Bücher mit dem Tag "gargoyle"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gargoyle" gekennzeichnet haben.

64 Bücher

  1. Cover des Buches Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

     (6.445)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 3 und Finale der Trilogie um die Zeitreisenden. 

    Die Geschichte spitz sich zu und es gibt noch einige Wendungen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, fliessend und spannend...ich habe es verschlungen und geliebt... Das Setting mit dem Zeitreisen und den ganzen Geheimnissen war sehr spannend gestaltet. 

    Ich habe vor einiger Zeit die Filme gesehen und fand diese ganz niedlich, obwohl man in etwa wusste was auf einem zukommt fand ich diese Trilogie grandios, zusätzlich gab mir das Buch das Ende das ich mir bei den Filmen gewünscht hatte ;) was dafür spricht dass die Autorin ganz meinen Geschmack getroffen hat, ich werde bestimmt wieder mal was von ihr lesen. 

    Für alle die gerne Jugendbücher lesen, hier eine gute Trilogie

  2. Cover des Buches Dark Elements - Steinerne Schwingen (ISBN: 9783959671712)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

     (1.660)
    Aktuelle Rezension von: NoNamexGirl

    Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!


    Ich kann zu diesem Buch nur sagen, dass es mich mega begeistert hat! Vom ersten Satz, bis hin zum Letzten, hat es mich einfach nur gefesselt! 

    Auch die Protagonisten, Layla, Zayn und Roth sind mir sehr ans Herz gewachsen, weshalb ich beim lesen dieses Buches sehr mit gefiebert habe!

    Layla hat eine starke Persönlichkeit, wenn auch mit ein paar kleinen Selbstzweifeln, was sie jedoch umso besser gemacht hat.

    Zayn mochte ich ebenfalls irgendwie, allerdings konnte ich ihn zu ein paar Stellen de Buches überhaupt nicht leiden. Und zu Roth kann ich nur sagen:

    ICH HABE MICH IN IHN VERKNALLT!

    Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich eine Schwäche für Dämonen (bzw. allgemein dunklere Mächte) habe, aber bereits als Roth das erste Mal im Buch auftauchte, war ich hin und weg! 

    Also ich kann nur sagen, dass Jennifer L. Armentrout eine tolle Arbeit dargelegt hat und ich vollkommen begeistert war (Auch wenn ich am Ende das Buch am liebsten aus dem Fenster geworfen hätte und ich es jetzt nicht mehr erwarten kann, den zweiten Teil endlich zu lesen, um zu erfahren, wie es weitergeht xD).


    Um es kurz zu fassen: Das Buch 'Dark Elements-Steinerne Schwingen' von Jennifer L. Armentrout ist einfach nur empfehlenswert und jede einzelne Seite des Buches lohnt sich, gelesen zu werden!

  3. Cover des Buches Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht (ISBN: 9783959671750)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

     (1.127)
    Aktuelle Rezension von: Lillilo

    Im zweiten Band der Dark Elements-Reihe geht es sehr spannend weiter. Es passiert in der Geschichte viel, ohne dass sie überladen wirkt. Die Geschichte ist gespickt mit viel Humor, heißem Prickeln zwischen den Protagonisten und Action. Die Mischung gefällt mir richtig gut. Mein heimlicher Liebling ist neben Layla und Roth aber Bambi. Ich finde die Schlange einfach super. 

    "Eiskalte Sehnsucht" hat mich genauso begeistert wie der erste Teil der Reihe. Es gab so viele unerwartete Wendungen, sodass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen möchte. Wieder eine klare Empfehlung meinerseits.

  4. Cover des Buches Bartimäus - Das Amulett von Samarkand (ISBN: 9783570216958)
    Jonathan Stroud

    Bartimäus - Das Amulett von Samarkand

     (1.875)
    Aktuelle Rezension von: Lilli33

    Gebundene Ausgabe: 544 Seiten

    Verlag: cbj (7. Juni 2004)

    ISBN-13: 978-3570127759

    Originaltitel: The Amulet of Samarkand

    Übersetzung: Katharina Orgaß und Gerald Jung

    empfohlenes Alter: ab ca. 10 Jahren

    Preis: als HC vergriffen

    als TB, als E-Book und als Hörbuch erhältlich


    Fantasievolles und äußerst spannendes Abenteuer


    Inhalt:

    Nathanael ist fünf Jahre alt, als seine Eltern ihn einem Zauberer zur Ausbildung überlassen. Leider erkennt sein Meister nicht Nathanaels große Begabung. So wagt sich der Junge eigenmächtig an schwierige Beschwörungen und richtet damit auch einiges an Unheil an. Doch nebenbei kommt er einer Verschwörung mächtiger Zauberer auf die Spur und setzt alles daran, sie zu stoppen. Dies kann natürlich nur mit Hilfe eines mächtigen Dschinns gelingen: Bartimäus.


    Meine Meinung:

    Der Verlag empfiehlt dieses Buch ab einem Alter von 10 Jahren. Allerdings sollte das Kind dann sehr gerne lesen, da der Umfang von weit über 500 Seiten sonst abschreckend wirkt. Und es sollte nicht besonders sensibel sein, denn es geht manchmal ganz schön zur Sache. Zart besaitete Kinder könnte Albträume bekommen, wenn Dämonen mit fiesen Fratzen erscheinen, Menschen sterben usw.


    Auf der anderen Seite sorgt aber Jonathan Strouts lockerer Schreibstil mit viel Fantasie, Humor, Ironie und Sarkasmus dafür, dass man die Geschehnisse nicht allzu ernst nimmt. 


    Erzählt wird zum einen in der Ich-Perspektive von Bartimäus, zum anderen aus Nathanaels Sicht. Nathanael ist eine interessante Figur. Anfangs tut er einem wirklich leid, denn er leidet unter der Trennung von seiner Familie. Sein Meister ist nicht besonders nett zu ihm. Nur dessen Frau schließt den Kleinen in ihr Herz und umgekehrt. Schnell merkt man dann, dass der Junge außergewöhnlich begabt ist, auch wenn er sich zunächst noch als unsicher erweist. Aber Mut hat er auf jeden Fall. Was er tut, ist moralisch nicht immer einwandfrei, und doch merkt man, dass er im Innersten kein schlechter Mensch ist und niemandem etwas Böses will - es sei denn, es ist ein Feind.


    Mir haben besonders gut die Kapitel aus Bartimäus’ Sicht gefallen. Der Dschinn ist herrlich frech und arrogant und zieht über alles und jeden her, während er sich selbst in den höchsten Tönen lobt. Ich musste hier einfach ständig grinsen. Das ist so herrlich amüsant zu lesen. Und auch wenn er zu Beginn in einer Tour über seinen Herrn und Meister Nathanael schimpft, kristallisiert sich bald heraus, dass da doch auch eine gewisse Zuneigung ist. Diese Entwicklung fand ich ganz großartig.


    Die Handlung ist wahnsinnig spannend, mit mehreren Höhepunkten zwischendurch, wo eine kleinere Schlacht geschlagen werden muss, und einem großen Showdown am Ende. 


    Aufgrund der Komplexität der Geschichte und der für ein Kinderbuch recht anspruchsvollen Sprache werden sicher auch viele Erwachsene ihren Spaß mit Bartimäus und Nathanael haben.


    Die Reihe:

    1. Das Amulett von Samarkand

    2. Das Auge des Golem

    3. Die Pforte des Magiers

    4. Der Ring des Salomo


    ★★★★★

  5. Cover des Buches Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung (ISBN: 9783959671767)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

     (899)
    Aktuelle Rezension von: Lillilo

    Was soll ich sagen, das finale war einfach mega. Es wurde mit jedem weiteren Buch überhaupt nicht langweilig, sondern immer spannender. Es sind wirklich viele Dinge passiert, die ich nicht hab kommen sehen! Für mich ist "Sehnsuchtsvolle Berührung" ein tolles Buch, das mir ein unglaubliches Lesevergnügen bereitet hat. Ich liebe die Reihe einfach und kann sie jedem empfehlen, der Fantasy mag.

  6. Cover des Buches Erebos (Limited Edition) (ISBN: 9783743205314)
    Ursula Poznanski

    Erebos (Limited Edition)

     (3.533)
    Aktuelle Rezension von: lea_sta-r

    Im Spiel war der Schreibstil flüssig, sodass man der Figur gerne durch die Welt gefolgt ist. An den richtigen Stellen war es spannend, dann wieder neutral und beschreibender. 

    Jedoch ist noch Luft nach oben für die Geschichte in der realen Welt. Die Idee insgesamt ist gut, aber ich konnte mich nicht wirklich mit dem Protagonisten anfreunden. Auch der Schreibstil ist "verändert", so ist gerade das Finale eher vorhersehbar und nicht besonders spannend, was sehr schade ist. 

    Insgesamt ein gutes Buch für Zwischendurch. Allerdings finde ich nicht wirklich einen Zugang, der mir auch zum Lesen des zweiten Teils verholfen hätte. 

  7. Cover des Buches Saphirblau (ISBN: 9783401506012)
    Kerstin Gier

    Saphirblau

     (6.891)
    Aktuelle Rezension von: Jd_bookworld

    Wieder einmal überwältigt von dem Schreibstil und klasse Liebesgeschichte 

  8. Cover des Buches Engelsflammen (ISBN: 9783570309469)
    Lauren Kate

    Engelsflammen

     (582)
    Aktuelle Rezension von: Josie15

    Inhalt:

    Luce brauchte endlich Antworten auf die ganzen Fragen, die das ganze Chaos um sie herum verursacht haben. Dafür reist sie durch die Verkünder in die Vergangenheit. Ihr Ziel ist es herauszufinden, was es mit dem Fluch auf sich hat und warum sie jedes Mal sterben muss. Dabei lässt sie sich von keinem helfen, bis auf den kleinen Gargoyle Bill, der Ihr oft in Zwickmühlen zur Hilfe kommt. Doch während sie immer weiter in der Zeit zurückreist, merk sie wie sehr sie Daniel liebt und ihn vermisst. Dies lässt sogar noch mehr nach antworten suchen, als schon zuvor, doch wie weit muss sie zurückreisen, bis sie die Wahrheit herausfindet?

    Fazit:

    Hätte ich nicht wissen wollen, was es mit dem Fluch rund um Luce und Daniel auf sich hat, hätte ich im Nachhinein wahrscheinlich zweimal überlegt, ob ich das Buch lesen soll oder nicht. 

    Die Idee an sich ist eigentlich ganz gut und die Aufdeckung des Fluchs ist ja auch ziemlich wichtig für die Story, aber insgesamt war die Geschichte sehr langatmig und langweilig. Am Anfang war es noch interessant, mit Luce durch die Zeit zu reisen, doch irgendwann hat es sich einfach nur noch sooo in die Länge gezogen. Man muss bedenken, dass sie in diesem Teil auch wirklich nichts anderes macht, als durch die Zeit zu springen. Ich glaube schon allein, dieser Aspekt macht es schwierig, 400 Seiten „spannend“ zu gestalten. Dennoch kamen ab und zu ein paar unerwartete Dinge vor, die die Story wieder ins Rollen gebracht haben.

    Ansonsten fand ich es noch gut, dass nicht jedes Kapitel aus der Sicht von Luce erzählt wird, sondern auch aus der von Daniel, das hat einfach einen ganz anderen und neuen Einblick in die Geschichte gegeben und hat es dadurch auch ein wenig interessanter gemacht.

    Bill, ein kleine Gargoyle, der Neu in dieser Geschichte ist, hat die Story auch noch definitiv aufgewertet, denn ohne jetzt zu viel zu verraten, er ist nicht wirklich der, der er zu sein scheint.

    Letztendlich ist dieser Band eher nur ein Lückenfüller und zudem nicht mal besonders großartig. Die Geschichte hat mehr Ecken und Kanten, als das sie noch richtig gut wäre, aber ein Paar gute Sachen gab es dann doch, weshalb es 3/5 Sternen von mir gibt.

     

  9. Cover des Buches Bartimäus (ISBN: 9783442373338)
    Jonathan Stroud

    Bartimäus

     (1.025)
    Aktuelle Rezension von: Anneja

    Nachdem die ersten Bände der Reihe mich mit ihren tollen Charakteren und einer etwas anderen Zaubererwelt begeistern konnten, war ich gespannt wie der letzte Teil das große Finale einläuten würde. Immerhin gab es noch so einige offene Fragen. Besonders interessierte mich aber natürlich, was es mit der Pforte des Magiers auf sich hatte. 


    Der Start ins Buch war gewohnt schön. Ich freute mich auf mein Abenteuer mit Bartimäus und John, wobei ich gespannt war, welche Charaktere aus den Vorgängern auch hier auftauchen würden. Am Ende war dies sogar ein Großteil, denn gerade im Bereich Regierung hatte sich nicht allzu viel getan. Zwar wechselte John seine Stelle, um nun Informationsbeauftragter zu sein, wobei er nur für die Kriegs-Werbung zuständig war. Hier schaute ich schon etwas verwirrt, denn ich wunderte mich stark, woher denn nun plötzlich der Krieg kam.


    Tatsächlich war die Freude auf den Band sehr schnell verflogen. Auch wenn es viel Magie gab, fühlte sich das Buch nicht annähernd so gut an, wie seine Vorgänger. Dafür sorgte z.B. das man viel über Regierungsthemen sprach oder eben über den Krieg. Dazu bröckelte der Status der Zauberer, da spätestens hier immer mehr klar wurde, dass sie und „die Gewöhnlichen“ nichts wirklich unterschied. Ein besonderes Ärgernis war aber der ungewohnt langsame Einstieg in die Haupthandlung. Selbst nach der Hälfte des Buches war mir noch nicht wirklich klar, was es nun mit der Pforte der Magier überhaupt auf sich hatte.


    Zum Glück gab es da noch Bartimäus und seine flotten Sprüche. Dieser lockerte die, teils doch sehr steife, Handlung etwas auf und brachte mich so zum Hauptergebnis des Buches. Dieses war dann wirklich WOW, hätte aber schon viel eher eingeläutet werden können. Denn da es so spät im Buch eingebaut war, hatte das eigentliche Ende nicht mehr den Platz, den es benötigt hätte. Kurz um, es war zu hektisch. Selbst nachdem großen Finale machte der Autor den Fehler, keine wirklichen Aussagen zu treffen. Immerhin wollte ich wissen, was nachdem großen Knall für die Zukunft geplant war. Doch nichts kam. Ich bekam ein paar Anspielungen und das wars. 


    Auch wenn die Handlung nicht mehr das Wahre war, konnten die Settings und besonders der Einblick in die andere Welt schon begeistern. Denn wenn mich eines seit dem ersten Band faszinierte, dann wie die Dämonen in unsere Welt kamen und wie sie in ihrer lebten. Hier baute der Autor ebenfalls eine Geschichte auf, welche schließlich vermehrt in Bartimäus´ Vergangenheit führte und dabei interessante Charaktere näher betrachtete. Schade nur, dass man diese tolle Handlung mit einem Krieg verbinden musste.


    Irgendwie wollte dieser Band nicht so recht in das Bartimäus-Universum passen. Zwar gab es einiges an Zauberei und Magie, aber das Hauptaugenmerk lag diesmal viel zu sehr auf der Regierung und ihren Entscheidungen. Damit wurde die Geschichte unglaublich zäh und schaffte es nur mit Bartimäus Sprüchen, ab und an ein wenig Unterhaltung in das Ganze zu bringen. Schade, denn wie ein großes Finale fühlte es sich nicht an, besonders da es zum Ende keine klaren Aussagen gab.

  10. Cover des Buches Dark Elements - Bittersüße Tränen (ISBN: 9783955763916)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Bittersüße Tränen

     (159)
    Aktuelle Rezension von: Buffy2108

    Schon ewig will ich die Dark Elements Reihe lesen und jetzt habe ich mich endlich herangewagt. 


    Bittersüße Tränen ist der Auftakt zur Reihe und gibt dem Leser einen kleinen Einblick in die Gargoyle-Wächter-Welt. 

    Die Protagonisten gefallen mir ausnahmslos alle sehr gut. 

    Die Beziehung zwischen Dez und Jasmin ist eine ganz besondere. Das merkt man sofort beim lesen. Ich konnte gar nicht genug gib ihnen bekommen. 


    Neugierig bin ich jetzt, wie es mit den beiden weiter geht, ob Zayne und Danika ein Paar werden und wie das Leben von Layla sich entwickelt. 


    Dark Elements

    0,5  bittersüße Tränen 

    1 steinerne Schwingen

    2 eiskalte Sehnsucht 

    3 sehnsuchtsvolle Berührung 

    4. glühende Gefühle 

    5 goldene Wut 

    6 funkelnde Gnade (okt.2021)

  11. Cover des Buches Grim - Das Erbe des Lichts (ISBN: 9783802583049)
    Gesa Schwartz

    Grim - Das Erbe des Lichts

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Grim, der Gargoyle, und Mia, die Seherin, müssen sich nach kurzer Schonfrist einer neuen Herausforderung stellen. Unbesiegbare Schattenalben bedrohen die Welt der Menschen. Um sie besiegen zu können müssen sie den Nachfahren des Kriegers des Lichts finden, ein mächtiger Krieger mit der Macht die Alben zu besiegen. Doch als die beiden den neuen Krieger des Lichts sehen haben sie ihre Zweifel. Ein kleiner Junge soll ihre letzte Hoffnung sein. Doch erstmal müssen sie seine Kräfte wecken.

    Mir gefällt der zweite Teil von Grim sehr gut. Zunächst scheinen die Gegner zwar etwas ZU übermächtig, aber dank des Kriegers des Lichts soll sich das klären. Die neu dazukommende Hauptfigur Caven, zukünftiger Krieger des Lichts, ist auch sehr sympatisch  und nicht zu unfähig. Sehr schön finde ich auch das Grim Zweifel hat ob alles funktioniert weil ihn das lebendiger macht (ich mag keine unfehlbaren Romanfiguren). Für jeden dem der erste Teil gefallen hat ist das auf jeden Fall ein muss.

  12. Cover des Buches Blutfluch (ISBN: 9783453316638)
    Kim Harrison

    Blutfluch

     (69)
    Aktuelle Rezension von: MelanieLane

    Die Hollows sind meine absolut liebste Urban Fantasy Reihe. Ganz ganz große Rachel Morgan Liebe 🥰 da ich den allerneusten Teil American Demon hier liegen habe, habe ich den letzten Teil nochmal gerereadet, da das "Ende" ja nun schon eine Weile her war. 


    Einfach nur grandios. Hexen, Vampire, Flüche, Dämonen, Elfen... Düster, spannend, magisch, sexy. Ich liebe die Hollows einfach! 


    Diese Reihe kann ich jedem Fantasy-Fan nur wärmstens empfehlen. 

  13. Cover des Buches Im Bann des Drachen (ISBN: 9783802586255)
    Thea Harrison

    Im Bann des Drachen

     (272)
    Aktuelle Rezension von: Sam_Cookie

    Ich Liebe diese Buchreihe. Ich fand es schön und spannend wie sich die Beziehung zwischen Pia und Dragon entwickelt hat und das es keine 0815 Lovestory ist. 

  14. Cover des Buches Dark Elements 1 (ISBN: 9783961090037)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements 1

     (38)
    Aktuelle Rezension von: SanNit
    Bei dieser Reihe habe ich mich für das Hörbuch entschieden und es war wieder ein mal die richtige Wahl. Die Sprecherin trägt die Geschichte richtig gut vor. Sie lebt die Story und die Charaktere. Man kann sich wunderbar in sie hineinfallen lassen.
    Der Reihenauftakt war großartig. Für mich ist das Jugend Fantasy vom Feinsten. Ich liebe die Kombination Schulalltag und Fantasy Gestalten. Es war fesselnd, spannend, überraschend und gefühlvoll. Also alles was das Leserherz begehrt.
    Die Mischung mit Dämonen und Gargoyles fand ich super. Auch die Einstufung in Gut und Böse und wie schnell diese Eigenschaften ineinander überlaufen, ist sehr gut dargestellt worden. Denn nicht alles ist gut, was eine reine Seele hat und anders herum, gilt natürlich das Gleiche.
    Und wenn man dann noch ein Mischling ist wie Layla, ist das Chaos vorprogrammiert. Dabei will sie doch nur ein ganz normaler Mensch sein, mit ganz normalen, typischen Teenagerproblemen.
    Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.
  15. Cover des Buches Bluthexe (ISBN: 9783453315761)
    Kim Harrison

    Bluthexe

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1
    Wieder eine sehr gelungene und spannende Geschichte. Auch wenn ich sie ein ganz klein wenig schwächer fand, als die vorherige.
    Die Charaktere entwickeln sich immer noch weiter. In diesem Band allen vorran Trent. Und endlich haben er und Rachel sich gefunden. Ich bin gespannt, ob das auch so bleibt....
    Auf zum nächsten und leider letzten Band.
  16. Cover des Buches Grim - Das Siegel des Feuers (ISBN: 9783863960551)
    Gesa Schwartz

    Grim - Das Siegel des Feuers

     (355)
    Aktuelle Rezension von: hooks-books-buecher

    Hier muss ich noch mal loswerden wie begeistert ich von dem Schreibstil von Gesa Schwartz bin. Sicherlich muss man diese poetisch angehauchte Sprache in der sie ihre Geschichten erzählt mögen , aber sie schafft es jedes Mal einen in ihre Welt voll und ganz zu entführen und das bewundere ich sehr bei jeder Autorin/Autor

  17. Cover des Buches Blutnacht (ISBN: 9783453526167)
    Kim Harrison

    Blutnacht

     (231)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Wer die Kurzinfo hier auf der Buchseite liest, wird feststellen, dass diese nur einen sehr groben Eindruck vermittelt, um was es in dem Buch geht. Ich werde zum Inhalt auch nichts zusätzlich beitragen, es würde dem Leser wenig bringen, weil ein wirklicher Lesegenuss die Lektüre der Vorgängerbände voraussetzt. Noch selten habe ich dies bei einer Reihe für derart wichtig gehalten um den Werdegang und die persönlichen Bindungen der Protagonisten entsprechend würdigen zu können.

    Das Buch ist erneut nicht ganz ohne Längen, hat aber auch sehr spannende auf fast schon "aufwühlende" Momente. Wundervoll sind immer wieder Reminiszenzen und Erinnerungen an Geschehnisse aus vergangenen Büchern eingefügt. Geschickt gelingt es der Autorin vorhandene Charaktere weiter zu entwickeln und immer noch neue fantastische Wesen einzuführen. In diesem Band werden einige offene Frage - zum Beispiel in Sachen Herkunft der Hauptprotagonistin - aufgelöst, andere dagegen verändern ihren Charakter indem Todfeinde plötzlich zu Verbündeten werden usw.

    Das macht einen guten Teil des Charmes dieser Reihe aus. Eine Protagonistin, die ständig im Zwiespalt mit ihren Gefühlen ist und sich gleichzeitig als super starke Frau, dann aber wieder als sehr verletzlich und schwach präsentiert in einer magisch-fantastischen Umwelt. Ich freue mich schon auf den nächsten Band...!
  18. Cover des Buches Grotesque (ISBN: 9783453315655)
    Page Morgan

    Grotesque

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Sandrica89
    Die Geschichte war sehr gut durchdacht, viele neue Aspekte, welche ich so noch nicht kannte. Allerdings war dieses Buch für mich eine Mischung aus Spannung und Langeweile zugleich. Einerseits konnte ich es kaum erwarten, was als nächstes passiert, andererseits fand ich es schleppend aber dennoch spannend geschrieben... Gegen Schluss jedoch konnte ich gar nicht mehr aufhören, als endlich alles aufgedeckt wird. Habe die letzten Kapitel verschlungen und wollte nicht mehr aufhören. 
    Ingrid gefiel mir ganz besonders und dieser Luc hat mich zuerst immerzu genervt, aber dennoch fand ich ihn mit der Zeit einfach nur süss. Die Engel mochte ich hier jedoch überhaupt nicht, so wie sie die Gargoyles behandeln... Ihre Schwester und ihren Zwillingsbruder waren auch auf ihre Weise spannend beschrieben, besonders Gabby und ihren Sarkasmus. Hab mich sehr für sie gefreut, als ein Happy End für sie drin lag, Grayson tat mir einfach nur Leid. Die ganze Idee, wie alles umgesetzt wurde, hat mich schon von den Socken gehauen. Hätte evtl. etwas besser geschrieben werden können, aber habe es ganz sicher nicht bereut, dieses Buch gelesen zu haben. Da das Ende in meinen Augen kein Ende war, hoffe ich auf eine Fortsetzung...
  19. Cover des Buches Blutkind (ISBN: 9783453533523)
    Kim Harrison

    Blutkind

     (210)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Die Kurzinfo hier auf der Buchseite gibt kaum etwas an Informationen bezüglich der Handlung. Ich werde trotzdem zu dem Thema nichts ergänzen, weil aus meiner Sicht nur die vorherige Lektüre der Vorgängerbände zu einem ordentlichen Leseerlebnis führt. Andernfalls fehlen dem Leser jede Menge Hintergrundinformationen, die für das Verständnis wesentlich sind.

    Dieser siebte Band der Reihe um die Hexe Rachel Morgan schwächelt leider etwas.  Obwohl die Autorin neue magische Wesen einführt (Banshees - die sich von den Gefühlen anderer Wesen ernähren), wird doch sehr viel in alten Geschichten "herumgerührt".
    Dabei kommt es zu deutlichen Längen, die nur hin und wieder gegen Schluss durch ein paar Spannungsmomente unterbrochen werden.
    Dafür hat die Autorin diesmal nicht an der Gefühlsfront gespart; hier kommt es zu einigen recht berührenden Momenten.

    Gut war die Bonusgeschichte "Schmutzige Magie" im Anhang zum Buch. Dort wurde noch einmal schön umfassend auf die neue Banshee-Figur Mia eingegangen, mit einem Einblick in deren Leben, Lieben und Charakter.

    Insgesamt aber zu wenig um als einer der besseren Bände der reihe durchzugehen. Ich hoffe, dass dies nur ein vorübergehender Einbruch war und die Autorin mit den nächsten Bänden wieder zu alter Starke zurück findet.
  20. Cover des Buches Die Mächte des Feuers (ISBN: 9783492281065)
    Markus Heitz

    Die Mächte des Feuers

     (254)
    Aktuelle Rezension von: Eiswoelfin

    An diesem Buch habe ich eeecht lange gelesen. Das hatte verschiedene Gründe. Ich bin anfangs nicht reingekommen und hatte überlegt, das Buch abzubrechen. Vermutlich bin ich mit zu hohen Erwartungen eingestiegen. Heitz ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren und ich war davon ausgegangen, dass mir dieses Buch auch sofort gefallen würde. Nachdem ich mich einfach auf die Story konzentriert habe, ging es und die zweite Hälfte habe ich rasch durchgelesen.

    Die Protagonistin blieb leider das gesamte Buch sehr oberflächlich und war mir zu sehr Klischee (harte Schale, weicher Kern, mit wenigen Ecken und Kanten). Ich bin überhaupt nicht warm mit ihr geworden. Einige der Nebencharaktere haben dies allerdings wettgemacht. Ich mochte besonders den Fürst.

    Ich bin sonst ein totaler Fan von Drachen (egal, ob gut oder böse), aber Heitz hat es geschafft, sie dermaßen unsympathisch darzustellen, dass auch ich sie irgendwie eklig und mies fand. Dafür gibts definitiv Pluspunkte.

    Die Story und das Worldbuilding waren gut, ich mochte zudem den Flair des frühen 20. Jahrhunderts und die Steampunkeinflüsse. Manche Entscheidungen und Wendungen konnte ich dennoch nicht nachvollziehen.

  21. Cover des Buches Ivy - Steinerne Wächter (ISBN: 9783802586033)
    Sarah Beth Durst

    Ivy - Steinerne Wächter

     (89)
    Aktuelle Rezension von: TifaLockhart
    Ivy - Steineren Wächter ist eine so unglaublich schöne Fantasygeschichte, in die Sarah Beth Durst so viel Liebe zum Detail gesteckt hat. Man merkt richtig, dass sie ihre Zeit auf Princeton sehr geliebt hat und es ist auch eine kleine Hommage an ihr früheres College. 
    Zur Aufmachung kann ich nur sagen, dass mir das Cover unglaublich gut gefällt. Man sieht die Gargoyles, die auch eine Rolle spielen und es ist mystisch, wie die ganze Geschichte. Eine kleine eigene Welt. 
    Die Idee dahinter finde ich unglaublich originell und einfallsreich. Es kommen viele unterschiedliche Wesen vor (Feen, Drachen, Zentauren, die erwähnten Gargoyles und vielen mehr) und ich finde, dass die Autorin ein Händchen dafür hat, Fantasy mit der Realität zu mischen. Man hat das Gefühl, genau so muss es in Princeton einhergehen. Es gibt nämlich viele Schilderungen der Universität an sich und deren Bräuche, die mich oft zum Schmunzeln gebracht haben. Die Atmosphäre zieht einen direkt in den Bann. Ihr Schreibstil ist einfach grandios mit sehr viel Witz und Charme! 
    Nicht nur die Umgebung beschreibt Sarah Beth Dust liebevoll, sondern auch die Charaktere. Nicht nur die Protagonistin Lily sondern auch kleine Nebencharaktere finde ich einfach großartig. Selbst die "Bösen" kann man sich bildhaft vorstellen. Selten sind Charaktere so gut ausgearbeitet.
    Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, wobei mir die Dreiecks-Liebesgeschichte einfach zu viel war. Das wäre nicht nötig gewesen um die Geschichte spannend zu halten. Man fiebert schon so mit den Charakteren mit auf der Suche nach dem Ivy Schlüssel.
    Insgesamt eine magische Reise in eine Welt voller mythischer Geschöpfe, einem Abenteuer voller Spannung, vielen Intrigen und einer kleinen Liebesgeschichte. Ich kann sie absolut empfehlen! 

    4 von 5 Sternen

  22. Cover des Buches Die Hexe (ISBN: 9783426507377)
    Yasmine Galenorn

    Die Hexe

     (237)
    Aktuelle Rezension von: Ariane-AYNIALB
    Der Klappentext:

    Weil ihre Mutter nur ein Mensch war, haben es die Schwestern Camille, Delilah und Menolly in der Anderwelt nie leicht gehabt. Daran ändert sich wenig, als die drei von ihrem Arbeitsgeber, dem Anderwelt-Nachrichtendienst, auf die Erde strafversetzt werden. Doch dann findet der Dämonenfürst Schattenschwinge einen Weg, um die Grenzen seines unterirdischen Reichs zu überwinden - und auf einmal liegt das Schicksal der Menschheit und der Feenvölker in den Händen der Schwestern ...

    Meine Meinung:

    "Die Hexe" ist der Auftakt einer neuen Reihe rund um die Schwestern Camille, Delilah und Menolly und die Anderwelt.

    Der Einstieg fiel mir persönlich erstmal etwas schwer - es ging gleicht rasant los und die wirkliche Erklärung der Umgebung und der Anderwelt, kam erst geschätzt nach 40-50 Seiten. Fand ich nun etwas verwirrend. Nachdem man nun aber einen Crashkurs mit allen wichtigen Infos bekommen hatte, konnte ich der Geschichte besser folgen.

    Mir persönlich gefällt die Welt des Buches und besonders die diversen Arten der Welten. Das die Schwestern Hexe, Vampir oder Werkatze sind, macht für mich einen besonderen Reiz aus, zumal ich bereits gesehen habe, dass die Bände jeweils aus der Sicht einer Schwester geschrieben sind und man somit alle Besonderheiten und Charaktere kennenlernen kann. 

    Zugegeben, ich hat es etwas überrascht, wie "sex-lastig" das Buch ist, da vor allem Camille recht .. ich nenne es mal aktiv .. ist. In meinen Augen ist es daher nicht für Kinder geeignet.
  23. Cover des Buches Dark Elements - die komplette Serie (ISBN: 9783959671224)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - die komplette Serie

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Torsten78

    Hier bekommt man eine Tolle Liebesgeschichte um Gargoyles / Engel und Dämonen geboten. Die Geschichte braucht allerdings etwas bis sie in Fahrt kommt.

    Wenn man Lux schon gelesen hat, werden einem die Charakterzüge hier teilweise sehr bekannt vorkommen.

    Die Lux Serie ist meiner Meinung nach die bessere Serie.

    Die vollständige Rezension der Serie findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/dark-elements-serie/

  24. Cover des Buches Im Licht der Nacht (ISBN: 9783961115891)
    Mara Lang

    Im Licht der Nacht

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Jessica_Diana

    Meinung 

    Dieses Buch lag eine gefühlte Ewigkeit auf meinem Sub und ich schäme mich dafür es nicht schon vor langer Zeit erlöst zu haben. Hinter diesem Cover schlummerte eine Geschichte, welche mich von Beginn an begeistern und faszinieren konnte.

    Mara Lang war mir bereits ein Begriff, konnte sie mich doch bereits mit Fairytale in die Sphären der Fantasie entführen. Genau das gelang ihr auch hier. Der Schreibstil ist bildlich, fesselnd, emotional und faszinierend zugleich. Man ist als Leser mitten im Geschehen, gefangen in einer Welt voller Zauber und kann wundervolle Charaktere begleiten. Wer hier einen klassischen Roman in Bezug auf das Tanzen erwartet, wird vermutlich enttäuscht, wer aber bereit ist das Tanzen auf eine neue Art kennen zu lernen kommt voll und ganz auf seine Kosten.

    Für mich als Fan dieses Hobbys waren die Eindrücke einfach phänomenal und ich hatte das Gefühl durch dieses gemeinsame Interesse mit Alicia  verbunden zu sein. Allesamt besaßen die Charaktere Tiefe und auch die kleinen Nebenrollen versprühten Schwächen und Stärke, In jeder einzelnen Person steckte unsagbar viel Liebe zum Detail, sodass es schwierig wurde einen Liebling zu wählen.

    Im Zentrum diesen Werkes stehen große Mysterien, an die man langsam herangeführt wird. Denn zunächst setzt man sich mit der neuen Umgebung zusammen mit Alicia auseinander und lebt sich sozusagen ein wenig in ihr ein, bevor die Story eine Wendung nach der anderen eingeht.


    Fazit

    Im Licht der Nacht konnte  mich nicht nur wegen der Danceelemente überzeugen, auch das Setting, die Charaktere, sowie das große Geheimnis übten ihren Reiz auf mich aus. Es ist ein Buch, welches mich überrascht hat und ich jederzeit wieder lesen würde. 5 von 5 Sternen


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks