das Buch hat mir die Freude an einer einsamen Bucht in Australien mit ihren teils kautzigen aber autentisch wirkenden Bewohnern näher gebracht. Auch wenn dies Buch erst spät spannend wird, werde ich in das Leben dieser Menschen eingeführt und darf daran Teil haben, ich habe es gerne gelesen. Deshalb habe ich mich für 4 Sterne entschieden. 

    Ach ja, manche Charaktere finden sogar ein happy End. :-)

     

  22. Cover des Buches Meistens kommt es anders, wenn man denkt (ISBN: 9783404178230)
    Petra Hülsmann

    Meistens kommt es anders, wenn man denkt

     (229)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Wer mich schon länger verfolgt, weiß, dass ich kein großer Roman-Fan bin, dafür aber die Bücher von Petra Hülsmann unfassbar liebe! Und auch dieser Band hat mich nicht enttäuscht – im Gegenteil: Dieser Teil ist sogar eines meiner Jahreshighlights!

     

    In diesem Band geht es um Claas und Nele, die man (also zumindest Letztere) bereits aus dem Vorgänger kennt. Auch ihre und die benachbarte WG tauchen wieder auf, was mich sehr gefreut hat, da ich besonders Anni und Sebastian sehr mochte.

    Allerdings wurden auch für diesen Band wieder tolle Charaktere erschaffen, Lenny und Mia haben mein Herz wirklich berührt. Ich fand es toll, dass das Thematik Menschen mit Beeinträchtigung mit aufgenommen wurde und so dem Lesenden zeigt, dass es total normal, und sie genauso Part unserer bunten Gesellschaft sind.

    Natürlich tauchen auch wieder einige bekannte Gesichter auf, ohne die diese Bücher nicht so toll wären, wie sie eben sind. 

    Da ich in der Nähe von Hamburg aufgewachsen bin kenne ich viele der Schauplätze und kann die Geschichten noch mehr genießen. Ich freu mich schon sehr auf den nächsten Teil, der bereits kürzlich erschienen ist und hoffentlich noch nicht der letzte ist!

     

    Ich empfehle diese Bücher allen Leser:innen, die nach absoluten Wohlfühlbüchern suchen, in denen die Welt größtenteils noch in Ordnung ist und einen definitiv auch aus der Leseflaute holen können!

  23. Cover des Buches Kiss Me Twice (ISBN: 9783473585816)
    Stella Tack

    Kiss Me Twice

     (259)
    Aktuelle Rezension von: AmaraSummer

    „Kiss Me Twice“ ist der zweite Band der „Kiss the Bodyguard“ Reihe von Stella Tack. Das Buch ist 2020 als Taschenbuch und eBook im Ravensburger Verlag erschienen. Erzählt wird die Geschichte von Silver und Prescot. Silver arbeitet als Bodyguard, doch Frauen haben es in dieser Branche schwer. Prescot ist Mitglied der Königsfamilie von Nova Scotia.

    Silver ist definitiv nicht die typische graue Maus was sie mir auf Anhieb sympathisch gemacht hat. Sie ist weder auf den Mund gefallen noch hält sie sich im Hintergrund, wenn es gefährlich wird. Silver ist ein Mensch, der hervorragend auf sich selber aufpassen kann. Meiner Meinung nach ist sie eine starke Frau, die keine Angst hat und sich bedingungslos für ihre Liebsten einsetzt. Ich konnte ihr Verhalten und ihre Entscheidungen stets nachvollziehen. Ecken und Kanten an den richtigen Stellen haben sie authentisch gemacht.

    Prescot ist ein Prinz, der mit seinem royalen Leben völlig überfordert ist und sich daher regelmäßig wünscht ein ganz normaler Mensch zu sein. Die Tatsache, dass er nicht der perfekte Held ist, dem auf Anhieb alles gelingt, hat ihn mir definitiv sympathisch gemacht. Er hat eine Menge Ecken und Kanten, die ihn irgendwie liebenswürdig gemacht haben. Leider konnte ich sein Verhalten und seine Entscheidungen nicht immer nachvollziehen.

    Zusammen ergeben Silver und Prescot ein sehr faszinierendes Paar, das für eine Menge lustiger und verrückter Momente gesorgt hat. Die Chemie zwischen den beiden konnte mich von der ersten Seite an packen und hat bei mir für ein wundervolles Kopfkino gesorgt.

    Natürlich gibt es in diesem Buch ein Wiedersehen mit Ivy und Ryan und die beiden waren auch dieses Mal urkomisch. Aber auch die anderen Nebencharaktere konnte für etliche grandiose Momente sorgen. Stella Tack ist es erneut gelungen eine wundervolle Vielfalt an Charakteren zu erschaffen.

    Was bei einem Buch von Stella Tack niemals fehlen darf, ist ihr unvergleichlicher Humor. Mit einer der Gründe warum ich ihre Bücher so sehr liebe. Hinzu kommt ihr Schreibstil, der sich immer sehr bildhaft und flüssig liest und ihre Wortwahl, die einfach perfekt zur jeweiligen Szene passt. Die Erzählung aus der Ich Perspektive und aus zwei Sichten hat mir gut gefallen. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge.

     

    Fazit

    Mir hat die Fortsetzung definitiv besser gefallen und am Ende fiel mir sogar der Abschied von Silver und Prescot schwer, weil mir die beiden so sehr ans Herz gewachsen sind. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sterne.

  24. Cover des Buches Find me in the Storm (ISBN: 9783499000072)
    Kira Mohn

    Find me in the Storm

     (242)
    Aktuelle Rezension von: Lese-Bienchen

    Leider ist Find me in the Storm der letzte Teil der Leuchtturm Trilogie. 

    In diesem Teil findet die B&B Besitzerin Airin endlich ihre große Liebe. Etwas schwieriger ist es, da dieser der berühmte Showmaster Joshuar Hayes ist und regelrechte Fangirls ihn anschmachten und beide nicht wissen, ob das mit ihnen eine Zukunft hat. 

    Airin die einem immer wieder in der Trilogie begegnet soll nun auch endlich zu ihrem Happy End kommen und auch ihre schon in den anderen Büchern kurz erwähnten Sorgen und Nöte spielen nun hier eine große Rolle. 

    Natürlich sind auch noch alle bisherigen Figuren wieder im Bradys anzutreffen. 

    Im letzten Teil spielt jedoch Matthew der Leuchtturm eine nicht ganz so prägende Rolle. Trotzdem könnte ich noch Seitenweise von ihm und alle den Liebesgeschichten um ihn herum lesen. Es zieht einem förmlich nach Irland an diesen ruhigen besinnlichen Ort. 

    Ich kann alle drei Bücher nur empfehlen und dazu raten sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen, damit man jede einzelne Geschichte für sich genießen kann. 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks