Bücher mit dem Tag "geheime wünsche"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "geheime wünsche" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Sinful Prince (ISBN: 9783736309906)
    Meghan March

    Sinful Prince

     (122)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Nach der Empire-Reihe startet mit Sinful Prince eine neue Reihe in der es um Tamperence. Sie lernen wir schon in der vorherigen Reihe als Assistentin von Keira. Nachdem ich die Empire-Reihe verschlungen hatte, mussteich sofort mit dieser Reihe weitermachen.

    Die Cover dieser Reihe gefallen mir unheimlich gut und auch der Schreibstil ist wieder locker-leicht, unterhaltsam und fesselnd. Auch hier bin ich nur so durch die Seiten geflogen auch wenn mal nicht viel passiert ist wollte ich dennoch immer wissen was als nächstes geschieht.

    Ich mochte Temperence schon in der vorigen Reihe gerne und war sehr gespannt darauf mehr von ihr zu erfahren. Sie hat einige Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit, die ich nicht erwartet habe. Generell lernt man hier ihr wahres Ich kennen. In einem Club begegnet sie einem Fremden und es wird sehr prickelnd. Aber es geht im ersten Band nicht nur um den geheimnisvollen Fremden. Temperence hat die Chance ihre Leidenschaft, die Kunst, zum Beruf zu machen. Zwischen Arbeit in der Seven Sinners Distillery und der Galerie versucht sie ihren mysteriösen Fremden zu finden.

    Das Ende konnte man sich zwar schon denken aber dennoch war es in gewisser Weise überraschend und sehr spannend.

  2. Cover des Buches Das Leben der Wünsche (ISBN: 9783423139830)
    Thomas Glavinic

    Das Leben der Wünsche

     (218)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer


    Das Buch stand auf der Longlist des deutschen Buchhandels und war 2009 für den „Deutschen Buchpreis“ nominiert. 

     

    Zum Inhalt:

    Jonas trifft eines Tages einen seltsamen Mann im weißen Leinenanzug, der sich neben ihn auf die Bank setzt und ihm anbietet, drei Wünsche zu erfüllen. Nach längerer Diskussion willigt Jonas ein, wenn auch nicht völlig überzeugt. Der Mann erklärt ihm: „Es geht nicht darum, was du willst, sondern darum, was du dir wünschst. Als Tipp, bevor er genauso unvermittelt verschwindet, wie er auftauchte, gibt er Jonas noch folgenden Rat: „Geben Sie Ihren Wünschen Zeit, sich zu entwickeln. Sie können sich nichts anderes Wünschen.“

    Dann werden wir als Leser Zeuge eines ganz normalen Lebens, wie es sich überall irgendwo entwickeln könnte, wenn es die Wünsche nicht gäbe.

     


    Bei diesem Buch hatte ich ein besonderes "Verlangen" mich mit jemandem auszutauschen, denn irgendwie war ich am Ende recht durcheinander und mein erster Bauchgedanke war: "Das habe ich jetzt nicht verstanden."

     

    Wobei ich im Grunde sehr glücklich mit dem Buch hätte sein müssen, da es ganz in meinem Sinne ist: keine gedankliche Gängelung durch den Autor, keine zu schnell vorhersehbaren Entwicklungen, keine schnell durchschaubaren Gedankengänge, sondern völlige Freiheit in der Ausgestaltung der Deutung durch mich als Leser. So liebe ich das. Dennoch ist irgendetwas, was mich daran hinderte, das Buch wegzulegen und zu sagen: klasse!

    Im Gegenteil, ich war ratlos und verwirrt.

     

    Dann begann ich das Buch und die Geschichte Revue passieren zu lassen und entdeckte, dass dies eines der Bücher ist, dass erst durch nachträgliches Nachdenken, seinen Sinn entfalten kann. Nimmt man die Geschichte als reine Geschichte, dann ist es eine recht normale, unterhaltsame Darstellung des Lebens eines Mannes zwischen zwei Frauen. Und damit es nicht zu platt wird, hat der Autor an einigen Stellen kleine mystische und übernatürliche Elemente eingeflochten.

    Damit wird man dem Buch aber nicht gerecht.

    Irgendetwas hielt mich am Nachdenken und dann ließ ich meiner Phantasie wirklich freien Lauf und versuchte zwischen den Zeilen, den Kapiteln und den mystischen Elementen zu lesen:

    Was wenn die mystischen Elemente die Wünsche Jonas darstellen, die nie offen von Jonas ausgesprochen werden, aber eventuell vom Leser/Autor in sein Denken gelegt werden?

    Was, wenn sie, da sie Zeit zur Erfüllung brauchen, sich erst sehr viel später erfüllen und daher auch nie passend zum Fortgang der Geschichte beschrieben werden können, sondern erst mit Verzögerung, sodass es dem Leser erscheint, als passe nichts mehr so richtig zusammen?

    Wenn dies so ist, dann ist das Buch in gewisser Weise genial, da sich die Gedanken und Wünsche nicht automatisch ergeben und auch nicht vom Autor offen gelegt werden, sondern uns als Leser erst dann deutlich werden, wenn sie sich erfüllen. Damit erschließt sich der Protagonist nicht nur durch sein aktuelles Leben sondern auch durch seine geheimsten Wünsche. Der Charakter setzt sich wie ein psychologisches Lebenspuzzle nach und nach zusammen.

    Was mir daran so gefällt, ist, dass es so auch im wirklichen Leben ist: Die geheimsten Wünsche, eben nicht nur das, was wir wollen – wie der Fremde es Jonas auch erklärt – werden nie offen ausgesprochen, werden nie kommuniziert und bleiben stets in uns selbst verborgen. Selbst wenn sie sich erfüllen, geben wir sie nicht unbedingt preis.

    Der zweite Bezug zur Realität, ist die Tatsache, dass sich Wünsche nicht sofort erfüllen, sondern, dass sie in der Tat Zeit brauchen, sich zu entfalten. Wenn sie sich dann erfüllen, geschieht es häufig so unverhofft, dass man es manchmal nicht bemerkt oder man es sich nicht erklären kann und sich fragt: „warum gerade jetzt?“

    Glavinic stellt dies in seinem Buch sehr geschickt dar, ohne groß Aufhebens um die Erfüllung dieser Wünsche zu machen – nur erkennbar für Jonas und damit für uns.

    Den dritten Realitätsbezug sehe ich schließlich darin, dass auch unser Charakter zu einem bestimmten Teil durch unsere geheimsten Wünsche geprägt ist/sein kann.

     

    Wenn diese Einschätzung/Deutung meinerseits stimmt, dann ist auch die Schlussszene genial. Denn Jonas wird dann Opfer seines größten Wunsches: unvermittelt und unausweichlich!

     

    Ein tolles Buch, das sich mir erst im Nachhinein geöffnet und erschlossen hat, genau wie sich die Wünsche der Geschichte zeitversetzt erfüllen, so rundet sich das Verständnis für dieses Buch ebenso zeitversetzt ab. Auch das finde ich sehr gut und sehr gelungen – ob vom Autor beabsichtigt oder nicht!!

     

     

     

     

     

     


  3. Cover des Buches Die blutroten Schuhe (ISBN: 9783939727330)
    Alana Falk

    Die blutroten Schuhe

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Rajet

    Der Schreibstil ist gut zu lesen und macht Spaß.

    Das Cover zeigt sich in sehr hellen Rosatönen, darauf ist eine junge balletttanzende Frau (Kati) in roten Ballettschuhen zu sehen

    Der Klappentext macht neugierig auf eine moderne Märchenadaption. 

    Fazit:
    Obwohl Ballett nicht zu meinen Träumen gehört hat fand ich die Geschichte um die junge Kati spannend. 

    Kati ist eine hochbegabte und ehrgeizige junge Tänzerin. Sie arbeitet hart um ihren Traum als Primaballerina zu erreichen. Aber es scheint der letzte Funke zu fehlen, um ihr Ziel zu erreichen.

    Da tritt Cristan auf den Plan, Handlanger und Seelensammler des Teufels. Er besorgt ihr rote Schuhe und die scheinen ihr das zu geben was ihr noch fehlt. 

    Aber die Schuhe haben Nebenwirkungen, denn umsonst gibt es nichts im Leben. Für ihren Erfolg zahlt sie einen sehr hohen Preis – Gefühlslosigkeit! Und Cristan stellt seine Aufgabe in Zweifel und schließt eine verhängnisvolle Wette mit dem Teufel ab. Wie wird die Geschichte für die beiden ausgehen? Wird Kati ihr Ziel erreichen zu einem hohen Preis? Und wird Cristan seine Wette gewinnen?

    Der Roman ist abwechselnd aus der Sicht von Kati und Cristan geschrieben und zeigt sehr gut den Kampf der beiden im Laufe der vergehenden Jahre – die Verführung, die von den Schuhen ausgeht. Gefühlvoll, aber manchmal auch gnadenlos wird der Weg einer Primaballerina aufgezeigt. 

    Es wird nicht nur die Liebe zum Tanzen erwartet von einer Primaballerina, auch eine Mange Durchhaltevermögen, Willensstärke. Auch der Leistungsdruck und Konkurrenzkampf unter den Tänzerinnen ist enorm hoch.  Ja und dann ist da noch die Sache mit den roten Schuhen …

    Der Roman ist nicht nur eine wunderbare Märchenadaption, die sich gut liest. Nein, sie stellt uns auch die Frage wie weit würden wir für etwas gehen – vielleicht sogar unsere Seele an den Teufel verkaufen! Für diese sehr gut gelungene Asaption vergebe ich gerne 5 Sterne.

  4. Cover des Buches Familien Geschichten | Erotischer Roman (ISBN: 9783966417518)
    Celeste Strong

    Familien Geschichten | Erotischer Roman

     (5)
    Aktuelle Rezension von: mannomania

    FamilienGeschichten von Celeste Strong
    Ein erotischer Roman mit 160 Seiten, erschienen am 30.04.21 bei bpb

    Fazit:
    Danke an bpb für dieses RezensionsExemplar, ich freute mich und war schon mächtigst gespannt drauf.

    Das heisse Cover liess mich ja schon so Einiges erahnen...

    Und tatsächlich, hier ging es wirklich hoch und familiär heiss, lasziv und erotisch daher - ein toller, frivoler PotpourriMix, aus einer anderen Sichtweise.

    Mir gefiels, zudem kurzknapp auf den Punkt gebracht! Bitte mehr davon...

  5. Cover des Buches Anne - Ich weiß, was ich will | Erotischer Roman (ISBN: 9783966419468)
    Linda May

    Anne - Ich weiß, was ich will | Erotischer Roman

     (12)
    Aktuelle Rezension von: dia78

    Das Buch "Anne - Ich weiß, was ich will" wurde von Linda May verfasst und erschien 2021 im blue panther books Verlag.

    Die Autorin nimmt uns mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Von ganz unten bis zu einem Höhenflug zum Anderen. Die Protagonisten sind sehr gut und detailreich beschrieben und auch die expliziten Stellen sind sehr gut beschrieben und nehmen uns mit auf den Weg der Wiederfindung der Lebenslust.

    Die Wortwahl und der Sprachstil sind der Geschichte sehr zuträglich und man fliegt nur so durch die Seiten. Man kann mit den Protagonisten leiden, lachen, weinen, zornig sein und zudem so manches exklusiv miterleben.

    Jeder, der gerne erotische Romane liest, den kann ich das Buch sehr empfehlen.

  6. Cover des Buches Verschmähte Träume (ISBN: 9783944354132)
    Mina Urban

    Verschmähte Träume

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Blaustern
    Sabine ist tagein und tagaus eine vorbildliche Hausfrau und Mutter. Doch plötzlich, als ihr Mann mit 6 Dosen Linsensuppe zu Hause aufkreuzt und damit ihren ganzen Essensplan durcheinanderbringt, merkt sie, dass sie seit langem nur noch eine Rolle spielt, die sich ständig wiederholt. Dazu ist sie sexuell unzufrieden, denn ihr Mann hat schon lange das Interesse an ihr verloren. Durch diese Bagatelle stellt Sabine nun ihr ganzes Eheleben in Frage und merkt endlich, dass sie selbst auch noch ein Leben hat und nicht nur die Familienmitglieder. Sie befiehlt sich, wieder mehr an ihre Bedürfnisse zu denken und genießt schließlich ihre freie Zeit. Sie trifft sich mit Freundinnen und lässt den sehnsüchtigen Phantasien ihren Willen. Die Veränderung in ihrem Leben bringt ein erstaunliches Fazit.
    Sabines Problem kennen sicher viele Frauen. Sie vergessen ihr eigenes Ich, um nur noch für das Glück und die Versorgung der anderen da zu sein. Dabei bleiben sie selbst auf der Strecke und werden immer unzufriedener. Sabine flüchtet sich in Träumereien mit anderen Männern und ersucht auch deren Aufmerksamkeit. Dass dies auf diesem Wege nicht funktioniert, stellt sie erst viel später fest, nämlich dann, als sie langsam begreift, sich erst einmal selbst lieben zu müssen. Sabines Weg dorthin ist schwer. Immer wieder plagen sie Selbstzweifel, und so freut und leidet man mit ihr und wünscht ihr einen erstrebenswerten Ausgang. Über das Thema kann man viel Grübeln und Vergleiche ziehen oder sich einfach nur gut unterhalten lassen. Die 23 Kapitel lassen sich Dank der großen Schrift schnell lesen.
  7. Cover des Buches Die Macht der Lustspiele | Erotischer Roman (ISBN: 9783750701557)
    Laura Lee Logan

    Die Macht der Lustspiele | Erotischer Roman

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch, " Die Macht der Lustspiele", der Autorin Laura Lee Logan, handelt von Jacky und ihren Ehemann Lucas.

    Jacky träumt davon begehrt zu werden. Bei einen Mädelsabend kommt sie einen anderen Mann sehr nahe.  Von diesem Vorfall berichtet sie ihren Ehemann. Um die Ehe zu retten wollen sie mehr Erotik in ihren Alltag bringen. Wird dem Paar dies neben dem Alltag und der Kindererziehung gelingen?

    Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben.

    Mein Fazit:

    Die Autorin hat einen flüssigen und anschaulichen Schreibstil. Die Handlung baut sich sehr gut auf. Ich finde es toll, dass man das Paar nach und nach sehr gut kennenlernt. Die Charaktere entwickeln sich weiter.  Es gibt einige explizit erotische Szenen, welche sehr abwechslungsreich sind. Das Paar probiert einiges aus und schlüpft in neue Rollen.

  8. Cover des Buches Bekenntnisse eines Callgirls (ISBN: 9783548368689)
    Alma Kand

    Bekenntnisse eines Callgirls

     (7)
    Aktuelle Rezension von: -BuchLiebe-
    Wie die Sucht nach Sex zum einzigen Lebensinhalt werden kann.

    Die Autorin erzählt wie es dazu kommt, dass sie eine Sucht nach Sex entwickelt. Und auch wenn es an sich nichts Negatives ist, wird es das aber sobald es zur Sucht ausartet. Sie erzählt weiter wie sie die Sucht praktiziert und sich in diesem Gebiet weiter entwickelt. Dabei ist sie sehr detailliert und direkt, also nichts für jemand der schnell rot wird. 😉

    Dabei lässt sie sich erniedrigen und vergisst auf sich selbst und ihren Körper aufzupassen. Sie beschreibt auch die ungesunde Beziehung zu einem der sie nur ausnutzt und ausnimmt. Und auch den Grund warum sie von ihm nicht loskommt.

    Noch bevor sie ihre Sucht zum Beruf macht, bin ich von manchen Szenen schockiert. Auf welche Weise sie Männer kennen lernt, was diese sich rausnehmen und die Autorin es dann aber auch mitmacht. Für mich unverständlich, allerdings leide ich auch nicht an dieser Sucht. Ich habe solch schamloses Verhalten noch nie erlebt und frage mich ob Männer eine Art Antenne haben mit welchen Frauen sie sowas abziehen können.

    Erschütternd auch der Bericht von den zwei Überfällen welche ihre Karriere beenden. Da musste sie schlimmes durchstehen.
    Auch die Beschreibung wie schwer es ihr fällt da raus zu kommen und es wirklich alles zu beenden hat mich ergriffen. Wie tief sie in dem Teufelskreis der Sucht drin steckt.

    Sehr gut ist, dass sie sich professionelle Hilfe von Therapeuten sucht. Ich hoffe sehr, dass sie es mit deren Hilfe schafft.

    Versöhnlich ist das Ende als die erzählt, dass sie doch noch wahre Liebe gefunden hat und es schafft mit „nur“ einem Mann glücklich zu sein. Ich hoffe das bleibt so.

    Fazit: Eine interessante Lebensgeschichte mal so ganz anders, als was man sonst so liest. Allerdings muss man sich in das Milieu trauen.
  9. Cover des Buches @E.R.O.S. (ISBN: 9783838707990)
    Greg Iles

    @E.R.O.S.

     (80)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Ein wunderbares geheimes Sex-Portal im Web ermöglicht es den Schönen und Reichen ein wenig anonym zu sein. Doch als auf das erste Opfer ein weiteres folgt, wird Harper Cole, der Systembetreuer der E.R.O.S.-Website stutzig. Von Seiten der "Offiziellen" ermittelt Dr. Arthur Lenz vom FBI und beide wissen, das sie nur gemeinsam diesen teuflich gewieften Killer schnappen können.

    Ein klassischer Thriller im Dark Web und garantierte Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.
  10. Cover des Buches Venezianische Nächte (ISBN: 9783864434341)
    Felicity La Forgia

    Venezianische Nächte

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Veritas666
    Ich dachte echt ich müsste kreischen, als ich herausgefunden hab, das Niccolo und Clara tatsächlich ihr eigenes Buch haben. Also wusste
    ich auch wenn es die falsche Reihenfolge ist MUSS ich es lesen ♥.
    Diese Story ist noch einen Tick anders als das in dem es um Tizian geht, aber ich liebe diese Story einfach und es wurde mir vieles
    erklärt das mir bei dem anderen offen geblieben ist.

    Auch diese beiden Charakteren sind einfach super ausgeschrieben, haben tiefe und eine Vergangenheit. Ich habe mitgefiebert und man so
    ein Buch bei 30 Grad draußen zu lesen ist nicht wirklich zu empfehlen *grins

    Etwas schade finde ich dass das Buch komplett aus Claras Sicht geschrieben wurde, außer der Prolog war aus Niccolos Sicht. Ich bin es
    gewohnt das es aus beiden Sichten geschrieben wird, dennoch macht es dem ganzen keinen Abbruch.

    Wiedereinmal entführt Felicity LaForgia einen auf eine Achterbahn der Gefühle, mit purem Nervenkitzel, bei dem man stellenweise
    echt die Luft anhält und sich fragt ob es zu weit geht. Aber die Autoren haben gut recherchiert und alles passt einfach perfekt.

    Ich fand es irgendwie extrem rührend, das er erst zu Clara sagt das es eine Ehre ist sie würde in Tizians Seilen hängen, aber dann
    will er sich weigern das sie das tut ♥ Ich liebe diese Mischung einfach die zu diesem Genre gehört. Egal wie heftig es wird, es ist
    niemals Zwang da...

    ich würde empfehlen dieses Buch vor "Claimed: Verhängnisvolle Gier" zu lesen da es die Vorgeschichte ist. Ansosten einfach das perfekte
    Buch dieses Genres.
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks