Bücher mit dem Tag "gebrüder grimm"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gebrüder grimm" gekennzeichnet haben.

108 Bücher

  1. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Entschlafen (ISBN: 9783959911337)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

     (395)
    Aktuelle Rezension von: KerstinR

    Die dreizehnte Fee – Entschlafen von Julia Adrian aus dem Drachenmondverlag.

    OMG, dieser Plottwist in Teil 3. Damit hätte ich nicht gerechnet.
    Die ganze Geschichte ist so toll und fesselnd. Es hat richtig spaß gemacht in Pandora einzutauchen und all die Charaktere und Geschichten zu erleben.

    Beidem Ende könnte man fast hoffen, das es irgendwann weitergeht. Aus der Sicht eines anderen Charakter vielleicht? Es fällt mich fast schon schwer die Welt zu verlassen. Diese Geschichte werde ich bestimmt noch einmal lesen.

    Wenn ihr Märchen mögt, ist die Reihe ganz sicher was für euch.

  2. Cover des Buches Reckless - Das goldene Garn (ISBN: 9783791504964)
    Cornelia Funke

    Reckless - Das goldene Garn

     (394)
    Aktuelle Rezension von: JenniS

    Jacob und Fuchs haben sich auf die andere Seite des Spiegels gerettet. Doch durch einen Handel wird Jacob vor die Wahl gestellt. Um diese zu treffen verschlägt es ihn diesmal in den Osten der Spiegelwelt.

     

    Schon während des Lesens kam mir ein Zitat von meinem alten Biolehrer in den Kopf: „Du bist wie die menschliche Hand. Du kannst vieles, aber nichts richtig.“ Und genauso fühlte sich dieser dritte Teil der Reckless Reihe von Cornelia Funke für mich an.
    Mir fehlten die Tiefe und der rote Faden. Eigentlich bin ich ein Fan von Perspektivenwechsel, allerdings war das too much, ich kam als Leser nicht wirklich zur Ruhe.
    In einigen Teilen erinnerte es mich an Teil I, gerade in der Suche nach Will. Zwischen Teil II und III lag für mich ein längerer Zeitraum und ich musste oft tief kramen bis ich gewisse Zusammenhänge wieder fand. Ab und an wünschte ich mir eine Art „Register“ um die Orte der Spiegelwelt mit der echten zu verknüpfen.
    Man lernte viele neue Gesichter aber auch alte Bekannte besser kennen. Was ich persönlich mochte, dass Fuchs mal mehr in den Vordergrund rückte und auch Chanute nicht nur eine Mininebenrolle einnahm. Allerdings entwickelten sich einige Beziehungen in eine absolut andere Richtung, als man vermutet und ich mir auch irgendwo gewünscht hätte…
    Der wunderbar bildschaffende Schreibstil der Autorin rettete für mich einiges.
     Sicherlich werde ich aber Teil IV dann doch noch lesen, um Antwort auf meine offengebliebenen Fragen zu finden.

  3. Cover des Buches Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin (ISBN: 9783906829708)
    Maya Shepherd

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

     (409)
    Aktuelle Rezension von: FairyOfBooks

    Mir hat Band 1 der Grimm-Chroniken wirklich gut gefallen. Es ist eine spannende Geschichte, die wie eine TV-Serie aufgemacht ist, nur eben in Buchformat. Es bleibt zu den Folgebänden dennoch Luft nach oben, da es doch eher kurzweilige Unterhaltungslektüre ist. Die Fantasie der Autorin lässt aber hoffen, dass sich das in den weiteren Büchern dieser Reihe ändert. Ich bin gespannt darauf.

  4. Cover des Buches Das Vermächtnis der Grimms (ISBN: 9783959918312)
    Nicole Böhm

    Das Vermächtnis der Grimms

     (247)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht - ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.
    Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann - und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

    "Und?" Der Barkeeper stellte mir den nächsten Drink hin. "Was ist deine Geschichte?"
    Ich sah auf den kristallbraunen Inhalt, von dem ich definitiv schon einen zu viel gekippt hatte, nahm das Glas zwischen die Finger und schwenkte es hin und her, bis die Eiswürfel klirrten. Mein Schädel pochte dumpf, der Alkohol wärmte meinen Bauch, meine Eingeweide und mein Blut.
    "Wie meinst du das?", fragte ich und nahm einen Schluck. Der Scotch brannte in meinem Rachen, aber ich zwang mich, ihn hinterzuschlucken.
    "Jeder, der so viel in sich hineinschüttet, hat eine Geschichte", sagte er und lehnte sich über den Tresen. ... 


    Am Anfang fühlte ich mich ein wenig überforderd. Hier wollte man wohl ein bisschen zuviel. Bis ich einigermassen den Durchblick bekam hat es ein wenig gedauert aber es hat sich gelohnt. Der Cliffhanger wirft viele Fragen auf und erscheint mir momentan auch noch nicht logisch aber vielleicht lässt sich das im zweiten Band klären. Für schwache Nerven ist diese Buch jedoch nichts, da es zuweilen echt brutale Szenen gib.t

  5. Cover des Buches Straßensymphonie (ISBN: 9783959911795)
    Alexandra Fuchs

    Straßensymphonie

     (124)
    Aktuelle Rezension von: Phoenicrux

    Erster Eindruck:

    Die Details der Innengestaltung sind sehr toll und über die Kapitelüberschriften musste ich oft lachen. Von Anfang an liest es sich sehr gut und macht Spaß.


    Protagonisten:

    Kat und ihre Art fand ich sofort klasse. Ihre Veränderung mag schnell passiert wirken, doch irgendwie hat es sich beim Lesen richtig angefühlt. Ich muss allerdings zugeben, das ihre Art auch oft anstrengend war, auch wenn es passend zu ihrem Tier war.
    Levi hat sehr stark die Eigenschaften des Tiers in ihm, dennoch würde ich ihne nicht nur darauf reduzieren. Er hat sich vielschichtig gezeigt und war eine tolle Konstante neben Kat.
    Micah, Lizzy und die anderen fand ich auch sehr klasse. Als ich gelesen habe, welches Tier sie sind, war ich positiv überrascht und musste erneut lachen. Sie waren so schön untypisch und ich hätte nicht auf sie getippt.

    Meinung:
    Mein erster Gedanke war: Endlich mal kein Größe 36 Mädchen als Hauptprotagonistin. Das freut mich immens. Kat ist ein herrlich durchschnittliches Mädchen, das man als Nachbarin haben könnte. Auch das man keine ellenlange Einführung in die Geschichte hatte, hat mich überzeugt. Im Großen und Ganzen mochte ich die Geschichte gern. Auch der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen, so dass man gut vorankam. Es geschahen einige Dinge und trotzdem war auch Zeit zum verschnaufen.

  6. Cover des Buches Almost a Fairy Tale - Verwunschen (ISBN: 9783764170684)
    Mara Lang

    Almost a Fairy Tale - Verwunschen

     (117)
    Aktuelle Rezension von: freie_buchelfe

     Almost a Fairy Tale war für mich einfach auf den Punkt, es beginnt mit Andeutungen auf bekannte magische Artefakten, von denen wir immer wieder neue in diesem Buch treffen. Egal ob "Tischlein deck dich" oder "Knüppel aus dem Sack" - wir kennen sie alle, doch sie werden hier vollkommen neu interpretiert und doch klingt alles so logisch.

    Dieses Buch hat meine Nerven völlig strapaziert und eine Frage nach der anderen aufgeworfen und mich eigentlich komplett verwirrt. Vor allem durch so viele Ereignisse die ganze Kettenreaktionen mit sich gebracht haben, kam ich stellenweise nicht hinterher.

    Normalerweise wäre dies ein riesiger Kritikpunkt und das Buch wäre durchgefallen, doch Mara hat es dennoch geschafft die Spannung zu halten und uns alle Situationen als vollkommen logisch rüber zubringen, dass ich mich zwar gefragt habe wie alles zusammenhängt, aber im richtigen Moment wieder mit einem Blocken Information hingeworfen wurde.

    Kapitel um Kapitel habe ich verschlungen, während eine Katastrophe nach der nächsten geschah und hoffte nur auf ein gutes Ende - bis jetzt frage ich mich, WAS wäre ein Happy End in diesem Roman sein könnte.

    Es geht hier nicht nur um einen Fantasy-Roman oder um eine Leibesgeschichte, es ist so viel mehr: Es gibt Völkerkrieg, Rassentrennung, politische Hinterhalte und Tyrannen, Intriegen, Verlust und Hoffnung sowie Verzweiflung. Genau diese Gefühle und viele mehr habe ich beim Lesen empfunden und durchlebt - ich wollte in das Buch und den mir so lieb gewonnen Charakteren helfen.

    Die Welt ist eigentlich das uns bekannte Deutschland, doch mitten in der erfunden Stadt kommt man sich vor, als wäre man föllig wo anders. Und diese Stadt ist so toll geplant, durchdacht und mit liebevollen Details versehen. In dieser Stadt würde ich auch gerne leben, den Zoo besuchen und seine Magischen Wesen und die Märchen-Straßen mit ihren Zauberläden besuchen!

    Ich weiß auch gar nicht was ich euch sonst noch sagen könnte, außer dass das Buch mich geflasht hat und es dieses Jahr sicherlich auf den Highlight-Stapel geht, wenn Band 2 nur im geringsten diese Spannung aufgreifen kann. Bei weiteren Worten würde ich auch ins spoilern geraten, dass möchte ich nicht. Ich möchte euch motivieren, das Buch auf eure Wunschliste zu setzten, denn 90% wird es ebenso gefallen (kritische Stimmen gibt es ja immer :)) & auch wenn es wohl überflüssig ist zu erwähnen muss ich den Beitrag ja irgendwie schließen: Verdiente 5 von 5 Elfen!!

    https://freie-buchelfe.jimdofree.com/rezensionen/prints-e-books/almost-a-fairy-tale-verwunschen/

  7. Cover des Buches Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod (ISBN: 9783906829722)
    Maya Shepherd

    Die Grimm-Chroniken - Der Schlafende Tod

     (175)
    Aktuelle Rezension von: lliz_lovesbooks

    Nach einem kurzen Rückblick in die beiden vorangegangen Bände begleiten wir Maggy, Will und Joe im Jahr 2012 weiter in Richtung Schloss der Königin, die sie um Hilfe gebeten und eingeladen hat. Diese Schloss, das nach Aussage von Rumpelstein einen eigenen Willen besitzt und sich seine Bewohner selbst aussucht, hat auch auf Will eine anziehende Wirkung. Rumpelstein betont immer wieder, dass Will der einzige ist, der Schneewitchen aufhalten kann, indem er sie aufweckt und hilft Will dabei in Schneewitchens Zwischenwelt einzutauchen. 

    1803 Schneewitchens Kindheit als Vampir musste einige Opfer gefordert haben darunter auch den Prinzen Phillipp und seine Familie wie wir in der Rückblende erfahren, von der Will nun ebenfalls als stiller Beobachter Teil ist. Nur Schneewittchen kann ihn sehen und mit ihm kommunizieren und auch sie fleht ihn an ihr zu helfen. Dies so sagt sie, könne er aber nur, wenn er sich daran erinnert, wer er selbst ist. 

    1593 sind Dorian und Mary auf der Flucht vor Graf Dracula, der seinen Sohn und Mary jagd, um den Vampir, der in ihr steckt zu erwecken. Wer Marys leibnliche Eltern sind und was es mit der Erweckung auf sich hat, kann sie Dorian nicht entlocken. Dieser verpricht aber, es ist zu verraten, wenn die Zeit reif ist. Gemeinsam flüchten sie also auf der Suche nach dem Turm im Meer von dem ihnen Maria Harms berichtet hat. 

    Wieder zurück im Jahr 1803 zeigt sich, dass Mary seit der Geburt iher Tochter Schneewitchen in kürzester Zeit um Jahre gealtert ist. Nun sieht sie sich auch im Spiegel an, aus welchem eine Frau zu ihr spricht und ihr offenbart, dass sie entweder ihre Tochter töten, oder junge unschuldige Frauen ermorden und in deren Blut baden müsse, um ihre Schönheit, die sie einst besaß wiederzuerlangen. 

    Schneewitchen und Will die gemeinsam im Kleiderschrank der Mutter sitzen hören alles mit an, bis Mary ihre Tochter erwischt und ihr verspricht, dass sie so etwas schrecklliches niemals im Leben tun würde. 

    Von Will nimmt sie erneut keine Notiz. 

    Um 1593 ihr Ziel, den Turm im Meer zu finden zu erreichen, schlagen sich Dorian und Mary bis nach Hamburg durch um auf einem Schiff welches bald den Hafen verlässt einen Platz zu ergattern. Sie schaffen es bei Kapitän Blaubart, dessen Name auch sein Markenzeichen repräsentiert, Interesse zu wecken und er bietet Ihnen an, sie zu diesem mysteriösen Turm, von dem er bisher nur aus Sagen gehört hätte, zu begleiten. 


    Der dritte Teil der Reihe hat mir bisher am besten gefallen. Die Szenen aus Schneewitchens Kindheit waren sehr spannend und dadurch, dass sich immer mehr und mehr Details zusammenfügen, wir die Geschichte immer klarer und druchsichtiger und macht so umso mehr Spaß noch tiefer in sie hineinzutauchen.

    Das Cover des Buches sagt mir zwar nicht zu, aber die Ausgestaltung und die liebevollen Details im Buch sind ein Hingucker und verleihen dem Ganzen einen tollen Charm.

     

  8. Cover des Buches Das Vermächtnis der Grimms (ISBN: 9783959918329)
    Nicole Böhm

    Das Vermächtnis der Grimms

     (69)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Das Cover ist wieder im gleichen Stil wie der erste Band, man erkennt perfekt die Thematik der Fantasy und das es hier düster zu geht :D

    Der "Grimm" steht hier im Fokus!

    Keine fühlbaren Elemente, glatter Druck und farblich in schwarz-grau Tönen gehalten.

    Anmerkung: 

    Die Broschierte Ausgabe ist "wabbelig" und deshalb perfekt zum Lesen geeignet ohne Leserillen rein zu bekommen ^-°

    Wunderschöne Illustrationen werten das Buch nochmal zusätzlich auf !

    476 Seiten


    Story/Inhalt

    2 Band und somit das Finale der Reihe.


    Meine Meinung

    Kurz und knapp, tolles Setting, fesselnder Schreibstil. Sympathische Charaktere! 

    Die Mischung aus modern und Märchen wurde klasse vereint :D


    Mein Fazit:

    Empfehlenswerte Märchenerzählung mit düsterem Touch ^-°

    5*


  9. Cover des Buches Grimm (ISBN: 9783453529601)
    Christoph Marzi

    Grimm

     (285)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Vesper Gold ist kein einfaches Mädchen. Seit der Trennung ihrer Eltern, schwänzt sie die Schule und macht mehr oder weniger das, was ihr gerade passt. 


    Als ihr Vater plötzlich stirbt und kurz darauf auch noch ihre Mutter, ist Vesper sich sicher, dass dies kein Zufall sein kann. Irgendjemand ist hinter ihrer Familie her. Doch was will er?


    Dann wird Vesper auch noch von jemanden beschattet. Sie kann ihn nicht erkennen, er wirkt verschwommen und nicht richtig da zu sein, doch das ist unmöglich. Und dann ist da noch diese merkwürdige Gestalt, ein Mensch, der aussieht wie ein Wolf, der alles dafür tut, um Vesper zu töten.


    Vesper versteht die Welt nicht mehr. Was geschieht hier? Kinder fallen in einen endlosen Schlaf und wachen einfach nicht mehr auf, merkwürdige Wolfsmenschen verfolgen sie und wollen ihren tot. Sie fühlt sich wie in einem Märchen.


    Als dann auch noch ein rätselhafter Brief von ihrem verstorbenen Vater kommt, ist sich Vesper sicher, dass ihre Eltern weit aus mehr als normale Menschen waren. Sie hatten etwas zu verheimlichen!


    Vesper begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und ganz schnell wird ihr bewusst, dass Märchen nicht nur Märchen sind. Sie sind alle wahr!


    Grimm von Christoph Marzi, ein Buch über das ich schon viel positives gehört habe. Es steht schon etwas länger in meinem Bücherregal und endlich habe auch ich es gelesen.


    Der Schreibstil von Christoph Marzi ist sehr einfach gehalten und angenehm beim Lesen.


    Die Geschichte allerdings hat mich nicht ganz so umgehauen, wie erwartet. Ich persönlich habe mir vorab schon ein paar Gedanken gemacht, um was es in dem Buch gehen könnte - das war ein Fehler. Natürlich habe ich dadurch was komplett anderes erwartet, als es im Endeffekt war und konnte mich deswegen nicht voll und ganz in die Geschichte hineinversetzen.


    Vesper Gold war mir persönlich nicht wirklich sympathisch. Ich habe einfach keinen Draht zu ihr gefunden und konnte mich deswegen in viele Verhaltensweisen und Denkweisen von ihr nicht hineinversetzen bzw. diese nicht nachvollziehen können.


    Auch die Geschichte hatte Höhen und Tiefen. Es gab Abschnitte, da konnte ich das Buch nicht weglegen und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht und dann gab es noch Abschnitte, die mir elende lang vorkamen und ich das Gefühl hatte, die Geschichte dreht sich nur im Kreis und dehnt sich unendlich weit aus.


    Im Großen und Ganzen ein Buch, das man lesen kann, aber meiner Meinung nach kein "Muss" ist.

  10. Cover des Buches Land of Stories: Das magische Land 3 - Eine düstere Warnung (ISBN: 9783737357203)
    Chris Colfer

    Land of Stories: Das magische Land 3 - Eine düstere Warnung

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Nixi

    Titel: Land of Stories: Das magische Land - Eine düstere Warnung

    Autor: Chris Colfer

    Übersetzer: Fabienne Pfeiffer

    Verlag: FISCHER Sauerländer

    Band: 3 (einer 6-teiligen, abgeschlossenen Reihe)

    Seitenzahl: 544 Seiten

    Erscheinungsdatum: 29. Januar 2020

    Altersempfehlung: ab 10 Jahren

     

    Inhalt:

     

     

    Nun leben Alex und Conner in verschiedenen Welten. Alex genießt in der Märchenwelt ihre Ausbildung zur Fee und Conner reist nach Deutschland!

    Denn dort wurden drei noch unbekannte Märchen der Gebrüder Grimm gefunden und veröffentlicht. Zusammen mit ein paar Mitschülerinnen und Seiner Lehrerin fliegt Conner also nach Deutschland um sich die verschollenen Märchen anzuhören.

    Allerdings klingt das letzte ziemlich nach einer Warnung, das magische Land scheint in Gefahr zu sein! Conner und Alex müssen alles geben um das magische Land zu retten.

     

    Meine Meinung:

    Im Gegenteil zu den vorherigen zwei Bänden, wird es hier richtig spannend und actionreichen (besonders am Ende) was mir echt gefallen hat. Auch ist der Schreibstil mal wieder toll und nach wie vor liebe ich einfach Conners Humor. Anfangs wird immer abwechselnd von Conner und Alex erzählt, sodass man in beiden Welten weiß, was vorgeht.

    Besonders den letzten Satz fand ich sehr fesselnd und auch ein bisschen verwirrend.

    Ich gebe ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️, dieser Teil war bis jetzt meiner Meinung nach der beste. 

  11. Cover des Buches Reckless - Steinernes Fleisch (ISBN: 9783791500959)
    Cornelia Funke

    Reckless - Steinernes Fleisch

     (1.710)
    Aktuelle Rezension von: raeubertochter

    Wer mehrere Geschichten von ihr gelesen hat, weiß, dass man mit einem Buch von Cornelia Funke eigentlich nichts falsch machen kann. Während manche ihrer Romane recht kindlich sind, ist Reckless eins der Werke, das generationenübergreifend genossen werden kann.

    Seit Jacob Reckless im verlassenen Büro seines Vaters einen Spiegel entdeckt hat, der in eine märchenhafte Parallelwelt führt, hält ihn kaum noch etwas zu Hause. Nur für seinen Bruder, Will, kommt er hin und wieder zurück. Als dieser ihm eines Tages in die Spiegelwelt folgt und dort verletzt wird, beginnt ein nervenzerreißender Wettlauf gegen die Zeit ...

    Die Kombination aus märchenhafter Welt, in der viele Gegenstände und Wesen auftauchen, die wir aus Grimms Märchen kennen, mit einer abenteuerlichen Handlung und wundervoll farbenfrohen Figuren, die alle auf ihre eigene Art toll zum Leben erweckt werden – egal ob sympathisch oder nicht – macht diesen Reihenauftakt so wundervoll zu lesen.

    Vor allem das Band zwischen den beiden Brüdern, die sich auf den ersten Blick zwar nicht mehr besonders nahestehen, aber deren Liebe zueinander dennoch spürbar ist, bildet einen wunderschön einfühlsamen Kontrast zu der Härte und Brutalität, die an anderen Stellen der Welten auftaucht.

    Insgesamt eine absolute Leseempfehlung für Groß und Klein!

  12. Cover des Buches Die geheime Sammlung (ISBN: 9783426283318)
    Polly Shulman

    Die geheime Sammlung

     (306)
    Aktuelle Rezension von: Viiivian

    Achtung: 

    Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher juni vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch

    Der Klappentext klingt vielversprechend. Ich hatte keine Erwartung an das Buch und wusste nicht so genau, was mich erwarten würde. Der Titel lang irgend wie mystisch, aber irgend wie hatte ich keine Idee worum es geht. Das Buchcover ist sehr schön gestaltet. Die Farben mag ich. 

    Die Protagonistin heißt Elisabeth und hat einer fremden Person im Winter ihre Turnschuhe geschenkt. Deswegen musste sie Geld verdienen und ihr Lehrer gab ihr den Job. Die Beziehung zwischen Lehrer und Schülerin war für mich ein wenig merkwürdig. 

    Anfangs dachte ich es sei eine normale Geschichte ohne Fantasy oder ähnliches. Doch erst später realisierte ich wie Fantasyhaft ist. Dies ist der erste Band zu der Trilogie. Die anderen beiden Bände wurden leider nicht ins deutsche Übersetzt, was ich sehr schade finde. 

    In „der geheimen Sammlung“ findet man auch tatsächlich Schuhe, Tischleindeckdich und andere tolle Sachen. Und eigentlich ist das Paradies auf Erden. Was mich ein bisschen gestört hat, das wenn eine Geschichte am nächsten Tag beginnt oder ähnliches, das keinen Break gab, das heißt kein neues Kapitell. Die Idee dahinter finde ich super. Und auch das irgend welche Personen verschollen wurde oder ein Raubvogel ihnen verfolgt. Um etwas auszuleihen , musste man etwas abgeben: Seine singsangstimme, sein Hör, Orientierungssinn oder sein Kind. Der Schreibstil war ein bisschen zäh…

  13. Cover des Buches Der letzte Engel (ISBN: 9783570401347)
    Zoran Drvenkar

    Der letzte Engel

     (200)
    Aktuelle Rezension von: sparks88

    Hierbei handelt es sich zwar eigentlich um ein Jugendbuch, davon ist beim Lesen aber nicht viel zu merken. Klar, der Protagonist ist gerade einmal 16, aber was hier um Motte herum passiert, spannt auch Erwachsene auf die Folter!

    Von der ersten Seite an hatte mich diese Geschichte, die von allem etwas hat, gepackt. Es geht nicht um religiöse Engel, es geht viel mehr um eine weit zurückreichende Abenteuerreise, die sich rund um Engel, deren Geschichte und Erinnerungen dreht.

    In manchen Rezensionen hatte ich gelesen, dass es zu viele Personen, zu viele Zeitsprünge oder Perspektivwechsel gäbe - genau das hat das Buch für mich so spannend gemacht. In einer wilden Fahrt rauscht man dem Ende des Buchs, aber nicht dem Ende der Geschichte entgegen.



    Hier kommen Thriller-, Märchen-, Rätsel- und Fantasy-Fans voll auf ihre Kosten! Ich für meinen Teil freue mich bereits auf Teil 2!


  14. Cover des Buches In Seide und Leinen. Geschichte einer Königstochter (ISBN: 9783646601442)
    Patricia Rabs

    In Seide und Leinen. Geschichte einer Königstochter

     (58)
    Aktuelle Rezension von: laraundluca

    Inhalt:

    Katharina wächst als einzige Tochter eines mächtigen Königs in vollkommenem Reichtum, aber auch in großer Einsamkeit auf. Nichts wünscht sie sich sehnlicher als ein Dorffest besuchen zu können und so zu sein wie jedes andere freie Bauernmädchen. Als das Königreich überfallen wird und sie in den Kleidern ihrer Zofe fliehen muss, wird ihr Wunsch schließlich wahr. Viel zu wahr. Denn noch vor dem Erreichen des benachbarten Königshofs wird Katharina ihres Namens beraubt und ist plötzlich nichts weiter als eine Gänsemagd – und ihre gerissene Zofe die dem Prinzen versprochene Braut…

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil war einfach, aber angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Es hat mir viel Spaß gemacht durch die Seiten zu fliegen.

    Die Märchenadaption basiert auf dem bekannten Märchen "Die Gänsemagd". Die Umsetzung hat mir gut gefallen. Lediglich die Perspektivwechsel, die ab der Mitte der Geschichte einsetzten, sind etwas ungünstig gewählt, da nicht gleich zu erkennen ist, aus wessen Sicht berichtet wird. Dies führte zu einiger Verwirrung.

    Die Handlung hat mir gut gefallen Sie hält Überraschungen bereit, schlägt immer wieder neue Wege und Richtungen ein, deckt neue Erkenntnisse auf. Die Emotionen liegen hier offen und führen zu Intrigen und grauenhaften Entscheidungen. Über lange Zeit herrscht eine betrübte und traurige, schreckliche Stimmung. Die kurzen Lichtblicke führen zu einem schönen romantischen Ende.

    Auch die Charakterentwicklung ist sehr gelungen - in beide Richtungen. Zuerst hatte ich ja Zweifel an einer ganz anderen Person, doch schon bald hat sich herausgestellt, wer hier die Böse ist.

    Mehr möchte ich gar nicht über die Figuren schreiben. Lest das Märchen selbst und lasst euch verzaubern.

    Das Buch hat mir eine sehr unterhaltsame und märchenhafte Lesezeit beschert. Es hat mir viel Spaß gemacht, der Geschichte zu folgen. Ich liebe Märchen und Märchenadaptionen!  

    Fazit:

    Eine schöne Märchenadaption. Leseempfehlung!

  15. Cover des Buches Eine dunkle & grimmige Geschichte (ISBN: 9783760783666)
    Adam Gidwitz

    Eine dunkle & grimmige Geschichte

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    In diesem Märchen geht es um die Charaktere Hänsel und Gretel. Wer kennt die Beiden nicht? Grimms Märchen werden in der heutigen Zeit, so gut wie jedem ein Begriff sein. Genau um diese Geschichten geht es, nur etwas anders, etwas düsterer und unheimlicher.


    Hänsel und Gretel durchforsten mehrere Geschichten, die wir aus Grimms Märchenwelt kennen. Sie besuchen nicht nur ihre Geschichte sondern geraten noch in viele weitere bekannte Märchen.


    Eine dunkle und grimmige Geschichte vom Adam Gidwitz ist mal wirklich eine andere Art von Märchen. Eins, dass man sicherlich in dieser Form nicht kennt.


    Der Schreibstil ist sehr angenehm und einfach gehalten. 


    Das Cover sieht, meiner Meinung nach, wirklich super aus. Es passt perfekt zur Geschichte, etwas dunkel und grimmig.


    Das Buch an sich hat mir ganz gut gefallen, es ist etwas anderes, als man sonst kennt.


    Trotz allem darf man natürlich nicht vergessen, dass es sich hier um ein Kinder- / Jugendbuch handelt und es für diese Verhältnisse dann doch etwas zu unheimlich und blutig ist.


    Im Großen und Ganzen ist das Buch lesenswert, aber meiner Meinung nach kein Muss.


  16. Cover des Buches So wie Kupfer und Gold (ISBN: 9783570309803)
    Jane Nickerson

    So wie Kupfer und Gold

     (120)
    Aktuelle Rezension von: thiefladyXmysteriousKatha

    So wie Kupfer und Gold

    Dieses Buch habe ich mal irgendwann einfach bei medimops gekauft, da eine Bloggerin damals schrieb, dass es eine interessante Märchenadaption sei und ich damals solche gerne gelesen habe. Allerdings wusste ich bis vor kurzem nie, um welches Märchen es sich handelt. Nun fiel mir das Buch beim Regaldurchsuchen wieder in die Hände und ich habe recherchiert: In dem Buch geht es um das Blaubart-Märchen. Sofort war meine Neugierde geweckt und ich habe die Geschichte innerhalb weniger Tage verschlungen. Ma etwas ganz anderes, mit historischem Touch, leider aber auch kleinen Schwächen. Trotzdem einen genaueren Blick wert!

     

    Klappentext

    Üppige Gewänder, rothaarige Schönheiten und ein grausiges Geheimnis! Boston, 1855. Sophia ist 17, und ist nach dem Tod ihres Vaters Waise, als sie einen Brief von ihrem Paten erhält, der sie auf seine Plantage in Mississippi einlädt. In Wyndriven Abbey zieht der attraktive Bernard sie in seinen Bann. Doch je näher sie sich kommen, desto mehr spürt Sophia seine dunkle Seite. Als ihr junge, schöne Frauen mit rotem Haar erscheinen die ihr selbst sehr ähnlich sehen wird Sophia misstrauisch. Cressac war bereits mehrfach verheiratet, und alle Ehefrauen verschwanden unter mysteriösen Umständen.

     

    Meine Meinung

    In dem Buch geht es um ein wunderschönes junges Mädchen namens Sophia, die nun leider eine Waise ist und zu ihrem Vormund, einem reichen Onkel, in die Südstaaten Amerikas ziehen soll. Das bedeutet für sie sich von ihren Geschwistern zu verabschieden, doch da sie immer nur Gutes von ihrem Onkel gehört hat und sie auch etwas sein Reichtum lockt, freut sie sich über den Umzug.

    In Mississippi angekommen bemerkt sie schnell, dass ihr Onkel Bernard ein attraktiver Charmeur ist, der auf Frauen mit langen roten Haaren zu stehen scheint. Doch er verhält sich ihr gegenüber stehts gut und schenkt ihr die größten Reichtümer. Schnell merkt Sophia aber, dass ihr Onkel auch eine dunkle Seite hat und viele seiner Frauen auf mysteriöse Weise verschwanden oder umkamen.

    Diese inhaltlichen Parallelen zum Blaubart-Märchen haben mir sehr gut gefallen. Besonders gut finde ich, dass die Südstaaten als Schauplatz gewählt wurden. Nicht nur, weil Wyndriven Abbey ein tolles Anwesen ist und man gerne über das alte prunkvolle Haus liest, sondern weil Sophia die Sklavenhaltung aufstößt und sie sich gerne mit den schwarzen Bediensteten anfreunden würde. Somit wird in diesem Jugendbuch eine wichtige Zeit der amerikanischen Geschichte und eine gute moralische Botschaft vermittelt. Denn Sophia kann einfach nicht verstehen, was an den Sklaven anders sein soll, als an ihr selbst.

    Leider hat Sophia nicht immer einen solch positiven Weltblick. Sie ist sehr naiv, hat wenig Durchsetzungskraft und wirkt oft wie ein verwöhntes Püppchen, dass lieber nach Reichtum als nach anderem strebt. Aber auf den Kopf gefallen ist sie nicht und kommt schnell hinter das Geheimnis ihres Onkels. Und verlieben tut sie sich auch noch…

    Es passiert also einiges in diesem Buch, allerdings weiß man sehr schnell wo der Hase langläuft, wenn man das Blaubart-Märchen kennt. Ich hätte mir inhaltlich noch mehr Abwandlung gewünscht, damit das Ende bzw. die Auflösung überraschender ist.

    Trotzdem hat mir das Buch Spaß gemacht und ich würde gerne 3.5 Sterne vergeben.

  17. Cover des Buches Es war einmal - Neue und klassische Märchen (ISBN: 9782496701791)
    Gebrüder Grimm

    Es war einmal - Neue und klassische Märchen

     (37)
    Aktuelle Rezension von: tobi101996

    In dem Buch Es war einmal - Neue und klassische Märchen von den Gebrüder Grimm und Poppy J. Anderson, geht es um die klassischen Märchen, sowie um neue Märchen wie Rapunzel, Rotkäppchen, Dornröschen oder auch um Drosselbart reloaded. Dazu gibt es zu jedem Märchen einen kleinen Text von einem Prominenten, wie Joe Kelly oder Iny Lorentz und vielen weiteren. Die Prominenten haben zu dem jeweiligen Märchen ihre kurze Meinung und die kurze Geschichte verfasst, warum sie genau dieses Märchen so mögen.


    Meine Meinung:

    Mir haben alle Geschichten gut gefallen, manche von ihnen waren mir komplett neu, wie Schneepunzel oder Drosselbart reloaded. Trotzdem haben mir die neuen als auch die alten Märchen gut gefallen und sie sind flüssig geschrieben und einfach zu lesen. Ich mag auch die Bilder zu den einzelnen Märchen sehr gerne. Am Ende des Buches gibt es noch kurze Biographien zu den einzelnen Prominenten und was sie ausmacht.


    Fazit:

    Ein super Märchenbuch für Kinder, als auch für Erwachsene mit Bildern und Lebensweisheiten für das weitere Leben.

  18. Cover des Buches League of Fairy Tales. Die letzte Erzählerin (ISBN: 9783646300543)
    Tina Köpke

    League of Fairy Tales. Die letzte Erzählerin

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92
    Das Buch "League of Fairy  Tale- Die letzte Erzählerin " von der Autorin Tina Köpke ist im Dark Diamonds Verlag erschienen. 

    In den Buch geht es um Peyton.  Sie arbeitet in einen Cafe und wohnt mit ihren besten Freund Rufus zusammen .  Peyton geriet in unwirkliche Situationen und muss feststellen, dass sie von den Gebrüder Grimm abstammt und Wesen der Anderswelt, die sich verirrt haben aufspüren kann.  Hierfür gibt es die Institution- Die Liga.  Doch stehen alle Wesen und Mitglieder auf die gleiche Seite und nehmen die Gesetze der Liga an? 
    Die nächste Frage ist, wird Peyton ihre Aufgabe anerkennen und umsetzen können und in welche Situationen wird sie durch ihre Gabe gebracht? 


    Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive auf der Sichtweise von Peyton, Rufus und Eli geschrieben. 

    Mein Fazit:

    Ich brauchte erstmal etwas um in die Story hineinzukommen, das kann jedoch daran liegen, dass ich seit längerem keine Fantasiebücher gelesen habe. Ebenso musste ich mich wie Peyton erstmal an die Anderswelt gewöhnen.  Die Charaktere und Wesen sind sehr anschaulich beschrieben, dies gefiel mir sehr gut, auch gab es viele Überraschungen, so dass ich durch die Märchen die ich kenne ein anderes Bild von bestimmten "Wesen" hatte. 
    Eine lesenswerte Story, die jedoch noch weiter ausbaufähig ist.  
    Daher gebe ich 4 von 5 Sterne 
  19. Cover des Buches Grrrimm (ISBN: 9783442479672)
    Karen Duve

    Grrrimm

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Die-Glimmerfeen
    Als Märchentante kam ich natürlich nicht an dem Buch 'Grrrimm' von Karen Duve vorbei.

    Ja, man kann die Geschichte um Schneewittchen auch ganz anders erzählen. Was wäre, wenn die Geschichte um Schneewittchen diesmal von einem der Zwerge erzählt wird und dieser sich in das schöne Mädchen verliebt hat, de ganz nebenbei erwähnt, eine gute Lügnerin ist? Eine Frage, die ich auch sehr interessant fand, was will der Prinz eigentlich mit der toten Schönheit? Er kennt sie ja noch nicht einmal?

    Märchen sind nicht unbedingt etwas für zarte Seelchen, aber es hätte auch etwas weniger brutal sein können und an manchen Stellen gerne etwas kürzer.
    So wurden hier fünf der Grimm-Märchen völlig neu aufbereitet. Manche gefielen mir, andere wieder nicht.

    Für mich ein 3,5 Sterne Buch, aber die kann man ja leider nicht vergeben.
  20. Cover des Buches Grimmskrams - Ein Klonk um Mitternacht (ISBN: 9783734841446)
    Marikka Pfeiffer - Miriam Mann

    Grimmskrams - Ein Klonk um Mitternacht

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Nil

    Grimmskrams - Ein Klonk um Mitternacht ist der Auftaktband einer neuen Reihe, die eine außergewöhnliche wie gute Idee hat: Aus den grimmschen Märchenfiguren eine neue Geschichte zu stricken ohne das ihr originäres Flair verloren geht. Der zweite Streich folgt auch bald mit "Die vierzehnte Fee" (Band2).

    Mir hat das sehr gut gefallen, aber ich muss auch zugleich sagen, dass meine Kinder beide nicht sonderlich begeistert waren, auch in 2 Anläufen. Manches mal liegt es ja gerade am Timing, wenn ein Buch nicht gut ankommt, aber leider war es auch beim 2. Mal nicht erfolgreich.

    Ich selbst habe es dann alleine zu Ende gelesen und finde es unterhaltsam, ansprechend bebildert und sprachlich elegant. Was kann man schon mehr wollen als 2 Kinder, die abenteuerlustig sind, eine Drohne die etwas unbekanntes abwirft und dann kommt auch noch ein Frosch ins Spiel!?

    Daher einfach mal selbst hineinlesen und schauen ob es für eure Zwerge passt!

  21. Cover des Buches Reckless 2. Lebendige Schatten (ISBN: 9783791500966)
    Cornelia Funke

    Reckless 2. Lebendige Schatten

     (762)
    Aktuelle Rezension von: raeubertochter

    Lebendige Schatten, der zweite Teil der Reckless Reihe, wird eine Nummer düsterer und erwachsener als noch der erste Band (der ja auch schon düstere Aspekte an sich hatte). Diesmal muss Jacob allerdings nicht seinen Bruder retten, sondern sich selbst, nachdem er die Abenteuer in Steinernes Fleisch nicht ganz unbeschadet überstanden hat ...

    Die Karte von der Spiegelwelt am Anfang des Buches hat gleich zu Beginn mein Fantasy-Herz erfreut und war auch später im Verlauf der Geschichte ein tolles Extra, da Jacob und Fuchs in diesem Band noch mehr in der Spiegelwelt rumkommen. Beide machen im Verlauf der Handlung eine schöne Charakterentwicklung durch, die uns tiefer in ihre Gefühlswelt eintauchen lässt. Außerdem bekommen sie einen Gegenspieler, der es durchaus mit Jacobs Schatzjägertalent aufnehmen kann und der hoffentlich auch in den Fortsetzungen wieder auftaucht.

    Die ganze Story ist insgesamt düsterer und erwachsener, auch bezüglich des Humors als noch der erste Band, als wäre die Atmosphäre gemeinsam mit der Leserschaft erwachsener geworden. Insgesamt also eine spannende Leseempfehlung tendenziell mehr für die Älteren als die Jüngeren!

  22. Cover des Buches The Land of Stories - The Wishing Spell (ISBN: 9780316201575)
    Chris Colfer

    The Land of Stories - The Wishing Spell

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Marzipanmaedchen

    Sehnsüchtig habe ich darauf gewartet. Leider kommt es an land of stories nicht ran. Der Anfang war mir zu langezogen. Jedoch sind die Charaktere toll und auch die erschaffene Welt gefällt mir. Die Akademie ist toll vorallem die Zimmer die wie ihre Besitzer sind und brystal ist toll vorallem weil sie so eine bücherratte ist und als sie ihr bücherzimmer bekommt. 

  23. Cover des Buches Im Bann der zertanzten Schuhe (ISBN: 9783961114672)
    Janna Ruth

    Im Bann der zertanzten Schuhe

     (52)
    Aktuelle Rezension von: moni_loves

    Ich hab lang nicht mehr solch eine überzeugende Märchenadaption gelesen. Gefreut habe ich mich auf eine unterhaltsame Geschichte mit ein wenig Magie. Bekommen habe ich so viel mehr!
    Sophie und Jonas haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Doch während Jonas sich immer mehr zurückzieht und von schrecklichen Albträumen und Flashbacks heimgesucht wird, stürzt sich Sophie Nacht für Nacht in die Arme ihres Prinzen und verliert so immer mehr den Bezug zu sich und ihrem Leben.
    .
    Gerade Jonas innerer Kampf hat mich sehr bewegt. Seine Krankheit wurde einfach unglaublich authentisch vermittelt. Man spürt seine Panik, die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit in jeder Zeile.
    Sophie gibt ihm unerwartet Halt, doch auch sie kann seine Dämonen nicht zähmen. Dies ist seine Last und er muss sich selbst wieder ins Leben kämpfen. Ich bewundere seinen Mut, sich den Ängsten zu stellen. Und seinen Mut sich trotz der mitunter lähmenden Angst einem mächtigen Gegener entgegen zu stellen.
    .
    Sophie erweckt zu Beginn einen lebenslustigen, ungetrübten Eindruck. Sie wirkt mitunter ein klein wenig naiv. Doch hinter dieser Fassade verbirgt sich so viel Schmerz. Nur langsam bröckelt ihre Fassade und Jonas kümmert sich ganz selbstverständlich um sie. Die beiden haben einen besonderen Draht zueinander. Doch auch Jonas kann sie nicht davon abhalten jede Nacht ins DeModie zu gehen und sich nach und nach immer mehr zu verlieren.
    .
    Das DeModie lockt mit seiner fantastischen Kulisse. Alles wirkt magisch und verlockend. Kaum jemand kann sich dem Bann des Klubs entziehen, der nur für wenige sichtbar und betretbar ist. Nur zu gut versteht man die Anziehungskraft welche auch auf Sophie so stark wirkt. Den Rausch der Musik und des Tanzes mit ihrem Prinzen Luca.
    Doch hinter der Fassade lauern Gefahren die Sophie trotz all der Anzeichen nicht wahrhaben will.
    Werden sie diese zerstören oder fällt sie ihnen zum Opfer?
    .
    Faszinierend und magisch, verheißungsvoll und soo gefährlich. Eine Geschichte über das Finden zu sich selbst. Über Freundschaft, Vertrauen und dem inneren Kampf mit sich selbst und der Vergangenheit. Dabei aber immer mit dem richtigen Feingefühl für diese ernsten Themen. Bewegend und hoffnungsvoll.
    Lust auf diesen besonderen Tanz?

  24. Cover des Buches Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin (ISBN: B078YR9CXR)
    Maya Shepherd

    Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

     (24)
    Aktuelle Rezension von: lliz_lovesbooks

    "Dieses Buch beginnt nicht mit "Es war einmal", denn auf diese Weise fanen all die Lügen an, die Jakob und Willhelm in die Welt gesetzt haben"

    Super Einstieg in die Geschichte. Ich liebe die Idee der Verbindung der Märchenwelt mit der realen welt des 21 Jh. 

    Die Bücher erzählen fortlaufend eine Geschichte, doch aufgrund der Kürze des einzelnen Bandes fehlt der Spannungsbogen. 

    Man bekommt keine Verbindung zu den Charakteren und wenn man die Reihe dann nicht in einem Ritt weiterliest oder hört finde ich es schwierig sich in die Story hineinzuversetzen. 

    Es gibt super Ideen, die einen fesseln könnten und wirklich spannend zu erkunden sind, aber man wird leider unterbrochen, wenn man gerade anfängt sich damit zu identifizieren. Die geschaffenen Atmosphäre ist aber sehr gut beschrieben.

    Leider konnte mich auch die Sprecherin des Hörbuches nicht überzeugen, ich alles ziemlich emotionslos und eintönig fand.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks